CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

wXw Dead End X

Name der Veranstaltung: wXw Dead End X
Datum: 05.06.2010
Liga: Westside Xtreme Wrestling
Art: Event
Ort: Oberhausen, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Halle: Steffy
Zuschauer: 206
Singles Match
Singles Match
Carnage besiegt Axeman
Troisdorf Street Fight
Singles Match
Four Way Match
Zack Sabre Jr. (c) [Lightweight] besiegt Steve Douglas (c) [Heavyweight] - TITELWECHSEL !!!
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Tas schrieb am 22.02.2011:
[6.0] "Sehr vernünftige Show, die auf DVD aufgrund der etwas mangelnden Stimmung meines Erachtens deutlich besser rüberkommt als live. Wäre dieser Main Event beim Carat passiert wäre das Internet voll des Lobes"
VioletWarrior schrieb am 07.06.2010:
[7.0] "Überdurchschnittliche Show in der ein wirkliches Highlight jedoch fehlt. End vs Zeus war gut für das was es war, ebenso wie Carnage vs Axeman. Der Street Fight war in Ordnung auch wenn die Troisdorfstimmung irgendwie gefehlt hat. Walter überzeugt weiterhin und es scheint nur eine Frage der Zeit bis er sich den Titel holt. Mastiff allerdings hat mich ein wenig enttäuscht. Der Four Way war recht ansprechend. Was man unbedingt anmerken muss ist das die Stimmung überhaupt nicht gestimmt hat. Das wXw-Feeling kommt irgendwie nicht so wirklich auf. Darunter hat der Main Event auch extrem zu leiden, der eine bessere Stimmung verdient gehabt hätte. Das Match und die Story danach sind super gemacht und versprechen wirklich viel Spannung für die Zukunft."
STRIGGA schrieb am 06.06.2010:
[7.0] "Besser als eine durchschnittliche wXw Show. Gegen die ersten drei Matches kann man nichts einwenden, auch ein Anthony Zeus hat, wohl auch durch die Hilfe Tommy Ends, ein akzeptables Match geboten. Axeman gegen Carnage war wirklich gut und der Street Fight hat mich absolut zufrieden gestellt. Das allerdings kann ich von Walter vs. Mastiff nicht behaupten, denn die Chemie zwischen den beiden stimmte einfach nicht. Der Four Way bot dann zwar wieder gutes Wrestling, jedoch wollte die Stimmung nicht so recht aufkommen und so zog sich das Match doch sehr. Fehlende Stimmung zunächst auch trotz sehr guten Wrestlings im Main Event, jedoch konnten Douglas und Zabre die Zuschauer zunehmend in das Match herein ziehen. Der anschließende Turn von Tommy End und die Siegesfeier von Zabre boten einen guten Abschluss für diese Show."

---
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 3
Anzahl Kommentare: 3
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 2x
6.0 1x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 6.67
Durchschnitt nur 2011: 6.00
Durchschnitt nur 2010: 7.00

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 17.07.2011
Der Siegeszug des CM Punk
John Cena (WWE, 2011)CM Punk (WWE, 2011)
Es war wohl die größte Kontroverse in den letzten Jahren in der WWE. Der Vertrag von CM Punk lief mit Wirkung zum 17.07.2011 aus. Zuvor hielt Punk seine berühmte "Pipebomb"-Promo, bei der er gegen die WWE und Vince McMahon wetterte. Bei WWE Money In The Bank 2011 (Punks letztem Arbeitstag) trat CM Punk gegen den amtierenden WWE Champion John Cena an - und gewann den Titel! Mit dem Sieg in seiner Heimatstadt Chicago verließ Punk die WWE, welche fortan ohne amtierenden Champion war.


Kennst du schon diese Fehde?
Bryan Danielson (ROH, 2008)Nigel McGuinness (ROH, 2008)
Mit einem Sieg über Takeshi Morishima beim Pay Per View Undeniable krönte sich Nigel McGuinness im Herbst 2007 zum World Champion von Ring Of Honor. Ein Triumph, der nicht denkbar gewesen wäre ohne die Breakout-Fehde, die der Brite im Jahr zuvor mit dem damaligen Titelträger Bryan Danielson bestritt...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Matt Hardy (WWE, 2008)
Matt Hardy: "Tonight I've got a huge opportunity. I've got an opportunity to compete in a Fatal 4 Way match, where the winner goes on to SummerSlam to face Mark Henry for the ECW championship. That's a huge opportunity, a huge opportunity! And that opportunity...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
montage_austinfire
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!