CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Die meisten Datenbank-tabellen auf unserer Seite kannst du mit einem Klick auf dieses Icon nach einzelnen Spalten sortieren. Möchtest du gerne den größten und schwersten Wrestler aller Zeiten herausfinden, dann öffne einfach die Liste aller Worker und sortiere nach den jeweiligen Spalten. Oder falls dir die Top/Flop 100-Listen nicht genügen, kannst du die Listen der jeweiligen Datenbanken nach der Wertung sortieren, um über die ersten 100 Platzierten hinaus zu stöbern.

Die letzten Kommentare

Auf dieser Seite könnt ihr euch die Kommentare durchlesen, die von den Insassen des Käfigs geschrieben wurden. Beachtet bitte, dass diese Auflistung auch Kommentare beinhalten kann, die inzwischen von den Autoren wieder geändert oder wegen Verstoßes gegen die Bewertungsregeln von der Käfigadministration gelöscht wurden.
Monat:
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 100 von insgesamt 341 Einträgen, die den Suchparametern entsprechen.
Datenbank:
Insasse:
Lieblingsautoren:  Zeige nur die Kommentare meiner Lieblingsautoren
# Datum Kommentar
1 heute
20:09 Uhr
DrKnowsItAll schrieb über AJPW Realize:
[6.0] "Kein verkehrte Show von All Japan, die letzten drei Matches waren klasse (Suwama gegen Sasaki), gut (Semi Main Event) und sehr gut (der Hauptkampf), aber in der Under- und Mid-Card passierte mir zu wenig Gutes, als dass ich mehr als sechs Punkte für die ganze Show geben mag. Sasaki gegen Suwama war kurz und absolut knackig. Muto gegen Tanahashi gefiel mir nicht von Anfang an und zwischendrin auch nicht immer, wurde aber zum Ende richtig klasse. Der Main Event war eine ziemliche Wrestlingschlacht und stand in positiver Art und Weise im starken Kontrast zum eher technischen Semi Main Event."
2 heute
19:59 Uhr
[4.0] "1. Opener war schon eines der besseren Matches an diesem Abend. Es ging hin und her. Trotzdem verstehe ich nicht warum zuerst von den Kommentatoren angenommen wurde, dass Ziggler dqed wurde. Mit Ziggler hatte es auch den richtigen Sieger. (3*) 2. Alex Riley gegen Miz war schlecht. Mir kamen die 9 min. vor wie 30. Leider brachte der Sieg Riley überhaupt nichts. (1 1/4*) 3. Nach dem schwachen Match der beiden davor ging es an diesem Abend noch schlechter. AdR gegen Show war ein Trauerspiel. (3/4*) 4. Das IC Match reiht sich qualitätsmäßig den vorigen Match ein. Keine Ahnung wer auf die Idee kam Jackson zu pushen. Im Ring konnte er Garnichts. Und dann auch noch diese peinliche Promo nach dem Match. (3/4*) 5. Punk gegen Mysterio war dann schon eine deutliche Steigerung. Aber trotzdem hatten beide schon bessere Matches. Gut war die Einleitung zum finalen GTS. (3 1/2*) 6. WHC Match siehe Guide. (3 3/4*). 7. Bourne gegen Swagger war solide. Hier hätte man ruhig die ein oder andere Minute mehr geben können. (2 1/4*) 8. ME war in Ordnung. Es war ja klar dass Truth nicht gewinnen würde. Es gab die ein oder andere nette Aktion. Finish wiederum war Crap. (3*) Eine doch ziemlich schwache Show. Bei zwei bis drei würde ich schon fast von einen Totalausfall sprechen. Dazu noch die nervige Obama Parodie. Aber mit dem WHC Match, Punk/Mysterio, den Opener und den ME gab es doch einige Matches die unterhaltend bis gut waren."
3 heute
18:38 Uhr
[6.0] "Na also es geht noch endlich mal eine gute Beleuchtung und der Crowd war auch viel besser. Opener war sehr solide aber seltsamer Beginn, hier fast toter Crowd das kann schon besser werden (**1/2). Dann ein Match von Tommys Tour durch Amerika richtig gut. Stiff mit vielen Kicks (***). Chris dominierte Ethan im folgenden Singles Match sehr deutlich doch Ethan schlug sich richtig ordentlich (**1/2). Six Man Tag Team Match mit viel Comdey und Entertainment am Anfang dann ein starkes Spotfest für mich ganz klar Match of the Night (***1/2). Co Main Even ganz schwach Fox wieder mit seinen Schwachstellen mir hat dieses Open The Freedom Gate Title Match überhaupt nicht gefallen. Johnny braucht bessere Gegner. Bei PWG würde das hier sicher klappen aber nicht bei EVOLVE (**). Main Event war solide. Beide waren meiner Meinung nach auf Sparflamme da hab ich schon mehr erwartet (**1/2). Was ich auch stark fand war das Lacey wieder Back ist. Die Promo nach dem Main Event von Drew dann mit Johnny war sehr lang und ordentlich. Große Steigerung zu EVOVE 38 ein sehr solider PPV, 6 Punkte."
4 heute
16:29 Uhr
[10.0] "Absolut gigantische Folge von Lucha Underground. Kann mich allen nur anschließen, das war wrestling vom feinsten - und mit dem "flying" Crossbody von Angelico gab es einen der craziesten Holy Sh! t Momente ever. Einfach fantastische Unterhaltung!"
5 heute
14:24 Uhr
[4.0] "Auch hier hat Joey auf Antrag von Alan Denkenson hochgeladen. Erstmal drei große Kritikpunkt: Wieder kein Kommentator und ein so schlechter Crowd das man sich fragt ob das überhaupt Wrestling Fans waren und das absolut bescheutere war das der Event in einem Roller Hockey Center war. Really? auf einen Hockey Center wer kommt nur auf sowas. Das Tunier war ganz schlecht kein Match hat mir gut gefallen. Heidi Lovelance vs Ivelisse konnte man nach 50 Sekunden nur als Standbild sehen. Das beste Match des Tuniers war meiner Meinung das Halbfinale von Heidi vs Christina (**1/2). Von Tag Team Match hat man den Schluss gar nicht gesehen und das Tag Team Match war solide aber auch hier war der Crowd schlecht (**1/2). Match of the Night war Thornstone vs O´Reilly was an Kyle lag (**3/4). Das Finale weil Joey es wollte war auch solide (**1/2). Bis jetzt der schlechtste Event der Liga hier hat vieles gefehlt. Kein Match war gut und über diesen Crowd werde ich jetzt nichts mehr posten, 4 Punkte."
6 heute
12:52 Uhr
WCWler schrieb über WWE NXT #144:
[8.0] "Eine tolle Sendung. Der Opener war toll, Itami gewinnt auch und der Main Event diente zum weiteren Aufbau von Owens-Zayn. Und das ist wirklich gelungen. Schöner Brawl und der Summersault am Ende war auch klasse. Mein Highlight war aber das Damenmatch. Klasse Action und das Finish sah super aus."
7 heute
11:45 Uhr
[3.0] "Eine richtige Enttäuschung. Der Opener ist eines der schlechtesten WrestleMania Matches aller Zeiten. Hier hat einfach nichts gepasst (1/10). Das IC Title Match ist solide und mit dem World Heavyweight Title Match das einzige Match, was man sich mal ansehen kann. Leider ein DQ Finish (6/10). Undertaker/Bundy ist auch grauenhaft (2/10). Das Tag Team Title Match ist schwach. Es gibt zwei bis drei schöne Aktionen, aber sonst nichts brauchbares (4/10). Das I Quit Match war ein Witz. Absolut kein Vergleich zum Submission Match von WM 13 (4/10). Michaels/Diesel ist das einzige Match, das ich wirklich als "gut" bezeichnen würde. Ein tolles Match allein reicht aber nicht (7, 5/10). Der ME ist die nächste Lachnummer. Irgendwo in der Midcard wäre das OK gewesen, aber schon gar nicht als ME (4/10)! Insgesamt eine richtig schwache Veranstaltung!"
8 heute
11:19 Uhr
[3.0] "Johnny Curtis dominiert weiterhin die WWE-Undercard und auch das Großmaul McGillicutty macht (wie eigentlich immer) keinen Stich. Die Bellas bleiben untouchable - Cena & Bryan lassen grüßen. Cody Rhodes siegt nicht ganz fair. Die Lucha Dragons halten weiterhin eine zahnlose Ascension auf Distanz. Die Show hat absolut keinen Mehrwert."
9 heute
10:55 Uhr
[6.0] "Durchschnittliche Ausgabe von WWE Superstars. BNB vs Swagger war in Ordnung. Barrett bringt etwas Starpower in diese eigentlich leblose Show in einem ansehnlichen Match. Los Matadores vs Cesaro und Kidd war in Ordnung. Ein nettes Tag-Team Match wo Cesaro echt stark war. Ein Rollup Sieg finde ich jetzt zwar nicht toll aber immerhin haben die Champions gewonnen."
10 heute
10:15 Uhr
[3.0] "Ryder mal wieder mit einem Sieg - gegen einen der anderen Jobber halt. Das gleiche gilt für R-Truth. Das sind zwei Matches aus den untersten Niederungen der Udnercard und zwei Drittel der show sinf ohnehin Rückblicke. Muss man nicht gucken."
11 heute
09:46 Uhr
[5.0] "Der Event startet mit den ersten beiden Matches ganz gut, baut dann aber zur Mitte hin stark ab und hat dann mit Jericho vs Saturn und dem Cruiserweight Match noch einmal zwei kleinere Highlights. Das Tag Team Match war dann soweit ok, auch wenn die Involvierung der nWo zu diesem Zeitpunkt einfach nur noch nervte. Gleiches gilt für den Main Event. Hall leistet da ziemlich gute Arbeit mit einem Goldberg, der eigentlich wohl noch zu grün für ein Leiter-Match, aber durchaus bemüht war. Insgesamt war dieser Event aber nichts großes. Man merkt doch deutlich, dass WCW zu diesem Zeitpunkt eigentlich schon gar nicht mehr wusste, in welche Richtung und auf welche Wrestler sie jetzt ihre Show ausrichten sollen."
12 heute
09:15 Uhr
[4.0] "Kane und Rollins machen das anfangs recht verwirrend - die Spannungen sind somit weiterhin vorhanden. Im Endeffekt führt das aber nur zum obligatorischen Matchmaking. Das erste Match ist zwar kurz, bringt Neville aber endlich mal einen cleanen Sieg. Die beiden eigentlich talentierteren Diven sind heute nicht sonderlich gut aufgelegt und Rusev benötigt die Kette, um Ryback in Schach zu halten - das ist plausibel. Kingston schlägt Cesaro - da hätte man mehr draus machen können. Am Ende lachen wieder die Faces. Eine allenfalls ausreichende Episode."
13 heute
03:40 Uhr
[7.0] "Gute Sendung mit kleinen Schwächen. Das Tag Team Tournament war wunderbar umgesetzt und alle Matches erzählten ihre kleinen Geschichten. Abwechslung war drin. Die Hardys plätten die Revolution und Storm maßregelt anschließend Taugenichts Khoya, der auch hier mal wieder der Schwachpunkt im Match war. Es ging aber diesmal, da er praktisch keine Offensive hatte, die er verbocken konnte. BDC schlägt Anderson/Spud folgerichtig. Großartig Andersons Monkey Toss an Partner Spud, damit dieser endlich mal mit dem Wechsel zu Potte kommt. Die Heel-Zukunft TNAs macht mit den gesichtlosen Luchadores kurzen Prozess und schließlich melden sich die (gar nicht mehr so) Dirty Heels noch mit einem ungefährdeten Sieg gegen die implodierenden Bromans zurück. Passt so, wenn ich den Split zwischen letzteren aber eigentlich nicht sehen will. Ultimate X war schön flott aber halt leider zu kurz. Für meinen Match Check reicht es nicht ganz. Wäre eher was für nen PPV gewesen (mit mehr Zeit dann), aber man hätte damit wohl zu viele klangvolle Namen und Workhorses auf einmal verbraten. Was gab's noch: Die ganze Sache um Angle und Young finde ich routiniert vorgetragen aber irgendwie wenig spannend. Homicide gefällt mir beim Clan. Das Knockouts-Segment fand ich jetzt nicht so pralle. Die meisten Ansprachen waren mau, Brookes peinlich. Was soll die denn jetzt darstellen? !"
