CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

Die letzten Kommentare

Auf dieser Seite könnt ihr euch die Kommentare durchlesen, die von den Insassen des Käfigs geschrieben wurden. Beachtet bitte, dass diese Auflistung auch Kommentare beinhalten kann, die inzwischen von den Autoren wieder geändert oder wegen Verstoßes gegen die Bewertungsregeln von der Käfigadministration gelöscht wurden.
Jahr:
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 100 von insgesamt 3172 Einträgen, die den Suchparametern entsprechen.
Datenbank:
Insasse:
Lieblingsautoren:  Zeige nur die Kommentare meiner Lieblingsautoren
# Datum Kommentar
1 heute
00:25 Uhr
[8.0] "Ja, das sind wieder zwei Männer die haben auch so eine sehr lange Geschichte. Haben zig mal mit und gegeneinander gewrestlet diese Ringmaster Challenge war stark und richtig klasse. Nur etwas zu lang. Vor allem der Ausgleich von Eddie ging mir etwas zu lang. Das 15 Minuten Iron Man Match als Final Fall war dann noch das Highlight eines starken Co Main Events (***3/4)."
2 21.09.2014
22:32 Uhr
[8.0] "ich fand den kampf zwischen den beiden halt gut und fürs finisher stehlen kriegen die beiden 2 punkte oben drauf also 8 punkte."
3 21.09.2014
22:14 Uhr
[7.0] "Am Anfang eher gewöhnlich (für AJPW-Verhältnisse) und der junge Kobashi versaut hier und da einen Spot, aber im letzten Drittel drehen beide nochmal gut auf und für einen kurzen Moment könnte man tatsächlich glauben, dass Kobashi hier gewinnen kann, bevor Misawa ihn mit einem Tiger Driver auf den Boden der Tatsachen zurückholt. Netter Trittstein auf dem Weg nach oben für beide Männer. *** 1/4"
4 21.09.2014
21:50 Uhr
[8.0] "Wie erkläre ich es? Ich weiß es leider nicht aber diese Art von (Tag Team-)Wrestling ist klasse und unterhält mich besser als es die meisten WWE-Tag Team Matches der heutigen Zeit tun, this was Wrestling."
5 21.09.2014
21:50 Uhr
[9.0] "Unglaublicher Hass. Das ist was dieses Match auszeichnet. Selten hab ich einen Brawl gesehen bei dem man so sehr das Gefühl hatte, dass sich die beteiligten Wrestler abgrundtief hassen. Direkt von der ersten Minute an fühlt man das in jedem Schlag, jedem Tritt und jedem Geräusch, dass die beiden von sich geben. Nach wenigen Minuten fließt schon Blut, unter anderem aus Tully's Schulter was eine echte Seltenheit ist, da normalerweise immer nur aus der Stirn geblutet wird. Wie sich die beiden übers Mikro anschreien "I QUIT" zu sagen ist schon fast furchteinflößend. Auch Babydoll's Reaktionen steuern gut zur Dramatik des Matches bei. In den Punkten Intensität, Brutalität und Heat würde ich dieses I Quit Match auf jeden Fall über Funk vs Flair von 89 stellen. Leider kommt die Action zugunsten des Dramas ein bisschen zu kurz. Nicht nur, dass das Match fast nur aus Schlägen und Tritten besteht, die beiden sellen nach einer Weile die Erschöpfung des Matches so sehr, dass sie eigentlich nur noch rumliegen und ab und zu mal hier und da ein Schlag fällt weswegen das Match trotz des Dramas in der Mitte ein bisschen leerlauf hat. Das Finish hingegen ist schon wieder richtig geil und die Szenen mit dem Stuhl schon fast krank. **** 1/4"
6 21.09.2014
21:49 Uhr
[5.0] "Nichts Erwähnenswertes, auch wenn handwerklich alles solide und gut ist, aber das Match geht ja nur wenige munten und das konnten beide deutlich besser damals."
7 21.09.2014
21:49 Uhr
[9.0] "Mat-Wrestling ist ja immer so eine Sache, aber bei diesem Match war es so intensiv und esssenziell wichtig, dabei aber auch sehr kreativ und stark dargestellt. Nach dem guten Konterstart war der Wechsel auf den Ringboden einfach nur großartig um gesetzt. Zwar war es ein Großteil der Zeit, aber war dabei nie unnötig lang. Die Schlusssequenz war dann an Intensität und einfach nur starken Moves nicht zu toppen, da man bei fast jedem Manöver an den Pin dachte (siehe der bösete Tombstone aller Zeiten). Garniert mit einer unglaublich heißen Crowd, die in dem Match und hinter Asuka war, ergibt diesees Joshi Match fast die perfekte Wertung."
