CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Die meisten Datenbank-tabellen auf unserer Seite kannst du mit einem Klick auf dieses Icon nach einzelnen Spalten sortieren. Möchtest du gerne den größten und schwersten Wrestler aller Zeiten herausfinden, dann öffne einfach die Liste aller Worker und sortiere nach den jeweiligen Spalten. Oder falls dir die Top/Flop 100-Listen nicht genügen, kannst du die Listen der jeweiligen Datenbanken nach der Wertung sortieren, um über die ersten 100 Platzierten hinaus zu stöbern.

Die letzten Kommentare

Auf dieser Seite könnt ihr euch die Kommentare durchlesen, die von den Insassen des Käfigs geschrieben wurden. Beachtet bitte, dass diese Auflistung auch Kommentare beinhalten kann, die inzwischen von den Autoren wieder geändert oder wegen Verstoßes gegen die Bewertungsregeln von der Käfigadministration gelöscht wurden.
Monat:
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 100 von insgesamt 416 Einträgen, die den Suchparametern entsprechen.
Datenbank:
Insasse:
Lieblingsautoren:  Zeige nur die Kommentare meiner Lieblingsautoren
# Datum Kommentar
1 heute
03:13 Uhr
[7.0] "Dude Love im Anzug, feine Promo zu Beginn. Die DX zieht weiter in den Krieg gegen die WCW, das ist gute Unterhaltung. Al Snow ist da, sehr gut. Vader hat keine Probleme mit Windham und dem Midnight Express, joa. Skull gegen Hawk interessiert dann auch nicht wirklich. Ein paar nette Einspieler und Double J gegen Faarooq endet in einem Brawl. Starke Promo dann von Austin, wie immer. Sable bombt Mero, das wird auch Zeit. Ordentliches Segment zwischen dem Taker und Bearer/Kane. Owen gegen Triple H war ordentlich. Goldust ist weg, Dustin Rhodes ist da, naja. Die Kaientai bekommt etwas Payback. McMahon macht sich zum Partner von Austin. Das Ende ist dann Chaos pur, das gefällt. Ganz gute Ausgabe."
2 heute
01:36 Uhr
[Kommentar] "Der SS14 war voller ansehnlicher Matches im 6 bis 8 Pkt. -Bereich, wobei gerade Ambrose/Rollins das wohl beste Lumberjack-Match aller Zeiten abliefern, während Jericho und Wyatt sich den Arsch aufreißen, nur das der Funke nicht überspringen vermag. Anyway... der Kracher ist natürlich der Mainer, bei dem Lesnar endgültig nicht mehr the next big thing is, sondern einfach nur noch the big thing, an dem keiner vorbei kommt. So wertvoll war der Titel in den letzten Jahren nicht mehr! Dickes wow! Und das obwohl ich sehr wohl gegen diese Art von Matchführung bin. Da ist wenig Ästhetik und es erinnert hin und wieder doch stark an UFC statt WWE. Es ist der goldrichtige Weg um Lesnar als Monster aufzubauen, aber Fan von schön anzusehenden Wrestling in mir weint da. Bin sehr zweigespalten, aber gespannt, wer Brock irgendwann mal entmachten darf. Es sollte jedenfalls ein lange Regentschaft werden."
3 20.08.2014
23:58 Uhr
[8.0] "Den Opener fand ich solide endlich mal ein ordentliches Tag Team Match zwischen den beiden Tag Teams bin überrascht (**1/2). Haha die inoffizielle Ice Bucket Challenge von Dean an Seth war unfassbar lustig. Viele Wrestler haben das schon gemacht und auf YouTube gibt es schon zig Videos davon. Das würde aber den Rahmen sprengen die hier alle aufzuzählen. Ich weiß nicht was ich davon halten soll das auch die Matches von Natalya vs Paige so kurz sind. Mir hat auch dieses Match nicht gefallen (*1/4). Das Rematch um den Intercont. fand ich viel schwächer als beim eigentlichen SummerSlam (**). Cesaro darf dann endlich mal Jack nach einem ansehlichen Singles Match besiegen (**). Six Man Tag Team Match fand ich sehr solide und ging fast ins gut (**3/4). Co Main Event kurz und ansehlich (**). Main Event Match of the Night und richtig stark das Match was ich beim SummerSlam sehen wollte. Hatte einige sehr harte Szenen (****1/4). Auf Dean wird man nun einige Zeit verzichten. Laut Storyline ist er untergetaucht in Wirklichkeit dreht er bald einen Film. Eine gute starke WWE Monday Night RAW Ausgabe mit einen sehr starken Main Event."
4 20.08.2014
23:20 Uhr
[9.0] "In meinen Augen kommt der Slam hier zu schlecht weg. Das Lumberjack-Match war, für mich, definitiv das beste Match dieser Art. Ziggler gegen Miz war ein schöner Opener, das Divas Match war auch ordentlich, allerdings etwas zu kurz. Das etwas andere Flag-Match war auch interessant und IMO wirklich gut geworkt von Rusev. Wyatt gegen Jericho war auch gut, aber es hatte halt einen schweren Stand, direkt nach dem Lumberjack-Match. Orton vs. Reigns zeigten auch genau das was man erwarten konnte, aber auch da hatten sie einen schweren Stand bei Publikum. Der Main Event war sehr speziell, aber es hatte eine unglaubliche Dramatik und passte perfekt zu Brock Lesnar."
5 20.08.2014
23:14 Uhr
[7.0] "Miz vs. Ziggler ein guter, knackiger Opener (8/10). AJ vs. Lee war zwar sehr kurz, dafür aber extrem intensiv (6/10). Bei Swagger vs. Rusev habe ich richtig mitgefiebert und auf Grund eines simplen, aber effektiven Storytellings war es bis hierhin das beste Rusev Match (7/10). Ambrose und Rollins haben alles aus der Stipulation und der gegebenen Zeit geholt, was ein Glück das wie WWE das Potenzial der Fehde erkannt hat (8/10). Wyatt vs. Jericho mit einer deutlichen Steigerung zum letzten Mal, endlich kommt Wyatt wieder bedrohlich rüber (8/10). Brie vs. Stephanie hat mich von der Qualität her etwas überrascht und war dementsprechend ertragbar (4/10). Orton vs. Reigns war besser erwartet. Randy in Topform, Reigns blieb für mich dagegen blaß, aber immerhin hat Orton ihm zu einem guten Match gezogen. Fans gingen auch gut ab (8/10). Ja... beim Main Event gab es die einzige Enttäuschung: Lesnar wurde einfach viel zu dominant dargestellt. Das mag für die kommenden Wochen von der Storyline her Sinn machen, aber wrestlerisch war das Match nichts, demnach hat man hier viel Potenzial verschenkt (6/10). Letztendlich hatte ich mich jedoch auf den diesjährigen SummerSlam gefreut und wurde auch, bis auf das Ende, nicht enttäuscht. 7 Punkte!"
6 20.08.2014
22:55 Uhr
[7.0] "Eine wirklich schönes RoH TV-Ausgabe. Mit Ausnahme des Singles Matches zwischen Zayn und Moose, welches von mir *1/2 erhält, konnten mich die Matches ganz gut unterhalten. Angefangen hat das schon beim Opener mit reDRagon und der Monster Mafia. Mit Fish und O'Reilly hat man imO die perfekten Tag Team Champions gefunden, beide haben In-Ring-Charisma und können viel darin, besonders Kyle. Alexander und Owens sind ganz in Ordnung, Owens hat aber eher das Zeug einzeln durchzustarten, falls es mal zum Split kommt. Das Match fängt mit netter Dominanz der DRagon's an, was ich gerade bei einem Match mit RoH-Rookies bevorzuge. Dadurch das sie später besser in's Match finden, lässt man sie gewollt gut aussehen, das Finish das beste des Abends, ***1/2. Moose/Zayn wie erwartet eher eine Klopause. Der Main Event war dann irgendwie anders als erwartet. Was sich bei mir derweil aufgezwungen hat, ist das Verlangen nach einem "Christopher Daniels vs. Jimmy Jacobs"-Match. Gott, die zwei könnte ich mir stundenlang ansehen, wie schon in diesem Match, was fast ausschließlich aus den beiden (und deren jeweiligen Partnern) bestand. Durch die Brawls am Ende werden War Machine und die Briscoe Brothers auch nochmal weniger schwach dargestellt und man macht die wenige Beteiligung der Teams auf leichtem Wege vergessen, ***1/2!"
7 20.08.2014
22:05 Uhr
[7.0] "Opener war sehr solide das können die beiden besser (**3/4). Co Main Event war schlecht und kurz mir hat es nicht gefallen (*3/4). Ich denke das Page sicher bald sich gegen The Decade stellt so wie er aktuell bei The Decade behandelt wird das gefällt ihm sicher nicht. Zum Main Event (***1/2) mehr im Guide. Gute ROH on SBG Ausgabe mit starken Main Event."
8 20.08.2014
20:12 Uhr
[5.0] "Vom Opener habe ich mir etwas mehr erwartet und man hätte auch bei dieser Dauer etwas mehr rausholen könne. 3/10 Das Diven Match gefiel mir trotz der Kürze richtig gut. Top Attacken und ein "Eingreifen" was man nur erwarten konnte. 7/10 Das IC Match war eigentlich ganz gut, jedoch das Count-Out stört mich ein wenig. 6/10 Swagger gegen Cesaro war naja. Konnten mich beide nicht wirklich überzeugen und das obwohl beide die Qualität für ein gutes Match haben. 2/10 Das 6 Tag Match war auch scheinbar irgendwie mehr zusammen gewürfelt. War jetzt auch nicht das wahre und das Finish war genauso wie bei jedem anderen Tag Match. 3/10 Das Tag Match zwischen den Usos und Goldust/Stardust konnte man sich wohl angucken. Schöne Aktionen von beiden und ein für mich unerwarteter Konter und damit ein Sieg von Stardust. 5/10 Das Main Event war wieder genial! Ambrose und Rollins können es einfach. Ohne Kane wäre es zwar geiler gewesen, aber so gibt es trotzdem noch voll verdiente 9/10 Punkte."
9 20.08.2014
20:02 Uhr
[6.0] "Nur ein Match aber mit einer ordentlicher Länge von über 35 Minuten. Hatte zwar einige Leerläufe aber auch starke Phasen. Die Schlussphase mit Jay Lethal vs Cedric Alexander war richtig stark und macht insgesamt dieses lange Match unterhaltsam (**3/4) und 6 Punkte das nahe an, 7 Punkte kratzt. Ausgabe insgesamt auch solide."
10 20.08.2014
19:05 Uhr
[3.0] "Schlechte Ausgabe von Main Event. Der Opener war in Ordnung. Michael Cole ist nun wieder in drei Wochenshows vertreten was ich nicht verstehen kann. Es reicht wenn man ihn bei RAW und SmackDown hören muss warum kein Riley oder wieso ist man nicht einfach bei Tom Phillips geblieben? Egal Deal with it. Das beste Match kommt zu Beginn wo Cesaro wieder den US Titel anpirscht. Würde ihm was besseres wünschen aber hey besser er als Champ als Sheamus dem der Titel nun garnichts bringt. Die Divas waren schlecht. Nikki kriegt anfangs Face Reaktionen aber es verflacht während des Matches. Ein klarer Sieg. Slater Gator vs Los Matadores war schlecht. Fernando ist wieder fit und interessieren tut es mich wenig. Hornswoggle im Kuhkostüm ist unter aller Kanone weg mit dem Scheiß. Der Main-Event war solide. Ob die Wyatt Family einen Sieg gegen Big Show und Henry feiern können ich weiß es nicht. Der WMD war einer der schlechtesten den ich je gesehen habe. Für die Jubiläumsausgabe erhoffe ich mir was besonderes."
11 20.08.2014
18:29 Uhr
[7.0] "Cole vs. Romero war solide, man merkte das beide mit angezogener Handbremse wresteln. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen. Ciampa vs. Page war ebenfalls solide. Bald der Faceturn von Page gegen Strong? Elgin und O'Reilly dann mit einem guten Match, was eigentlich eine größere Bühne (PPV) verdient hätte. Zwei solide und ein gutes Match ist eine ziemlich gute Quote für eine TV-Show."
12 20.08.2014
17:40 Uhr
[8.0] "Starke Anfangspromo von allen Beteiligten. Der Opener geht in Ordnung. Ein Vignette für Edge, cool. Gute Promo der DX mit der LOD. Severn gegen Vega interessiert nicht. Das nächste Match findet erst gar nicht statt, joa. Die DOA und die LOD bekommen sich in die Haare, das freut natürlich die DX. Beim nächsten Tag Match greift der Taker ein und es gibt einen feinen Brawl. Zum Ende gibt's dann noch ein starkes Hardcore-Match. Gute Ausgabe diese Woche."
13 20.08.2014
16:27 Uhr
[10.0] "Für diese RAW-Ausgabe muss es 10 Punkte geben. Wofür? Für das Match of the Year! Da lege ich mich jetzt schon fest :-)"
14 20.08.2014
15:59 Uhr
[9.0] "Viele gute Kämpfe, wenige Ausfälle und das beste und spannendste Match kommt zum Schluss. Starker Tag mit den richtigen Siegern."
15 20.08.2014
14:04 Uhr
MisterMidcard schrieb über WWE Live:
[8.0] "Super Show , ich hatte zwar nicht die beste Sicht , aber ich fand es einfach cool , ausser die inprovisierte Einmarschrampe war spitze . Mies ist bei House Shows generell , dass dort Titelwechsel verboten sind. Ausserdem hätte ich gerne der Viper zugejubelt oder Seth Rollins ausgebuht... Doch die waren leider nicht dA . Lustig war Sandow (Buht mich nicht aus) oder Drew McIntyre (Ich hasse Deutschland) oder Cena , wie er deutsches Bier trinkt. Doch Match-Technisch , hat mir Sheamus vs. ADR und sami Zayn gegen Damien gefallen. Super Show , fand ich!"