14 heute
02:39 Uhr
[8.0] "Zunächst Mal Joey Ryan hat auch diese Matches auf Antrag von QPW Besitzer Alan Denkenson auf seinen YouTube Kanal hochgeladen. Das absolute Highlight war das es endlich Kommentatoren gab und dann der Hammer Excalibur und Nigel haben den Event kommentieren. Der Crowd war diesmal richtig gut. Den Opener hätte man auch bei PWG zeigen können ein starker Opener und B-Boy und Willie kamen auch noch mit Gasmasken zum Ring. Spots ohne Ende so mag ich das (***1/2). Folgendes Match ein Squash (*1/4) Danach ein Solides Singles Match (**1/2). Nun folgte für mich Match of the Night das ist wirklich empfehlenswert. Sehr starkes Singles Match. Sehr viel Technik, viele Konter, zig Near Falls teilweise eine Serie von Near Falls und Top Chemie. Tolles Singles Match Matchguide würdig (***3/4). Eigentlich sollte Kevin dann auf Adam Pearce treffen doch wegen familiären Gründen musste Adam die Show absagen und wurde durch Chris ersetzt, Die beiden kennen sich schon so lange. Zuerst gab es mal einen ordentlichen Brawl durch die Halle und Knox wollte das die beiden wieder in den Ring gingen. Das haben sie dann auch gemacht dann gab es auch die typischen Moves von Hero und Steen doch dann folgte das Highlight. Kevin verschwand auf einmal Knox zählte dann tauchte Kevin bei Neun wieder in Mount Rushmore Outfit auf und Nigel erwähnte dann The Young Fuck als man Steens Jacke sah. Zweitbestes Match (***1/4) Der Co Main Event war richtig gut. Match Moment wo jeder jeden einen Submission Move verpasste und dann alle eingerollt waren so das man gar nicht mehr sehen konnte wer wird nun gepinnt.. (***) Der Main Event war ein richtig gutes Titelmatch. Mit viel Brawling, Steen fotografierte Drake, einen Highlight Moment als Drake vom Kommentatorentisch einen Cross Body auf Adam zeigte und es gab dann doch noch ein UN-BE-LIE-VABLE von Excalibur und dann harte Bumps durch Stühle (***1/4). 8 Punkte Event endlich mal ein guter Event dieser Liga so soll es weitergehen. Brian vs Kyle ganz klar MOTN."
15 heute
00:03 Uhr
[1.0] "Sehr schlechte Ausgabe von Main Event. Der Opener war schlecht. Fandango ist Face und unverändert bekommt er die Hinterbänkler als Siege aufgetischt. Die Divas waren schlecht. Au weia war Alicia Fox wieder schlecht. Brie kann das nicht gerade biegen. R-Truth vs Stardust war schlecht. Langweilig. Schade das Stardust er selbst bleibt. Er bleibt im Niemandsland. Der Main-Event war solide. Von der Länge her klar in Ordnung aber wie oft gab es das schon? Es ist schon jämmerlich wie weit unten Ascension sind."
16 24.04.2015
23:47 Uhr
[5.0] "Spitzenmäßiges Opening Match und ein richtig toller Start für die Show. Meindert gegen Sai war nicht mein Fall. Samoa Joe ("Shmoe Joe" wäre hier passender als Name) war zumindest damals nicht gut und wirkt wie ein Wrestler, der das nachmacht, was er als Fan beim japanischen Wrestling gesehen hat, das Match gegen Sato ging noch so okay. Tanaka gegen Takano war nicht so toll, George Takano konnte sich aber trotz der zugelegten Masse noch sehr gut im Ring bewegen. Otani gegen Sekimoto war klasse, der junge Daisuke Sekimoto gibt hier eine starke Visitenkarte ab. Der Main Event war leider ziemlich schwach. Tom Howard ist ja schon nicht gerade eine Granate im Ring, aber The Predator unterbietet das noch locker und nervt mit seiner billigen Bruiser Brody-Nummer. Schon ein wenig traurig, was für miese bis mittelmäßige US-Wrestler damals bei ZERO-ONE eine Chance bekommen haben und dann auch noch so stark und prominent gebookt wurden, vermutlich schlichtweg mangels besserer Alternativen."
17 24.04.2015
22:19 Uhr
[8.0] "Tolles und sehenswertes Match zwischen Alexander und Elgin, mit einigen tollen Sequenzen. Der Rest der Ausgabe ist in Ordnung."
18 24.04.2015
21:19 Uhr
[Kommentar] "Die Cards sehen auf den ersten Blick so wie fast alle anderen aus... mit den üblichen Verdächtigen. Bin aber auch mal gespannt ob Cassidy & Amore gewinnen können wenn darauf ankommt und wie man die neuen Diven Jessie McKay und KC Cassidy einsetzt (langfristig oder nur sporadisch)."
19 24.04.2015
18:19 Uhr
[Kommentar] "Was im TV gezeigt wurde: Hashimoto gegen Nakanishi war nicht der Rede wert. Choshu und Sasaki gegen Chono und Hiro Saito fand ich cool. Kanemoto gegen Sabu ist Sabu-bedingt ziemlich "whacky". Sabu verhaut einige Aktionen und ist mir zu oft damit beschäftigt seine "Wehwehchen" zu sellen oder er hat sich wirklich bei seinen Aktionen weh getan, aber unter dem Strich war das natürlich für 1995 schon ziemlich innovativ und das Publikum feiert ihn ziemlich ab. Der Main Event war nicht verkehrt, kommt aber nicht so wirklich in Fahrt."
20 24.04.2015
15:12 Uhr
kaschi schrieb über ROH on SBG #187:
[6.0] "Schöne Ausgabe wieder mal, Opener hat mir sehr gut gefallen, Donovan und Dalton sind sehr gute Wrestler, in Ihnen steckt sehr viel Potetial, War Machine mit einen netten Squash. Main Event war sehr gutes Wrestling mit geilen Ende, Sie haben sich sehr oft gekontert was ziemlich beeintruckend war, würde Elgin gerne bei NXT sehen"
21 24.04.2015
13:36 Uhr
[8.0] "Gute Ausgabe von SmackDown. Das Anfangssegment war gut. Für mich ausnahmsweise richtig unterhaltend. Kane hat wohl einen guten Tag erwischt denn besonders er war das tragende Stück. Der Opener war in Ordnung. Ich sehe schlechtes zukommen auf Ziggler für den PPV. Wenn Bryan nicht kämpfen wird und BNB ein Match haben wird dann wohl gegen Neville. Die Divas waren schlecht. Naomi mit einem Sieg bevor ihrem Titelmatch was doch klar war. Rusev vs Ryback war in Ordnung. Der Russe kriegt eine Niederlage erst bei SmackDown und dann mit hoher Wahrscheinlichkeit bei Extreme Rules. Cesaro vs Kofi war schlecht. Ging sehr schnell zu Ende viel zu schnell. Der Main-Event war in Ordnung. Gewohntes Tag-Team Match zum Main-Event. Sehr schlechter Einstieg mit Rollins als Champion. Erst wird er wie ein Weichei dargestellt und nun darf Reigns ihn auch pinnen. Harper verliert auch vielleicht heißt das ERNEUT das Ambrose bei einem PPV verliert. @NattiebyNature97: Wenn du dir die Match nicht angetan hast warum zum Teufel bewertest du dann?"
22 24.04.2015
13:31 Uhr
[5.0] "1. Opener war das MotN. Bis dahin Wyatts bestes PPV Match. Der Sieg Wyatts geht in Ordnung. (4*) 2. Big Show gegen Brock Lesnar war eher ein Segment. Beeindruckend wie Lesnar Show hier zerstört. (3/4*) 3. Das WWE Heavyweight Championship Match wirkte eher wie ein RAW Match. Die Crowd schien sich überhaupt nicht für das Match zu interessieren. Kein Wunder, gab es die Paarung schon gefüllte 1 Mio. mal. (2 3/4*) 4. Das Royal Rumble Match war eher mau. Positiv die Darstellung Punks und vom Shield. Richtige Highlights gab es auch nicht. Kingstons Spot fand ich nicht so toll. Enttäuschend waren für mich die Final 4. (Warum muss Sheamus immer dabei sein, ähnlich Orton & Cena). Größter Minuspunkt war aber die Crowd. (3*) Insgesamt eine enttäuschende Show. Hervorheben muss man den Opener. Gutes Match der beiden."
23 24.04.2015
13:00 Uhr
[0.0] "Also die kompletten Matches hab ich mir nicht angetaen da ich es einfach total bescheuert und unlogisch finde das Natalya Woche für Woche am Jobben ist, Cesaro(& Kidd) auch und Rollins von Reigns gepinnt wurde... Wozu sind die WWE Tag Titles überhaupt noch da und wieso hat man Reigns nicht gleich bei Mania gewinnen lassen wenn die Champions so miserabel dargestellt werden? !"
24 24.04.2015
10:58 Uhr
[4.0] "Mir persönlich haben die Woche nur der Main Event und das Diven Three Way Match gefallen, der Rest war der übliche Squash. Außer dass Parker mal wieder ein paar Aktionen zeigen dürfte. Ryhno zerlegt seinen Gegener wieder in Rekordzeit und Dillinger der im Ring in meinen Augen zu den stärkeren bei NXT zählt darf mal wieder nichts zeigen... echt schade würde mich über längere und beseere Matches von ihm echt freuen. Die Diven reißen die Show mal wieder raus, denn auch Riley vs Owens war nicht ganz der erhoffte Wrestlingleckerbissen."
25 24.04.2015
10:05 Uhr
[10.0] "Ein fantastisches Match mit zwei tollen Wrestlern, die sich absolut nichts geschenkt haben. Das ganze Match hatte einen roten Faden (Okadas Arm) und dieser wurde bis zum Ende durchgezogen. Dazu zwei großartige Kommentatatoren, die sich auf das wesentliche konzentrierten und auch etwas Geschichte vermittelten und ein verdienter Titelwechsel. Da hat AXS TV einen guten Fang mit gemacht."
26 24.04.2015
07:43 Uhr
Codebreaker schrieb über WWE NXT #144:
[7.0] "Eine Runde Show. Balor gewinnt gegen den meiner Meinung nach underrated Dillinger, Itami darf Parker in seinem letzten WWE/NXT Match wegkicken und Rhyno macht seine typische Squash-Show. Letzteres brauch ich in der Form nicht mehr. Dazwischen gab es ein sehenswertes 3-Way-Match der Damen. Nach dem soliden Main Event wird dann endlich Zayn vs. Owens Part 2 der NXT-Geschichte eingeleitet."
27 24.04.2015
07:15 Uhr
[10.0] "Ich wurde einfach die komplette Show köstlich Unterhalten. Der Opener war Solide. Sexy Star hat den Upset gegen einen der TopHeels der Company bekommen. Das erste Match um den Trios Title war auch wirklich stark, aber MOTN war für mich ganz klar der Main Event! Ich bin immernoch total geflasht von dem Dive den Angelico gezeigt hat! Zu diesen starken Matches kamen dann auch noch die wie gewohnt guten Einspieler. Einer von ihnen hat Mundo vs El Patron gehyped worauf ich mich aufjedenfall freue. Was mir allgemein an der Show gefallen hat war die gute Darstellung von Angelico den ich wirklich super finde und die Story rundum Angelico, Ivelisse und Son of Havoc weis auch zu überzeugen."
28 24.04.2015
03:13 Uhr
[6.0] "Der Crowd war tatsächlich etwas besser aber was mich echt störte ist das es hier keinen Kommentartor zu hören gibt. Das fehlt einfach dadurch werden auch mal nervige Crowdreaktionen verdrängt aber ne es gibt keinen. Der Opener ging sofort los und war solide (**1/2). Eddie vs TJ war stark das erste gute Singles Match des Tuniers (***1/4). Folgende Match schwach Joey dominiert und trotzdem gewann Adam Thronstowe (**). (Joey Ryan hat dieses Match nicht hochgeladen es ist auf dem YouTube Kanal von Jessica Renee zu finden) B-Boy vs Steen war Comedy vermischt mit Härte unterhaltsam aber etwas hat hier gefehlt (**3/4). Candice vs Cheelader Melissa ein Dream Singles Match für mich auf den Card aber in der Ausführung nur solide (**1/2). Ich möchte das bei PWG sehen. Brian vs Eddie war nicht auf der Spur von PWG aber auch gut nur war der Ton beim Video des Matches ein Grauß (Joey hat auch hier die Matches auf seinen YouTube Kanal hochgeladen auf Antrag von Alan Denkenson) Das zweite Semi Finale war einfach nur eine Frechheit. Kevin dominiert total bekam dann einen Low Blow wird gepinnt und kam nicht mal aus dem Cover heraus. Co Main Event sehe ich als Rematch von PWG All Star Weekend 8 - Tag 1. Zig Spots und einen Back Rake von Matt an Nick und der schrie nur Why Why und dann Matt Brainbusta (***1/2). Main Event war besser und solide (**1/2). 6 Punkte Event."
