CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Möchtest du gerne stöbern, weißt aber nicht, wo du anfangen solltest? Kein Problem! Mit unserem Zufallsgenerator kannst du aus über 20 Datenbanken mit insgesamt über 100.000 Einträgen eine zufällig ausgewählte Seite öffnen. Wer weiß, vielleicht entdeckst du ja einen Wrestler oder eine Veranstaltung, an die du seit deiner Kindheit nicht mehr gedacht hattest und deine Reise in die Nostalgie und die Tiefe unserer Datenbank kann beginnen.

Die letzten Kommentare

Auf dieser Seite könnt ihr euch die Kommentare durchlesen, die von den Insassen des Käfigs geschrieben wurden. Beachtet bitte, dass diese Auflistung auch Kommentare beinhalten kann, die inzwischen von den Autoren wieder geändert oder wegen Verstoßes gegen die Bewertungsregeln von der Käfigadministration gelöscht wurden.
Monat:
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 100 von insgesamt 690 Einträgen, die den Suchparametern entsprechen.
Datenbank:
Insasse:
# Datum Kommentar
1 heute
21:13 Uhr
[6.0] "Der opener war befriedigend nix besonderes, das Flair gegen EG Match dagegen war stark. War ja eine Fortsetzung von Slamboree die in einem guten Match endete für mich 6/10. Tag Team Title Match ok, war da war ganz ok. Hätte erwartet das sie die Kontroverse um Luger Aufgreifen war wohl nix. DDP siegt dann locker und verliert seinen Titelspot an Luger. Fand ich schade. Die Fehde zwischen Flair und dem Macho Man, hat man fortgesetzt obwohl man beim Macho Man mal wieder sein gelabber nicht versteht ^^. Der ME dann viel zu kurz Hauptsache mal ein Titel Match gehabt. im ganzen trotzdem ganz gut für die erste längere nitro Ausgabe."
2 heute
21:08 Uhr
[6.0] "Ray und Walter mit einem netten Opener, bei dem der Riese größtenteils dominiert hat, aber auch vom clevereren Kim Ray mit fokusierten Attacken gegen das Bein in Bedrängnis gebracht werden konnte. H&S dann mit einer soliden Aufbaupromo für den Mainevent, wirklich nichts besonderes. Den Three Way fand ich dann echt stark. Rotation und Starr mit viel Tempo und ein paar krassen Aktionen, Bate dagegen mit seiner eigenen Art auch sehr unterhaltsam. Roadster/Al-Ani hingegen ziemlicher Standard und nicht wirklich unterhaltsam. Wirkte alles sehr nach Basis Formel A mit einem sehr schnellen Comebacksieg für Alpha Kevin. Bei Simmons Promo haben die Fans echt genervt, auch wenn Jurn saucool mit den Leuten umgegangen ist. Hat sich null beirren lassen und sie komplett lächerlich gemacht. Gleiches gilt für Karsten, denn so muss man mit solchen Nervensägen umgehen. Match hat auch zu unterhalten gewusst. Zwar waren die Kraftproben der CoC echt sehr lang, aber hinten raus haben alle vier Männer für Spannung und ein überraschendes Ende sorgen können. Ladies dann wirklich unauffällig (aber okay), mehr hab ich nicht zum Match zu sagen. Gunns/Thatcher war dann wieder sehr ansprechend, mit viel guter Ringerleistung in 10 spannende Minuten gepresst. Mainer dann auch ganz anständig, weil beide ihre wechselnden Sturm- und Drangphasen hatten, mal was anderes als lange Isolationsphasen. Insgesamt war es wieder eine solide Show mit wenigen Acts die einfach nur da waren und einigen, die durchaus gut gewesen sind."
3 heute
21:05 Uhr
[4.0] "Austin gegen Mero zum Start ganz ok, Savio Vega sorgt dann für die DQ das musste ja Rache geben. Die kam dann nach einem etwas stärken Match zwischen Vega und dem Kid. Nach dem Sieg von Vega, fertigen das Kid und Stone cold vega ab. Heizt das Match für in your House gut an. Der ME war schwach und eig kein guter Aufbau für das kommende Titelmatch. Daher eine 4/10"
4 heute
20:51 Uhr
[3.0] "Natalya gegen Summer Rae - klare Sache für Natalya - mehr gibt's dazu eigentlich nicht zu sagen. Auch zu Ryder gegen Viktor gibt's relativ wenig zu sagen. Viktor gibt sich zwar Mühe - kann aber letztendlich keinen Sieg einfahren, was auch noch eine Weile so bleiben wird. Relativ überschaubare Ausgabe."
5 heute
19:30 Uhr
Eddie schrieb über PWG Black Cole Sun:
[8.0] "Der Opener ist so geil verrückt und einfach ein PWG Opener mit sechs Leuten im Ring, die ich absolut liebe, 8/10. Alexander gegen Cole trifft auch das Prädikat verrückt. Absolut verrücktes High Impact Match mit vielen Holy Shit Momenten, 7/10. Hero habe ich jetzt länger nicht mehr gesehen und alleine dieser Kick zu Beginn lässt mich wieder vor Freude auf der Couch hüpfen, der Kerl hat es einfach drauf. Und das Match gegen Trevor Lee, der den nächsten Sieg gegen einen großen Namen einfährt, ist einfach nur “nuts”, 7/10. Addiction gegen Ryan/LeRae zeigt das beste Addiction Match, das ich lange gesehen habe. Coole und simple Heel-Heat mit schöner Finish-Phase, 7/10. Das Four Way beginnt richtig stark. Zwei der Leute sind mittlerweile unter anderem Namen bekannt und Ciampa ist einfach der geilste. So ein cooler Typ, der hat einfach jeglichen Titel der Welt verdient. Diese Show könnte PWG Insanity heißen, das ist echt krass, was hier abgefeuert wird, 7/10. Danach jeweils mehr im Guide, 7/10, 9/10 und 10/10. Sehr gelungener Jahresabschluss von PWG, bei dem es alles gibt, was die Liga ausmacht inklusive unfassbarer 40 Schlussminuten, 8 Punkte."
6 heute
18:08 Uhr
[5.0] "Mochte den Tag nicht so sehr wie die anderen. MOTN war für mich Kyle O´ Reilly vs BUSHI (*** 1/4) dicht gefolgt von Finlay vs Kushda (***). Schlusslicht des abends stellt Rocky Romero gegen Taguchi (** 1/2) da, da es sich trotz kurzer zeit und guter Performance von Romero zog. Ich kann einfach nichts mit Taguchi anfangen. "Vorletztes" Match des abends war für mich das kurze und Kompakte Match zwischen Matt Sydal und Gedo (** 3/4). Es mag zwar nur 7 Minuten kurz gewesen sein, aber es kam einfach nicht so wie bei Romero vs Taguchi die langeweile auf. Insgesamt kein wirklich gutes Match dabei weshalb ich nicht mehr wie 5 Punkte geben kann."
7 heute
18:03 Uhr
[3.0] "Slamboree war etwas stärker als Uncensored, doch konnte nicht überzeugen. Viel zu viele Matches an einem Abend, in der ersten Runde der Lottery konnte mich nur, das Match der Steiners gegeneinander annähernd überzeugen. Im zweiten Match war noch der Table Spot der TPE erwähnenswert. Dann das Match um den CW Title war auch etwas schwach, Malenko kann aus meiner Sicht mehr 4/10. In der 2. Runde der Lottery, wurde es auch nicht besser. Flair und Macho Man war fast klar, das es den Brawl gibt. Im US Title Match war Kennan etwas besser als früher, hatte auch 2gute Moves, aber er gefällt im Ring einfach nicht. Wurde nie ein gutes Match 3/10. Dann die BR mit einigen Teilnehmern, mit denen man nicht gerechnet hat. Für mich mit einem guten Sieger DDP hat es sich verdient. Aber der Machverlauf war total doof, warum auf einmal nur noch gepinne? Wo sogar the Brain nach den 3DDP Finishern sagt, das es über the Top Rope gehen muss? Ganz großer Mist das Booking 1/10. Der ME war auch nix wildes, Luger betrügt Sting mal wieder. Der Giant wird ganz schön schwach dargestellt, alles in allem passend zur Show daher auch hier eine 3/10."
8 heute
16:59 Uhr
[7.0] "Ziemlich gute Show. Highlights des Tages waren Osprey vs Beretta (*** 3/4) und Ricochet vs Bobby Fish (*** 1/2). Es waren beides sehr sehr ähnliche Matches die ähnlich gut Punkten konnten. Owens vs Liger braucht sich meiner Meinung nach auch nicht verstecken, auch wenn dies klar durch die Charaktere und nicht durch das Wrestling lebte (***). Einzig Volador vs Tiger Mask war nicht gut und eine Enttäuschung (** 1/2)."
9 heute
16:02 Uhr
[5.0] "Ahmed Johnsons Mutti hat ihm immer eingetrichtert, den Müll raus- und nicht reinzubringen. Wenn Sunny Müll ist, dann bringe ich den aber gerne mit rein. Ansonsten zerpflückt der gute Ahmed die amtierenden Tag-Team Champions, was so nicht richtig sein kann. Genausowenig, wie die Worte 'Warrior' und 'University' unmittelbar miteinander zu verknüpfen. Vader wird weiter aufgebaut, indem er den Müllman abfertigt. Im Interview deutet der Undertaker schonmal an, dass Goldust mit seinen bizarren Kopfspielchen hier an der falschen Adresse ist. Bradshaw mit klarem Sieg über den Edeljobber Montoya. Unter den Augen unseres alten Bekannten Mr. Perfect gibt es abschliessend eine anständige TV-Begegnung zwischen Triple H und HBK, welche als Alleinstellungsmerkmal diese Episode einen Hauch besser erscheinen lässt, als das heutige WCW-Produkt."
10 heute
15:59 Uhr
[6.0] "Einfach ein solider Tag des Super Junior Turnieres. Gedo vs Kyle O Reilly (*** 1/4) und Kushida vs Rocky Romero (*** 1/2) waren beide gut und die 2 besten Matches des Tages. Finlay vs Taguchi und Sydal vs BUSHI (** 1/2) waren beide solide aber nichts wirklich besonderes."
11 heute
15:29 Uhr
Eddie schrieb über PWG Untitled II:
[7.0] "Dafür, dass Rousey selbst Kampfsport ausübt traut sie sich aber sehr wenig zu im Opener gegen Biff Busick. Ansonsten ein Opener, der mal wieder alles abfeuert, was ein Opener nur bieten kann. Krasse Finish-Phase, 7/10. Alexander gegen Fish ist auch ein cooles Ding, aber so ganz holen sie mich nicht ab, 6/10. Wäre bei Cage gegen Uhaa der Upfuck des Lionsaults nicht, so wäre das eine perfekte Beschreibung von PWG, Crazyness at its best. Kranker Spot an krankem Spot, da ich beide mag und damit gerechnet hatte, war das in der Form echt geil, 8/10. Das Tag Title Match hat mir sehr viel Spaß gemacht, klar, stehen auch vier meiner Lieblingswrestler im Ring. Unabhängig davon einfach gute Interaktionen der vier, 7/10. Cole gegen Lee mit dem überraschenden Finish ist auch gut gemacht. Zunächst wenig besonderes, dann ab Lees Dive in der Finish-Phase absolut verrückt, 7/10. Zu den letzten Beiden mehr im Guide, 8/10 und 8/10. Ingesamt wie immer bei PWG eine gute Show, 7 Punkte."
12 heute
14:36 Uhr
[9.0] "Nicht so gut wie der erste Tag, aber trotzdem eine sehr gute Show. Taylor vs Scurll war nicht so Comedylastig wie gedacht, desshalb war es auch besser als gedacht (***). Andrews vs Uno war absolut nicht mein Fall. Dämliche Matchstory um die "Eier" der Kontrahenten (**). Galloway vs Lee war dann das erste richtig gute Match am Abend. Super Anfang mit dem Aufgreifen ihrer TNA Zugehörigkeit und des Brutalen wegstiffens seitens Galloway. Sehr Starkes Match und Empfehlenswert (*** 3/4). Death by Elbow vs Ricochet und Matt Sydal war sehr sehr gut. Ich habe Heel Ricochet der immer wieder Hero reizt einfach geliebt. Ein super Tag Team Spektakel bestehend aus Elbows, Kicks und absoluten High Spots (**** 1/4). Cole vs Trent war gut. Keine Matchstory zu erkennen wie in den vorherigen Matches, aber unterhaltsam war es mit diesen beiden Persönlichkeiten trotzdem (*** 1/2). ReDRagon vs Bucks ist nie schlecht, aber durch irgend etwas besonderes ist es auch nicht herausgestochen. Es war sehr gut keine Frage, aber nicht mehr als ein ReDRagon vs Bucks Match (*** 3/4). Main Event dann absolutes MOTN! Ein Klassiker in der PWG Geschichte und ein Technischer Erguss. (**** 1/2). Insgesamt nicht ganz so gut wie Tag 1 aber trotzdem eine sehr gute Show, welche durch eine stetige steigerung der Card wirklich gut an einem stück ansehbar ist."