16 20.08.2014
13:51 Uhr
[6.0] "Joa, interessante Show. Der Opener mit den Junior Stars und Bad Influence war ganz nett. Kanemoto war etwas daneben, Tanaka schon besser in Kombination mit Daniels und Kaz. Die Phase außerhalb des Rings sowie die Tornado-Phase waren schön mit anzusehen, ***. Rayne/Kim hätte besser sein können, war aber auch nicht schlecht. Der Sieg Kim's geht dabei klar, **1/4. Abyss/Takayama war an Peinlichkeit nicht zu überbieten! Grauenhaftes Match ohne jegliche Spannung und steigernder Leistung der Aktuere. Der "Running Headbutt" auf die Reißzwecken schlägt dabei dem Fass den Boden aus, DUD. Funaki/Roode war gewöhnungsbedürftig. Beide zeigen eher die basic Moves wie Kicks und normale, stiffe Schläge, aber nichts weiteres großes, **3/4. Das Six Man Tag Team Match war das bis dato beste Match des Abends. Zwar war es zum einen unübersichtlich, zum anderen auch qualitativ. Hängen bleibt, dass Terry sich etwas gesteigert hat und Dupree so wie immer ist, nicht gut, ***1/4. 246/BroMan's/Wolves überbat dann das vorherige Match. Ein klasse Titel-Match indem speziell die BroMan's und Hayashi hervorstechen. Zwar waren die Regeln nicht klar, so das es mehr ein Tornado Three Tag Team Match wurde, aber es hat einfach Spaß gemacht, ***3/4! Aries/Sanada hat es dann nochmal überboten. Beide zeigen auf 17 Minuten das was zu zeigen ist. Aries und Sanada harmonieren wirklich gut, viel stiffes an Aktion, wie z. Bsp. seine drei "Moonsault's" und Aries' "450" der ziemlich auf seine Knie ging, ***3/4 mit Tendenz zu ****. Magnus/KAI ist, mit Beachtung von Magnus/Styles und seiner Enttrohnung durch Eric Young, Magnus' bestes TNA World Heavyweight Championship Match was er hatte, und das (leider) ungelogen. Beide zeigen hier nicht das große Feuerwerk, aber es reicht um zu unterhalten. Solche Moves wie ein "Top Rope Fallaway Suplex" gewinnen durch die japanische Crowd ziemlich an Bedeutung. Was hängen bleibt, ist dass Magnus deutlich besser ist, als er zumeist (durch"
17 20.08.2014
11:13 Uhr
[8.0] "Opener - kurz und bündig, genau wie man ein Miz Match gestalten sollte. Dazu noch der richtige Sieger. Coole Sequenz vor dem Finish (**3/4). Das Divas Match fällt ebenfalls in diese Kategorie, nur würde ich die beiden dann doch mal länger im Ring sehen. Rampaige gegen die kleinere AJ war sehr beeindruckend (**1/4). Flag Match - die Kombination Rusev/Lana ist momentan einer meiner Lieblings-Acts. Das Match war für mich eine der Überraschung des Abends, auch wenn das Booking unlogisch war - Rusev wird vor dem Match verletzt, kämpft unter Schmerzen und ringt trotzdem den grösseren Gegner fair nieder! Nette Story, passt aber nicht zu einem Heel! Zudem ist Swagger selbst ein Natural Heel (**1/2). Lumberjack Match - Hätte hier mehr erwartet, aber leider hat man sich mit der Stipulation selber ins Knie geschossen. Dennoch ein schöner Brawl und die Gewissheit, dass die Zukunft der WWE zumindest im Ring durchaus rosig sein könnte (***1/4). Jericho vs. Wyatt - Es deutete sich schon nach dem letzten Match der beiden an: Jericho wird alt! Zwar zeigen die beiden ein sehr passables Match, aber eben auch nicht mehr. Der deutlicher Sieg sollte die Fehde beenden (**1/2). Brie vs. Steph - zweite Überraschung des Abends. Und da sage noch einer, komplett choreographierte Matches könnten nicht gut sein. Wenig überraschend allerdings der Turn Nikki's. Steph der Performer of the Night! (**3/4). Reigns vs. Orton - Das Match spricht für sich selbst, langsamer Start ohne Reaktionen, konnte zum Ende hin aber mehr und mehr überzeugen und weckte auch die Crowd wieder auf (***). Main Event - Kann verstehen, dass dieses Match polarisiert. Mir hat's gefallen. Eine solche Beerdigung eines Top Stars hat es wohl noch nie gegeben. Lesnar spielt mit Cena, macht sich über ihn und den Gegner lustig - herrlich! (***1/2). Alles in allem ein unterhaltsamer Event, den ich besser fand als die Summe der Einzelteile. Kein Stinker dabei, aber es fehlte auch das absolute Top Match. (8/10)"
18 20.08.2014
10:01 Uhr
[7.0] "Ein sehr tolles Kickoff Match , aber bei Rob Van Dam und Cesaro ist nix andres zu erwarten . Die Hype Videos brauch man auf keinen Fall , und die Kommentatoren sind auch OK."
19 20.08.2014
03:37 Uhr
[7.0] "Owen turnt gegen Shamrock und schließt sich der Nation an. Dazu werden noch Blackman und Faarooq zerstört, das ist mal ein Knall zu Beginn. Auch ne feine Promo von Dude Love. Das nächste Tag Match wird wegen zu viel Chaos als No Contest gewertet. Feine Promo von McMahon. Die Geschichte um die Japaner und Bradshaw versteh ich auch noch nicht wirklich. Die Tag Champs verlieren gegen die DOA, Match war nix. Barry Windham ist kein Problem für den Taker, danach richtet er ein paar Worte an Kane und Bearer. Der hatte am Ende dann die schockierende Nachricht, dass Kane sein eigener Sohn ist. Feine Unterhaltung. Das nächste Segment um Triple H, Severn und Cornette hatte mal keinen Sinn. Sable löst sich endgültig von Mero, das wird auch Zeit. Das Ende ist natürlich völlig overbooked, aber das gefällt. Highlight der Sendung war aber auf jeden Fall die Invasion der DX bei WCW. Ganz gute Ausgabe, besser als die Woche zuvor."
20 20.08.2014
01:44 Uhr
[8.0] "Kurzweilige Mid Card, denkwürdiger Main Event - nur Orton vs Reigns geriet etwas langatmig und vorhersehbar. Dennoch eine tolle Show ohne 5*-Matches, aber auch ohne absolute Lowlights, mit viel Gesprächsstoff und vielen sehr guten Booking-Entscheidungen. Absolut gut!"
21 20.08.2014
01:28 Uhr
[5.0] "Der Opener war ordentlich, genauso wie Owen gegen Triple H. Dann wird's wrestlerisch echt schwach. Das NWA-Gedöns interessiert überhaupt gar nicht. Beim den Damen wird wenigstens Sable ausgezogen und NAO gegen die LOD 2000 war extrem schlecht. Das Gesinge danach aber genauso. Das erste Inferno-Match war natürlich schon etwas besonderes, im Endeffekt aber auch kein wrestlerischer Leckerbissen. Der Main Event ist dann klar das beste Match des Abends. Insgesamt ein durchschnittlicher PPV."
22 20.08.2014
00:09 Uhr
[5.0] "Dude Love erklärt sich zu Beginn, das passt. Ordentlicher Streetfight zwischen Faarooq und Kama. Die DX mit einer guten Promo. Dan Severn interessiert mich nicht wirklich. Der Taker ist wütend, Luna auch und beschimpft Sable. Die Japaner greifen auch Bradshaw an, was da wohl dahinter steckt. Gute Promo von Austin. Terry Funk und sein neuer Partner gewinnen weiter, aber diese NWA-Story nervt einfach nur noch. Cooler Einspieler wieder zu Val Venis. Sable hat dann noch ein paar Worte, joa. Ordentliches Six Man Tag Match gibt's dann. Das nächste Segment ist dann einfach zu viel, die toten Eltern vom Taker und von Kane werden ausgegraben, das muss nicht sein und ist einfach geschmacklos. Nach dem letzten Match gibt's dann noch einen netten Brawl. Nichts wirklich herausragendes, sehr durchschnittlich."
23 19.08.2014
23:06 Uhr
[6.0] "Es gab ganz klar schon wesentlich schlimmere Slams, besonders in der jüngeren Vergangenheit der letzten zehn Jahre. Für diese Veranstaltung spricht eine bunte Kiste routinierter Matches, konsequent ohne Hänger. Ziggler stimmt gleich zu Beginn die Crowd gewogen und der überraschende Titelwechsel zu Paige und das Flag-Match tun nicht weiter weh. Ein wenig enttäuschend ist das Lumberjack-Match - besonders im Finish. Da hatte ich etwas mehr erwartet. Reigns und Wyatt holt sich Siege über hochdekorierte Veteranen, was ihnen mittelfristig sicherlich hilft und Stephanies Match macht man uns mit dem Überraschungsturn Nikki Bellas auf Storyebene schmackhaft. Dazu abschliessend dann die Exekution Cenas. Das war überwiegend abwechslungsreich und unterhaltsam, wobei mir aber auch mal wieder der Showstealer gefehlt hat. Abgerundete sechs Punkte finde ich angemessen, für mehr fehlt mir der gewisse Pfiff."
24 19.08.2014
23:05 Uhr
[5.0] "Show beginnt mit einem Alberto El Patron, Alberto Del Rios, Alberto Del Rio. Einem Ex-WWE'ler einfach. Zum Glück ist englischer Kommentar dabei, sonst hätte man da kaum eine Ahnung, außer bei solch Worten wie "racisma" und eben "WWE". Zog sich etwas, ehe man beim ersten Match war. Dafür ist dieses, trotz erster Gewöhnungsphase, ganz ordentlich. In's Auge stechen bei mir sofort die Damen, schön und ziemlich talentiert, so gehört sich das! Was auffällt: Ganz paar Botches, geschuldet dem Tempo. Die Minis machen Spaß und es sieht aus wie in einem Videospiel, ***. Zum Ten Men kann ich wenig sagen, da der Stream von der einen zur anderen Stelle skippte. Was man allerdings sehen konnte war ganz gut. Zwar sieht alles viel zu einstudiert aus, aber wenigstens gab es kaum grobe Botches. Sitzen bleibt am Aftermath, dass es ganz schöne Fans gibt. Fabi/Taya bleibt vorerst mein MotN. Es hatte Spannung, gut ausgeführte Moves und ein siegende Taya, was will man mehr als eine siegende Taya? Als MotN kriegt es ***1/2! Der Six Men das Grässlichste des Abends, da ging nichts, weder hat mich die angeblich Action gepackt noch war der Stream dabei, DUD. Psycho/Texano war dann ein nicht erwartet aber leider doch schwaches Match. Mal abgesehen vom Finish-"Canadian Destroyer" vom Top Rope war das Match eher langweilig, die Technik trägt dem Match leider nur noch mehr Schaden zu, *1/2. Der sogenannte Main Event dann ein schwerer Abschluss, erneut dem Stream geschuldet. Ich weiß nicht wie viel besser das Wrestling gewirkt hätte, wenn der Stream gearbeitet hätte. Wie dem auch sei: Bis auf einige kleine Momente eher gezwungen langsam gemacht. Die andauernde Entehrung der Wrestler durch das Maskenzerreißen ist auch nicht mein Fall. Myzteziz daher schon mal durchgefallen. Ansonsten ein passendes Ende zu einer durchwachsenen Show, **3/4!"
25 19.08.2014
23:02 Uhr
[6.0] "2 Stunden völlige Belanglosigkeit bis entgeisternde Langeweile und dann eine 10 Punkte Promo von Heyman (die nur leider zu garnichts führt). Zum Mainevent weiss ich einfach nicht was ich sagen soll. Das war auf jeden Fall das Beste Free-TV Match in diesem Jahr und ein großer Kandidat für MOTY. Kaum zu glauben was man die Beiden zeigen lässt. Es war nichts von der inzwischen so allgegenwärtigen Angst zu sehen sie könnten den "echten" Maineventern die Show stehlen, was sie dann auch taten. Keine Ahnung ob man es mit Ambroses ernst meint oder nicht, aber ich sehe von Woche zu Woche mehr Potenzial in ihm, was mir bei Reigns fehlt. Wer weiss, ob das die WWE nicht auch bemerkt."
26 19.08.2014
22:47 Uhr
[9.0] "Der bisher beste Tag des G1 Climax. Schöner Opener zwischen Kojima und Fale. Smith gegen Benjamin war gut für das zweite Match des Abends. Es erfüllte seinen Zweck. Suzuki gegen Tenzan war ein wirklich gutes Match der beiden und Suzuki hat endlich einen Sieg, trotzdem wird er nicht mehr viel reissen. Yano ist einfach unterhaltsam und kann so jedem Wrestler eine verdiente Ruhe geben. Ishii gegen Honma geht schön ins Gesicht. Makabe gegen Archer war ok, aber auch nicht mehr. Nagata gegen Nakamura war sehr gut. Ein schönes stiffes Match von zwein der besten Wrestler der Welt. Naito gegen AJ war dann nochmal ein Stück besser und hoffentlich wird es bald Naito gegen Styles um den IWGP Titel geben wird, weil dieses Match einfach großartig war. Anderson gegen Okada können einfach kein schlechtes Match haben und genauso war dieses hier gewohnt sehr gut. Die Finish Phase war wieder großartig. Shibata gegen Tanahashi ist ein wirklich tolles Match mit schönen Anspielungen auf ihr Match im letzten Jahr."
27 19.08.2014
22:37 Uhr
[6.0] "Der dritte Tag war etwas schwächer als die ersten beiden Tage, aber immer noch sehenswert. Ein guter Opener mit Gallows gegen Honma. Tenzan gegen Yujiro sowie Benjamin gegen Ishii waren gut geworkte Matches. Naito gegen Yano war einfach unterhaltsam und hatte den richtigen Sieger, welcher alle dreckigen Tricks von Yano überstanden hat. Davey Boy gegen Shibata würde ich gerne noch einmal in längerer Form sehen, weil ich glaube, dass die beiden noch einiges auf die Beine stellen können. Tanahashi gegen Kojima war ein sehr guter Co Mainer. Makabe vs Okada war nicht so gut wie ihr Titel Match, aber immer noch ziemlich gut."
28 19.08.2014
22:27 Uhr
[6.0] "Klasse Promo zum Auftakt von Austin und McMahon. Das erste Match ist gar keins, da die DX alle platt macht. McMahon nimmt die Herausforderung von Austin an, mal abwarten. Der Taker nimmt die Light Heavyweights auseinander und hält ne ordentliche kurze Promo. Taka wird wieder von den anderen Japanern attackiert, okay. Die Nation bekommt sich mit Faarooq, Shamrock und Blackman in die Haare, aber wieder eine feine kurze Promo von Rocky. Terry Funk hat einen neuen Partner und gewinnt. Luna will mit Goldust Sable verarschen, aber die lässt sich nichts gefallen. Alles nichts besonderes. Das nächste Tag Match interessiert auch nicht. Nochmal ein ordentliches Aufeinandertreffen zwischen Bearer/Kane und dem Undertaker. Venis st cool. Owen hat Unterstützung dabei, das Match war okay. Mach einigem Hin und Her findet Austin gegen McMahon nicht statt, Dude Love kommt und macht Austin platt."
29 19.08.2014
22:20 Uhr
[7.0] "Steph zieht zu Beginn der Show wieder richtig Heat und Nikki ohrfeigt ihre eigene Schwester. Muss sagen find ich schon krass das Nikki gegen ihre eigene Schwester turnt. Show & Henry sind eigentlich ganz okay, wie auch das Match gegen die Jungs von Bray. Denke aber dass es Big Show & Henry nicht mehr lange zusammen machen werden, da ja Henry scheinbar gegen Rusev fehden wird. Natalya fährt einen unbedeutenden Sieg gegen Paige ein. Wird dennoch kein Titelmatch bekommen. The Miz vs Ziggler war gut, Fehde sinnvoll weiter gestrickt. Bin auch froh, dass man beide mal wieder in einer ordentlichen Fehde hat. Höhepunkt wird denke ich bei NOC sein. Cesaro gewinnt mal wieder, ist okay. Match war solala und was Bo am Ende wollte weiß auch keiner. Six Man Tag Match war richtig stark. Ryback hat mich positiv überrascht und das RVD den Sieg holen durfte hätte so auch keiner gedacht. Star-/Goldust vs The Usos war schlecht und langweilig. Es muss echt an Heel-Teams mangeln wenn man bei RAW zwei Face-Teams gegeneinander antreten lässt. Rollins vs Ambrose war richtig, sogar noch stärker als beim SummerSlam. Auch Kane seine Rolle dabei gefällt mir recht gut."