29 24.04.2015
02:22 Uhr
[5.0] "Schöner Start mit dem Opener, Styles ist super, Lynn zeigt seine Signature-Moves und Slash/Tempst sind solide. Lawler nervt weiterhin, seine Promo ist langweilig. Er wäre auf seinen Vater, lässt sich so leicht sagen als 24-facher USWA Champion. Match gegen Smiley braucht niemand, ist auch nicht gut. Nascar-Dude gegen K-Krush ist wie erwartet Mist. Krush macht aber einen guten Job, aber weg mit dem Quatsch. Nebenbei, der Sieger wird geändert, wegen einem Schlag? Wow. Freude, die Briscoes! Aber leider nur Kanonenfutter, statt einem richtigen Match mit den Hot Shots. Mitchel ist das Einzige was an der Gruppierung Spaß macht. Was sollte eigentlich dieser Rums-Effekt bei dem Chokeslam von Malice? Dann Shamrock und Omori mit dem Save und natürlich die obligatorische Andeutung, dass die beiden ja später aufeinandertreffen. Dann Frau als Sex-Objekt und alle Typen geilen sich drauf auf, das schreit nach Vince Russo-Bullshit. Zu meiner Überraschung war das folgende Tag Team Match besser als erwartet. Zwar immer noch nicht gut, aber solide. Styles und Lynn brawlen Backstage, es fühlt sich eine Woche zu früh an, es wurde ja erst im Opener angedeutet. Shamrock gegen Omori, weiß nicht so Recht, was ich davon halten soll. Omori gefällt mir sehr, Shamrock kam mir sehr langweilig vor. Was der Angriff von JJ soll weiß ich nicht, wäre es nicht klüger bis nach dem Match zu warten oder bevor er gegen Shamrock antritt? Trotzdem ein kleiner Holy Shit-Moment, als Harley Race ein Chair-Shot einsteckt. Mhh, Jerry Lynn, der zu Goldie Lock sagt, sie soll seinen Schwanz blasen, wow, Russo, hör auf mit dem Scheiß! Highlight des Abends natürlich der Main Event. Auch wenn es hier und da unsaubere Aktionen gab ein tolles Match. Überraschen fliegt Lynn als erstes raus. Und zum Ende noch einmal JJ der sich erst mit Spielern der Tennesse Titans anlegt und sich dann mit Malice prügelt. Wat? !"
30 24.04.2015
01:22 Uhr
BlueDiamond schrieb über WWE NXT #144:
[6.0] "Der Opener war als Squash nicht sonderlich interessant. Balor besiegt Dillinger, NEXT! Wenn es jetzt gegen Breeze geht, könnte das schon gute Matches geben. Die Diven sind endlich wieder gut abgegangen. Ein gutes Triple Threat Match mit viel Fokus auf Bayleys Bein und einem smarten Finish für Lynch wusste mir durchaus zu gefallen. Parker und Hideo fand ich auch nicht schlecht. Wenn Mr. Öko nicht den totalen Jobber spielen muss, ist er ganz brauchbar. Leider wird es ja nichts mehr mit einer großen WWE-Karriere. Rhyno geht mir dagegen nur noch auf die Cojones. Seine dämlichen Filler-Squashes brauche ich einfach null. Auch wenn ich von Carmella im Ring noch nichts halte, ist sie als mögliches Zünglein an der Waage im Kampf um das Tag Team Gold schon gut platziert. Bin auf den Titelkampf schon gespannt. Genauso auch auf Owens vs Zayn 2. Der Mainer war zwar ziemlich durchschnittlich und Riley sollte jetzt auf jeden Fall von Owens weg, aber Sami’s Rückkehr hatte schon Impact. Alles in allem hat mir die Ausgabe doch ganz gut gefallen. Die Matchqualität war ganz okay und die Damen sogar richtig gut. Mit den Entwicklungen um die zukünftigen Titelkämpfe hat man ganz gut gearbeitet und Breeze/Balor wird nice. Nur die Squashes ala Rhyno oder Corbin sollte man unbedingt rausnehmen."
31 24.04.2015
01:03 Uhr
[7.0] "Eine mal wieder gute Smackdown Show. Kane und Rollins Unterhalten. Früher hätten die beiden ein gutes match abgeliefert, bei ihrer Diskussion erinnert mich Rollins an Y2J. Ziggler und Neville siegen, nettes match, wann hat Barret das letzte mal gewonnen? Ryback vs Rusev war schon klar DQ, jez machen die einen 3ten Kampf der wie bei Fastlane und WM nicht so gut wird. Kofi besiegt Cesaro. Ich glaub während des PPVs werden Kidd und Cesaro FACE. ME war sehr stark. Wenn Reigns Rollins pinnen darf, und Randy unfair bei Extreme Rules verliert, entsteht bei Payback ein triple threat."
32 24.04.2015
00:05 Uhr
Mandzukic9 schrieb über WWE NXT #144:
[6.0] "Eine solide Folge. Itami und Balor bekommen zwei Jobber. Muss zwischendurch auch mal sein. Ich vermisse das auch bei Raw, dass Wrestler vor oder während der Fehde einfach mal einen deutlichen Sieg bekommen und der Fehdengegner mal nicht eingreift bzw am Pult nervt. Die Divas zeigen dann sehr gutes Wresrling. Dieses Match deckt den wresrlerischen Part der Ausgabe ab und hat ein sehr gutes Finish. Owens gefällt mir bei WWE bisher super. Das Booking bringt ihn glaubhaft nach oben. Er siegt dominant und braucht keine schmutzigen Finishes, um seinen Heel-Status zu festigen. Die Fehde mit Sami wurde nach dem Match sehr gut aufgegriffen. Ich finde einen ausgeglichenen Brawl immer gut. Zayn zeigt noch einen sehr schönen Sommersault und schon hat man während einer Ausgabe sämtlichs Standings verbessert und die Main Fehde wieder eingeleitet. Den Rhyno-Bash hätte man sich ruhig sparen können. Ansonsten eine ordentliche Show. Es muss nicht immer super-spektakulär sein, solange man es gut booken tut."
33 23.04.2015
23:06 Uhr
The-Rock-619 schrieb über WWE NXT #144:
[2.0] "Sehr schlechte Ausgabe von NXT. Der Opener war schlecht. Dillinger ist eindeutig nicht in einer Liga mit Balor der ihn abfertigt in kurzer Zeit. Die Divas waren in Ordnung. Diesmal rettet der Main-Event nicht die Show. Becky klaut den Sieg regelgerecht und man sieht in naher Zukunft ein Heel vs Heel Match wenn sich nichts ändert. CJ Parker vs Itami war schlecht. Das letzte Match von CJ Parker endet unspektakulär. Ich werde ihn nicht vermissen. Rhyno vs Jobber war grauenhaft. Unnötig. Der Main-Event war schlecht. Riley macht sich momentan absolut nicht im Ring. Irgendwie total schlapp und unspannend Ring. Genau unspannend war auch das Match wo Owens Riley erneut weghaut. Zayn lässt die Fehde zwischen ihm und Owens am leben."
34 23.04.2015
21:49 Uhr
[10.0] "Folge #24 "Trios Champion" von Lucha Underground ist für mich die bis jetzt stärkste Episode der noch jungen Liga und wirklich "perfekte" Wrestling-Unterhaltung. Zuerst wohl Sexy Star bestes Match bis jetzt, gegen einen wirklich großartigen Heel Pentagon Jr. Dazu das komplett chaotische Finale des Trios Turniers. In dem für mich Kill Shot und besonders Angelico (was für ein Drive gegen The Crew) die MVPs sind."
35 23.04.2015
21:03 Uhr
Micha1704 schrieb über WWE NXT #144:
[5.0] "Ein ticken besser wie letzte Woche. Balor vs Dillinger 4/10. Womens 3 Way 6/10. Itami vs Parker 3/10. Owens vs Riley 4/10 und Rhyno vs Elias Sampson 2/10. Dazu kamen noch ordentliche Segmente und ein schöner Brawl am ende."
36 23.04.2015
13:33 Uhr
[8.0] "Die Crowd reagiert im ersten Match stark auf die Hardies, wobei das Match kein hohes Niveau aufweist und mit den Hardies holen die Richtigen den Sieg. Der BDC hält 1, 5 Gegner auf Abstand und zieht nach wirrem Gehampel ebenfalls ins Turnierfinale ein. Das dritte Match ist klar das bis dahin beste im Turnier, wobei die Entscheidung, Tyrus raus- und Bram reinzuholen positiv zu bewerten ist. Roode und Aries sind motiviert und die BroMans nicht wirklich ein Hindernis. Und die zerlegen sich abschliesend selbst. Homicide holt sich übrigens auch noch ein Stück Angle, was zu einem relativ großen Brawl führt. Das Ultimate X ist ein routiniert und plausibel dargebrachtes Match, welche die Hardies endlich mal wieder mit einem gemeinsamen Titel ausstattet. Die Show ist unterm Strich recht stark und kann sich sehen lassen."
37 23.04.2015
00:40 Uhr
[2.0] "Anfangssegment zog sich irgendwie aber immerhin wurde hier die RKO Serie angekündigt, die der Show einen gewissen roten Faden gab (der sonst komplett fehlte). Ambrose gegen Harper ist zu schnell vorbei, Match beim PPV dürfte aber ganz nett werden. Warum New Day danach das Tag Team Match gewinnen wird wohl niemand sagen können. 1. Die 3 sind langweilig und 2. es sind Heels Wo liegt der Sinn in einem Heel vs. Heel Titelmatch? Match der Diven wieder (für das was geboten wurde) viel zu lange, da hätte man besser die Matchzeit mit dem Fandango Match getauscht. Miz gegen Mizdow brachte hätte man bei einem PPV bringen können aber durch die Filmplanung der WWE klappte dies wohl nicht. Das Ende kam dann aber wie erwartet, etwas mehr innovation hätte (auch da) nicht schaden können. Main Event war enttäuschend für die 2 Leute, Nachspiel dann im Käfig ganz in Ordnung aber Fakt ist, dass es nach RAW eigentlich keinerlei Grund für mich gibt den PPV zu sehen. Also Ziel verfehlt."
38 22.04.2015
23:04 Uhr
Wrestling Forever schrieb über QPW:
[7.0] "Guter Event. Liga macht Lust auf mehr. Opener erinnert an PWG spassiges Six Man Tag Team sowas gefällt mir immer auch wenn er etwas zu lang ist (***). Das zweite Match wurde auf YouTube nicht hochgeladen. Das einzige Damen Match hier war ansehlich. Candice war sowieso die bessere hier aber auch Winter war nicht schlecht (**). Brian Cage vs Paul London war auch gut das war für mich drittbeste Match hier (***1/4). Drake Younger vs Joey Ryan hat sicher eins der lustigsten Ende überhaupt das Finish in die Gummibären (**3/4). Zu Michael Elgin vs TJ Perkins (***3/4) mehr im Guide. Main Event ist wieder so ein typisches Bucks Match hat mir auch gut gefallen (***1/2). Was mir hier wie Eddie nicht gefiel war der Crowd der war so muss gesagt werden echt scheiße. Nur manchmal haben ein paar gechant sonst Stille. Edit: 22. 04. 2015. Da der Event nicht mehr auf YouTube zu finden ist, gelöscht wurde oder auf Privat gestellt wurde, hat Joey Ryan auf seinen YouTube Kanal die Matches (auf Antrag von Alan Denkenson dem Besitzer von QPW) die man auch damals auf YouTube sehen konnte hochgeladen. Es fehlen aber Shad vs Willie und Joeys Match gegen Drake. Ob er auch das Match gegen Drake hochlädt weiß ich noch nicht. Vor allem Elgin vs TJ Perkins kann man empfehlen. Es war für mich eine Light Version einer PWG Kopie man denkt schon wenn man den Event sieht es ist PWG aber es fehlte einiges zu erstmal Excalibur oder überhaupt ein Kommentator, und einen starken Crowd. Dafür war Rick Knox dabei gibt wieder Pluspunkte. 7 Punkte für diesen Event."