8 21.09.2014
20:47 Uhr
[7.0] "Auch aus heutiger Sicht ist dieses Match immer noch gut anzusehen, da es viele schnelle Kontersequenzen, High Flying und eine allgemein hohe Matchfrequenz hat. Zwar fehlt hier konsequentes Seeling, was man aber bei der Geschwindigkeit und Kürze des Matches (was auch nicht grade dem Match gut tut) verzeihen kann, dafür schmählert das Finish auch den Gesamteindruck. Insgesamt ein gutes Match, das leider zu kurz war, aber dennoch überzeugen konnte."
9 21.09.2014
15:57 Uhr
[9.0] "Klares MotN bei dieser eher durchwachsenen Wrestlemania. Dieser epische Kampf zweier Legenden ist aber alleine schon sein Geld wert. Rein wrestlerisch wird hier zwar eher nur auf Sparflamme gekocht, aber in Sachen Storytelling und InRing-Psychologie macht den beiden so schnell keiner was vor. Und ich fand es sogar spannend. Beim Tombstone von Triple H dachte ich wirklich die Streak ist vorbei. Der Kickout war der Wahnsinn. Das Finish war gut auch wenn ich Hunter nicht hätte aufgeben lassen. Das Match bleibt insgesamt leicht hinter den beiden Klassikern mit HBK zurück. Aber welches Match tut das nicht?"
10 21.09.2014
15:17 Uhr
[10.0] "Der kampf war spitze aber es wäre besser gewesen hätte cm punk john cena clean gepinnt. cena hatte den stf an punk und dann ging er runter... zu mcmahon. Jedenfalls bekam man alles geboten. eines der besten matches. Die chemie zwischen den beiden war halt große klasse. mindestens 10 Punkte"
11 21.09.2014
14:45 Uhr
[7.0] "Dieses Match war ok aber viel mehr auch nicht es waren zwar gute Aktionen dabei aber mehr auch nicht. Ric Flair ist einfach nicht mehr fähig gewesen ein weltklasse match abzuliefern."
12 21.09.2014
12:49 Uhr
[7.0] "Allein, dass die beiden Wrestler so viel Zeit bekommen ein Match aufzubauen finde ich faszinierend. Da man dies von solchen Workern selten sieht wurde das Match für mich automatisch interessant. Der Eingriff von Finlay am Schluss passte zur Storyline und tat für mich dem ganzen Spaß nur wenig Abbruch. Wenn ich solche Matches sehe trauere ich ebenfalls etwas der ECW on SciFi Zeit nach :)"
13 21.09.2014
11:59 Uhr
[9.0] "Reiht sich nahtlos in die Reihe der Matches der beiden Protagonisten ein. Die Ladder-Stipulation wird zwar nicht so genutzt, wie in anderen Matches dieser Art, es ist halt einfach wieder ein starker Brawl. Der Titelwechsel passt dann auch noch. Für noch fast das beste Match in der Serie."
14 21.09.2014
11:48 Uhr
[6.0] "Durchschnittliches Match der beiden besten Psychopaten der WWE. Punk spielt wie immer den schön sadistischen Heel, der sich mit Freuden um das angeschlagene Knie von Orton kümmert. Orton sellt das Bein auch gut, vorallem beim Punt-Versuch. Allerdings wird das Match dadurch sehr langsam. Das Finish war o. k. , aber viel zu früh. Die beiden hätten definitiv noch mehr Zeit gebraucht. Hier wäre viel mehr drin gewesen. Kein Stinker, aber für ein WM-Match mit diesen beiden Kontrahenten, definitiv zu wenig."
15 21.09.2014
10:34 Uhr
[7.0] "Guter Opener von Wrestlemania. Del Rio geht von Anfang an auf Edge's Arm, was bei der Vorgeschichte und seinem Finisher Sinn ergibt. Leider wird dies nicht immer vom guten Edge gesellt, vorallem im Finish gar nicht. Nach etwas verhaltenem Beginn steigert sich das Match aber und beide zeigen sehr schöne Kontersequenzen. Auch für Spannung ist gesorgt und das Publikum wird gut angeheizt. Das Finish war gut gemacht, auch wenn Edge wie gesagt das sellen des Arms mal total vergisst. Ich fand's gut das Edge zum Abschluss noch einmal einen großen Sieg bei WM feiern durfte. Er hatte es verdient. Allerdings war diese Niederlage nur ein weiterer Sargnagel in AdRs verkorkste WWE-Karriere."
