CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

WWE Monday Night RAW #1042

Name der Veranstaltung: WWE Monday Night RAW #1042
Datum: 13.05.2013
Liga: World Wrestling Entertainment
Art: TV-Show
Ort: Tulsa, Oklahoma, USA
Halle: BOK Center
Ausstrahlungsart: Live
Ausstrahlungsdatum: 13.05.2013
TV-Sender: USA Network
TV-Rating: 2.9
Kommentatoren: Michael Cole, Jerry Lawler & John Bradshaw Layfield
Diskussion: Thema auf dem Cageboard
- Die Show beginnt mit einem Rückblick auf letzte Woche, wo Ryback John Cena mit einem Stuhl attackiert hat, während dieser Kane und Daniel Bryan gegen The Shield zu Hilfe kam. Außerdem gibt es Highlights der Zerstörung von Triple Hs Büro im WWE Headquarters.

- Zu Beginn steht dann Jerry Lawler im Ring. Der King teilt den Zuschauern mit, dass Chris Jericho und Fandango bei Extreme Rules ein Match haben werden. Er zeigt die Höhepunkte der Fehde zwischen Chris Jericho und Fandango und ruft die beiden dann zum Ring. Fandango kommt als erstes mit Summer Rae tanzend in die Halle, gefolgt von Jericho mit der professionellen Tänzerin Edyta Sliwinska. Die beiden Kontrahenten hätten 90 Sekunden Zeit, um das Publikum von ihrer Performance zu überzeugen. Lawler spricht Fandango dann auf den Dance Off gegen den Great Khali an, den letzterer gewinnen konnte. Fandango meint, er wurde nicht besiegt. Das Publikum wisse nichts von Talent, und obwohl die Menschen aus Tulsa ihn nicht unbedingt mögen müssten, so sollten sie ihn doch als Performer respektieren. An Jericho gewandt, sagt Fandango, dass, solange es Chris Jericho gäbe, es immer jemand Besseres geben werde. Jericho antwortet ihm, dass dies immer noch RAW Is Jericho sei. Fandango habe einige eindrucksvolle Siege einfahren können, doch es gäbe nichts Eindrucksvolleres als der erste Musical Chairs Champion und der erste Price Is RAW Champion in der Geschichte zu sein. Deswegen werde er, Jericho, den Dance Off gewinnen. Am Sonntag werde man Zeuge eines neuen Tanzes werden, nämlich einem, bei dem er Fandango durch den Ring prügeln werde. Lawler sagt dann, ein Münzwurf früher am Tag habe entschieden, dass Fandango zuerst tanzen müsse.

Die Tanzmusik wird eingespielt und Fandango sowie Summer Rae nehmen ihre Positionen ein, doch sie fangen nicht an zu tanzen. Fandango nimmt ein Mikrofon und verlangt Ruhe, denn er müsse sich konzentrieren. Dann fangen die beiden an zu tanzen, doch nach wenigen Sekunden fällt Summer Rae, nachdem sie sich den Knöchel verdreht hat. Edyta Sliwinska und ein Trainer kümmern sich um Summer, während Fandango den Ring verlässt. Als sich auch Chris Jericho um Summer Rae kümmern will, wird er hinterrücks von Fandango angegriffen. Außerhalb des Ringes wirft er Jericho auf den Kommentatorentisch, gegen die Ringtreppe und die Barrikaden. Dann nimmt er ein Stück des Parkettbodens, welcher den Ring bedeckt, und schlägt Jericho damit nieder. Dann rollt sich Fandango zurück in den Ring, und auch Summer Rae steht wieder auf, als sei nichts geschehen.

- Für den Main Event heute Abend wird ein Six Man Tag Team Elimination Match zwischen The Shield auf der einen sowie John Cena und Team Hell No auf der anderen Seite angekündigt.

- Backstage macht sich Ryback auf den Weg zum Ring.

Singles Match
Ryback besiegt Zack Ryder mit dem Shellshocked (1:04).

- Es gibt ein Videopaket zu Brock Lesnar und Triple H.

