CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Password vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste

Die letzten Kommentare

Auf dieser Seite könnt ihr euch die Kommentare durchlesen, die von den Insassen des Käfigs geschrieben wurden. Beachtet bitte, dass diese Auflistung auch Kommentare beinhalten kann, die inzwischen von den Autoren wieder geändert oder wegen Verstoßes gegen die Bewertungsregeln von der Käfigadministration gelöscht wurden.
Monat:
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 50 von insgesamt 363 Einträgen, die den Suchparametern entsprechen.
Insasse:
Lieblingsautoren:  Zeige nur die Kommentare meiner Lieblingsautoren
# Datum Kommentar
1 heute
00:04 Uhr
[5.0] "Jannetty gegen Owen - das ist ein kurzer aber temporeicher Auftakt - das ist okay. Es folgt ein kleiner Ausblick auf das Rumble-Match - zunächst im Fokus sind Diesel & Vader. Der frisch in der WWF angekommene Steve Austin seziert einen blutjungen Matt Hardy - historisch gesehen ganz interessant. Die zukünftigen Headbangers (hier mal wieder als Spinnen) geben das Fallobst für die Champions. Das INterview mit Goldust ist erneut homophob provokativ. Und das letzte Match noch interessanter und historischer als Hardy vs. austin zuvor. Hier trifft der Taker nämlich auf Glen Jacobs aka Isaac Yankem, seine spätere Nemesis mit Namen Kane. Heute aber noch kein Problem für den Deadman. Abschliessend gibt es eine Backstage-Attacke von Razor auf Goldust, welche Runnels recht schmissig verkauft. Ansonsten aber eher ein müder Kick-Off zur Rumble-Woche."
2 19.04.2014
23:41 Uhr
[10.0] "Boa, ist diese Mania schwierig zu bewerten, da ich emotional immer noch von 1 bestimmten Moment bei dieser Mania angeschlagen bin und deshalb nicht soooo objektiv bewerten kann. Doch alles der Reihe nach: Opening Segment mit dem Trio: Rock, Austin und Hogan fand ich Super(dome) gelungen. :D Der Opener selbst war natürlich perfekt um die Stimmung gleich mal zum Kochen zu bringen. Schönes, schnelles Match, dass genau die richtige Länge sowie Geschwindigkeit hatte. Zusatz:Die Entrance von Triple H war wie immer gelungen allerdings mit der falschen Musik(KingofKings besser). (*** 1/2) Ich war vom 6 Man Tag Match enttäuscht und hätte mir gewünscht , dass es länger dauert. ABER die WWE hat gesagt XXXXX auf ein gutes Match Hauptsache die Fans sehen wie Shield gewinnt und gut. (*) Die Battle Royal fand ich unterhaltsam vor allem der "Rumble" Moment von Kofi Kingston HAMMER. Das Cesaro gewinnt hätte ich nicht gedacht ABER er hat es verdient. Vor allem Dank der Tatsache, dass er Big Show mit einer Variation des Hogan Slams von WM 3 besiegt hat. (Ein würdiger Abschluss) (****) Cena vs. Wyatt war zwar relativ langsam dafür aber äußerst intelligent gebookt. Schönes "Psycho"match von Wyatt der einmal mehr überzeugt und dessen Niederlage ich jetzt nicht so tragisch sehe da er mit Cena auf Augenhöhe war. (*** 1/4) So, nun kam der Moment über den ich zu Beginn geschrieben hab. Das Match an sich war nicht schlecht denn TAKER Matches leben auch von der Crowd und beim Match war die Crowd die beschxxxx die ich jemals gehört habe. Deswegen gibt es von mir 2 Bewertungen einmal für die Crowd (*) und dann für das eigtl. Match (*** 1/2) Der Matchausgang ist für mich als TAKER - Fan vollkommen unlogisch und nicht akzeptabel. Ich hoffe die WWE hat einen guten Grund Takers Streak von einem Stein wie Lesnar brechen zu lassen. Zu den restlichen MAtches kann ich nicht viel sagen, da ich abgeschaltet habe. Ich finde es aber toll, dass Bryan das ME gewonnen hat. Alles in allem"
3 19.04.2014
22:46 Uhr
[9.0] "Das Diven Match war Müll der Rest allerdings mindestens Gut. Desshalb ist es für mich einer der besten WWE PPVs ever! Carlito vs Benjamin ein schnelles Match was man bei beiden auch erwartet und sie absolut erfüllt haben *** 1/2 Diven Match schlecht aber mit richtiger Gewinnerin * Kane vs Edge überraschend gut was ich nicht erwartet habe ***3/4 HBK vs Angle absolut Hochwertiges Match wobei ich das Wrestlemania match oder Iron man Match besser fand. ****3/4 Cena vs Christian vs J2Y sehr gutes Triple Threat Match wobei klar war das Cena gewinnt da er zum Superman aufgebaut wurde der wurde aber erst bei WM 22 vollendet! ***1/2 Batista vs HHH meiner Meinung anch eines der besten Hell in a Cell Matches Ever neben HHH vs Cactus Jack. ****1/2"
4 19.04.2014
22:43 Uhr
[6.0] "Trotzdem Sherri sich während des Matches von Col. Parker abschleppen lässt, verteidigen Harlem Heat ihre Titel in einem recht akzeptablen Match gegen die American Males. Ohne Parker hat auch Kurasawa dem formstanrken Stinger nichts entgegenzusetzen. Der Giant zerstört Scott Norton. Luger gegen Savage ist heute recht solide und vertieft die Risse auf Seiten der Faces, was die Causa Luger angeht. Die Truppe Hogan, Savage, Sting steht auf wackligen Beinen - und das ist ganz interessant gemacht. Der Opener geht auch, ansonsten ist die Show kein wirklicher Kracher, jedoch absolut okay."