16 20.09.2014
23:59 Uhr
[3.0] "Wer diesem Match 10 Punkte gibt ist Wrestllerisch eingeschränkt. Es gab so viele 4-Way Matches die besser waren Beispiel den NXT Takeover Mainevent oder das Wrestle Kingdom 8 IWGP Jr. Tag Titel Match. Dieses Match war Langweilig und vorhersehbar aber man sollte sich bei 4 schlechten Wrestlern nicht mehr erwarten."
17 20.09.2014
23:35 Uhr
[10.0] "An alle die weniger als 10 Punkte geben. Ihr habt keine ahnung von einem perfektem match. wenn man so ein match mit weniger als 10 punkten gibt dann sollte man die fr halten. ein 30 min kampf zwischen 2 Legenden und ausgerechnet diese Legenden. wie kann man nur so ein match runter machen... nicht jeder kickt den tombstone einfach raus."
18 20.09.2014
23:23 Uhr
[9.0] "Der kampf zwischen den beiden fand ich gut, und es gab auch viele gute momente und natürlich hat so ein kampf auch langweilige momente aber die beiden sind ja nicht undertaker vs hbk. Der rko von orton war der hamma und an diesem punkt hätte man gedacht dass es zu ende gewesen wäre aber reigns kickt raus und sorgt für mehr spannung. Ein spot hat mir gefehlt und zwar dass reigns orton spear durch die barikade. 9 Punkte"
19 20.09.2014
23:23 Uhr
[8.0] "Ich hatte am Anfang um die Gesundheit der beiden und ich wurde in gewisser Art und Weise bestätigt. Zu Beginn ein "klassisches" Goto vs. Shibata Match mit Elbows usw. , welches an Intensität immer weiter zunahm, bei dem Goto einige unglaublich böse Moves im wahrsten Sinn des Wortes "fressen" musste, wie ein unfassbar fieser GTS. Abgerundet durch eine sehr starke Finish-Phase, wo es zu guten Kontern und einem Ende kam, welches dem Begriff Finisher alle Ehre machte."
20 20.09.2014
21:32 Uhr
[6.0] "Hier gab es vergleichsweise wenig von dem was ich "Muta Mummenschanz" nenne, dennoch hat mich der Kampf nicht überzeugt. Als sich das Geschehen in den Ring verlagert und man mit dem "ganzen Krempel" durch ist, begann der Kampf mir sehr viel besser zu gefallen, aber so richtig "gezündet" hat das Match für mich nicht."
21 20.09.2014
21:29 Uhr
[7.0] "Ein Kampf der "etwas seltsam" ist, Hase ist fast den ganzen Kampf über am Drücker und Kojima kann kaum in die Offensive gehen, was sich eigentlich bis zum Ende des Kampfes kaum ändert, dann kommen die Lariats aus dem Nichts und damit auch schnell und sehr etwas überraschend das Ende des Kampfes. Sicherlich kein schlechter Kampf, aber da hatte ich mir irgendwie mehr versprochen."
22 20.09.2014
21:05 Uhr
[6.0] "Durchschnittliches Rumble-Match mit diversen Längen. Der Anfang war zunächst echt stark, aber die Phase in der New Nexus dominieren ist etwas zu lang. Es passiert fast eine Viertelstunde rein gar nichts. Das danach Cena die Jungs in 30 Sekunden eliminert, ist vollkommen lächerlich. Die kommende Phase mit Hornswoggle unterhält für 2 Minuten, dauert aber über 10. Danach plätschert das Match so vor sich hin, bis man endlich bei den Final Four ist. Natürlich kann man Cena nicht clean eliminieren und die Lösung ist ganz o. k.. Das Finish mit Santino ist unterhaltsam und der Sieger war zum damaligen Zeitpunkt in Ordnung. Die Zukunft sollte zeigen das AdR-Sieg eine Verschwendung war. Das könnte natürlich daran liegen, dass man wohl noch nie einen Rumble-Sieger dermaßen schwach dargestellt hat. Insgesamt hat die WWE hier einiges richtig und einiges falsch gemacht. Durchschnitt pur. Es gibt deutlich bessere Rumble-Matches."
23 20.09.2014
20:39 Uhr
[8.0] "Hatte ich vor kurzem noch über Busick geschrieben, dass er wohl eher in die Kategorie "Gurke" gehört für mich, muss ich das wohl revidieren. Bei Evolve gefällt mir der Kerl. In diesem Fall mit Zack Jr. als Gegner ist das ganze sogar noch eine Stufe höher als gegen Thatcher oder Gulak. Sehr konzentirertes Grappling, die ganze Sache ergibt Sinn und sieht zum Teil extrem glaubhaft und damit schmerzhaft aus. Vielleicht kein Must-See, aber wenn man 20 Minuten hat für diese Show, dann sollte man genau dieses Match anschauen und lernen (***1/2)."