13 heute
14:25 Uhr
[6.0] "Insgesamt befinden sich viereinhalb anständige Matches, ordentlich Mittelmässigkeit und ein nicht unerheblicher Anteil Gemurkse auf der Card, so dass diese Veranstaltung bei mir nicht in Gänze zünden will. Der Einstieg mit der Battle Royal ist geschenkt und der eigentliche Opener mit Kane und Big Show, wie sie zwei junge Talente zerlegen, ist ebenfalls ein allenfalls suboptimaler Start in die Veranstaltung. Das MITB macht es dann besser und vermittelt erstmals an diesem Abend eine solide Qualität, so wie es dem Match zwischen Michaels und McMahon und auch dem bedeutsam aufgebauten Mainer ebenfalls gelingt. In der Mitte der Card findet man mit dem US-Titelkampf, dem Casket-Match und mit Abstrichen der Damenbegegnung eher unauffällige, aber ansehbare Dinge, wobei der Krampf mit dem Boogeyman und der Pillow-Fight schon grenzwertig mieserabel daherkommen. Bleibt der Showstealer dieser WrestleMania, und das ist ganz klar der brutale Fight zwischen Edge und dem Altmeister Mick Foley, welcher hier aus dem Ruhestand heraus doch noch endlich einen historischen Mania-Moment für sich gestalten kann. Diese Jahreshauptveranstaltung kommt nicht an das Niveau der vorherigen fünf Jahre heran, ist aber alles andere als eine schlechte Show per se. Man findet halt sowohl die richtig schlechte, als auch die bemerkenswert gute Unterhaltung - und das soll doch dann auch genügen."
14 heute
13:57 Uhr
[5.0] "Wrestlerisch nicht immer stark, aber doch zweieinhalb Stunden, die einen ganz gut unterhalten können. Opening Match als solches super, Rogers gegen Smothers war auch okay. Storm gegen Lynn war gut, die Eingriffe von außen haben aber vom Match immer wieder abgelenkt. Dudleys gegen Balls und Tanaka war in Ordnung. Match mit Dreamer und Jake Roberts, der hier erstaunlich gut im Ring aussah, konnte man sich angucken, am Ende dann die tausend Eingriffe. Main Event ein wenig schwacher Abschluss der Show. Am Rande: Joey Styles sprach von einem "Roaring Elbow" und einer "Tiger Bomb" und Jake Roberts trug ein Auswärts-Jersey der Wigan Warriors."
15 heute
13:17 Uhr
[6.0] "Die Show konnte man sich insgesamt gut angucken. Nichts überragendes aber auch keine oder kaum schwache Matches. Der Main Event mit Gail Kim vs. LuFisto konnte mich am meisten überzeugen (***1/4). Mia Yim vs. Shayna Baszler war auch ok, dafür dass Baszler noch recht grün ist. In der Undercard stachen für mich am meisten Crazy Mary vs. Savoy und Dust vs. Blake heraus. Das "Bonusmatch" der Herren wusste auch zu überzeugen."
16 heute
12:07 Uhr
[5.0] "Durchschnittliche Ausgabe von SmackDown. Der Opener war sehr schlecht. Warum da ein No Contest eingeläutet wurde war mir nicht klar. Trotz allem war der Beginn Bullshit. Tatanka vs Benoit war solide. Tatanka mit seinem ersten Match als Heel verliert wieder wie schon als Face zuvor. Benoit wird von Chavo attackiert und sein Knie wurde als Zielscheibe genommen. London vs Regal war schlecht. Nur in England wurde damals Regal umjubelt und besiegt glücklicherweise einen der WWE Tag-Team Champions. Kane vs MVP war in Ordnung. Ganz guter Brawl der sowohl im als auch außerhalb vom Ring durchgeführt wurde. Besonders die Aktion mit der Telefonzelle war geil. MVP wurde durchgehend verprügelt bis Kennedy auftaucht und MVP den Sieg schenkt. Auch der Undertaker lässt sich kurz blicken und verprügelt gemeinsam mit Kane MVP. Helms vs Matt Hardy war schlecht. Der Main-Event war gut. Langes Tag-Team Match mit dem letzten Match für Lashley bei SmackDown der zu ECW geht. Wie es momentan ausschaut wird Batista den Titel von King Booker gewinnen."
17 heute
12:04 Uhr
[9.0] "Nur ein einziges Match aber sicher eins der besten in der ROH Geschichte (****1/2) dazu gibr es mehr im Guide. Es war eines von Tylers letzten Matches bei ROH bevor er zu WWE ging. Damals haben sicher viele Leute gedacht was will Lopez bei WWE dort wird er eh nichts. Haben sich alle geirrt. Inzwischen sehe ich den heutigen Seth auch als WWE Legende. Eine ROH Legende ist er sowieso genau wie Davey."
18 heute
11:11 Uhr
[6.0] "Sicherlich einer der besseren In Your House-Events. Der Opener war mal abgesehen von der völlig bescheuerten Stipulation eigentlich ganz in Ordnung. Kein klassischer Vollgas-Opener, aber das war auch nicht zu erwarten. Die Story war gut umgesetzt und wrestlerisch war es wie gesagt in Ordnung. Triple H vs den Dumpster war natürlich alles andere als ein Leckerbissen, aber man bewegte sich auf solidem RAW-Niveau und mehr sollte das Match wohl auch nicht. Yokozuna vs den Bulldog war dann ein Storyline-Match. Yoko sollte weiter als Face etabliert werden und bei der Gelegenheit hat man Vader im Aftermath auch noch gleich als Monster over gebracht. Das Match selber kann man vernachlässigen. Klares MotN war natürlich HBK vs Owen Hart. Der Anfang war zwar viel zu Comedy-lastig und ließ Owen echt nicht gut aussehen, aber das Match kann sich steigern und gegen Ende sieht man dann auch warum beide Legenden-Status haben. Das Steel Cage Match war ebenfalls ordentlich und ein würdiger Main Event. Beide zeigen eine verbissene Leistung und schrecken auch vor dem ein oder anderen Low Blow nicht zurück. Das Finish war damals noch frisch und konnte überraschen. Guter Aufbau für Wrestlemania. Insgesamt eine solide Sache ohne größere Ausreißer nach oben oder unten."
19 heute
09:19 Uhr
[5.0] "Mit einem bisschen guten Willen kann man hier wohl noch fünf Punkte geben. Norton gegen Shark war okay. Auf das angekündigte Ric Flair gegen Eddie Guerero-Match hatte ich mich gefreut, doch dann gab es "nur" Pillman gegen den Zuletztgenannten, was auch in Ordnung war. Hawk gegen Big Bubba nur kurzes Füllmaterial. Hogan gegen Sting wurde hier mehr oder weniger für nichts oder wenig verfeuert. Großes Match-Up, aber der Kampf wurde dem nicht gerecht und dann kommt eh eine weitere Invasion des "Dungen of Duhm"."
20 heute
09:17 Uhr
[7.0] "Guter PPV. Der Opener war ganz solide und vor allem am Ende konnte das Match überzeugen. AJ gegen Kaitlyn war durchaus solide und für mich besser als Kane gegen Ambrose und der Main Event. Das Match um den WHC war für mich das MotN durch großartiges Booking innerhalb des Matches. Jericho gegen Punk war gut auch wenn ich ihre Matches ein Jahr zuvor als besser empfand."
21 heute
09:06 Uhr
[5.0] "Ganz solide NXT Ausgabe. Der Opener war das beste Match des Tages und ich finde es gut, dass sie bei dieser Ausgabe genug Zeit hatten. Das zweite Match ist eher schwach und ich kann auch einfach nichts mit No Way Jose anfangen. Der Main Event war dann auch wieder auf solidem Niveau und irgendwie bin ich schon ziemlich gespannt auf Nia Jax gegen Asuka."
22 heute
06:43 Uhr
test85 schrieb über WWE Fastlane 2015:
[5.0] "1. Der Opener war eine solide Geschichte. (2 1/4*) 2. Goldust gegen Stardust war okay. Sicherlich hat man mehr erhofft. Leider gab es auch keine Fortsetzung. Schade dass das Match beim Publikum irgendwie vorbeiging. (2 1/2*) 3. Usos gegen Cesaro & Kidd war gut. Endlich erlöst uns wer von den Usos. (3 1/2*) 4. Divas Match ging so. (2*) 5. Ambrose gegen Barrett endete leider enttäuschend. Ähnlich wie bei dem Duell der Rhodes Brothers wurde auch hier nicht mit Vollgas gefahren. (2*) 6. Rusev gegen Cena war gut mit einem doch überraschenden Ausgang des Matches. (3 1/4*) 7. ME siehe Guide. Die Show war in Ordnung. Was weniger gefiel war das Publikum an diesen Abend. Ziemlich schwach aufgelegt & teilweise auch desintressiert."
23 heute
01:52 Uhr
[8.0] "Mal wieder eine komplette Show: Die ersten beiden Non-Tournament-Matches waren ganz spaßig und haben ihre Aufgabe die Corwd anzuheißen recht gut erfüllt. Chase Owens weiterhin als Young Bucks Imitator unterwegs. Yujiro darf dann den Cody Hall Memorial Spot machen und Tiger Mask kurz entführen. (**) Beretta & Fish schlagen sich da deutlich besser. Schöne Offensive von Bobby (***1/2). Der Bullet Club haut danach seine "Hunters" weg und die CHOAS/LIdJ Rivalität wird weitergeführt. Liger/Volador Jr. dann ganz solide (***). Respekt an Liger, dafür was für Bumps er in seinem Alter noch nimmt. Im Main Event zeigen Ricochet & Ospreay eine athletische und akrobatische Meisterleistung, die die japanischen Fans zu amerikanischen Sprechchören begeistert. (****1/4) Mit Tag eins Zusammen, die beste Show der Tour bis jetzt."
24 28.05.2016
23:18 Uhr
[6.0] "Die erste nitro Ausgabe, war ganz anständig auch wenn nicht mit sehr guten Matches. Der impact als Luger kam, war aber schon super, der ist ihnen gelungen. danach war man definitiv gespannt auf mehr."
25 28.05.2016
22:53 Uhr
[7.0] "Die ersten gute RAW. Macho Man mit ganz gutem Match, hat schon schlechtere gegeben. Kamala konnte ich noch nie was mit anfangen, wollen wir mal vergessen. Aber der ME war stark, war immer spannend und ausreichend lange, um einem die Stipulation gut zu verkaufen."
26 28.05.2016
22:45 Uhr
[5.0] "Hab sie mir nochmal angesehen, um die hohe Bewertung vil zu verstehen. Aber tute es noch nicht, war eine, ich sage mal normale RAW. Nix besonderes was jetzt zu loben wäre. Ten Man Tag Match oder Women über 17Sekunden?"
27 28.05.2016
22:28 Uhr
[5.0] "Joa, ging klar, dieser All Japan-PPV, aber umgehauen hat es mich nicht. Erstes kleines Highlight war Funaki gegen Kono. Das Match um die All Asia-Straps war überraschend gut: BDV machte wenig, aber was er tat, machte er gut, TARU übernahm den Rest. KENSO gegen Great Muta wurde kurz gehalten, ging okay, nur irgendwie blöd dass Muta kurze Zeit nach dem Finish schon wieder im Publikum Kinder erschreckt hat. Hayashi vs. Yang war gut. Der Main Event langweilte nicht, aber auch da hätte man gut 10-15 Minuten "rausschneiden" können, war aber schon ein starker Kampf."