Tag Team Match
Prime Time Players (Darren Young & Titus O'Neil) besiegen Tons Of Funk (Brodus Clay & Tensai) (w/Cameron & Naomi) mit einem Einroller von O'Neil gegen Clay, nachdem Darren Young Clay mit seinem Kamm geschlagen hat (1:36).

- Ein Video zeigt, wie Dolph Ziggler durch Jack Swagger eine Gehirnerschütterung erlitt. Dann steht Matt Striker auf der Stage, der wiederum Teddy Long herausruft. Striker sagt, dass es auf der Homepage der WWE ein Statement gebe, das besage, dass Dolph Ziggler am Sonntag nicht antreten dürfe. Long antwortet ihm, dass, nachdem Vickie Guerrero ihm die Vollmacht gegeben habe, er eine Entscheidung um den World Heavyweight Title getroffen habe. Dann werden sie von Jack Swagger und Zeb Colter unterbrochen. Colter meint, Ziggler müsse der Titel abgenommen und dem Mann gegeben werden, der ihn ausgeschaltet habe. Doch auch AJ Lee und Big E. Langston kommen heraus, die den Standpunkt vertreten, dass Swagger für das, was er Ziggler angetan habe, gefeuert werden müsse. Teddy Log verkündet allerdings ein Wolrd Heavyweight Title #1 Contendership I Quit Match. Außerdem werde Big E. Langston später am Abend entweder auf Jack Swagger oder Alberto Del Rio treffen, was noch von den Fans über die WWE App entschieden werden könne.

- Es wird bekanntgegeben, dass Kofi Kingston seinen United States Title bei Extreme Rules gegen Dean Ambrose verteidigen werde.

- Vor dem nächsten Match meint Damien Sandow, dass er in dieser Woche nicht die Einzugsmusik seines Gegners singen werde, denn so wie Kofi Kingstons Titelregentschaft sei auch dessen Musik dumm. Die Gründervater hätten Recht gehabt und er werde ihre Standards aufrecht erhalten. Kofis Regentschaft werde schon bald zu Ende sein.

Non Title Match
Kofi Kingston besiegt Damien Sandow mit dem Trouble In Paradise (2:30).

- Mark Henry macht sich mit einem Strap auf zum Ring, um Sheamus in die Hall Of Pain einzuführen. Nach einer Werbeunterbrechung steht er dann auch mit Josh Mathews zusammen im Ring. Es wird ein Video gezeigt, in dem Henry am vergangenen Montag Sheamus mit dem Gürtel attackiert sowie Highlights von Smackdown, wo er zwei Trucks zieht. Mathews fragt Henry, wie ihm denn seine Kraft helfen werde, Sheamus zu besiegen. Henry meint, er werde es ihm zeigen, und befiehlt ihm dann, das Strap um sein Handgelenk zu machen. Dann schubst er Mathews zu Boden und berührt nacheinander alle vier Ringecken. Daraufhin lässt er Josh Mathews wieder los, der schnell aus dem Ring flüchtet. Henry ruft Sheamus heraus, der aber erst einmal auf der Stage stehen bleibt. Sheamus wird aufgefordert, zum Ring zu kommen, doch der Ire meint, es sei kein wirklich fairer Fight, da Henry ein Strap in der Hand halte. Dieser fragt ihn, ob er Angst habe. Sheamus antwortet ihm, dass er sich noch nie vor einem Kampf gedrückt habe, und geht dann zum Ring. Bevor er diesen jedoch betritt, sagt er, er habe vorher etwas unter dem Ring versteckt. Sheamus holt auch ein Strap unter dem Ring hervor und geht damit auf Henry los. Beide liefern sich einen Schlagabtausch mit den Straps, bei dem Mark Henry den kürzeren zieht und den Ring verlässt.

- Ein weiteres Video zeigt den F5 von Brock Lesnar gegen Vince McMahon von vor einigen Monaten.

Singles Match
Randy Orton besiegt Antonio Cesaro mit dem RKO (3:10).

- Michael Cole kündigt an, dass es in der Pre-Show zu Extreme Rules zu einem Match zwischen The Miz und Cody Rhodes kommen werde.