24 20.09.2014
14:29 Uhr
[6.0] "War ganz gut trotz der Verletzung von Callihan, hat aber nicht das erreicht, was man im Vorfeld unter anderen Umständen hätte erwarten dürfen. Walter schalter und waltet und zieht das ganze über 17 Minuten, was ich dann doch recht unglaubwürdig und einfach zu lange fand (**3/4)."
25 20.09.2014
12:59 Uhr
[10.0] "Ein sehr guter fatal 4way. Es gab viel spannung und viele momente wo alle wrestler etwas zeigen konnten. Obwohl klar war dass cena gewinnt kam trotzdem viel spannung auf. Und für alle idis die sich darüber aufregen. Selbst wenn cena vs lesnar nicht gespoilert gewesen wäre, hätte trotzdem cena gewonnen. Kane is zu alt. Orton Hatte ne fehde gegen reigns. Reigns war noch nich so weit als titlelträger. Peace"
26 20.09.2014
11:58 Uhr
[9.0] "Wirklich starker Opener zweier richtig guter Wrestler. Das Match kommt sehr schnell zur Sache und die Schlußphase beginnt quasi nach der Hälfte der Matchzeit. Unzählige Konter und Nearfalls prägen die zweite Hälfte des Kampfes. Ich fand es richtig spannend und einfach nur geil und das Publikum sah das genauso. Das Finish war knapp davor overbooked zu sein, aber eigentlich hätte man auch nicht viel anders machen können. Den Edge mußte natürlich seinen verbotenen Spear irgendwie einsetzen. Wirklich gelungener Start in den Royal Rumble. Eine echte Schande, dass Edge so früh seine Karriere beenden mußte. Die WWE könnten ihn heute wirklich gut gebrauchen. Gleiches gilt für Ziggler, der eigentlich seit Jahren unter Wert verkauft wird. Er ist für mich der neue "Mr. Perfect"."
27 20.09.2014
11:43 Uhr
DaNi schrieb über Abyss vs. Kurt Angle:
[6.0] "Hut ab vor Kurt Angle, in seinem dritten Match des Abends noch eine solche Leistung abzuliefern. Leider finde ich Abyss in normalen Singlesmatches etwas begrenzt, somit hat mir das gesamte Match nicht all zu gut gefallen. Nach einem etwas öden Abtasten wurde das Match dennoch sehr intensiv und spannend."
28 20.09.2014
10:34 Uhr
[10.0] "Unglaublich gut, von vorn bis hinten durchdacht. Hier sehe ich einen ganz anderen AJ Styles als bei TNA: Jemand, der zwar ein riesiges Repertoire an Moves verfügt, sie aber nur dann einsetzt, wenn sie auch wirklich passen. Sehr schlaues Pacing, perfektes Timing. Suzuki ist ein tough Bastard, der den Fight sucht und immer wieder Schlagabtäusche anfängt. Die Fans sind noch von Makabe/Naito zuvor komplett heiß und gehen von Sekunde eins voll mit. Selbst Refbump und Interference stören hier nicht. Und alles führt zu dieser genialen Kontersequenz im Finish, die hier nicht auf tausend wendige Konter setzt, sondern wo sich die Gegner aus den Finisher-Ansätzen langsam rauskämpfen. Hier von können sich ROH und Konsorten, die denken, Millionen Moves und Konter machen ein gutes Match, drei Scheiben von abschneiden."
29 18.09.2014
23:07 Uhr
[9.0] "Besser als beim Rumble, einfach weil man es zum Ende hin nicht übertrieben hat und so entsteht hier ein richtig unterhaltsames Match zwischen Rocky und Mankind. Das Finish passt auch perfekt und so wird der abzusehende Titelgewinn von The Rock noch etwas hinausgezögert. Genial war auch als Rocky mitten im Match dann auch noch zum Singen angefangen hat."
30 18.09.2014
22:17 Uhr
[8.0] "Sehr sehenswertes New Japan vs. UWF-Match, das langsam anfängt, aber von Anfang an sehr verbissen geführt wird und dann Stück für Stück etwas ins "Chaotische" abdriftet, was aber sehr gekonnt in Szene gesetzt wurde. Das typische 80er Finish ist der Sache wie immer in meinen Augen etwas abträglich, aber das hier ist ein frühes Highlight der o. g. Fehde."