5 19.04.2014
22:37 Uhr
[9.0] "Für mich einer der besten Opener den ich jemals gesehen habe ****3/4. Das war schlecht! Da konnte auch ein Jericho nichts dran ändern das Finish auch nicht so gut denn er wurde in den Figure4 genommen und hat SOFORT abgeklopft. **1/2 Edge vs Eddie war gut aber bei den beiden erwartet man eigentlich noch mehr! ***3/4 Das Tag Team Title Match war inordnung aber mehr nicht! *** Von RVD vs Benoit hat man auch mehr erwartet trotzdem war es gut. ***3/4 Taker vs Test hätte man sich sparen können trotzdem war es nicht schlecht sondern solide. *** Das Unsanctioned Match war großartig es war nicht unnötig Brutal sondern hat Fehdenmäßig gepasst. ****3/4 Guter Main Event was ich aber nicht so wahrgenommen habe da das Match vorher so gut war. Trotzdem hab ich soviel mitbekommen das ich ***1/2 geben kann. Kein perfekter PPV aber nahezu Perfekt. Man hätte vielleicht Test vs Taker zwichen HHH vs HBK und Brock vs Rock packen sollen damit man von dem NO DQ Match runterkommt ansonsten guter PPV."
6 19.04.2014
22:22 Uhr
[9.0] "Verstehe die schlechte Bewertungen garnicht! Ich fand den PPV (für TNA verhältnisse) echt Super. Der Street Fight war echt gut. RVD vs Ion und Joe vs Magnus waren solide Matches. Joey Ryan vs AL Snow war das schlechteste Match am Abend. Das Tag Team Title Match fand ich auch solide. Für mich passen Guerrero und Hernandez nicht in ein Team aber Styles, Angle und Daniels, Kazarian sind aber Super geil. Der schocker bei Aces and Eights vs Ray und Sting war super platziert das Match an sich war naja. Das Tna Title Match war sehr gut. Und Jeff Hardy war zum glück nicht so drauf wie bei Victory Road 2011!"
7 19.04.2014
22:02 Uhr
[7.0] "Schöne Smackdown Ausgabe, es gab mit der Ausnahme Torrito vs Hornswoggle nur gute Matches zu sehen und jetzt DW"
8 19.04.2014
21:58 Uhr
[4.0] "Wenn man die Card sich durschliest bekommt man schon Angst sich die Smackdown Ausgabe anzuschauen! Ich habe sie mir trotzdem angeschaut und muss sagen die Ausgabe hat ihre schlechte Erwartung erfüllt! Mein GOTT die Matches lesen sich so schlecht! :Santino vs Fandango nach 1 minute mit Sunset Flip beendet im CO Main Event! Fandango letztes Jahr bei Wrestlemania und jetzt nach 1 Minute gegen Fandango verloren! Rusev vs R-Truth genauso nach 2Minuten vorbei und Rusev hat eine Ausstrahlung wie Vladimir Kozlov! Nämlich garkeine! Dann damit die Kinder was zu sehen bekommen El Torito vs Heel Hornswoggle (? ) kann man glaub ich sprachlos so stehen lassen! Del Rio vs Big E ging noch aber das Ende war wieder total Sinnlos. Das Diven Match war.... ein Diven Match halt obwohl mir Paige im Ring (und äußerlich) sehr gut gefällt hat Aksana das Match stark runtergezogen was dazu führte das es gut war das es nur 4 Minuten ging. Und jetzt der Main Event Batista vs Sheamus. Das Match war nicht schlecht wie Del Rio vs Big E! Aber ich finde das Sheamus und Batista nicht sehr gut Harmonieren, was man auch an einigen stellen sieht. Alles in allem 4 Punkte durch Del Rio vs Big E und Batista vs Sheamus! Ist halt zum vergleich zu Raw die D Show fast schon!"
9 19.04.2014
21:00 Uhr
[Kommentar] "Für eine Show von 2014 war dies hier PPV-technisch ein absolutes Desaster. Warum um alles in der Welt sendet man einen iPPV aus einer düsteren Halle mit beschissenem Licht, die von Kameras aus ECW Zeiten gefilmt wird? Absolut grottig und definitiv für mich ein kompletter abtörner. Hätte mir den Main Event und zwei Matches sonst angeschaut, aber sorry, das macht bei diesem Produktionslevel keine Freude. Egal, wie gut das Wrestling vielleicht war. Viel hätte man davon eh nicht erkennen können."
10 19.04.2014
20:48 Uhr
[7.0] "Solide NOAH-Show, die mich nicht enttäuscht hat. Das Match mit NOSAWA Rongai hatte etwas, weil alleine durch seine Beteiligung ein netter Comedy-Faktor ins Match kam. Minoru Suzuki gegen Aoki fand ich gut, Kawada gegen Morishima ging okay. Semi Main Event war größtenteils in Ordnung, aber so richtig gefallen hat es mir nicht und das Match leidet auch etwas unter den "körperlichen Einschränkungen" von Takayama. Main Event war eine tolle Schlacht und auch nicht zu lang. Die beiden prügeln herrlich aufeinander ein und vor so einer Leistung kann ich nur, vor beiden Männern, den Hut ziehen. Takashi Sugiura hat wirklich das Herz eines Löwen und Makabe verköpert seine Rolle fast perfekt."
11 19.04.2014
19:07 Uhr
[1.0] "Der doppelte Banzai-Drop ist eine Warnung an den Taker, die man nicht gesehen haben muss. 'I don't make mistakes, I bury them! " hingegen ist eines der klassischen Statements dieser doch irgendwie historischen Fehde. Jarrett siegt. Punkt. Die Harts wollen die Quebecers und bekommen erst einmal Mike Bell. Für Chris Duffy und sein schreckliches Ring-Attire genügt ein Razor's Edge. Es folgt eine Vignette für den Asiaten Kwang - der eigentlich aus der Karibik stammt und Savio Vega heisst. Highlight-Time - ein Royal Rumble Report. Und auch Bam Bam bekommt seinen Kurzauftritt - wobei sich seine Differenzen mit Doink fortsetzen. Danach noch ein paar Promos. Hier verpasst man nicht viel."
12 19.04.2014
18:18 Uhr
[6.0] "Zu den beiden Higlights Main-Event & Hardcore-Championship gesellt sich ein Haufen mediokres Beiwerk. Erwähnenswert sind vielleicht noch die Titelverteidigung Rockies und der Opener. Beim Match zwischen Edge und Christian will der Funke nicht überspringen - vielleicht auch weil Christian seinen Storylinebruder einen 'son of a bitch' nennt. Ouch! Den Rest (ohne Totalausfall) muss man nicht gesehen haben. Solide Veranstaltung, aber jetzt nicht unbedingt einen zweiten Blick wert. Die Konsequenz mit Angle als neuem Champion nach langer Austin-Regentschaft ist da schon bemerkenswerter."
