CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Die meisten Datenbank-tabellen auf unserer Seite kannst du mit einem Klick auf dieses Icon nach einzelnen Spalten sortieren. Möchtest du gerne den größten und schwersten Wrestler aller Zeiten herausfinden, dann öffne einfach die Liste aller Worker und sortiere nach den jeweiligen Spalten. Oder falls dir die Top/Flop 100-Listen nicht genügen, kannst du die Listen der jeweiligen Datenbanken nach der Wertung sortieren, um über die ersten 100 Platzierten hinaus zu stöbern.

Die letzten Kommentare

Auf dieser Seite könnt ihr euch die Kommentare durchlesen, die von den Insassen des Käfigs geschrieben wurden. Beachtet bitte, dass diese Auflistung auch Kommentare beinhalten kann, die inzwischen von den Autoren wieder geändert oder wegen Verstoßes gegen die Bewertungsregeln von der Käfigadministration gelöscht wurden.
Monat:
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 100 von insgesamt 452 Einträgen, die den Suchparametern entsprechen.
Datenbank:
Insasse:
Lieblingsautoren:  Zeige nur die Kommentare meiner Lieblingsautoren
# Datum Kommentar
1 heute
11:14 Uhr
[0.0] "r truth? rly? Wenn man die Streak des besten Wrestlers den ich es je gab, gibt und jemals geben wird so enden lässt, werden wir die WWE nicht mehr lange sehen."
2 28.07.2014
23:06 Uhr
[8.0] "Wieder gute Promo von Michaels zu Beginn. Das Country Whipping Match war dann mal wieder zu kurz. Das Match von Putski interessierte gar nicht, sondern nur wie sich Pillman backstage sein Kleid anzieht. Joa. Pillman verliert natürlich wieder. Ordentliche Promo von Dude Love. Gutes Tag Match folgt dann. Rocky schließt sich der Nation und sein Aufstieg kann beginnen. Der Patriot wird von der Hart Foundation verprügelt. Dann starker Main Event und mit der überraschenden Rückkehr von Rick Rufe und dem Erscheinen von HHH und Chyna am Ring sehen wir die ersten Anzeichen der DX. Gute Show."
3 28.07.2014
22:20 Uhr
[4.0] "Schlechter PPV. Der Opener war schlecht. Edge zieht Flair durch das Match in einem sehr schwachen Match. Dann kommt noch das DQ das einen miesen Anfang steigert. Nur der Beatdown war sehenswert. Die Divas waren in Ordnung. Mickie und Trish achja das waren noch Zeiten. Geniale Fehde und ein ordentliches Match. Helms vs Lawler war schlecht. Sollte man junge Wrestler nicht pushen? Lawler wird als Gegner ausgesucht und darf gewinnen was ich nicht verstehen kann. Big Show vs Triple H war in Ordnung. Ein brutales Match. Big Show bricht mit seiner bloßen Hand den Hammer durch die Mitte was echt krass war. Viscera vs Shelton war schlecht. Die Love Machine hinter Sheltons Momma her? Ugh. Wenn er es will. Mir hat das Match nicht gejuckt. Die Divas #2 waren schlecht. Für den Fleischbeschau geeignet für WWE weniger. Schon allein weil das Match mehr Zeit bekommt als das erste Divas Match und Ashley als Siegerin finde ich unter aller Sau. Der Main-Event war sehr gut. Carlito und Masters wurden extrem stark dargestellt was niemand gedacht hätte. Genauso wie Edges Cash-In der immer in Erinnerung bleiben wird."
4 28.07.2014
21:02 Uhr
[Kommentar] "Ich fand Kojima super. Fale mit seinem besten G1 Match so weit kann ich nicht meckern (**3/4). Benjami gewinnt extrem sauber und irgendwie vermisse ich bei Smith Jr. sowas wie echten Drive. Match absolut in Ordnung aber nicht mehr (**3/4). Tenzan ist müde fand das war sehr deutlich. Glücklicherweise ist die Nummer schnell vorbei (*3/4). Zu Yano vs Goto fällt mir nur ein LOL ein. Ishii und Honma hätten gerne ruchloser sein können, war cool aber nicht so geil wie ihr Never Titelmatch vor 2 1/2 Jahren (***1/2). Makabe vs. Archer fand ich auch ganz nett so (**1/2). Nakamura vs Nagata war mir bischen zu unspannend wenn ich ehrlich bin (***1/2). Naito scheint zuviel mit Goto abgehangen zu haben, denn auch er hat jetzt einen Autopiloten eingebaut bekommen. Er kommt so zwar ans Ziel, kennt aber nur noch die Strecke von A nach F und vernachlässigt sämtliche Nebenstraßen. Match ist trotzdem sehr gut (***3/4). Okada vs. Anderson ist wrestlerisch besser, jedoch nicht spannender trotz des "Up-Sets". Irgendwie kam es mir so vor, als wären die Fans den ganzen Abend nicht so wild, wie es die Matches verdient hätten (***3/4). Main Event geb ich mir morgen."
5 28.07.2014
20:45 Uhr
[6.0] "Wieder sehr ordentliche von Bret Hart und auch Steve Austin zu Beginn. Dazu noch Slaughter als neuer Commissioner. Shamrock gegen Kama war nicht mehr als ordentlich. Ordentlich war aber das kurze Match zwischen Christopher und Taka. HHH gegen Vader war Heel gegen Heel und nicht wirklich ein Match. Der Patriot hat natürlich keine Probleme mit dem Sultan. Ganz starkes Interview mit Michaels, der hier wieder Heel turnt. Stark gemacht. Dann noch ein paar harter Worte von Bearer gegen den Taker. Ahmed gegen Chainz endet natürlich im Chaos. Am Ende der überraschende Turn der Nation gegen Ahmed. Godwins gegen Headbangers war okay. Pillman verliert gegen Bob Holly und muss weiter ein Kleid tragen. Dude Love gegen Owen Hart war gut. Insgesamt eine ganz ordentliche Show."
6 28.07.2014
20:14 Uhr
[9.0] "Ein Event der Top war, und Lust darauf macht, dass Dragon Gate mal wieder mit so einer Show wie 2009 oder 2010 nochmal nach Deutschland kommt. Was nur wirklich eine Schwächung war, war der Three Way! Auf einmal ist schluss, keiner weiss wieso, aber es war angeblich 3 und keiner weiss wieso! Auf dem Blatt sah die Alternative, weil Hate Krankheitsbedingt ausgefallen war, mehr als nur gut aus, aber so! Hoffentlich reisst das nicht ein! Meine Top 3 an diesem Abend, waren: Shotgun Championship: Tischer vs. Tozawa, Dragon Gate-Rules 6-Men Tag und der Mainer, mit dem, endlich, Titelwechsel von Tommy an Walter! Top!"
7 28.07.2014
19:55 Uhr
[8.0] "Guter PPV. Der Opener war in Ordnung. Noch bei der Survivor Series hatte Kozlov keine Ahnung was er im Ring tut und gegen Matt Hardy klappte das doch ganz gut. Spätestens jetzt hatte die WWE begriffen das Kozlov nichts für den Main-Event ist. Keine Ahnung ob er jemals eine Titelchance gegen den Champion bekommen hat. Mysterio vs CM Punk war in Ordnung. Ein gutes Finale wo Regal seinen letzten Titel halten durfte. HBK ist storytechnisch pleite und muss Hilfe von JBL in Anspruch nehmen warum nicht? Es war ein nettes Segment. Henry vs Finlay war schlecht. Das Match hat mich nicht angesprochen. Vielleicht liegt es daran das Mark Henry in den Jahren enorm schlecht war. Batista vs Orton war gut. Da endete die Konfrontation zwischen den beiden Evolution Mitgliedern. 2008 war nicht das Jahr des Randy Orton. Erst die Verletzung und nun eine Niederlage. 2009 machte er das jedoch wett indem er ein starkes Stable bildete. Manu war eh talentlos. Die Divas waren schlecht. Wäre das nicht was für RAW gewesen? Khali Kisscam und Mae Young waren furchtbar. Y2J vs Cena war in Ordnung. Ein besseres Match als bei der Survivor Series mehr nicht. Der Main-Event war sehr gut. Es hätte länger gehen können wären die Divas gestrichen worden. Jeff Hardy kriegt endlich seinen Moment nachdem er mehrere Anläufe brauchte. Schade das er den Titel nicht länger halten durfte denn zu dem Zeitpunkt war ich noch großer Jeff Hardy Fan. Das letzte Mal Armageddon endete mit einem Feelgood Moment."
8 28.07.2014
15:15 Uhr
[9.0] "Das war trotz des einfachen Rahmens wieder einmal eine durchaus gelungene Show. Die Einzelmatches waren alle recht ansehnlich, auch, wenn Mr. Mikito gegen einen seiner Ausbilder meiner Meinung nach zu viel zeigen durfte (der Kampf war ja im Prinzip ausgeglichen) und Val Verdes neues Gimmick mal gar nicht geht (vielleicht könnte er noch "Huss, Huss" rufen, und dann müssten sie ihn mit einem neuen Namen ankündigen, Deister Wookie oder so). Auch die Damen haben einige vielversprechende Ansätze gezeigt. Beim Hauptkampf hätte im Abgleich mit den letzten Shows nach meinem Geschmack ein wenig variiert werden dürfen (evtl. mal eine klassische Battle Royal, und nicht immer ein Royal Rumble). Insgesamt ein rundum unterhaltsamer Abend, und es war vor allem schön, ein paar neue Gesichter (bzw. Masken) zu sehen."
9 28.07.2014
14:35 Uhr
[6.0] "Tag 3 ist gefüllt mir kurzen, knackigen und ordentlichen Matches. Die letzten beiden Matches sind richtig klasse, nachdem sich die Matches vorher eher im Bereich solide und ordentlich befinden. Bei Shibata vs. DBS Jr. fehlt mir die Heat und die Dynamik, hier war ich etwas enttäuscht. Ähnliches gilt für Suzuki vs. Goto. Beide Matches sind ordentlich aber ich hatte hier mehr erhofft. Anderson und Suzuki scheinen den Spot einzunehmen anfangs viel zu verlieren, um das Feld danach von hinten aufzurollen, ähnliches gibt es ja fast jedes Jahr, bestes Beispiel ist Naito im letzten Jahr. Insgesamt fehlt mir an diesem Tag die Magie des G1, die mich wirklich mitreißt."
10 28.07.2014
13:49 Uhr
[10.0] "Auch der zweite Tag kann voll überzeugen und noch ein wenig mehr. Guter Opener zwischen Younger und Cage. Die beiden schonen sich kein bißchen und legen los wie die Feuerwehr bis Younger den überraschenden Einroller macht. Gutes Match. Gargano vs. Mr. Wrestling ist gut aber ich werde wohl nie ein großer Fan von Johnny. Viel besser hat mir das das dritte Match gefallen. Elgin und Strong töten sich gegenseitig. Mir hat es gefallen. Dann die Überraschung des Abends. O'Reilly und ACH schaffen es tatsächlich ein Match der Extraklasse zu zeigen. Gut wie beide jeweils auf den Stil des anderen eingehen. Match of The Night. Das erste Six Man ist ein typisches PWG Multi Men Match mit wilden Spots, Comedy und Wrestling. Mir hats super gefallen und Chucky T hat Glück sich nichts ernstes getan zu haben bei seinem missglückten Dive. Erstes Halbfinale mit Elgin und Gargano. Elgin spielt eine körperliche Überlegenheit immer wieder aus was nach einem guten Match auch zum Sieg führt. Younger und Kyle liefern sich dann einen Brawl im 2. Halbfinale der ok ist, aber leider auch nicht mehr. Es folgt das zweite Six Man Tag mit vielen schönen Spots, Comedy, Wrestling. Ich mag das einfach bei PWG. Main Event und O'Reilly gewinnt verdient BOLA 2014. Gutes Match der beiden wenn auch vielleicht etwas zu kurz. Auftritt Mount Rushmore mit einer guten Promo und dem coolsten Heelstable aller Zeiten! Wahnsinn!"
11 28.07.2014
03:13 Uhr
[7.0] "Genau so gut wie die letzte Ausgabe. Die erste Impact Ausgabe der NY Tapings hatte viel ECW Feeling. Opener nur ansehlich für ECW Fans wie mich war es aber schön die drei ehemaligen ECW Legenden in einem Tag Team zu sehen (**). Gauntlet Match for the TNA X-Division Champioship Match war für mich Match of the Night (**3/4). Mir waren die Eliminierungen zu schnell. Bobby Roode & Eric Young lassen mal wieder Team Canada aufleben doch das Tag Tem Match gegen Kenny King und MVP war auch nur ansehlich (**). Das Match der Knockout war wieder Mist (*1/4). Main Event auch sehr solide (**1/2). Die Promo von Dixie war schwach was danach kam gefiel mir vor allem Devons Rückkehr. Team 3D ist zurück auch mit Whazzup Headbutt und 3D an ECIII durch einen Tisch. Ich wurde wieder insgesamt gut unterhalten eine Ausgabe die ich empfehlen kann."
