CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

WWF Royal Rumble 2001

Name der Veranstaltung: WWF Royal Rumble 2001
Datum: 21.01.2001
Liga: World Wrestling Federation
Art: Pay Per View
Ort: New Orleans, Louisiana, USA
Zuschauer: 17.137
Ausstrahlungsart: Live
Ausstrahlungsdatum: 21.01.2001
Kommentatoren: Jim Ross & Jerry Lawler
PPV-Buyrate (relativ): 1.35
The Dudley Boyz (Buh Buh Ray Dudley & D-Von Dudley) besiegen Christian & Edge (c) (9:58) - TITELWECHSEL !!!
Ivory (w/Steven Richards) (c) besiegt Chyna (3:27)
- Jeff Hardy und Matt Hardy eliminieren Bull Buchanan
- Jeff Hardy und Matt Hardy eliminieren Faarooq
- Jeff Hardy eliminiert Matt Hardy
- Jeff Hardy eliminiert sich selbst
- Drew Carey eliminiert sich selbst
- Kane eliminiert Grandmaster Sexay
- Kane eliminiert Steve Blackman
- Kane eliminiert Al Snow
- Kane eliminiert Raven
- Kane eliminiert Perry Saturn
- Kane eliminiert The Honky Tonk Man
- The Rock eliminiert The Goodfather
- Kane eliminiert Tazz
- Test eliminiert William Regal
- The Big Show eliminiert Test
- The Big Show eliminiert K-Kwik
- The Rock eliminiert The Big Show
- The Undertaker eliminiert Bradshaw
- Kane eliminiert Crash Holly
- Kane eliminiert Albert
- The Undertaker eliminiert Hardcore Holly
- The Undertaker eliminiert Val Venis
- Kane und The Undertaker eliminieren Scotty 2 Hotty
- Steve Austin eliminiert Haku
- Rikishi eliminiert The Undertaker
- The Rock eliminiert Rikishi
- Steve Austin eliminiert Billy Gunn
- Kane eliminiert The Rock
- Steve Austin eliminiert Kane
Startnummern im Royal Rumble Match:
01. Jeff Hardy
02. Bull Buchanan
03. Matt Hardy
04. Faarooq
05. Drew Carey
06. Kane
07. Raven
08. Al Snow
09. Perry Saturn
10. Steve Blackman
11. Grandmaster Sexay
12. The Honky Tonk Man
13. The Rock
14. The Goodfather
15. Tazz
16. Bradshaw
17. Albert
18. Hardcore Holly
19. K-Kwik
20. Val Venis
21. William Regal
22. Test
23. The Big Show
24. Crash Holly
25. The Undertaker
26. Scotty 2 Hotty
27. Steve Austin
28. Billy Gunn
29. Haku
30. Rikishi
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
paddy schrieb am 27.07.2015:
[9.0] "Ganz starker PPV zum Jahresanfang mit einer wirklich guten Undercard und einem großartigen Rumble-Match im Main Event. Das World Tag Team Match die Show starten zu lassen war eine gute Wahl - ein wirklich temporeiches und kurzweiliges Match mit überraschenden Siegern. Das Ladder Match zwischen Benoit und Jericho ist einer der vergessenen Klassiker. Die beiden zeigen ein absolut großartiges Ladder Match, das bei vielen anderen Shows eindeutes MotN gewesen wäre. Kompliment an die beiden Arbeitstiere im Roster. Absoluter Schwachpunkt der Show war die Farce rund um Chyna - das hätte man sich getrost sparen können. Das World Title Match litt ein wenig an der Heel/Heel-Ausgangslage und dem Zirkus rund um Trish und Steph, nichtsdestotrotz war es ein ordentliches Match mit einer konsequenten Story. Austins Eingriff war ebenso logisch wie die spätere Rache Hunters im World Title Match. Es ist nur schade, dass Kurt Angle mal wieder zur Randnotiz degradiert wurde. Das Royal Rumble Match machte dann aus dem bis dato guten Event einen sehr guten. Absolut großartiges, top-besetztes Match, das völlig ohne Schwächephasen auskam und noch heute locker mit dem von 2007 zu einem der zwei besten Matches dieser Art zählt. Vom starken Beginn mit den Hardys, Drew Carey's Auftritt und der Hardcore-Phase bis zum Mittelteil rund um Kanes Dominanz und dem Auftreten der Topstars war alles sehr stimmig und unterhaltsam. Auch Big Show feierte ein starkes Comeback. Dieser Rumble hat schlicht sehr unvergessliche Momente geschaffen und das Match gipfelte schließlich in der Reunion der BoD und dem starken Finish rund um Kane, Rocky und Austin. Insgesamt also ein vollends gelungener Start ins neue PPV-Jahr, der zusätzlich zur starken Matchqualität die Stories sinnvoll fortführt und den Weg zu einer der besten Manias aller Zeiten ebnet."
Micha1704 schrieb am 16.07.2015:
[10.0] "Für mich der beste Royal rumble aller zeiten! Guter Opener gefolgt von einem der besten Ladder Matches allerzeiten. Solides Womens Match. Dann kam ein richtig gutes WWE Titel Match und einer der besten Rumble Matches ever!"
Dominic89 schrieb am 10.04.2015:
[8.0] "Starker PPV. So stellt man sich den Rumble vor. Ein guter Opener mit dem Tag Title Match In der Midcard ein geniales Ladder Match von Benoit und Jericho. Ein starkes Mein Event Match mit Angle gegen HHH. Aber vor allem das Rumble Match selber war richtig gut. Es kam nie Langeweile auf, das Publikum war voll dabei und mit Austin der perfekte Sieger für den Rumble 2001."