39 22.04.2015
20:53 Uhr
[4.0] "Bisschen schwache RAW-Show, aber immerhin gab es ein gutes Match zwischen Jannetty und Johnny Polo, schau an. Der Rest war nicht wirklich der Rede wert, außer der Undertaker mit seiner Ho Ho Ho-Weihnachtspromo, die er ziemlich rübergebracht hat."
40 22.04.2015
20:37 Uhr
TheTrigger schrieb über POW Live:
[8.0] "Ein wirklich schönes Event in einer super Halle! Die Kämpfe waren all bis auf das schwächere Junioren Match wirklich großartig. Es wurden Storylines entwickelt wo man sich schon richtig auf die nächsten Events freut."
41 22.04.2015
20:12 Uhr
[4.0] "Opener ist ordentlich. Danach wird ein Match zwischen Youngblood und Flair gezeigt, welches sehr gut war. Mulligan Jr. vs. Nelson fand ich schwach. Zum Schluss zwei solide Matches."
42 22.04.2015
19:47 Uhr
[6.0] "Gelungene RAW-Ausgabe, die gut zu unterhalten wusste, obgleich es bis auf Borga gegen Tanaka wieder nur Squash Matches gab. Aber irgendwie stimmte hier die Mischung: Jeff Jarrett feiert sein gelungenes TV-Debüt und ansonsten geben sich die bekanntesten Jobber jener WWF-Tage die Klinke in die Hand. Dann noch eine okaye Promo von Thurman "Sparky" Plugg (auf dem Auto steht aber "Sparkey") und Hobbyhandwerker Undertaker beim Sarg basteln, herrlich."
43 22.04.2015
12:17 Uhr
[8.0] "Eine richtig tolle Ausgabe von NXT. 3 gute Matches, vor allem beide Matches mit Itami fand ich klasse. Die ganzen Bilder und Videos vom Wrestlemania Axxess runden das Ganze super ab, da es nicht nur Szenen sind, wie die Wrestler an dem Wochenende mit den Fans etc. gearbeitet haben, sondern es wird auch deutlich, wie NXT mittlerweile gewachsen ist. Das Highlight ist aber die kleine Doku über Hideo Itami von seiner Vertragsunterzeichnung bis zu seinem Auftritt bei Wrestlemania und den ganzen Backstage-Szenen. Fand ich unglaublich stark gemacht."
44 22.04.2015
08:18 Uhr
Movado schrieb über WWE NXT #143:
[5.0] "Tja, zwischen den Special Events gibt es halt auch leider Shows die nicht so pralle sind. Aber solange sie es schaffen wenigstens immer einen ansehnlichen und ordentlichen Main Event zu präsentieren, geht das in der Gesamtheit der Dinge schon in Ordnung. Man kann halt auch beim wrestlerisch stärksten Produkt der WWE nicht immer erwarten das es die Hallendecke wegsprengt. Zumal man irgendwann auch einfach merkt das Show die später am Tapingtag aufgenommen wurden, auch einfach dann nicht mehr zu gut zünden. Nuff said."
45 21.04.2015
23:05 Uhr
[4.0] "Zwei Dinge will ich positiv erwähnen: Randy Ortons RKO-Manie war mal ein roter Faden, der sich durch die Show zog und der unsägliche übliche Kaugummi-Faktor der Drei-Stunden-RAWs trat hier weniger zu Tage, da man fast Allem wenig Zeit gab und so viel hineinstopfte wie möglich - ob wichtig für Extreme Rules oder nicht. Zweiteres hat natürlich auch einen klar negativen Nebeneffekt. Positiv auch der Comedy-RKO an Slater, ein wieder unheimlicher und super spielender Bray Wyatt (leider bloß per Tron) und dass ca. 6 TV14-Schimpfwörter fielen. In diesen Zeiten exhorbitant viel und man ist ja dankbar für alles. Schlicht und ergreifend Müll: Fandango vs. Axel und Ryback vs. Rose & diverse Lebensmittel. Kindergarten. Die Divas waren grottig. #DivasAChance ist IMO ein Flop, denn was rauskommt sind zu lange schlechte Matches statt kurze schlechte Matches. Naomi ist ebenfalls grausam weil völlig random und belanglos - in allem. Das nervigste Trinkspiel der Welt hätte wohl auch ganz gut weggeknallt... "COME ON BRIE/NIKKI! ". Miz vs. Mizdow war dafür, dass es groß gehypt worden ist und verhältnismäßig gut aufgebaut worden ist, ein schlechter Witz. Miz & Rae nun erstmal weg, Sandow weg vom Fenster. Zurück zu Superstars. Die Open Challenge konnte man diesmal auch vergessen, Sparkassen-Kane ist Kanonenfutter. Rusevs Kettenattacke war dann ein kleiner Lichtblick. Ambrose vs. Harper endet nach zwei Minuten mit der Flucht von Luke. Selten blöd und hypt ansonsten das PPV-Match auch mal überhaupt nicht. Sheamus wirft man Ryder zum Fraß vor. Der Ire ist ein Hauch interessant, aber hier war noch vor dem Ringgong klar, was passieren würde. New Day vs. Drachen... Geht so. Wieso denn jetzt Heel vs. Heel beim PPV? ! Der Mainer enttäuscht bei dem Personal arg und der Curb Stomp ist nun also verboten? ! Super, WWE. Dazu hypt Face-HHH Tough Enough... dem Format konnte ich nie was abgewinnen, die Gewinner waren zuletzt irrelevant. Alles in allem eine semi-solide Go Home-Show."
46 21.04.2015
21:44 Uhr
[2.0] "Lahm - Orton und Rollins kommen verbal nicht zu Potte. Das ist wischi-waschi und intentionslos. Ebensowenig kann man mit dem ersten Match anfangen - was war das? New Day auf dem Weg zum PPV - nun klar heel, aber trotzdem einem Orton ausgeliefert. Fandango gewinnt gegen Undercarder, bleibt aber selbst einer. Triple H bringt Tough Enough zurück und sieht sich mit Spannungen innerhalb der Authority konfrontiert. 'Give Divas a chance? ' - Du kannst den Diven meinetwegen drei Stunden Zeit geben, solange da eine Bella im Ring steht, kommt da nur in seltensten Fällen etwas Akzeptables heraus. Heute auch nicht. Der beschmierte Boliever kann nicht einmal den Superman-Punch vernünftig einstecken. Sheamus demontiert Ryder und gewinnt trotzdem nur durch DQ - tja, so kann's gehen. John Cenas Open-Challenge wird zur lästigen Zurschaustellung der Cenaschen Dominanz und ist auch heute kein gutes Match. Rusev hingegen legt Cena unbeeindruckt an die Kette. Der Miz behält sein Gimmick - und bekommt ganz retro sogar seine Summer Rae zurück. Aber ansehbar war das Match kaum. Ryback frisst Rose, auch das ist gänzlich uninteressant. Am Ende gibt es dann doch noch etwas, was nach Wrestling aussieht - aber da ist der Champ und da ist auch Sheamus und deswegen ist das nicht spannend. Und weil Rollins eben die Schnute nicht halten kann, bleibt der Beef mit Kane bestehen, während Orton sich mit seinem RKO Respekt verschafft. Gaaaaaaanz wenig Licht in einer wirklich miesen RAW-Episode. Das fühlt sich eher an wie drei Folgen Superstars am Stück."
47 21.04.2015
20:32 Uhr
[9.0] "Einer von diesen CZW PPV die man sich absolut ansehen kann den hier waren teilweise echt klasse Wrestler dabei. Opener und zweites Tag Team Match richtig stark jeweils (***1/4). Dann noch ein Tag Team Match das war aber solide (**1/2) das folgende Match war Quatsch, Ultraviolent Rules Match solide und brutal typisches CZW Match (**1/2). Rondy hat viel wenige drauf als sein Bruder Drew. Mixed Tag Team Match hat mir nicht gefallen weil das an Excellent lag widerlich was der da aus seiner Hose zog und dann Cherry gab Buh war das eklig und das Tag Team Match war einfach schwach mir hat das nicht gefallen (*3/4). CZW Tag Team Championship etwas besser aber nur ansehlich (**). Co Main Event war stark (***1/2) und zum Main Event (****1/2) mehr im Guide. 9 Punkte CZW PPV es lohnt sich ihn anzuschauen auch wenn man nicht alles sehen muss."
48 21.04.2015
20:06 Uhr
[4.0] "Raw war aus meiner Sicht okay. Der Opener war ein netter Aufbau, für das Match bei Extreme Rules. Die 1-Con. -Match war gut, aber der Ausgang lässt mehr Fragezeichen offen als das etwas geklärt worden ist. Dass gleiche gilt auch für Naomi vs Brie, die sogar sehr viel Zeit für Main Roster Verhältnisse bekommen. Fandango macht Spaß und Sheamus als Heel ist endlich wieder ernstzunehmen. Die Story um Kane/Rollins und Rollins/Orton sehe ich als zweischneidig. Kane in seiner Anarchisten-Rolle ist definitiv richtig und auch gut umgesetzt worden, das Booking für Rollins als feiger Heel dagegen nicht so. Die zweite Promo (im Ring) mit Kane und Rollins war hingegen sehr überzeugend und die Gatekeeper-Rolle Kane's lässt auch mehrere Szenarien offen. Orton's Attitüde gefällt mir auch immer besser. Die ganz großen Höhepunkte blieben jedoch aus und es gab einfach zu viele kurze und unbedeutende Matches, die dann auch noch von Bokkingfehlern ergänzt worden sind."
49 21.04.2015
18:07 Uhr
[7.0] "Das RAW war ok. Kane als Türwächter macht es interessant. Wird er Rollins fallen lassen oder ist es Rollins, der wieder trickst und am Ende mit Kane feiert? Wyatt braucht echt einen Sieg, ich ertappe mich gerade dabei zu überlegen gegen wen er diesmal verliert. Einen extra Punkt gibt es alleine dafür, dass weder Reigns noch TBS im Main Event von Raw waren und Rusev nicht gegen Swagger gewinnt."
50 21.04.2015
17:25 Uhr
[5.0] "Solides RAW mit zwei großen Geschichte, die sich durch die ganze Show zog. Einerseits Kane und Rollins mit HHH und die RKOs. Was man im Ring zeigte war aber nicht gut oder hatte ein blödes Finish wie der Tag Team Kampf."
51 21.04.2015
16:59 Uhr
[7.0] "Raw war meinerseits ebenfalls gut. Der Opener dient als netter Aufbau, das #1-Con. -Match war gut, ebenso Naomi vs. Brie. Fandango macht Spaß und Sheamus als Heel ist endlich wieder ernstzunehmen. Die Story um Kane/Rollins und Rollins/Orton sehe ich als zweischneidig. Kane in seiner Anarchisten-Rolle ist definitiv richtig und auch gut umgesetzt worden, das Booking für Rollins als feiger Heel dagegen nicht so. Ich werde den Jungen für immer bedingungslos lieben, allerdings gibt es auch andere Arten, glaubhafte Heels aufzubauen. Die zweite Promo (im Ring) mit Kane und Rollins war hingegen sehr überzeugend und die Gatekeeper-Rolle Kane's lässt auch mehrere Szenarien offen. Orton's Attitüde gefällt mir auch immer besser. An sich gibt's bei dieser Show nicht viel zu kritisieren - da die ganz großen Höhepunkte jedoch ausblieben, bleibt's bei einer 2- ."
52 21.04.2015
16:40 Uhr
[7.0] "Ich fand Raw ganz Solide, aber trotzdem ist die Card bei Extreme Rules schlecht. Ich glaub durch diese Card bekommt Extreme Rules eine 2er Bewertung. Positiv waren das lange Divas match, TT match, ME und das wars schon, ach ja Kane dominiert das ganze match und Cena zeigt 2 moves und gewinnt, genau so wirkt KANE GEFÄHRLICH."
