CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

WWE Monday Night RAW #913

Name der Veranstaltung: WWE Monday Night RAW #913
Datum: 22.11.2010
Liga: World Wrestling Entertainment
Art: TV-Show
Ort: Orlando, Florida, USA
Halle: Amway Center
Ausstrahlungsart: Live
Ausstrahlungsdatum: 22.11.2010
TV-Sender: USA Network
TV-Rating: 3.3
Kommentatoren: CM Punk, Michael Cole & Jerry Lawler
Dark Match
King Of The Ring 2010 Qualifying Match
Sheamus besiegt R-Truth (w/Eve Torres) (11:03)
King Of The Ring 2010 Qualifying Match
King Of The Ring 2010 Qualifying Non Title Match
Daniel Bryan (w/Brie Bella) besiegt Ted DiBiase (w/Maryse) (1:52)
Non Title Match
Natalya besiegt Alicia Fox (2:15)
King Of The Ring 2010 Qualifying Match
John Morrison besiegt Tyson Kidd (3:14)
The Miz (w/Alex Riley) besiegt Randy Orton (c) (2:44) - TITELWECHSEL !!!
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Hypocrisy schrieb am 03.12.2010:
[8.0] "Eigentlich eine nur leicht über dem Durchschnitt liegende Raw-Ausgabe, die aber durch Highlights wie Punk als Kommentator, dem fantastischen Publikum, den Emotionen rund um Cena's "Abschied" sowie natürlich dem erfolgreichen Einlösen des MITB-Koffers durch The Miz insgesamt wahnsinnig gut wirkt."
Smi-48 schrieb am 30.11.2010:
[6.0] "Opening-Statement - und man riecht den Braten 10 Meilen gegen den Wind. Weder hatte man die Traute Cena abends zuvor zu turnen, noch ihn jetzt klar aus den Shows zu schreiben - das ist zum Himmel schreiend schlecht gebookt und die JC-Experience als Karrierenachruf zu verhökern vorsätzliche Verarsche - Cena zu turnen ist keine Patentlösung, aber etwas weniger billig darf es bitte sein (ich konsumiere, daher fühle ich mich durchaus angesprochen und empfinde so). Und hört man "Championship-Match bei RAW", denkt man sofort an den Koffer von Miz, sorry. Punk am Mic ist natürlich eine Offenbarung und eine ebenso gute Entscheidung, wie die Neuauflage des KotR. Jacksons Monsterpush als Face wird gegen einen überforderten Riley fortgesetzt. Unglaubwürdigkeiten hin, aufgesetztes Schmierentheater her - "Let's Go Cena & Cena sucks" war unterhaltsam. Kidd/Morrison war selbst für die beiden etwas schnell - wenn man daran arbeitet, hat die Partie Potential. Die letzte Viertelstunde war dann dramaturgisch saftig - der Pre-Match Assault der NEXUS plausibel erklärbar, das herausgearbeitete Handicap Orton's Bein, der (eigentlich zur DQ führen müssende) Eingriff Cena's und natürlich das erfolgreiche Eincashen des Koffers, bei dem sich Miz wesentlich weiter strecken muss als seine MITB-Vorgänger - es sei ihm gegönnt. Eine RAW-Episode mit Erinnerungsfaktor, ohne auch nur den Ansatz vernünftiger Matchqualität."
The Mountie schrieb am 29.11.2010:
[8.0] "Eigentlich fast nur eine solide RAW-Show, aber was hier um Cena, Nexus und Orton passierte, war absolut hochklassig. "Zum Himmel schreiend schlecht gebookt" ist nichts davon, wenn man sich einfach mal entfernt von der fixen Idee, dass nur ein Turn von Cena (der übrigens storyline-technisch völlig unlogisch wäre) der heilige Gral ist. Die Revolution ist ausgeblieben, ja, was wir stattdessen haben ist eine klassische, wirkungsvolle Gut-gegen-Böse-Story. Billig? Ich glaube nicht, dass das die Empfindung derer ist, an die die Story gerichtet ist. Erstmal die Abschiedspromo Cenas, die natürlich nicht echt ist (horribile dictu, und das im Wrestling), aber trotzdem richtig gut, weil die Emotionen Cenas, wenn er über seinen Beruf spricht, erkennbar real sind (oder enorm gut geschauspielert, was auch eine Qualität wäre) - ohne dass es hier, wie sonst öfters ins Unglaubwürdig-Pathetische abdriftet. Und dann das Titelmatch, das genau das ist, was das Series-Match fatalerweise nicht war: Ein perfektes Storyline-Vehikel, das das Publikum auf eine Weise aufschaukelt, dass die Stimmung an ähnlich geartete Schauspiele aus der Attitude-Ära erinnert. Dass am Ende noch Miz mit dem Koffer um die Ecke kommt, ist für mich da ehrlich gesagt aber schon überpacet. Es wird sich noch zeigen müssen, ob die WWE die Dinge da nicht überstürzt hat."
Tribbel Eitsch schrieb am 25.11.2010:
[6.0] "The Miz casht nun also erfolgreich ein. Das ist ihm ohne Zweifel zu gönnen (wenn es einer momentan verdient hat, dann er) und bringt frisches Blut in den Main Event. Aber die Story, die mich in den letzten Wochen dazu bewegt hat, RAW zu gucken und die bei der Series eigentlich schon ihren Höhepunkt hätte finden sollen - sie wurde weiterhin konsequent zunichte gemacht. Da hält John Cena eine wahnsinnig gute, emitionale Abschiedspromo - nur um dann NATÜRLICH im Titel-Match wieder aufzutauchen! Wozu der ganze Hype, die Stipulation bei der Survivor Series, die ganze Nexus-Geschichte? Die WWE hat wieder einmal bewiesen, dass sie auch nur auf wenigstens ein Fünkchen Glaubwürdigkeit und Konsequenz pfeift. Ich bin einfach nur enttäuscht über dieses Booking. Wade Barrett hätte den Titel ebenso verdient gehabt. Ein späterer Cash-In von Miz hätte sicherlich auch keinem der Beteiligten geschadet. Zum Rest der Show: das Wiedereinführen des King of the Ring-Turniers finde ich sehr lobenswert, sofern damit ein junger Superstar gepusht wird. Im RAW-Teilnehmerfeld finden sich jedenfalls schon hoffnungsvolle Kandidaten. Die Qualifikationsmatches waren in meinen Augen nichts weltbewegendes, sondern boten durchschnittliche Unterhaltung (aber DiBiase vs Bryan kann man auch anders lösen). Ein dickes Plus gibt's aber für den Einsatz von CM Punk als Kommentator und dessen Zusammenspiel mit Michael Cole ("Vintage R-Truth! "). Besser kann man ihn derzeit nicht einsetzen."