13 19.04.2014
17:59 Uhr
[4.0] "Der Opener fällt maximal durch dümmliche oder auch gerne nervige Comedy auf. Schade, dass sich niemand traut, Kansai ins Retirement zu schicken. Toyota & Amano vs. Kagetsu & Shida fand ich echt gut. Sehr schnell, viel Action hin und her. Es geht zwar bei den Submissions und den Headbutt Spots bischen was daneben, aber Amano mit ihrer Hells Gate d'Lux Version ist sehr cool anzuschauen (***1/4). Kong & Kuragaki vs. die zwei unbekannten Herren war sehr merkwürdig. Comedy aber ganz OK wobei aber noch immer sehr viel Action herscht. Ganz wilde Mischung fand ich. Tag Title Match zieht sich wie ein Käsefondue - das übliche Brawling, was wie immer irgendwann einfach ermüdend wirkt. Dazu noch bischen Blut und Chaos. Spannend war es leider nicht, sonderlich gut auch nicht. Schade, das Oz im Jahr 2014 wirklich nur noch "eine weitere Joshi-Liga" ist. Unterm Strich ein langweiliges Match (**). Nicht langweilig aber genau so nervig gestaltet sich der Main Event mit fast 2 Minuten konstantem eingegreife von außen. Immerhin ist hier in unter 10 Minuten Schluß, was mich milde stimmt (**1/4)"
14 19.04.2014
17:34 Uhr
[8.0] "Zuerst das 8 Man Tag Team Match welches durschnittlich war (**1/2) Dann ein intensives IC Title Match (**3/4) Eddie gegen Edge war schon relativ stark (***1/2) Das Tag Match war unnötig (*1/4) Das Match um den WHC ist sehr unterschätzt, gute Leistung von HHH und RVD (***1/4) Womens Match ging in Ordnung (**) MOTN Benoit vs. Angle wie es zu erwarten war richtig stark (****1/2) Das Main Event ging ok und das Finish war sehr schlau gebookt, weil Taker und Lesnar damit auf einer Stufe waren (***1/4) Abschließend gibt es zu sagen, dass es ein sehr unterschätzter PPV ist den mann sich mal geben sollte."
15 19.04.2014
15:42 Uhr
Alex1997 schrieb über WWE NXT #95:
[3.0] "Colin Cassady vs. Aiden English: hatte gute ansätze aber zu kurz und zu oft gesehen 4/10 Pkt Camacho vs. Oliver Grey: Auch wenn ich Camacho mag, wieso Grey zurückbringen und dann in 2 minuten verlieren lassen? 2/10 Pkt Ascension vs. Jobber: genau so wie jede woche 3/10 Pkt CJ Parker vs. Great Khali: oh mein gott, geht es schlimmer? 2/10 Pkt Jordon & Dillinger vs. Carbin & Fulton: naja, langweilig und kurz 4/10 Pkt Brodus Clay vs. Adrian Neville: auch nix besonderes 4/10 Pkt GESAMT: 3/10 Pkt"
16 19.04.2014
14:47 Uhr
[5.0] "Die Steiners lassen sich für den Squash-Erfolg Zeit - wobei Savage echt nervt. Auch Yoko zermatscht sein Fallobst auf gewohnte Art und Weise. Der Special Report von Lord Alfred Hayes thematisiert die vernichtende Abreibung Duggans von Yoko von unter der Woche. Im Rückblick zeigt man auch noch einmal, wie Giant Gonzales im Handicap-Match drei Jobber vermöbelt. Scott Hall stellt unter Beweis, dass er mit Battle-Royals gut umgehen kann (er widerholt das ja im Herbst des selben Jahres) - und die Angelegenheit ist auch herrlich bunt. Mit der letzten Partie bereitet man die Rückkehr und somit den vorerst letzten WWF-Run des Hulksters vor. Für Mania eine wichtige Show, ansonsten aber nicht weiter bemerkenswert."
17 19.04.2014
14:28 Uhr
[7.0] "Promo mit Eric Young, Dixie und Bully Ray: Gut, ich frage mich warum alle anderen TNA immer so schlecht redene, im Vergleich zur WWE ist das ja wohl deutlich besser! 9/10 Pkt Promo mit MVP und Aries: der nächste ist Unzufrieden und will deswegen mit MVP kämpfen. gefällt mir eigentlich ganz gut 8/10 Pkt Match Wolves vs. Bro Mans: schade dass die Wolves immer nur so kurze Matches bestreiten dürfen 7/10 Pkt Match Willow vs. ECIII & Spud: zu kurz und bei den ende lag Carter direkt daneben und hätte eigreifen müssen. 6/10 Pkt Promo Kurt Angle: Endlich ist er zurück, freu mich drauf 9/10 Pkt Promo Kenny King: Auch ziemlich cool, mag sein neues "Gimmick" 7/10 Pkt Match Tigre Uno vs. Sanada: Verdammt, gebt den beiden mal 15 Minuten und es wird ein richtig geiles match 7/10 Pkt Match Gunner vs. Bobby Roode: War ja gut, aber zu kurz 6/10 Pkt Match Eric Young vs. Abyss: Schönes Main Event mit 13 Minuten auch nicht zu kurz 7/10 Pkt GESAMT: 7/10 Pkt"
18 19.04.2014
14:15 Uhr
[6.0] "Der Opener war okay, aber das letzte Match der Monster Army hätte ich mir doch spektakulärer vorgestellt. MIKAMI & NOSAWA vs. Sasaki & Takai war eben so ein Undercard Match. Dann wurd es deutlich besser. Aja Kong & Irie bildeten ein merkwürdiges Gespann, das aber auf seine Weise funktionierte und unterhaltsame Comedy brachte. Sowas mag ich in den Undercards. Das KO-D Tag Team Title Match gefiel mir richtig gut, vor allem, weil Nakazawa hie rmal eine ernsthaftere Rolle als für gewöhnlich einnahm. Die Spots mit dem Öl oder was auch immer in de Flasche war, waren ziemlich innovativ. DDT schafft es als eine der wenigen Promotions in Japan, immer wieder, die Battle Royals ansehnlich und unterhaltsam zu gestalten - so auch hier. Viele kleine Stories, Absurditäten und gutes Wrestling. Vom Main Event war ich leider etwas enttäuscht. War nicht schlecht, aber auch weit davon entfernt, was beide gegeneinander leisten können. Gegen Ende wurde es mit den vfiesen Strikes und dem abschließenden brutalen Spin Kick von KUDO besser."