12 28.07.2014
00:29 Uhr
[7.0] "Starker Opener und wie genial war bitte die Verwandlung zu Dude Love nach dem Match. Goldust gegen Pillman war nicht wirklich interessant. Godwinns gegen LOD war schwach. Bulldog gegen Shamrock war ganz in Ordnung, leider etwas kurz und mit unklarem Finish. Beim Eight Man Tag mischt sich auch noch die Nation ein und sorgt so für den Sieg der Los Boricuas. Das IC-Title Match war stark bis zum Piledriver gegen Austin, der dessen Genick gebrochen hat. Das Match hätte ganz stark werden können. Bret Hart gegen Undertaker um den WWF Title war gut und vor allem richtig spannend, auch Dank des Special Referees Shawn Michaels. Ganz gute Ausgabe."
13 27.07.2014
23:08 Uhr
[3.0] "Für mich war das eine sehr schwache suvivor series, der opener war einach nur lächerlich und bei dem Rest der Sendung gab es kein einziges gutes match, dazu kam noch das alles sehr vohrersehbar war. 3 punkte"
14 27.07.2014
23:07 Uhr
[7.0] "Ishii und Kojima geben es sich direkt mal richtig und zeigen einen klasse Opener. Fale vs. Benjamin ein Match aus der Kategorie solide aber mit überraschendem Sieger. Goto vs. Takahashi hat mir auch gefallen, Archer ist wieder sehr bemüht, das Match geht in Ordnung, endet aber plötzlich. Honma kann ich seiner Underdog-Rolle erneut überzeugen und beweist erneut großes Kämpferherz, ein richtig gutes Match. Nakamura vs. DBS Jr. hat mir auch hier gefallen und auch Styles vs. Yano hat seine ganz eigene Dynamik, die ich aber ganz gut fand. Tenzan ist erneut sehr bemüht und zeigt mit Okada ebenfalls ein ganz nettes Match. Makabe vs. Anderson ist auch in Ordnung aber mit ist es zu kurz, hoffe auch dass Anderson nun durchstarten kann. Der Main Event ist eher im soliden Bereich aber ein schlechtes Match mit Tanahashi zu haben, ist ja eh nicht möglich. Das Finish kommt aber recht plötzlich, dass Gallows die meisnte Zeit dominiert. Insgesamt ein recht ausgeglichener Tag ohne Highlight und Lowlights, hinzu kommt eine gut aufgelegte Crowd."
15 27.07.2014
21:45 Uhr
[6.0] "Gute Promo von Bret Hart zu Beginn mal wieder. LOD gegen Los Boricuas war okay, endete aber erwartungsgemäß nicht clean. Vader gegen HHH beginnt erst gar nicht, weil Mankind als Kameramann verkleidet Helmsley angreift. Interessant ist hier, dass Foley als Mankind und Dude Love gleichzeitig auftritt. Das Debüt der gesamten Truth Commission bei RAW, nicht wirklich beeindruckend. Crush gegen Faarooq musste natürlich im großen Chaos enden und dann kommen auch noch die Los Boricuas. Mir gefällt das. Die Tag Champs verlieren durch Count-Out dank eines Eingriffs von Owen Hart. Storm gegen Darling war Mist und hätte man nicht gebraucht. Shamrock und Bulldog beim Armdrücken endet damit, dass Shamrock voller Hundefutter ist. Rockabilly legt sich mit Michael Moorer an und das nutzt Pillman zur Attacke gegen Goldust. Zum Abschluss gewinnt dann der Patriot gegen Bret Hart durch eine Ablenkung von Shawn Michaels. Ein bisschen zuviel bei dieser Ausgabe um wirklich gut zu sein."
16 27.07.2014
19:51 Uhr
[10.0] "Ein perfekter PPV mit einem nahezu unerreichbar genialen Finish. Von schräger, urkomischer Comedy über Technikschlachten bis hin zu irrsinnigen Spots war alles vorhanden. Ich habe selten so einen durch und durch großartigen PPV gesehen, der von Perfektion und Innovation nur so strotzte. Glückwunsch an Kyle, das war ein großer Kampf. Hier müssen eigentlich noch einige Matches in's Matchguide, die eine Einzelbewertung verdient haben (z. B. Cuties vs Best Friends wegen des Comedy-Faktors, Rushmore gegen die anderen, Ricochet vs ACH und vor allem der Main Event). 10 Punkte, ganz klar!"
17 27.07.2014
19:05 Uhr
[7.0] "Ken Shamrock erleidet seine erste Einzel-Niederlage im TV dank eines Eingriffs vom Bulldog. Das Match war gut. Dann ein Einspieler zu Brakkus. Alter! Richtig gute Promo der Hart Foundation mal wieder. Christopher hat in seinem Match nicht wirklich Probleme. Der Three Way war ganz unterhaltsam. Starke Heel-Promo von Michaels. HHH gegen den Patriot war eigentlich nur wegen der Hart Foundation da. Bearer zeigt Beweise für Kanes Existenz. Goldust gegen Faarooq war nichts besonderes. Der Main Event war aber dann wieder richtig gute Unterhaltung mit einer richtig lauten Crowd."
18 27.07.2014
18:06 Uhr
[6.0] "Hier ist TNA endlich mal wieder ein ansprechender PPV gelungen. Nicht, dass es hier 5*-Matches hagelt, das habe ich auch nicht erwartet, aber das Gebotene ist plausibel, durchweg von akzeptabler Qualität und vermittelt sogar bei Styles/Angle oder im Mainer ein Gefühl der Bedeutsamkeit, wie man es bei TNA leider nur noch selten verspürt. Besagtes 'Angle gegen Styles' ist klares MOTN, ohne jedoch ansatzweise an die Glanzzeiten dieser Begegnung anknüpfen zu können. Positiv sollte man ebenfalls noch das Tag-Titelsmatch, die wirklich überzeugenden Damen und die ansprechende Dramatik im Main-Event erwähnen, wogegen das Gut Check Finale der klare Stinker des Abends ist. Der Rest ist solides Entertainment und dafür gibt es von mir sechs Punkte mit Sternchen."
19 27.07.2014
18:00 Uhr
[3.0] "Zeitweise keine leichte Kost. Der Opener ist mit fast 10 Minuten viel zu lang für ein Comedy Match wie dieses. Danach folgen zwei kurze knappe drei Minuten Matches, die in dieser Form keiner braucht. Danach darf das Batiri das Odditorium bis zur DQ verprügeln. Geht aufgrund der Entwicklung im Main Event in Ordnung. Es folgt mit de Coronado vs. Roc das beste Singles Match der Show. Was nicht besonders schwer ist, aber unterhaltsam war die Begegnung trotzdem. Die Ameisen liefer auch hier wieder ein gutes Match ab. Jacobs vs. Kingston ist dann reine Soap Opera und das 6 bzw. 10 Man Tag Team Match im Main Event war dann leider nur Durchschnitt. Fazit keine gute Show."
20 27.07.2014
17:45 Uhr
[4.0] "Wieder mal rettet der Main Event eine schwache NXT Ausgabe. Der Main Event war wie früher gut (***1/4). Die restlichen Matches waren wieder sehr schwach bis sehr schlecht und auch sehr kurz. Hier kann man nur den Main Event sich ansehen."
21 27.07.2014
17:37 Uhr
[6.0] "Seth Rollins erwartete Begründung zu seinem Turn gegen den Shield ist... zunächst keine. Damit war zu rechnen, weniger vielleicht, dass sich ausgerechnet zunächst Dolph Ziggler gegen Seth Rollins aufstellt. Wenig überraschend musste Dolph Ziggler hier nach zugegeben großartigem Match geschlagen geben. Das Non Title Tag Team Match geht überraschend eindeutig an die Usos, wonach sich die Frage nach dem Sinn zum wochenlangen Aufbau RybAxels stellt. Mehr als in Ordnung gehen Match wie auch Ergebnis des Triple Threat Matches. Den Eingriff Rollin's im Main Event konnte man bildhaft gesprochen meilenweit gegen den Wind riechen. Handwerklich war das jedoch mehr als ordentlich gemacht."
22 27.07.2014
17:24 Uhr
[7.0] "2 Hammer Promos (HHH & Heyman), Netter, wenn auch überflüssiger Opener (wieso wieder Handicap, warum die anderen "Maineventer" noch schwächer darstellen? ). Von mir übersehenes Divenmatch. Bo besiegt Sandow.. das war der erste Bo Dallas Sieg über den ich nicht mehr lachen konnte. Ziggler darf gegen Miz gewinnen, leider finde ich Ziggler so interessant wie alte Socke und The Miz ist wiederum im Ring nicht überzeugend. Daher war ich eher unmotiviert beim zuschauen aber dann doch einigermaßen unterhalten. AJ & Paige machen ihr Ding und Paige turnt endlich (! ) Heel. Aus dem Matchup hätte eigentlich ein sehr gutes Match werden können, schade dass man denen keine Zeit gibt (die Minute aus dem Four on One hätte man sich sparen können und dann ja wenigstens hier noch draufpacken können). Zack Ryder gewinnt ein Match? Also mich hat das ehrlich gesagt nicht überrascht - was aber nicht an Ryder sondern an der Position Fandangos liegt. Der Kerl der letztes Jahr Y2J bei WM besiegt hat verliert gegen absolut alles und jeden. Wäre Yoshi Tatsu noch da, würde auch der wohl endlich mal wieder gewinnen. Rybaxel VS Big E und Kingston war ein uninteressantes Match - das folgende könnte vielleicht zu einem ganz netten Lower Midcard Stable führen. Ja Rusev vs Khali. Kein Kommentar. Cesaro vs Ambrose wie zu erwarten MOTN. Ich bin da natürlich voreingenommen weil ich Fan beider Akteure bin aber sie zeigen ja auch, dass ich das aus gutem Grund bin. Alles in Allem war das ne befriedigende Show aber der Pluspunkt für HHH und vor Allem Heyman müssen einfach sein."
23 27.07.2014
16:53 Uhr
[7.0] "Einen Tag nach wXw Dead End XIII fand dieser gute Co Event von CZW und wXw statt. Das Six Man Tag Team Match war als Opener richtig gut und flott (***). #1 Or #30 For Shortcut To The Top Match fand ich nur sehr ansehlich. John hat Toby sehr dominiert und trotzdem konnte Toby pinnen (**). Herr Karsten Beck vs Robert Schild schwaches Match (*1/4). wXw Shotgun Title Tournament Stage 3 Match hier war Vincent besser als Robert im vorhrigen Match das ansehlich war (**). Tag Team Match hat mir klasse gefallen und ich sehe das als Match of the Night (***1/4). 10. 000 Thumbtacks & Kendo Sticks Falls Count Anywhere Match das erste Match im CZW Style solide und brutal (**3/4). Toy Story Death Match. Ja, ich stehe schon auf Trash aber was das sollte weiß ich echt nicht. Auch Clitt und DJ Hayde wussten echt nicht was sie davon halten sollten. Das Match war zwar unterhaltsam aber es war Mist (*). Triangle Of Ultraviolence Light Tubes & Kenzans Death Match. Hier kann ich nur Deathmatch Punkte geben. Von mir gibt es 7 Deathmatch Punkte. Brutal, blutig und hart. Drake hat schon die richtige Entscheidung getroffen nicht mehr Deahtmatches zu machen. Seine Familie ist ihm sehr wichtig und es geht ihm ja aktuell als Ringrichter bei NXT sehr gut. Guter Event wo die Mischung unterhaltsam war."
24 27.07.2014
13:46 Uhr
[7.0] "Gallows vs. Honma ist direkt mal ein Schlag in die Fresse und geht super ab einfach (**1/2). Archer vs. Anderson fand ich super whacky und extrem unterhaltsam (**3/4). Keine Ahnung, was die Jungs in ihrem Sake hatten: Tenzan tanzs wie eine Feder durch den Ring und holt einen Sieg gegen Yujiro in einem echt coolen simplen Match (***1/4). Und die Upsets haben kein Ende. Benjamin gewinnt zu meinem Leidwesen gegen Ishii, in einem weiteren knackigen unterhaltsamen Match (***1/4). Naito vs. Yano ist ebenfalls alles andere als kompliziert und doch so gut. Naito fehlt bischen die Spritzigkeit, aber war schon geil so (***1/2). Bei Smith vs. Shibata fehlte mir bischen sowas wie ein spannender Aufbau. Fand, die haben einfach mit dem Finish angefangen was sich dann bischen zog halt (***1/4). Fale mit dem nächsten Sieg und er schlägt sich gut - bei dem Gegner kein Wunder - aber so wirklich over ist die Nummer glaube ich nicht (**1/2). Goto vs. Suzuki fand ich gut, weils nicht so lange dauerte hatte bedenken das sie beiden lange rumschrubben vorher (***1/2). Die letzten beiden Matches fand ich klasse, richtig was los. Super Reaktionen. Keine Langeweile (***3/4)"
25 27.07.2014
13:40 Uhr
[7.0] "1. Opener war Christians schwächste Titelverteidigung bei einem PPV. Leider sollte er nicht als letzter ECW Champion in die Geschichte eingehen. (1 3/4*)2. US Match war nicht so überzeugend. Das Ende kam aus dem Nichts. (2*)3. Auch das WWE Championship Match war nicht das Gelbe vom Ei. (2*). 4. Womens Championship Match ohe Wertung. 5. WHC Match war gut. Doch es war klar dass der Taker gewinnt. (3 1/4*)6. RRM siehe Guide. Fazit:Bis auf das WHC Match und den Rumble war der PPV Murks und nicht was man gesehen haben muss."