31 18.09.2014
21:27 Uhr
[10.0] "Grandioses Ladder-Match und krönender Abschluss der besten Fehde des Jahres 2008. Das Match ist gar nicht mal so geprägt von irren Spots wie viele andere Ladder-Matches. Aber beide setzen die Leiter sehr geschickt ein um dem Gegner zu schaden. Es gibt kaum eine Aktion in der die Leiter nicht involviert ist. Auch das Finish ist sehr kreativ und habe ich so noch nicht gesehen. Top-Match und man wird kaum ein vergleichbares oder besseres Ladder-Match finden."
32 18.09.2014
20:58 Uhr
[7.0] "Ganz gutes Match, vor allem für eine Wochenshow. Nette Spots sind dabei und der Turn von Chyna nach dem Match kommt dann doch sehr überraschend."
33 18.09.2014
20:42 Uhr
[10.0] "Ganz starkes Match bei dem eigentlich alles stimmte. In der Anfangsphase dominiert Hunter wie er will und geht immer wieder auf Hardy's angeschlagenen Rücken. Hardy kommt dann irgendwann doch ins Match und zeigt speziell in der Schlußphase wirklich alles was er an Offensivaktionen zu bieten hat. Das Publikum geht ordentlich steil und freut sich schon auf den in der Luft liegenden Titelwechsel. Aber Hunter, der alte Fuchs, hat doch das bessere Ende für sich. Perfektes Match!"
34 18.09.2014
19:07 Uhr
[8.0] "Fand ich eine Spur schwächer als die SD Chamber. Als MVP des Matches muss man John Morrison nennen. Starke Leistung von ihm und spektakuläre Elimination von Sheamus. Auch Sheamus wusste zu gefallen. Weniger gut war wie üblich Truths Booking. Ja er ist sicher kein WWE Champion Kandidat, aber warum muss man ihn in Multi Men Matches immer wie den grössten Kasper darstellen. Auch dass man Punk wieder in die Kamner steckt kann man in Frage stellen. Der Sieg Cenas war dann vorhersehbar. (4*)"
35 18.09.2014
19:03 Uhr
[7.0] "Wer ein typisches John Cena Championship Match sehen will. Bitte schön, hier ist die Blaupause! Cena bekommt 20 Minuten lang die Hucke voll und Hulk-ed dann ab. Tausendmal gesehen und es hat mich tausendmal genervt. Das Match an sich war brauchbar. Allerdings packt Orton mal wieder sein Slowmotion-Wrestling aus. Was manchmal sehr langatmig werden kann. Wie er aber den Psycho spielt ist immer wieder grandios. Das Finish fand ich schwach. Nach dem RKO, kickt Cena aus, steht auf und zeigt den FU. Geht's unspektakulärer? Was allerdings ein ganz großer Pluspunkt dieses Matches ist, ist die Wahnsinns-Atmosphäre. Das Publikum geht richtig geil mit und wird am Ende... wie so oft enttäuscht. Naja, wie gesagt, dass Match war an sich in Ordnung, aber das Finish hat mir gar nicht gefallen. Ein Stinker war's trotzdem nicht."
36 18.09.2014
19:02 Uhr
[8.0] "Starkes Chamber Match mit dem richtigen Sieger. Aber warum musste man schon wieder die Mysterio Nummer bringen? McIntyre wusste mit seiner agressiven Art zu Beginn zu gefallen. Man hätte ruhig ihn gegen Edge am Ende stellen können. Auch Kane wusste zu gefallen. Weniger gut gefiel mir wie Barrett dargestellt wurde. Auch ihn hätte man gegen Edge am Ende booken können. Aber im Gesamten konnte die Chamber überzeugen und war MotN. (4 1/4*)"
37 18.09.2014
16:20 Uhr
[7.0] "Einen Tick besser als ihr Match bei WM XV. Der Brawl zu beginn ist spaßig, wenn auch mal wieder einen Tick zu lang. Grandios ist der Spot mit der Kamera. Allein Rock´s Kommentare sind schon eine Empfehlung wert. Shane als Heel-Referee ist heute nichts neues mehr, war damals aber noch rech frisch und hat auch gewirkt. Daher machte die Schlussphase auch extrem viel Spaß. ***1/2"
38 18.09.2014
15:54 Uhr
[7.0] "Eines der kontroversesten Matches der WWF/E Geschichte. Man könnte stundenlang diskutieren über das Match und am Ende gäb es immer noch die Seite, die dieses Match als zu viel einstuft und die, die es als Klassiker der Attitude-Era sehen. Ich bin so dazwischen. Das match verkörpert das I-Quit Gimmick nahezu perfekt und wirkt von Minute 1 an höchst dramatisch. Foley haut natürlich noch seinen übichen Bump raus, der hier schön in Szene gesetzt wird. Handschellen seh ich immer als ein starkes Heelmittel und der Gebrauch passte hier. Hätten dann aber vielleicht 3 oder sogar nur 1 Stuhlschlag gereicht? Mit Sicherheit. Doch in der Attitude-Era ging es immer diesen Schritt weiter. Auch wenn Beide nichtmal so viele wie es letztlich waren abgesprochen haben, gaben die unangenehmen letzten Minuten diesem Match den letzten Touch. Muss man nicht gut finden (und schon gar nicht gut heißen), hat aber nunmal nach 15 Jahren immer noch einen Platz in den Attitude-Geschichtsbüchern. ***1/2 von mir!"