19 19.04.2014
13:21 Uhr
[6.0] "Herllich, diese alten Zeiten. Zur Eröffnung darf bei froher Stimmung der Elektroschocker fröhlich angewendet werden. Titelverteidigung für Piper, weit weg von wrestlerischem Inhalt. Shock Proof. Die nächsten Minuten kümmern sich um noch zu ermittelnde Konstellationen zu WrestleMania - da ist das letzte Wort nämlich noch nicht gesprochen. Wie zur Bestätigung kommt es zum Bruch zwischen Hogan & Sid, so dass hier die Karte neu gemischt werden. Interessante Starpower beim Match übrigens. Die Beverly Brothers kommen auch auf keinen grünen Zweig. Bleibt noch das Match zwischen Roberts & Savage. Das ist alles zwar sehr gut aufgebaut und im Ring intensiv - aber als Grudge-Match geht das komplett unter. Da müsste viel mehr Zeit reingesteckt werden. Die Show ist solide und macht den Weg frei zu frischen Mania-Ansetzungen, aber so richtig überzeugend geht irgendwie anders."
20 19.04.2014
12:32 Uhr
[5.0] "durchschnittliche Ausgabe von SD. Eigentlich auch nichts besonderes passiert. Nette Matches aber deren Ausgang waren wohl alle vorhersehbar. DeL Rio mit dem selben Ende wie am Montag? langweilig. Schade um Emma deren Talent an Santino verschwendet wird. Batista hat immer noch sein Konditionsproblem an dem er echt arbeiten muss. Der Mann schnauft nach 10 Min wie andere nach einem einstündigen iron match. Wirklich mehr gibt es zu der Ausgabe nicht zu sagen ausser vielleicht das Lana und Russev mich immer mehr an Rocky IV erinnern. Eine Ausgabe die man nicht sehen muss, weil man einfach nichts verpasst hat."
21 19.04.2014
12:31 Uhr
[4.0] "Seltenes Finish - Del Rio löst den Griff im Five-Count nicht, ZACK, ist es passiert. Interessant ist, dass Triple H sich noch einmal die Zeit nimmt, die Rückkehr der Evolution in Ansätzen zu erklären. Ist ja gut, my client Brock Lesnar conquered the streak. Also ich habs verstanden. Paige ist auch im Hauptroster eine Bereicherung. Bei den Midgets wünscht man sich in der Tat King Kong Bundy herbei. Rusev wälzt sich weiter durch die Undercard. Der Warrior wird noch einmal gefeiert und das Tag-Match vom Montag widerholt. Die Geschichte mit Fandango, Santina, Emma und Konsorten sollte man bitte dringend beenden. Der klare und vor allen Dingen cleane Erfolg Batistas ist ein Ausrufezeichen und wertet eine bis dahin erschreckend schwache Show auf. Knapp ausreichend."
22 19.04.2014
11:15 Uhr
[3.0] "Der Opener der Ausgabe war ganz okay (4/10), seit längerer Zeit mal wieder ein Aufeinandertreffen der Beiden und wieder ging der Sieg an Aiden, hätte mir aber mal gewünscht das Colin eindlich mal was bei NXT gewinnt. Camacho gegen Oliver war einfach viel zu kurz und deshalb kam auch kein als so gutes Match bei heraus (3/10). Dann kam der Sqaush von den Tag Champs gegen zwei noch unbeschriebene Blätter bei NXT (2/10). Finde aber sowohl Cal, als auch Wesley wirklich gut. Dann kam das Match der Talentfreiheit (0/10), der Riese aus Indien gegen den Hippie, aber immerhin konnte man das Match gut nutzen um mal aufs WC zugehen oder sich was zu trinken zu holen. Das zweite Tag Team Match fand ich war das beste Match der Show (6/10), weil wirklich beide Teams gut waren, ich hoffe man baut beide Teams weiter auf, damit man mal endlich ein paar ordentliche Gegner für die Tag Champs hat und vielleicht ein paar neue Champs. Das Main Event war auch eines der besseren Matches der Show (5/10), aber dass lag nur an Adrien, Brodus war so schlecht wie eh und jeh. Alles in allem war das keine mörder Ausgabe von NXT und gibt viel Luft nach oben."
23 19.04.2014
00:34 Uhr
[4.0] "Eric Young verbündet sich mit Bully-Ray gegen die ewige Dixie - da scheint mir das Einfallsreichtum der Schreiberlinge äusserst beschränkt, Dixie muss da weg. Die Knockouts sind heiss, aber das Match lässt mich kalt. Eigentlich schade. Die BroMans retten ihren Titel nur durch DQ, aber bei dieser Ansetzung erscheint mir auch ein wenig die Luft raus zu sein. Hardy-Willow siegt und Carter-Bateman vermöbelt ihn zum Dank. Die X-Division Serie plätschert weiter vor sich hin - bemerkt das überhaupt jemand? Gunner gegen Roode - nicht sauber, nicht auf Augenhöhe. Das Monster's Ball ist nicht wirklich lang, hat aber im Finish zwei üble Spots und überzeugt somit auch unter diesem Topic knapp. Bis zum letzten Match ist mir die Show jedoch lange Zeit sehr zäh und kaum mitreissend. Durch Monster's Ball eine knappe Vier."