26 27.07.2014
10:47 Uhr
[9.0] "Wow, also nach dem ich nach diesem MEHR als nur enttäuschenden Neu-Start im Dezember 2012 Marburg verließ und diesem mangelhaften etwas keine Chance mehr geben wollte, hat die GSW bewiesen, dass sie es doch kann! Es kam wieder das Feeling auf, dass ich 2006 spürte und bis zum Schluss der RICHTIGEN GSW da war! Alle Worker gaben an diesem Abend alles, die größten Schwächen waren das Turnier Match mit Keel gegen Colen, das Spalter/Erkan Match und das Match um die Tag Team Titles, ich mein Rivalität und härte in einem Match ist gut, aber hier wurde es dann doch etwas SEHR übertrieben, unterhaltsam war es dann erst, als das Match vorbei war. Die drei Top-Matches, waren meiner Meinung nach an diesem Abend: Carnage gegen Matt Cross, Axeman gegen Matt Cross und das Turnier-Finale von Axeman gegen Crazy Sexy Mike! Obendrauf kamen auch noch Bad Bones und Emil Sitoci zurück und warfen Fragen auf! Wie das jetzt in Zukunft sein wird, da wird GSW jetzt beweisen müssen, dass sie die hohen Erwartungen erfüllen kann!"
27 27.07.2014
10:15 Uhr
[5.0] "Dieses Raw wird einzig und allein wegen des Turns von Seth Rollins gegen Dean Ambrose und Roman Reigns in Erinnerung bleiben. In einem einzigen Raw verschwinden somit Evolution und The Shield von der Bildfläche. Das war zu erwarten, jedoch noch nicht zu diesem Zeitpunkt. Danke WWE, dass du die Fans mal wieder so richtig überrascht hast. Der Rest der Sendung war mit Ausnahme des Matches zwischen den Usos und Harper/Rowan leider durchschnittlich bis weit darunter."
28 27.07.2014
07:55 Uhr
[4.0] "Smackdown bot in dieser Ausgabe leider nur 2 anständige Matches mit Sheamus vs. Barrett und dem Last Man Standing im Main Event. Alle anderen Matches waren viel zu kurz und erinnern doch deutlich an ganz dunkle WWE-Zeiten. So macht man Swagger, O'Neil, Kofi und letztlich sogar 3MB kaputt und das einfach unnötig."
29 27.07.2014
07:51 Uhr
Hypocrisy schrieb über ROH on SBG #148:
[6.0] "Die Crowd hat War Machine bereits nach kurzer Zeit deutlich in ihr Herz geschlossen und Rowe und Hanson zerstören dafür gleich mal die Tate Twins. Um Letztere zu bewerten reicht dieser Squash natürlich nicht aus; immerhin haben sie jedoch die Tracht Prügel wie Männer bezogen. Adam Page besiegt meines Erachtens recht überraschend The Romantic Touch ohne dass BJ Whitmer eingreifen muss. Keine Ahnung, ob es Absicht war, jedoch wirkte Adam Page doch recht unbeholfen im Ring. Cedric Alexander vs. Roderick Strong war besser als von mir erwartet und dass trotz dieser bescheuerten Submission Regel. Ich bin echt überrascht von Cedric Alexander und er ist in meinem Ansehen deutlich gestiegen. Jay Lethal vs. Matt Taven litt etwas unter der schwachen Crowd, was generell ein Problem von Matt Taven darstellt. Das Match war ganz solide wenn auch die Story rund um Truth Martini langsam aufgebraucht erscheint."
30 27.07.2014
02:12 Uhr
[9.0] "Starker Tag. Die erste Helfte war mehr oder weniger solide Kost, wo nur Benjamin vs. Smith, Ishii vs. Honma und Suzuki vs. Tenzan mehr glänzen konnten ABER in der zweiten Hälfte ging es richtig ab. Makabe und Archer liefern sich einen richtig guten Brawl. Nakamura und Nagata wechseln immer zwischen schönen Submission Sequenzen und fiesen Strike Duellen hin und her. Styles und Naito wird nachdem Styles die Wunde von Naito weder öffnetwunderbar Intensiv. Anderson und Okada wrestlen für mich gleich mal das jetztige Turnier-Match, ein schönes Match zwischen Arschloch Heel und Fighting Babyface mit einer (wie man es bei den beiden gewohnt ist) unglaublich Starken Finishing-Phase. Shibata und Tanahashi runden den Abend mit einem sehr Schönen Match ab welches gut auf ihre vorgeschichte eingeht ab."
31 27.07.2014
01:37 Uhr
[10.0] "Die erste Hälfte war zwar nicht durchgehend gut, hatte aber mit Smith/Benjamin und Honma/Ishii durchaus Matches zu bieten, die diese Bezeichnung verdienen. Was danach kam war einfach gigantisch. Archer und Makabe haben die zweite Hälfte wirklich gut eingeleitet und danach hat die Show die nächste Rakete besetzt und ist schnurstracks Richtung Himmel geflogen. Verdammte vier Paarungen, die einfach klasse waren und jeden PPV hätten maineventen können. Diese Show hat, vor allem aufgrund der zweiten Hälfte, einen so großen Abstand von Tag 1 und 2, dass ich hier mal glücklichen Herzens zehn Punkte vergeben kann."
32 27.07.2014
01:20 Uhr
[8.0] "Der Opener war richtig stark und hat mir gut gefallen (***1/4). Das erste wXw Shotgun Title Tournament Stage 2 Match bei diesem Event war auch gut (***). Keel vs Toby sehr solide (**3/4). Das zweite wXw Shotgun Title Tournament Stage 2 Match bei diesem Event war sehr schwach Jay hat das Match sehr dominiert (**). Strap Match wie das vorhrige Match. Three Way Elimination Match wieder solide (**1/4). Auch fand ich das bei John Klinger vs Johnny Moos (**1/2). Co Main Event wXw World Tag Team Titles Match richtig stark und für mich Match of the Night (***1/2). Der Main Event war auch gut konnt den Co Main Event aber meiner Meinung nach nicht überbieten. Guter wXw Event mit einigen starken Matches. Crowd war auch klasse sowie die deutschen Kommentartoren hat Spaß gemacht den Event anzuschauen."
33 26.07.2014
23:43 Uhr
[4.0] "Da wohl sonst kaum einer die Show gesehen hat bisher wirds Zeit, mal etwas overzuputten. Die Show war zunächst mal viel besser als das Gegenstück der Herren später am Abend. Und sie war viel besser, als ich es erwartet hätte. Nichts extrem gutes, tolles oder überragendes, aber ich fand alle 8 Mädels haben sich sehr viel Mühe gegeben, sahen aus, als wollten sie dies unbedingt machen und haben dann abgeliefert. Keine völlig irren oder extrem sinnfreien Aktionen. Nicht zu viel Blut. Dafür aber viel solides Brawling, gutes Chaos mit ausreichend Gewalt. Das ganze unter wohl hohen Temperaturen wenn man dem Kommentar glauben kann (der Kommentar war wie am Abend auch extrem extrem scheiße, belanglos und emotionslos). Opener ging OK und bot den coolsten Boob-Grapple Reversal Spot seit langem (*3/4). Die Fans LIEBEN Lovelace und werden mit einem guten Match belohnt. Einfach gutes Chaos fand ich (**). Randi West hatte ich noch nie vorher gesehen und war schon bereit, sie eher zu belächeln doch sie bemüht sich ehrlich. Burgandi auch völlig OK. Der Ref fuckt das Finish komplett ab und ignoriert den Tap Out von Burgandi. Das Match läuft weiter und scheitert dann an der Unbreakable Glass Plate of DOOM, die erst im 3. Anlauf bricht und dann gibts noch mal einen Pinfall (*1/2). Thunderkitty und Malone packen jede Menge Energie in ihr Match. Hut ab! Diese Art von Chaos finde ich fast immer echt gut (**1/4). Ludark ist die einzige, mit der ich nicht warm wurde. Lag vielleicht an ihrem Problem mit der Sprache den die Matches waren alle zum Teil recht unsauber und ohne roten Faden. Rose mit dem neon-grünen Top hat und der Figur hat einen ganz eigenen Charm (3/4*). West vs. Kitty vielleicht bestes Match der Show ohne dumme Aktionen, kontrollierter Gewalt und Chaos - fand ich echt beeindruckend für ihr Level und die Hitze (**1/4). Lovelace vs. Ludark ging OK, zog sich aber etwas (*3/4). Finale leidet darunter, dass beide einfach müde sind (*3/4). Insgesamt aber einen Daumen hoch."
34 26.07.2014
23:43 Uhr
[9.0] "Die erste Hälfte ist solider Durchschnitt, mit Ausnahme vom intensiven Match von Ishii und Homna. Die letzten vier Matches waren dafür allesamt stark. Nakamura vs. Nagata hatten tolle Submission Wechsel. Naito vs. Styles wurde durch Naitos wieder aufreißende Verletzung vom Vortrag riichtig intensiv. Anderson vs. Okada hatte eine tollr Finish-Phase und Shibata vs. Tanahashi eine großartige Chemie und Intensität. Bis jetzt beste Show des Turniers."
35 26.07.2014
22:33 Uhr
[9.0] "Was für eine Show! Besonders die zweite Hälfte hatte es in sich und enthielt die besten Matches des Turniers bis hierhin. Nakamura und Nagata waren großartig. Bei Anderson und Okada stimmte vor Allem die Finishphase. Shibata und Tanahashi war unglaublich intensiv, eine wahre Schlacht. Wenn ich mich aber für ein Match des Abends entscheiden müsste, dann würde ich wohl Styles vs. Naito wählen. Für mich AJ Styles' bestes Match bei New Japan bisher."
36 26.07.2014
21:29 Uhr
[5.0] "Die Show erreicht nicht ganz das Niveau der beiden Vortage. Herauszuheben sind die üblichen Verdächtigen Okada und Tanahashi mit ihren Matches gegen Makabe resp. Kojima, die überdurchschnittlich waren."
37 26.07.2014
21:27 Uhr
[3.0] "Besserwisser Tip: Wenn du Open-Air veranstaltest sorg dafür, dass es nicht so Ghetto aussieht und das dein Main Event vor Sonnenuntergang anfängt. Produktion Marke No-Budget und die Kommentatoren sind echt mal ganz großer Mist. Völlig emotions- und teilnahmslos. Opener ist OK für ein Match im nassen Ring (*3/4). Dann gibts viel Licht (war ja auch noch Tag) und extrem viel Schatten: Von Teilnehmern die nichts können, die aussehen wie Backyarder oder komplett auf die ein oder andere Art Out of shape sind. Das erste Highlight "Keep Rollin'" und "Bawitdaba" - das Match der zwei Herren suckte. Sie haben es versucht, aber der Brawl ist extrem schlecht und unglaubwürdig. Kommen wir zu echten Highlights: Josh Crane arbeitet sich den Arsch ab, vermittelt aber den Eindruck, als hätte er null Plan, was er da tut. Corporal Punishment hält eine Promo, die sehr viel Feuer und Inbrunst hatte. Tremont vs. Amato war extrem viel besser als erwartet, leider aber auch viel zu lang. Der erste 3-Way war OK, der zweite sogar gut, da sich alle drei sichtlich angestrengt haben. Main Event dann mit Abstand das beste Match, super Stimmung, fand ich absolut überraschend. Das Finish mit dem Feuer-Bump war krass genug ohne völlig idiotisch zu sein."
38 26.07.2014
17:00 Uhr
[3.0] "Schwache Ausgabe von NXT. Alle Matches bis auf das Divenmatch waren entweder zu kurz oder zu schlecht. The Ascention sollen endlich mal richtige Gegner bekommen und nicht immer diese Squashes. Sonst werden sie ja nie ernst genommen. Breeze & Rawley was auch immer das sollte, man weiß es nicht. Die Diven wie gesagt waren richtig gut. Das zweite Tag Team Match war auch okay aber ein wenig zu kurz. Neville gegen Rusev was man sich dabei gedacht hat, naja wir werden es nie erfahren."
39 26.07.2014
15:45 Uhr
[8.0] "Bis jetzt bester Turniertag. Die Show beginnt durchschnittlich mit drei soliden Matches. Danach geht es mit Benjamin vs. Ishii stark weiter. Neito vs. Yano war unterhaltsam. Smith/Shibata, Fale/Nagata und Goto/Suzuki waren dann alle gut. Tanahashi vs. Kojima dann nur solide. Der Main Event Okada vs. Makabe ebenfalls ansehnlich."
40 26.07.2014
15:06 Uhr
[5.0] "Die Usos langweilen mich nach wie vor - Rybaxel vs Usos sowieso. Dallas vs Ziggler war wie zu erwarten ein schwaches Match, Dallas kann einfach überhaupt nichts im Ring. Ambrose vs Cesaro war eines der beiden Highlights der Ausgabe und war durchgehend unterhaltsam. Paiges Gimmick kapier ich einfach nicht. Warum ist sie nicht einfach die Anti-Diva die sie bei NXT war? Wyatt vs R-Truth war uninteressant und auch nicht wirklich gut. Reigns vs Del Rio war ganz ok. Das zweite Highlight der Show war Miz TV. Ich fand das Segment einfach lustig. Miz hält eine Dankesrede & sympathisiert mit Bo Dallas. Das war unterhaltsam. Ich war fast schon sicher, dass Sheamus dazu kommen würde und es dann ein Tag Match geben würde, aber kein Teddy Long bei Smackdown mehr :D Alles in allem war das eine 4+ oder 3- jenachdem wie man das jetzt sehen will."