Wrestling Forever schrieb am 27.01.2015:
[10.0] "Mein absoluter Lieblings Royal Rumble PPV wenn ich das Match von Ivory vs Chyna weglasse das war sehr schlecht (*1/4). Hab ich einen perfekten WWF PPV. Der Opener war stark eins der unzähligen Tag Team Matches von den Dudley Boyz und E&C. Auch der Wazzup Headbutt haben Edge und Christian nachgemacht hat Schlussendlich nichts gebracht die Dudleys holten sich die WWF World Tag Team Champion (***1/4). Zu den drei empfehlenswerten Matches jeweils mehr in den Guides, volle Punktzahl."
colonel schrieb am 08.01.2015:
[9.0] "Verdammt guter PPV mit einem starken Opener, der schön zeigt wie unheimlich over die Dudleys zu diesem Zeitpunkt waren. Das folgende Leitermatch ist ein absoluter Klassiker. Wenn es vielleicht nicht das beste Leitermatch aller Zeiten war (obwohl viele Konkurrenten fallen mir da gar nicht ein) so war es doch bestimmt das härteste. Meine Herren haben es sich die beiden Kanadier besorgt. Das Divenmatch war dann o. k. zum runterkommen. Zu mehr aber auch nicht. Das Titelmatch war leider nur ordentlich und nicht großartig, da einfach zuviel Storyline im Match war. Der eigentliche Rumble hatte endlich wieder mehr Starpower als in den letzten Jahren und hat überwiegend Spaß gemacht. Insgesamt sicher einer der stärksten Rumbles aller Zeiten."
Hypocrisy schrieb am 03.05.2014:
[9.0] "Wahrscheinlich einer der besten Rumble ever. Das Tag Team Title Match zu Beginn war gleich mal darauf aus, die Crowd so richtig in Stimmung zu bringen und ich am TV hätte gerne ein paar Minuten länger zuschauen wollen. Selbiges möchte ich vom IC Title Match zwischen Benoit und Jericho behaupten. Beiden Männern war es zum damaligen Zeitpunkt einfach unmöglich, gegeneinander ein schlechtes Match zu zeigen und mit der Ladder Match Stipulation kam da noch viel Neues dazu. Das Women's Match war so kurz, dass es mich nicht gestört hat. Das World Title Match war voll in der storyline so dass Steve Austin eben eingreifen musste. Der Royal Rumble selbst ist für mich einer der besten Rumble aller Zeiten trotz suboptimaler Besetzung. Hier wurde einfach das Beste aus allen Beteiligten herausgeholt. Göttlich der Moment, als Scotty 2 Hotty in den Ring mit Kane und dem Taker soll."
MaidenFan666 schrieb am 20.01.2013:
[9.0] "Ein fantastischer PPV! Bis auf das Womens Match waren alle Matches solide bis weltklasse. Ein super starkes Ladder Match, ein gutes WWF Titelmatch und ein starker Rumble machen diesen PPV zu einem der besten der WWE Geschichte! Absoluter Must See PPV!"
Mick Funk schrieb am 30.11.2012:
[8.0] "Guter PPV. Ansehnlicher Opener, ein sehr starkes Laddermatch und ein toller Rumble bringen die Bewertung auf 8 Punkte. Angle vs Hunter hätte die Wertung noch höher ausfallen lassen können, enttäuschte aber leider doch ein wenig. Über das Divenmatch braucht man keine Worte zu verlieren, es war glücklicherweise sehr kurz. Unterm Strich eine empfehlenswerte Veranstaltung mit zumindest einem Match, dass man unbedingt gesehen haben sollte und Pflicht für alle Fans des Rumble-Matches."
Spearman schrieb am 25.03.2012:
[9.0] "Eine tolle Show, die keinen Downer hatte und mich durchweg sehr gut unterhalten hat. Opener macht gleich schon mal sehr viel Spaß, gutes Match die Fans gehen absolut auf den Titelwechsel ab(**3/4). Dann gleich schon das MOTN. Ein großartiges Ladder-Match mit einer Leiter, die als Waffe eingesetzt wird. Die beiden liefern eines der besten Ladder Matches ab(****). Das Diven Match war okay(DUTT). Das WWF-Title Match war gut, von der Story her, zog sích aber am Ende leider ein bisschen sehr. (***1/4) Der Rumble war toll, mit super Stories, guten Comedyeinlagen, den Hardcoreteil fand ich super."
Jack London schrieb am 23.03.2012:
[9.0] "Ich hatte mal wieder Lust, einen etwas älteren WWE-PPV zu gucken und meine Wahl fiel auf diese Show. Und es war eine gute Idee, denn diese Show war richtig stark. Der Opener gefiel mir gleich extrem gut, mit einer schönen Bearbeitung gegen die Kopf/Nacken-Gegend von Devon, die Fans gehen auf den Titelwechsel richtig ab. Das Ladder-Match war großartig, insbesondere weil die Leiter hier als Waffe und nicht als Mittel zu sinnlosem Rumgespotte verwendet wurde. Die Matchstory bei Angle gegen HHH mit der Beinbearbeitung gefiel mir eigentlich sehr gut, leider war das Match relativ langweilig und zog sich stellenweise wie Kaugummi. Den Rumble fand ich dann simpel gesagt klasse. Extrem unterhaltsam, kurzweilig, mit vielen kleinen und großen Momenten, die diese Matchart einfach so gut machen. Für mich einer der besten WWE-PPVs überhaupt."