28 28.05.2016
22:06 Uhr
[4.0] "The Public Enemy bekommt in der WCW weiterhin keinen Fuß auf die Erde und jobben heute für die etablierten Brüder aus Michigan. Benoit erledigt seine Arbeit Horsemenstyle - ein klarer Erfolg über David Taylor ist die Konsequenz. Savage kommt nicht ins Gebäude und die Story ist mehr als verwirrend, zumal da noch Mongo McMichael irgendwas Richtung Flair zusammenhaluziniert. Ich komme da grad nur ganz schwer mit. Der Papa von Bray Wyatt und Bo Dallas wird von Ric Flair leicht dirty abgekocht, das muss man nicht gesehen haben. Drama, Baby - sein Titelmatch nimmt für Luger einen schmerzhaften Verlauf, da ihn der Giant sogar durch einen Tisch bugsiert. Das war 1996 noch nicht besonders üblich. Sting ist empört. Zum Abschluss versuchen Bishoff, Mongo und Weasel noch ein wenig Hype für Slamboree herbeizuquatschen, was aber nicht so wirklich gelingt. Eine fahrige Show, die auch im Ring nicht besonders ansprechend erscheint. Ganz knapp ausreichend, mehr geht hier auf keinen Fall."
29 28.05.2016
21:31 Uhr
Hypocrisy schrieb über WWE NXT #193:
[6.0] "Big Cass und Enzo Amore einerseits sowie Apollo Crews andererseits geben hier nach dem Aufstieg in das Main Roster ihre Abschiedsvorstellung bei NXT und machen brav den Job für American Alpha sowie Samoa Joe. Beide hätten das so gar nicht notwendig gebraucht; da hätte man gut auch andere für nehmen können. No Way Jose und Nia Jax mag ich eigentlich nicht sehen. Warum? Schaut's Euch dieses NXT an....."
30 28.05.2016
21:26 Uhr
[2.0] "Schwache Smackdown dieses mal, hoffe mal der Split gibt SD endlich wieder ein bissi Power zurück. So wird es schwer die Matches waren alle nix wildes."
31 28.05.2016
20:59 Uhr
[6.0] "In Memory of Ray Stevens. Die seltsame Love-Story um HBK wird im pseudo-dokumentarischen Interview-Stil fortgesetzt. Mein Ding ist das nicht. Das Match zwischen dem Kid und Mero hingegen ist relativ anständig. Qualitativ kommen da Fatu und der Buldog zwar nicht heran, aber der Bulldog entscheidet ein ansehbares TV-Match mit seinem Running-Powerslam klar. Was da die Samoaner aus dem Fatu-Stall im Pimp-Kostüm im Eingangsbereich rumzulungern haben, bleibt unklar. Die grässlich blondierten Donnas halten das alberne Tekkno-Team auf Distanz, während sich Harvey Wippleman dazu Notizen macht. Abschliessend besiegt der Taker den jüngeren Hart-Bruder doch recht unspektakulär und Goldust zeigt sich schwer beeindruckt. WCW und WWE an diesem Montag auf Augenhöhe."
32 28.05.2016
20:54 Uhr
[4.0] "Opener war ein guter Brawl aber etwas kurz 5/10 trotzdem DDP verliert im letzen guten Match des Abends 6/10 Tag Team Match für mich doof Luger war einfach zu langweilig in dem Match 3/10 Konan schon viel zu lange Champ und bleibt es auch hier in schwachem Match 2/10 Ja das Strap Match war dann ja keins wie wir rausgefunden haben..... 1/10 Dann noch mal die Tag Titel auch net besser als das erst wenn auch leicht besser 4/10 Flair gegen savage mit überraschendem Ende, das alles rettet in einem schwachen Match 5/10 Der ME war typisch Hogan, für ein ME viel zu schwach und das Ende flopt alles nochmal, alle rennen in Hogans Stuhl. Er hat ihn ja nur hingehalten, und alle rennen rein so was von mies und schwach das war ein trauriges Ende. Grade noch 4/10 für diesen WCW PPV"
33 28.05.2016
20:44 Uhr
[6.0] "Opener so na ja Jake Roberts stört etwas sonst aber ok eine 5/10 Goldust war ganz lustig, mit der Verfolgung bis in die Arena aber eben kein Match deswegen keine Bewertung Austin war na ja war eben mit dabei, die Zeit von Austin kommt erst noch aber noch 4/10 Warrior gegen HHH war mies, zum Comeback des Warrior so ein Match. HHH so verlieren zu lassen war einfach nur schlecht. Startet aber Backstage gleich die nächste Fehde, mit Marc Nero das war positiv 2/10. Taker gegen Diesel war fast klar, das es so kommen muss. Wer hätte da aber erwartet das der Taker so eine Streu startet, es kamen danach ja deutlich stärkere Matches in seiner Streak 5/10. Der ME war für mich ganz stark, für das erste Iron Man Match sehr gut gemacht. Das es in der Overtime nicht allzu lange geht war auch fast klar. Für mich eine 8/10."
34 28.05.2016
18:53 Uhr
Hypocrisy schrieb über WWE NXT #192:
[6.0] "NXT-Ausgaben nach TakeOver Specials waren ja eh immer etwas belanglos; diese Aufzeichnung fügt sich da nahtlos mit ein. Etablierte NXT'ler wie Bayley oder Baron Corbin holen ebenso ungefährdet einen Erfolg wie relative Newcomer like Shinsuke Nakamura oder eben auch Austin Aries. Nichtsdestotrotz eine Ausgabe, welche ganz einfach Spass beim Anschauen gemacht hat..."
35 28.05.2016
18:49 Uhr
[7.0] "Ziemlich gute Raw Ausgabe. Klare Highlights sind das Terrorisieren des Locker Rooms seitens der DX, Austin der McMahon aufs Kreuz legt und die Großartige Promo zwischen Kane/Bearer und dem Undertaker."
36 28.05.2016
18:21 Uhr
[6.0] "Opener leider zu kurz JJ kann viel mehr und Adam Johnson war eig ein passender Gegner, wie ich finde. Nach dem Aufbau vorher hab ich noch mehr erwartet. 4/10 Tag Team Title war überraschend ok und ganz ansehnlich 5/10. Razor gegen Goldust nach gutem Aufbau, mit ganz gutem Match. Das Goldost Champion wurde, hat mich nicht sehr überrascht fand ich aber gut so 6/10. Das Rumble Match selber war ganz gut, gab schwächere vorher und nachher. Das Shawn wieder siegt ok na ja besser als Diesel. Obwohl ich sagen muss das das Ende, den Rumble gerettet hat fing etwas holprig an. 7/10 da ich den Rumble einfach mag. Der ME war ganz gut, zwischen Taker und Diesel beginnt es war auch entscheidend in diesem Match. Sonst gibt es nicht viel dazu zu sagen 6/10"
37 28.05.2016
17:32 Uhr
[8.0] "Generell ist das eine richtig gute Veranstaltung mit einer stimmigen ersten und einer weitestgehend starken zweiten Hälfte gewesen. Einzig für den Steelcage-Blödsinn gibt es ordentlich Abzüge. Mehr dazu auf dem Board."
38 28.05.2016
17:27 Uhr
[1.0] "Ohjeeee war das schwach..... Eddie der so viel kann im Ring wurde hier mit diesem Gegner so kastriert leider hat sich dann noch gezogen und das Finish war schwach daher 3/10. Bruiser war ein ganz guter Brawl aber war mehr drinnen 3/10. Booty Man sorry kann ihn kaum sehen ganz schwach 1/10. Giant vs loch ness war genau so schwach 1/10. Medusa in einem total sinnlosen Match nur noch mies aber noch nicht das schlimmste was uns erwarten sollte 1/10. Das Tag Team Match wird viel kritisiert ich fand ihn das beste Match des PPV das sagt schon was aus 4/10. So jetzt der groß angekündigte ME puh war das schlecht. Das wohl mieseste was Wrestling zu bieten hat, das Legdropmonster und der Macho Man gegen alle. #Klar wer da gewinnen muss, sogar 2 Bratpfannen haben geholfen, puh wie mies. Finde auch kaum Worte dafür, zumindest keine die man hier schreiben sollte. daher muss ich 0/10 geben, da ich eig keine Minuspunkte vergeben darf oder doch? dann sogar -1/10"
39 28.05.2016
17:16 Uhr
[5.0] "Opener war ganz ok nix wildes mit schlechtem Ende daher 4/10. IC Match kann man nix zu sagen war auch net wirklich lustig gebe ma keine Bewertung ab. Vader konnte auch mal mehr und Ramon auch in seinem vor erst letzten Match mit keiner großen Leistung daher noch gute 5/10. Tag Team Champions war schwach die tanzenden Farmer sind doch sehr lahm, nur Sunny rettet den Tag hier :) 3/10 Main Event hatte starke Momente aber hätte noch mehr bieten können, für die damalige Zeit auch überraschend hart geführt daher gute 7/10 mit Tendenz zur 8. Alles in allem nix wildes ME retten den PPV daher von mir nur 5/10 für diesen In your House."
40 28.05.2016
17:13 Uhr
[5.0] "Smackdown klar schlechter als Raw und so bereitet man einen Roster-Split vor? Die Zukunft wird zeigen, was man davon halten soll. Smackdown jedenfalls muss diese Woche ohne die großen Stars auskommen mit Ausnahme von Seth Rollins und der macht gleich mal deutlich, dass er ja gar keine Lust hat... Kalisto wird hoffentlich nunmehr ebenso wie Zack Ryder aus sämtlichen Title Pictures heraus gehalten und The Golden Truth schaffen es hoffentlich nie so weit. Highlight ist tatsächlich die Niederlage Cesaros gegen The Miz, obwohl diese ja so gar keinen Sinn macht. Rusev und del Rio konnte man ebenfalls ohne Schmerzen zuschauen..."
41 28.05.2016
16:54 Uhr
[3.0] "Schlechte Ausgabe von WWE Superstars. Die Women waren schlecht. Wow Summer Rae bearbeitet das Bein von Natalya doch plötzlich setzt sie den Sharpshooter an als ob nichts gewesen wäre. Ryder vs Viktor war in Ordnung."
42 28.05.2016
16:51 Uhr
[2.0] "Public Enemy verprügeln zwei Jobber. Bei einem handelt es sich um den Mann, der später als Gillberg "berühmt" werden sollte. Es folgen zwei weitere Squash-Matches. Das ECW Title Match zwischen Tanaka & Funk ist extrem behebig. Zwei Punkte für den Main Event, dass einzige halbwegs brauchbare Match, und die Heyman Promo."
43 28.05.2016
16:39 Uhr
[2.0] "Ich fand gestern Abend die Smackdown Ausgabe besonders im Vergleich zu Raw echt nicht Liebenswert. Sowas kann man vielleicht booken wenn man gerade noch eine halbe Stunde nach NXT-und Raw Planung übrig hat. Man hofft jetzt das John Cena nicht den letzten MitB Platz erhält. Ebenfalls erhoffe ich mir das Titus nicht gegen Rusev antreten wird. Cesaro wird schon wieder verheizt, nur damit The Miz den Titel behält. Bei Seth Rollins frage ich mich wirklich ob die WWE geschlafen hat. Anderson&Gallows sowie Styles sollten die Bösen Spielen, Reigns wurde trotzdem ausgebuht. Rollins wird gefeiert, warum muss er sich wieder im selben Augenblick zum Heel machen? Das wird in Las Vegas richtig Spannend, nur Schade das wir dann nicht in Chicago sind."
44 28.05.2016
16:38 Uhr
[6.0] "Die Trends der jüngsten Vergangenheit setzen sich nahtlos fort: 1. ) Zuerst bringen die IC-contender Cesaro, Owens, Zayn und Miz das Highlight gleich zu Beginn. 2. ) Dana Brooke wird weiter gepusht, diesmal zulasten von Paige. Das wird noch eine Zeit lang so weitergehen. 3. ) Cass wird nach wie vor überstark dargestellt. Interessanterweise schadet ihm das weniger als Reigns, aber vielleicht kommt das noch. 4. ) Reigns weiterhin unbesiegbar. Klar, gegen Gallows war es von vorne herein klar, aber wer soll bei so einer Darstellung glauben, dass sein title auf absehbere Zeit jemals in Gefahr sein könnte. In other News: Sheamus fängt nach dem LoN-Desaster wieder bei Null an und verliert gleich einmal gegen Ziggler, der ja seinerseits gegen Corbin immer verloren hat. Die Brawls am Anfang und am Ende waren ganz nett, aber es wäre mir ganz recht wenn mal wieder eine Storyline käme, die einen so richtig mitreisst."