41 26.07.2014
15:03 Uhr
[5.0] "Zunächst kickt die Show mit einem soliden Usos-Sieg - alles andere wäre eine Überraschung gewesen. Miz' Mama hat Roman Reigns viel mehr lieb und Bo Dallas nutzt die Ablenkung. Cesaro gegen Ambrose ist grundsolide und auch der Sieg hilft Ambrose - man muss nur aufpassen, dass man Cesaros Momentum nicht komplett verheizt. Naomi gegen Paige ist gänzlich uninteressant. Truth macht einen unspektakulären Job für Husky Harris. Abschliessend bestätigt man noch einmal die neue rolle von Roman Reigns durch einen akzeptablen Sieg über einen in der Midcard fest steckenden Del Rio. Die Show ist durchwachsen, mit zwei anständigen Matches - ansonsten passiert hier nicht viel, zumindest nichts, was irgendeiner Story dienlich ist."
42 26.07.2014
14:25 Uhr
[7.0] "Guter Auftakt mit einer feinen Promo von der Hart Foundation. Dann kommt Austin mit möglichen Tag Partnern raus. Darunter der debütierende Patriot, Sid oder Shawn Michaels. Das Tag Match der Vater-Sohn Teams war ganz okay. Taka gegen Tajiri war ein ordentliches Match. Das nächste Tag Match war nichts besonderes. Danach kommt natürlich die DOA und es gibt nen Brawl. Shawn Michaels mit einer Promo und mir geht er auf die Nerven mit seinem ewigen "Ich bin mal da und mal nicht". Backstube geht der Bandenkrieg weiter. Mir gefällt das. Shamrock gegen Neidhart endet natürlich in einer DQ. Die Godwinns lassen es gar nicht zu einem Match der LOD und der Blackjacks kommen. Vader macht kurzen Prozess mit Funk. Im Tag Title Match gibt's dann das Debüt von Dude Love. Das Match war ganz gut. Ordentliches RAW."
43 26.07.2014
13:30 Uhr
[3.0] "Ach ja, warum durfte Slater neulich noch gleich Cesaro bei der Battle Royal eliminieren? MAN WEISS ES NICHT! Schlimmes Match mit einem Hornswoggle, der die Seiten wechselt. Danach viel RAW mit dem Titelpicture und den Entwicklungen rund um Xavier Woods. Und das Highlight Reel ohne Y2J wird wiederholt. Danch siegt Del Rio deutlich und es folgen wieder RAW-Wiederholungen mit den Bellas und dem Lesnar-Comeback. Muss man nicht gucken."
44 26.07.2014
13:26 Uhr
[6.0] "1. Opener zw. Christian & Shelton ist MotN. Starke Leistung der beiden. Benjamin riskiert wieder einmal seine Gesundheit und Blut gibt es auch. Sicher eines der besten PPV Matches in diesem Jahr. (4*)2. Auch das IC Championship Match konnte mich überzeugen. Trotzdem war der Gewinn des Titels für McIntyre. (3 1/4*)Nun sollte die Qualität des PPVs sinken. 3. Womens Match war okay. Die Story dahinter war aber unter aller Kannone. (2 1/2*)4. Tables Match war noch zu ertragen. Trotzdem kann ich mich mit dieser Matchart nicht anfreunden. Finish wirkte ein wenig seltsam. Sheamus Titelgewinn war dennoch überraschend. (2*)5. Das Chairs Match war das schwächste Match zw. Batista und dem Taker. Nach dem Restart war der Ausgang aber dermassen klar. (2 1/4*). 6. Kingston und Orton liefern ein gutes Match. Trotzdem hätte Kofi gewinnen müssen. So verlor er sein Momentum. (3 1/4*)7. Main Event war okay. Man konnte sich schon im Vorhinein sicher sein dass dies kein Klassiker werden würde. Den Titelgewinn der DX hätte man sich sparen können. (3*)Fazit:TLC begann stark liess aber dann nach. Sheamus Sieg kam doch etwas überraschend. Auch den Sieg der Dx kann ich nicht ganz nachvollziehen. PPV war wie die meisten in diesem Jahr nur Mittelmass."
45 26.07.2014
12:47 Uhr
[6.0] "Bobby Roode und MVP geben ein akzeptables Falls Count Anywhere - aber auch da ist noch Luft nach oben. Die wiedervereinigten Hardies fordern die Wolves heraus, was recht interessant klingt. Auch Low Ki gibt sich mal wieder die Ehre und besiegt Zema Ion unspektakulär. Ähnlich unspektakulär ist das folgende Tag-Match, hat aber im Anschluss mit Bram, Gunner und Abyss noch eine deftige Keilerei zu bieten. Geschichte wiederholt sich - erneut gibt Austin Aries den X-Division Titel für eine Chance auf den großen Gürtel ab. Starke Promo. Kim gegen Terrell wird dank einer Attacke der BP nicht das Klassematch, wie es das zuvor schon mehrmals gewesen ist. Muta mal wieder zu sehen ist ganz nett - mehr ist da aber auch nicht. Zumindest bis Storm auf den Plan tritt und Sanada turnt. Och, ganz okay. Der NYC Street Fight ist jetzt kein Hammer, bringt aber mit Ezekiel Jackson und Snitsky zwei weitere alte Bekannte in die Show. Bunt, gute Promos, nette Comebacks, aber kein gutes Match dabei."
46 26.07.2014
10:52 Uhr
Smi-48 schrieb über WWE NXT #108:
[4.0] "The Ascension inhaliert die hilflosen Solow & Vandal brutal. Zero Gegenwehr. Wow, der gehypte Rawley verliert in Rekordzeit. Interessant. Charlotte verteidit ihren Titel - und das Match ist unsagbar langweilig. Überraschenderweise besiegen die Luchadores dieVaudevillains klar - im ersten ansehbaren Match des Abends. Das letzte Match endet sinnvoll in einer DQ, was weder Neville, noch Rusev schadet und zusätzlich Tyler Breeze als Contender etabliert. Insgesamt eine recht durchwachsene Show."
47 26.07.2014
08:12 Uhr
[5.0] "Der Wiederaufbau Zigglers mündet zunächst in einer Niederlage gegen Batista; trotzdem konnte Dolph Ziggler hier auch ganz deutlich eigene Akzente setzen. Das Diven Tag Team Match ist kacke und Total Divas mag ich nicht anschauen, um so einen Mist zu verstehen. Als Boliever finde ich das Debut natürlich klasse; ein Debut bei Smackdown lässt jedoch zunächst nichts Gutes vermuten. Sheamus vs. Alberto del Rio sowie das Tag Team Matches waren für mich neben Vickie Guerrero das Highlight. Adam Rose und seine Party People werden wahrscheinlich keine große Zukunft haben. Jedoch war dieses Segment ganz gut."
48 26.07.2014
02:47 Uhr
[6.0] "Mein erstes wXw 16 Carat Gold. Edit: Das was hier stand war zu dem Zeitpunkt wo ich den ersten Tag vom 16 Carat Gold 2013 noch nicht gesehen habe. Inzwischen hab ich auch den ersten Tag gesehen. Der folgende Text ist der alte Text. Opener war sehr solide Eddie Kingston kenne ich und Shinobu Eddies Gegner hat mir gefallen (**3/4). Zum folgenden Six Man Tag Team Match lege ich auch den Mantel des Schweigens. Ich poste nur es hat mir nicht gefallen und das was nach dem Match mit diesen Disco King passierte war totaler Bullshit und zog sich auch in die Länge. Das folgende Match war viel besser gutes Wrestling und meine Laune war wieder etwas besser (***). Nächstes Match wieder solide (**1/4). Beim folgenden Match vom Herr Beck vs Super Crazy gibt es einen Bonuspunkt weil Beck in seiner Heel Rolle so gut ist. Match sehr langweilig. Four Way Elimination Match auch nur solide (**1/2). Am besten waren hier Bad Bones und Yuji Okabayashi. Gresham vs End zweitbestes Match richtig klasse (***1/4). Zum Co Main Event (***3/4) mehr im Guide. Main Event wieder solide. Walter hat den Axman sehr lange dominiert so richtig gut war das zwar nicht aber sehr unterhaltsam (**3/4). Für mich nur ein solider Tag für mein erstes wXw 16 Carat Gold war der Tag zu wenig. Es gab nach meiner Meinung zu wenig gutes Wrestling. Ich hoffe das der letzte Tag vom wXw 16 Carat Gold 2013 besser wird."
49 26.07.2014
02:40 Uhr
[5.0] "Nun hab ich doch noch auch den ersten Tag vom wXw 16 Carat Gold 2013 gesehen. Der erste Tag war so wie der zweite nur solide. Die ersten zwei Matches kann man sich ansehen muss man aber nicht. Beck vs Tracy wie Eddie sagte Satz mit X, das war nix (*1/4). Robert Dreissker vs. Yuji Okabayashi war ein solides Match (**1/2). Zu Ricochet vs Tommy End (***) mehr im Guide. Chucky vs Eddie war zu kurz und deshalb nur ansehlich (**). Hardcore Match von MASADA vs Super Crazy war nichts. Viel zu wenig Hardcore und kein Tempo ne, hat mir nicht gefallen (*3/4) Co Main Event sehr solide und für mich drittbestes Match (**3/4). Zum Main Event (***1/2) mehr im Guide. Der schwächste Tag vom wXw 16 Carat Gold 2013. Was mir während des gesamten Carat etwas auf die Nerven ging war diese weibliche Ringrichterin Yuki Lee. Ich hab echt nicht vestanden was sie da immer gezählt hat. Trotzdem war sie schon gut und musste auch hier am ersten Tag etwas einstecken."
50 26.07.2014
01:47 Uhr
[8.0] "Zu Beginn gibt's ne gute Promo von Bret Hart. Die beiden Japaner zeigen auch in der Kürze ein ordentliches Match. Savio Vega gegen Crush musste natürlich in einem großen Brawl enden. Dann ne gute Promo von Paul Bearer. Hart Foundation gegen Nation of Domination war ordentlich, auch wenn der Sieger für mich vorher schon feststand. Austin gegen Hunter war auch gut. Danach gibt's noch ne feine Promo zwischen Austin und Mankind. Das Match mit Brian Christopher interessiert nicht. Noch ein klasse Interview mit Austin. Der Main Event war okay."
51 26.07.2014
00:14 Uhr
[7.0] "Die Show war bei weitem nicht so gut wie die anderen beiden Shows und die erste Hälfte hatte bis auf Benjamin/Ishii kaum etwas überdurchschnittliches zu bieten, aber die zweite Hälfte hat mit zwei sehr soliden Matches zu Beginn, einem guten Goto/Suzuki Duell und zwei starken Mainevents noch gut was raus gerissen. Ich schwanke zwischen sechs und sieben Punkten, gebe aber dann doch die höhere Punktzahl, da mir Tana/Koji und Okada/Makabe zu gut gefallen haben."
52 26.07.2014
00:03 Uhr
[10.0] "Toller PPV, bei dem kein Match schlecht war. HHH gegen Mankind war ein toller Brawl, der sich dann noch weiter durch die Show gezogen hat. Das hat mir gefallen. Die Japaner zeigen auch was sie können. Undertaker gegen Vader passt für ein WWF-Title Match und das Ten Man Tag war klasse und hatte eine unglaubliche Stimmung."
53 25.07.2014
23:34 Uhr
[10.0] "Nicht Best in the World, aber dennoch sehr gut. Der Opener war ein Spotfest, das richtig Spaß gemacht hat. Mit ACH hat es definitiv den richtigen Sieger. Ich hoffe, dass er den Titel bei Field of Honor gewinnt. Interressant war es, dass er TD pinnen durfte. (7 Punkte) Das Television Titel Match war das einzig schwächere Match an diesem Abend, aber trotzdem noch ok. (5 Punkte) Das Submission Match war meiner Meinung nach noch besser als bei War of the Worlds. Die Story wurde perfekt zu Ende erzählt. Alexander verschiedene Submission Moves , letztendlich gewinnt er aber mit dem Stronghold. In diesem Match gabe es schöne, harte Spots und gutes technisches Wrestling. (8 Punkte). Das Tag Team Match war wrestlerisch sicher nicht so stark wie das davor, aber es hat auf seine Weise unterhalten. Dass das Match neu gestartet werden muss, hat niemand kommen sehen. (hust). Es war ein schönes Match, in dem Matt Hardy am Ende seine Packung bekommen hat. (7 Punkte). Steen gegen Young war immer noch wirklich gut, aber nicht der erhofte Showstealer. Von diesem Match habe ich mir so viel mehr versprochen. Die Nackenbearbeitung war gut und konsequent, aber es hat für mich nicht Klick gemacht. Vielleicht wird es das nächste Mal besser. Young hat es auf jeden Fall geholfen(6, 5 Punkte). Das Tag Team Match war gut aufgebaut und mit der Armbearbeitung gut durchgezogen. Es macht Spaß Daniels und Kazarian in einem ROH Ring zu sehen. Auch wenn die Crowd etwas tot war, hat mich die In Ring Action so gebändigt, dass es mir nicht negativ auffiel. (9 Punkte) Der Main Event war für mich das ganz klare Match of the Night und ein MOTYC. Wenn man die ganze Fehde von Anfang an verfolgt hat, machen einfach alle Eingriffe Sinn. Es war ein starkes Main Event Match, in dem die beiden es sich richtig schön gegeben haben. Elgin hat sein Bein wirklich gut gesellt, während Adam Cole als Heel einfach unterhalten hat. (10 Punkte) Alles in allem eine ganz klare Emfehlung für diesen PPV."