TheRock 7 Champ schrieb am 25.11.2010:
[10.0] "Endlich wieder einmal eine sehr gute Ausgabe von RAW. Die Anfangspromo war gut und endlich löste Miz seinen Koffer ein. Die Matches hätte man zwar besser gestalten können aber dennoch diese Ausgabe war grandios."
Cenafan 09 schrieb am 24.11.2010:
[10.0] ""The Age of Awesomeness" hat endlich begonnen. Orton war in letzter Zeit einfach nur nervig( Sag ich als Ortonfan. ) Also den Cash-In hätte man besser bringen können, denn Orton, der hätte fast einen RKO durchgebracht, obwohl er schon angeschlagen war, also Miz wurde in der Hinsicht eher schwach dargestellt. Irgendwie tut mir jetzt das kleine Mädchen leid, denn dieser wurde gestern schon viel zugemutet. Erster "Cenas-Abschied" und dann noch der Cash in von Miz. Der Blick war einfach priceless. Ich hoffe, dass Miz jetzt lange Champion bleibt, denn er ist der Beste "Entertainer" zurzeit, because he is the Miz, our new WWE Champion, and he is awesome."
Brooklyn Brawler schrieb am 23.11.2010:
[7.0] "Ich bin ja fast dazu verführt, wegen "Welcome to the Age of Awesomness" und den traurigen, geschockten und beleidigten Blicken der kleinen Gören bei Cenas Abschied/Ortons Niederlage mehr Punkte zu geben als die Ausgabe wert wäre... aber fangen wir am Anfang an: Eine passable Promo von Barrett, allerdings ncihts besonderes... Sheamus vs Truth: Ging in Ordnung, allerdings stimmt die Chemie zwischen Sheamus und Morrison weitaus besser - aber die sehen wir beim KotR sicherlich ohnehin wieder ;)... Big Zeke (der gegen den BRAWLER erfolgreich Face geturnt wurde XD) squasht A-Ri... Schmalzig-schwachsinnige aber Unterhaltsame "Abschieds"-Promo von Cena ("I only got a few seconds" - *lol*)... Bryan vs Dibiase: Zu kurz. Viel zu kurz. Warum gibt man denen nicht 5 Minuten mehr? SO ist es unwertbar und tut keinem der beidem gut... Diven: Da gabs schon schlimmeres - Natty kann auch Fox zu einem halbwegs erträglichen Match ziehen... Der ME: Guter & logischer Anfang, dann gings auch schön weiter - Cenas Eingreifen war auch noch logisch (obwohl eine DQ hätte folgen müssen ;)) und der Cash-in war nach Miz' Fernbleiben beim Quali Match fast zu erwarten - aber dennoch kam er recht überraschend und Orton wehrte sich auch noch und machte es spannend - mit dem richtigen Ende. Insgesamt 7 Punkte - Gute Promos, durchwachsene Matches, aber Unterhaltsam wars allemal."
Basket Case schrieb am 23.11.2010:
[9.0] "Eine Ausgabe in der viel passiert ist. Erstmal muss ich sagen Punk als Kommentator ist einfach grandios, er macht die Arbeit perfekt. Er ist um Längen, um Welten, um Galaxien besser als ein Michael Cole als Heel Kommentator. Die Teilnehmer für das King of the Ring gefallen mir ebenfalls gut. Cenas Promo war grandios, auch wenn ich ihm nicht alles geglaubt habe, aber alleine als er die Chants begonnen hat. Klasse. Und dann kam das Finale, erst hat es mir ja für Barrett leid getan, aber The Miz als Champion ist etwas völlig neues. Ich finds klasse. Ein weiterer Punkt geht auch an das klasse Publikum, so eine Crowd würde so manche Show aufwerten. Einen Punkt Abzug gibts, da mich kein Match wirklich überzeugen konnte. Das hat einfach gefehlt."
Fabi89 schrieb am 23.11.2010:
[9.0] "Unheimlich starke RAW Ausgabe, die die am Vorabend aufgebaute Spannung wunderbar mitnimmt und sogar noch weiter steigert. Die ganze Show über liegt etwas Besonderes in der Luft. Cena agiert bei seiner "Abschiedspromo" unheimlich stark. Punk zeigt schon nach wenigen Minuten RAW Pult, welch grandioser Redner er ist. Die Qualifying Matches fügen sich ebenfalls gut in die Show ein und liefern einen passenden Unterbau für die wirklich wichtigen Storys. Der ME ist dann wunderbar spannend aufgebaut und einfach nur grandios umgesetzt. So begeistert habe ich schon lange keine Show der WWE mehr verfolgt. Zur Höchstwertung fehlt mir einzig ein Match, das von der wrestlerischen Warte her in Erinnerung bleibt."
TheRatedRLegendKiller schrieb am 23.11.2010:
[10.0] "Mit Vorfreude habe ich mir diese Raw Episode reingezogen, da ich die Bewertung bei CM und auch die Meldung zum Titelwechsel bereits gelesen hatte und WOW! , ich wurde nicht enttäuscht. Seit der Episode nach Wrestlemania habe ich Raw nicht mehr komplett ohne Vorspulen geguckt(abgesehen vom Diven Wrestling, denn Alicia Fox kann nicht mal die wundervolle Natalya interessant machen). Ich als Cena Fan bin natürlich überzeugt, dass der Doctor of Thuganomics bald zurückkehren wird, ich hoffe jedoch, dass die Story rund um den WEggang gut gestaltet wird. Punk als Kommentator finde ich sehr gut und auch the Miz als WWE CHampion weiß zu gefallen. Sollte Mizanin in den kommenden Wochen dominant dargestellt werden, bin ich mit der Leistung der WWE dann auch vollends zufrieden. Weiter so WWE (Triple H? )..."

