CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Bei unserem PPV-Tippspiel kannst du für jeden WWE- und TNA-Pay Per View deine Tipps für Matchsieger und besondere Ereignisse abgeben und deine hellseherischen Fähigkeiten mit anderen Insassen messen. Alles, was du dafür benötigst, ist ein Konto auf unserem Cageboard, um Tipps abgeben zu können. Die jeweiligen Tippthreads werden an jedem Mittwoch bzw. Freitag vor einem Pay Per View erstellt.

WWF No Way Out 2001

Name der Veranstaltung: WWF No Way Out 2001
Datum: 25.02.2001
Liga: World Wrestling Federation
Art: Pay Per View
Ort: Las Vegas, Nevada, USA
Halle: Thomas & Mack Center
Zuschauer: 15.223
Ausstrahlungsart: Live
Kommentatoren: Jim Ross, Jerry Lawler & Tazz
PPV-Buyrate (relativ): 1.6
The Big Show besiegt Raven (c) (4:20) - TITELWECHSEL !!!
Singles Match
Triple H besiegt Steve Austin (36:31)
- Singles: Steve Austin besiegt Triple H (12:20)
- Street Fight: Triple H besiegt Steve Austin (28:10)
- Steel Cage: Triple H besiegt Steve Austin (36:31)
Kat May Get Naked Or Must Become Property Of RTC Match
Steven Richards (w/Ivory) besiegt Jerry Lawler (w/The Kat) (5:31)
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
colonel schrieb am 09.01.2015:
[9.0] "Eher schwacher Opener um den WWE-Titel, den ich am wenigsten vermisse: die Hardcore Championship. Diese total konfusen und langweiligen "Schlachten" konnten mich irgendwie nie unterhalten. Ganz im Gegensatz zu Y2J, Benoit und Eddie. Die drei sind immer für ein unterhaltsames Match gut. So auch hier und sie schaffen es sogar den Nichtskönner X-Pac durchzuschleppen. Das Diven Match war gar nicht mal so schlecht wie zu befürchten war. Allerdings war es auch meilenweit von gut entfernt. In der Mitte der Show kam das Match oder eher gesagt die Schlacht des Abends. Meine Herren war das Match brutal. Aber so war das in der Attitude Era. Neben bekloppten Booking gab es auch immer wieder geile Matches. Für mich ein 10 Punkte-Match. Um das Publikum wieder abzukühlen ist der King genau der Richtige. Seine Comedy-Matches langweilen mich immer wieder aufs neue. Danach gibt es ein ordentliches Tables Match. Brauchbar aber nicht überragend. Der Main-Event ist dann bis auf den bekloppten Eingriff von Big Show wieder echt gut und rundet den Event gebührend ab. Es gab zwar drei schlechtere Matches, aber die gingen alle nur um die fünf Minuten und so hatte man genug Zeit für die guten bis genialen Matches. Daher 9 Punkte!"
CMFabe schrieb am 08.11.2013:
[7.0] "Opener war nicht wirklich ein Match und hätte ich auch nicht wirklich gebraucht. War aber wohl als Opener recht sinnvoll (1/2*) I-C Title Match siehe Matchguide (***3/4) Stephanie vs Trish war deutlich besser als erwartet. Beide bemühen sich, die Crowd ist gut dabei und durch die Story ist für Feuer gesorgt. Zudem gefiel mir das Finish mit Regal (*3/4) Three Stages of Hell siehe MG (****3/4) Richards vs Lawler war nicht so dolle und das Finish wirkte upgefucked (*) Das Tables Match war leider ziemlich unspektakulär. Aufgefallen ist mir zudem, dass die synchronen Moves der BoD nur einmal wirklich synchron waren (**) Main Event siehe MG (***3/4) Eine guter PPV vor dem Größten Event des Jahres. Man hatte einen MotYC + 2 starke Matche und ein ansonsten eher unauffälliges Rahmenprogramm ohne größeren Schnitzer."
MaidenFan666 schrieb am 20.01.2013:
[9.0] "Ein fantastischer PPV! Austin vs Triple H waren 40 Minuten Wrestling vom feinsten. Das 4 Way Match war Nonstop Wrestling und der Main Event war ebenfalls spannend und sehr gut gemacht. Die übrigen Matches gingen so aber insgesamt doch ein spitzenmäßiger Event!"
Wrestling Forever schrieb am 18.09.2012:
[10.0] "Einer der besten WWF PPV aller Zeiten und der beste NO WAY OUT PPV aller Zeiten. Es stimmt einfach alles. Vorallem das Four Way Match um den WWF Intercontinental Titel, das Three Stages of Hell Match und der Main Event waren toll bis fantastisch. Deshalb auch die volle Punktzahl."
Marlowe schrieb am 20.02.2012:
[9.0] "Hammer Matches, echt geiler PPV. Nur das Jerry Lawler Match hätte es nicht unbedingt gebraucht, darum nur 9 Punkte."
Hardcoremaniac schrieb am 06.02.2012:
[10.0] "Für mich sicher unter den besten fünf WWE Pay Per Views aller Zeiten! Hier passt wirklich alles, mehr kann man sich eigentlich nicht wünschen. Einfach unglaublich wenn man bedenkt was die WWE heute teilweise für Pay Per Views präsentiert."
Boogerman84 schrieb am 25.02.2011:
[10.0] "Der Opener ist kurz, chaotisch, aber irgendwie doch recht unterhaltsam (6/10). Jericho, Guerrero, Benoit, als kleine Zugabe X-Pac – Was will man da falsch machen (10/10)? ! Von Stephanie McMahon war sicher kein hochklassiges Wrestling zu erwarten, um so überragender, was für ein packendes Match sie mit Trish auf die Beine gestellt hat (9/10). Mutige, aber wie ich finde fantastische Entscheidung, einen der beiden Main Events bereits in der Midcard abzuhalten, um so dramaturgisch auf zwei Höhepunkte hinarbeiten zu können (+1). Wenn man die beiden Matches sieht, hätte man es vielleicht auch umgekehrt auf die Card setzen können, aber allein der World Title rechtfertigt natürlich den Main-Event-Status von Angle vs. Rock. HHH und Austin zeigen auf jeden Fall in ihrem Match alles, was man sich nur vorstellen kann, ziehen sämtliche Register, schonen sich keine Sekunde. Jedes einzelne der 3 Teilmatches hat eigentlich die Bestnote verdient, sodass hier eigentlich locker die ***** fällig gewesen wären. Für mich eines der 5 besten WWE-Matches aller Zeiten (13/10). Lawler vs. Richards ist ebenfalls gar nicht so schlecht und der richtige Lückenfüller nach HHH vs. Austin (+1). Das Tables Match ist dann sehr actionreich (9/10). Der Main Event ist phänomenal, schön, dass The Rock auch mal wieder seine tollen wrestlerischen Fähigkeiten zeigen darf, Angle ist dazu natürlich der prädestinierte Ringpartner (10/10). Gesamt: 9, 83."
LabronBenoit schrieb am 03.05.2010:
[10.0] "Genialer PPV - soetwas vermiss ich heutzutage! Bring the old times back, WWE!"
The Rated R Superstar EDGE schrieb am 25.04.2010:
[9.0] "In der Tat ein sehr guter PPV. Das Three Stages Of Hell Match ist bis heute das beste seiner Art und The Rock vs Kurt Angle war auch richtig gut. Der Rest der Show war solide. Der beste PPV des Jahres 2001 war es dank Wrestlemania 17 jedoch nicht."
Smi-48 schrieb am 18.04.2010:
[8.0] "Eine Veranstaltung wie ein Wellental - den teilweise hochwertigen Partien stand in regelmässigen Abständen gähnende Langeweile gegenüber. 3 wirklich sehenswerte Matches, inklusive eines langen und niemals langweiligen 3 Stages Of Hell bringen 8 Punkte ein - leider schafft der Rest des Eventes nicht, noch an irgendeiner anderen Stelle zu punkten. Vorspulen, ansehen, vorspulen, ansehen, vorspulen, ansehen."

