CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

TNA Bound For Glory 2005

Name der Veranstaltung: TNA Bound For Glory 2005
Datum: 23.10.2005
Liga: Total Nonstop Action Wrestling
Art: Pay Per View
Ort: Orlando, Florida, USA
Halle: Universal Studios
Ausstrahlungsart: Live
Ausstrahlungsdatum: 23.10.2005
Kommentatoren: Mike Tenay & Don West
Singles Match
Six Man Tag Team Match
Singles Match
Monty Brown besiegt Lance Hoyt (6:29)
Six Man Tag Team Match
TNA X-Division Title #1 Contendership Ultimate X Match
Petey Williams (w/Scott D'Amore) besiegt Chris Sabin und Matt Bentley (w/Tracy) (13:13)
Rhino besiegt Abyss (w/James Mitchell) und Jeff Hardy und Sabu (12:20)
AJ Styles (c) besiegt Christopher Daniels [1:0] (30:00)
- AJ Styles pinnt Christopher Daniels (29:58)
NWA World Heavyweight Title #1 Contendership Gauntlet Battle Royal
Rhino besiegt Abyss und AJ Styles und Jeff Hardy und Kip James und Lance Hoyt und Monty Brown und Ron Killings und Sabu und Samoa Joe (14:19)
- Jeff Hardy eliminiert Monty Brown (6:50)
- Monty Brown eliminiert Jeff Hardy (6:50)
- Rhino eliminiert Lance Hoyt (7:52)
- Rhino eliminiert Sabu (8:37)
- Abyss eliminiert Kip James (12:29)
- Samoa Joe eliminiert Ron Killings (13:12)
- Abyss eliminiert Samoa Joe (14:01)
- Abyss eliminiert AJ Styles (14:02)
- Rhino eliminiert Abyss (14:19)
NWA World Heavyweight Title Match (Special Referee: Tito Ortiz)
Rhino besiegt Jeff Jarrett (c) (5:30) - TITELWECHSEL !!!
Startnummern im Gauntlet Match:
01. Samoa Joe
02. Ron Killings
03. Sabu
04. Lance Hoyt
05. Abyss
06. Jeff Hardy
07. Monty Brown
08. Rhino
09. Kip James
10. AJ Styles
Kein Bild verfügbar
Tracy
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
goofy1991 schrieb am 26.08.2012:
[5.0] "Sehr durchwachsene Show, Ultimate-X war eher schwach, der Opener hätte mit der doppelten Zeit sicher etwas bieten können. Monsters Ball war unterhaltsam, das Iron Man Match mäßig. der ME hat dann aufgrund der Gauntlet viel zu wenig Zeit."
WCWWECW schrieb am 22.09.2010:
[4.0] "Weit hinter den Erwartungen. das fängt schon beim Opener an, geht dann kmit Ultimate X und dem TT Titelmatch weiter, Monsters Ball absolut unterhaltsam aber Iron Man Match war dann auch wieder weit hinter den Erwartungen, das folgende wirkte und war einfach nur aus der Not zusammengebookt aber unterhält mich dennoch. Alles in allem gab es keine wirklichen Kracher und zudem war viel hinter den Erwarztunegn."
sign squad schrieb am 11.03.2010:
[6.0] "Liger im Opener war eine Frechheit, dann auch nach 7:00 fertig sein zu müssen kotzte mich an; da hätte man auch die nächsten beiden Matches streichen können (**3/4). Six Man Tag nutzlos und eher was für Impact oder die Pre-Show (*3/4). Brown vs Hoyt gar nicht mal so grausam wie erwartet (**). Noch ein Six Man Tag, ebenfalls Impact-riffic (*3/4). Das U-X Match hat mit Wrestling nix zu tun. Wer glaubt, Wrestling sei Highspot nach Highspot, No-Selling und großen Bumps, der irrt komplett (*). AWM vs Naturals üblich schlecht (*1/4). Monsters Ball kommt zwar beim TNA Publikum an, bei mir jedoch nicht, weil es eklatantes No-Selling und immer das gleiche beinhaltet (**). Iron Man Match war klasse und genau das ist Wrestling (****1/2). Dann das Gauntlet Match, in dem Russo so gerne Goldberg oder Abott gehabt hätte - purer Mist (DUD) und ein fantastisch schlechten Main Event zu Abschluß als Grund, den nächsten PPV nicht zu kaufen (3/4*)."
Dillinger schrieb am 13.01.2009:
[6.0] "In der Tat nur mittelmäßig, denn außer dem Monster's Ball konnte kein Match hundertprozentig überzeugen, sei es aus Zeitgründen aufgrund der völlig überfüllten Card oder aus zu hohen Erwartungen wie beim Iron Man Match. Die Battle Royal als kurzfristige Lösung des Ausfalls von Nash war aber ok..."
Jerichoholic schrieb am 13.08.2008:
[3.0] "Das soll sie also sein, die Wrestlemania von TNA? ! Durch den kurzfristigen Ausfall von Kevin Nash verkommt Bound for Glory zu einem chaotischen Durcheinander. Potentielle Showstealer (Liger gegen Joe etc. ) werden drastisch gekürzt und kommen wie Filler-Stuff daher. Das Iron Man Match zwischen Daniels und Styles ist zwar gut, aber weit davon entfernt an ihren früheren Klassiker heranzureichen. Eine Kopie ist eben nie so gut wie das Original. Das Monsters Ball Match bleibt wohl lediglich wegen einiger Hardy Bumps in Erinnerung - bereits hier beginnt der Rhino Overkill, der sich durch den gesamten Event zieht. Dass sich das Manbeast dann auch noch den World Titel schnappen darf, hebt zwar im ersten Moment die Stimmung, allerdings ist ein fünf-Minuten Main Event alles andere als befriedigend!"
LexLuger4ever schrieb am 24.02.2008:
[6.0] "Nee Leute, das war für den größten TNA PPV des Jahres ziemlich bescheiden! Der No. 1 Contender auf den World Title wird erst unmittelbar zuvor in einer Battle Royal gewählt und das ist dann Rhino, der dann auch noch Jarrett schlägt! Das Einzige, woran ich mich positiv zurückerinnere, ist Styles vs Daniels, aber der Rest ist so unwichtig, dass es mir schon schwer fällt, hier überhaupt noch 6 Punkte zu geben."