30 19.08.2014
22:15 Uhr
[8.0] "Dieser SummerSlam war etwas schwächer als der letzte trotzdem richtig stark und endete mit einen Schocker. Opener war ein gutes WWE Intercontinental Championship Match (***). Das Divas Champioship Match war so wie bei Battleground nur das Paige hier gewann. Hier hätten mehr Minuten gut getan (**). Flag Match das keins war. Ja, was sollte das? Es gab doch schon Flag Matches in der WWE und die WWE weiß wie das geht worum dann nicht auch hier? Ansehliches Match man sah Rusev hat sich verbessert (**). Lumberjack Match ist trotz der Länge mein Match of the Night. Es war richtig gut mit starken Brawl (***1/2). Bray vs Chris fand ich besser als bei Battleground. Der Einmarsch von beiden war schon klasse vor allem bei Bray mit dem Lichtermeer. Das Singles Match selbst war gut (***1/4). Brie vs Stephanie war besser als ich dachte. Brie war richtig gut. Zeigte Kicks und den Yes Lock und Stephanie den Pedigree beide haben sich gut vorbereitet (**1/2). Nikki turnt und wird nun Heel sein. Co Main Event hat mir auch gut gefallen von Reigns hatte ich viel in den kommenden Monaten und Jahren (***). Main Event dann der Schocker. Brock total dominat die Bestie ließ dem Champion der hier auch wie eine Bestie kämpfen wollte keine Chance. Das wenige was John gelang hat nichtmal ansatzweise gereicht um Brock zu besiegen (**3/4). Starker PPV mit vielen guten Matches mir hat er gut gefallen."
31 19.08.2014
21:02 Uhr
[7.0] "Relative gute Show. Die Authority (ausser Randy Orton) kotzt mich schon wieder an. Big Show & gefallen mir gut, kanns kaum erwarten wenn mal wieder ein Ring kaputtgeht. Miz & Ziggler interressiert mich auch... Divas interressieren mich wenig. Beim neuen Titel war ja eigtl. nichts besonderes , er gefällt mir. Jak Swagger gegen den Landvogt war technisch super , Bo Dallas soll seinen Mund halten und Rusev soll verschwinden! Six Man Tag Match war Okay , ich hätte Orton lieber auf Seiten Sheamus/RVDs gesehen , aber Faces müssen halt zu faces. Stardust und Goldust mag ich , doch hätte ich sie lieber gemeinsam gesehen (wie bei unserem Ach-so-tollem SummerSlam) Das jemand Rusev verprügelt , tut ihm gut! DAnke , Mark , bist dufte! :P Seth Rollins vs. Ambrose war ein großer Fehler denn das Match wäre vielleicht mit einem erholten Dean besser. Kane ist auch für nichts mehr gut."
32 19.08.2014
20:52 Uhr
[7.0] "Stimmungsvoller Main Event, welcher die Ausgabe sehr aufwertet. Die Stille nach dem Matchabbruch durch das sehr späte Einsetzen von Rollins Theme hat eine krasse Atmosphäre geschaffen, auch wenn die zermalmten Beton(! )klötze schon ziemlich auf die Spitze getrieben waren. Das Match sollte man sich ansehen. Ansehen MUSS man sich mMn die Promo von Paul Heyman. Heyman verpackt seine Aussage, dass Lesnar ein Beast ist, jedes mal auf eine neue, mitreißende Art und Weise, die mich nur staunen lässt."
33 19.08.2014
20:49 Uhr
[7.0] "- Der Anfang ist so lala. Ich auch brauche nicht wirklich eine Bella Fehde, da es auf ein schlechtes Wrestlingmatch hinausläuft, welches höchstens halb so lang sein wird, wie diese Promo. [4] - Das erste Match ist auch eher unteres Niveau. Hier sieht man aber auch was der Unterschied zwischen Powerhouses und Harper ist. [4] - Die Gürtel Vorstellung ist dann standard und das Teil macht auch was her, wie überhaupt das neue Design der Show. Die anschließende Heyman Promo ist weltklasse. Eine der besten die man dieses Jahr sehen konnte. [10] - Das Titel Match ist dann ganz nett, nicht so gut wie beim PPV. Hier läuft es wohl auf ein weiteres Match hinaus. [6] - Das Six Man Match ist auch annehmbar. Hier zeigen alle eine gute Leistung, dass Van Dam den Sieg holen darf liegt wohl an seinem erneuten Abschied in den nächsten Tagen. [7] - Das Main Event ist dann wieder Weltklasse, also wrestlerisch gesehen. So ein hartes und zugleich technisch anspruchsvolles Singles Match hat die WWE lang nicht gesehen. Leider verhindern das Finish und die Platzierung einen Tag zu spät ein MotY. [9] - Der Rest ist auch ganz ok. Was die Rolle von Flair ist, versteh ich nicht. Ambrose' Verständnis der Ice Bucket Challenge ist lustig. Die Diven dürfen sich weiter um Gürtel streiten. Swagger bekommt wieder seinen Depush und darf jetzt als Face jobben gehen. Bo Dallas macht das, was sein Gimmick hergibt. Jericho labert, Wyatt labert, aber beides unterhaltsam. Die Dusts arbeiten sich nach oben. Und Henry jagt Rusev Angst ein. [7] - Insgesamt eine gute Ausgabe -> 7 Punkte"
34 19.08.2014
19:31 Uhr
[0.0] "Hallo erstmal! ich verfolge seit mittlerweile 20 jahre die wwe aber so einen schlechten summerslam habe ich noch nie gesehen ! was ich so weiß soll der summerslam gemeinsam mit dem rumble und der sivivor series die zweitbeste grossveranstaltung des jahres sein , natürlich nach wrestlemainia ! dies war aber längst nicht der fall ! es gab keine rückkehren ! ich dachte eventuel an Daniel bryan oder an cm punk! brock vs cena war eine Katastrophe ! 20 Minuten lang nur schläge ! keine guten Aktionen ! kein eingreifen anderer Superstars ! Randy vs romen hätte müssen ein stahlkäfigmatch sein ! hätte der Veranstaltung gut getan ! paige hat mit ihrer katastrophalen art zu wrestlen leider wieder den titel zurück ! schlechteste Veranstaltung des jahres bis jetzt! brie vs steff war das einzig gute an diesem abend ! da gabes aktion! aber trotzdem bleib ich bei 0 punkte ! ich hatte mir sehr viel mehr erwartet !"
35 19.08.2014
19:26 Uhr
[8.0] "8 Punkte alleine für die Promo von Heyman, den man gar nicht oft genug loben kann und das Match zwischen Ambrose und Rollins - warum gab es das nicht mit etwas anderem Ende beim SummerSlam? Da wäre die Bude explodiert... alles andere schwamm so mit und ist keiner Erwähnung wert. Hab auch ehrlich gesagt den Großteil schon vergessen, weil die beiden genannten Dinge den Rest einfach in den Schatten gestellt haben."
36 19.08.2014
19:09 Uhr
[8.0] "Miz gegen Ziggler ein sehr geiles und teilweisen einem schönen schnellen Match mit zwei sehr guten Workern. War ein Top Opener der bock auf mehr gemacht hat. 8/10 AJ Lee gegen Paige gefiel mir ebenfalls sehr gut und Paige hat auch verdient den Titel gewonnen. Ein Divas Match was ich auf jeden Fall, trotz der beiden, nicht so stark erwartet hätte. 8, 5/10 Swagger gegen Rusev hat mich total überrascht, habe stark auf einen Sieg von Swagger gesetzt und deshalb eine große Überraschung. Ein solides Match was man sich wohl angucken konnte. 7, 5/10 Rolins gegen Ambrose war ein Match was ich gerne öfter sehen möchte. Konnte mich zu 100% überzeugen und gerade den Kampf mitten der Fans war top. 9, 5/10 Wyatt gegen Jericho war ebenfalls ein Match was sehr solide war und was mir auch ganz gut gefiel. Hätte aber etwas mehr erwartet 7/10 McMahon gegen Bella hätte ich ganz anders erwartet. Der Sieg war klar aber trotzdem hätte ich nicht mit so einer Aktion von Nikki gerechnet. Dank Brie gibt des 6/10. Reigens gegen Orten war gut und gerade das Ende mit dem Spear war ein Top Finish. 8/10 Zum Glück hat Lesnar gewonnen und so dominant wie Lesnar habe ich gegen Cena langen keinen mehr gesehen. Gefiel mir gut und bitte lasst Cena nicht in 2 Monaten direkt wieder Champ sein! 8/10 Ein PPV den man sich sehr gut angucken konnte und bei dem einem auch nicht langweilig wurde. Von mir gibt es 8 Punkte für einen geilen und Spannenden SummerSlam."
37 19.08.2014
18:51 Uhr
[7.0] "Der Opener war schlecht und uninteressant. Ernshaft. Die Bellas sind mir egal. Hört auf damit. Zumal Nikki wahnsinnig schlecht am Mic ist. Das folgende Tag Match war auch nicht gut geführt. Show ist in der schlechtesten Form seiner Karriere (seit der Anfangszeit) und Henry ist auch nicht gerade gut. Der einzig gute hier war Harper und der hat auch nichts gezeigt. Viele Fehler, sehr langsam, sehr langweilig. Natalya und Paige wrestlen ein wenig, war nett für die kurze Zeit. Die AJ Paige Fehde geht weiter bin mal gespannt. Miz gegen Ziggler hat mich nun so gar nicht interessiert. Meh. Cesaro vs Swagger hätte ja Potential.. so wars aber auch nichts. Das 6 Man Tag war an sich ein schickes Match - Auch wenn es wie immer einfach nur das erwarten des Hot Tag und das übliche "Jeder packt ma seinen Finisher aus" Finish verdorben hat. Usos gegen Rhodes Brüder könnte mir nicht mehr am *** vorbeigehen. War ganz nett schätze ich mal. So. Warum die 7 Punkte? Der Main Event war Hammer. Durchgehend unterhaltend, gutes Tempo, super Spots - überraschend "hartes" finish für ne PG show. Heyman hält mal wieder ne top Promo und .. ja. Ambrose & Rollins sind für mich das absolute Highlight in der WWE und für mich tragen sie derzeit die Weeklys ähnlich wie es der shield getan hat fast im Alleingang, bis dann irgendwann die NXT leute kommen."
38 19.08.2014
18:47 Uhr
[Kommentar] "Vom Semi Main Event gab es etwas mehr als 15 Minuten im TV zu sehen, guter Kampf. Der Main Event war nicht so toll, Hashimoto gegen Norton als Singles Match ist irgendwie nicht mein Fall, auch wenn es letzten Endes ein okayer Kampf war."
39 19.08.2014
18:41 Uhr
[2.0] "Also das hier ist ein total schlechter PPV , den sich unser "ach-so-tolles" WWE-Booking Team ausgedacht hat. Miz vs. Ziggler gefiel mir an sich gut , doch das Ziggler gewinnt gefiel mir garnicht... Das Diventitel-Match interresiert mich garnicht , deshalb geh ich auch nicht weiter drauf ein. Das Flag-Match war auch grottig , wenn man Swagger schon so einen Push gibt , dann sollte man ihn auch mal gewinnen lassen. Das Lumberjack-Match war ja gut , doch das Ende klar vorauszusehen: Kane mischt sich ein und Rollins schlägt mit dem Koffer zu . Was für eine Überraschung :(. Wyatt vs. Y2J war ein Klasse Match , was man Wyatt gewinnen ließ , damit man eine Ausrede für seine kurz bevorstehende Pause hat. Bravo... Brie vs. Steph ... ERNSTHAFT! ? ! ? Also nee, nie wieder! Aus Orton und Reigns hätte man mehr machen können (z. B. No Holds Barred Match) aber sonst schlechtes Ende. Der ME... Suplex, Suplex, Suplex, Suplex, Suplex, ... ... , F5, Pin. Ein sehr eintöniges Match. Insgsamt mangelhafter PPV."
40 19.08.2014
18:33 Uhr
Henne schrieb über WWE SummerSlam 2014:
[10.0] "Riesige Veranstaltung. Nichts schlechtes und drei absolute Highlights: Das Lumberjack Match war im Rahmen seiner Möglichkeiten großartig, Steph vs. Bella war ein grandios gebooktes Match und der Main Event unbeschreiblich geil und einzigartig."
41 19.08.2014
18:27 Uhr
[8.0] "Gute Lucha Libre Show. Starke Matches, packende Stimmung und Emotionen pur. Leider technische Probleme und schwacher englischer Kommemtar."
42 19.08.2014
17:27 Uhr
[6.0] "Vince verspricht uns einiges für später. Severn gewinnt Flash Funk. Kein besonderer Start in die Show. Solide Promo der neuen DX. Blackman gewinnt gegen Christopher, danach kommt Double J, joa, auch nichts besonderes. Extrem starke Promo von Cactus Jack, unglaublich. Owen gegen Rocky war sehr ordentlich. Ein klassisches Segment mit Austin und McMahon, unglaublich unterhaltsam. Das Intergender Match brauch ich nicht. Yeah, ein Val Venis Einspieler. Bei Shamrock gegen Mero greift die Nation ein, okay. Starke Promo vom Taker und dann auch noch Bearer und Kane, die an den Gräbern der Eltern sind und diese anzünden. Krasse Sache. Der Main Event inklusive Nachspiel war okay. In Cactus Jack, Austin/McMahon und dem Taker hatte man richtige Höhepunkte, der Rest war aber nicht mehr als Durchschnitt, eher noch weniger."
43 19.08.2014
15:47 Uhr
[7.0] "Unterhaltsame Ausgabe von RAW. Alle Matches waren unterhaltsam, der Main Event war sogar sehr ansehnlich und auch das Six Man Tag Team Match hatte was, und das Eröffnungssegment war solide. Dennoch ziehen sich die 3 Stunden teilweise ziemlich, was die Ausgabe insgesamt solide macht, aber nicht besonders gut oder sehenswert, höchstens den Main Event, dessen Ende allerdings ein komischer Gefühl bei mir hinterlässt."