24 18.04.2014
22:30 Uhr
Smi-48 schrieb über WWE NXT #95:
[3.0] "Aiden English kann weder singen, noch hat er Ringtalent. Ich finde ihn eher gnadenlos overhyped, was im Übrigen auch für Tyler Breeze gilt. Camacho sendet ein Lebenszeichen und das ausgerechnet gegen den zurückkehrenden ehemaligen Tag-Partners des amtierenden NXT-Champions. Ascension bekommt wieder nur Fallobst. Parker will ein bisschen böse sein und der Khali erdet ihn sofort wieder. Beim Einmarsch von Jordan und Dillinger musste ich unweigerlich an Furnas und Lafon denken. Dieser Eindruck verfliegt recht zügig und die Powermoves ihrer Gegner bleiben irgendwie länger im Gedächtnis (so knapp 20 Sekunden lang). Neville und Clay haben in unter sieben Minuten dann das MOTN - das sagt eigentlich alles."
25 18.04.2014
20:29 Uhr
STRIGGA schrieb über BJW Full Metal:
[5.0] "Mentai Kid im Opener ist unheimlich unsauber, Kamitani und Ueki machen das Match aber noch solide. Die Damen zeigen ein feines Tag Match, das aber vielleicht eine Spur zu lang war. Das Tables Match fand ich ziemlich gut, gerade die Spots mit dem zusammengeklappten Tisch waren amüsant. Junkies vs. Heisei Yakuza war lahm, auch das Strong BJ Tag Match wusste mich nicht zu überzeugen. Die Hashimotos funktionieren als Team gut, Sato & Kawakami aber gar nicht. Ishikawa vs. Asahi in einem Match um den STRONG World Heavyweight Title war wirklich merkwürdig. Gibt viele Aktionen, ein nettes hin und her und ein Ishikawa-typisches Finish, Spannung suchte man aber vergebens. Das beste Match der Show war fraglos Kodaka vs. Ito, auch wenn eine durchgehende Matchstory hier auch nicht zu finden war. Gibt halt mit viel Zeug auf die Umme, was zu einem soliden Death Match führt. Man merkt bei Big Japan dieser Tage einfach deutlich, dass viel Qualität verletzungsbedingt fehlt."
26 18.04.2014
20:23 Uhr
[5.0] "Hmpf, diese Show war, gemessen an dem, was ich sonst von Dragon Gate gewohnt bin, ziemlich ereignislos und im Grunde sogar langweilig. Sicher, es gab schnelles Wrestling, wie man es gewohnt ist, aber nichts, was man irgendwie gesehen haben muss. T-Hawk gegen Ricochet ist noch das beste Match der Show, danach kam bei mir, wie so häufig, das Match mit Beteiligung von Yosuke Santa Maria."
27 18.04.2014
18:18 Uhr
Smi-48 schrieb über WWE Main Event #81:
[2.0] "Hornswoggle gehört jetzt zu 3MB - sowas kann sich ein Stück weit auch nur ein Geisteskranker ausdenken. Und als wäre das noch nicht genug, so führt das zu einem sämtlich beschmierten No Contest. Meine Meinung? McIntyre pushen, alle anderen Beteiligten samt und sonders entlassen. Inklusive des verantwortlichen Schreiberlings. Wenigstens tankt sich Barrett weiter durch die Shows. Tamina qualifiziert sich für den Showdown mit Paige - in einer fürchterlichen Battle-Royal. Nach der Zusammenfassung der Evolution-Wiedervereinigung bekommt Jack Swagger es mit Big Show zu tun. Im Rahmen dessen sind 'I don't miss the Swiss' und 'Deport Cesaro' zwar ganz nette Schlagzeilen, jedoch reicht das nicht für einen Erfolg Swaggers über Big Show. Ganz schwache Show."
28 18.04.2014
16:05 Uhr
[0.0] "Ich habe mir den PPV damals wegen Botchamania gegeben und ich muss sagen, dass das wirklich das mieseste war was ich jemals geshen habe. Mir tun die Leute leid die damals Geld für diesen schwachsinn ausgegeben haben."
29 18.04.2014
15:14 Uhr
[4.0] "Schlechte Ausgabe von SmackDown. Der Opener war in Ordnung. Nettes Match aber schlimmes Ende. Dann beschwert sich Del Rio noch das er verloren hat? Nicht zu fassen. Triple H redet ordentlich über die Fehde zwischen Evolution und Shield die bei Extreme Rules ein Match haben werden. Ein fetter Minuspunkt geht an Paul Heyman. Man bekommt zwei Minuten denselben Satz zu hören my client Brock Lesnar conquered the Streak. Die Divas waren schlecht. Bitte gibt Aksana nie wieder ein Mikro. Die kann nicht mal vernünftig Englisch und eine nervige Stimme hat sie auch. Sehr erfreut das Paige weiterhin gewinnt. Hornswoggle vs El Torito war grauenhaft. Sowas hat NICHTS ZU SUCHEN. Bad News Barrett spricht mir aus der Seele. R-Truth vs Rusev war sehr schlecht. Der Zerstörungspfad geht weiter. Santino vs Fandango war sehr schlecht. Ich sehe da außer Layla nichts positives an dieser Paarung. Emma soll so schnell wie möglich weg von Santino. Der Main-Event war in Ordnung. Deutlich besser als vor paar Wochen aber beide haben nicht so eine gute Chemie zusammen."
30 18.04.2014
13:35 Uhr
[6.0] "Van Dam gegen Del Rio ist ein mehr als brauchbarer Start in Show und Turnier. Paige rollt jetzt in den Haupstshows weiter, was auch durchaus okay ist. Für Ryback brechen scheinbar wieder bessere Zeiten an - auch dieses Match ist akzeptabel. Ein weiterer beeindruckender Neutralizer bringt Cesaro ebenfalls in die nächste Runde. The Shield rettet die Usos vor einer üblen Abreibung. Sheamus tut sich schwer, kommt aber weiter. Damien Sandow hingegen heult rum und fängt sich eine - der Kerl hat derzeit echt einen schweren Stand. Und Cena macht mir die Wyatts madig. Layla hilft Fandango - und sieht recht nett aus dabei. Kane - Maske auf, Maske ab - jetzt wird er wieder Monster. Zu spät. Barrett's Match gegen Ziggler ist solide. Das Match 11 gegen 3 ist eine Strafe - und die nun auch offizielle Rückkehr der Evolution ist auch ein fettes Brett. Aber trotzdem - die Show ist überfüllt und ausser dem Opener und der Wiedervereinigung der drei Schwergewichte ist nichts Herausragendes dabei. So richtig ärgerlich ist ausser Cena aber auch nichts."