54 25.07.2014
23:12 Uhr
[Kommentar] "DQ im ME. Sagt schoon wieder alles. Möchte langsam mal eine Statistik sehen wie viele ME´s in den Wochenshows DQ oder No contest enden. Soll WWE Kane gegen einen sich gut schlagenden Ambrose gewinnen lassen oder Ambrose durch einen Einroller... Ist mir doch egal. Kanes Ansehen ist ohnehin bei mir im A.... (aus Marks-Sicht) genau wie ein Randy Orton oder Sheamus. Es bringt sie im (Mark-)Ansehen keinen Schritt weiter wenn sie 1000 Jobber besiegen, gegen direkte Feinde dq oder no contest erreichen und dann beim PPV Match auf der Matte liegen weil JEDER es vorausgesehen hat, dass das Alibi-Jobbing nur für dieses Match war. Ganz ehrlich: Ich finde das Cena-Gimmick peinlich und maßlos übertrieben aber er hat die interessanteste Darstellung. Er gewinnt fast alles und selbst in einem Match gegen Lesnar traut man ihm den Sieg zu wenn man nicht gerade weiß, dass er nachher eine Auszeit nimmt. Im Punnkt Matchausgänge und Art und Weise des Pushens muss WWE langsam aber sicher ein paar neue Wege einschlagen. Und nein, ich habe SD nicht gesehen, weil es mich zehn mal in Folge totgelangweilt hat und WWE einen gewaltigen Zahn zulegen muss, ehe SD eine neue Chance von mir bekommt!"
55 25.07.2014
22:25 Uhr
[8.0] "Mankind kostet Helmsley das Match, das passt für den PPV so. Ahmed hat ein paar Worte aus seiner Verletzungsauszeit parat, ja wegen mir. Die Godwinns kosten der LOD das Match gegen die Nation und dann gibt's das Debüt der Los Boricuas. Die DOA kommt auch noch dazu. Toller Brawl, die Fehde macht Spaß. Lawler hilft seinem Sohn zum Sieg gegen Putski. Sehr ordentliches Match zwischen Pillman und Mankind. Hunter greift natürlich ein und kostet Mankind das Match. Dann kommt ein Bearer mit einer berühmten und starken Promo, bei der er den Taker als Mörder bezeichnet und das erste Mal Kane, seinen Bruder erwähnt. Ordentliches Tag Match dann. Danach die Rückkehr von Cornette und mit ihm das Debüt des dicken Squat Teams. Dann kommt die Antwort des Takers, stark, aber auch verstörend. Das nächste Match ist dann nur dazu da, dass Bearer noch mitteilen kann, dass Kane am Leben ist. Austin gegen Neidhart endet natürlich mit einem Angriff und am Ende gibt's nur noch Chaos. Gute Show in der viel passiert ist."
56 25.07.2014
20:42 Uhr
[6.0] "Solider Event. Throwbacks vs. Submission Squad und Pieces of Hate vs. ACDC waren beide unterhaltsam. Baltic Siege vs. Bloc Party war sehr schlecht. Ewig wird auf einen Hot Tag hingearbeitet und dann wird er gar nicht gebraucht. Auch das dazugehörige Singles Match Boar vs. Frog war eher schlicht. Heidi vs. Ophidian war besser, aber hatte trotzdem einige Hänger. Das Match der Armeisen und das Trios Match waren solide."
57 25.07.2014
16:16 Uhr
[3.0] "Schlechte Ausgabe von WWE Superstars. Slater vs Rose war schlecht. Hornswoggle ist jetzt mit den Rosebuds und lässt Slater alleine stehen der wie gewohnt verliert. Del Rio vs R-Truth war in Ordnung. Es war ordentlich keine Frage aber R-Truth ist mittlerweile mehr oder weniger ein Jobber von daher war Del Rios Sieg klar."
58 25.07.2014
15:14 Uhr
[7.0] "Viel besser als PWG The Secret Of The Ooze! mit einem guten Main Event, wo es einige echt harte Spots mit der Leiter gab und der Flying Elbow von der Leiter war eins der Highlights (***1/4). Nur das Finish hat mir auch nicht gefallen. Eigentlich hat Joey das Match gewonnen, doch Knox war KO und dann bekam Scott Unterstützung durch die First Family und Frankie. Die Idee einen Tag Team Partner durch diesen Sieg zu wählen fand ich toll."
59 25.07.2014
12:45 Uhr
[4.0] "Schlechte Ausgabe von SmackDown. Der Opener war in Ordnung. Ein nettes Match wo RybAxel mehr als motivert waren. MizTV war Schrott. Ziggler vs Dallas war schlecht. Dallas immernoch ungeschlagen? Das muss sich aber mal ändern. Cesaro vs Ambrose war in Ordnung. Für No DQ Verhältnisse wurden viele Stühle benutzt besonders beim Superplex. Die Divas waren grauenhaft. Paige ist nun wirklich Heel und besiegt Naomi in ein paar Sekunden. R-Truth vs Wyatt war schlecht. R-Truth muss sich nun für jeden hinlegen. Finde ich auch gut so wenn er dieses nervige Gimmick behält. Der Main-Event war in Ordnung. Auch ein starkes Match. Ich bin eigentlich sehr oft zufrieden mit Del Rios Ringleistungen nur schade das er zu langweilig ist."
60 25.07.2014
12:31 Uhr
[6.0] "Der Opener ist schonmal ein typisches Spotfest das mir durchaus gefällt, und sogar etwas kürzer hätte ausfallen dürfen, 7/10. Lost dominiert lange, allerdings plätschert das etwas dahin und ist doch eher langweilig, 5/10. Tornado gegen Matt hat leider kaum Matchfluss, ist aber für mich als Tornado Fan einfach cool, denn seine Spots machen mir immer Spaß, 6/10. Cabana und Ryan mit einem Mix aus Comedy und ernstem Wrestling bisher das beste Turniermatch, ohne selbst großartig zu überzeugen, 6/10. Goodtime wird von Strong richtig misshandelt, was durchaus gefällt, aber dann war es auch etwas zu lang, 6/10. Dann nach der Pause wird die Show viel besser, sogar Gatson gegen Nick kann überzeugen mit einem schönen Spotfest, 7/10. Aries gegen Kendrick hat mir dann auch richtig gut gefallen mit starker Finish-Phase und sehr smartem Finish, 7/10. Die letzten beiden Kämpfe sind dann off-the-charts. Beide Must-See für mich (auch wenn der Co-Mainer für mich dank Steen einfach stark ist) . Steen gegen Omega macht richtig laune, ist sehr schnell geführt mit kleinen Comedy Elementen, 8/10. Zum Mainer mehr im Guide, 8/10. Die letzten beiden Matches heben die Show gerade noch auf 6 Punkte an, denn ein befriedigend trifft es dann in Summe ganz gut, dennoch eine leichte Enttäuschung für die BOLA."
61 25.07.2014
12:06 Uhr
[5.0] "Zweite Show aus NYC: Roode vs. MVP war ein typischer Brawl, mit einem ziemlich schlecht ausgeführten Sharpshooter von Roode als Finish. Low Ki vs. DJZ war für knapp über zwei Minuten unterhaltsam. Magnus & Bram vs. Anderson & Gunner ebenfalls in Ordnung für die Zeit. Die Story um Shaws Wiedergutmachung und Abyss vs. Bram wird weitergeführt, ok so weit. Terrell vs. Kim III wird unterbrochen, war bis dahin aber solide. Danach darf Muta Robbie E grün anmalen und seine drei Move zeigen. Heelturn von Sanada fand ich ein wenig merkwürdig. New York City Streetfight war zäh. Team 3D bestreiten das Match größtenteils alleine. Dreamer hält sich bis zur Schlußphase fast komplett raus und das Heel-Team darf bis zum Finish eigentlich nur einstecken. Ezekiel Jackson und Snitsky sind als Schläger noch ganz ok, ich hoffe nur die bleiben nicht als zu lange. Ansonsten noch ganz solider Aufbau für nächste Woche mit den beiden Title-Matches."
62 25.07.2014
11:22 Uhr
[4.0] "Von mir gibt es auch nur ein durchwachsenes Fazit. Der Opener war sicher der beste Opener seit Jahren im TT-Bereich. Großes Kompliment, auch wenn ich dachte, die Wyatts wären dran. Das wars dann aber auch. Vom Divas-Title, von Rusev-Swagger und auch leider von Jericho vs. Wyatt war ich doch ziemlich enttäuscht, auch wrestlerisch. Gerade bei letzterem muss noch mehr kommen, will man da den Summerslam anheizen; aber da bin ich mal positiv gestimmt. Das Umherprügeln von Ambrose und Rollins verschiebt das ersehnte Match bis zum SS. Der Mainevent war auch ziemlich dünn; ein nicht unbedingt sehenswertes Fatal4way... Schade. Ich hatte mir insgesamt doch etwas mehr erwartet, so im 6-7 Punkte Bereich."
63 25.07.2014
10:13 Uhr
[7.0] "Trotz des ganzen Theaters rund um Bezahlung und nicht gebuchte Flüge war KOTDM 2014 eines der besseren Turniere der letzten Jahre. Selbst Matches wie Mean Mitch Page vs Suicide Kid waren okay... Tremont hat mir richtig gut gefallen und auch Josh Crane und Murdoch können in diesem Genre durchaus was. Am Ende gab es dann den richtigen Sieger!"
64 25.07.2014
09:34 Uhr
Codebreaker schrieb über WWE NXT #108:
[3.0] "The Ascension macht das was sie fast immer machen Jobber weghauen. Rawley verliert in knapp über einer Minute gegen Breeze nach einer Aktion. Das hat mich überrascht, damit Face-Push von Rawley (zum Glück) gestoppt. Charlotte vs. Summer war schwach und zäh. Kalisto & Sin Cara vs. The Vaudevillains war leider zu kurz um wirklich was auf die Beine zu stellen. Neville vs. Rusev war auch öde. Insgesamt keine besonders gute NXT Ausgabe."
65 25.07.2014
07:54 Uhr
[8.0] "Wieder eine der besseren Ausgaben. Opener war gut gemacht, perfekter Einstieg für die Show. Die Risse in der Authority werden nochmal aufgezeigt, was Reigns entgegen kommt. Und weils so schön ist gibts direkt noch nen Handicap Match, welches Gott sei Dank schnell wieder vorbei ist. Auch wenn die Story um die Bellas und Steph McMahon jetzt mal so richtig Fahrt aufnimmt, will ich trotzdem nicht grün werden damit. Dallas gegen Sandow war das typische Dallas-2-Minuten-Match, dafür war Ziggler gegen Miz richtig stark. Irgendwie schade, dass man das Vertrauen in Ziggler verloren hat aber vllt baut man ihn doch als #1 Contender auf. Paige turnt also zum Heel, während Ryder gegen Fandumbo gewinnen darf. Interessant. Big E und Kofi Kingston tun sich wohl mit Xavier Woods (im Brother Love-Outfit) zusammen während Rusev weitersquashen darf. Naja, nen richtiges klassisches Squash Match war das jetzt nicht. Cesaro gegen Ambrose war wieder unterhaltsam und durch den DQ-Sieg besteht die Hoffnung, dass die beiden vllt nächste Woche nochmal gegeneinander antreten. Cesaro als Hunter-Guy würde mir gefallen. Lesnar ist zurück und Heyman liefert wieder ne geile Promo ab. Mit Wyatt am Mic kannst du auch nichts falsch machen, Eröffnungssegment war ganz nett."
66 25.07.2014
02:58 Uhr
[4.0] "Schwacher PWG Event. Nur ein gutes Match, nach meiner Meinung Joey Ryan vs Quicksilver (***). Viel solide Kost und auch ein wenig ansehliche Matches. Besser Reason For The Season sich ansehen denn der Event war besser und Colts Match gegen Frankie um den PWG Championship war auch nichts Besonderes."