6.11
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 18
Anzahl Kommentare: 6
10.0 2x
9.0 1x
8.0 3x
7.0 0x
6.0 7x
5.0 2x
4.0 2x
3.0 1x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 6.44
Durchschnitt nur 2013: 5.00
Durchschnitt nur 2012: 5.00
Durchschnitt nur 2010: 6.33
Durchschnitt nur 2009: 6.00
Durchschnitt nur 2008: 5.75
Durchschnitt nur 2007: 7.25

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 08.12.1980
Erster Triple Crown Champion der WWF gekrönt
Pedro Morales (WWWF, 197x)
Pedro Morales besiegt im Rahmen einer WWF House Show im Madison Square Garden Ken Patera und gewinnt damit den WWF Intercontinental Title. Darüber hinaus geht er als erster Triple Crown Champion der WWF in die Geschichte ein, der sowohl den World Heavyweight Title, den Intercontinental Title als auch die Tag Team Title gewinnen konnte.


Kennst du schon diese Fehde?
Mike Quackenbush (CHIKARA, 2007)Jigsaw (CHIKARA, 2006)Shane Storm (CHIKARA, 2007)Chris Hero (Independent, 2007)
Eine Reihe von Gemeinsamkeiten einten den CHIKARA-Gründer Mike Quackenbush und Chris Hero: Beide herausragende Wrestler mit Einflüssen aus aller Welt, beide exzellente Techniker und Chain-Wrestling-Künstler, beide engagierte Trainer des Nachwuchses, beide beim Independent-Publikum geradezu im Götter...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Daniels (TNA, 2009)Samoa Joe (TNA, 2009)
Daniels: "September, 20th at No Surrender, I step into this ring one more time as the challenger for the X-Division championship. But before that all goes down, I have something that I wanna say to Joe face to face. So, Samoa Joe, where ever your at, come out here...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
private_hoganbuysstuff
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!