53 21.04.2015
16:38 Uhr
[1.0] "Ganz schwache Raw-Ausgabe vor Extreme Rules! Einige eklatante Booking-Fehler gepaart mit viel zu kurzen, irrelevanten Matches. Wie üblich beginnt Raw mit einer Promo zwischen Authority/Gegner. Nichts weltbewegendes, aber Ortons Intensität hat mir gefallen. Wieso treffen Cesaro und Kidd auf NEW DAY? Naomi jetzt als Heel gegen die Heel-Championesse? Komplett unnötiges Segment mit Reigns und Bo Dallas. Kane verliert natürlich vollkommen unerwartet gegen Cena. Das einzige gute Match des Abends war wieder einmal Rollins gegen Ziggler, dafür bin ich bereit einen Punkt zu geben. Dennoch bleiben bei mir einige Fragezeichen übrig. Wo war Bryan? Wo war Barrett? Big Show? Neville? Der Curb Stomp? Ich habe gelesen die WWE wolle diesen verbieten, das wäre ja wohl nur noch lächerlich. Alles in allem kann ich leider nicht sagen, dass ich gehypt bin für ER, obwohl die Card auf den ersten Blick vielversprechend ist. Aber dank dämlichen Stipulations (Russain Chain Match, Ziggler vs Sheamus, RKO verboten) und seltsamen Storyentwicklungen hat die WWE sich selbst in eine unkomfortable Situation gebookt."
54 21.04.2015
16:02 Uhr
EvilGeniusFan schrieb über WWE Live:
[10.0] "Dies war die erste Wrestling Veranstaltung, bei der ich anwesend war und das hat wahrscheinlich massgeblich Einfluss auf meine Bewertung, aber sei es drum. Die Highlights waren für mich das Match zwischen Sheamus und Ziggler, das Tag Match mit Mizdow (hat sehr clever die Crowd mit einbezogen) und natürlich das Triple Threat Tag Match, indem Cesaro einen fast 2 Minuten durchgejenden Chant bekommen hat; einfach wunderbar. Das einzige Match das nicht wirklich bei mir punkten konnte, war Finn Balor gegen Adam Rose, was aber auch damit zusammenhängt, dass es sehr langsam geführt wurde, ohne viel Spannung aufkommen zu lassen. Überraschenderweise, war der Main Event sehr gut mit zwei Table Spots und sehr viel Beteiligung der Crowd. Alles im allem eine gute Houseshow mit viel Stimmung und guten Booking. Macht Lust mehr Live Events zu besuchen und hat mich auch mehr für das Produkt der WWE gehypt."
55 21.04.2015
15:14 Uhr
[3.0] "Schlechte Ausgabe von RAW. Das Anfangssegment war schlecht. Eine Rivalität zwischen Orton und Rollins ist doch gut nicht wahr? Naja fast. Orton erzählt seine Wunschvorstellung wie er sich sein Steel Cage Match vorstellt und Rollins ist halt da. Das Match wird aber dennoch gut da bin ich zuversichtlich. Der Opener war schlecht. Ein ganz kleiner Vorgeschmack auf den Chicago Street Fight zwischen den beiden. New Day vs Lucha Dragons war in Ordnung. Dann gibt es ja beim PPV ein Heel vs Heel Match. Keine Ahnung warum man das so macht. Axel vs Fandango war schlecht. Dann sollte Triple H etwas über Tough Enough reden aber wird schnell unterbrochen durch Kane und Rollins die sich durchweg streiten. Die Divas waren in Ordnung. Brie steckt ordentlich ein gegen eine Heel Naomi die aber immernoch ihre scheußliche Musik hat. Zeitverschwendung mit Bo Dallas und Reigns. Ich ahne mieses für Extreme Rules zwischen Reigns und Big Show. Ryder vs Sheamus war schlecht. Es wäre nach fünf Sekunden zu Ende gewesen erinnert an Sheamus als Champion wo er sich seinen Gegner aussuchen konnte anyone? Kane vs Cena war schlecht. Miz vs Mizdow war sehr schlecht. Erneut gibt man den zweien nicht viel Zeit obwohl das Match doch wichtiger war als die letzten. Summer bleibt Heel und Mizdow ist geschichte. Rose vs Ryback war sehr schlecht. Der Main-Event war in Ordnung. Das Match war ganz gut wie erwartet ABER warum ist der Curb Stomp gebannt? Was ist das für ein Scheiß DDT Finisher? Ist ja nicht so als wären einige Finisher gefährlicher. Dann benutzt Orton seinen gebannten RKO für Extreme Rules um sich nochmal gut zu fühlen."
56 21.04.2015
14:45 Uhr
[0.0] "Ich frage mich in den letzten Wochen, warum ich überhaupt noch RAW bewerte. Es mach überhaupt keinen Sinn mehr. Jede RAW Folge gleicht der anderen. Seth Rollins als WWE Champion ist sowieso unglaubwürdig, die Hoffnung das irgendwann mal jemand anderes wieder WWE Champion gebe ich aber nicht auf. (Soll es doch Dean Ambrose oder Dolph Ziggler sein, aber bitte nicht Seth Rollins! ) Und ja, RAW = Sackreis in China umgefallen."
57 21.04.2015
11:50 Uhr
[5.0] "Mäßige Episode von Raw. Einzig kane mit seinen Ausrastern und mit seinem Opa look zum schluss, und Randy ORTAN waren sehenswert. Sheamus und Ryder war ganz witzig aber man zerstört ihn mit einem schlag indem man ziggler rausschickt. Bin mal gespannt was alles so passiert am Sonntag."
58 21.04.2015
11:21 Uhr
DaNi schrieb über WWE Live:
[Kommentar] "Ich hatte mich schon gewundert, als Cesaro am gleichen Tag für Nürnberg angekündigt wurde... Eine Houseshow in der Schweiz bei der man auf Cesaro verzwichtet ist wirklich mutig."
59 20.04.2015
23:09 Uhr
[7.0] "Das Free For All Match ist kurz und knackig, überhaupt nichts besonderes und einfach “da”, Pops von den Fans gab es auch nur für den DDT, 5/10. Razor gegen den Kid hätte vielleicht drei Minuten kürzer gehen können, aber ansonsten ist das ein wirklich guter und spaßiger Opener, 7/10. HHH gegen Droese ist etwas lang vom Gefühl her, 4/10. Yoko gegen Bulldog ist ganz cool gemacht irgendwie, auch mit dem Aufbau für Yoko-Vader, 6/10. Zum Co-Mainer mehr im Guide, 8/10. Der Mainer ist auch gut vor allem mit dem großen Schocker am Ende, 7/10. Zwei Kämpfe für Mania stehen also fest und so kann man mit diesem Event eigentlich nur zufrieden sein, 7 Punkte."
60 20.04.2015
21:06 Uhr
[6.0] "Aus gegebenem Anlass: Der Kommentar ist in der Tat schlecht. Vor allem als Kevín Kelly alleine kommentiert, wird es ganz mies. Und wo war Bobby Cruise? Ich finde, dass die Show an einigen Stellen zu hektisch wirkte, speziell zwischen den Matches. Mark Briscoe vs. ACH ist ein wirklich netter Opener mit einer guten Länge. Elgin vs. Kazarian konnte mich zu keiner Zeit mitreißen, da ich Elgin in seiner Rolle ziemlich langweilig finde. Solides Match. Das 6 Man Mayhem Match ist ein gutes Spotfest, welches auch von der Länge her sehr angenehm ist. Jimmy Jacobs und BJ Whitmer sind 2 Wrestker, die mich in letzter Zeit leider nur selten überzeugen konnten, daher fand ich es ganz gut, dass man das Match zu einem Brawl gemacht hat, zumal es zu ihrer Vergangenheit gut passt. Zwar weit entfernt von vergangenen Schlachten aber das habe ich hier auch nicht erwartet, obwohl ich noch auf den Spike gewartet habe. Dennoch ein nettes Farewell-Match für Jacobs, der viel geleistet hat für ROH. Fand es aber schade, dass man kein Videopaket vor dem Match gezeigt hat und dass es auch zum Ende zu hastig wird. Allerdings ist die finale Vereinigung von Jacobs und Lacey ein riesiger Feel-Good-Moment für mich, da ich die Fehde damals unglaublich gut fand. Daniels vs. Strong hat mir wirklich Spaß gemacht, einfach gutes Wrestling ohne Bullshit. Das Tag Team Title Match hat einen wirklich dämlichen Eingriff, der in dieser Form unnötig war. Das Wrestling ist solide. Lethal vs. Liger ist im Prinzip ein gutes Match vom Wrestling her aber der Funke wollte nicht richtig überspringen. Im Main Event ist es schön Samoa Joe einfach mal wider wrestlen zu sehen, obwohl das Match keine großartige Spannung oder Matchstory bieten kann. Insgesamt ein ordentlicher Event, der aber ohne wirkliche Highlights auskommt. Mein MOTN ist Strong vs. Daniels."
61 20.04.2015
19:25 Uhr
[Kommentar] "Ach, mal wieder Kobayashi der ein Death Match Turnier bei BJW gewinnt? Ich habe die Begeisterung für den noch nie Verstanden und tue es mit jedem Match das ich mir von ihm antue weniger. Und bevor einer fragt warum ich mir BJW antue: Ich mag den anderen Teil von BJW der dem Begriff "Strong" gerecht wird. Na mal sehen wie der Event an sich ist..."
62 20.04.2015
08:58 Uhr
LukeCage schrieb über WWE Live:
[7.0] "Stimmung war grandios in Dortmund! Cesaro&Kidd, Mizdow und Roman Reigns konnten am meisten beim Puplikum punkten, die Suplex City Chants habe ich ein wenig vermisst."
63 20.04.2015
08:00 Uhr
Mandzukic9 schrieb über WWE Live:
[Kommentar] "Vier Heel-Siege bei einer WWE-House-Show? Das wird auf jeden Fall ein neuer Rekord sein, da bin ich mir sicher ;)"
64 20.04.2015
06:52 Uhr
[7.0] "Ist natürlich immer wieder Geschmackssache, aber mir hat dieser klassische B-PPV einfach gut gefallen. Überraschende Titelwechsel (Tag Team und Intercontinental Title), das klassische Strong Man Match zwischen Cesaro und Sheamus, der Brawl zwischen Ambrose und Cena, die Nationalhymne richtig toll gesungen von Lillian Garcia, Mark Henry dabei mit Tränen in den Augen, das Match der Veteranen Orton und Jericho und die versuchte Wiedergutmachung von Cena an Lesnar. Match of the Night: Ganz klar Orton vs. Jericho, kanpp vor Cesaro vs. Sheamus!"
65 20.04.2015
00:19 Uhr
[6.0] "Nette Prime Time-Ausgabe, bei der es aber leider nur Squash Matches gab und das einzige Match, was davon abweicht, wird als Joined in Progress gezeigt und das kannte ich bereits, Shane Douglas gegen Paul Roma aus dem Garden, bei dem der alte Ref durchzählt und abläuten lässt, obwohl das noch gar nicht das Finish war. Wie immer klasse die Segmente mit Gorilla Monsoon und Bobby Heenan."
66 20.04.2015
00:01 Uhr
[7.0] "Die SHIMMER Volume hatte einige gute Matches zu bieten wie Mia Yim vs. Athena (gleichzeitig war es auch das MOTN ***3/4), dem Finale des Turniers sowie dem Titelmatch mit Matthews vs. Nakagawa. Ansonsten gab es viele Matches im Durchschnittsbereich. Alles in allem war es aber ein spaßiges und kurzweiliges Turnier."
67 19.04.2015
23:42 Uhr
Jacen Caedus schrieb über WWE Live:
[Kommentar] "Kleine Randnotiz zum Event: Nach dem Stardust den Ring verlassen hatte und bereits in den Backstagebereich gegangen war, setzte sich Golddust mitten im Ring auf einen Klappstuhl. Kurz darauf stand wieder Stardust hinter ihm im Ring (wie er dorthin gekommen ist, weiss ich nicht). Nach einen kleinen "Geplänkel", zog Stardust seinen rechten Handschuh aus, welchen er dem noch anwesenden Referee ins Gesicht warf. Anschliessend reichte Stardust Golddust die Hand. Nach kurzem Zögern, welches von "Yes! Yes! Yes! "-Rufen des Publikums begleitet wurde, nahm Golddust die Geste seines Halbbruders an und die Männer schüttelten sich die Hände, ehe sie sich in die Arme nahmen. Ist hier ein Face-Turn von Stardust im Gange? Zweite kleine Nebensache: Als während dem Match Cena / Russev mehrmals beide Gegner auf dem Ringboden lagen, ertönten immer wieder "Let's go Lana"-Rufe, welche sie jeweils ermunterten, die Stahltreppe zu erklimmen und dem Publikum fröhlich lächelnd zu zu winken. Russev verwies sie verbal jeweils wieder auf den Hallenboden zurück. Nach dem dritten Vorkommen dieser Situation, verwies er Lana sogar der Halle. Unter "We wan't Lana"-Rufen verliess sie die Halle."