31 18.04.2014
13:10 Uhr
[8.0] "Von unten bis oben eine absolute Top-Show mit starken Leistungen vor einem tollen Publikum. New Japan zeigte sich an diesem Abend von seiner besten Seite und lieferte beeindruckend ab. "Super Rookie" Kenso Suzuki nutzte die Chance im Main Event und überzeugt mit den etablierten Leuten aus der "Generation 1991/1992"."
32 18.04.2014
12:06 Uhr
[5.0] "Kein herausragendes BOTB. Allerdings gefiel mir die ganze Rahmenstory um Drakes Abgang wirklich gut. Diese war richtig emotional und er gab einen würdigen Sieger ab. So waren die Matches mit ihm die besten des Abends. Außerdem nicht schlecht: das Ladder-Match."
33 18.04.2014
11:58 Uhr
[9.0] "Das Diven und Big Show vs Henry Match hätte man sich sparen können! Der Rest war aber sehr sehr gut! Ganz besonders CM Punk vs Cena. In diesem Match hat man gesehen das Cena auch 4-5* Matches zeigen kann, wen er den richtigen gegner hat. Die Money in the Bank matches waren auch gut. Alles in allem ein solider Filler-PPV"
34 18.04.2014
11:50 Uhr
[9.0] "Gute Raw ausgabe aber bei weitem nicht so gut wie die von letzter Woche! Und der Return der Evolution war einfach großartig! Die Matches des IC Title Tuniers waren auch allesamt gut! Wobei klar ist das Cesaro das Tunier gewinnt. 1Punkt abzug durch diese dumme 11-3 Handicap Match was mich an Orton und Cena vs Raw Roster erinnert hat."
35 18.04.2014
11:44 Uhr
Micha1704 schrieb über WWE NXT #95:
[3.0] "WARUM setzt man leute die in den Main Shows nichts reißen gegen gute Talente aus Nxt in Matches an! Der Champ Neville gegen BRODUS Clay! Ein Witz ist auch:parker vs Khali! Und Khali darf auch noch GEWINNEN! Wenigstens hat Clay nicht Neville besiegt! Aber trotzdem ganz schlechte Ausgabe was man sonst garnicht gewõhnt ist von NXT"
36 18.04.2014
10:39 Uhr
The-Rock-619 schrieb über WWE NXT #95:
[2.0] "Sehr schlechte Ausgabe von NXT. Der Opener war schlecht. English singt besser als sonst. Die Ring Action bleibt mau. Grey vs Camacho war schlecht. Grey lebt doch noch und Camacho feiert einen Sieg? Das ist mal was ganz neues. Blake und Bishop vs The Ascension war grauenhaft. Ich bin es langsam leid. Traurig anzusehen wie wertlos die Tag-Team Titel geworden sind. Khali vs CJ Parker war sehr schlecht. Was macht Khali bei NXT? Von den ganzen Superstars im Hauptroster ist er einer der wenigen die ich überhaupt nicht sehen möchte. Fulton und Corbin vs Dillinger und Jordan war solide. Zwei neue Team die ganz zu überzeugen wussten. Tom Phillips hatte wohl keine Ahnung das Corbin schon früher Matches bei NXT bestritten hat. Dieses war also nicht sein Debut Match. Jordan und Dillinger gewinnen mit dem Tag-Team Finisher von La Resistance. Der Main-Event war solide. Brodus Clay stellt sich als Heel garnicht so schlecht an wenn er mal ran darf."
37 18.04.2014
10:15 Uhr
[4.0] "Show & Swagger wollen beide ein Stück von Cesaro, aber als einziges beeindruckt der Neutralizer gegen den Riesen. Sehr schön - auch das Tag-Match verläuft im Resultat korrekt. Sandow wehrt sich etwas mehr, aber dieser Junge wird in Zukunft wirklich Probleme bekommen. Daniel Bryan macht das Hogan-Posing? Naja, da haben sich schon ganz andere angebiedert. Barrett besiegt Kingston - das durfte man so erwarten. Fandango (heute mit Layla) darf auch mal gegen das Comedy-Pärchen gewinnen - was mir jedoch komplett am Allerwertesten vorbei geht. Ebenso wie die Wiederholung von Barrett vs. Rey von RAW. Im Main-Event steht einiges an Prominenz, jedoch kann das Match auch wegen des Double Count-Outs nicht wirklich überzeugen - immerhin formiert sich The Shield erneut in Bryans Rücken. Inhaltlich wie im Ring eine eher wenig beachtenswerte Episode."
38 18.04.2014
01:12 Uhr
[9.0] "Sehr starkes Wrestlemania, dass sich nahezu nur um Daniel Bryan drehen sollte, allerdings kam Undertakers Streak auch zu ihrem Ende. Ob dies nun gut oder schlecht war will ich außen vor lassen, denn dieser Moment berührte mich sehr emotional und das ist es ja eigentlich warum man Entertainment schaut. Der Aufbau und das Match selbst waren zwar schlecht, was den Schock allerdings nur noch verstärkten. Der Squash der Outlaws und Kane hat mir auch sehr gut gefallen, da innerhalb der kurzen Zeit einige coole Spots gezeigt wurden. Cesaros sieg war ein großer Moment für jeden deutschsprachigen Europäer und Bryans Leistung sowohl im Opener als auch im Main Event waren auch herausragend. Das einzige was an diesem Wrestlemania falsch war, war die Niederlage Wyatts und das Match (nicht der Ausgang) des Undertaker Matches."
39 18.04.2014
01:04 Uhr
[8.0] "Starke Raw-Ausgabe! Natürlich nicht annähernd so brilliant wie die nach Wrestlemania, aber das Tournament war eine gute Idee und wurde gut umgesetzt und die Rückkehr von Evolution hat mir eine Gänsehaut verpasst.. zumindest in den ersten paar Sekunden des Themes, aber immerhin war der Beatdown von the shield auch storylinetechnisch methodisch klug."
