CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Unser Bewertungssystem bietet dir die Möglichkeit, deine Meinung zu Wrestlern, Ligen und vielen anderen Inhalten für die Ewigkeit festzuhalten -- oder zumindest, bis du deine Meinung und deinen Kommentar änderst. Wenn du jedoch mit anderen Insassen zu einem Thema wirklich diskutieren möchtest, besuche doch unser schönes Cageboard. Beachte bitte, dass du für das Cageboard ein eigenes Benutzerkonto erstellen musst, dein Hauptseitenkonto kann leider nicht dafür verwendet werden.

WWE Friday Night SmackDown #545

Name der Veranstaltung: WWE Friday Night SmackDown #545
Datum: 26.01.2010
Liga: World Wrestling Entertainment
Art: TV-Show
Ort: Cincinnati, Ohio, USA
Halle: US Bank Arena
Ausstrahlungsart: Aufzeichnung
Ausstrahlungsdatum: 29.01.2010
TV-Sender: MyNetworkTV
TV-Rating: 2.2
Kommentatoren: Matt Striker & Todd Grisham
Dark Match
JTG besiegt Tyler Reks
Singles Match
Triple H besiegt CM Punk (w/Luke Gallows & Serena) durch DQ (12:01)
Singles Match
R-Truth besiegt Chris Jericho (8:14)
Intercontinental Title No Disqualification Match
Drew McIntyre (c) besiegt John Morrison (11:34)
Michelle McCool (c) besiegt Piggy James (Layla) (0:53)
Kein Bild verfügbar
Piggy James
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Smi-48 schrieb am 03.08.2010:
[8.0] "Eine duchaus bemerkenswerte Episode - die Promo zu Beginn setzte die DX zwar in den Mittelpunk dieser Episode (und führte auch das kürzlich stattgefunde #1 Contendersmatch um den Tag-Title mit Sieger SES wortlos ad absurdum), das war aber absolut gut für SmackDown! , da somit sowohl Frische als auch Qualität in die Matchpaarungen gelangte. Jericho/Truth - nichts besonderes. Morrison bekommt eine Chance am Mic, die er zwar nicht versiebt, aber auch nicht so wirklich nutzt - das anschliessende No-DQ ist ganz ähnlich, es ist nicht schlecht, aber wie es sich für eine weekly Show gehört, findet die Stipulation eher wenig Beachtung und die Protagonisten zeigen nicht alles was möglich wäre -geschenkt, trotzdem okay. Ganz im Gegensatz zum Rest der Show stand das lästige Segment um Piggy 'Layla' James - schlechter Geschmack und dürftiges Vehikel für eine schlwache Story. Das gehypte Match HBK/Mysterio war bis auf die letzten 2 Minuten eher ein sehenswerter Sturm im Wasserglas, denn ein zeitloser Klassiker. Diese SD! -Ausgabe war trotzdem gut und die wirklich starke Besetzung des anstehenden Rumble-Matches hinterlässt den PPV wahrlich unpredictable."
InstantClassik schrieb am 05.05.2010:
[10.0] "Eine sehr gute Ausgabe von SD! . Alle Matches konnten durchweg überzeugen."
The-Real-Diablo schrieb am 05.02.2010:
[10.0] "Grandios wie hier Fehden und Konflikte verknüpft und aufgebaut wurden, um die Spannung für den Rumble zu erzeugen. Das gute Booking allein ist deshalb schon ein "gut" wert. Dazu kommen aber noch klasse TV-Matches wie Punk/HHH, Jericho/Truth und natürlich Rey/HBK. Selbst die Segmente mit der Straight Edge Society/DX und das Segment um Mickie James haben mir wirklich gut gefallen. Deshalb gibt es eigentlich nichts zu meckern an der Ausgabe und ich kann ganz beruhigt (seit langem mal wieder in der WWE) die volle Punktzahl herausrücken."
alfred schrieb am 31.01.2010:
[8.0] "Überdurchschnittlich gute SD-Ausgabe, die jedoch trotz der vielen In-Ring-Action nicht vollends zu überzeugen wusste. Dennoch war eigentlich alles ansehnlich, von der Eingangspromo bis hin zum Auftauchen des Undertakers. Besonders viel Sinn mag das Kippen des TagTeamTitel Matches vielleicht nicht ergeben, lohnt sich für die sich daraus ergebenden Konstellationen aber allemal. Trips vs Punk sowie Jericho vs Truth waren beide nette Matches, schön auch, dass die beiden Matches (sowie eigentlich alle dieser Ausgabe) ausreichend Zeit bekommen haben, um sich zu entfalten. Das No DQ Match war für meine Begriffe zu sanft, aber das ist ja auch nichts Neues mehr und setzt die Fehde der beiden schön fort, ohne sie aber auf ein neues Level zu heben. Vom Mainer hätte ich mir persönlich schon noch etwas mehr erwartet, aus der Konstellation ist ganz gewiss auch mehr rauszuholen als die hier dargebotene, solide Action, die aber nicht wirklich bemerkenswert oder herausragend war. Nicht unerwähnt bleiben darf natürlich das Highlight der Show, nämlich die Einlage der Diven, die einmal mehr sehr unterhaltsam und kurzweilig war. Freut mich sehr, dass wir endlich einmal wieder eine richtige Divenfehde haben, die auch ordentlich Zeit eingeräumt bekommt."
Mizisawesome schrieb am 31.01.2010:
[10.0] "Sehr sehr gute Sendung. Absolut perfektes Entertainment. Die Matches waren allesamt absolut klasse. Vor Allem der Opener zwischen CM Punk und Triple H hat mir richtig gut gefallen, auch die Promo davor war super. Der Comedy-Höhepunkt war natürlich die Piggie James-Promo - ich hab mich halb tot gelacht. Klasse Show."
Italian Straight Edge schrieb am 31.01.2010:
[10.0] "Die beste WWE-Folge (ob Raw, SD! oder ECW) bisher im Jahre 2010. Die Opener (Matches und Segmente) waren perfekt, die Fehde Straight Edge Society-DX gefällt mir immer mehr. Punk ist nun endgültig der Top-Heel der gesamten WWE (Orton wird beispielsweise angefeuert-nicht alle Fans hassen ihn, wenn er auftritt). Anfangs war ich etwas enttäuscht, als Teddy R. Long verkündete, dass das Tag Team-Titel Match gecancelt wurde, doch die noch nie dagewesenen Einzelmatches (Konstellationen) machten dies mehr als wett. Außerdem war Hornswoggle nicht zu sehen (weiterer Pluspunkt). Was mich etwas gestört hat, war, dass Batista und HHH, sowie HBK und Rey als Rivalen dargestellt wurden (obwohl diese letztes Jahr gut miteinander zurecht kamen und HHH keinen glaubwürdigen Grund hat, Batze zu hassen). Sei's drum, so sehr hat's mich nun auch nicht gestört und ich gebe dieser Folge 10 von 10. Diese Ausgabe war einfach überdurchschnittlich gut und die Ratings sollten IMO mehr als 2. 1 sein."
Neubauteneinsturz schrieb am 31.01.2010:
[8.0] "Die letzte Ausgabe vor dem Rumble hat ihren Zweck, den PPV zu hypen sehr gut erfüllt und dazu noch sehr ansehnliche Matches auf Lager gehabt. Warum man allerdings ein No. 1 Contender Match für die TT-Title macht, nur um dann das ganze zu kippen, weiss ich allerdings nicht."
Big Bad Booty Baby schrieb am 31.01.2010:
[9.0] "Das No DQ Match war für eines seiner Art zwar ziemlich sanft aber dennoch richtig gut und Michaels und Mysterion haben zum Ende der Show noch einmal alles gegeben. Für eine Wochenshow eine wirklich geiles Match das einem auch wirklich den Eindruck vermittelte etwas großes zu erleben. Es war zwar eigentlich schade das es mit einem Eingriff endete aber dennoch gut gelöst, da man so alles offen gelassen und viel Spannung zum Rumble hin aufgebaut hat. Ein wenig gestört hat die schwache Darstellung von Punk der mir immer weniger in seiner Rolle gefällt, aber damit kann man sich angesichts der durchweg ordentlich bis guten Matches und dem gelungenen Aufbau aller wichtigen Wrestler abfinden. (Die Diven tue ich mir erst gar nicht an, daher bleiben sie bei der Wertung außen vor. )"
Scotty 2 Hotty schrieb am 31.01.2010:
[9.0] "So wünscht man sich das doch. Eine tolle Ausgabe von SmackDown, die von vorne bis hinten zu gefallen wusste und uns mit Shawn Michaels vs. Rey Mysterio einen echten Leckerbissen bescherrte. Aber auch Hunter vs. Punk, Jericho vs. Truth sowie das IC Title Match waren sehr ordentlich. Die Segmente konnten auch überzeugen, wobei das Outfit von Batista das heimliche Highlight darstellte. :D"
Maxx Payne schrieb am 30.01.2010:
[7.0] "Überdurchschnittlich gute Ausgabe. Gute, ausreichend lange Matches. Nette Promos, das Piggy James Segment wieder das Highlight. Leider interessieren mich die Storylines fast überhaupt nicht. Definitiv die beste WWE-Show diese Woche."

