CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Über das Kontaktformular kannst du uns jederzeit kontaktieren, selbst wenn du kein registriertes Mitglied ("Insasse") unseres schönen Käfigs bist. Egal, mit welchen Fragen oder Anliegen du dich bei uns meldest, wir werden versuchen, dir schnellstmöglich weiterzuhelfen.

WCW/nWo Halloween Havoc 1998

Name der Veranstaltung: WCW/nWo Halloween Havoc 1998
Datum: 25.10.1998
Liga: World Championship Wrestling
Art: Pay Per View
Ort: Las Vegas, Nevada, USA
Halle: MGM Grand Arena
Zuschauer: 10.663
Ausstrahlungsart: Live
Ausstrahlungsdatum: 25.10.1998
Kommentatoren: Tony Schiavone, Bobby Heenan & Mike Tenay
PPV-Buyrate (relativ): 1.23
Singles Match
Wrath besiegt Meng (4:23)
Singles Match
Singles Match
Alex Wright besiegt Fit Finlay (5:09)
Singles Match
Saturn besiegt Lodi (3:50)
Buff Bagwell & Rick Steiner besiegen nWo Hollywood (Scott Steiner [Ersatz für Scott Hall] & The Giant) (c) (8:24) - TITELWECHSEL !!!
No Disqualification Match
Singles Match
Scott Hall besiegt Kevin Nash durch Count Out (14:19)
Singles Match
- Im Tag Team Title Match verließ Buff Bagwell das Match und ließ Rick Steiner alleine im Kampf zurück. Dennoch gewann Rick Steiner die Titel, begann seine offizielle Titelregentschaft dann am nächsten Tag mit seinem neuen, auserwählten Partner Kenny Kaos.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
chaos1984 schrieb am 23.06.2016:
[7.0] "Zu aufgeblähte Card. Matches wie Wrath gegen Meng oder Wright gegen Finlay hätte es wegen Belanglosigkeit nicht gebraucht. Nicht dass jetzt ausgerechnet die Beiden das Lowlight waren, aber die Zuschauer waren daran nicht interessiert. Davon ab ist der Event aber super kurzweilig. Die Kulisse ist die schönste Havoc Deko, die WCW je hatte. Die Crowd war auch super dabei. Das WCW TT Title Match wird von dieser tollen Crowd super getragen. Alle wollen sehen, das Rick seinen Bruder in die Finger bekommt. Dann der Turn von Bagwell, mit denen jeder rechnete, aber Rick holt dennoch den Sieg und bekommt sein Match gegen Scott. Super Unterhaltsam. Unfassbar wie over hier Wrestler wie Raven, Jericho, beide Steiners und Bagwell waren. Doch dann, als die Big Matches anstehen, dann verflacht der Event leider. Sting gegen Hart ist enttäuschend. Hall gegen Nash lebte zumindest von der Konstelation und der Story, mehr aber auch nicht. Hogan gegen Warrior ist ein Desaster. Diese 3 Matches mit diesen Leistungen verhindern dass hier einer der besten WCW PPV`s ever gezeigt wird. Was bei 1, 2 Matches weniger, und vernünftiger Leistung in den angesprochenen 3 Matches durchaus drinne war. Goldberg gegen DDP war ein gelungener Main Event der den Gesamteindruck dann wieder deutlich anhebt."
DrKnowsItAll schrieb am 08.05.2016:
[5.0] "Keine schlechte Show. Hier fiel mir mal wieder auf, die abwechslungsreich und vielschichtig die damaligen WCW-PPVs im Vergleich zu den eher gleichförmigen PPVs der WWF waren. Cooles Opening Match und Wrath sah hier körperlich und wrestlerisch ziemlich gut aus, ich war überrascht. Disco gegen Juvi war auch gut, wie auch Wright gegen Finlay. Kidman vs. Disco Inferno auch nicht schlecht. Die Steiners gegeneinander zu sehen fand ich cool. Hall gegen Nash ging okay, Bret Hart gegen Sting war dagegen nicht so toll, wurde aber noch von Hogan vs. Warrior unterboten. Netter Main Event, der die Show gut abschloss."
cradlerocker schrieb am 04.09.2014:
[6.0] "Bißchen schwer zu bewerten das Ganze. Einerseits hatte man einige völlig unnötige Interviewsegmente, die mehr genervt haben, als Stimmung für die weiteren Matches zu erzeugen. Auch kann man über das Booking des PPVs auch in der Undercard wahrlich streiten. Dennoch habe ich mich insgesamt gar nicht so schlecht unterhalten gefühlt und bis auf Hogan vs Warrior war auch kein längeres schlechtes Match dabei. Daher gebe ich dem ganzen Mal sechs Punkte, auch wegen dem unerwartet guten Main Event. Wäre ich allerdings zur damaligen Zeit US-Kunde gewesen, wäre ich sicherlich stocksauer gewesen und meine Bewertung würde wesentlich schlechter ausfallen. Da es die Show ja aber mittlerweile mit vollem Main Event zu sehen gibt, beziehe ich meine Note mal wirklich allein auf den Event."
Babus schrieb am 17.05.2013:
[3.0] "In "Insiderkreisen" schwer geschätzt? Das muss aber ein sehr exklusiver Zirkel sein, denn abseits von Bischoff und Co. war das Feedback auf den Halloween Havoc 1998 desaströs. Da hat man schon 3 Stunden zu Verfügung und schafft es trotzdem den PPV derart zu überziehen, dass ein Hauptteil der US-Kunden das Ende des Main Events gar nicht sehen kann. Auch wenn man das verjobben von Raven zu diesem Zeitpunkt ja schon längst gewohnt war, ist die Midcard trotzdem durchzogen von fragwürdigen Booking - allen voran dem Tag Team Kampf mit nur halben Tag Team Champions und der völlig unnötigen Hogan vs. Warrior Neuauflage. Kaum weniger schlimm ist das Ergebnis des Hauptkampfes: Goldberg vs. DDP war zwar an sich ein gutes Match, aber bei dem Aufbau, den man speziell in DDP 1998 investiert hat, hat man hier wieder einmal den richtigen Zeitpunkt für einen klaren Titelwechsel verpasst - was ein Wunder ist, wenn man bedenkt wie oft man den WCW Titel an sich wechseln ließ. Mit Starrcade 97 hat die WCW es verpasst im PPV-Geschäft an der WWF vorbeizuziehen, mit Halloween Havoc 1998 hat man sich den PPV-Markt auf ewig verbaut."
y94 schrieb am 21.07.2010:
[5.0] "Goldberg gegen DDP war ein wirklich strakes Match, Hogan gegen Warrior bleibt wegen seines Trashfaktors in Erinnerung"
WCWler schrieb am 18.10.2008:
[5.0] "Guter Opener, schönes Match zwischen Hart und Sting und der Rest geht so bis sehr schlecht."
LexLuger4ever schrieb am 24.02.2008:
[10.0] "In Insiderkreisen ein sehr beliebter und geschätzter PPV, der für seine Länge von klar über 3 Stunden schon unvergessen bleiben wird! Die letzten 5 Matches auf der Card hielten im Großen und Ganzen die Versprechungen, sodass ich auch über den meisten Unfug von davor hinwegsehen kann!"
Bhandu schrieb am 23.11.2007:
[8.0] "Der PPV kann fast schon als Endpunkt der großen Zeit der WCW (1996 bis 1998) gesehen werden - und man bot hier noch einmal eine gute Show. Zwar war einiger Leerlauf dabei, doch insgesamt bot man mehr als 3 Stunden lang gute Unterhaltung."