40 17.04.2014
23:43 Uhr
[5.0] "Die Crowd im Smoothie King Center bestätigt den Eindruck von RAW - tolle Stimmung und laute Pops für Ziggler. Ryback mit einem Statement-Erfolg - ist das die Trennung von Curtis Axel oder steckt da mal wieder kein Schema in der MidCard? Das Match ist okay. Danach Lesnar vs. Taker im langen Rückblick und die Wiederholung des Wyatt Tag-Matches. Das zweite Match ist weniger toll, aber auch dieses Ergebnis war so nicht zu erwarten. Danach wieder RAW. Wenn man es nicht besser wüsste könnte man meinen, dass diese kleine Superstars-Ausgabe ein Indiz dafür ist, dass die MidCard-Karten ganz neu gemischt werden. Abwarten, das war okay so."
41 17.04.2014
23:01 Uhr
[6.0] "Das ist mal zu Beginn gleich eine faustdicke Überraschung, als sich EY in einem prominent besetzten und ansehbaren Contender's Match durchsetzt. Nice. Heisse Koffer in kaltem Match - Angeline Love wird Herausforderin Nummer Eins. Die Auseinandersetzung zwischen der zurückkehrenden Dixie (muss das eigentlich sein) und Bully-Ray ist ganz okay, aber muss es dann wieder auf Ray gegen Roode hinauslaufen? Im Tag-Bereich passiert nur das Nötigste - und das ist komplett unspannend. Christy Hemme, das griffige Gerät, dreht mal den Spiess um - das ist zumindest mal nicht uninteressant, aber schrecklich geschauspielert. Und weg ist Shaw? Denkste, Puppe! Das Ende der Show ist natürlich ein Paukenschlag, Young eine ganz unerwartete Richtungsänderung im Titelpicture - das wird interessant zu beobachten. Aber TNA pusht wie die WWE den Protagonisten mit dem meisten Publikumszuspruch an die Spitze, auch wenn es kein Riese ist. Trotzdem - zwischen Bryan und Young liegen Welten. Das soll den Erfolg nicht schmälern und rundet eine akzeptable Show würdevoll ab."
42 17.04.2014
22:39 Uhr
[9.0] "Der Opener von Wrestlemania XXX war schon sehr stark, gutes Storytelling mit sehr guten Moves und Chemie war sehr wohl vorhanden (****1/4) Dann ein kleiner Squash um Shield noch stärker aussehen zu lassen (*1/4) Die Battle Royal fand ich überraschend gut mit dem richtigen Sieger (**3/4)Das Wyatt Cena Match fand ich nur sehr gut, weil die Ringsychologie so gut war das ich richtig für Bray mitgefiebert habe (***1/4) Nagut was will man von einem 49 Jährigen erwarten, richtig nichts. Dieses Match würde nie an die Matches von 2002 heran kommen, aber ich fands schon geil das sich der Taker hingelegt hat (**) Das Diven Match kann ich nicht beurteilen, weil ich zu diesem Zeitpunkt pinkeln war :) Das Main Event war relativ gut, dafür das wir einen Wrestler, einen Borton und einen GoldTista im Ring hatten. Natürlich mit dem richtigen Sieger, welches mich natürlich an Benoit erinnernt hat (****1/4) Abschließend eine sehr gute Show aber sie kommt nicht an die 17er rann."
43 17.04.2014
22:01 Uhr
[10.0] "Der Opener war soliede und gut geworked mit der Schulterbearbeitung sehr nett (***) Das 6 Man Tag Match war für mich unbedeutend (* 1/2) Das Hardcore Title Match war sehr unterhaltsam und hatte doch so seine Momente (**3/4) Das Match der toten umd den European Title war guter Durchschnitt(***1/4) Dann kommen wir zum ersten der vielen Höhepunkte des Abends, sehr gut geworktes Match mit schöner technischer finesse(****1/4)Chyna Ivory war undbedeutend(N/A) Shane gegen Vince hatte gutes Storytelling mit geilen Spots (***3/4) Dann das TLC 2 Match einfach unglaublich was diese 6 Herren hier abgeliefert haben, zwar war ein kleiner Botch drinn aber egal(****1/2)Die Battle Royal einfach boring (*) Das Taker Match war sehr soliede (****) Der Main Event war so geil, dass ich 13 Jahre später immer noch drauf marke (****3/4) Dazu hatten wir noch gutes Commentary von Ross und Heyman. Alles zusammen eine 10 Punkte Show und die beste Wrestlemania OF ALL TIME."
44 17.04.2014
21:41 Uhr
[4.0] "Yuna Aisei, den Namen muss ich mir wohl merken. Groß (für ihre Herkunft) und sehr gut aussehenden - könnte sie sowas werden die die "neue Takako Inoue"? Ich bin gespannt. Opener hat mir soweit auch sonst gefallen. Iroha gewinnt verdient gegen die übergroß wirkende Madison, die auch wirklich nur aufgrund ihrer Größe auffällt. Hoffe, sie hatte einfach nur einen schlechten Tag. Six Man Tag Title Match war mir 'ne Spur zu deppert mit unlustiger Comedy. Die lütsche Yuhi vs. Yasukawa war OK, allerdings ziemlich kurz und wirkte ich sag mal unfertig. Im Tag Title Match stellt sich Alpha Female diesmal gar nicht so übel an, langsam scheint sie ein Gefühl hierfür zu bekommen. Kurz, knackig und OK. Taiyo vs. Yoshiko fand ich ganz in Ordnung. Yoshiko wird nie wirklich gut sein, aber fürs kloppen reichts halt (**1/2). Das mit dem Talent und Charisma ist bei den Irai Schwestern aber auch ein wenig unfair aufgeteilt worden. Io leidet wunderbar für Melissa und nix davon kommt wirklich gut rüber. Dafür ist sie athletisch um einiges besser als Mio. Melissa sieht enorm klasse aus. Also jetzt mal auch von der Erscheinung. Hallo WWE! Die könntet ihr super gebrauchen und nach 13 Jahren sollte es an der Zeit sein, dass das Mädel mal Geld verdient. Das Match ist nach kompletter Dominanz von Melissa dann mit einem Mal einfach so zu ende, was komischt wirkte (**1/4)."