8.84
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 36
Anzahl Kommentare: 30
10.0 15x
9.0 11x
8.0 8x
7.0 2x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 9.08
Durchschnitt nur 2010: 9.08

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 30.07.1935
O'Mahoney hält alle großen Titel seiner Zeit
Danno O'Mahoney (Independent, 194x)
Im Juni 1935 wird Danno O'Mahoney zum World Heavyweight Champion ernannt, nachdem er sowohl den NYSAC, als auch den NWA World Heavyweight Title gewann. Gut einen Monat später gewinnt er auch noch den AWA World Heavyweight Title von Ed Don George und hält nun alle großen Titel.


Kennst du schon diese Fehde?
Theodore Long (WWE, 2006)Batista (WWE, 2005)Rey Mysterio (WWE, 2005)John Bradshaw Layfield (WWE, 2005)
Als Reaktion auf die Monopolstellung, die die WWE seit dem Ende von WCW und ECW im Wrestling einnahm, wurde bekanntermaßen im Frühjahr die Brand Extension ins Leben gerufen. Alle Superstars der WWE wurden auf die beiden wöchentlichen Shows RAW und SmackDown verteilt und sollten fortan exklusiv für d...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Kevin Nash (WCW, 1996)
Kevin Nash: "[als Arn Anderson verkleidet] I take care of Horsemen business. Before I go any further: Let me all of the Horsemen out here know one thing: Guys, the beer is on ice. You know something, it's pretty ironic that on Labour...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_dieselandpam
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!