44 19.08.2014
15:18 Uhr
[6.0] "Durchschnittliche Ausgabe von RAW. Das Anfangssegment war solide. Steph gefällt mir mittlerweile auch immer besser und zu Nikki Bella sie sollte am Mikro weiter üben. Der Opener war in Ordnung. Deutlich besser als bei SmackDown leider mit selbem Ausgang. Die Divas waren sehr schlecht. Natalya mit neuem Outfit kriegt einen Sieg geschenkt der wohl nicht weiter bedeutend wirkt. Endlich gibt es keine zwei Titel mehr und leider ist der alte World Heavyweight Championship Geschichte. Lediglich nur das neue WWE Logo wurde auf dem Titel geändert. Außerdem war Heymans Promo exzellent. Ziggler vs Miz war in Ordnung. Erneut viel Speed mit einem mageren Ende. Da hebt man sich wohl was für Night of Champions auf. Cesaro vs Swagger war schlecht. Cesaro darf endlich mal wieder gewinnen und Swagger bekommt kein weiteres Match gegen Rusev. RybAxel und Orton vs RVD mit Sheamus und Reigns war in Ordnung. Starke Reaktionen für Ryback in einem netten Match. Star und Goldust vs The Usos war nichts besonderes. Das hat mich irgendwie gelangweilt. Der Main-Event war sehr gut. Da war wieder viel Feuer drinne. Bei RAW sieht man das eigentlich gewünschte Match + eine super Matchzeit anstatt beim Summerslam. Die Powerbombs auf den Stühlen war krass. Nunja Ambrose wird wohl für eine Zeit lang fehlen wegen einem Film habe ich so gehört. Zum Schluss will ich noch sagen das mir das neue RAW Design die neue Musik und das neue Logo gefallen."
45 19.08.2014
13:50 Uhr
[6.0] "Der Tag Team Push von Henry und Show nervt mich schon. Ersten brauch ich die beiden nicht und dann leiden auch noch Teams wie die Wyatts darunter und vor allem bekommt Henry wohl eine Solofehde gegen Rusev. Was soll das ganze also? Das Match war auch schwach dazu. Diven Fehde geht auch weiter nur ist Paige diejenige die durch Ablenkung verliert. Miz vs. Ziggler war in Ordnung, auch hier gehts sicher weiter. Danach darf Cesaro endlich wieder gewinnen und Bo macht auch wieder das was er am besten kann. 6 Man Tag war solide, in solchen Matches funktoniert Roman immer noch anm besten. Rollins vs. Ambrose zeigen das Match, was eigentlich beim PPV hätten kommen müssen. Tolle Leistung."
46 19.08.2014
13:34 Uhr
[7.0] "Diese Rawausgabe war die beste seit mehreren Wochen. Der ME war absolut PPV-reif und wäre mit einem anderen Finish ein besseres Summerslammatch gewesen als das Lumberjackmatch. Wie gesagt: Das Ende ist ein bisschen zu bescheuert. Denke dass ich mich über einen Sieg von Ambrose gefreut hätte nachdem er Kane abgeräumt hat. Der wäre mindestens so over wie Reigns gewesen. Kane nervt mich in dieser Fehde. Das Opening-Segment war nicht langweilig und völlig okay. Steph gefällt mir mittlerweile sehr gut! Der Opener selbst war nicht nichts für meinen Geschmack doch zum Glück scheint Henry ja bald wieder alleine unterwegs zu sein (gegen Rusev). Divas hatten nicht viel Zeit. Das Match hat aber getan was es sollte. Rückmatch gibt es wohl bei NoC. Auch beim IC-Title sieht es nach Rückmatch aus. Ich finde es immer blöd wenn der Champ verliert um ein neues Titelmatch herbeizuführen weil WWE dieses Konzept bei (fast) jeder Fehde anwendet und den Champ schwach darstellt. Ein Grund mehr warum mir die einseitige Zerstörung Cenas so gut gefallen hat. Die Promo von Heyman war stark. Cesaro darf gegen Swagger gewinnen: gut. Jacks Run ist wohl vorbei. Aber warum hat CC dann gestern verloren? 6-Man Tag hat mir sehr gut gefallen. Vielleicht hätte ich lieber die Heels siegen sehen. Sind die gelben Typen jetzt Heel oder wird der Titel im Face-Face übergeben? Würde lieber Rybaxel als Champs haben. Zum ME habe ich ja schon vorhin alles gesagt. Sauberes Finish und das Match gehört in nen PPV."
47 19.08.2014
13:33 Uhr
[Kommentar] "Aus den Quellen ging leider nicht eindeutig hervor, ob es wirklich ein offizielles Match war oder die beiden sich dazu bloss herausgefordert und dann nur geprügelt haben. Da die zweite Variante nicht ungewöhnlich (und im Angesicht der 90 Tage-Nichtantrittsklausel logischer) ist, habe ich mich dafür entschieden und das Match/Segment weggelassen."
48 19.08.2014
12:16 Uhr
[Kommentar] "Es fehlt irgendwie das Match von Alberto bzw. El Patron, die Show hab ich noch nicht ganz gesehen deswegen auch keine Bewertung"
49 19.08.2014
10:53 Uhr
[8.0] "Eine Wrestlingshow als rundes Gesamtbild ist selten, Summerslam zeigt aber eine schlaue Anordnung von verschiedenen Stilen und einem richtig geilen Pacing, dass Lowlights überhaupt nicht auffallen: Der Main Event ist ja mal sowas von mutig; Cena als Institution wird komplett demontiert, die Story ist konsequent, glaubwürdig und spätestens jetzt sollte jeder Angst vor Lesnar haben. Wahnsinn. Reigns überzeugt mich nicht, jedenfalls nicht als kommender Main Eventer. Orton zeigt mit ihm eines seiner Headlockmatches mit RKO out of nowhere, muss man mögen. Da verstehe ich nicht, warum ein Ambrose nicht dessen dicken Spot bekommt: Der holt mit Rollins das Optimum an Möglichkeiten aus einem Lumberjackmatch raus. Die beiden zeigen nicht viele Moves, befeuern sich aber intensiv mit Psychologie. Stark. Gleiches bei Brie und Steph: Die hätten sich fünf Minuten lang nur slappen können, bei der Mimik von Steph und der Backgroundstory kannst du nicht mehr viel falsch machen. Und dann zeigen die beiden auch noch Wrestling. Jericho und Wyatt sind einen Tick stärker als im Vormonat, dennoch vermisse ich hier eine Story wie noch bei Wyatt/Cena (jedenfalls bei WM) oder Wyatt/Bryan. Das war mir wieder zu viel Move an Move ohne roten Faden. Miz und Ziggler heizten mit acht Minuten ein, Ziggler ist einfach Gold und zeigt Konter, von denen du als Fans des athletischen Wrestlings träumst. Und die Story mit Paige/AJ wurde auch schön weiter geführt. Rundes Ding, der Abend."
50 19.08.2014
09:16 Uhr
[6.0] "Ok jetzt sag ich dazu auch mal etwas. Miz/Ziggler war ok aber brauch man wirklich schon wieder einen neuen Champ? Dann AJ/Paige dazu sage ich dass selbe wie beim ersten Match denn es ist eine frechheit was die wwe mit ihren Titeln macht, was beim Diva Titel aber nicht so schlimm ist da dieser noch nie große Bedeutung hatte. Das Flag Match war kein Flag Match aber solide. Dann kam Ambrose/Rolins und für mich das Motn denn es war einfach spannend und packend und dass muss man so betonen da es für mich mit Brie/Steph dass einzigste Match war was mich unterhalten hat. Wyatt/Jericho nicht so schlimm wie bei Battleground jedoch kein Kracher. Steph/Brie sehr unterhaltsam mit gut plaziertem Turn. Die letzten beiden fasse ich mal zusammen weil dass auf beide zutrifft: Mich hats nich unterhalten/interresiert/beeindruckt und der sieger war sowas von klar. Insgesamt war es ein solider PPV ohne Viele höhen aber mit tiefen."
51 19.08.2014
05:47 Uhr
[6.0] "Hatte mir die Show wegen El Patron angesehen. Meine erste Show von AAA überhaupt. Das Anfangssegment erstaunte mich aufgrund der deutlichen Shoots in Richtung WWE. Die Matches fand ich ok bis sehr solide. Ich muss aber auch gestehen, dass ich nicht beurteilen kann wie es sonst bei AAA zugange geht. Dachte immer, dass Mask vs. Hair Klischee sei. Nun bekam ich die Bestätigung, dass es wirklich öfters solche Matches gibt. Fand mich dennoch gut unterhalten. Habe die Hall of Fame Einführungen geskippt, da es mich wohl sonst zum Einstieg etwas verwirrt hätte. Was nach dem Main Event geschah, schockierte mich dann sehr als jahrelanger Zuschauer der WWE."
52 19.08.2014
01:59 Uhr
[7.0] "Eine Kickoff Ausgabe die ich genossen habe. Renee wie immer klasse, Booker T, Ric Flair und Alex Riley auch. Das Singles Match hätte man auch im PPV zeigen können. Es war für 9 Minuten richtig solide Wrestling (**1/4). Die Hype Videos für Brie vs Stephanie und John vs Brock hat man schon zu genüge bei den TV Shows gesehen doch es war trotzdem wieder schön anzusehen."
53 19.08.2014
01:54 Uhr
[8.0] "Hey, bei vier Matches wusste ich, wie sie ausgehen werden. Bei einem hab ich es geahnt und bei den anderen hab ich mit was anderem gerechnet. Von daher gar nicht so übel. Acht Punkte gibt es, weil Paige so heiß ist. Heißer als AJ Lee. Und die ist schon megascharf... Dass Brock gewinnt, war klar. Aber so? Overselling ist das Stichwort... Bin jetzt echt mal gespannt, wer ihm die Titel abnehmen wird..."
54 19.08.2014
01:49 Uhr
[4.0] "Schwache Go Home Friday Night SmackDown Ausgabe vor dem SummerSlam. Opener war ganz klar Match of the Night beide hamonieren perfekt miteinander ich möchte diese Matchpaarung dann auch bei PPVs sehen (***1/4). Miz TV wie immer in Ordnung. Dolph vs Titus war schlecht und kurz (*1/4). Bei den folgenden zwei Matches fand ich das Tag Team Match besser das ansehlich war. Non Divas Championship und Co Main Event hab ich übersprungen hab eh nichts verpasst. Main Event war auch ansehlich (**). Hier kann man nur den Opener genießen sonst nichts."
55 19.08.2014
00:58 Uhr
[6.0] "Solides von NXT. Die Vaudevillains sind so lustig ich mag total diese Stummfilm Homage. Trotzdem ein sehr schwaches Tag Team gegen Bull & Mojo bei diesem Tag Team hat gar nichts gestimmt (*1/4). WWE NXT Women's Title #1 Contendership Match war solide. Von Bayley kann man noch viel erwarten (**1/2). Co Main Event kurz und ansehlich (**). Sin Cara & Kalisto sind ein gutes Tag Team. Sin Cara ein guter Ersatz für El Local. Main Event Match of the Night und richtig stark hat mir klasse gefallen (***1/2). Schwächer als das letzte Mal doch auch hier wieder mit dem Main Event der das stärkste Match enthält. Diese NXT Ausgabe kann man sich ruhig ansehen."
56 19.08.2014
00:55 Uhr
[5.0] "Also wenn man sieht wie kurz manche Matches waren kann ich nur sagen das der Summerslam, meiner Meinung nach, gerade noch die Kurve gekriegt hat. Pro: Ziggler neuer IC Champ (wurde auch mal Zeit), Rollins vs. Ambrose war schon interessant anzuschauen aufgrund des Chaos am Ende & Der klare Sieg von Lesnar, die German Suplex's waren das beste am Match. Wäre die Crowd wach gewesen hätten sie Benoit rufen sollen ;) die WWE hätte bestimmt wieder Fake Chants eingefügt nach dem PPV. Contra: Paige gewinnt, Rusev gewinnt nach KO ein unnötiges Matchende & Overrated Reigns gewinnt wieder nach 2 Moves.. Es gab deutlich bessere Summerslam's"
57 19.08.2014
00:45 Uhr
[5.0] "Weit entfernt von dem 'größten Ereignis des Sommers'. Wrestlingtechnich wird das wohl für immer der G1 bleiben. Wie auch immer. IC Match war komplettes Mittelmaß, wo die Frage aufgeworfen wird, warum Ziggler denn nicht einfach die Battle Royal gewonnen hat. Auch beim Divas Title ein mittelmäßiges Match mit einem weiteren rather unnötigen Titelwechsel, wenngleich sinnvoller als der IC Titel. Flag Match war auch Durchschnitt, und das einzige, woran ich mich noch erinnere, ist Rusecs Selling und die russische Ntionalhymne (Alex Kozlov sei Dank kenne ich sie jetzt schon auswendig). Das Lumberjack Match strutzte nur so bookingtechnich vor Schwachsinn, und Kane hat beizeiten sogar so ausgesehen, als wolle er facepalmen. Ich habe ihm die Arbeit abgenommen. Technich war das Match jedoch ganz brauchbar. Wyatt Match war besser als das letzte Mal, aber immer noch nichts faszinierendes. Steph gegen Brie war schon fast sowas wie ein kleines MotN, wegen mangelnder guter Alternativen, aber immerhin war das hier ansehnlich. Bei der Matchführung wäre Steph tatsächlich eine Bereicherung für die Divendiv. Reigns/Orton war ziemlich öde, und mein Tiefpunkt des Abends. Lesnars Dominanz war ziemlich beeindruckend, auch wenn ich das Problem für die nächsten 6 Monate sehe. Beim jetzigen Stand wird Brock Lesnar frühestens zu Wrestlemania seinen Titel verlieren. Im Zweifel gegen einen zurückkehrenden Taker falls er das noch aushält."