45 28.05.2016
16:34 Uhr
colonel schrieb über WCW SuperBrawl VI:
[4.0] "Grundsätzlich beginnt der Event ganz ordentlich mit einem schönen Brawl der Nasty Boys gegen Public Enemy. Auch das folgende TV-Titelmatch zwischen Johnny B. Badd und DDP kann durchaus überzeugen. Ab da geht es aber bergab. Das erste Tag Team Titelmatch war schon vom Match her eher schlecht, weil langweilig. Das Finish tat sein übriges zu einem unterdurchschnittlichen Match. Konan vs One Man Gang war in allen Belangen peinlich. Vorallem das Finish war zemlich verhunzt. Die Pillman Aktion war dann kult, aber allein die Idee eines "I Respect You"-Strap Matches ist schon unterirdisch. Das zweite Tag Team Titelmatch ist dann deutlich besser als das erste. Wird aber komplett durch das Count Out-Finish gekillt. Savage vs Flair war vom Match her solide und brachte einen überraschenden Turn. Alles danach mit Hogan, sei es das After Math oder der Main Event war totaler Crap. Das Hogan am Ende den kompletten Dungeon of Doom mit einem Stuhl verprügeln darf, macht direkt wütend. Allein für diesen Blödsinn sollte man dem Event eigentlich 0 Punkte geben. Drei ordentliche Matches und ganz viel Bullshit. Ein typischer WCW Event."
46 28.05.2016
16:14 Uhr
[7.0] "Scurll/Taylor war nicht so meine Art von Comedy-Opener, *3/4. Insgesamt zwei talentierte Typen, die zusammen aber nicht recht funktioniert haben. Taylor mit einem weiteren Sieg über einen über ihn stehendem, wird sicherlich interessant sein, wohin das schlussendlich führen wird. Auch Andrews/Uno hat mich eher weniger überzeugt, *1/2, vor allem da Uno erneut einen totalen Overkill an Movez produziert und das Match so Stück um Stück ruchloser wirken lässt. Das ist selbst innerhalb von PWG viel, zumindest in Anbetracht der Card-Position. Galloway/Lee als reine Matchpaarung sehr ordinär, ***1/4, dennoch gelang es beiden hinten raus nicht, aus dem Match mehr zu machen, als zu einem guten Clash zwischen den Divisionen innerhalb TNAs zu machen. Solides Match, in dem Lee Galloway per Small Package schön alt aussehen lässt. Zum Main Event des ersten Blocks mehr im Matchguide, denn es war unglaublich gut und sollte definitiv mal geschaut werden, besser als alles vom Vortag. Cole/Trent war eben da, *1/4, hat mich nicht sonderlich gereizt oder sonstiges. Trent suckt derbst, weswegen ich eher weniger richtig, aktiv zugeschaut habe. Der Co-Main Event zwischen den Young Bucks und reDRagon kann leider nicht wirklich an die vorherigen Schlachten der beiden anknüpfen und lebt bei PWG lediglich von einem soliden Publikum und ansprechender Workrate, ***1/2. War schön mit anzusehen, aber insgesamt zu lang mit zu wenig Inhalt. Main Event leider ebenfalls unter dem erdachten Top-Match, was allerdings nicht bedeutet es sei schlecht gewesen - lediglich gemessen am ersten Match beider, ansonsten ein sehr solides Match, wozu mehr im Matchguide steht."
47 28.05.2016
14:52 Uhr
[6.0] "Der Opener war für Wrestlemania mal gar nicht geeignet. Ice T nervt eher als wie das der Singt. (Anderen Musikgeschmack). Und dann wird der Hardcore Titel langsam zu einer "Sch... "(mag den Regel nicht verletzten Sachlich zu bleiben). Vor allem sieht man oft, das man ausgekickt hat und dennoch anders entschieden hat. T&A vs Headchesse war solide aber kurz. Trish Stratus ein Highlight. Das Triangle Match war schon ein Hammer, wenn ich so berechne was es für Tag Teams in den 90er gab, ist das hier schon ein Hammer zu gewinn. Das anschließende Damen Match war trashig, was zu dieser Zeit aber leider normal war. Radicalz ein gut besetztes Stable vs Chyna und Too Cool. Es war gut unterhaltend. Wenn ich daran denke wie Wrestlemania 15 an Star Power kaum was zu bieten hatte, darf man ab dem 4. Match des Abends dann endlich Wrestlemania genießen. Unfassbar viel WCW nicht genutztes Potienzial, die endlich die Aufmerksamkeit erhalten, die Sie auch verdienen. Dann kommt als Pause nochmal Kane&Rikishi gegen den Schatten der guten DX Zeit. Mehr als kurze Revanche für Kane war das aber nicht. Beim Main Event war es logisch das Big Show die kürzere Zeit hat, dann der Moment kommen muss dass Mick Foley seine Karriere beendet. Dann wünscht man sich zwar ein sauberes Ende von The Rock und Triple H, jedoch verlagert sich die Action zu den McMahons. Der "Heel"Turn von Vince an The Rock und dann darf der erste Heel Champ als Sieger den Ring verlassen. Fazit:Einige Highlights, einige Lowlights. Daher eher 6Punkte"
48 28.05.2016
14:50 Uhr
Leo Evans schrieb über WWE NXT #198:
[7.0] "Der Opener wusste gänzlich überraschend zu überzeugen und mich durchweg zu unterhalten, obwohl ich von TM-61 noch nie etwas gehört hatte, für mich sogar Match of the Night, auch wenn das die Meisten wohl nicht so sehen werden. Aries Promo war ziemlich gut, dann taucht Nakamura auf und und gibt ihm Contra, ab und zu darf er solche Promos halten, wenn das aber zur Regel wird, wird es mich sehr sehr nerven. Regals Ankündigung für ihr TakeOver Match hat einen dann auch noch etwas gefreut. Das war dann leider auch die gute Hälfte der Show, denn ich glaube es gibt keinen TV-Zuschauer, dem No Way Jose nicht total ankotzt. Das Segment war endlos lang und das Match selbst für 3 Minuten noch schlecht, ich frage mich ernsthaft wieso das Publikum so auf den abgeht. (Das einzig coole an ihm (sein Theme) ist nämlich nicht einmal von ihm... ) Das Womens Triple Threat fand ich auch nicht sonderlich gut, Carmella ist für mich ein Amore in weiblich und schlecht mit noch weniger In-Ring-Skills und Nia Jax braucht auch einen guten Gegner um starke Matches zu worken. Alexa Bliss ist eigentlich ziemlich cool war aber irgendwie nach der Hälfte des Matches grundlos verschwunden. Alles in allem war die Ausgabe trotzdem, vor allem dank dem Tag-Team Match, sehenswert und unterhaltsam, 7 Punkte von mir."
49 28.05.2016
14:50 Uhr
[4.0] "Die bisherigen Kontrahenten für das MitB Ladder Match stimmen sich so langsam für das Match ein. Auch Del Rio hat jetzt ein Wörtchen mitzureden, da er sich mit den Sieg über Ryder für das Match qualifiziert. Die Dudleys haben anscheinend keinen Bock bei Smackdown! ein Match gegen Amore und Cass zu bestreiten und verschieben es auf Raw. Rusev begräbt nun endgültig die Titelträume von Kalisto - das ist auch gut so. Titus O'Neil? Ernsthaft? Ich hoffe nicht, dass er der nächste Herausforderer für den US-Titel ist, wobei ich es stark befürchte. Natalya siegt zwar durch DQ, kann sich aber letztendlich nicht gegen beide durchsetzen - interessieren tut es mich nicht wirklich. Auch das Undercard Geplenkel interessiert keine Sau. Den Scheiss kann man wirklich lassen, das schadet niemanden. Rollins also wieder Heel, was er zum Ende seiner Promo auch deutlich macht. Der Mainer ist okay, mehr aber auch nicht. Ingesamt eher bescheidene Ausgabe."
50 28.05.2016
14:30 Uhr
[4.0] "Vorweg, mein Hype was Lucha Underground derzeit anbelangt ist leider stark zurückgegangen und diese Folge war für mich ein weiterer Tiefpunkt. Der Opener ist als Match kaum zu bewerten, ich kritisiere aber die ganze Famous B und Sagrada Geschichte, denn die geht mir gehörig auf den Geist. Diese Comedy-Schiene wird in der WWE schon oft genug gefahren und hat da einige gute Leute ruiniert und ist auch in LU absolut nicht mein Fall, ich will 'ernsthaftes' Wrestling sehen, trotzdem musste ich ganz schon lachen bei dem Kick von Sagrada zwischen Ryans Beine. Cage Vs Guerrero war wesentlich besser als erwartet, trotzdem auch nur Spot an Spot gereiht und der Sieger stand von Beginn an fest, einige spektakuläre Aktionen, wie Cages Vertical Suplex Powerbomb, werten das Match trotzdem auf. Beim Trios Match hab ich mich schon über das Video-Paket davor gewundert, es war einfach viel zu lange her, dass diese Story behandelt wurde, als dass man das Verstehen kann. Das Match war in Ordnung, aber auch nicht mehr als ein Spotfest. Ich hätte mir gerne noch mehr von Evans gewünscht, von dem bin ich großer Fan :D, wie auch alle anderen LU-Matches lebte dieses von 'Wow-Moves' und nicht von technischem oder psychologischen Aspekten. Der Titelwechsel war natürlich vollkommen unerwartet, hoffentlich kriegt der mal wieder eine gute Storyline und mehr Relevanz, wie Cueto es ja eigentlich ankündigte, denn seit dem Titelrun der Disciples of Death ist der Titel und die Trios vollkommen untergegangen. Alles in allem war die Show kaum mehr als ausreichend um mich zu unterhalten und in zwei Wochen werde ich sie definitv vergessen haben, hoffentlich wird da nochmal kräftig zugelegt vor Ultima Lucha."
51 28.05.2016
14:27 Uhr
[8.0] "Wow... was für tolle MITB Qualifying Matches... Mit Sami Zayn over Sheamus und Kevin Owens over AJ Styles ware auch ein paar Überraschungen dabei. Crews over Jericho hat man sich nicht getraut und Ambrose > Ziggler war und ist eh klar. Letzterer scheint in der Bedeutungslosigkeit zu versinken seit seiner erneuten Vertragsunterzeichnung... Miss Charlotte am Mikro war mehr als toll und dass Seth Rollins hier mittlerweile grandios ist, weiß doch eh jeder. Ganz tolles Raw."
52 28.05.2016
13:50 Uhr
[6.0] "Oh Graus, die Godwinns, die Body Donnas, schlimmer noch, der Warrior .... Überraschung! .... ein durchschnittlicher bis guter PPV! Mero und der Kid technisch fehlerfrei, aber eben halt auch ohne Rückendeckung durchs Publikum. Camp Cornette bleibt auf dem Vormarsch und Owen und der Bulldog kommen dem Tag-Team Gold immer näher, Vader zerlegt Ramon und der Warrior muss sich mit einem Auszählsieg begnügen, was villeicht sogar besser so ist. Es folgt ein wischi-Waschi tag-Szenario und dann gibt Nash nochmal alles. Somit bleibt stellvertretend für die ganze Veranstaltung ein starker MainEvent in Erinnerung. Das ist ja auch schonmal was."
53 28.05.2016
13:40 Uhr
[7.0] "Am Main-Event dieser One-Match Mania scheiden sich die Geister - ich halte ihn für überragend. Auch wenn aus dem Rest der Show wenig hervorstechen mag, so ist das ansonsten dennoch Unterhaltung auf solidem Niveau - Camp Cornette schwingt sich mit Vader zu neuer Dominanz auf und Steve Austin bringt ein erstes richtig solides PPV-Match über die Bühne. Auch wenn man im Parking-Lot Brawl viele Reminiszenzen an die OJ Simpson Autojagd verbrezelt - das macht das Ding nicht besser. Und das Ende ist schmuddelig bizarr, dafür gibt es keine Punkte von mir. Bleibt noch der Big Men Brawl zwischen Taker und Diesel zu erwähnen, welcher in Aufbau und Ablauf im Grünen Bereich anzusiedeln ist. Die Show steht und fällt mit der Hauptattraktion - und die reisst so einiges heraus."