39 18.09.2014
13:48 Uhr
[5.0] "Kein großer Fan von diesem Match. Der Beginn ist gähnend langweilig. Erst spät gibt es nette Action zu sehen und die Schlussphase ist sogar ziemlich spannend. Das Finish ist großartig, auch dank Foleys Mimik. Meiner Meinung nach ist der Großteil des Matches aber einfach zu lahm für eine höhere Wertung. **1/2"
40 18.09.2014
05:08 Uhr
[7.0] "Blitzsauberes Match der beiden in einer Ansetzung, die es zudem nicht besonders häufig gab. Harmonieren auch gut im Ring, aber irgendwie schaffen sie es hier nicht mich so richtig mitzureissen. Bret auch ohne einen Sharpshooter-Ansatz im gesamten Match und DiBiases einziger Million Dollar Dream wird von Sherri abgeläutet und daher das Match neu gestartet. Das war sicher nicht die smarteste Aktion ihrer Karriere. Insgesamt aber ein grundsolides Match von zwei Großen und wer an dieser eher seltenen Ansetzung interessiert ist wird hier anständig bedient, aber bei mir bleibt auch das Gefühl, dass z. B. im Rahmen einer richtigen Fehde mehr drin gewesen wäre."
41 17.09.2014
21:10 Uhr
[7.0] "Technisch gutes Match mit einem gut gebookten Ende. Die nötige Verbissenheit in der Fehde wird auch gut rübergebracht und selbst der Eingriff von Vicky wirkt sich nicht negativ aus."
42 17.09.2014
18:58 Uhr
[8.0] "Wenn man denkt das Turnier ist für die beiden eh vorbei, weshalb sich Nagata und Ishii zurückhalten könnten, täuscht man sich gewaltig. Die beiden geben es sich in 12 Minuten nochmal richtig und hauen sich einfmach mal auf die Fresse. Habe es sehr genossen."
43 17.09.2014
18:40 Uhr
[6.0] "Ganz im Ernst. Wer denkt sich eigentlich so einen Scheiß aus? Das Match war eigentlich wirklich gut und mit dem Auftritt von Hunter konnte man eigentlich auch rechnen und das Steph die ganze Zeit rumnervt war auch zu erwarten. Aber was zur Hölle sollte der Blödsinn mit Rikishi? Er hat das komplette Finish total versaut und Angle's ersten Titelgewinn völlig entwertet. Für das Match an sich hätte ich 8 Punkte gegeben. Aber für das Finish gibt es 2 dicke fette Minuspunkte (mindestens)."
44 17.09.2014
17:59 Uhr
[8.0] "Ich würde sagen das dieses Match rein technisch gesehen vielleicht das beste Triple H-Match aller Zeiten war. Der gute Hunter packt hier Aktionen aus, die ich so noch nie von ihm gesehen habe. Mich wundert nur warum er das nicht häufiger gemacht hat. Benoit ist wie immer technisch einwandfrei und die beiden erzählen auch eine gute Matchstory. Hunter attackiert immer wieder Benoits Bein (auch wenn ich nicht unbedingt verstanden habe warum) und Benoit immer wieder Hunters Arm (was bei seinem Finisher Sinn macht). Größter Schwachpunkt des Matches ist das Finish. Langsam nervt es, dass Triple H ohne Steph anscheinend gar nicht mehr gewinnen kann. Und damals war die gute Steph einfach nur ein Schatten von ihren heutigen Schauspielkünsten. Trotzdem gutes Match!"