58 19.08.2014
00:14 Uhr
[6.0] "Irgendwie kann ich mich der Euphorie einiger Leute nicht so ganz anschließen. Ziggler/Miz überrascht nicht nur durch Zigglers Sieg, sondern auch durch einen The Miz, aus dem endlich mal wieder ein unterhaltsames Match rausgekitzelt wurde. AJ/Paige könnte klasse werden, wenn sie nicht nur 5 Minuten haben. So war es in Ordnung. Das Flag Match ist zum Glück kein richtiges und grundsolide mit passender Story und konsequentem Selling. Danach hätte nur jemand Rusevs Siegesfeier so richtig unterbrechen müssen, um den Bulgaren herauszufordern. Rollins/Ambrose gibt es dieses Mal wirklich, allerdings lässt man sich Luft nach oben. Dass diese Luft in Zukunft genutzt werden kann, beweisen beide, in dem sie in knapp 10 Minuten das erste wirklich tolle Lumberjack Match, das mir untergekommen ist, abbrennen. Chaotisch, stimmig gebookt und mein MotN. Vor allem Ambrose rockt wie selten zuvor. Weiter geht es mit den "Big Matches", wobei Jericho und Wyatt besser als bei Battleground, für mein Verständnis aber immer noch bestenfalls Durchschnittskost abliefern. Tolle Atmosphäre bei Wyatts Einzug hin oder her. Steph überrascht positiv im Ring und anstatt einer Gurke gibt es ein ganz solides Divenmatch mit Turn am Ende. Reigns und Orton haben einige Dinge im petto, die schreien "Tolles Match", aber der Funke springt bei mir nicht so wirklich über. Also leider nur ganz nett. Und dann der ME. Bookingtechnisch mutig, richtig und perfekt gemacht. Lesnar demontiert Cena, wie wohl selten ein Champ zerstört wurde. Cena ist sich nicht zu schade für die Story gesquashed zu werden. Hier liegt aber auch das Problem: Als reines Match unterhält das nur sehr bedingt. Ähnlich wie bei WM musste das Match fast schon so ablaufen, das Booking ist zielgerichtet und passt wie Arsch auf Eimer, doch Spaß macht das kaum. Daher auch die verhaltene Wertung: Selten hat die WWE so viel so richtig gemacht in letzter Zeit, Stinker gab es keine, aber wirklich erstklassig unterhalten hat es mich nic"
59 18.08.2014
23:39 Uhr
[9.0] "Nahezu alles richtig gemacht. Ziggler bekommt den lange verdienten Titel , der vielleicht auch regelmässig verteidigt wird. Paige ist die richtige Siegerin, weil 2:0 für AJ die Diven-Division gekillt hätten. Flag-Match war das für mich schwächste Match des Abends, wir warten weiter auf den echten amerikanischen Helden. Seth gewinnt mit seinem Koffer, das absolute Highlight des Abends(Immer noch skeptisch wegen der Match-Art? ). Wyatt gewinnt zu Recht seinen Kampf gegen Jericho. Steph hat einen Plan B für ihr Match - mal sehen , wo es für Nikki hingeht. Reigns gewinnt einen 50/50 Kampf und Lesnar demontiert Cena. Endlich mal wieder ein richtig guter PPV, bei dem es die passende Anzahl von Kickouts gab und keine 3Minuten one-move-Matches -- @Rooney Schau dir bitte mal den 1995 Slam mit Diesel gegen Mabel an, wenn du ein echt schlechten Hauptkampf suchst"
60 18.08.2014
23:18 Uhr
[8.0] "Eine weitere starke Impact Ausgabe der NY Tapings. Das Anfangssegment der Hardys und Team 3D hat mir gefallen. Alles was sie ansprachen stimmt diese Matches haben das Wrestling verändert. Opener nur ansehlich zu schnelle Eliminierungen. Am besten die Schlussphase mit Homicide und Low Ki (**). Das Segment mit ECIII, Rockstar Spud, Rhino und Kurt war in Ordnung und lustig als die Heels von der Polizei abgeführt wurden. Singles Match Squash (*1/4). TNA Women's Knockout Title Four Way Match schlecht und es gibt schon Stunk bei Love zwischen Sky (*1/4). Co Main Event solide und zweitbestes Match (**1/2). Main Event richtig stark hat mich wunderbar unterhalten klasse Tag Team Match beide Tag Teams haben es immer noch drauf. Bully kam auch mit einen Outfit aus Mischung Bubba Ray und Team 3D (***3/4)."
61 18.08.2014
22:41 Uhr
[9.0] "Aus der ersten Hälfte konnte man sich eigentlich nur Naito/Anderson und Nagata/Ishii geben, während in der zweiten Hälfte alle Entscheidungsmatches sehr hohes Niveau hatten und die beiden Mainer einfach gerockt haben, starke 9 Punkte."
62 18.08.2014
22:22 Uhr
Titan schrieb über WWE SummerSlam 2014:
[8.0] "Opener war total genial, hohes Tempo und einiges an schönen Moves gesehen und mit Ziggler freut es mich, dass man doch Vertrauen in ihn hat und ihm zum Champion macht. Miz' Rolle als feiger Heel passt zu ihm (***). Paige gegen AJ war besser als von mir erwartet, aber auch kein Klassiker. Beide bearbeiten sich ein wenig, der Titelwechsel jedoch hat mich überrascht. Nettes Geburtstagsgeschenk für Paige (**). Das Flag Match war ja gar kein Flag Match in diesem Sinne, sondern eher ein Singles Match wenn man so will. War ganz ordentlich, doch wieso sich Rusev als Heel zurückkämpfen muss um zu gewinnen versteh ich nicht so ganz. Alles in allem wars nett, ohne großartige Highlights (**3/4). Das Lumberjack Match war für mich einfach nur grandioses Kino und Match of the Night. Zwar hätte man die Lumberjacks nicht unbedingt gebraucht, da man sich schon außerhalb des Rahmens bewegte, aber für den ein oder anderen Spot waren die Lumberjacks doch gut. Rollins und Ambrose lieferten eine Top-Leistung und die Crowd war richtig gallig auf das Match. (****). Wyatt gegen Jericho war dann genau richtig zum Runterkommen. Jerichos Entrance mit dem Countdown fand ich klasse, das Match hingegen plätscherte an einigen Stellen so vor sich hin. Das Match war besser als bei Battleground, wobei mich das Finish irgendwie nicht glücklich stimmt. Wyatts Sieg geht vollkommen in Ordnung, aber das hätte man auch anders hinkriegen können. Trotzdem gute Psychologie (***). Die Bella gegen Steph McMahon war okay, aber mehr auch nicht. Der Turn war okay und ansonsten blieb es ohne großartige Vorkommnisse (**). Orton gegen Reigns war nen solides Match. Gerade zum Ende hin baute man Spannung auf, davor gabs vereinzelt Phasen, wo es mir teilweise langweilig wurde. Ortons Konter war grandios, Reigns' Sieg geht klar soweit (***). Main Event war nicht schlecht, aber langweilig. Lesnar zeigt zwei Moves, davon einen 14x und den anderen 2x und gewinnt das Gold. Hat mich gelangweilt (**3/4)"
63 18.08.2014
22:06 Uhr
Arsat schrieb über WWE SummerSlam 2014:
[9.0] "Das beste PPV seit langem. Ich hoffe nach AJ Lees Abgang wir Page mal eine Gegnerin bekommen die wresteln kann. Einziger mieser Beigeschmack ist die deutsche Tonspur. Ich hoffe, dass mir dieses in ei em Networ später erspart bleibt. Ansonsten Daumen hoch und weirer so!"
64 18.08.2014
21:52 Uhr
[9.0] "Miz trägt seine Haare jetzt Zack Ryder Style, was wohl seine beste Frisur ever sein dürfte. Hab mich nach paar Minuten gefragt, ob das wirklich Miz ist, denn das Match ist echt gut. Zigger siegt, die Fans freuen sich und das Match war zwar kurz aber gut (**3/4). AJ vs. Paige fand ich hier viel besser als bei MITB. Sehr langsam, gezielte Spots und dann ist das ganze viel zu schnell vorbei. Erneut also verschenktes Potential (**). Lustig, das die WWE es nicht geschafft hat auf Wiki mal nachzusehen, was genau eigentlich ein Flag-Match ist. Die Inszenierung als solches fand ich voll in Ordnung, das Match war ebenfalls in Ordnung und wenn Swagger tatsächlich over wäre, wäre doch alles gut. Leider ist nur USA over. Riesen Pop für den Ankle Lock, fand ich geil. Finish dann bischen lame aber was soll's (**1/4). Ambrose ist zwei Stufen über allen anderen WWE-Wrestlern derzeit. Der einzige mit Gänsehautfaktor. Das Match war einfach geil, komplett das Chaos perfekt gemacht. Inclusive Freudentränchen über dieses Match (***1/2). Das Meer aus Cellphone Lichtern bei Wyatt ist ein geniales Bild. Jericho vs. Wyatt gefühlt drei Klassen besser als beim letzten Mal. Fands richtig stark, sehr intensiv, klasse Psychologie (***3/4). Ich wette da saßen Indy-Geeks am Bildschirm die sich wünschen, sie hätten ein Match auf dem Level wie Stephanie vs. Brie. Absolut beeindruckend. Steph großartige Mimik und einfach Top Heel. Mal sehen, was man mit dem Turn vor hat (***). Reigns Timing ist wirklich gut, Orton mega motiviert und das Match fand ich absolut top (***3/4). Main Event ist, tja, was soll ich sagen? Ich fands fantastisch. Lesnar zerstört, spielt, zerstört weiter und gewinnt. Cena kämpft, kämpft und verliert. Von der Story her schon geil und dann kommt das ganze auch noch ohne viele Spots oder Moves aus. Absolut beeindruckend (****)."
65 18.08.2014
21:50 Uhr
[7.0] "Ein wirklich ordentlicher erster Tag des G1. Mit Fale/Ishii hat man direkt einen klasse Opener welcher sich nicht lange aufhalten lässt ehe Ishii wieder am Rad dreht, etwas mehr dazu im Matchguide. Benjamin/Gallows imO das Lowlight des ganzen Tages, da kann nicht einmal ein "Squash" Yano's gegen Suzuki mithalten. Leider passen Shelton un Doc kaum zu einander, was sich hier deutlich bemerkbar macht, *. Mit Anderson/Tenzan geht es dann auch stockend weiter, bis man mit Kojima/Nagata das ganze nochmal drehen kann. Genaueres zu beiden Matches im Guide. Suzuki/Yano das typische Comedy-Segmenten-Match was man von Yano gewohnt ist, 1/4*. Mit Naito/Taka geht es zumindest etwas flippig weiter, im Matchguide weiteres zu finden. Goto/Makabe hat mich dann offiziell zu einem Hirooki-Marki gemacht, warum gibt's in etwa im Guide. Danach die Überraschung in Honma! Hätte ihn bei weitem nicht so gut eingeschätz, umso besser das nun zu wissen. Die beiden Main Event jeweils auf ihrer eigenen Stufe. Besonders "Okada vs. Styles III" wusste erneut zu gefallen, warum gibt es im Matchguide. Bei #4 sollte daher noch einiges mehr gehen! Ansonsten kann ich den zweiten dann schon kaum noch erwarten."
66 18.08.2014
21:46 Uhr
[5.0] "Das Beste ganz zu Anfang: Es gab kein einziges wirklich schlechtes Match. Nun zum Schlechten: Es gab kein einziges wirklich gutes Match! Dieser SummerSlam war der Inbegriff von Mittelmaß. Alles o. k. aber auf keinen Fall mehr. Der Opener hatte ein überraschendes Ende. Endlich darf Ziggler mal wieder Gold tragen. Im Vergleich zu vielen anderen Openern hat es mich aber nicht heiß gemacht auf den PPV. Das Diva's Match war auch ordentlich, aber nur 5 Minuten? Die beiden haben definitiv mehr verdient. Das Flag Match habe ich nicht verstanden. Ich habe keinen Unterschied zu einem normalen Match gesehen. War kein Stinker, hätte man aber locker von der Card streichen können. Dann kam mein persönlicher Tiefpunkt des Abends. Das Lumberjack-Match war eine Enttäuschung. Was wahrscheinlich an meinen hohen Erwartungen lag. Ich gehe mal davon aus, dass die beiden in einer anderen Stipulation viel, viel mehr können. Ich hoffe sie dürfen es auch noch zeigen. Bray Wyatt gegen Y2J war in Ordnung, aber auch nicht mehr. Zumindest gab es den richtigen Sieger. Das Damen-Match war keins. Gab ja kaum 3 Wrestling-Moves in dem Match. Aber bei einer Non-Wrestlerin und einer untalentierten Wrestlerin war wohl auch nicht mehr drin. War aber gut gebookt, daher auch i. O.. Reigns gegen Orton war zwar kein Knaller, aber wahrscheinlich sogar das beste Match des Abends. Vorallem Ortons Leistung war nach langem mal wieder richtig gut. Was ich von Reigns als Sieger halten soll weiß ich noch nicht. Der Main-Event war dann auch nicht wirklich ein Match, sondern eine Demonstration. Eine sehr langatmige übrigens. Ganz nebenbei kann Brock nur noch zwei Wrestling-Moves (F5 und German Suplex) oder was soll das? Der Typ war mal einer der talentiertesten Wrestler überhaupt. Aber egal er hat Cena zerstört und das wollten wir alle. Und das haben wir auch bekommen. Insgesamt von den Ergebnissen alles i. O. , wrestlerisch maximaler Durchschnitt = 5 Punkte."
67 18.08.2014
21:41 Uhr
tz schrieb über WWE SummerSlam 2014:
[6.0] "Sehe es insgesamt auch eher als eine durchschnittliche Show, aber Hölle, haben diese letzten 16 Minuten Spaß gemacht. Worker des Abends ist für mich aber dennoch - und es ist unfassbar, dass ich das mal sage - Orton, der verdammt hart gearbeitet hat, um dieses grüne Etwas namens Reigns over zu bringen. Seine ehemaligen Stable-Kollegen machten das doch deutlich besser (wen wunderts... ), wenn auch lange nicht so gut wie bei ihren NXT-Matches. Der Rest der Matches fällt eher in die Kategorie Füllmaterial. Jericho jobbt mal wieder, USA vs. Russland ist für mich in etwa so interessant wie Schäfchen zählen, Ziggler wird mit dem Titelgewinn wieder tief in der Midcard verankert und... naja... die Weiber kann man halt auch nicht wirklich gut finden, insofern man mal die All Japan Frauen aus den 90ern gesehen hat, die ein um Lichtjahre höheres Niveau hatten (und das vor 20 Jahren... ). Insgesamt 6 Punkte. Achja, könnte bitte irgendwer ein 10-Stunden-Video bei YouTube mit Lesnar-Suplexen gegen Cena machen? Danke im Voraus :)"
68 18.08.2014
21:40 Uhr
[8.0] "Von WWE Main Event gab es in letzter Zeit keine gute Ausgaben bis nun wieder mal eine gute WWE Main Event Ausgabe stattfand. Beide Matches waren gut wo ich den Main Event als Match of the Night sehe (***1/4). Hier wurde ich gut unterhalten eine starke WWE Main Event Ausgabe. Hoffe das es bald wieder so eine gibt."