54 28.05.2016
13:29 Uhr
[5.0] "Ein PPV ohne überbordende Nachhaltigkeit. Hier werden überwiegend Mania-Fehden gepusht und das mit teilweise erschreckend schwachen Mitteln. Jake Roberts ist klar zu alt und das Ende der Kid-Razor Saga ist am Ende nur albern. Triple H bringt den Müll raus und Yokozuna und der Bulldog haben gemeinsam Null Chemie. Wie fast immer - einen Lichtblick gibt es wieder mit einem ziemlich ansehnlichen Match zwischen HBK & Owen. Da auch der Mainer keine Wunderwaffe, sondern das schwächste Match aus der ansonsten gutklassigen Serie zwischen Hart & Nash darstellt, hat man den Rest nach Konsum bald wieder vergessen. Eine kleine Randnotiz wert ist die durchweg engangierte Leistung von Duke Droese, der hier seine beste WWF-Performance hinlegt und auch als Charakter etwas an Tiefe erlangt. Allein, es führt ihn nirgendwo hin. Schwache fünd Zähler."
55 28.05.2016
13:27 Uhr
[8.0] "Für mich war diese Show noch etwas besser als die erste. Der Opener war klasse, YOSHI-HASHI gefällt mir immer mehr und die anderen drei machen das was sie so können(***1/2). Das zweite Match war mal wieder von Shibata vs Nagata geprägt, jeder durfte mal was zeigen, ebenfalls ein gutes Match (***). Owens vs Tiger Mask war dann ziemlich schwach(*3/4), aber gut ist halt Chase Owens gegen Tiger Mask, was soll man erwarten? Beretta vs Fish war dann hervorragend, die beiden, vor allem Fish, sind bei New Japan so stark, da waren klasse Spots dabei (****). Das nächste Tag Team Match war dann der erwartete Reinfall, bis auf Omega und Kojima sind nur Graupen dabei, also was soll man erwarten? (*1/2) CHAOS vs Los Ingobernables war ein starkes Spotmatch, wie Milano sich am anfangen verzogen hat war großartig. (***3/4) SANADA vs YOSHI-HASHI könnte auch ziemlich gut werden, denke ich. Liger vs Volador Jr. war ein starkes Match, Liger überrascht einen immer wieder (***1/2). Und der Main Event war ein fantastisches Match, Ricochet und Will Ospreay sind einfach die zwei besten Highflyer der Welt, ich würde mich sehr über ein Rematch freuen. (****3/4)."
56 28.05.2016
13:17 Uhr
[5.0] "Schwach gealterter Rumble mit Mittelklasse-Opener, welcher unclean beendet wird, einem Tag-Match mit einer toten Crowd, einem Dr. Of Zip-ire (eine der größten Fehlbesetzungen aller Zeiten) und einem IC-Titelmatch mit annähernd keinem sehenswerten Move, ebenfalls unclean beendet. Das sind schon einige schlechte Vorzeichen für einen PPV der Big-Five Serie. Das Rumble-Match ist dabei kurz, aber durchaus ansehnlich - beachtet man die Teilnehmer, erkennt man die damals, durch magere Zeiten begründete, dünne Personaldecke (Funk, Gilbert, Omori und wie sie alle heissen), an der Spitze ist das Teilnehmerfeld jedoch relativ stark besetzt (HBK, Nash, Yoko, Vader, Owen, der Bulldog, um nur einige zu nennen). Das hat Tempo, jedoch weniger Geschichten - trotzdem ist die Partie durchaus einen Blick wert. Der Mainer ist abschliessend eine teils langwierige, teils routiniert vorgetragene Angelegenheit. Die Spannung wird duch Diesels Vorabinvolvierung fast getötet, das 'Unfinish' ist mal wieder unsauber. Durch das Rumble-Match rettet sich die Show auf wirklich ziemlich bescheidene fünf Punkte."
57 28.05.2016
12:56 Uhr
[6.0] "Die Show kommt mit dem Razor/Kid Showdown als Tag-Match eigentlich noch ganz solide aus dem Startblock, ergeht sich aber dann erst einmal in ziemlicher Mittelmässigkeit. Gerade der Einsatz von Buddy Landell ist ausgesprochen unspektakulär, da hätte es für Shane Douglas doch sicherlich auch prominenteren Ersatz gegeben. Auch das Hog-Pen Match hat ausser kleinem Payback-Moment am Ende nicht viel zu bieten, während Diesel und Owen Hart ein seltsam unmotiviert wirkendes Match auf die Beine stellen. Dann folgt ein grotesk mieses Casket-Geschrummel, welches den Push und die Ansprüche auf höhere Regionen der Card für Mabel vorerst beendet. Das war überfällig. Als Entschädigung serviert man am Ende einen MOTY-Kandidaten, der den Gesamteindruck dieser Veranstaltung gehörig herausreisst. Macht dann knapp aufgerundete sechs Zähler."
58 28.05.2016
12:28 Uhr
[5.0] "Diesel verfolgt am Monitor backstage, wie Owen Hart einen blutjungen Jeff Hardy zerlegt. Der später als 'Charismatic Enigma' bekannte Jüngling bekommt hier sogar noch einen Banzai Drop von Yokozuna verordnet. Autsch! Warum da der doch nun eigentlich als Heel agierende Nash interveniert, kann nur mit einer vorübergehend angestrebten Rolle als Tweener erklärt werden. So richtig Bock auf einen schnellen Pin hat Aja Kong nicht wirklich - stattdessen spielt sie ein wenig mit Asari und zerlegt sie nach allen Regeln der Kunst. Michaels drückt unter vier Augen noch einmal feste auf die Tränendrüse. Ein schneller Pearl River Plunge mindert das Verletzungsrisiko für Rick Stockhauser und Ahmed Johnson hat bald ein Date mit Dean Douglas. Ein Interview mit den Resten der MDC macht noch einmal klar, dass der Kid noch nicht fertig mit Razor ist. Und statt am Ende endlich die Geschichte zwischen dem Hitman und dem durchgeknallten Backlund zu beenden, gibt es eine Interference vom Bulldog als Hype zum PPV, was ich als zweischneidiges Schwert empfinde. WCW Nitro hat heute die um eine Nasenlänge bessere Show parat."
59 28.05.2016
11:05 Uhr
[4.0] "Schlechte Ausgabe von Main Event. Der Opener war nichts besonderes. In diesem Match geht um Woods Koffer den die Social Outcasts gestohlen haben. Er hat Big Es Singlet an und zeigt Superkräfte mit einem Belly to Belly. Vor der Werbung wurde kaum gekämpft weil beide Teams nur Taunts zeigten mit dem Bo Train und dem Hüftschwung. Die Women waren schlecht. Summer Rae zeigt sich auch wieder und verliert gegen Paige schmerzlos. Der Main-Event war in Ordnung. Ich erwähne es immer wieder. Swagger ist ein richtig guter im Ring dem es an Charisma mangelt. Corbin und Ziggler welcher bei den Kommentatoren saß setzen ihr Programm fort."
60 28.05.2016
11:04 Uhr
[4.0] "Nach einem wirren Eröffnungsszenario um Del Rio, Owens, Ambrose und Zayn qualifiziert sich der Mexikaner problemlos für das Ladder-Match beim PPV. Die Dudleyz bleiben dran an Cass & Enzo. Rusev eliminiert Kalisto endgültig aus dem Titelpicture, was ja auch Sinn macht, und plötzlich ist da - Titus O'Neil? Die Damen geben sich einfach mal kein Match, weil Charlotte da noch ein Statement setzt. Golden Truth geht weiterhin komplett an mir vorbei, sorry. Miz gegen Cesaro ist lange nicht am Limit und es wird auch Zeit, den Schweizer endlich mal wieder etwas dominanter zu buchen. Wenige Big Names in dieser Show, auch wenn Rollins noch einmal klar macht, dass er doch irgendwie noch ein Heel sein muss. Ich sehe hier nichts besonderes."
61 28.05.2016
09:32 Uhr
[7.0] "Gute Startshow für das BOSJ 2016. Es beginnt mit den netten kleinen Tag Matches die sogar etwas besser als gewohnt sind. Die Turniermatches sind wie immer gut. Romero vs Finlay war schon einmal ein guter einstieg (*** 1/2). BUSHI vs Gedo konnte nicht mithalten, war aber trotzdem ordentlich. (***1/4). Taguchi und Sydal liefern sich dann ein überraschend gutes Match welches durch einen Cut überraschend intensiv wird. (*** 3/4). Dann das klare MOTN! Kyle O´ Reilly und Kushida liefern sich eine weitere schlacht! Nach ihren geilen Matches beim letztjährigen Super Junior Turnier und ihrem geilen Match bei RevPro kam hier ein weiteres geiles Match! (**** 1/2). Ich freue mich schon auf Reilly vs KUSHIDA wenn es um den Titel geht! Insgesamt war es eine sehr schöne startshow, die lust auf mehr macht."
62 28.05.2016
03:09 Uhr
[6.0] "Eine befriedigende Show, die sowohl ihre Vorzüge hat als aber auch relative Makel. Zu allen Matches verständlicherweise mehr in den entsprechenden Matchguide-Einträgen. Unspektakulärer Opener, der allerdings dennoch vorzügliche Comedy bietet und Lee weiter als Heel positioniert, während Taylor einen weiteren Sieg einheimst. Hero/Uno eine Art Slugfest, bei dem sich beide mal schön die Fresse polieren. Leichter Overkill, kann man sich aber dennoch ruhig anschauen. Galloway/Trent hat mich nicht aus den Socken gehauen, war ein recht einfallsloses Match ohne großen Höhepunkt oder dergleichen. Trent ist seit seiner Entlassung bei WWE stetig langweiliger geworden, der Tiefpunkt sollte dahingehend wahrscheinlich bald erreicht sein. Andrews/Strong das erste richtig gute Match der Show, in dem Andrews als letzter Gegner vor Sabre nochmal ziemlich einen rein kriegt. Trotzdem schön gleichmäßig verteilt, wodurch das Match an Bedeutung gewann. O'Reilly/Scurll absoluter Knaller, der allerdings nicht an meine Top 5 heranreicht. Rettet die Show im gesamten recht deutlich. Cole/Sabre, Jr. war hinten raus ziemlich enttäuschend und hat mir nur stellenweise zu gefallen gewusst. Immerhin gab es Storyline-Überlagerung, die dem Match um den Titelgürtel am nächsten Tag zu Gute sein sollten. Main Event das wohl best-mögliche Match zwischen den vieren. Insgesamt ein eher enttäuschender Main Event, der dennoch überall und von jedem gefeiert wird. Entweder ich oder sie, sagen wa's ma' so."
63 28.05.2016
00:40 Uhr
[9.0] "Wieder mal ein sehr gutes Aztec Warfare Match. Die Dynamiken im Roster wurden gut mit eingebaut. Mantanza war ziemlich episch, auch wenn es dann vorhersehbar war. Immerhin scheint Dario nun wieder in Kontrolle zu sein(? )"
64 27.05.2016
23:52 Uhr
[7.0] "Highligth Reel zu Beginn - na das ist doch mal ein guter Anfang. Und wenn man dann noch einen Herr Namens Alberto Del Rio zu Gast hat, dann sind alle happy. Auch als Ziggler dazu kam, wurde es nicht langweiliger - einzig und allein Big E hat ein wenig genervt. Das Match macht aufjedenfall Spaß und ist für ein Weekly Match echt gut. Das hätte man auch für einen PPV Opener bringen können. Viele Nearfalls, gute Schlussphase und schöne Technik bekommt man hier geboten. Leider ist dann der Rest der Show langweilig und beinhaltet Rückblicke, ein Interview und das Durchkauen der Chamber Card. Trotzdem eine durchaus gelungene Show die bis zum letzten Drittel Spaß macht."
65 27.05.2016
22:35 Uhr
[6.0] "Dieser Event ist ein Paradebeispiel für totale Durchschnittlichkeit. Hier ist nichts wirklich schlecht, aber auch nichts wirklich gut. Dennoch kann man sich den Event problemlos am Stück anschauen ohne sich zu langweilen. Aber großartige Highlights bleiben leider auch aus."
66 27.05.2016
19:45 Uhr
[7.0] "Nur die Turniermatches: Sydal/Gedo sehr kurz gehalten. Gedo mit etwas Heel-Work und Sydal übernimmt den Rest. BUSHI/O'Reilly dann deutlich besser. Beide bleiebn zwar bei ihrem Standard-Repertoire, dass reicht aber bereits für ein solides Match (***1/4). BUSHI trotz konstanten Fanzuspruch weiter sieglos überrascht mich. Auch Finlay/KUSIHA bewegen sich auf diesen Niveau. Finlay macht für mich weiterhin eine tolle Figur im Turnier und ist mir wesentlich lieber als einer der Young Bucks solo. (***) Hielt sich Taguchi bei den ersten Turniermatches mit seienr Hib-Attack noch zurück, haut er sie hier wieder in allen Variantionen heruas. Dazu versuchen beide sich an einer Nakamura-Parodie (**1/2). Guter Tag für Block A."