67 25.07.2014
00:32 Uhr
[Kommentar] "Kann hier nur das Titlematch bewerten und das finde ich doch ganz gelungen: Edwards lässt sich hier - anders als sein Wolves-Partner im Vormonat - nicht auf Steens Stil ein, sondern besinnt sich auf seine Stärken: Schnelligkeit und Technik. Damit fährt er auch ganz gut, bis Steen ihn mit Powermoves kontrollieren kann. Leider kommt Edwards Offensive zu kurz, sodass keiner an einen Titelwechsel glaubt. Dennoch: Ich mag Steens titlereign, weil er knackige Matches mit sinnvollem Aufbau zeigt und eine starke Connection zum Publikum aufbaut. Zum Ende gibts eine schnelle Exchange-Phase, etwas kurz, aber eine schöne Abwechslung zu den sonst so überdrehten RoH-Main Events. Göttlich: Cornette und Corinos Wortgefecht am Kommentatorenpult: "When Steen comes to the beach kids like to play in his shade. " "You know, a lots of wrestling fans are fat, Jim. And you're not so skinny yourself. " "A lot of wrestling fans aren't the world champion for the only athletice, competitive oriented Promotion in North America. " "And thank God for that! ""
68 24.07.2014
22:41 Uhr
The-Rock-619 schrieb über WWE NXT #108:
[3.0] "Schlechte Ausgabe von NXT. Der Opener war grauenhaft. Langweilig. Breeze vs Rawley war grauenhaft. Langweilig. Die Divas waren schlecht. Durch Summer Rae auch langweilig und schon ist die Hälfte der Show um. Vaudevillains vs Kalisto und Sin Cara war in Ordnung. Wie krass ist Kalisto bitte? Ein High-Flyer Ausnahmetalent und wird bestimmt als Lucha eine rosige Zukunft haben. Der Main-Event war solide. Rusev hat noch nie ein ordentliches Match gezeigt NOCH NIE. Es war ja klar das er nicht ordentlich verlieren darf. Aber hey Breeze erinnert uns nochmal das er Hauptherausforderer ist."
69 24.07.2014
21:56 Uhr
[8.0] "Von vorn bis hinten eine unglaublich unterhaltsame Show von Dragon Gate. Das Dark Match ist wie immer gar nicht so dunkel, verläuft aber kurz und schmerzlos. Im Opener geht es dann um die Wurst bzw. das Haar, was man Tominaga und Kotoka auch deutlich anmerkt, denn beide wollen das Match schnell beenden, was zu einem kurzen, aber spannenden Match führt. Das nachfolgende Six Man Tag war vollkommen solide. Das Three Way Tag Match wurde durch die Komponente Yosuke Santa Maria aufgepeppt und wurde so äußerst spaßig. Spaß hatte auch Ricochet im Tag Team mit Yoshino gegen die Jimmyz. Tolle Sequenzen in einem ansehnlichen Match. Das IMO beste Match der Show war der Co Main Event. Action ohne Ende mit sechs Ausnahmeathleten, das war einfach hervoragend. Endlich tanzt er wieder! Der weiße BxB Hulk ist zurück und hat BxB Masa im Gepäck. Wohl einzigartiges Entrance und ein guter Main Event, wobei das Finish leider gar nicht klar ging, da Referee Bakery Yagi den Silberblick hat, obwohl Dr. Muscle mit der Yellow Box direkt vor ihm stand. Dennoch überwog das Positive dieses Matches, sodass ich insgesamt zu 8 Punkten komme."
70 24.07.2014
20:45 Uhr
[6.0] "Ishii vs. Kojima - ähnlich gute Chemie wie ihr NJ Cup Match 2012, was den Great Matches Streak von Ishii einst beginnen ließ (7/10). Benjamin vs. Fail (der Name passt besser) - besser als erwartet, weil Benjamin in der WWE wohl gelernt hat, was man mit unbeweglichen Fleischbergen machen muss (5/10). Goto vs. Yujiro - gebooked als Match, wo Yujiros Moves zur Schau gestellt werden sollen, und deswegen failed es auch eher als dass es mich begeistert (3/10). Archer vs. Naito - macht richtig Spaß zu sehen, wie Naito ordentlich vermöbelt wird... und Archer mit einer seiner besten Leistungen bislang... nur das Ende versauts dann halt (6/10). Nagata vs. Honma - gab ordentlich auf die Omme, und Honma bastelt weiter an seiner Underdog-Legende (7/10). Nakamura vs. Smith - ähnlich wie ihr IC Title Match 2013, von beiden eine gute Leistung (8/10). AJ vs. Toru - ich halte Yano-Matches eigentlich fast immer für unterhaltsam, auch wenn da wrestlerisch natürlich ne Menge Luft nach oben war (5/10). Tenzan vs. Okada - Tenzan bestätigt seine gesteigerte Form vom Vortag, Okada spult sein normales Programm ab... so langsam muss da auch mal wieder eine Entwicklung kommen (7/10). Makabe vs. Anderson - da fehlt es für mich an allen Ecken und Enden (3/10). Tanahashi vs. Gallows - hatte nach dem Vortag schon nix Gutes für dieses Match erwartet, und das wurde dann auch bestätigt... schlechtestes Tana-Match, das ich seit langer Zeit gesehen habe (2/10). Insgesamt fand ich die Show schwächer als die vom Vortag, die ich mit 9 Punkten bewertet habe. Es fehlt an wirklichen Highlights, es war viel Durchschnitt dabei und die beiden letzten Matches zogen die Show dann in der Nachbetrachtung runter. Insgesamt 6 Punkte."
71 24.07.2014
19:36 Uhr
[7.0] "Der Opener war ansehlich. Die Ballard Brothers als Los Rojo Locos waren auch nicht schlecht. Es gab einige nette Spots zu sehen nichts was man gesehen haben muss (**). Puma hatte mit den heutigen Jay Bradley leichtes Spiel ansehliches Match (**). AJ vs Rocky sehr solide bis zu dem Zeitpunkt das beste Match (**3/4). PWG Title #1 Contendership Triangle Elimination Match auch nur ansehlich wenigstes hat Colt gewonnen. Babi Slymm wollte ich echt nicht als Sieger sehen (**). Joey vs Scott endlich ein gutes Match (***). Von den empfehlenswerten Matches hab ich nur zwei Matches gesehen. Zu denen jeweils mehr in den Guides. Ein wirklich guter PWG Event schwache erste Hälfte doch die zweite war wirklich gut. Den Event kann man sich auch heute gut ansehen."
72 24.07.2014
18:13 Uhr
Smi-48 schrieb über WWE Main Event #95:
[4.0] "Rollins besiegt Fandango klar, welcher derzeit den 'Damien Sandow Gedächtnis Kurs' einschlägt. Rybacks Erfolg ist gut so - Jey Uso kommt ziemlich arrogant rüber. Neues Stable, erste Erfolge - Woods führt seine Jünger zum ersten gemeinsamen Sieg. Positiv erwähnen sollte man die fortgesetzt solide Darstellung Jack Swaggers - auch heute kein klarer Erfolg für Rusev. Keine besonders eindringliche Episode, jedoch im Rahmen noch okay."
73 24.07.2014
16:24 Uhr
[6.0] "PWG Rocktoberfest war so ein Event wo nur wieder die Tag Team Matches gut waren. Unfassbar lustig war der Headlock of Doom im Tag Team The Arial Express vs The Iron Saints jeder war dabei. Die beiden Tag Teams, die Manager, der Ringsprecher und zum Schluss auch noch der Ringrichter. Das Tag Team Match selbst war auch gut und zweitbestes Match (***1/4). Match of the Night war für mich PWG Tag Team Championship Match S. B. S vs The X-Foundation (***1/2). Es war wieder ein klasse Tag Team Match. Nach dem Tag Team Match kam es zum Bruch der X-Foundation. Vom Main Event war ich sehr enttäuscht. Was sollte das mit dem Pulver und dem Feuerball nach dem Match? Diese 4 Way Elimination for the PWG Championship war großer Mist (*1/4). Die restlichen Matches waren ansehlich bis solide. Empfehlen kann ich nur die Tag Team Matches."
74 24.07.2014
16:00 Uhr
[10.0] "Nigel bekommt von Bonham derbe eins auf die Nase und blutet übel. Als Opener aber absolut ok, 6/10. Low Ki gegen Yoshino könnte ruhig länger gehen, aber beide holen sehr viel aus ihrem Match raus, bei der Geschwindigkeit von Yoshino aber kein Wunder, 7/10. Danielson gegen TJP ist absolut stark. Das ist für mich eine klare Matchempfehlung. Starke Beinbearbeitung von TJP, Danielson ist Danielson und das läuft einfach. Perkins will am Ende wieder mogeln, doch Danielson ist einfach smarter, 9/10. Hero gegen Lost ist dann mit wenig Story, dafür einer absolut starken Finish-Phase, 7/10. Ki gegen Nigel mit dem blauen Auge ist vermutlich vor allem wegen dem Auge etwas kürzer geraten, aber beide haben das super aufgespielt und trotzdem ein gutes Match auf die Beine gestellt, 7/10. Danielson gegen Hero ist fantastisch. Punkt. Ebenfalls eine Empfehlung für mich, 9/10. Das Three Way Nine Man Tag (Team Serious vs. Team Goofy vs. Team What The F? , Excalibur ist genial) ist stark und eine gute Abwechslung zu den Singles Kämpfen. Geniale Comedy über locker 15 Minuten, die aber nie langweilig wird und dann zum Schluss eine Battle Royal, nachdem Kenny Omega bis vor die Halle gejagt wurde wurde, 8/10. Zum Finale mehr im Guide, 10/10. Insgesamt einfach eine fantastische Show, 10 Punkte. Must-See!"
75 24.07.2014
14:47 Uhr
Sandmann schrieb über ROH on SBG #141:
[7.0] "Mir gefällt Decade so langsam mit ihren Lakaien. Strong gegen ACH ist natürlich auch ein nettes Match. ACH wächst immer mehr an solchen Gegnern und gegen Strong sieht eh jeder gut aus. Auch der Sieg für Strong geht natürlich klar. Eigentlich sollte jetzt das von letzter Woche aufgebaute TV Titel Match kommen doch die 3 können es wieder nicht lassen und brawlen sich quer durch die Halle. Dieses mal steht allerdings der TV Champion triumphierend über seinen Gegnern. Mir gefällt die Konstellation der 3 wirklich gut. Briscoe vs. Bennett ist als Main Event natürlich ok und Maria ist immer wieder eine Augenweide am Ring. Ansonsten liefern beide hier ihr Standardprogramm ab was aber total in Ordnung ist. Insgesamt ne Runde Sache die Show."
76 24.07.2014
13:02 Uhr
[8.0] "Taylor und Perkins sowohl mit Comedy, als auch mit simplem, schönem Wrestling, guter Opener, 7/10. Bonham gegen Omega plätschert etwas, versucht auch Comedy zu bringen, aber Bonham ist bei weitem der am wenigsten überzeugende Teilnehmer dieses Jahr, 6/10. Aries gegen Nigel hat natürlich eine hohe Erwartungshaltung im Hintergrund. Und diese werden auch gehalten. Klar nicht ihr bestes Match gegeneinander, aber sehr viele gute und schöne Konter und einfach gutes Wrestling. Das Finish mit dem Tower Of London auf den Apron rockt einfach alles weg, 8/10. Ki gegen Strong ist auch richtig gut und Low Ki kommt einfach super bei der Crowd an. Knapp am Matchguide vorbei mit diesem Stifffest, 7/10. Ryan gegen Lost ist auch gut, man merkt, dass sie sich kennen und es macht einfach Spaß, 7/10. Dann mehr im Guide beim MOTN, 9/10. Der Three Way ist ein starkes Spotfest mit dem richtigen Sieger in meinen Augen, 7/10. Hero überzeugt Necro, ein Wrestlingmatch zu arbeiten, und das ist dann überraschend gut. Doch ganz lässt sich Necro nicht umstimmen und fängt dann das Brawling an, 7/10. Insgesamt ein wirklich guter erster Tag, 8 Punkte."
77 24.07.2014
11:40 Uhr
[4.0] "Ein enttäuschender PPV, bei dem einzig der Opener überzeugt. Alles andere ist viel Langeweile, viel Filler und ein mittelmäßiger Mainevent ohne Feuer. Schade. Rollins-Ambrose hätte der Show gut getan."
78 24.07.2014
00:50 Uhr
[8.0] "Auch die zweite Show des G1 war eine ziemlich gute. Die erste Hälfte bot durchgehend gute Matches und Unterhaltung, während die zweite Hälfte mit Nakamura gegen Smith das MotN und ein gutes Match mit Tenzanbeteiligung zu bieten hatte. Die Tag Team Champions liegen weiter unten und die Topstars (und Goto) durften ihre zweiten Siege einfahren. Macht gute 8 Punkte an der Grenze zur Neun."
79 23.07.2014
23:48 Uhr
CMFabe schrieb über WWE No Mercy 2002:
[6.0] "Der Opener hat mir Spaß gemacht. Er hätte gerne etwas länger sein dürfen, aber für einen Opener war das doch genau richtig. Beim Finish mussten sie etwas improvisieren. Das merkte man deutlich, aber umso schöner war Y2Js Moonsault (**1/2) Torrie vs. Dawn war wirklich furchtbar. Das einzige Highlight war der Referee, der sich feiern ließ (-3/4*) Bei RVD vs. Flair stimmte nicht viel. Angefangen bei RVDs fehlendem Selling bis hin zum antiklimatischen Finish inklusive Schulter nicht auf dem Boden (*) CW Title Match war eine ziemliche Enttäuschung. Nobles Offensive war schrecklich öde und erst die Schlussphase brachte Feuer in das Match. Leider war das Finish dann eher unbefriedigend (*1/2) WHC Match hat mir mehr Spaß gemacht als erwartet. Natürlich war das Finish overbookt, aber anders hätte das Match auch kaum funktioniert. Nach der Vorgeschichte sehr überraschend wie die Crowd auf das Match abging (**) Tag Titles siehe Matchguide (****1/2) Trish und Victoria mit einem reinen Filler Match plus mekrwürdigem Finish (*) Main Event siehe MG (****1/4) Die beiden Smackdown Main Events waren richtig stark und trugen die Show auf ihren Schultern. Der Rest war schwach bis Solide und daher frage ich mich wo die überaus starken Bewertungen her kommen. Absolut ordentliche Show, aber weit weg von einer 8 Punkte Show. Dafür erwarte ich doch mehr als 2 starke Matches, auch wenn diese sicherlich zu den besten aus dem Jahr 2002 gehören."