Singles Match
The Miz besiegt Heath Slater (w/Drew McIntyre & Jinder Mahal) durch Submission im Figure-Four Leg Lock (4:13).

- Bei Extreme Rules werden außerdem Seth Rollins und Roman Reigns in einem Tornado Tag Team Match eine Chance auf die WWE Tag Team Titles gegen Team Hell No erhalten. Desweiteren wird angekündigt, dass Kane bei Main Event gegen Seth Rollins antreten werde.

Six Man Tag Team Elimination Match
John Cena & Team Hell No (Daniel Bryan & Kane) besiegen The Shield (Dean Ambrose, Roman Reigns & Seth Rollins) durch DQ (23:18)
- Kane wird disqualifiziert (12:05)
- Dean Ambrose eliminiert Daniel Bryan mit dem Headlock Driver (19:55)
- John Cena eliminiert Seth Rollins mit dem Attitude Adjustment (21:52)
- Roman Reigns wird disqualifiziert (22:12)
- Dean Ambrose wird disqualifiziert (23:18)

- Nach dem Match geht The Shield weiter auf John Cena los, um ihm dann die Triple Powerbomb zu verpassen. Danach verlassen die drei den Ring. Es ertönt die Musik von Ryback, der zum Ring kommt und sich über Cena stellt. Nachdem er den Ring schon wieder verlassen hat, kehrt er wieder um, nimmt sich einen Stuhl und schlägt damit auf Cenas verletzten Knöchel ein.

- Es gibt Szenen Brock Lesnar/Triple H-Match bei Wrestlemania.

- Backstage führt Matt Striker ein Interview mit Ryback. Dieser sagt, er habe versucht, nach den Regeln zu spielen und das Richtige zu tun. Doch immer wieder wurde er um den WWE Title betrogen. Am Sonntag jedenfalls werden alle wissen, dass Ryback herrsche.

- Vor dem nächsten Match verkündet Jerry Lawler, dass Big E. Langston auf Jack Swagger treffen werde.

Singles Match
Jack Swagger (w/Zeb Colter) besiegt Big E. Langston (w/AJ Lee) durch Count Out, nachdem Swagger ihn über die Ringabsperrung befördert (10:08).

- Nach dem Match rennt Alberto Del Rio zum Ring und attackiert Swagger, doch dieser kann sich wehren und Del Rio in den Patriot Lock nehmen. Ricardo Rodriguez schlägt Swagger dann mit seinem Eimer, was Del Rio die Chance gibt, den Cross Armbreaker anzusetzen. Doch auch Big E. Langston kommt wieder zu sich und unterbricht den Submission Move. Am Ende steht Alberto Del Rio über seinen beiden geschlagenen Gegnern.

Singles Match
AJ Lee besiegt Natalya (w/Great Khali & Hornswoggle) durch Submission in der Black Widow (3:11).

- Matt Striker führt dann ein Interview mit Chris Jericho. Jericho meint, es sei vorhin sein Fehler gewesen, denn er habe nach den Regeln anderer gespielt. Das werde sich jedoch jetzt ändern, denn es werde keine Dance Offs, keine Witze und keine Punktekarten mehr geben. Er sei ein sechsfacher World Champion, der in der WWE alls geschafft habe. Wenn Fandango tanzen wolle, dann werde er, Jericho, es ihm beibringen, und zwar Chris Jericho-Style.

- Dann macht sich Triple H auf zum Ring. Ein Käfig wird währenddessen heruntergefahren. Triple H sagt, dass noch nichts wirklich entschieden sei zwischen ihm und Brock Lesnar. Wenn er während seiner Karriere von Stahl umringt war, habe er sich nie mehr zuhause gefühlt. Dann ruft er Lesnar heraus. Dieser kommt auch mit Paul Heyman heraus, doch die beiden bleiben erst einmal auf der Stage. Heyman will sich vorstellen, doch Triple H unterbricht ihn und fordert Lesnar auf, zum Ring zu kommen. Heyman sagt, es gehe um die kleinen perversen Vergnügen im Leben, wie z.B. dass Triple H zum Wort "Hass" getrieben sei. Sie sollten dieses Wort eigentlich nicht mehr benutzen, doch Triple H und Brock Lesnar hassten sich. Lesnar werde Triple H beibringen, was Hass bedeute. Er sei ein im Käfig kämpfender Fleischfresser und Triple H sei das größte Stück Fleisch in der WWE. Ein Mann werde aus diesem Kampf siegreich hervorgehen, und Triple H müsse sich eingestehen, dass er als Verlierer den Ring verlassen werde, und dass werde er hassen. Sein Klient würde sehr gerne kämpfen, doch sie müssten sich bis zum Sonntag gedulden. Triple H wisse am besten, dass Lesnar nicht kostenlos kämpfe. Dann ertönt Lesnars Musik und die beiden wollen die Halle verlassen.