9.04
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 51
Anzahl Kommentare: 21
10.0 28x
9.0 13x
8.0 6x
7.0 3x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 1x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 9.22
Durchschnitt nur 2015: 9.25
Durchschnitt nur 2014: 9.50
Durchschnitt nur 2013: 8.75
Durchschnitt nur 2012: 9.25
Durchschnitt nur 2011: 8.33
Durchschnitt nur 2010: 9.20
Durchschnitt nur 2009: 9.60
Durchschnitt nur 2008: 9.00
Durchschnitt nur 2007: 10.00

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 23.10.2008
Die Mafia hält Einzug
Kurt Angle (TNA, 2008)Sting (TNA, 2008)Kevin Nash (TNA, 2008)Booker T (TNA, 2008)
Kurt Angle gründet bei iMPACT #226 die Main Event Mafia, zu deren weiteren Mitgliedern zu diesem Zeitpunkt auch Sting, Kevin Nash, Booker T und Sharmell zählen. Die Fraktion wird von den Veteranen gegründet, um von den jungen Superstars Respekt einzufordern. Ausschlag für das Bündig der Veteranen ist ein Beatdown von Samoa Joe gegen Booker T bei Victory Road gewesen.


Kennst du schon diese Fehde?
Shingo Takagi (Dragon Gate, 2014)Akira Tozawa (Dragon Gate, 2014)Masato Yoshino (Dragon Gate, 2014)Syachihoko BOY (Dragon Gate, 2014)
Shingo und YAMATO waren einer der erfolgreichsten Teams in Dragon Gate, welches viele Stables formte und anführte. Unter anderem: New Hazard, REAL HAZARD, KAMIKAZE und eben -akatsuki-, und ab da begann die Freundschaft, welche die beiden teilten hart auf die Probe gestellt zu werden. Unstimmig...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Curt Hennig (WCW, 1999)
Curt Hennig: "I like country music, I like country girlsI like Willie Nelson, and don't forget about PearlThere's only one thing that I hate, and it's a bunch of crapI—I Hate Rap, Ra—ap is crapI like Nascar racin, Richard Petty's still the kingYeah they...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_oldawa
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!