67 27.05.2016
18:11 Uhr
[7.0] "Größtenteils eine ganz coole RAW Ausgabe mit einer ordentlichen Battle Royal zu Beginn, einem durchaus guten Tag Match der Diven und einem netten Legenden Match zwischen Lawler und Flair. Leider ziehen das viel zu lange Diven Segment rund um Randy Orton, der sich als GM bespaßen lässt sowie das Tag Titles Match die Show herunter. Hatte jedoch gar nicht mehr in Erinnerung, dass Melina schon mal vor ihrer Zeit bei MNM in den Main Shows in Erscheinung getreten ist. Der Main Event überzeugt dann wiederum aufgrund der Action sowie mit einem - wie schon bei der Battle Royal zu Beginn - kontroversen Finish."
68 27.05.2016
17:31 Uhr
[9.0] "Jetzt einfach nur ein kurzer Kommentar wieder mal ist fast alles im Guide und deshalb dazu jeweils mehr. Match of the Night klar der Main Event. War der Tag stark? Ja, absout sehr guter Start mit vielen starken Matches, 9 Punkte."
69 27.05.2016
16:52 Uhr
[8.0] "Die ersten beiden Matches waren nichts besonderes. Die Segmente mit den Einladungen und Cuerto waren gut, endlich wird Mantanza gezeigt. ME war ein sehr gutes Match mit coolem Finish. Das Ende hypt Aztec Warfare nochmal."
70 27.05.2016
16:21 Uhr
[6.0] "Solider Tourstart ohne nennenswerte Highlights auf der Card. Soweit aber alles im grünen Bereich, auch die drei Best of the Super Junior-Matches gefielen mir alle auf ihre Art und Weise, insbesondere auf Takashi Sugiura im Teilnehmerfeld freue ich mich. Semi Main Event ging okay, der Hauptkampf gefiel mir auch gut."
71 27.05.2016
15:45 Uhr
[8.0] "Erstes Match war nix, Finish war auch zu schnell selbst mit der Ablenkung. Zweites Match war ganz unterhaltsam für ein Intergender Match. ME war gut. Matches für nächste Woche werden dann noch gut aufgebaut."
72 27.05.2016
15:43 Uhr
[9.0] "Der Opener hat mir leider wenig zugesagt. Danach ging es aber richtig ab und die Show steigerte sich von Match zu Match. O'Reilly vs. Marty Scurll und den Main Event fand ich am stärksten. Nach den etwas schwächeren Lemmy und Bowie Shows, lieferte PWG hier wieder gewohnt ab."
73 27.05.2016
15:20 Uhr
[4.0] "Schlechte Ausgabe von SmackDown. Das Anfangssegment war schlecht. Owens ärgert sich das Cole bei SmackDown auch nun zu sehen ist ehe er sich verzieht. Ambrose wurde davor von Cole interviewt und auch Zayn kommt raus. Del Rio will dabei sein muss aber davor Ryder erledigen. Danach gewohntes Bild als Owens Zayn attackiert. Kein Y2J anwesend? Der Opener war in Ordnung. Ryder darf an wichtigeren Matches ganz gut mithalten doch gewinnen darf er nicht. Enzo und Big Cass dürfen ein wenig reden und fordern die Dudleys heraus aber die lehnen doch ab. Kalisto vs Rusev war schlecht. Leider wie auch bei Extreme Rules sehr enttäuschend. O'Neil ist der nächste dann an der Reihe auf Rusevs Titel. Nach seiner Suspendierung sollte er sich seinen Weg erneut hocharbeiten also finde ich seinen derzeitigen Status nicht fair. Naja der US Titel ist ohnehin nicht so viel Wert wie der Intercontinental Titel. Die Women waren sehr schlecht. Natalya konnte Dana Brooke ganz schnell abfertigen ehe Charlotte und Grünschnabel die Oberhand gewinnen. Golden Truth vs Breezango war sehr schlecht. Interessiert wohl keinem. Der Main-Event war in Ordnung. Ein schönes Match zum Schluss wo Miz überraschend nicht durch DQ gewinnt."
74 27.05.2016
11:24 Uhr
[6.0] "Schöner Auftakt mit Cueto. Gut ihn endlich wieder im Tempel zu sehen. Auch das Pentagon auftaucht macht natürlich Sinn nach Aztec Warfare. Kurzes Statement von Pentagon. Titelmatch ist klar. Was will man mehr zu Beginn. Die Crew mit einem Sieg in einem soliden Match gegen Mundo und Taya. Cage sorgt wieder einmal für eine Niederlage Mundos. In der Fehde ist das letzte Wort wohl noch nicht gesprochen. Martinez und Mariposa werden in einem Einspieler etwas näher vorgestellt. Das ganze sieht schon ein wenig trashig aus aber mir gefällt es gut. Ich mag das Zusammenspiel von Catrina und Cueto. Die beiden haben eine gute Harmonie zusammen. Catrina hat anscheinend die Disciples auf wiederbelebt denn diese sind wieder in Action. Solides Six Man Tag Team Match. Ivelisse mit einer Attacke auf Catrina und siegreiche Champions. Kann man so machen. Mysterio ist sogar wieder interessant. Gutes Segment mit Cueto die ihre alten Streitigkeiten ruhen lassen wollen. Hat mir auch gefallen. Mal gespannt was da noch kommt. Mariposa zerlegt dann mal schnell Sexy Star. Kurzer Squash der wohl die Überlegenheit von Mariposa darstellen sollte. Fast das gleich dann im Main Event. Matanza zerstört hier Pentagon in einem recht einseitigen Squash. Finde das schon recht bedenklich aber ich glaube das LU da auch einen guten Plot für finden wird. Aber natürlich ein entäuschender Main Event. 6 Punkte da mir alle Segmente mit Cueto sehr gut gefallen haben."
75 27.05.2016
10:19 Uhr
[Kommentar] "Was im TV gezeigt wurde: Von El Samurai gegen Takaiwa gab es leider nur die letzen zwei Minuten zu sehen, was hier bedauerlich ist. BT Eddie gegen Otani steigt ab der fünften Minute ein und war ein super Match mit spitzenmäßiger Chemie zwischen den beiden. Vom Semi Main Event gab es nur knapp fünf Minuten zu sehen, sah aber gut aus und Akitoshi Saito kam gut an. Von Kojima gegen Ohara gab es knapp die Hälfte zu sehen, Kojima wird auf dem Weg zu seinem IWGP Heavyweight Titleshot weiter gepusht. Der coole Main Event wurde komplett gezeigt."
76 27.05.2016
07:02 Uhr
[10.0] "Ultima Lucha continued direkt mit Del Rio vs. Mundo, ein Match mit Bigmatch Feeling. Dieses bietet sehr viel und konnte auch sehr überzeugen, vom guten Anfang zum netten Brawl hin zum guten Beginn der Schlussphase. Das uncleane Finish stört mich hier jedoch ziemlich. Dennoch gutes Match (*** 1/2). Danach haut El Patron Mundo durch eine Glasscheibe - super gemacht mit dem Rückbezug auf Mundos Aktion von vor ein paar Wochen! Das Kurzsegment danach war dann wieder hollywoodreif. Die Story ist einfach so extrem spannend und immer eine super Ergänzung zu den Shows! Es folgt das göttlich aufgebaute Hardcore Match zwischen Vampiro und Pentagon Jr.. Ein Wort; sadistisch. Die bringen sich praktisch um, passt zum Aufbau. Light Tubes, Reißzwecken, brennende Tische, alles was man brauchte. Storytelling geht nicht besser. Breathtaking. Göttliches Match (**** 3/4). Das Segment danach war dann der Abschluss dieses göttlichen Storytelling, was ein Twist. Sehr geil! Das 7 Way Match um den Gift of the Gods Titel gefiel mir ebenfalls, ein Spotfest wo vor allem der extrem krasse Leap of Faith von Aero Star heraus stach. Schlussphase ebenfalls gut. Ziemlich gutes Match (*** 3/4). Texano vs. Blue Demon Jr. war dann ziemlich enttäuschend, wenn auch nachvollziehbar mit Abrundung der Story aus Folge 2 (Chavo & Demon) (* 1/2). Der ME war dann ganz großes Kino: Storytelling vom feinsten, Psychologie vom feinsten, dauerhaft Action, göttliche Schlussphase, beide wurden perfekt dargestellt, das Finish ging auch nicht besser: Catrina hebt den Stein, Muertes steht wie ein Besessener auf und zeigt den Avalanche Flatliner an Puma. Grandios, ein göttliches Match (*****). Dieser 2. Teil von Ultima Lucha kommt bei mir auf glatte 10, 00 von 10 Punkten. Besser geht es einfach nicht in 2 Stunden. Matches vom feinsten + Storyweiterführungen/Vollendungen vom feinsten. Besser kann man ein Season-Finale nicht bringen. Danke LU für diese göttliche 1. Staffel!"
77 27.05.2016
04:09 Uhr
[4.0] "Anfangssegment gut. Opener ordentlich. E&C/Dudleys ganz okay. Szene mit Rusev ganz nett. Rusev vs. Kalisto war gut. Brooke/Natalya ein Witz, vor allem wird Brooke so schwach da dargestellt... Interview mit Styles sehr interessant? Heel Turn? MitB Interfere? Einige Fragezeichen entstehen dadurch. TT Match ebenfalls Bullshit. Rollins zieht ein wenig Heat, ist sonst aber auch nicht weiter erwähnenswert. Miz/Cesaro war in Ordnung. Insgesamt kommt diese SmackDown Episode bei mir auf 4, 35 von 10 Punkten - "ausreichend"."
78 27.05.2016
00:41 Uhr
[10.0] "Wie immer einfach ein grandioser PWG Event. Man bringt weiterhin das gute Matchpacing sodass nicht jedes Match ein 5* klassik ist/sein will. Desweiteren gab es hier mal wieder den Grund warum ich PWG so liebe: Es ist einfach für jeden was dabei! Jeder hat quasi sein Match bekommen. Egal ob das Spotfest oder den Technischen Leckerbissen. Für mich war die show eine klare 10. 5/7 Matches waren einfach gut bis sehr gut und nur 2 waren nur "Solide". Ein starker schnitt, wie immer für PWG..."
79 27.05.2016
00:33 Uhr
[6.0] "Nur die Turniermatches waren zu sehen: Tiger Mask vs. Volador Jr. war ein netter Styles Clash zwischen Japan & Mexiko (**1/4). Chase Owens hat das mit die Young Bucks ersetzen etwas zu wörtlich genommen. Zu Beginn gleich mal einen Superkick für einen der Young Lions und auch im restlichen Match viele BULLET CLUB Spielchen. Mit einer Legende wie Liger bringt das immerhin Heat bei der Crowd (**). Fish & Ricochet ziehen dann kräftig an und bringen ein abwechslungsreiche Partie auf die Matte. Ricochet sellt die Kicks von Fish wirlich genial und zeigt hier einen flüssig durchgeführten Spot nach dem anderen. (***3/4) Ospreay & Beratta dann mit einer sehr athletischen Vorstelllung (***). Solider Turniertag für Block B, mit einen klaren Highlight Fish vs. Ricochet."
80 26.05.2016
23:08 Uhr
[Kommentar] "Was im TV gezeigt wurde: Die 6-7 Minuten von Kojima gegen Nishimura gefielen mir gut, einfacher aber guter Submission Finisher. Yamazaki und Nagata gegen Hashimoto und Otani lief auch bereits ein paar Minuten, cooles Match. Am Ring ist übrigens Ron Reis aka Big Ron Studd zu sehen, der scheinbar kein einziges Match für New Japan bestritt und wohl auch nicht lange im Dojo blieb. Der Main Event ebenfalls "Joined in Progress" und hat mir auch gut gefallen. Am Ende der Show wurde dankenswerterweise das Match Liger gegen Honaga komplett gezeigt, netter kleiner Kampf, nur die Stomach Claw von Honaga war echt lahm."