8.99
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 69
Anzahl Kommentare: 34
10.0 29x
9.0 21x
8.0 17x
7.0 2x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 9.12
Durchschnitt nur 2015: 9.15
Durchschnitt nur 2014: 9.00
Durchschnitt nur 2013: 7.50
Durchschnitt nur 2012: 8.50
Durchschnitt nur 2011: 8.00
Durchschnitt nur 2010: 9.67
Durchschnitt nur 2009: 8.83
Durchschnitt nur 2008: 9.39
Durchschnitt nur 2007: 9.45

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 26.10.1897
McLeod gewinnt American Heavyweight Title
Kein Bild verfügbar
Dan McLeod besiegt Martin Burns in Indianapolis, Indiana um sich damit zum ersten Mal in seiner Karriere die American Heavyweight Title zu holen.


Kennst du schon diese Fehde?
John Cena (WWE, 2010)Mark Henry (WWE, 2010)Batista (WWE, 2010)Vince McMahon (WWE, 2010)
John Cena und Batista gewannen bei WrestleMania 21 am selben Tag ihre ersten World Titles. Beide enterten damit den Main Event und waren danach über Jahre die Zugpferde und Top-Babyfaces der Liga. Das änderte sich im Sommer 2009, als Batista über eine Auseinandersetzung mit Rey Mysterio zum Heel tur...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Colt Cabana (ROH, 2005)
Colt Cabana: "I figure on such an occasion, on a tournament of trios, where three people are all fighting for one common cause, and my tag partner is Steve Corino, that I would make a list of my own. Ladies and gentlemen: I give to you a list, by Colt Cabana, of...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_japanesestarsinuniform
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!