80 23.07.2014
23:36 Uhr
[4.0] "Schlechter PPV. Die Stipulation des Openers ist sinnlos, man wollte wohl, dass jeder nen pin durchbringt. Das Match kam bis zum 1-1 nicht richtig in Fahrt, zum Ende hin war es in Ordnung. Hätte mir aber ein Titelwechsel gewünscht 04/10. Von Rusev vs Swagger hab ich mir irgendwie mehr erwartet, durch den Count out führt man die Fehde aber gut weiter 03/10. Y2J vs Bray war enttäuschend, fing lahm an und wurde nie wirklich spannend und dann noch mit plötzlichem finnish 03/10. Die Battle Royal war in Ordnung. Zum Glück hat Dallas nicht gewonnen, aber wieso Miz gewinnt, ist für mich ein Rätsel 06/10. Der ME war ebenfalls enttäuschend, weder hat man Kane vs Orton noch Cena vs Reigns richtig zu sehen bekommen und Cenas win war auch keine Überraschung 05/10. Sauer bin ich auf jeden Fall, weil Rollins vs Ambrose nicht stattfand, passt aber zu der Art der Fehde, von daher keinen Punktabzug."
81 23.07.2014
22:48 Uhr
[7.0] "Den Opener fand ich ziemlich geil. Hat Ishii Kojima zwei Mal wirklich kurz unterhalb des Kehlkopfes gechopt? Fiese Nummer, großer Spaß (***1/4). Benjamin mit dem für mich unerwartetem Upset gegen Fale hat mir überraschend gut gefallen, kann nicht mal sagen, warum. Das passte einfach gut (**1/4). Yujiro vs. Goto macht auf gutem Level weiter. Verbissenes Match, kurz aber knackig (***). Archer wirkt motivierter als Naito und jagt den kleinen Japaner auch ordentlich durch die Gegend, was gar nicht schlecht aussieht. Naito kassiert die ganze Zeit und siegt mit einem Small Package, was die Fans scheinbar nicht so toll finden (**3/4). Tomoaki Honma liefert sich ein heißes Gefecht mit dem anderen alten Mann in blau. Honma hat eindeutig die geilere Badehose und ich feier das Match hier vom Sofa aus hart. Hammergeiles Finish (***3/4). Nakamura steckt bischen lange nur ein, bevor er ein zackhaftes Comeback wagt. Nicht schlecht, aber mir fehlte da ein Tick Intensität von beiden (***1/4). Styles vs. Yano ebenfalls nicht schlecht, aber ich hab nicht mal geglaubt, dass Yanos Cheapshot zum Sieg führen könnte (***1/4). Wie krass die Leute bei Okada vs. Tenzan abgehen! Hätte ich in dem Maße nicht mit gerechnet. Fand ich super - Tenzan macht im Grunde das gleiche wie immer plus Moonsault und den Screwdriver aber hier mit dem Gegner an diesem Tag ist es was besonderes (***1/2). Anderson verliert auch Match#2, diesmal aber ein einem echt guten und knackig kurzem Match (**3/4). Gallows Outfit verstößt gegen diverse Richtlinien des Anstands wie des guten Geschmacks. Muss der echt rumlaufen wie ein Backyarder? Das Match passt auch noch unter die kurz und knackig Kategorie (***)."
82 23.07.2014
22:36 Uhr
[6.0] "Solider zweiter Turniertag. Mit Makabe vs. Anderson und Nakamura vs. Smith Jr. gab es zwei gute Matches und der Rest war solide. Doc Gallows (mit seiner lustigen Hose) hätte ich jetzt nicht im Main Event gebraucht, schlecht war seine Leistung trotzdem nicht."
83 23.07.2014
21:59 Uhr
[6.0] "Die Eröffnung ist okay, Triple H mit seiner angedrohten Social Network Blockade ganz amüsant, wenngleich das Matchmaking den Trend des Monats bestätigt - Handicaps-Matches sind in. Die Uneinigkeit im Team Kane/Orton kommt Reigns zugute. Und weil das trendy ist, gleich noch ein Handicap-Match. Erneut zu Lasten der armen Nikki Bella. Tja, mit nur einem Arbeitsvertrag kann man keine Twin-Magic performen. I bolieve in Cleveland. Honestly. Highlight Reel mit den Wyatts only - naja. Ziggler gegen Miz ist überraschend angenehm. Das Diven-Tag interessiert keine Sau, Paiges Attacke war per Nebelhorn agekündigt. RYDER WINS! Wäre das nicht in dieser dämlichen Tussi-Story, man könnte sich sogar freuen. Flo Rida - weg, brauche ich nicht! Steph wird abgeführt, das ist doch mal nett. Ein neues Stable mit Langston, Kingston & Woods? Meinetwegen. Dass Cesaro jetzt offiziell kein Heyman-Guy mehr ist, ist schwach. Einerseits schlecht für Cesaro, andererseits nach Axel die zweite unbegründete und sinnfreie Heyman-Trennung. Rusev würgt auch den großen Inder. Mit welcher Gleichgültigkeit sich Ambrose nach akzeptabler Partie die DQ abholt ist wirklich nett - Pillman reloaded. Heymans Plan C kannten wir ja alle vorher schon, aber die Promo ist mal wieder aller Ehren wert. Solide bis okay, aber doch bitte keine 8 Punkte."
84 23.07.2014
20:31 Uhr
[5.0] "Solider C-PPV den man gesehen haben kann, aber definitiv nicht muss. Der Opener war das Match des Abends. Zwar ist die Tag-Team "Devision" der WWE nicht groß, trotzdem gab es seit dem Titelgewinn von The Shield nahezu durchgängig gute bis sehr gute um den Titel. Die Usos verkörpern wunderbar das kämpfende Face-Team und dürfen einen wieteren Monat Champions sein. Divas Match und USA vs. Russia gingen vollkommen in Ordnung. Der Rest war auch ok. Vom Main Event habe ich mir nicht viel erwartet und wurde dementsprechend auch nicht enttäuscht."
85 23.07.2014
20:31 Uhr
[9.0] "Ishii vs. Fale - einer halt gewohnt gut, einer halt nach wie vor NJPW-unwürdig (4/10). Gallows vs. Benjamin - grottoid, weil Gallows Offensive lächerlich aussieht und viel zu lange ging (1/10). Tenzan vs. Anderson - intensives Match, und Tenzan war besser als erwartet (6/10). Nagata vs. Kojima - exzellentes Match, auch wenn beide noch mehr können (7/10). Yano vs. Suzuki - eher ein kleines Segment als ein Match (n/a). Naito vs. Takahashi - mit beiden Wrestlern kann ich einfach nicht warmwerden, das setzt sich auch hier fort (4/10). Goto vs. Makabe - Goto tut seine Zeit mit Shibata sichtlich gut, so intensiv habe ich ihn selten gesehen... und Makabe ist halt Makabe (8/10). Honma vs. Tanahashi mit grandioser Story - Tana heelt am Anfang rum, besinnt sich dann auf sein Können... bei Honma umgekehrt, sobald er am Ende den Screw auspackt und damit Tanas Move "klaut", wird er in Sekunden bestraft (9/10). Shibata vs. Nakamura dann ganz klar mein MOTN - superhart geführt, technisch auf höchstem Niveau und nonstop auf die Fresse... so, verdammt genau SO muss Wrestling sein (10/10). Styles und Okada konnten dem dann nicht mehr folgen, zeigen aber dennoch ihr bislang bestes Match (8/10). Insgesamt eine Show mit 5 guten bis sehr guten Matches, dazu 3 durchschnittliche und nur einen Stinker. Da kann man kaum mehr erwarten und freut sich auf die nächsten Tage."
86 23.07.2014
19:55 Uhr
[2.0] "Sehr schlechte Ausgabe von Main Event. Der Opener war schlecht. Braucht der Kofferträger das wirklich? Ein absolutes Heel Match ist auch nicht so eine gute Idee gewesen. Ryback vs Jey Uso war schlecht. Ach noch habe ich die Usos bei Battleground gelobt und schon kriegen die wieder eine Niederlage kassiert und das gegen RybAxel wobei nur durch Ryback. O'Neil und Slater vs Big E und Kofi war schlecht. Also an der Seite von Woods sehe in denen Heels und schon wieder ein absolutes Heel Match. Der Main-Event war in Ordnung. Das bei RAW angekündigte Match mit Sheamus und Rusev blieb aus stattdessen bekommt ein PPV Rematch. Besser als bei Battleground fand ich das allemal und eine richtigen Sieger gab es von den beiden bisher auch nicht."
87 23.07.2014
18:35 Uhr
[4.0] "Der Four Way war ganz nett. Das gleiche kann ich über die beiden Singles Matches nun wirklich nicht sagen. Die Corporation ist definitiv besser geworden. Nicht gut, aber erträglich. Die zweite Hälfte der Card ist dann sogar ganz spaßig, vor allem Cottenbelly vs. Taylor wegen der Comedy-Whackyness und auch der Main Event, der diesmal wieder Drive hat und einen roten Faden."
88 23.07.2014
18:05 Uhr
[2.0] "Auch hier nicht komplett geschaut aber viele Eindrücke mitgenommen. Opener mit Einbindung von zwei Jungen führt zu super Stimmung und ist wirklich funny. So etwas kommt bei Chikara auf jeden Fall gut an. Danach stribt die Show einen fiesen und traurigen Tod. Drei Matches unter 3:30 Minuten in Folge. Keines davon auch nur im Ansatz so, dass man es gut nennen könnte. Einfach raus zum Ring, kurz paar Moves und Ende. Ganz schwaches Booking würde ich das nennen wollen. Dann Billy Roc gegen Coronado, den ich wirklich mies finde. Roc out of shape, so das die ganze Nummer ebenfalls kein Gewinn ist. Colony vs. CXF weit hinter dem, was ich mir davon versprochen hätte. Gibt drei ordenliche Pops für Highspots, aber sowas wie Story oder roter Faden ist nicht vorhanden. Ich muss zugeben, dass ich kein Plan hab, wovon Jacobs da spricht. Wer ist "sie"? Der Titel? Jacobs kommt in Flip Flops zum Ring und nachdem Kingston genug hat, vollgelabert zu werden, jagt er Jacobs durch die Gegend, wobei dieser seine Sandalen und sein Hemd verliert. Als Theater ganz OK, als Match leider weniger. Eigentlich ist es nicht mal ein Match, denn Jacobs redet erneut auf Kingston ein bis dieser einfach nur noch da steht, gespeart und gepinnt wird. Kein Plan, wem sowas gefällt. Storyline mal abgesehen, im Ring einfach nur super schwach. Six Man und dann Eight Man Tag fand ich sehr belanglos und unsauber. Das Gimmick mit der DQ und dann gehts halt mit mehr Leuten weiter ist ja OK, nur warum sehen die Matches nicht wie Wrestling aus? Puppentheater mit Wrestling? Comic-Buch Wrestling? Ist alles OK von der Idee und gefällt mir ja auch hier und da, wenn es gut aussieht. Nur genau das tut es eben nicht. Es sieht nicht gut aus. Der This is Awesome Chant war enorm deplaziert."
89 23.07.2014
17:30 Uhr
[7.0] "Tag 2 hatte nicht die großen Highlights, wirkte aber insgesamt ausgewogener als Tag 1. Erneut lieferte Ishii im Opener ab - aber noch mehr als am Tag zuvor. Das Match gegen Kojima machte richtig Spaß! Benjamin gegen Fale bekam genau die Zeit, in der die beiden ein spannendes Match ohne Längen liefern konnten, da kann man einfach nichts gegen sagen. Goto gegen Yujiro litt darunter, dass Yujiro einfach unsauber ist. Insgesamt ein Match, das zu 75% aus Lariats bestand, aber aufgrund der heißen Crowd spannend daher kam. Nagata vs. Honma war das Match, auf das sich viele bei dieser Show am meisten freuten und so freute sich Honma auch wie ein Schneekönig, als er beim 3. Versuch endlich den Kokeshi ins Ziel brachte. Schönes Match, Honma ist super. Smith sollte eigentlich eine bedeutende Rolle als Singles Wrestler bei New Japan spielen, darf aber nur wenige Male im Jahr wirklich aus sich heraus. Sein Match gegen Nakamura war der erneute Beweis, dass er es verdammt noch mal drauf hat. Yano gegen Styles mit der bewährten Taktik: Poster aus der Ecke und immer rein. Doch auch abseits davon war das Match wirklich gut, denn AJ ist nicht nur in der Luft, sondern auch am Boden so gut wie nie zuvor. Zweites Match von Tenzan - zweite gute Leistung. Jedoch war am Ende deutlich zu sehen, dass Tenzan aus dem letzten Loch pfeift und nicht viele dieser Leistungen in sich trägt. Perfekter Troll Job, als Okada erst Tenzans Mongolian Chops andeutet und Tenzan im Gegenzug die Rainmaker Pose zeigt. Typisches Makabe Match im Anschluss: Gab ordentlich ins Gesicht, Spider German, Kneedrop, Ende. Gute Leistung von beiden. Im Main Event erhielt Doc Gallows schließlich die große Chance gegen Tanahashi. Kaum ein anderer Japaner könnte so glaubhaft ein US-Style Match liefern wie Tanahashi. Gallows schien dafür genau der richtige Partner zu sein, sodass nicht nur Tanahashi, sondern auch Gallows in diesem Match gut aussah. Was allerdings gar nicht ging, war Gallows Pyjama Buchse. Austauschen!"