81 26.05.2016
22:53 Uhr
[9.0] "Anfangsclip sehr gut und wunderschöne Storyweiterführung - hollywoodwürdig! Der Opener ist göttlich, der Anfang war wunderbar, es gibt einen extrem krassen Spot nach dem anderen, einen extrem krassen Nearfall nach dem anderen. Man hat das Gefühl, die beiden wollen sich wirklich umbringen durch diese krasse Intensität. Der Curb Stomp am Ende hat mich dann komplett zum Schweigen gebracht. Einer der krassesten Spots, die ich je gesehen habe (dazu gehören auch CZW Spots aus 5 Metern durch 3 Glasscheiben etc. ), hier habe ich nämlich genauso reagiert und stellt das perfekte Finish dar. GÖTTLICH, mit Abstand das beste Match unter 8 Minuten aller Zeiten. Hätte es dann noch 3-5 Minuten länger gedauert und hätte somit eine bessere Psychologie gehabt, dann sind es verdiente 5*, so dennoch göttliche (**** 3/4). Das Trios Title Match war sehr schwungvoll mit einigen netten Spots, Angelico will sich mal wieder umbringen mit diesem extrem geilen Spot, das Ende empfand ich jedoch als schlecht (** 1/2). Mit den Disciples als Champs kann ich nebenbei auch nicht klar kommen. Drago vs. Hernandez war ordentlich. Dass die Fans da mit einbezogen wurden, fand ich geil. So auch den Midair Mist-Spot (***). Das Endsegment ist dann noch mal ziemlich interessant, was hat Puma damit zu tun? Insgesamt kommt diese Episode Lucha Underground - der erste Teil von Ultima Lucha - bei mir auf 8, 67 von 10 Punkten - sehr gut!"
82 26.05.2016
22:49 Uhr
[8.0] "Famous B muss sich so langsam was überlegen um seinen Klienten in die Erfolgsspur zu bringen. Chavo zeigt ein wirklich gutes Match (Eddie wäre stolz) hat jedoch gegen The Machine letztenendes keine Chance. Ich finde Cage sieht in letzter Zeit irgendwie ungesund aus ... dem platzt ja bald der Hals ... egal. Main Event war dann auch gut, wobei ich nicht mit einem Titelwechsel gerechnet habe. Die Low Blow Party war da wohl mit entscheidend. Gute Ausgabe."
83 26.05.2016
22:33 Uhr
[7.0] "Story um Mil insgesamt gut. Erstes Match war nix, aber Story um Star und Moth gut weitergeführt. Zweites Match war bis zum Eingriff ganz nett. ME war gut."
84 26.05.2016
22:30 Uhr
[8.0] "Gute Folge: die ganze Famous B Mascarita Sagrada Story ist immernoch ganz kurzweilig und Joey Ryan bekommt so auch mal einen Sieg. Schön auch wie über die ganze Episode verteilt einige Storys weitergeführt wird. Chavo hat mit Cage wohl sein bestes Match bei Lucha Unerground und der Main Event ist ein schönes Trios Match, mit mal klar verteilten Heel/Face Parts. Die Tieftritt-Serie war aber etwas überzogen."
85 26.05.2016
21:16 Uhr
[6.0] "So prall war das leider nicht. Die ersten zwei Matches habe ich ebenfalls nicht gesehen. Sugiura sah bei seinem Debüt klasse aus, die anderen Matches waren alle nicht so mein Ding. Takayama gegen Taue war nett, Omori war nur Kanonenfutter für Hashimoto. Zwischen Misawa und Vader fehlte hier irgendwie die richtige Chemie, ging aber okay. Der Main Event kam und kam nicht zum Ende und ging mir deutlich zu lange, das hätte man viel mehr "komprimieren" sollen."
86 26.05.2016
19:13 Uhr
[8.0] "Das Triple Threat-Match hat eine nette Konstellation, ist aber viel zu schnell vorbei (1 Punkt). Das Tag Team-Match um den Trios-Title ist dann schön anzusehen mit den zu erwartenden netten Aktionen insbesondere vom Team um Rey Mysterio. Die Super Faces dürfen dann auch Champions bleiben und es wird hoffentlich bereits eine Fehde zwischen Taya/Johnny Mundo und Ivelisse/Son of Havon eingeleitet (8 Punkte). Großartig ist dann der Main Event: Lucha Underground hat einfach perfekte Casket Matches mit einer geradezu wunderschönen Vanitas-Symbolik. Im Match selbst gibt es dann nach bereits drei Minuten drei Bumps auf die Särge und auch danach wird der Kampf mit einer krassen Härte geführt. Die Szene, wo Dario Cueto am Ende in den leeren Sarg von Catrina schaut, ist ein netter Abschluss (10 Punkte). 19/3 sind zwar nur 6, 33 Punkte, aber ich runde erstmal auf 7 Punkte auf, da ich das erste Match nicht zu sehr in die Bewertung einfließen lassen will und dann gibt´s noch 1 Bonuspunkt für die Filmsequenzen."
87 26.05.2016
18:07 Uhr
[7.0] "Der Event Name basiert wohl auf einen Songnamen von Guns N' Roses. Der kleine Peter wird durch den Ring geworfen und darf sich gegen Brian wehren, nett (**1/4). Besser dann Ryan vs Willie (**1/2). Dann das PWG Debüt der Super Smash Brothers. Sau starkes Tag Team Match und für mich Match of the Nigth, Punkt (***3/4). Eddie vs TJ war auch gut (***). El Generico vs. Rocky Romero da war etwas die Luft raus nur beim Armbar von Rocky sah ich Verzweiflung bei El Generico sonst Dominanz (**1/2). Der Co Main Event war wieder mal ein gutes PWG World Tag Team Championship Match der Bucks (***1/4). Main Event dann so wie bei ROH und bei anderen PWG Events, sehr stark und zweitbestes Match (***1/2). 7 Punkte mögen jetzt nicht viel sein aber dieser Event schaffte es trotzdem viele Main Stream PPVs von 2011 zu überbieten auch mit so einen Card und solchen Matches."
88 26.05.2016
17:45 Uhr
[7.0] "Die Fehde zwischen Cage und Johnny Mundo wird hier in einem schönen Steel Cage-Match beendet, was durchaus ansehnlich ist aber keine absoluten Höhepunkte liefert (7 Punkte). Das Finale im Trios Tournament hat dann ein paar nette Spots und schönes Lucha Libre zu bieten. Das Son of Havoc, Ivelisse und Angelico die Titel abgeben müssen ist zwar schade aber aufgrund der Verletzung von Angelico logisch und nachvollziehbar. Mr Cisco, Cortez Castro und Joey Ryan werden meiner Meinung nach ein wenig zu schwach dargestellt, ich finde aus dem Team kann man viel machen, vor allem im Rahmen der Undercover Cop-Storyline. Jack Evans, PJ Black und Fenix sind zwar tolle Wrestler passen aber als Team nicht wirklich zusammen. So müssen natürlich Prince Puma, Dragon Azteca und Rey Mysterio die Titel gewinnen, auch schon um weiterhin als Gefahr für die Cuetos dargestellt zu werden. Das Match selbst kriegt 8 Punkte; ich ziehe aber aufgrund des zu vorhersehbaren Ende 1 Punkt ab. Also (7+7)/2=7"
89 26.05.2016
17:19 Uhr
The-Rock-619 schrieb über WWE NXT #198:
[5.0] "Durchschnittliche Ausgabe von NXT. Der Opener war in Ordnung. TM-61 waren diesmal keine Jobber die nichts zeigen durften im Gegenteil. Sie konnten sehr wohl mit Gargano und Ciampa mithalten. Ob es nur ein einmaliges Match war bleibt abzuwarten. Aries und Nakamura werden sich beim nächsten NXT Takeover battlen wo Aries einen kleinen Heel Eindruck machte. Vandal vs No Way Jose war schlecht. Der neue Tänzer bringt ordentlich Stimmung in die Halle für den TV Zuschauer hingegen wirkt er nervig dazu noch die abnormal lange Siegesfeier musste nicht sein. Der Main-Event war solide. Nia Jax verbotcht ihren Spinebuster am Ende total. Alexa nahm nicht so viel am Match teil. Mal zur Abwechslung eine bessere Show."
90 26.05.2016
17:00 Uhr
[6.0] "Der Opener war richtig stark und das Main Event war in Ordnung, aber dort fehlte mir einwenig die Geschwindigkeit und die Wow-Aktionen. Der Squash war eh egal, denn aus No Way Jose wird sowieso nie etwas vernünftiges. Alles in alles war es eine ordentliche NXT Ausgabe, Nia als #1 Contender geht noch einmal in Ordnung, aber es wird Zeit, dass man bei NXT jetzt mal gute Heel Damen aufbaut, wie z. B. Peyton Royce, Billie Kay oder Alexa Bliss."
91 26.05.2016
15:24 Uhr
[8.0] "Konnte man bis gestern gratis auf der Webseite sehen. Beide Matches sind von RevPro Live At The Cockpit - 06. 03. 2016 und somit aufgezeichnet. Der Opener war stark und lang. Wieder mal tolles High Flying von Jody und Jonny (***1/2) empfehlenswert. Danach sah mal eine aufgezeichnete Promo von Will und Szenen vom Match gegen Zack. Im Main Event gewann der Neuling Garret nach einem guten Singles Match (***). Was danach kam war der Vorverlauf für Epic Encounter. Richtig starke Ausgabe nichts zu kritisieren, 8 Punkte."
92 26.05.2016
14:27 Uhr
[4.0] "Gleich zu Beginn filetiert Ahmed Johnson den armen Rad Radford, welcher froh sein kann, hier unverletzt zu entkommen. Zudem gibt es im Anschluss ein Interview mit Johnson und Lawler, in welchem eine Kleinfehde gegen Dean Douglas vorangetrieben wird. Das Tag-Team Match der Damen ist zwar unschön im Finish, bis dahin aber besser als 80% der US Main-Stream Matches, die man heutzutage zu sehen bekommt - und das trotz Divas-Revolution. Huch, Brother Love ist wieder da - nach Jahren der Stille. Als Gast hat er Bret Hart parat, wobei ein klarer Erfolg über den Bulldog gespoilert wird, da am Ende schon der Undertaker droht. Zudem wird der Hitman noch von (mal wieder) Bob Backlung attackiert, welcher den Hals auch nicht vollzubekommen scheint. Triple H zeigt mal so gut wie gar nichts vor seinem Showdown gegen den Schweinezüchter bei IYH. Kama auf Krücken, das ist natürlich ein falscher Hase - und darum ist heute Mo bei der MDC dabei, bekommt aber eine amtliche Abreibung vom Taker. Trotzdem hat der Deadman im Anschluss ein Problem, denn begünstigt durch ein Ablenkungsmanöver Yokozunas schnappt sich Mabel die Urne des Takers - mal wieder die Urne. Ansonsten ist die Show eher trüb und träge und kann, trotz Vorlage durch eine schwache Nitro-Episode, keinen Qualitätsunterschied zum ebenfalls unterdurchschnittlichen WCW Produkt dieser Woche herstellen."
93 26.05.2016
13:31 Uhr
SuplexCity schrieb über WWE NXT #198:
[4.0] "Seit langem mal wieder ein anspruchsvoller Beginn bei NXT. Gargano und Ciampa Siegen gegen TM-61 in einem ganz soliden Match. Gargano und Ciampa Siegen weiter - das gefällt mir und kann von mir aus auch durchaus so bleiben. Nakamura gegen Aries - das ist wohl endlich die erste große Chance für Aries sich richtig auszuzeichnen. Auf das Match kann man sich freuen. Freuen kann ich mich leider immer noch nicht über No Way Jose - ich kann mit dem Typen immer noch nichts anfangen. Nia Jax holt sich zum Abschluss auch noch ihr Ticket für Takeover, in einem eher mauen Match. Carmella war da irgendwie fehl am Platz. Die Ausgabe ist zwar nicht toll, aber wenigstens mal ausreichend."
94 26.05.2016
13:21 Uhr
Codebreaker schrieb über WWE NXT #198:
[5.0] "TMDK haben zwar leider nicht mehr ihren obercoolen Tag Team Namen, dafür sind sie im Ring weiterhin stark. Die Promo wirkte noch hölzern, aber dafür sind sie ja bei NXT. Gargano & Ciampa weiter auf der Siegesstraße, gefällt mir. No Way Jose nervt mich weiterhin, vor allem war sein Aufritt diesesmal viel zu lang. Funktionieren tut sein Gimmik in Full Sail aber schon, aber das hat es auch bei anderen Stichwort Rose. Zum zweitenmal Nia Jax im Main Event in Folge ist riskant. Carmella wirkte für mich auch etwas sehr unsicher und der einige Moves von ihr gegen daneben. Nett gemacht fand ich Bliss und Jax Interaktionen."