69 18.08.2014
20:20 Uhr
[5.0] "In meinen Augen war es insgesamt recht unterhaltsam ohne die ganz großen WTF-Momente... Miz-Ziggler war jetzt kein Übermatch, mir gefällt jedoch der Ausgang, endlich darf Ziggler wieder was holen. AJ vs. Paige war i. O. , da die beiden die einzigen "regulären" Diven sind, die etwas drauf haben, ist der Titelwechsel und damit eine Fortsetzung ok. Swagger - Rusev, sag ich mal nichts zu. Kann bzw. konnte mit der Story nichts anfangen, dementsprechend egal ist mir das ganze. Ambrose vs. Rollins habe ich mir wesentlich mehr erwartet, fand es keineswegs so prickelnd wie die meisten hier. Wyatt vs. Y2J ebenfalls ok, nicht mehr und nicht weniger, aber es freut mich das Wyatt mal den großen Namen (mehr ists ja nicht mehr) besiegen durfte. Und dann die Überraschung des Abends: Bella vs. McMahon war kein Müll. Wer hätte das gedacht? Ich jedenfalls nicht. Orton vs. Reigns fand ich persönlich bis auf den Ausgang klasse... Orton zeigt mehrere klasse Aktionen (Superplex, Spear-in-Powerslam, Superman-in-RKO) und darf sich dann doch hinlegen. Widert mich an, Reigns nervt mich einfach nur. Der Main Event nervte mich nicht, hat mich eher gelangweilt - aber ich sage mal so, wenn Lesnar den Titel jetzt über mehrere Monate hält, dann geht diese Zerstörung klar. Sollte er dies nicht tun, macht sich die WWE in meinen Augen zum Obst. Insgesamt kein Flop, aber auch kein Burner, ergibt dann die Durschnittsnote 3-"
70 18.08.2014
20:11 Uhr
Ralle schrieb über WWE SummerSlam 2014:
[7.0] "Das Positive an diesem Summerslam ist, dass es keinen Stinker als Match gab und ich durchgängig unterhalten wurde. Die Matches waren ok (Wyatt vs. Y2J und Reigns vs. Orton) bis gut (der Rest). Als erstes hervorzuheben ist der Main Event, oder auch "A guide how to suplex John Cena". Lesnar war von Minute 0 "legit". Man hat hier mMn nahezu das Maximum an Momentum für Lesnar herausgeholt. Weiterhin sind Steph und Brie zu loben, welche über 9 Minuten ein gutes Gesamtpaket an Sports Entertainment ablieferten. Sehr gesteigert haben sich Paige und AJ im Divas Title Match, wobei ich hier immer noch Luft nach oben sehe. Und auch bei dem Lumberjack Match, hat man wohl noch das Beste aus der Stipulation rausgeholt. Was diesem Summerslam jedoch fehlt, ist ein sehr gutes Match, von dem es im letzten Jahr gleich zwei gab. Dennoch kann ich den Summerslam, wegen seiner konstanten Unterhaltung, nur empfehlen."
71 18.08.2014
20:03 Uhr
[8.0] "Ich fand diese WWE Monday Night RAW Ausgabe gut. Die Promos waren stark vor allem die Anfangspromo von Paul, die Matches waren größtenteils in Ordnung. Als Match of the Night sehe ich Cesaro vs Jack Swagger (***1/4). Am Schluss war die Geburtagsfeier für Hulk auch gut vor allem als Hulkamaniac hab ich das genossen."
72 18.08.2014
19:46 Uhr
[7.0] "Eines hat dieser SummerSlam geschafft, nämlich mich zu überraschen, und das in vielerlei Hinsicht. Der Opener ist für das, was es ist, sehr ordentlich, der Titelwechsel zu Dolph war die erste Überraschung. Offensichtlich ist da jemand endgültig aus dem Dog House gekrochen. (6/10) AJ vs. Paige hat vor allem Zeitmangel. 4 1/2 Minuten reichen halt nur für ein paar Spots, Impact Moves und - den nächsten Titelwechsel, den ich schon eher erwartet hatte. (5/10) Richtige Entscheidung. Beim Flag Match ist nur das Nicht-Erklären der Stipulation über Wochen zuvor dämlich. Gutes Selling auf beiden Seiten, gute Story, wrestlerisch kann man sich nicht beschweren. Finish geht in Ordnung, aber einen Sieg Swaggers hätte ich besser gefunden. (7/10) Ambrose und Rollins haben das beste Lumberjack-Match, was ich kenne. Mehr Brawling als Wrestling, unterhaltsames Chaos und nach dem Ende ist das noch nicht vorbei. (7/10) Wyatt vs. Jericho II ist besser als das erste Match, große Charakterdarstellung, aber ansonsten kaum spektakulär. Der Sieg musste sein. (6/10) Brie gegen Steph ist tatsächlich ein gut gebooktes Wrestling-Match, kein Ausfall - eine angenehme Überraschung, trotz der Limitiertheit auf beiden Seiten. Der Turn war nicht überraschend, aber gut umgesetzt. Hunters Präsenz hilft dem Match auch sehr. (5/10) Sorgen mache ich mir um Reigns, der im Co-Mainer von Orton outwrestlet wird - der Samoaner wird nicht wirklich besser im Ring. Starke Endphase (Ortons Konter! ) nach langsamerem Beginn. (7/10) Im Mainer hatte ich nicht 2012 erwartet, aber das, was nun kam, auch nicht. Totale Dominanz, ich glaube nicht, dass John Cena jemals in seiner Karriere so verprügelt wurde . Das war eine Art Kampftraining, wo ich nicht einmal weiß, wie ich das als Match bewerten soll (Pluspunkt für die (mutige) Art und Weise). Die WWE hat das größte Monster ihrer Geschichte, Raum für interessante Storys und eine Frage geschaffen: WER soll dieses DING schlagen? Nicht großartiger, aber überraschender PPV."
73 18.08.2014
19:14 Uhr
[7.0] "Ein PPV mit Höhen und Tiefen, wobei die Höhen überwiegen. Der Opener ist ein gelungener Einstieg, durchweg unterhaltsam. Das erste Diven-Match ist sehr Storyline-betont , was ich als sehr positiv empfinde. Mit solchen Diven-Matches kann ich leben. Dann kommt der erste Tiefpunkt der Show. Es zeigt sich, dass die WWE unter einem "Flag Match" eher ein "Match der Nationen" versteht. Zu Beginn gefiel mir das Match dann trotzdem gut, aufgrund der Tatsache wie Rusev seine Verletzung sellt. Leider wird dies alles durch das Finish zunichte gemacht, in welchem Rusev dann nach einem zweiten (! ) Patriot Lock , das leistete was zuvor unmöglich war. Schade, hier wäre deutlich mehr drin gewesen. Die Serie der merkwürdigen Stipulations geht weiter: Seit wann ist ein Lumberjack-Match No Count-Out und No DQ? Na ja, so brawlt man sich nun durch die ganze Halle. Das Chaos ist auf jeden Fall unterhaltsam und der PPV sammelt wieder Plus-Punkte. Wyatt vs Jericho gefiel mir gut. Match #7 ist storylinetechnisch harte Kost: Brie darf Triple H umhauen und Niki turnt dann gegen ihre Schwester. Wir werden sehen, wie das weitergeht. Der Co-Main Event hat seinen Platz zurecht, die beiden zeigen ein gutes Match. Der Main Event rundet die Veranstaltung schließlich gelungen ab. Vom Wrestling her bleibt es natürlich hinter den Erwartungen zurück, aber man versucht Lesnar als übermächtig darzustellen: Die konsequente und richtige Entscheidung. Insgesamt bleibt dann doch ein guter PPV , der bis auf eine Ausnahme befriedigende bis gute Matches zeigt. 7 Punkte!"
74 18.08.2014
18:56 Uhr
[6.0] "Rene Young macht einen richtig guten Job, Booker T ist gut drauf, Flair komplett handzahm und Alex Riley hat noch immer seinen Job - kann man echt nicht meckern. RVD vs. Cesaro ist erstmal ne Sammlung an MoVes~! , hat dann aber ein gutes Finish fand ich (**1/4). Natürlich schade, dass Cesaro grad mal so gar nicht gepusht wird. Da ich RAW nicht gucke aktuell fand ich die Zusammenfassung von Brie vs. Stephanie und Lesner vs. Cena klasse. Da wusste ich sofort, um was es ging und war sogar gehypet."
75 18.08.2014
18:47 Uhr
[7.0] "Der SummerSlam ist der zweitgrößte Event des Jahres und wird diesem Titel 2014 auch gerecht. Dolph Ziggler und The Miz haben die Show mit einem schnellen Match gut und unterhaltsam eröffnet (***). Das folgende Diven Match war zwar solide, konnte meine Erwartungen aber leider wieder nicht erfüllen. Paige und AJ könnten ein wirklich gutes Match abliefern, aber in 5 Minuten lässt sich dies eben nicht bewerkstelligen. Deshalb kam hier ein Spot nach dem anderen und die beiden haben versucht, das Beste draus zu machen (**). Dann nahm der Event nochmal gut Fahrt auf. Das folgende Match zwischen USA und Russland wusste zu unterhalten und war überraschend gut und spannend (***). Das Lumberjack Match hat meine Erwartungen auch erfüllt, war chaotisch und verdammt unterhaltsam (***1/2). Y2J gegen Wyatt war dann zwar wieder ein langsameres aber dafür spannendes Match mit einer guten Schlussphase (****). Dann kam die Überraschung des Abends für mich. Tatsächlich haben Stephanie McMahon und Brie Bella nämlich ein wirklich solides Wrestling-Match hier abgeliefert. Es gab zwar keine besonderen Spots, aber es war dennoch gut und unterhaltsam und dreht zum Ende hin nochmal richtig auf (***). Dann lieferten Randy Orton und Roman Reigns das Match des Abends! Das Match war schnell, hatte keine Längen, etwaige Highlights und Spots und eine fantastische Schlussphase. Wirklich klasse (****1/2)! Dann kam für mich die Enttäuschung des Events, wenn nicht sogar des Jahres. Den ME fand ich einfach nur langweilig. Brock Lesnar hat die ganze Zeit nur dominiert, immer nur das selbe gemacht und die wenigen Offensiven Cenas waren wenig überzeugend. Ihre erste Konfrontation vor 2 Jahren war wesentlich besser! (**1/2). Alles in allem ist der SummerSlam ein überzeugender und unterhaltsamer PPV, der über lange Strecken gut bis sehr gut unterhält."
76 18.08.2014
18:30 Uhr
[Kommentar] "@RooneyDX: 16min-Kämpfe wo Cena 15min lang geschlagen wird, so ist doch fast jeder Cena-Kampf! Mit lediglich 2 Unterschieden: 1) Danach wird er normalerweise eine Minute lang zu Superman und 2) er gewinnt. Und wenn ich deine Bewertung so lese, dann fandest du doch einiges klasse. Und trotzdem gibst du 0 Punkte? Finde den Fehler!"
77 18.08.2014
18:20 Uhr
[0.0] "So leute und das war summerslam 2014. Ein Witz zum vorjahr , aber ich versuche mal eine Wertung abzugeben. IC Match hat mich überrascht über den Wechsel, aber Dolph hat es verdient und Miz ist ein Witz. Flag match war nicht mal ein Flag match. Dean vs Seth war klasse trotz der lahmen lumberjacks aber lausige 10min sind für das erste aufeinander treffen zu schwach. Orton Reigns war gut aber es wäre perfekt gewesen hätte reigns einen spear durch die Barrikade gegen orton gemacht. Brock vs Cena hier habe ich am meisten etwas erwartet und wurde auch dafür am stärksten entäuscht. Ein 16min kampf wo cena 15min lang geschlagen wird. Das ist und wird immer der schlechteste main event in der Geschichte des summerslams sein. mir war klar das brock gewinnt aber macht den kampf doch spannender. 2 Super Athleten und 1 Riesen entäuschung . Merkt euch eins. In diesem der größten 4 ppvs gab es nicht ein 20min match."
78 18.08.2014
17:26 Uhr
[7.0] "Der Opener ist dynamisch, aber knapp gehalten (6/10). AJ und Paige zeigen einige besondere Aktionen, aber auch dieses Match ist etwas kurz geraten (6/10). Trotz der von Beginn an geworkten Verletzung Rusevs gestaltet sich das Flag-Match am Ende richtig spannend (6/10). Rollins vs. Ambrose ist ein Match, das erstaunlicherweise weniger vom Wrestling als von fantastischem Booking und zahlreichen großen Spots lebt. Die Anwesenheit der Lumberjacks wird (in nie gesehener Weise) maximal genutzt (9/10). Wyatt vs. Jericho ist besser als bei Battleground, mehr aber auch nicht (7/10). McMahon vs. Bella ist um Welten besser, als ich es erwartet hätte, v. a. Triple H reißt es hier am Ende durch sein Selling noch heraus (6/10). Nach vielen Headlocks entwickelt sich Reigns vs. Orton noch recht erfreulich, ohne jedoch den Zuschauer aus dem Sitz zu heben (6/10). Etwas Faszinierendes hat der total einseitige ME irgendwie schon. Freunden von hochklassigem, dramatischem Wrestling ist dieses Match sicher nicht zu empfehlen, dafür allen Cena-Hassern, da letzterer die Prügel seines Lebens bezieht und nur zwei richtige Aktionen ins Ziel bringt, ohne danach seinen Gegner im Super-Cena-Modus zu erledigen (6/10). Gesamt: 6, 5."
79 18.08.2014
17:16 Uhr
[8.0] "Ich war noch nie so positiv überrascht von einen PPV wie von diesem hier. Der Opener war besser als erwartet und auch Miz zeigt, dass er nicht fehlbesetzt ist. Mich freut es auch das Dolph endlich wieder einen Titel halten darf, freue mich ebenso auf die weitere Fehde gegen Miz. Damen-Match war intensiv und nett anzusehen, Titelwechsel war zu erwarten. Das Match bekam leider etwas zu wenig Zeit, aber auch das war zu erwarten. Rusev vs Swagger war auch überraschend unterhaltsam, zwar in meinen Augen der falsche Sieger, aber mit dem Booking gibt es ausnahmsweise keinen Verlierer. Jetzt könnt ich sogar noch mit einem weiteren Match leben. Seth und Dean schenken sich dann nichts und bieten trotz schlechter Matchwahl ein super Match. Ende war leider zu erwarten, aber eröffnet nur weitere Matches, was ich sehr begrüße. Dann durfte man Wyatt Jericho 2. 0 sehen. Die beiden harmonieren leider so gar nicht im Ring, aber dafür war es dennoch solide und mit dem richtigen Sieger. Darauf folgte mein "Angst-Match" zwischen Steph und Brie, aber so schrecklich war es gar nicht, wusste irgendwo zu unterhalten und der Turn war leider 1. 000 km gegen Wind zu riechen. Erst dann kam für mich der richtige Stinker des Abends, versteht mich nicht falsch, das Match war nicht so schlecht. Man wusste das man hier nichts gutes zu sehen bekommen würde, aber selbst für die Erwartung war es ziemlich schlecht. Roman darf auch noch aus den RKO auskicken, aber Orton nicht aus den Spear? Da hat man viel liegen lassen und ist daher mein Stinke der Abends. Dann kam der zweite Stinker. Das "Match" zwischen Brock und Cena. So sehr ich es irgendwo genossen habe, so sehr stört es mich auch, dass Cena so verprügelt wurde. Es hätte ruhig ausgewogener sein dürfen, damit es auch sowas wie ein Match gibt. Dennoch war es irgendwo passend und Brock ist nun das ultimative Monster. Bin mit dem PPV bis auf die beiden Matches sehr zufrieden und es gibt daher 8 Punkte."
80 18.08.2014
16:45 Uhr
[7.0] "Die erste Hälfte war bis auf Suzuki/Naito relativ unspektakulär, während sich die zweite Hälfte vor allem mit Goto/Okada und dem MotN Styles vs Anderson und anderen guten Matches durchaus sehen lassen konnte (7 Punkte)."