45 17.09.2014
14:57 Uhr
[6.0] "Das Match blieb hinter den Möglichkeiten zurück. Der Beginn bis zur Nr. 9 war stark. Gab es doch mit Bryan, Punk, Regal, Morrison & Co. einen starken Beginn. Doch dann flachte das Match ab. Die dominante Phase des Nexus empfand ich doch als etwas, da einige Stars wie JoMo, Bryan & Reks(von dem ich mir mehr erwartet habe)zum Opfer. Auch kam es nicht zur Konfrontation des Corres mit dem New Nexus. Auch bei den Final 5 gab es wieder etliche übliche Kandidaten(Cena, Orton). Das Finish mit Santino war einmal zur Abwechslung etwas anderes."
46 17.09.2014
14:05 Uhr
[8.0] "Dieses Match ist weniger ein Match sondern eher eine gelunge Abschiedsfeier von Steen bei Ring of Honor. Corino macht als letzter Gegner von Steen einfach ein tollen job."
47 17.09.2014
12:54 Uhr
[7.0] "Schöner Schlagabtausch zwischen zwei der größten WCW-Ikonen. Die Schlussphase mit etlichen Nearfalls wirkt dramatisch und die Crowd ist nach dem 3-Count kurz vorm durchdrehen. Einer der letzten großen WCW Momente, der noch am selben Abend durch einen unnötigen weiteren Titelwechsel getrübt wird. Dieses Match kann man sich trotzdem ohne Bedenken ansehen und wird seinen Spaß haben mit einem grandiosen Heel DDP, einem emotionalen Sting und einer starken Schlussphase. ***1/2"
48 17.09.2014
08:45 Uhr
[8.0] "Guter Start in den Rumble PPV. Zwar war Edge der klare Favorit, aber ähnlich der Kid beim HitMan, wird Ziggler hier stark dargestellt. Die Crowd ist ebenfalls ziemlich gut drauf. Ab der zweiten Hälfte des Matches schalten die beiden noch einen Gang höher und es gibt einige Nearfalls und starke Konter. (z. B. den Rocker Dropper den Edge in eine Powerbomb kontert. ). Edge packt hier auch seine Trademark Manöver aus und gewinnt schlusssendlich mit dem Killswitch. Zum Ende seiner Karriere zeigte Edge viele starke PPV Matches. Dieses zählt sicher dazu. (3 3/4*)"
49 17.09.2014
01:00 Uhr
[9.0] "Ich kann Charlotte kaum genug loben. Sie zieht das Match quasi alleine, von vorne bis hinten. Starke Manöver, Konterfolgen, Figure-4-Headlocks die schon beim Zusehen wehtun. Intensives Selling; auch sehr gut von Bayleys Seite wohlgemerkt. Es ist eine 10-minütige Augenweide und mein MotN!"
50 17.09.2014
00:55 Uhr
[8.0] "Starkes Fatal4Way, mit sich exponentiell steigerndem Drama- und Spot-Faktor zum Ende hin. Täuscht jedoch nicht darüber hinweg, dass nicht alles Rund lief und die Leerlaufphasen sich teilweise recht lange hin zogen. Dann: Glaubwürdig wie Kidd Neville mit nem Kick ausschlatet, aber wo bleibt Breeze? Schön, dass alle drei in der Ringecke anhängen; das macht den Super-duper-Suplex vorhersehbar. Es ist die Anhäufung der Kleinigkeiten, die mich stört, nicht das Match als solches. Abgerundet auf 8!"