Triple H hält sie jedoch auf. Er sagt, er hätte es schon vorher wissen müssen, warum Lesnar nicht gegen ihn kämpfen wolle. Es habe nichts mit Lesnar selbst zu tun, sondern darum, dass Paul Heyman es sich nicht leisten könne, dies zuzulassen. Er, Triple H, habe das Undenkbare geschafft und Lesnar vor den Augen Heymans ausgeknockt. Es sei außerdem nicht gerade geschäftsfördernd für Heyman, wenn er Lesnar bei RAW ausschalte. Wenn er Lesnar am Sonntag erneut besiege, dann sei es um dessen Mystik geschehen. Er wisse zwar, dass Brock Lesnar immer noch daran glaube, der fieseste Mann zu sein, doch Paul Heyman glaube nicht mehr daran. Nun habe er genug mit Paul Heyman geredet. An Brock Lesnar gewandt sagt Triple H, dass dieser entweder auf der Stage stehen bleiben und Paul Heyman fragen solle, was er tun solle oder der Welt beweisen könne, dass er der Beste sei und zum Ring gehe. Brock Lesnar geht daraufhin zum Ring, während Paul Heyman versucht ihn davon abzuhalten. Im Ring angekommen gehen die beiden aufeinander los. Heyman verschließt die Käfigtür, wird aber vom Apron geschubst, als Triple H Brock Lesnar gegen die Tür wirft. Daraufhin verziehen sich Lesnar und Heyman, währenddessen Triple H's Musik eingespielt wird. Damit geht die Show off-air.
Diskutiere mit uns und anderen Insassen auf dem Cageboard über diesen Event!
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Hypocrisy schrieb am 25.05.2013:
[5.0] "Als Einheizer für einen anstehenden PPV taugt dieses Raw nur bedingt. Die Action im Ring ist, von wenigen Ausnahmen abgesehen, jeweils viel zu kurz und vor allem leider zu absehbar. Kofi, Randy Orton und The Miz dominieren ihre Gegner und zerstören diese in jeweils unter 5 Minuten. Das Tag Team Match war mal richtig schlecht, hatte aber mit den Prime Time Players zumindest die richtigen Sieger. The Shield kassieren hier ihre erste Niederlage, wenn auch nur durch DQ. Kann man mit leben. Allgemein gesagt, hat sich die WWE hier zu sehr auf Cena vs. Ryback und Triple H. vs. Lesnar fokussiert. Für drei Stunden ist das halt zu wenig."
Basket Case schrieb am 21.05.2013:
[5.0] "War doch mal ne andere Eröffnung und ganz unterhaltsam. Erstes Match nervig. Endlich mal wieder ein Sieg für die PTP. Sehr schade ums Ladder Match, aber I Quit könnte auch gut werden. Armer Damien Sandow. Solider Aufbau fürs Strap Match. Armer Antonio Cesaro. The Miz ist zurück und keinen interessierts, mich auch ned. Das Six Man Tag war ganz gut. Swagger gegen Langston geht auch in Ordnung. AJ gegen Nattie uninteressant. Das Ende war gut. Die Show war purer Durchschnitt!"
Smi-48 schrieb am 15.05.2013:
[4.0] "Fandango kann zwar offensichtlich nicht tanzen, vermöbelt aber Jericho. Das erste Match verläuft der Erwartungshaltung entsprechend - langweilig. Die PTP sind wieder da - und endlich mal erfolgreich, wie schön. Biggy, Teddy & Swagger - was soll das? Der ewige Strahlemann Kingston besiegt den so viel interessanteren Sandow und Cesaro mutiert zu Orton's Dauerjobber - was für ein Schwachsinn! Dazwischen erklärt Mark Henry das Konzept eines Strap-Matches, was ein solider Aufbau für das Match gegen Sheamus darstellt. The Miz - Gleichgültigkeit wo mal Reaktionen waren. Das Elimination-Tag ist anfangs ganz okay, wird aber mit zunehmender handelsüblicher Cena-Dominanz annähernd ätzend. Mit dem Ergebnis des Folgematches stärkt man Swagger und lässt erstmals Biggy Gegenwind ins Gesicht wehen. Heimlicher Verehrer hin oder her - die Diven interessieren mich Null. Zum Ende der Show geraten HHH und Lesnar heftig aneinander, wobei ich für meinen Teil sagen muss "die Luft ist raus", hier kann ich einer zu lange zu plätschernden Story nicht mehr richtig folgen und erwarte auch kein tolles Match. Ich musste lange überlegen ob ich hier noch vier Punkte ziehe."
Navid schrieb am 15.05.2013:
[2.0] "Nach einer Pause sah ich malwieder Raw um mich auf Extreme Rules einzustimmen. Und wieschwer kann einem die Bewertung fallen? Die Booker setzen klare Prioritäten auf Cena/Ryback und HHH/Lesnar was diese Matches größer erscheinen lässt als sie sind. Doch was hilft das wenn die 1. Fehde zwar richtig schön klassisch aufgebaut ist aber unter dem Mangel eines akzeptierten Faces leidet, den man siegen sehen will? Lesnars Darstellung hingegen ist sehr schwach und lässt ihn dumm und feige aussehend während Hunter immerhin Intensität zeigt. Der ganze Rest ist entweder eine Frechheit (Shield/Hell No, die zwischen Comedy und Ernsthaftigkeit keine Handlungserklärungen liefert) oder matschige graue Belanglosigkeit (Orton, Henry, Sheamus, Kingston, Cesaro, usw... ). Das alles hätte für 3 Punkte aber gerade noch gereicht. Doch was mit dem WHC Titel gemacht wurde erlaubt keine höhere Bewertung da das schlicht Betrug am Fan ist. Natürlich ist der Ausfall Zigglers höhere Gewalt, aber was man daraus macht ist schlimmer als hätte man Del Rio, Swagger und Big E gänzlich aus dem PPV geschrieben. Das Beste was ich zu dem Raw sagen kann, ist das Extreme Rules kaum schlechter werden wird."
TheWALL schrieb am 14.05.2013:
[7.0] "Eine nicht sehr gute, aber auch keine schlechte RAW Ausgabe. Sie hatte gute Matches wie AJ vs Natalya, Swagger vs Langston und Natürlich das Match des Abends:The Shield vs Team hell No und John Cena, bei dem Match hatte ich mich nachdem Kane und Bryan raus waren gefeut, doch als nur noch Cena vs Ambrose kämpften ging mein Pulz hoch. Einfach nur spannend. Der Rest war auch zufriedenstellend. Doch eines hat Gefehlt: CM PUNK."
The-Rock-619 schrieb am 14.05.2013:
[5.0] "Durchschnittliche Ausgabe von RAW. Das Anfangssegment war in Ordnung. Diesmal hätte ich gerne einen Dance Off gesehen daraus wurde nichts. Bisher wurde keine Matchart zu Y2J und Fandango genannt. Der Opener war grauenhaft. Ryder mit neuer Hose sonst ein Squash. The Prime Time Players vs Tons of Funk war grauenhaft. Sinnlos auch wenn die PTP mag. Ziggler kann nicht kämpfen beim PPV schade. Er hat das gleiche Glück wie CM Punk damals das er den Titel behalten darf. Kofi vs Sandow war schlecht. Ambrose für den US Championship? Geil. Henry und Sheamus werden auch ordentlich gehyped. Orton vs Cesaro war schlecht. Von Big Show gab es keine Spur. Irgendwie ein Match für Extreme Rules das man hätte sich sparen können. Miz vs Slater war schlecht. Miz ist zurück und gewinnt ohne die Beine zu bearbeiten mit Flairs Finisher. Seinen alten Finisher fand ich um längen besser. Cena und Team Hell No vs The Shield war in Ordnung. Ein großer Mangel war wiedermal Cena. Team Hell No wird eliminiert und nacheinander eliminiert sich Shield selbst. Swagger vs Big E Langston war in Ordnung. Heel vs Heel finde ich nicht so toll. Immerhin hat man das von SmackDown nachgeholt was ja leider unterbrochen wurde. Der Main-Event war schlecht. Geile Submission und warum die Bellas bei den Kommentatoren waren blieb unklar. Das Endsegment war gut. Das Wort Bitch musste ja vorkommen um Lesnar Triple H zu attackieren. Das gab wenigstens etwas Schwung. Übrigens die WWE App nervt."
Luke1984 schrieb am 14.05.2013:
[5.0] "Der Dance-Off fand zwar nicht statt aber immerhin gabs einen netten Beatdown von Fandango der bei ER gegen Y2J antritt. Mir ist schleierhaft, dass diese Fehde welche Intensität, Brawling ausserhalb des Ringes und eine kleine Geschichte mitbringt keine Stipulation hat und Orton vs. Show ein Extreme-Rules Match wird. Muss mir mal wer erklären. PTP besiegen in einem belanglosem Match die Teletubbies und wenigstens gibts mal wieder einen Sieg welcher ein wenig kontrovers war. I Quit-Match nun also.. sicher eine Lösung aber ich hätte lieber Big-E als Stellvertreter im Ladder-Match gehabt. Wäre dann auch ein guter Aufhänger zu einem Split wenn er verteidigt hätte. Und der Bodyguard hatte auch ein Match gegen Swagger welches durch's Universe