90 23.07.2014
17:20 Uhr
[4.0] "Echt gut gefüllte Halle, die aber noch bischen leise sind am Anfang. Hab kein Match vollständig geschaut sondern nur interessehalber die zweite Hälfte jedes Matches. Opener ging wohl OK, Lovelace vs. Ophidian hatten einige Schwierigkeiten mit den Aktinen, aber die Story fand ich ganz ordentlich. Mit den Baltic Siege und Bloc Party Gimmicks konnte ich bisher nix anfangen und das Match ändert auch nichts daran. Zuviel unverständliches rumgedödel. Worker Ant V 2. 0 ist mir zu langsam unterwegs und wirk recht überfordert. Das Match wie auch das Non Title Match sind aber schon OK. Halt total simples Chikara Puppentheater. Die letzten beiden Matches fand ich auch simpel - simpel langweilig und sehr belanglos."
91 23.07.2014
17:09 Uhr
[9.0] "Starker ROH Event wo vor allem die empfehlenswerten Matches absolut empfehlenswert sind. Zu diesen Matches jeweils mehr in den Guides."
92 23.07.2014
16:49 Uhr
[4.0] "Eine Sache vorweg: Wenn ich ein Match für einen PPV ankündige, dann muss ich es auch zeigen! Ambrose vs. Rollins war das einzige Match, auf welches ich mich wirklich gefreut habe und dann bekomme ich es nicht. Der Angle selbst war in Ordnung aber das hätte man in die Weeklys packen müssen. Würde ich Geld für den PPV hinlegen, wäre ich richtig sauer. Folglich ist es auch eine recht dünne Card. Der Opener ist erneut sehr ordentlich. Die ersten beiden Falls sind zwar leider billig aber danach drehen die 4 auf. AJ vs. Paige ist ok. Rusev vs. Swagger fand ich eigenlich ganz nett, blödes Finish (sofern es das Ende der Fehde ist) und Rusev muss noch an seiner Offensive arbeiten aber insgesamt auf jeden Fall in Ordnung. Jericho vs. Wyatt ist auch ganz nett, hat aber ein Finish aus dem Nichts, fand ich jetzt nicht so überzeugend. In der Battle Royal gewinnt genau der Mann, den ich am wenigsten als Sieger sehen wollte, ich mag Miz nicht, denn er ist ein schlechter Wrestler. Außerdem kann man das Finish 10 Meilen gegen den Wind riechen. Der Main Event ist an sich auch solide aber halt auch langweilig, keine Spannung und keine Heat. Zudem Einen Punkt Abzug für das nicht stattgefundene Match."
93 23.07.2014
13:21 Uhr
[Kommentar] "Also versucht man uns weiter Cesaro mit Gewalt als Heel aufs Auge zu drücken.. keine Ahnung was das soll will Trips unbedingt das die Fans Sauer sind oder wie? Ach egal... hauptsache der Posterboy verkauft sein Merchandise.. *kotz*"
94 23.07.2014
13:16 Uhr
[5.0] "Ich persönlich finde es im Gegensatz zu den meisten hier gut, dass Ambrose vs Rollins nicht stattfand und man so ihr erstes Match gegeneinander auf den größten Event des Sommers verschoben hat. Ich hätte es zwar schon gern gesehen aber SummerSlam ist die viel bessere Stage dafür. Der Rest der Show war größtenteils solide bis auf den ME den ich als sehr schlecht empfand, was aber auch daran liegt, dass ich es gar nicht leiden kann wenn ein Match hauptsächlich aus Finishern und Signatur-Moves besteht. Insgesamt also ein wenig schlechter als eine solide Show, die aber unter meinen Erwartungen liegt."
95 23.07.2014
11:36 Uhr
[4.0] "Zum Opener gleich mal mehr im Guide, 7/10. Dann gibt’s viele Videos und Promos, bevor die erste Enttäuschung des Abends über den TV flimmert. Ich hatte mir Paige gegen AJ so viel besser vorgestellt. Es ist nicht schlecht, aber vieles geht schief und nur das Finish ist gut, 6/10. Swagger gegen Rusev ist nichts Besonderes, relativ langweilig, 4/10. Dann der Beschiss des Abends. Das Match, auf das sich viele am meisten freuten, findet einfach nicht statt. Herzlichen Glückwunsch WWE.. Wyatt gegen Jericho leidet dann darunter, weil ich einfach noch angefressen war. Das Match selbst war aber grundsolide, ohne auch nur ein bisschen besonders zu sein, 6/10. Dann nochmal ein Brawl mit Ambrose und Rollins. Die Battle Royal ist, wie so eine Battle Royal eben ist. Nichts, was man sehen muss, aber schöne Auflockerung vor dem Mainer, 6/10. Der Main Event ist wirklich gut, schöne Spots, zunächst die Zusammenarbeiten, dann jeder gegen jeden, so wie man es sich erwarten konnte und noch ein klein wenig besser, 7/10. Insgesamt natürlich kein richtig schlechter PPV, die Erwartungen davor waren aber einfach viel größer, 4 Punkte."
96 23.07.2014
05:21 Uhr
[4.0] "Das Anfangssegment war solide, richtig gehypt hat mich die Promo nicht und der beste Backstage-beatdown war der gegen Ambrose auch nicht und irgendwie konnte man sowas erahnen 05/10. Miz vs Sheamus war in Ordnung 06/10. Ziggi vs Fandango war grauenhaft 01/10. ADR vs RVD war schlecht. Nach dem einen DDT sah RVD ziemlich benommen aus 04/10. Big E vs Cesaro war schlecht 04/10. Wenn ich Great Khali wäre, würde ich sofort abstand vom Wrestling nehmen und wie zum Teufel kann man Dallas das Match gewinnen lassen -01/10. Der ME war solide, mit vorhersehbarem Ende. Hat sich da Rollins ernsthaft verletzt 05/10. Zudem war die USA vs Russia Runde in Ordnung, Colter und Lana sind stark am Mic. Das macht die Fehde interessant. Ric Flair ist der beste und ich muss immer lachen, wenn er redet (er redet wie ein besoffener :D)."
97 23.07.2014
03:18 Uhr
[7.0] "Endlich mal wieder eine gute IMPACT Ausgabe. Match of the Night war für mich das TNA X Divison Championship Match. Es war zwar nicht so stark wie bei W-1 Wrestle-1 Outbreak aber Nah dran (***1/4). Das Wrestling bei den sonstigen Matches war auch in Ordung. Bitte weiter so."
98 23.07.2014
02:00 Uhr
316 schrieb über WWE Battleground 2014:
[5.0] "Eigentlich fand ich den PPV nur durchschnittlich, aber aufgrund einiger Bewertungen hier bekommt er von mir 5 Punkte."
99 23.07.2014
01:11 Uhr
[3.0] "Dieser PPV war aus meiner Sicht enttäuschend. Das Tag Team Match wusste noch zu überzeugen und war mit Abstand das beste Wrestlingmatch des Abends. (8) Das Diven Match war grottig(1), ich dachte bereits das dies der Tiefpunkt sein würde, aber die Battle Royal war einfach unfassbar schlecht. Der Spotmonkey Kofi Kingston nervt mich nur noch. Sheamus und Dolph Ziggler botchen sich am Ende was zusammen. Zwei Bochtes in Serie sind schon krass und das Miz die ganze Zeit draußen liegt und am Ende abstaubt ist einfach unfassbar schlecht gebookt, dass Alberto del Rio im Grunde nie eliminiert wurde lasse ich mal außen vor. Manchmal würde denken nicht schaden, bevor man Schwachsinn bookt. (0) Das Match Rusev gegen Swagger war ok, da gibt es nichts zu meckern, vor allem das Ende war gut gemacht. Lanas Reaktion als Swagger gegen den Pfosten flog war herrlich. (5) Y2J gegen Bray Wyatt war im Grunde auch ok. Man merkt das Chris Jericho alt wird, auch der Sieg von Jericho ist ok, wenn er noch zwei weitere PPVs workt. (6) Der Main Event hat mich völlig kalt gelassen, weil es klar war das Super-Cena seinen Titel verteidigt. (langweilig)(2) Was den PPV schmälert ist das sie den heimlichen Main Event Rollins gegen Ambrose gestrichen haben, obwohl das Match angekündet und mehrfach beworben wurde . Das ist verasche an der zahlenden Kundschaft. Die Brawls waren gut gemacht, keine Frage und dennoch bleibt es eine absolute Frechheit dieses Match zu streichen, obwohl beide fit sind/waren. Deshalb kann ich dem PPV nicht mehr als 3 Punkte geben, schade!"
100 23.07.2014
01:07 Uhr
[6.0] "Das Eröffnungssegment(incl. Handicap Match) hat mir gefallen. Der einzige Makel ist der Shoot von Triple H gegen die Smart Marks. (6) Das Diven Handicap Match war sinnlos und absolut unnötig. Ich will die alle nicht mehr sehen, keine der fünf hat etwas im Ring zu suchen. (0) Bo Dallas gegen Lebron James hat mich unterhalten. Ich mag Damien Sandow einfach. (6) Bray Wyatts Promo war auch ausgesprochen gut, endlich durfte er mal etwas erzählen als sonst, nur die Frage bleibt warum attackiert Y2J als FACE die Heels zuerst, Sinn? (8) Ziggler gegen Miz war das Match des Abend. Es war gut und Ziggler durfte gegen den Heel-Champ clean gewinnen. (same old shit)(8) Der Turn von Paige war klasse umgesetzt, ziemlich harter Beatdown für Diven Verhältnisse. Das Match davor war schwach. (6) Ryder durfte bei RAW auftreten, habe ich was verpasst? :D... Problem dabei ist, dass die ganze Fadango/Layla/Summer Rae Sache zu nichts führt, es ist jede Woche das gleiche. Und das Ende war auch ganz schwach. (1) Dann kam Flo Rida, ich brauche solche Guest Stars nicht und seine Musik finde ich langweilig. (ohne Wertung) Rybaxel gegen Kofi und Big E sollte wohl dem Zweck dienen, dass sie mit Woods ein neues Stable gründen. Wohin das führen soll mal gucken. Das Match für sich hat mich auch nicht vom Hocker gehauen. (2) Dann Rusev und Lana, die USA gegen Russland Sache mit Swagger und Colter ist damit wohl Geschichte. Dies ist schade wie ich finde. Rusev gegen Khali war einfach schlecht. (0) Cesaro gegen Ambrose führt auch zu nichts, das Ende war auch sinnfrei, allerdings war das Match ziemlich gut(7). Dann das Comeback von Lesnar, die Promo von Heyman war wie immer klasse, im Grunde auch hier sehr solide, schade nur das Lesnar niemanden vermöbelt hat. (9) Zu der ganzen Sache mit Stephanie McMahon muss ich ich einfach sagen das mich absolut kalt lässt. Es interessiert mich nicht, aber schön zu sehen, dass Steph auch bereit ist sich lächerlich zu machen. (1)"
Wrestling-Timeline: 13.04.1927
Antonio Rocca wird geboren
Antonino Rocca (NWA, 195x)
Der WWE Hall of Famer Antonio Rocca wird als Antonio Biasetton zusammen mit seiner Zwillingsschwester in Trevsio, Italien geboren.


Kennst du schon diese Fehde?
Blind Rage (Independent, 2003)Hallowicked (CHIKARA, 2002)Ichabod Slayne (CHIKARA, 2002)Mike Quackenbush (Independent, 2003)
Mike Quackenbush und Reckless Youth eröffneten gemeinsam am 7. Januar 2002 die Chikara Wrestle Factory. Im Mai des gleichen Jahres eröffneten sie neben der Wrestlingschule dazu noch die Liga CHIKARA, damit die Absolventen der Wrestle Factory auch Erfahrungen vor Publikum sammeln konnten. Das Roster ...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
The Rock (WWE, 2011)
The Rock: "Hello. Apparently Dwayne Johnson has returned to Friday Night. And I've just like to say— You know what? Wait a minute. That's not right, that doesn't feel right. Let's do it again. One more time. [Cut.] Technically...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_cademurdochracemorishima

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[0.0] "r truth? rly? Wenn man die Streak des besten Wrestlers den ich es je gab, gibt und jemals geben wird so enden lässt, werden wir die WWE nicht mehr lange sehen."
Jun Kasai schrieb über Luke Harper:
[10.0] "Dieser Typ ist genial! Trotz beachtlicher Größe haut er regelmäßig unglaubliche Aktionen raus. Noch dazu seine grandiose Mimik, seine Athletik, seine Beweglichkeit. Einfach unfassbar!"
Jun Kasai schrieb über Fandango:
[5.0] "Er ist ein solider Wrestler mit völlig ausreichenden rhetorischen Fähigkeiten. Manchmal zu unsauber, leidet er hauptsächlich unter seinem beschissenen Gimmick. Für mich ein verschwendetes Talent!"
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!