68 19.04.2015
23:29 Uhr
[Kommentar] "Die beiden Main Events fehlen mir noch, aber bislang ist die Veranstaltung auf keinem all zu guten Weg. Der Opener war in Ordnung - wenn auch nicht wirklich gut - bis Vickie eingriff und sogar ihren Eingriff nicht unfallfrei erledigen konnte (**1/4). Bei Big Show gegen Sabu gingen zwar jede Menge Tische zu Bruch, ansonsten hatte das Match aber nicht so viel zu bieten. Das liegt zum einen daran, dass man dem Ganzen nicht sonderlich viel Zeit einräumte und zum anderen dass Sabu insgesamt ein halbes Dutzend kleinere und größere Upfucks zu verantworten hatte (**). Die Diven haben nur ein kleines Segment, in dem Diva-Contest-Gewinnerin Layla mit Klapsen unter der Dusche Willkommen geheißen wird. Schön anzuschauen aber auch selten dämlich. Aufgrund der noch immer starken Reaktionen auf den Hulkster hat das Legend vs. Legendkiller Match trotz recht schwacher In-Ring-Action seinen Unterhaltungswert. Ob Randy aber so klar verlieren muss, sei mal dahingestellt (**1/2). Flair vs. Foley ist dann richtig, richtig brutal, so wie man das von den Beiden in dieser Matchart und zu dieser WWE-Ära wohl erwarten kann. Ohne die damalige Story noch in Erinnerung zu haben, muss ich aber sagen, dass mir das Finish mit Melina nicht wirklich gefallen hat (***1/4). Batze gegen Booka suckt dann ganz gewaltig. Statische Langeweile, die auch umgehend mit "Boring"-Chants belohnt wird. Kein Unterhaltungswert hier und ein 08/15 DQ-Finish kommt noch oben drauf (*1/4)."
69 19.04.2015
23:25 Uhr
[7.0] "Eine garnicht mal so schlechte Impact (wenn man mal allein vom Wrestling her vorgeht). Alle Tag Team Matches wie ich finde solide geführt, gab auch viele Hope Spots die mich ehrlich gesagt richtig heiß auf manche Matches gemacht hat.. und das bei TNA ^^ Einzigster Nachteil dieser Episode.. es gibt nächste Woche eine reine KO´s Show, das man einfach Random hier eine Woche vorher ankündigt. Ich versteh ja das TNA versucht die Knockouts wichtig dastehen zu lassen, nur.. bei dem Segment sah ich 5 Wrestlerin im Ring die mich schon lange nich mehr ansprechen. Vielleicht liegts daran das der Titel immer hin und her wandert, und oder der schon frühen Zerstörung dieser Division im Jahre 2008 das ich mich nich mehr wirklich dafür interessiere. Mal schaun. Jedenfalls, eine gute Impact, gute Aufbau Matches, auch wenn mich das mit Robbie und Jessie gestört hat, war dennoch das alles sehr solide und hat mit einem ordentlichen Ultimate X die Show gut enden lassen. Und auch wenn TNA mich nich mehr zieht, hat sich es dennoch gelohnt sich mal die Episode anzuschaun. Gut gemacht TNA, warum nich die 13 jahre zuvor auch so? !"
70 19.04.2015
23:03 Uhr
Smi-48 schrieb über WCW SuperBrawl VI:
[3.0] "Ach, ich weiß nicht. Soll ich wieder das schreiben, was ich bei so vielen WCW-Großveranstaltungen des Vorjahres 1995 geschrieben habe? Muss ich ja wohl. Also - mit wenigen Ausnahmen, nämlich dem Mero/DDP-Match und dem ersten Tag-Titles Match ist das mal wieder eine grottige Card. Die Nasties, als designierte Hogan-Buddies, besiegen die frischen Public Enemy durch Non-Selling. Konan versucht alles, aber OMG bleibt eine unbewegliche Kiste Kohlen. Pillman verweigert Sullivan und Anderson will es retten. Die LOD tut auch kaum das Nötigste, hier irgendwie zu unterhalten und Savage und Flair sind eine groteske Karrikatur früherer Zeiten. Und im Mainer steht nicht etwa der Titel, sondern (natürlich) Hogan, welcher nicht nur einäugig den Giant besiegt, sondern anschliessend mit nur EINEM Stuhl NEUN Mitglieder des Dungeons of Doom in Schach hält. Insgesamt ist das fahrig und kaum bemüht. Tut mir leid, nicht ausreichend. Mal wieder nicht."
71 19.04.2015
21:33 Uhr
[4.0] "Naja... kein total grottiger WWF Pay-Per-View aber gutes Wrestling und "Entertainment" sieht auch anders aus. Michinoku gegen Pantera fand ich gut, die Quebecers gegen die Godwinns war leider ziemlich schwach. Bei den Quebecers war 1998 scheinbar die Luft raus und die Godwinns über zig Jahre mit dem gleichen Gimmick hier auch irgendwie zur falschen Zeit am falschen Ort. Morton und Gibson im Jahr 1998 bei der WWF wirkt auch sehr schräg, noch schräger ist nur das damalige Gimmick von Jeff Jarrrett, wie der NWA-Krempel Dinge aus einer fernen Zeit und hier einfach unpassend. Vader gegen Kane war ein ziemlich "unattraktives" Wrestlingmatch und das Publikum war scheinbar auch nicht sehr interessiert dabei. Der Main Event? Für eine damalige RAW-Ausgabe wäre das vielleicht ein netter Main Event gewesen, aber als PPV Hauptmatch? Savio Vega, 1998 in einem WWF Main Event? Ging schon okay und passte sich gut in den Rest der Show ein, was nicht direkt ein Kompliment ist."
72 19.04.2015
21:02 Uhr
LabronBenoit schrieb über WWE Live:
[10.0] "Matches insgesamt über den Durchschnitt, aber eines muss ich ganz besonders hervorheben an dieser Show: Die Stimmung! Da kann sich sogar die ein oder andere RAW Crowd eine Scheibe abschneiden. Die Zuschauer waren sogar im Diven Match richtig in und somit wurde die Veranstaltung in ausverkauftem Haus mehr als genial! Bin froh, dass ich dabei sein konnte."
73 19.04.2015
19:39 Uhr
[4.0] "Smackdown wirkt so als würde dem Creative Team nichts mehr einfallen. Der 08/15 Start mit Wortwechsel und einem Tag Team Match als Main Event, was zwar keinen Sinn macht aber wegen den Teilnehmern später wenigstens schön anzusehen ist. Ansonsten kann man neben der Crowd nur noch Neville gegen Sheamus als positiv bezeichnen. Wieso es da eine DQ geben muss wenn man den Gegner auf den Kommentatorentisch wirft kann wohl aber auch keiner erklären."
74 19.04.2015
18:29 Uhr
[9.0] "Starker Opener, ein interessantes Frauen Monsters Ball Match und auch Love vs Kong wusste mMn zu überzeugen. Von Nash vs Joe habe ich nicht viel mehr erwartet und die letzten drei Matches heben sich dann noch mal ab. Vorallem der Main Event war wirklich gut."
75 19.04.2015
15:15 Uhr
[4.0] "Eine schlechter Ausgabe als letzte Woche. Natürlich wieder ein Tag Team Match wie man es jede Woche zu sehen bekommt. Langsam reicht es. Neville beeindruckt mal wieder mit seiner Leistung, habe aber das Gefühl das er keine lange Glanzzeit haben wird. Der Main Event war einigermaßen in Ordnung, wenn auch der Sieger klar war. Die restlichen Matches kriegen keine Bewertung da es eigentlich keine Matches waren."
76 19.04.2015
14:22 Uhr
[3.0] "Ein klassisch langweilige und uninspirierte Ausgabe von Smackdown. Neville vs. Sheamus und der Main Event sind ganz nett aber insgesamt kann man sich die Ausgabe erneut sparen, weil einfach nichts wichtiges passiert."
77 19.04.2015
12:22 Uhr
[6.0] "Durch die schwere Verletzung bei den Wolves wird der TNA Tag-Titel vakant - und diese Show soll das Problem lösen. In Turnierform hangelt man sich also zu einem Ultimate X durch, aber der Reihe nach. Die Crowd reagiert im ersten Match stark auf die Hardies, wobei dabei untergeht, dass das Match stellenweise schon nur ein wildes Gekloppe darstellt. Als Intermezzo treiben EY und Angle die Geschichte im Titelpicture etwas voran. Der BDC hält anderthalb Gegner auf Abstand und zieht nach wirrem Gehampel ebenfalls ins Turnierfinale ein. Das dritte Match ist klar das bis dahin beste im Turnier, wobei die Entscheidung, Tyrus raus- und Bram reinzuholen positiv zu bewerten ist. Nächste Woche gibt es eine große Knockouts-Dosis? Meine Vorfreude hält sich in Grenzen. Roode und Aries sind motiviert und die BroMans nicht wirklich ein Hindernis. Und die zerlegen sich abschliesend selbst. Homicide holt sich übrigens auch noch ein Stück Angle, was zu einem relativ großen Brawl führt. Das Ultimate X ist ein routiniert und plausibel dargebrachtes Match, welche die Hardies endlich mal wieder mit einem gemeinsamen Titel ausstattet. Die Show ist unterm Strich in Ordnung, muss oder kann man aber auch nicht über Gebühr abfeiern."
78 19.04.2015
01:03 Uhr
[4.0] "Auch in diesem bzw. im vergangenen Jahr wieder eine spaßige Tokyo Dream-Show. Sehenswert waren die ersten vier Matches, alle jeweils auf ihre eigene Art und Weise. FUJITA, der in wenigen Jahren unglaublich gealtert wirkt, und MAZADA frickeln sich da im Ring einen Stuss zusammen, irgendwie ziemlich mies. Der Main Event? Terry Funk kehrt nach glaube ich langer Zeit in die Korakuen Hall zurück und trifft, so weit ich weiß, das erste Mal auf Yoshiaki Fujiwara, muss man gesehen haben. Toll wie beliebt Funk und Mil Mascaras nachwievor sind und dass sie "nur ihre Trademarks zeigen müssen, damit das Publikum durchdreht. Auf der anderen Seite sind beide körperlich inzwischen in "Abby-Land" angekommen und irgendwann sollten sie vielleicht dann doch nicht mehr in den Ring steigen, aber das ist den werten Herren natürlich selbst überlassen. Erwähnte ich schon die schöne All Japan-Ringmatte im zeitlosen Design? In der Tat ein wahrer Traum."
79 18.04.2015
22:30 Uhr
[5.0] "Eine Wrestlemania, die zwar einige denkwürdige Momente (schockierende Niederlage des Warriors, Strike Force Split, oder das Talk Show-Segment mit Piper, welches ich persönlich allerdings absolut unterirdisch fand), aber mit dem Main Event nur ein wirklich gutes Wrestlingmatch zu bieten hatte."
80 18.04.2015
21:54 Uhr
Mandzukic9 schrieb über WWE NXT #143:
[5.0] "Durchschnittliche Show bei der die Highlights fehlen. Man sollte sich von den Main Shows nicht zu viel abschauen. Das Tag Team Match mit Cassady und Enzo war ein typischer Raw-Langweiler. Man sollte sich auf drei Matches pro Ausgabe beschränken und dafür mehr Zeit zur Verfügung stellen. Der Mainer war gut und wertet die Show stark auf. Wären sonst nur zwei oder drei Punkte geworden."
81 18.04.2015
21:42 Uhr
[7.0] "Coole Show, die mir Freude bereitet hat, auch wenn nichts dabei war, was mich wirklich umgehauen hat. Aber in Summe war das eine tolle bunte Mischung. Das Super J Cup-Turnier war gut gemacht und sowohl Murahama als auch Marufuji trumpfen hier, im Turnierverlauf wie auch im Finale, stark auf. Und auch die anderen Turnierteilnehmer zeigen gute Leistungen. Davon ab auch cool wie die Wrestler aus den ganzen Promotions außerhalb des Turnieres eingesetzt wurden, so dass man viele Leute zusammen oder gegeneinander sehen konnte, die sich sonst kaum oder nur selten im Ring begegnet sind."
82 18.04.2015
21:15 Uhr
[0.0] "Neulich fragte mich jemand, ob ich Smackdown geschaut habe. Ich antworte hast du schon vom Sackreis aus China gehört? Er antwortete, er wüsste nicht was ich damit meinte und was das mit Smackdown zutun hätte. Ich sagte darauf, was ist Smackdown?"