5.69
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 15
Anzahl Kommentare: 9
10.0 1x
9.0 0x
8.0 2x
7.0 3x
6.0 2x
5.0 5x
4.0 1x
3.0 1x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 6.07
Durchschnitt nur 2016: 5.75
Durchschnitt nur 2015: 7.50
Durchschnitt nur 2014: 6.00
Durchschnitt nur 2013: 3.50
Durchschnitt nur 2012: 5.00
Durchschnitt nur 2010: 5.00
Durchschnitt nur 2009: 7.00
Durchschnitt nur 2008: 7.50
Durchschnitt nur 2007: 8.00

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 24.06.1995
Die zweite „Hall Of Fame“-Zeremonie der WWF
The Grand Wizard (WWWF, 197x)The Fabulous Moolah (WWF, 1999)Antonino Rocca (NWA, 195x)Ivan Putski (WWF, 198x)
The Grand Wizard, Fabulous Moolah, Antonio Rocca, Ivan Putski, George Steele, Pedro Morales und Ernie Ladd werden bei der zweiten „Hall Of Fame“-Zeremonie der World Wrestling Federation in die Ruhmeshalle aufgenommen.


Kennst du schon diese Fehde?
The Undertaker (WWF, 1993)Paul Bearer (WWF, 1992)Giant Gonzales (WWF, 1993)Harvey Wippleman (WWF, 1993)
Frage: Womit kann man einen Riesen wie den Undertaker stoppen? Nahe liegende Antwort: Mit einem noch größeren Riesen. Der Undertaker ging als einer der Top-Favoriten in den Royal Rumble 1993, in dem der WrestleMania-Herausforderer des WWF Champions Bret Hart gekürt werden sollte. Als er ins Match ka...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Chris Jericho (WWE, 2009)Stephanie McMahon (WWE, 2009)
Stephanie McMahon: "In just two weeks, the Road to WrestleMania begins with the Royal Rumble. 30 superstars will compete in the Royal Rumble Match and the winner will go on to headline WrestleMania 25. Now we're all looking forward to the Royal Rumble and we're...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
funny_kennedyscream
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!