81 18.08.2014
16:39 Uhr
[7.0] "Guter PPV. Der Opener war in Ordnung. Ziemlich kurz geraten und an Zigglers Sieg habe ich nicht geglaubt. Miz hat einer seiner besten Ringleistungen gezeigt nach sehr sehr langer Zeit. Die Divas waren schlecht. Paige gewinnt an ihrem Geburtstag den Titel in einem schlampigen Match. Herzlichen Glückwünsch. Swagger vs Rusev war schlecht. Pure Enttäuschung nicht mal die Regeln vom Flag Match wurden erklärt. Da haben die das bei SmackDown vor ein paar Jahren besser gemacht. Wieder gewinnt Rusev und wieder bin ich genervt. Rollins vs Ambrose war sehr gut. Wie geil war dieses Match bitte? Das beste Lumberjack Match was ich je gesehen habe. Y2J vs Wyatt war in Ordnung. Wyatts Sieg war klar mit ein paar Creepy Momenten. Die Divas #2 waren in Ordnung. Steph in einem umwerfenden Outfit gewinnt leider aber hey ich sehe es positiv. Den Turn von Nikki hatte ich im Hinterkopf aber nicht damit gerechnet. Orton vs Reigns war in Ordnung. Wo Orton Reigns mit Headlocks kontrollierte war das öde. Zwei geniale Konter von Orton werten das Match auf. Der Main-Event war solide. Das war die extremste Zerstörung Cenas EVER. Natürlich ist dieses Match Nichts was wir bei Extreme Rules damals gesehen haben."
82 18.08.2014
16:14 Uhr
[5.0] "Leicht enttäuschender Summerslam, da muss WWE eigentlich mehr liefern, aber der Reihe nach: Hogan verkommt also weiter zu einer Karikatur seiner selbst, Miz ist immernoch die Karikatur eines Wrestlers, zum Glück ist Ziggler immernoch Zigger, sellt seinen Arsch ab und wrestlelt einen guten Opener. Brie kann immernoch keine gute Promo cutten. Divas Titlematch auch ziemlich enttäuschend, da half das gespotte auch nicht. Das Vorgeplänkel zum 80s Revival Match an Peinlichkeit natürlich kaum zu überbieten, Rusev und Swagger arbeiteten jedoch hart und stellen ein gutes Match auf die Beine. Rollins vs. Ambrose war trotz des Lumberjack-Gimmicks auch ganz gut, Früh-Rentner Jericho vs. Fat Raven ziemlich belanglos, Brie vs. Steph war nichts besonderes, lebte halt von der Story. Der Turn war leider zu vorhersehbar, In-Ring Work steif und schlampig, Steph bleibt einfach ein Vince McMahon mit Titten und ohne Micwork, da hilft auch kein 5 Minuten Hypevideo mit Two Steps From Hell-Musik vor dem Match. Orton-Reigns startete dann holprig, die Finishing-Sequenz mit den Reversals/Nearfalls brachte dann doch nochmal Schwung rein und hatte mit Reigns den richtigen Sieger. Im Mainer dann die Lesnar Show. Brock ist immernoch das beste, was die WWE zu bieten hat, eine Schande das dieser Mann nicht Fulltime wrestlelt. Niemand wäre besser geeignet gewesen, Super-Cena so auseinander zu nehmen."
83 18.08.2014
15:44 Uhr
[6.0] "Ziggler vs. Miz war solide. Paige vs. AJ war nicht so gut wie ihr letztes Match. Was mit 5 Minuten aber auch an der zu kruzen Zeit liegen könnte. Beide Titelwechsel haben mich aber überrascht. Das Flag Match war dan doch nur ein normales Match, ok besser so. Mir hat das Selling von Rusev gefallen und auch die Matchstory war gut. Rollins vs. Ambrose mit der blöden Stipulation. War ok, hätte aber ohne Stipulationen deutlich besser sein können. Wyatt vs. Jericho ebenfalls solide. Steph vs. Brie war, wie zu erwarten ein reines Storyline Match. Reings vs. Orton überraschenderweise das längste Match, nur leider extrem zäh. Roman überzeugt mich als Singles-Wrestler noch überhaupt nicht. Und dann: die wohl deutlichste und klarste Niederlage in Cenas Karriere. Leider kein Vergleich zur ihrem Match vor zwei Jahren. Ich hätte mir doch mehr Gegenwehr von Cena gewünscht, damit überhaupt ein Match entsteht."
84 18.08.2014
15:41 Uhr
[6.0] "Schon lustig wie alle hier hervorheben, dass Cena mal klar verloren hat. Ich glaube hier spielen die Gefühle aus der Vergangenheit eine klare Rolle, so hätte man Lesnar hier verlieren lassen, wäre die "genconquerte" Streak wirklich total verschwendet gewesen. Die Show hat stark angefangen und sehr nachgelassen, je höher es ging. Ziggler vs Miz war ein schöner Opener. Mit dem doch relativ schnellen Wechsel des Titels. Paige vs AJ war für deren Verhältnisse sehr gut! Vielleich ein bisschen zu kurz, aber in Ordnung. Das "Flag"match (welches den Namen nicht verdient hat), hat zumindest mal für patriotische Stimmung gesorgt. Das Gimmick des Matches war ein totaler Fehlgriff. Rollins vs Ambrose haben alles aus dem Match heraus geholt, was man aus dem Gimmick ruasholen kann. Wyatt vs Jericho war fantastisch, weil es eine Geschichte so erzählt hat, dass man wirklich mitgefiebert hat. "Du kannst mich nicht töten, ich bin bereits tot" - Dazu der Blick. Fantastisch! Dann gings Berg ab. Steph, auch wenn sie den DDT zeigt, sollte nicht in einen Wrestlingring steigen (wobei das auch für den Großteil der Divasdivision gilt). Heelturn war nice! Reigns Orton wie zu erwarten 5 Moves, Submissionlocks und ohne Emotionen. Main Event: "Eine Zerstörung" von Cena erfreut sicherlich viele, mich hat das Ganze gar nicht unterhalten, so sehr ich Cena nicht mag. Das war kein Wrestling das war posen und Suplextraining. Einen langweiligeren Stil als den den unser Monster mit der Sorpanstimme an den Tag liegt kann ich mir im ProWrestling nicht vorstellen! Als Booker würde ich Lesnar sofern er keinen Namen haben für so eine "Leistung" den Gehaltsscheck verweigern. Man kann sagen was man möchte. Das Match erzählt nichts, das Match steht für nichts, es war zu keinem Zeitpunkt spannend. Einziges Positives der schnelle F5 zu Beginn. Für mich der Tiefpunkt der Show. Tut mir Leid ich bin Wrestling und nicht Namen-Fan."
85 18.08.2014
15:32 Uhr
[6.0] "Der Opener hat mir gut gefallen, war aber ein bisschen kurz. Ziggler als neuer Champion geht absolut klar. Das Damenmatch war ungewöhlich hart und der erneute Titelgewinn hat mich überrascht, allerdings hatte ich gehofft die beiden bekommen mehr Zeit. Da wäre bestimmt mehr drin gewesen. Dann gab es erstmal ein normales Match zwischen Rusev und Swagger. Dementsprechend gewinnt auch Rusev. Das Match war nicht ganz mein Fall, aber in Ordnung. Das Lumberjackmatch war unterhaltsam, aber die Paarung verspricht so viel mehr. Die Stipulation war ganz gut umgesetzt. Wyatt vs. Jericho hat mich nicht gerade umgehauen. Ich hatte mir von Match und Fehde mehr erhofft. Wyatt als Sieger ist logisch. Stephanie gewinnt nach dem Pedigree gegen Brie Bella. Dickes Lob an Steph, der ich zu jedem Zeitpunkt abgekauft habe, dass sie ihre Gegnerin zerfleischen will. Auch im Ring hat sie, wenn man bedenkt, dass sie seit 10 Jahren kein Match hatte, ordentlich abgeliefert. Das Match war nicht so schlimm wie erwartet und am Ende gibt es den Turn von Nikki, über den bereits gerüchtet wurde. Verstehen kann ich ihn aber nicht. Reigns und Orton zeigen danach ein solides Match mit einigen sehr guten Momenten, allen voran die genialen Konteraktionen von Orton. Das Finish war dann aber wenig orginell. Ich hatte meine Bedenken bei dem Match, aber es war nicht schlecht. Dann kam der Main-Event und ich erwartete eine epische Schlacht. Geboten wurde dem Zuschauer in knapp 20 Minuten eine Darstellung der Dominanz, die ich in dieser Form noch nicht erlebt habe. Brock hat seinen Gegner das gesamte Match über durch den Ring geworfen und auch die Finisher seines Gegenübers hatten keine Wirkung auf ihn. Getrübt wird dieser Eindruck aber davon, dass beide nur zwei Aktionen gezeigt haben. Das Match hat mir nicht wirklich gefallen, auch wenn es wichtig war, es so zu booken. Fazit: Es gibt zwar keinerlei Stinker, aber ein Kracher war auch nicht dabei. Ob das für einen Summerslam reicht, ist aber fragwürdig."
86 18.08.2014
15:07 Uhr
[4.0] "Eine schwache Friday Night SmackDown Ausgabe. Opener war schlecht. Mark Henry und The Big Show treten wohl nun mehr als Tag Team an (*1/4). Damien Sandow darf weiter jobben und sich weiter verkleiden. DUD Singles Match gegen Sin Cara. Dolph vs Seth erste Lichtblick zweitbestes Match (**1/2). Von Natalya vs Paige war ich sehr enttäuscht da hat man zwei der besten Divas im Roster und dann gibt es den beiden nichtmal genug Zeit (*1/2). Co Main Event natürlich auch ein DUD Singles Match. Rusev squasht weiter und mich interessiert es nicht. Main Event war für mich Match of the Night richtig gutes Singles Match (***). Zwei Singles Match retten diese Friday Night SmackDown Ausgabe noch ins ansehlich."
87 18.08.2014
15:01 Uhr
[5.0] "Das war also nun der Summerslam, der zweit wichtigste PPV des Jahres der WWe. War er die Bezeichnung würdig? Schauen wir mal. Der Opener war ein schönes Konter-Match mit überaschenden Sieger, das DivasMatch danach hat mich auch sehr positiv überzeugt (ich bin wirklich der Beschützer der Divas anscheinend), nur danach ging es abwärts. Flag Math war solide, nicht mehr, nicht weniger. Ambrose vs. Rollins war mir teilweise zu overbooked am Ende, aber auch kein Stinker, aber auch nicht dasHighlight was viele (mich eingeschlossen) erwartet hatten. Die zweite Auflage zwischen Jericho und Wyatt war genau so enttäuschend wie das erste Aufeinandertreffen, auch wenn es nur marginal besser war. Brie vs. Steph... und ich war überrasht wie gut Stephanie im Ring ist und das deutlich besser als die eigentlich aktive Wrestlin, das Ende konnte man aber Meilen gegen den Wind riechen. Die zwei letzten Matches hingegen waren einfach nur eins: langweilig. Während Orton und Reigns nur ein Standardprogramm abspulten (und das war vor einer fast japanischen Crowd), war der heiß erwartete Mainevent ein zu langer Beatdown, der war gut zur Story um Brock Lesnar passt, aber den Zuschauer doch unbefriedigt zurück lies. Am Ende bleiben der Opener und aus storylinetechnischen Gründen das Bella-McMahon Match übrig, der Rest ist leider nur enttäuschend oder langweilig. Da hat man sich nach dem Aufbau shon etwas mehr erwartet."
88 18.08.2014
14:42 Uhr
[5.0] "Also jeweils einen Punkt schon mal für die deutschen Kommentatoren... Nein ernsthaft, 4 Leute sind echt unnötig aber das nur am Rande. Die Show hat mich zum Großteil einfach gelangweilt. Den Opener fand ich toll! Danach gings langsam aber stetig bergab. Paige und AJ haben sich echt angestrengt, mehr aber auch nicht. Das Flag Match war eigentlich auch nicht übel. Hätte sogar ganz gut sein können, wenn die Stipulation und Umsetzung derer nicht bescheuert gewesen wären. Außerdem fand ichs einfach unpassend, dass Rusev als Heel vor dem Match "verletzt" wurde und dies überwinden musste. Der Rest war trotzdem gut geworkt. Das Lumberjack-Match fand ich auch nicht so toll wie viele Andere. Es war viel Gebrawle. Das gabs die Wochen davor aber schon einige Male von Ambrose gegen Rollins. Und auch hier fand ich die Stip schlecht gewählt. Wyatt gegen Jericho fand ich dann schon anstrengend, da der Bray Wyatt Charakter genau der Selbe ist wie vor einem Jahr. Er ist düster und kann dieses Ambiente gut schaffen und spielen. Aber wo er her kommt, was er will, was er überhaupt soll weiß kein Mensch. Er ist creepy und das Rededuell bei RAW war auch creepy und merkwürdig und mysteriös. Aber einen größeren Sinn ergibt da nichts. Und daher reißt mich das alles nich vom Hocker. "Spezialeffekte" (wie die verdunkelten Hallen) reichen mir halt nicht. Steph gegen Brie war ok, wenn auch zu lang und mit zu viel Offensive von Steph. Der Turn von Nikki war vorhersehbar aber trotzdem gut! Reigns und Orton haben sich auch angestrengt aber auch das war leider nicht interessant, da Orton auch seit Jahren wrestlerisch wie charakterlich stagniert. Es ist nicht schlecht, aber eben schon 1000mal gesehn. Und der Main-Event war halt leider echt nur ein Squasch. Vielleicht gut für das große Ganze, aber so als Match und für den einen Event leider auch größtenteils langweilig. Cena kann eigentlich gute Matches worken, obwohl er auch limitiert ist. Aber in diesem Match durfte er eben nicht"
89 18.08.2014
13:58 Uhr
[7.0] "- Der Opener ist relativ gut. Hat aber nicht das Niveau des RAW-Matches von vor paar Wochen, hier ist aber die Zeit schuld. Der Titelwechsel ist verdient. [7] - Das Diven Match ist nicht so gut wie bei Battleground, aber auch hier ist die Zeit schuld. Der Titelwechsel war wichtig für Paige, um nicht in der Versenkung zu verschwinden. [5] - Das Flag Match ist in Ordnung, die Stipulation ist aber Schrott. [5] - Das wrestlerisch beste Match des Abends ist Ambrose gegen Rollins, beide zeigen gute Aktionen und zeigen eine gute Story gemeinsam mit den Lumberjacks. Hier verhindern das unsaubere Ende und die geringe Zeit ein MotY. [8] - Wyatt gegen Jericho war erneut enttäuschend. Wyatts zweiter cleaner Einzelsieg nach dem Sieg über Bryan. Wieder kann er das Blatt mit Abigail gegen die Absperrung wenden. Aber sonst nicht erwähnenswert, da viel mehr erwartet. [6] - Steph gegen Brie war besser als dachte. Steph zeigt anspruchsvollere Aktionen als manche Diven in der WWE. Die Story macht das Match dann zum Highlight und sehr kurzweilig. [7] - Dann das langweiligste Match des Abends, einfach zum einpennen. Das war bei weitem nicht schlecht aber bis auf den RKO und Three Count sehr öde. [6] - Der Main Event gefällt mir dann richtig gut, hier zeigte man was ganz anderes als es zu erwarten war. Cena wird einfach komplett zerstört. Und mit dieser scheinbar öden Vorgehensweise konnte Lesnar verdammt genial Heat ziehen. Ich bin gespannt, was jetzt mit Cena passiert. [8] - Insgesamt ein guter PPV, ohne eine einzige Nulpe. Leider kann kein Match auf ganzer Linie überzeugen. Deshalb 7 Punkte"
90 18.08.2014
13:52 Uhr
[10.0] "Ein von Anfang bis Ende sehr unterhaltsamer PPV. Die Matches waren allesamt gut bis sehr gut, sogar die Diven haben in beiden Begegnungen gute Leistungen gezeigt. An diesem Abend gab es viele Überraschungen, Ziggler wird IC-Champ, Steph besiegt Brie, Rusev gewinnt und auch Paige ist neue Divas Champion. Was ich schade fand war, dass der Main Event zu keiner Zeit richtig fahrt aufnahm. In meinen Augen das beste Match des Abends war das Lumberjack Match zwischen Rollins & Ambrose, was ich vorher nie so erwartet hätte. Eine richtige Steigerung im vergleich zu den letzten Wochen und auch dem letzten PPV. WWE bitte so weiter machen."