dank dem APP (Aaarghh) zustande kommen ließ. Del Rio als Face ist irrelevant und dann schlief noch dazu die Crowd ein. Das EL-Match hat mir ganz gut gefallen nur, dass Cena dann in 2 Min. mehr oder weniger den Sieg bekommt fand ich bescheuert. Dafür war Ryback's Attacke im Aftermath ganz ok und auch Backstage gabs coole Worte. Ambrose vs. Kingston & das Tornado-Tag Title Match werden dafür von mir heiß erwartet. Ich glaube Shield sahnt fett ab. Das Main Segment war das beste am Abend. Mic-Work vom Feinsten von HHH & Heyman. Auch der kleine Brawl war recht gut. Der Rest war zum vergessen und ich bin duch die 1000fache Erwähnung des Apps ganz schwindlig. Die Go Home Show war schlechter Durchschnitt. 5 Punkte"
tdff07 schrieb am 14.05.2013:
[5.0] "-Der Tanzwettbewerb zu Beginn wäre vielleicht ganz interessant geworden, doch Fandango und SummerRae machen das was ihren Heel-Rollen gerecht wird, unfair zu werden. 6/10 -Die spätere Entscheidung für ein #1ContenderMatch halte ich für falsch, da beide (delRio, Swagger) schon Contender sind und Ziggler bei nachvollzehbarem Nicht-Antreten (Verletzung muss ernst genommen werden) den Titel abgenommen kriegen müsste, denn sollte sich das Rauszögern haben wir noch ein paar Monate kein TitelMatch mehr. Vielleicht hätte man Swaggers Brutalität und Abschaum noch mehr herausstellen können, hätte er die ausflippende AJ attackiert oder BigE rassistisch beleidigt, aber ok. 4/10 -Auf das TagTeamEliminationMatch mit dem Shield hatte ich schon lang gewartet und es hat das erfüllt was ich erhofft hatte, mehr Spannung und keine Entscheidung durch unfaire Zufallspins, außerdem ist das TornadoMatch bei ER super, da es neue Würze in die TagTeamSzene bringt. 8/10 - Dann dümpelt die Fehde mit delRio und Swagger immernoch so vor sich hin, nach einem guten, interessanten und spannendem Match mit BigE, naja. 6/10 -Das Schlusssegmnt machte die Abwärtstendenz zum Ende der Ausgabe perfekt, da wenig Inhalt und wenig Wrestling gezeigt wurden, so sollte man Lesnar und TripleH nicht verbraten, schade. 4/10 -Die anderen Matches waren immer entweder vorhersehbar oder irrelevant für irgendwas, hat so vieles kaputt gemacht. 4/10 - INSGESAMT 5 Punkte"
Xendarii schrieb am 14.05.2013:
[2.0] "Die Entscheidung, diese RAW-Ausgabe nicht live zu sehen, war goldrichtig. Die einzigen Lichtblicke: Das Six Man Tag Team Match, das zwar unterhaltsam war, aber ein grauenhaftes Super-Cena-Finish bot und die Konfrontation von Triple H und Lesnar, bei der ich jedoch nicht verstehen kann, warum Letztgenannter zum Schluss ein weiteres Mal klein beigibt und sich zurückzieht. Ansonsten beinahe pure Enttäuschung. Schönes Micwork von Jericho zwar zu Beginn, aber anstatt eines langweiligen Angriffs hätte ich viel lieber einen wirklichen Tanz-Contest gesehen. Dann ein ganzer Haufen grottenschlechter Matches, angefangen mit dem Ryback-Ryder-Squash über die gähnend langweiligen Tons Of Funk, die VIEL zu kurzen und deshalb ebenfalls extrem schwachen Matches von Kingston und Cesaro und das völlig uninteressante Miz vs. Slater. All das konnte allerdings Swagger vs. Langston toppen - null Atmosphäre, null Stimmung, null Spannung, gar nichts. Und warum die Diven im Main Event stehen, muss mir erstmal jemand erklären. Dazwischen dann noch eine Reihe irrelevanter oder zumindest schlecht geschriebener Segmente - und fertig ist eine RAW-Ausgabe, die das Prädikat "Mangelhaft" aber sowas von verdient hat."
Ralle schrieb am 14.05.2013:
[7.0] "Ausgabe war in Ordnung. 6-Man-Elimination-Match und Langston vs Swagger waren zwei sehr ansehnliche Matches. Das Anfangssegment und das Schlusssegment bauten die jeweiligen Matches noch mal richtig gut auf. Vor allem auf HHH vs. Lesnar bin ich gehyped. Unnötig war die schnelle Niederlage von Cesaro. Dieses Raw kann man sich gut anschauen, aber ich muss dem Zuschauer mit dem Schild "RAW needs Punk" zustimmen."