95 26.05.2016
13:02 Uhr
AviaN schrieb über WWE NXT #198:
[6.0] "Anfang gut gelöst mit Bayley. Steht damit wohl auf dem Sprung ins Main Roster (*freu*). Der Opener war gut, beide Teams zeigen ihre Klasse. Gefiel mir sehr. Gargano und Ciampa gehören für mich ins Main Roster, TM61 darf gerne öfter bei NXT auftreten. Der Promoclip zu Balor & Joe war gut, hypt das Match nochmal. Das Damensegment gefiel mir ebenfalls. Nakamura zeigt mal wieder, warum er eine Charismabombe ist und das mit nur ein paar Worten. Alleine der Einzug ist so electrifying wie The Rock. Gutes Segment, gute Ansetzung! Mit No Way Jose freunde ich mich so langsam an. Das Match war naja... Der Main Event war dann okay, ich freue mich auf das Match Asuka vs. Nia Jax. 2 dominierende Monster gegeneinander, die nicht unterschiedlicher sein können - geil! Staredown am Ende ganz nett. Insgesamt kommt diese NXT Episode bei mir auf 6, 17 von 10 Punkten - "befriedigend"."
96 26.05.2016
12:46 Uhr
CMFabe schrieb über WWE Payback 2016:
[7.0] "Die Show beginnt leider bitter mit der Verletzung von Enzo. Das Match werte ich natürlich nicht. Den richtigen Start bieten dann KO und SZ. Und wie! Starkes Match auf einem Niveau mit ihrem Match bei NXT: Rival. Wurde damals mehr auf Storytelling gesetzt, zeigen beide in Chicago ein Kopf-an-Kopf Rennen und hauen sich ihre Moves um die Ohren (****) Miz vs. Cesaro ist ein solider Auftritt, indem Cesaro dominiert, schlußendlich dann aber doch um den großen Triumph gebracht wird (***) Der Brawl von Sami und Owens war zudem rundum gelungen. Mit Y2J vs. Ambrose kann ich wenig anfangen (**3/4) Das Womens Championship Match ist lange gut, doch wird durch das dämliche Finish runtergezogen (**3/4) Der Mainer braucht seeehr lange und ich bin kein Fan von dem doppelten Restart. Dennoch hat das Match einige großartige Momente und Styles sieht wie ein Star aus. Nebenbei bumpt er wie ein verrückter um Roman strong aussehen zu lassen (toppt das bei Extreme Rules sogar noch um einiges) (***1/2). Nicht ein schlechtes Match ist schonmal stark für einen WWE PPV. Owens vs. zayn sollte man sich ansehen und auch der Mainer ist ein Blick wert. Cesaro vs. Miz, sowie Charlotte vs. Natalya gab es schon besser. Y2J vs. Ambrose bleibt hinter den Erwartungen. Insgesamt guter PPV mit einer heißen Crowd."
97 26.05.2016
12:41 Uhr
[6.0] "Anfangssegment okay. Ryck darf nun auch bei den Medaillen bzw. dem Gift of the Gods Titel mitmischen - wenigstens ein Bigman. Der Opener war ja eigentlich in Ordnung, endet nur leider im DQ Finish... (**). Die Szene danach war zumindest ganz okay. Szene mit Hernandez gut, Ansetzung super! Das "Match" danach war dämlich... warum (1/4 *). Segment danach mit Ansetzung sehr gut! Vorstellungssegment des Gift of the Gods Titel + Fenix Rückkehr sehr gut, gibt dem Titel direkt einen unglaublich hohen Wert - perfekt! Die Battle Royal war auch keine Weltoffenbarung, die Art des Finishs gefiel mir überhaupt nicht. Famous B konnte mich jedoch ziemlich hier überzeugen (** 1/4)! Endsegment war gut, bringt noch mal Feuer in den Ultima Lucha Main Event und lässt Puma auch noch mal stark aussehen. Gut! Wrestlerisch bietet diese Episode von Lucha Underground nicht wirklich was, man hat aber sehr durch Segmente und Hyping überzeugt und gepunktet, sodass diese Episode von Lucha Underground bei mir auf 5, 75 von 10 Punkten - "befriedigend" - kommt."
98 26.05.2016
12:32 Uhr
Smi-48 schrieb über WWE NXT #198:
[4.0] "Endlich mal wieder sowas wie ein ansehbares NXT-Match gleich zu Beginn. Das ist ein solider Start. Nakamura gegen Aries könnte ein kleines Fest werden. Take Over hat somit ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. No Way Jose gurkt da rum und interessiert mich kein Stück. Am Ende boxt sich der Brocken Nia Jax zur Herausforderin durch, was ihr beim PPV den Arschtritt einer erfahrenen und stiffen Championesse einbringen wird. Das Match ist aber nicht prall, zu offensichtlich die Defizite aller Beteiligten - da macht sogar die eher hölzerne Carmella noch den erfahrensten Eindruck. NXT erholt sich eine Handbreit, ist aber noch meilenweit davon entfernt, auf altbekanntem Niveau zu performen."
99 26.05.2016
11:54 Uhr
[4.0] "Meine Befürchtungen, der "neuen Ära" würde die Luft ausgehen hat sich leider bewahrheitet, zumindest für diese Raw-Ausgabe. Das Beste kam gleich zu Beginn mit Cesaro-Zayn und dann der Erweiterung zum TT-Match in interessanter Konstellation. 1000 mal besser als wenn wieder Faces gegen Heels gekämpft hätten. Owens und Cesaro sind (neben Styles) momentan fast die einzigen Highlights in der WWE, weil sie sowohl von den Moves als auch von der Ausstrahlung her überzeugen. Von da an ging es bergab: Becky verliert durch ihren eigenen Sunset Slip, warum macht diesen move noch jemals irgendjemand? Damit wurden ncoh nie Matches gewonnen, nur verloren. Die Brawlerin Dana Brooke als neue Tamina? Die hatte schon damals als körperlich stärkste von allen die niedrigste Siegesquote. Durch das Verheizen von Becky macht man die Investitionen der letzten Monate wieder zunichte. Wenigstens bekommt sie ein Match, andere sind entlassen, verletzt oder verschwinden in der Versenkung. Was das neue Gimmick von Primo und Epico soll ist mir schleierhaft. Stehen mit Blumen im Ring, keine Ahnung welche Zielgruppe unter den Wrestling-Fans da angesprochen werden soll? Fix Undercard, trotz ein paar ansehnlicher moves gegen die nobodies wie man zugeben muss. Dass Big Cass jetzt schon Tag Teams im Alleingang squashen darf, kann ihn nur zu einem neuen Superman a la Cena oder Reigns (inklusive der negativen Fanreaktionen) machen, wobei er sich am mic gerade entwickelt - insofern war Enzos Verletzung ein Glücksfall für ihn. Die Usos sind und bleiben ein generisches Tag Team, wie es eigentlich zur undercard passen würde. Ich kann sie nicht auseinanderhalten, und es ist mir auch egal. Dass Gallows und Anderson schon in ihren ersten Wochen als unterlegen dargestellt werden verbaut ihnen die Zukunft. Solange Reigns Champion ist, gibt es die aber sowieso für die ganze Company nicht wirklich."
100 26.05.2016
11:41 Uhr
[7.0] "Eine gute erste Hälfte von Ultima Lucha, aber nicht awesome oder so. Der Opener war sehr stark für die Zeit (***1/2), vom zweiten Match war ich etwas enttäuscht, einerseits weil mir die Zeit zu kurz war, und andererseits weil die Disciples nicht wirklich gute waren, dennoch ein ganz OKs Match(**1/2). Der Main Event war dann für das was es war ziemlich lustig und auch ganz gut (***). Außerdem gibt es einen Punkt extra für die großartigen Einspieler."
Wrestling-Timeline: 15.05.1992
Antonio Pena gründet AAA
Dalia Negra (Mexiko, 1986)
Booker Antonio Pena verlässt das Consejo Mundial De Lucha Libre, um mit Asistencia Asesoria y Administracion seine eigene Liga zu eröffnen. Pena kann gleich einen TV-Deal auf Televisa Deportes landen und ist damit gleich vom Debüt an ein direkter Konkurrent seines ehemaligen Arbeitgebers. Im Main Event der AAA-Debütshow siegen El Fantasma, Mascara Sagrada und Perro Aguayo in einem Six Man Tag Team Two Out Of Three Falls Match gegen Los Hermanos Dinamita (Cien Caras, Mascara Ano 2000 und Universo 2000).


Kennst du schon diese Fehde?
Lance Storm (WCW, 2000)Jacques Rougeau (WCW, 1996)Carl Ouellet (WCW, 2000)Elix Skipper (WCW, 2000)
Die WCW im Sommer 2000. Über das Booking-Komitee herrschte Vince Russo, mit allen guten und schlechten Implikationen, die das hatte. Paradox, dass in dieser Situation ausgerechnet jemand, der öffentlich betonte, dass er mit „Sports-Entertainment-Müll“ nichts anfangen könnte, den Push seines Lebens e...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Rock (WWF, 2000)
The Rock: "Finally, the Rock HAS COME BACK to Frezzzzz-no. The Rock says this, there are certain things that go together - salt and pepper... bacon and eggs... the Big Show and euuuooouuuaaauueeaaaghh... and the Rock and WrestleMania. So the Rock says this, Big...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_freakcity

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[6.0] "Der opener war befriedigend nix besonderes, das Flair gegen EG Match dagegen war stark. War ja eine Fortsetzung von Slamboree die in einem guten Match endete für mich 6/10. Tag Team Title Match ok, war da war ganz ok. Hätte erwartet das sie die Kontroverse um Luger Aufgreifen war wohl nix. DDP siegt dann locker und verliert seinen Titelspot an Luger. Fand ich schade. Die Fehde zwischen Flair und dem Macho Man, hat man fortgesetzt obwohl man beim Macho Man mal wieder sein gelabber nicht versteht ^^. Der ME dann viel zu kurz Hauptsache mal ein Titel Match gehabt. im ganzen trotzdem ganz gut für die erste längere nitro Ausgabe."
[6.0] "Ray und Walter mit einem netten Opener, bei dem der Riese größtenteils dominiert hat, aber auch vom clevereren Kim Ray mit fokusierten Attacken gegen das Bein in Bedrängnis gebracht werden konnte. H&S dann mit einer soliden Aufbaupromo für den Mainevent, wirklich nichts besonderes. Den Three Way fand ich dann echt stark. Rotation und Starr mit viel Tempo und ein paar krassen Aktionen, Bate dagegen mit seiner eigenen Art auch sehr unterhaltsam. Roadster/Al-Ani hingegen ziemlicher Standard und nicht wirklich unterhaltsam. Wirkte alles sehr nach Basis Formel A mit einem sehr schnellen Comebacksieg für Alpha Kevin. Bei Simmons Promo haben die Fans echt genervt, auch wenn Jurn saucool mit den Leuten umgegangen ist. Hat sich null beirren lassen und sie komplett lächerlich gemacht. Gleiches gilt für Karsten, denn so muss man mit solchen Nervensägen umgehen. Match hat auch zu unterhalten gewusst. Zwar waren die Kraftproben der CoC echt sehr lang, aber hinten raus haben alle vier Männer für Spannung und ein überraschendes Ende sorgen können. Ladies dann wirklich unauffällig (aber okay), mehr hab ich nicht zum Match zu sagen. Gunns/Thatcher war dann wieder sehr ansprechend, mit viel guter Ringerleistung in 10 spannende Minuten gepresst. Mainer dann auch ganz anständig, weil beide ihre wechselnden Sturm- und Drangphasen hatten, mal was anderes als lange Isolationsphasen. Insgesamt war es wieder eine solide Show mit wenigen Acts die einfach nur da waren und einigen, die durchaus gut gewesen sind."
[4.0] "Austin gegen Mero zum Start ganz ok, Savio Vega sorgt dann für die DQ das musste ja Rache geben. Die kam dann nach einem etwas stärken Match zwischen Vega und dem Kid. Nach dem Sieg von Vega, fertigen das Kid und Stone cold vega ab. Heizt das Match für in your House gut an. Der ME war schwach und eig kein guter Aufbau für das kommende Titelmatch. Daher eine 4/10"
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!