45 17.04.2014
19:53 Uhr
Smi-48 schrieb über WWE NXT #94:
[4.0] "Adam Rose scheint auf der Pushliste recht früh weit oben zu stehen - mich beeindruckt das bisher wenig, besonders mit Squash-Erfolgen. Sasha Banks wird auch ein wenig unter Wert geschlagen. Rawley siegt und nervt weiter - überflüssig wie Justin Bieber auf einem ACDC-Konzert. Bei Dallas drehen sich die Fans weg - cool, und er kommt mit Keksen. Da Dallas sich mit seinem Gimmick auf dem Wege zu mehr Akzeptanz bei meiner Person befindet, attestiere ich ihm gerne eine solide Chemie mit Gabriel und freue mich über ein Match, welches ohne zu begeistern jedoch die Show in den gerade so akzeptablen Bereich hebt."
46 17.04.2014
19:09 Uhr
[3.0] "Absolut unter dem Standard der WWF zu diesem Zeitpunkt. Die Undercard war wrestlerisch eine Zumutung. Lawler vs. Mankind war immerhin wichtig für den langsamen Face-Turn von Mankind. Ansonsten: Der gesamte PPV war eeewig langsam. Eeeewig uninspiriert. Tote Halle während der Matches trotz guter Reaktion auf die Faces VOR den Matches. Austin vs. Michaels war gut, aber nicht herausragend. Der Main Event war eine Frechheit. Insgesamt ein fürchterlicher PPV, Mankind klar der Mann des Abends."
47 17.04.2014
18:30 Uhr
Bowlen schrieb über TNA Lockdown 2014:
[7.0] "Nicht so schlecht, wie er hier gemacht wird. Der Opener war sehr unterhaltsam. Shaw gegen Anderson Bullshit, dem stimme ich zu. Tigre Uno gegen Manik ging ebenfalls klar, wenn es auch ein paar Botches gab. Storm gegen Gunner war ein wirklich gutes Match, leider zu unblutig. Madison gegen Gail überraschte durchaus. Magnus gegen Samoa Joe war bis zum Finish gut, das Lethal Lockdown solide. Mit Lashleys Comeback gab es dann noch einen echten WTF-Moment. Ich hätte nie damit gerechnet, dass der sich nochmal bei TNA blicken lässt. Die Crowd in Coral Gables konnte man leider ziemlich vergessen."
48 17.04.2014
18:25 Uhr
[6.0] "An sich ganz OK, für BfG aber etwas unbefriedigend. Der Opener war bei dem Personal enttäuscht. Showstealer: BroMans gegen Storm & Gunner. Das Overbooking im Main Event hat mich unterhalten, Roode gegen Angle war gut. Magnus gegen Sting hingegen schwach und dass EC3 ein Jobber Match als Debüt bekam, war auch suboptimal."
49 17.04.2014
18:15 Uhr
[4.0] "Ein typischer ONO. Ausgelaugte Orlando-Crowd, Matches, die man noch und nöcher gesehen hat und dazu als Sahnehäubchen Brisco und Bischoff in zwei Matches. Wer erinnert sich noch an die Hot Shots? ! Wann waren Sonjay Dutt ein Tag Team? Warum nicht America's Most Wanted oder Beer Money? Wo waren LAX (die bei anderen ONOs aufgetreten sind? Wrestlerisch war das ja ganz in Ordnung, aber hier fehlt mir zu viel."
50 17.04.2014
18:09 Uhr
[7.0] "Unterbewertet. Klar, es gab schlechtere Matches (die schlechtesten: Tapa vs. Ivelisse, Taryn vs. Jackie), aber hier gab es wenigstens ein paar echte Überraschungen bezüglich des Personals und durchaus Highlights. Der Opener (mein persönliches MOTN) und Mickie gegen Serena waren erwartungsgemäß stark. Mia Yim gegen Tara war auch gut und warum auch immer, aber Velvet gegen Jillian hatte seinen Unterhaltungswert. Ebenso die Battle Royal im Main Event. Wer Women's Wrestling mag, kann sich den ONO ruhig ansehen."

Kennst du schon diese Fehde?
John Morrison (WWE, 2009)Dolph Ziggler (WWE, 2009)
Im Spätsommer 2009 erschien der aufstrebende Dolph Ziggler bei SmackDown kurz davor zu stehen, einen großen Schritt hin zu seinem Durchbruch zu machen. Ziggler war inmitten einer Fehde gegen den Intercontinental Champion Rey Mysterio, den er von Match zu Match mehr an seine Grenzen trieb - und dicht...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Sting (TNAW, 2009)
Sting: "Thank you. Thank you! I really didn't expect to be back here right now, because this moment is not about me. It is about our new World champion. But if I'm gonna lose, I'm glad that I can lose to somebody like AJ Styles. And if I can lose, I'm real glad...Weiterlesen!

Wusstest du schon... ?
Die meisten Datenbank-tabellen auf unserer Seite kannst du mit einem Klick auf dieses Icon nach einzelnen Spalten sortieren. Möchtest du gerne den größten und schwersten Wrestler aller Zeiten herausfinden, dann öffne einfach die Liste aller Worker und sortiere nach den jeweiligen Spalten. Oder falls dir die Top/Flop 100-Listen nicht genügen, kannst du die Listen der jeweiligen Datenbanken nach der Wertung sortieren, um über die ersten 100 Platzierten hinaus zu stöbern.

Kennst du schon dieses Bild?
cool_hardyontop

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[5.0] "Jannetty gegen Owen - das ist ein kurzer aber temporeicher Auftakt - das ist okay. Es folgt ein kleiner Ausblick auf das Rumble-Match - zunächst im Fokus sind Diesel & Vader. Der frisch in der WWF angekommene Steve Austin seziert einen blutjungen Matt Hardy - historisch gesehen ganz interessant. Die zukünftigen Headbangers (hier mal wieder als Spinnen) geben das Fallobst für die Champions. Das INterview mit Goldust ist erneut homophob provokativ. Und das letzte Match noch interessanter und historischer als Hardy vs. austin zuvor. Hier trifft der Taker nämlich auf Glen Jacobs aka Isaac Yankem, seine spätere Nemesis mit Namen Kane. Heute aber noch kein Problem für den Deadman. Abschliessend gibt es eine Backstage-Attacke von Razor auf Goldust, welche Runnels recht schmissig verkauft. Ansonsten aber eher ein müder Kick-Off zur Rumble-Woche."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!