83 18.04.2015
19:12 Uhr
[4.0] "Schlechte Ausgabe von WWE Superstars. Slater vs Ryder war solide. Kurzes Match am Anfang wie gewohnt aber Slater kann was im Ring. Ryder kriegt einen kleinen Sieg geschenkt. Axel vs R-Truth war in Ordnung. Besser als letzte Woche sogar viel mehr. Trotz allem waren die England Ausgaben alle im nicht ausreichendem Niveau."
84 18.04.2015
18:11 Uhr
[4.0] "Insgesamt eine ganz ordentlich Show mit dem MVP Jonathan "Muta" Gresham. Zunächst mal die Non Tournament Matches: Moore sieht inzwischen aus wie die Mini-Version von Corporal Robinson. Claxton hab ich das erste Mal hier gesehen denke ich und war ganz OK. Das übliche sinnfreie Death Match mit starkem Blut bei beiden schon nach 90 Sekunden. Nicht meins, aber ordentlich. Tag Titel Match suckte einfach extrem - unsauber, keinerlei Story, alle vier gelangweilt am Moves machen. Einfach fürchterlich und das Finish war eine einzige Zumutung (-*). Die Rückkehr von Nick Gage hätte man vielleicht auch etwas schicker und vor allem kürzer machen können. Die ersten zwei Erstrunden Matches fand ich ganz ordentlich. End vs. Konley vs. Williams mit viel one on one action und hier und da etwas brachial in der Umsetung. Williams zu dem viel zu umständlich was die Offensive angeht (*3/4). Gresham und Lee tragen das zweite Match was irgendwie extrem unterhaltsam war für mich (**). Die anderen zwei Matches CZW Spot-Wrestling Standard Kost ohne irgendwie gut oder wirklich schlecht zu sein (*1/2). Gresham vs. End sehr langsam, methodisch und natürlich killt das die Stimmung. Hat mir als Match gut gefallen (**1/2). Baily fand ich sehr unerfahren, sehr unsportlich und total charismalos und wollte den im Finale nicht wieder sehen (*). Dann aber zeigt Gresham, wie gut er ist und callt hier ein sehr gutes, extrem simples Match, was mir viel zu gut gefallen hat. Sollte Baily mal ein sportstuido von innen sehen und auch eine Sonnenbank aufsuchen, könnte da was draus werden (**1/4)."
85 18.04.2015
17:35 Uhr
Rated-Spear schrieb über DDT DNA3:
[Kommentar] "Kommentar zu Higuchi/Nakatsu: Dude, if you ever want to see, how a Star gets born, here's your Chance! Kazusada agiert gegen den richtig leinen Nakatsu mal eben als großer Typ und schlägt sich dabei richtig gut. Ryota Nakatsu in der Rolle des kleinen, sich nicht unter-kriegenden Kämpfers weiß auch zu gefallen. Was im all dem aber heraus sticht, ist die Tatsache das Higuchi selbst in der Bedrängnis Nakatsu's aus der Rolle fällt bzw. der Fan den Anschluss zu seiner Arbeit als in diesem Fall Powerhouse verliert, und das ist Talent. Dazu teilt man nur wenige Moves aus, sondern zeigt Standard über Standard, und das tolle daran: Es funktioniert! Ich bin gefesselt, und auch der Kommentar fehlt mir nicht, er ist nicht da und ich kann dem Match dennoch keinen Abbruch tun. Aus mindestens einem der beiden muss ein Star werden, am besten natürlich Ryota - wer sich das entgehen lässt ist selbst Schuld. Ich hoffe einfach das man sie in ein, zwei Jahren überall sehen wird, verdient hätten sie's allemal! Dieser Killer Main Event verdient ***3/4."
86 18.04.2015
17:10 Uhr
[7.0] "Cena gegen BNB, Handicap Match von Orton und das Ziggler gegen Neville Match waren gut und schön anzusehen. Die Divas Battle Royal dagegen war einfach nur unterirdisch. Die restlichen Matches sind mit ca. 2 Minuten zu kurz um wirklich etwas darüber zu sagen. Dienten teilweise aber gut als Fortführung der Storylines."
87 18.04.2015
15:53 Uhr
[7.0] "Nach dem Live dabei sein hatte ich 5 Punkte gegeben doch nun nach dem ich die Show zu Hause auf dem Sofa als Stream nochmal sehen konnte muss ich sagen: I was wrong. Fängt ganz OK an mit Mack vs. Keel (*). Four Way im Close-Up viel besser als live. Gutes Spotfest, alle vier sehr flott unterwegs und nur hier und da gab es einige wirklich schlecht aussehenden Schläge (*3/4). Damian O'Connor liefert in der kurzen Zeit einen hervorragenden Eindruck ab und Schenkenberg ist eine gute Wahl als Whipping-Boy (*3/4). Danach zog dann Live wie auch auf On Demand die Langeweile auf. Vandamme ist nicht mehr in Shape, wirkt mit seinem Zebra-Look unfreiwillig komisch aus, bewegt sich langsam und dsa match zieht sich wie Kaugummi und ich fands einfach sehr, sehr langweilig (*1/2). Das Tag Titel Match bewegt sich leider auf sehr ähnlichem Level und wirkt teilweise einfach nur belanglos (*1/2). Von Kiev vs. Axeman wollte ich Live nix wissen, auf Video war ich geschockt, wie großartig das Match war. Tischer hat sich klammheimlich zu einem Wrestler entwickelt, der 90 % seiner Kollegen so meilenweit voraus ist, dass es schon nicht mehr lustig ist. Kiev bekommt die perfekten Comebacks, die großen Spots und sellt ansonsten meisterhaft. Richtig coole Nummer in allen belangen (***1/2). Main Event wie zu erwarten die Schlacht mit Blut und dem Kampfwillen zweier ernsthafter Wrestler, die alles für den Titel opfern. Klasse Story, total simpel, sehr hart geführtes Match und die Emotionen am Ende wirken sehr real (***1/2)."
88 18.04.2015
15:01 Uhr
[4.0] "Boring Dallas ist wieder da. Schreck lass nach! Layla und Emma kann man sich sogar ansehen, das war besonders von Seiten der siegreichen Britin akzeptabel. Jimmy Uso mit Singles-Rückenwind, da sein Bruder ja noch länger fehlen wird. Das Match fällt aber in die Kategorie 'bedeutungslos'. Ziggler ist nicht ganz auf Augenhöhe mit dem ungeschlagenen Bulgaren, so dass der Mainer handwerklich okay, aber gänzlich unspannend ist. Eine maximal ausreichende Episode."
89 18.04.2015
14:10 Uhr
[4.0] "Launiges London - die Crowd ist heiß und die Show eiskalt. Zunächst gibt es zwei lupenreine Jobs von Truth & Miz (welche ich auch beide in der WWE nicht vermissen würde), bevor Mizanin & Mizdow eine Stipulation für RAW definieren. Neville sieht gegen Sheamus solide aus und bekommt den Sieg durch plausible DQ - das einzige, was in dieser Show ein wenig nach Wrestling aussieht. Matadores und New Day balgen sich um den letzten Platz in der Team-Nahrungskette. Und die Matadores gewinnen, indem sie - verlieren. Glückwunsch von hier! Drei Diven, davon zwei ohne Talent, machen es unter sich aus und ich fühle mich daran erinnert, dass ich in Wahrscheinlichkeitsrechnung nie ein Checker gewesen bin - jedenfalls gewinnt Cameron. Ja, DIE Cameron. Rose und Kruger sind auch so zwei Vertreter von den hinteren Bänken, die hier ein Nicht-Match abliefern. Ach ja, Fandango tanzt jetzt wieder. Ohne Rosa. Schlußendlich belegen Cena & Bryan, dass die Tag-Titel eigentlich doch mal so gar nichts bedeuten und deklassieren die vergoldeten Anführer einer nicht existenten Division. Noch Fragen? Nein? Gut, dann geschmeichelte vier Punkte wegen Neville & Sheamus."
90 18.04.2015
10:32 Uhr
[2.0] "Bis auf den Main Event konnte man diese Woche NXT total vergessen. Crowe gelingt ein Sieg in einem mehr als langweiligen Match gegen den Jobber #1 aus NXT. Gut Parker konnte etwas zeigen, aber das war viel zu wenig. Corbin braucht also immer noch solche Matches wie hier gegen Cutler, also weiß man doch schon was aus ihm wird. Tag Team Match war schwaches Wrestling von beiden Teams, das einzig gute war die Storyweiterführung mit Carmella. Dana's Debut war schwach aber z. B. Charlotte hat auch schwach angefangen bei NXT und man hat gesehen was aus ihr geworden ist. Also kann man noch Hoffnung haben. Zayn liefert wieder mal stark ab und auch Rhyno kann gut mit ziehen, also hat Rhyno seine Aufgabe erfüllt... junge Talente durch starke Leistungen nach vorn zu bringen."
91 18.04.2015
10:16 Uhr
The-Rock-619 schrieb über WWE Live:
[8.0] "Gute WWE Live Veranstaltung. Meine zweite überhaupt. Los geht es mit BNB mit lautstarken und vor allem gemischten Reaktionen der klarstellt das Bryan nicht hier ist und auch eigentlich keinen Gegner habe. Dann zieht er noch etwas über die deutschen Fans her besonders mit dem NEIN NEIN NEIN. Jimmy Uso ist nun kein gleichwertiger Ersatz aber die Halle hat gebebt mit USO Rufen. Selbst ein Uso darf eher gewinnen als BNB. Man konnte direkt danach abstimmen ob es ein Singles Diva Match gibt oder mit sechs. Die Entscheidung war nach fünf Sekunden klar. Die Tag-Team Titel verteidigt und Kidd und natürlich Cesaro haben exzellente Reaktionen bekommen. Cesaro Ooooooooo. Bevor das Match startet meckern New Day über die New Day SUCKS Rufe und Cesaro übersetzt fleißig und witzelt rum. Los Matadores waren halt da haben nur beim Olé punkten können. Die Reaktionen für Balor waren leider etwas leiser und Rose naja hat kaum Reaktion bekommen. Carsten Schäfer und einen Typen den ich nicht kenne verschwenden was Zeit wobei Carsten mehr ausgebuht als bejubelt wurde. Bis auf Natalya haben die fünf anderen Divas nicht viel abbekommen. Natalya war die meiste Zeit im Ring und hat auch Stimmung reingebracht. Emma Rufe gab es auch hin und wieder. Rosa Mendes war eine echte Katastrophe und hey Tamina ist auch zurück die wohl noch Ringrost hatte. Sheamus hat starke Reaktionen bekommen für Ziggler sah es in meinen Augen nicht so toll aus. You look stupid und Lets go Ziggler gab es natürlich. Nach der Pause geht es weiter mit einem Tag-Team Match wo Fandango mit alter Musik und Rosa Mendes kam. Echt enttäuschend. Miz macht eine kleine Heel Promo und Mizdow erwidert ihm besonders mit HALTS MAUL. Genau dieser Chant wurde durchgehend gerufen und auch Mizdow is Awesome. Rowan hat eine null Reaktion bekommen ganz anders bei Wyatt der gefeiert wurde und danach Rowan sogar nach hinten hilft. Reigns hat sau gute Reaktionen bekommen und zwei Tische wurden zerstört inklusive fünf Superman Punches."
92 18.04.2015
09:59 Uhr
[4.0] "Schlechte Ausgabe von Main Event. Der Opener war schlecht. Dallas ist zurück nach seiner Wrestlemania Teilnahme und gewinnt unspektakulär und mit etwas anderem Look. Die Divas waren schlecht. Auch Layla ist zurück und selbst sie darf gegen Emma gewinnen. Woods vs Jimmy Uso war in Ordnung. Ganz gut. Teilweise echt gute Moves und New Day scheinen wohl echt Heels zu sein auch wenn Big E und Kofi nicht anwesend waren. Der Main-Event war in Ordnung. Rusev gewinnt klar und deutlich was doch klar war."
93 18.04.2015
07:32 Uhr
Micha1704 schrieb über WWE NXT #143:
[4.0] "Crowe vs Parker war OK, ein sinnloser Squash, Tag Match war Naja. Positive war die Storyweiterführung. Blue Pants vs Brooke war schlecht und der Main Event war Ordentlich. Eine unterdurchschnittlich schlechte NXT Ausgabe."