8.83
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 45
Anzahl Kommentare: 35
10.0 22x
9.0 10x
8.0 8x
7.0 2x
6.0 3x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 9.02
Durchschnitt nur 2011: 8.00
Durchschnitt nur 2010: 9.05

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 23.10.2008
Die Mafia hält Einzug
Kurt Angle (TNA, 2008)Sting (TNA, 2008)Kevin Nash (TNA, 2008)Booker T (TNA, 2008)
Kurt Angle gründet bei iMPACT #226 die Main Event Mafia, zu deren weiteren Mitgliedern zu diesem Zeitpunkt auch Sting, Kevin Nash, Booker T und Sharmell zählen. Die Fraktion wird von den Veteranen gegründet, um von den jungen Superstars Respekt einzufordern. Ausschlag für das Bündig der Veteranen ist ein Beatdown von Samoa Joe gegen Booker T bei Victory Road gewesen.


Kennst du schon diese Fehde?
Rock (WWF, 2000)Triple H (WWF, 2000)Chyna (WWF, 1999)Shane McMahon (WWF, 1999)
Die Feindschaft reicht zurück bis in die früheste Epoche der Menschheit – zumindest laut einer Promo von Rocky aus dem Jahr 2002. Demnach hatte der Höhlenmensch-Triple-H gerade das Feuer entdeckt, ehe der Höhlenmensch-Rock ihm gegenübertrat und ihm das Feuer rektal einführte. Ganz so groß war die Hi...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Triple H (WWF, 2000)Stephanie McMahon-Helmsley (WWF, 2000)
Stephanie McMahon-Helmsley: "Last Monday night was a very proud moment in the history of the World Wrestling Federation - when Triple H became the World Wrestling Federation champion. But let's face it, it wasn't an incredibly proud night for ALL of DX now, was...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
funny_kennedyscream
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!