91 18.08.2014
13:40 Uhr
[7.0] "Unterhaltsame Preshow, gutes Match, das durchaus 5 Minuten länger hätte gehen dürfen. Promos wie immer ok, und hey, der Naitch war da! Gute Einstimmung."
92 18.08.2014
13:38 Uhr
[8.0] "Zu allererst: Sehr unterhaltsamer PPV! Die Nacht durchzumachen war keine schlechte Idee. Kein Match hängt wirklich durch, selbst beide Matches mit Damenbeteilligung konnten überzeugen. Jetzt aber kommt das große ABER. Der PPV nimmt im gesamten Verlauf kaum an Fahrt auf, der Main Event war furchtbar langweillig und am Ende hatte ich zumindest das Gefühl, etwas großes hat gefehlt. Nichtsdestotrotz ein guter PPV, jedes Match hat unterhalten, bis auf den Main Event, viele überraschende Matchausgänge und gute Crowd. Würde gern 7, 5 Punkte geben, aber aufgrund des positiven Gesamteindruckes entscheide ich mich für 8. Well done!"
93 18.08.2014
13:16 Uhr
[6.0] "Der Opener war akzeptabel, allerdings mit verdientem Sieger 04/10. Die Diven waren schlecht, hab mir irgendwie mehr Intensität erhofft 02/10. Rusev vs. Swagger war ebenfalls schlecht, sehr schlechte Stipulation 02/10. Weltklasse Lumberjack Match, jeder beschwerte sich über diese Stipulation und die WWE beschert uns eines besseren 08/10. Wyatt vs. Y2J war akzeptabel, hab mir mehr erhofft 04/10. Steph hats immer noch drauf, dass Nikki sich gegen Brie wendet, war für mich vorhersehbar, aber dennoch gut gemacht 05/10. Von Reigns vs. Orton bin ich enttäuscht, da hab ich echt ein super Match erwartet, bis auf den RKO gabs keine highlights 04/10. Und dann kam der ME.. was ein Hammer ME. Zwar einseitig und lahm, aber was für harte Aktionen von Lesnar. Wenn man ihn als Beast ausgibt, der endlich bei 100% ist, dann muss er so dominieren. Nen Punktabzug gibt es leider trotzdem, weil es einfach zu viele German Suplexes waren und kein Kamura-Lock zum Einsatz kam 08/10."
94 18.08.2014
12:51 Uhr
[7.0] "Ziggler gegen Miz hätte ich jetzt nicht gebraucht aber es war ja nicht allzu langweilig. Paige vs Aj bestand leider nur aus ein paar guten Spots sonst gab es leider nicht viel zusehen, aber fürn Divenmatch wars ordentlich. Rusev gg Swagger interessiert mich einfach mal gar nicht. Halte nichts von Patriotismus - weder falschem russischem noch peinlich realem US-Amerikanischen. Das Match war dann ganz nett, dafür dass es mich so gar nicht interessiert hat. Rollins VS Ambrose war wie zu erwarten MOTN. Da sag noch einer Lumberjack Matches wären langweilig. Wyatt gegen Jericho war auch ok. Stephanie gegen Brie war besser als erwartet, habe mit unansehnlichem Catfight gerechnet aber da waren doch ein paar nette Spots bei. Reigns gegen Orton hat mich leider eines besseren belehrt. Ich mochte Reigns ja eigentlich immer aber er scheint einfach von Woche zu Woche schlechter zu werden. Mir scheint er kann nicht langfristig auf hohem Niveau worken. Orton hat Reigns hier ganz schön blass aussehen lassen. Da sieht man mal wie gut Orton eigentlich ist. Dank Ihm gab es auch ganz nette Spots und gute Publikumsreaktionen, Reigns gewinnt dann halt wie zu erwarten. Tja. Schade. Lesnar gegen Cena war kein gutes Match aber doch irgendwie Entertainment, für die, die Lesnar mögen und/oder Cena nicht leiden können. Das man Lesnar so extrem dominant darstellt hat mich dann doch überrascht. Abschließend kann ich sagen, dass dieses PPV eigentlich durchgehend mit gutem Booking überzeugen konnte - solide Matches lieferte und dazu noch ein herausragendes Lumberjack Match zeigte. Das ist doch ne verdiente 3+"
95 18.08.2014
12:38 Uhr
[8.0] "Guter Summerslam! Der Opener war flott und spassig, Ziggler wird gefeiert, perfekt gewählter Start! Warum immer alle auf Miz rumhacken werde ich nie verstehen, er ist gut am Mic und im Ring echt solide. Damen für 5 Minuten ok, nicht der Rede wert. Flag Match bot ne gute Matchstory, Rusev sellt stark, das Booking ist hier meines Erachtens herausragend, gefällt mir! Dann ein unfassbar unterhaltsames Lumberjack Match, wer hätte das gedacht? Die beiden lassen hier in und um den Ring die Fetzen fliegen, auch hier ist das Finish gut gewählt, ich hätte mir jedoch 3 Minuten mehr Zeit für in Ring Wrestling gewünscht. JerichoWyatt bot wieder gute Action, nichts grosses aber zumindest besser als bei Battleground. Dann die positive Überraschung des Abends: Stephanies Outfit war zwar fragwürdig, aber was sie in Ring abgeliefert hat war für ihre schlechten Vorschusslorbeeren erste Klasse! Sie hat meiner Meinung nach das Match sogar getragen und wurde zurecht gefeiert. Brie versucht Bryan nachzuahmen, das mit wenig Pops und wenig Erfolg, das Finish wurde gerüchtet, ich hab nicht dran geglaubt, aber geht absolut in Ordnung! Dann das Lowlight des Abends: Reigns zeigt in einem knapp 17 minütigen Match, ich habe mitgezählt, 4 (VIER! ) Moves! Seine Darstellung ist grausam, ihn als Powerhouse hinzustellen mit seinen angeblichen 265 Pfund geht mal so gar nicht, zudem war seine Leistung mal wieder unterirdisch und ich bete, dass er nicht im Main Event gegen Lesnar bei WM stehen wird. Das Auskicken nach so nem krachenden RKO ist lächerlich, Ortons Finisher wurde hier begraben, er ist ja selbst ne Diva aber hier tat er mir leid, da er sich echt Mühe gab. Der Main Event war natürlich ein Squash, 3 Minuten und 5 German Suplex weniger, dem LJ Match geben, es wäre perfekt gewesen. So wirkte es im Mittelteil ein wenig langatmig, das Booking aber wieder super! Insgesamt ein starker Slam ohne das ganz grosse Match, jedoch mit starkem Booking, an den letztjährigen Slam kommt er aber nicht ganz ran."
96 18.08.2014
12:38 Uhr
[Kommentar] "Ich habe den Summerslam leider noch nicht gesehen, daher gebe ich noch keine Punkte. Was mich allerdings wie einige andere nervt, ist die Tatsache, dass Leute zum Champion gemacht werden, die zwar regelmäßig im TV waren, aber kein einziges Match bestritten haben! Und dann John Cena, der sich einen PPV davor noch gegen Leute wie Kane, Orton und Reigns durchsetzen konnte, auch noch so verlieren zu lassen, ohne jegliche reelle Chance, find ich lächerlich, denn dadurch könnte man nun auch interpretieren, dass die anderen Stars, die Cena besiegen konnte, erst recht keine Chance haben, gegen Lesnar zu bestehen. Ich bin kein großer Cena Fan, aber sowas hat selbst er nicht verdient. Positiv finde ich jedoch, dass Ziggler endlich mal wieder Gold um die Hüfte trägt!"
97 18.08.2014
12:28 Uhr
[6.0] "Der Summerslam 2014 war im Großen und Ganzen in Ordnung. Nur vom Main Event war ich etwas enttäuscht, denn ich habe mich auf einen 25-minütigen Krieg gefreut. Dass Cena clean verliert war zwar richtig, aber ich halte es für falsch ihn so zu demontieren. Beim Summerslam 2013 hat mir die WWE zwei absolute top Matches geboten. Dieser Show hingegen fehlt einfach ein sehr gutes Match, weswegen sie weit entfernt vom , , besten Summerslam aller Zeiten" ist."
98 18.08.2014
12:16 Uhr
[8.0] "Ich hab von dem PPV bekommen was ich wollte, 2 tolle Matches mit Dean/Seth, Reigns/Orton und die von mir heiß ersehnte Tracht Prügel für den Posterboy :D"
99 18.08.2014
12:14 Uhr
[7.0] "Opener nur ansehlich und kurz. Team SAWFT haben das Tag Team Match sehr dominiert (**). Das Backstage Segment beim Interview von Sami mit Renee war lustig. Rami ist doch für jeden Spaß zu haben war schon so bei PWG mit Paul London. CJ Parker vs Xavier Woods war endlich mal ein solides Match zwischen den beiden. Das Woods was drauf hat weiß man durch TNA und auch Parker war hier in Ordnung (**1/2). Im DUD Co Main Event gab es You can´t wrestle Chants für Marie zur Recht die Frau kann nichts. Main Event Match of the Night hat mir gut gefallen (***). Mir hat diese NXT Ausgabe gut gefallen. Einmal ansehen hat gereicht den alles ist ja schnell wieder vergessen."
100 18.08.2014
11:43 Uhr
DaNi schrieb über WWE SummerSlam 2014:
[9.0] "Für mich gab es während des Summeslams viele Überraschungen, zu Leiden meines PPV Tippspielen... Mit einem Sieg von Ziggler, Paige, Steph und Rusev hätte ich einfach nicht gerechnet. Vor allem, dass die russische Flagge wirklich über dem Ring aufgezogen wird hätte ich nicht erwartet. Das spricht meiner Meinung nach aber für die WWE, so langsam ist wirklich wieder alles offen. Die Matchqualität war die Veranstaltung über gut, Ambrose/Rollins war der Wahnsinn und sogar die Divas haben mich positiv überrascht. Punktabzug gibt es lediglich wegen des Main Events, welcher mir trotz des richtigen Siegers einfach zu langatmig war."
Wrestling-Timeline: 29.07.1982
Kaufman & Lawler bei Letterman
Andy Kaufman (Independent, 198x)Jerry Lawler (AWA, 1979)
Der Komiker Andy Kaufman und Jerry Lawler treten zusammen in der Late Night Show von David Letterman auf. Kaufman trägt eine Halskrause, um die Verletzungen im vorhergehenden Match mit Lawler zu verkaufen. Während der Show beleidigt Kaufman Lawler auf obszöne Art und Weise und schüttet Lettermans Kaffee über ihn. Die Story wird von allen grossen Zeitungen berichtet.


Kennst du schon diese Fehde?
The Sandman (ECW, 1995)Terry Funk (ECW, 1994)Woman (ECW, 1994)DC Drake (Independent, 198x)
Das erste halbe Jahr der ECW-Karriere Cactus Jacks hatte dem ehemaligen WCW-Star bereits einiges an Aufmerksamkeit beschert. Nach einem Eingangsprogramm mit der ligaeigenen Hardcore Ikone Sabu, war es Cactus bald darauf auch gelungen an der Seite von Mikey Whipwreck mit der World Tag Team Championsh...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Hulk Hogan (TNA, 2012)AJ Styles (TNA, 2012)Kurt Angle (TNA, 2012)Bully Ray (TNA, 2012)
Hulk Hogan: "Impact Wrestling. Show 734. Tape date: 5/15/12. Air date: 5/24/12. Any of you guys know what this is? It's the show format. This is what makes Impact Wrestling work or maybe not work. Open Fight Night has kind of opened everyone's eyes and this week...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
hungry

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[7.0] "Dude Love im Anzug, feine Promo zu Beginn. Die DX zieht weiter in den Krieg gegen die WCW, das ist gute Unterhaltung. Al Snow ist da, sehr gut. Vader hat keine Probleme mit Windham und dem Midnight Express, joa. Skull gegen Hawk interessiert dann auch nicht wirklich. Ein paar nette Einspieler und Double J gegen Faarooq endet in einem Brawl. Starke Promo dann von Austin, wie immer. Sable bombt Mero, das wird auch Zeit. Ordentliches Segment zwischen dem Taker und Bearer/Kane. Owen gegen Triple H war ordentlich. Goldust ist weg, Dustin Rhodes ist da, naja. Die Kaientai bekommt etwas Payback. McMahon macht sich zum Partner von Austin. Das Ende ist dann Chaos pur, das gefällt. Ganz gute Ausgabe."
[0.0] "Was ist den bei big Dave hier falsch gelaufen? Dieses Match ist niemals im Leben ****1/4 wert, absolut nie! Das was hier gezeigt wurde, waren German Suplexes, Punches, German Suplexes und Knee Strikes. Dieses Match ist der Inbegriff von Fehlbooking eines Main Events, das schlägt sogar Sting/Hardy von "Victory Road" bei TNA um Längen. Es war langweilig, viel zu stiff und einfach ein Trauerspiel. Weder war das eine gute Darstellung Cena's noch wird es dem Championship helfen, es wird ihm eher schaden bis zum geht nicht mehr. Dieses Match ist das schlechteste Match eines der schlechtesten SummerSlam's welche ich je gesehen habe, DUD!"
[0.0] "Das bis dato schlechteste Match der Show (das imO schlechteste der Main Event, mehr dazu im Matchguide)! Meine Güte, Orton und Reigns können zusammen irgendwie nichts. Passen meiner Meinung kaum zusammen, die Chemie fehlt vollkommen. Mich hat das Match besonders zu Anfang kaum interessiert, beide haben sich sloppy Punch-Exchanges geliefert, welche irgendwie einfach keinen Spaß gemacht haben. Erwähnenswert finde ich allerdings den "Jumping Clothesline" Reigns' welcher von Orton in einen "RKO" gekontert wird. Das Negative daran, dass Reigns aus diesem auskicken kann! Noch schlimmer jedoch das er innerhalb kürzester Zeit zurück auf den Beinen ist und Orton mit einem "Spear" abfertigen kann, ist mir zu viel, 1/2*."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!