94 17.04.2015
23:01 Uhr
Bowlen schrieb über TNA Lockdown 2010:
[7.0] "Immer noch einer meiner Lieblings-PPVs von TNA, obwohl es wrestlerisch viele bessere gab - davor und danach. Damals war man noch in der Aufbruchsstimmung bzgl. der Hogan-Ära und des Monday Night "Wars" und das merkt man auch hier. Lockdown wartet mit einem richtigen (schmucken) Set auf und es gibt AFAIK zum letzten Mal außerhalb Orlandos Pyro bei TNA. Der Opener ist flott und erfüllt seinen Zweck. Da kann man - für das was es war - nicht meckern (**1/2). Das XScape Match ist arg gerusht und darf nie so richtig losgehen. Die Guns zeigen nette Aktionen, Kendrick blutet und schon hat Homicide alle ausgetrickst und sich den Sieg geholt. Das war nun wirklich etwas zu wenig (**). EY und Nash bemühen sich wirklich die Geschichte des aufmüpfigen Schülers gegen den überheblichen Lehrer zu erzählen, bekommen dafür aber a) nicht genug Zeit und b) ist das Gesehene nun auch nicht so prall (*1/2). Alle fünf Ladies sehen top aus, irgendwie noch eine Nuance besser als sonst schon. Da das Match aber leider ziemlicher Mumpitz war, ist meine Wertung noch gnädig (*). Danach kommt man langsam in die Gänge. Das X Division Titelmatch ist aufgrund der Ödnis des Beginns eine kleine Enttäuschung, zum Ende hin wird man wenigstens etwas entschädigt (**1/2). 3D und die Outsiders zeigen beileibe keinen Klassiker, bringen aber richtig Stimmung in die Bude und machen kurzweilige Laune (**1/4). Angle/Anderson ist brutal wie nur irgendwas, teilweise spektakulär und erzählt von Minute 1 an seine Story. Must See (****1/2). Das Titelmatch steht im Schatten des Cagematches, AJ und der Pope stellen aber ein würdiges Match (mit vielleicht etwas komischem Ende) auf die Beine, das die Stimmung der Fans konstant halten konnte (***1/4). Das Lethal Lockdown hat Schwächen, wird hier aber deutlich unter Wert verkauft, weil wohl viele aus der Emotion gegen Hogan & Co. gewertet haben. Es machte hier aber so Sinn und ansonsten war wohl auch nur das LL 2011 von den späteren besser als das hier (***)."
95 17.04.2015
22:47 Uhr
[5.0] "Den Opener fand ich sehr stark, dass war richtig tolles Catchen. mit den beiden folgenden Matches konnte ich leider sehr wenig anfangen. Nakajima und Storm zeigen ein ordentliches Singles Match. Morishima vs. Saito konnte mich überhaupt nicht begeistern. Saito ist auch nicht mehr in der Lage ein gutes Match zu liefern. Semi Main Event mit einem schönen Match. Rock war wirklich ordentlich in diesem Match. Main Event macht Spaß ist jetzt nicht irgendwie hochklassiges technisches Wrestling aber macht Spaß."
96 17.04.2015
21:59 Uhr
[9.0] "Erstes Match war mal wieder Bockstark. Konnte man aber auch bei diesen 6 Hammerworkern erwarten. Hammer Spots und sehr viel Action. Leider war Cage nicht so involviert was ich schade fand. Wieso Cage nicht viel zeit bekam klärte sich, aber schnell da er jetzt im Anschluss gleich ein 3 Way Match gegen Da Mack und Son of Havoc hatte. Dieses 3 Way Match war einfach das nächste starke Match. Mack überrascht mich mit seiner Bewglichkeit immer wieder aufs neue, aber ganz besonders bleibt mir der Suicide Dive der mit dem Suplex abgefangen wurde im Gedächtniss. Finish war auch wirklich sehr smart gemacht. Dann Mini Segment. Pentagon Jr. greift die Ringsprecherin an und Sexy Star macht den Safe. Vampiro täuscht den Safe an, vielleicht entwickelt sich etwas daraus und Vampiro bekommt ein Match gegen Pentaon. Drago vs Aero Star:Das letze und Entscheidende Match der best of 5 Series. Leider nicht das beste Match der Series. Es begann auch zeimlich komisch. Es war ein stockender beginn, aber nach einer zeit wurde es besser und wurde zu einem guten Match. Ich freue mich auf die neuansetzung zwichen Drago und Puma und frage mich was Daivari die ganze zeit im Publikum gemacht hat. Sehr starke Show."
97 17.04.2015
21:45 Uhr
[8.0] "Starke Show und deutlich besser als der erste Tourtag. Durchweg hohe "Workrate" und gute Matches, lediglich beim Main Event störten mich etwas die Eingriffe der am Ring stehenden TEAM2000-Mitglieder, ansonsten aber alles absolut top. Yuji Nagata zeigt hier, ganz im Kontrast zum vorherigen Champ Tadao Yasuda, in welcher Form der Top Mann der Promotion sich zu zeigen hat. Und warum zum Teufel imitiert Shane hier erneut Sabu was die Gesten usw. angeht?"
98 17.04.2015
18:34 Uhr
Bowlen schrieb über WCW Slamboree 2000:
[6.0] "Candido tut sein Möglichstes, aber der Artist botcht sich leider durch den Opener. Sogar im Finish (*3/4). Es folgt das übliche WCW 1999/2000 Müll-Hardcore Match, auch wenn man doch sagen muss, dass sie sich teilweise ganz schön einschenken und es irgendwie doch hervorragend unterhält - vor allem dank Screamin' Norman. Zwischen DUD und **** nehme ich dann mal den Mittelweg (**). Hennig/Stasiak war gerade noch OK, ging dann aber viel zu abrupt zuende. Das war es dann für ihn in der WCW. Armer Curt (*1/2). Steiner trägt Morrus zu einem für die kurze Matchzeit beachtlichen Bout und legt sich nebenbei unnachahmlich mit dem Publikum an. Die Freaks wurden auch gut eingebunden. Einzig blöd: Der misslungene Moonsault-Spot (**1/2). Kanyon/Awesome ist stiff & gut. Schade dass man hier den chaotischen Massenbrawl als Finish hernahm, machte aber tatsächlich sogar Sinn (***1/4). Luger/Bagwell war das, was man von den Zweien eben erwarten konnte. Bei Liz' Eingriff griff auch mal wieder die In-der-NB-Ära-gibt-es-bei-PPVs-keine-DQs-Regel. Wie schon öfter am Abend (*3/4). Flair/Franchise ging in Ordnung. Dann wieder ein Post Match Brawl samt Nash und der ultimative David Flair-Swerve. Die Fehde war das Beste, das David je zustande bringen sollte (**). Das Match der Brothers in Paint enttäuscht auf ganzer Linie und wird der guten (wenn natürlich auch trashigen) Fehde nicht gerecht. Zu kurz, zu inflationär der "Stahl"rohr-Einsatz (*3/4). Hogan/Kidman rockt verhältnismäßig. Klar, das Wrestling ist dünn, aber eine wahre Overbooking-Galore (und Kimberly am Ring) bringt die halbvolle Halle in Kansas City zum Kochen und zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht (**3/4). Das berüchtigte Triple Cage habe ich besser in Erinnerung. Blutig wars und ein, zwei Spots saßen auch, aber nur der spektakuläre Bump am Ende zieht es knapp in den Matchguide (***). Bei Weitem nicht optimaler aber wohl bester PPV der im TV so unterhaltsamen aber bei PPVs nicht funktionierenden New Blood-Ära."
99 17.04.2015
16:27 Uhr
[6.0] "Ich dachte das ist das erste Nitro nach Russos ersten WCW Booker Run. Konnte man jedoch nicht feststellen. Viele kurze Random Matches, Finishes aber klarer als TV Weekly Russo Style. Vielleicht doch Sullivans erstes Nitro 2000. Sicherlich dann auch sein Bestes. Matches sind alle mäh. Opener geht ok, Mainer, naja. Ist ok, aber was Kimberly da zurecht reft. Die kann nicht Mal nen Count zählen, schlägt wild mal hier mal da auf die Matte. Aber wer aussieht wie Kimberly darf alles. Über Story zwischen DDP/Buff/Kimberly sollte man aber lieber kein Wort verlieren. Dennoch rettet einiges diese Ausgabe. Nash, Steiner, Jarrett. Nash ist neuer Commisionar und macht das gleich klar im Anfangssegment. Danach immer wieder Segmente mit silber-schwarzen nWo, alle sind kurzweilig und machen die gesamte Show ansehnlich. Man muss sicherlich ein Faible für Nash + Steiner haben um das genießen zu können, wer das jedoch hat kommt auf seine Kosten. Nash begräbt komplette Roster am Mic, lässt Zuschauer im Unklaren was mit World Title ist. Tag davor war Souldes Out mit Benoit vs. Sid um vakanten Title. Bret Hart musste den abgeben wegen seiner Gehirnerschütterung. Benoit gewinnt, verlässt aber 1 Tag später mit Guerrero, Malenko, Saturn und Douglas (der kein WWF Vertrag bekommt und zurückkehrt) die WCW. Darauf geht man ganz kurz zu Anfang ein, weil Sid sein Bein unter Seil hatte bei den Crossface, danach nicht mehr. In späteren Segment gibt Nash dann 4 neue Rgeln bekannt, eine war keine Fragen zum Titlepicture zu stellen. Das ist Fanservice, aber wie beschrieben sind alle Segmente mit Nash und Steiner unterhaltsam. Matches keine wirklichen Sucker dabei, weil die Meisten auch nicht Zeit haben zu nerven. Außer Tag Match mit Chono. Holy Shit ist der in einer schlechten Verfassung. Rick Steiner stifft auch nur rum, das war Grütze. Aber Insgesamt auch einzige Grütze bei dem Event. Der Rest ist kurzweilig genug um hier ein befriedigend herauszukitzeln, wenn aber auch wirklich gerade so noch."
100 17.04.2015
15:57 Uhr
[6.0] "Es gab absolute Highlights wie Cena vs BNB, Neville vs Ziggler, Cesaro und Kidd vs Orton und das Endsegment. Es gab eigentlich nicht wirklich viel Müll. Wesshalb ich ne 6 gebe."
Wrestling-Timeline: 30.06.1997
Der Rabe landet in Atlanta
Raven (WCW, 1997)
Raven taucht bei einer Ausgabe von WCW Monday Nitro zum ersten Mal in der WCW auf. Zwischen zwei Matches ist der Rabe zu sehen, wie er in der ersten Reihe sitzt und sich die Show ansieht. Die Kommentatoren bezeichnen den ehemaligen ECW-Wrestler als "mehrfachen World Champion in verschiedenen Ligen". Die nächsten Wochen saß Raven meistens am Ring, bevor er als Free Agent selbst entscheiden durfte, wann er zu seinen eigenen Regeln in den Ring stieg.


Kennst du schon diese Fehde?
Chris Jericho (WWE, 2007)Randy Orton (WWE, 2007)
Keine zehn Sekunden dauerte das kleine Video, das bei einer RAW-Show Ende September erstmals zu sehen war - trotzdem sorgte es für mehr Gesprächsstoff als der Rest der Sendung zusammen. Was man zu sehen bekam war ein futuristischer Zahlen- und Buchstabenwirrwarr im Matrix-Stil, in dessen Mittelpunkt...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Martin Stone (wXw, 2008)Dean Ayass (Europa, 2006)Kein Bild verfügbar
Dean Ayass: "We have been... we've got a request for some interview time, and when the man who's making the request is the boss you don't say no. So Ladies and Gentlemen, may I introduce you to the owner, the chairman of the board, Len Davies."[Len...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_karatekid

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
The-Rock-619 schrieb über Daniel Bryan:
[10.0] "Für mich ein fester Bestandteil des Main-Events wäre er leider nicht so verletzungsanfällig. Keiner und nicht einmal Cena ist so over wie er. Egal ob der YES Chant nervig ist oder nicht den Fans gefällt es. Am Mikro ganz gut und im Ring brilliant."
[9.0] "Er wirkt symphatisch egal ob er Heel oder Face ist. Seine Mic Fähigkeiten sind toll unter anderem der Beweis bei NXT als Kommentator. Und schließlich ist sein Wrestlingstil technisch überragend für sein Alter. Schade das aus ihm nie ein Main-Eventer geworden ist."
The-Rock-619 schrieb über Alex Riley:
[7.0] "Als Analyst bei den PreShows gefällt er mir sehr genauso als Kommentator. Im Ring hat er mich damals sehr überzeugt und das war 2011. Heute kommt er leider nicht an seine Leistungen ran. Er wirkt nicht fit und hat noch eine Menge Ringrost."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!