5.47
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 16
Anzahl Kommentare: 12
10.0 0x
9.0 2x
8.0 1x
7.0 4x
6.0 1x
5.0 5x
4.0 1x
3.0 0x
2.0 2x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 5.81
Durchschnitt nur 2013: 5.81

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 06.10.1999
Eine Legende verstirbt
Gorilla Monsoon (WWF, 1995)
Gorilla Monsoon, bürgerlich Robert "Gino" Marella stirbt in seinem Haus in Moorestown, New Jersey nach Leber- und Nierenkomplikationen. Er war 62.


Kennst du schon diese Fehde?
Raven (ROH, 2003)CM Punk (NWA TNA, 2003)Julio DiNero (NWA TNA, 2003)Alexis Laree (NWA TNA, 2003)
Raven – In den 90ern war er einer der größten Stars der ECW. Seine Wechsel zu den Major Promotions WCW und später WWE ließen seine Fans mehr als einmal darauf hoffen, dass er es auch dort einmal in den Main Event schaffen würde, doch jedes Mal folge die Ernüchterung. Raven kam bei den beiden Hauptak...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Johnny Jeter (OVW, 2005)Dean Hill (OVW, 2005)
Jeter: "I've had just about enough of this. Let me explain this so everyone of your monkeys understand it. Matt Cap-po-tel-li is a crip-ple – thanks to me. I am the cham-pi-on. The attention goes on me. [Deutet nach links] Cripple!...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
ifoughtkawadaandalligotwasthisredchest
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!