51 17.09.2014
00:18 Uhr
[4.0] "Am meisten Spaß an diesem Match hat mir wohl die Heel-Arbeit von Bret Hart gemacht. Generell ein ziemlich unterschätzter Heel. Ansonsten solide Vorstellung, die deutlich unter der Matchzeit leidet. Mit mehr Zeit wäre die Schlussphase wohl deutlich dramatischer ausgefallen, so wirkte das Ende etwas plötzlich. **"
52 16.09.2014
23:45 Uhr
[7.0] "Juvi nimmt zunächst Kidman nicht wirklich ernst. Dieser dominiert dann aber doch einen Großteil des Matches mit einigen sehr schönen Moves. Die Schlussphase geht hin und her, hätte aber gerne noch eine Ecke länger gehen können. Für ein TV-Show Match kann man eigentlich dennoch nicht viel mehr erwarten, daher war das eine runde Sache, mit schönem Titelwechsel. ***1/4"
53 16.09.2014
23:29 Uhr
[6.0] "Das Match stand kurz vor 7 Punkten, aber dann kam das Finish. Warum ist Malenko offizieller Referee? Ist tatsächlich das angesetzte Match mit ihm als SPECIAL Referee die Begründung? Sowas kann ich einfach nicht nachvollziehen. Bis dahin höchst innovatives Match, mit einigen ungewöhnlichen Moves von Beiden. Hat mir bis zum Fiish für die kurze Zeit gut gefallen. ***"
54 16.09.2014
23:15 Uhr
[3.0] "Das Match lebt von der Atmosphäre und den Charakteren. Das Big Match Feeling musste man der WCW zu dieser Zeit laßen. Üblich für die WCW endet das Match aber natürlich auch unclean. Etwas irritierend wie einfach sich Sting ablenken lässt, daher gefiel mir das Finish nicht besonders. Insgesamt zeigen die Vier auch einfach nichts außergewöhnliches, was eine Empfehlung rechtfertigen würde. *1/2"
55 16.09.2014
21:50 Uhr
[7.0] "Ordentliches Fatal-4-Way Match, dass ein wenig braucht bis es in die Gänge kommt. Schon sehr früh jubelt Benoit, aber Herr Foley läßt das Match neu starten. Kommt einem das irgendwie bekannt vor? Danach beginnt das Match aber erst richtig und alle können ihre Offensivaktionen auspacken. Es gibt diverse Nearfalls und die gut aufgelegte Crowd läßt das Match richtig dramatisch werden. Oberdepp des Abends ist dann Kane der völlig unlogisch den Taker daran hindert das Cover zu unterbrechen. Was sich die Booker dabei gedacht haben wissen sie wohl selber nicht. Mal abgesehen von dem komischen Finish, aber ein durchaus ordentliches Match, dass man sich gut mal anschauen kann."
56 16.09.2014
21:18 Uhr
[5.0] "Durchschnittliches Match das mich aber irgendwie zu keinem Zeitpunkt gepackt hat. Angle dominiert fast die gesamte Matchzeit um dann sehr unspektakulär zu verlieren. Das Finish war definitiv nicht gut gelöst. Was mir noch auffällt ist wie unglaublich viel besser Stephanie heutzutage schauspielert. Das war ja früher grausam. Das Match muss man definitv nicht gesehen haben. Was bei der Ansetzung eine echte Schande ist."
57 16.09.2014
16:03 Uhr
[4.0] "Ähnlich wie ihr Match 2 Monate später. Beide dürfen kurz zeigen was sie drauf haben (in sehr abgespeckter Fassung), aber nur bis das offensichtliche Finish durchgeführt wird. nWo triumphiert und keiner hat so wirklich was davon. Selbe Wertung wie 2 MOnate später. *3/4"
58 16.09.2014
03:00 Uhr
316 schrieb über Bayley vs. Charlotte :
[9.0] "Hatte mich nach der Veranstaltung auf eine 8 geeinigt, musste das allerdings noch nach oben korrigieren, nachdem mich sign sqquad's Kommentar noch einmal daran erinnert, wie geil ich das Match eigentlich fand."
59 16.09.2014
00:34 Uhr
[10.0] "Ganz starkes Match. Zu jedem Zeitpunkt ist etwas passiert, jeder durfte mal eine starke Offensive zeigen. Dazu gibt es eine extrem spannende und hochklassige Schlussphase mit einer starken Crowd. Klasse."
60 16.09.2014
00:30 Uhr
[9.0] "Richtig klasse Match zwischen Bayley und Charlotte. Die Story dahinter ist schon richtig genial, denn man kauft gerade Bayley die Rolle perfekt ab. Das Match steckt so voller Emotionen, dass man einfach nur gefesselt ist. Das ist grandios und macht von Anfang bis Ende hin Spaß."
61 16.09.2014
00:03 Uhr
[7.0] "Bestes Match des Abends, lebt aber dann gerade zum Ende hin von den vielen Eingriffen und so hat man hier den Eindruck, dass einfach viel viel mehr möglich gewesen wäre. Und das sollte dann ja auch noch bewiesen werden."
62 15.09.2014
22:28 Uhr
[6.0] "Guter Kampf, der hier, obwohl das bei RAW damals eher unüblich war, richtig viel Zeit bekommen hat und diese wird von den vier Männern auch stark genutzt. Ein Highlight am Rande sind die Szenen als Rick Steiner wiederholt die Sonderregeln des Kampfes vergisst."
63 15.09.2014
21:44 Uhr
[8.0] "Ungewöhnliches Steel Cage Match was fast die ganze Zeit ein Handicap-Match war. Was sich eigentlich langweilig anhört war in Wirklichkeit recht spannend umgesetzt. Auch wenn man natürlich sagen muss, dass die Champions doch sehr schwach dargestellt werden. Da sie es 10 Minuten lang nicht schaffen Matt zu zweit zu besiegen. Gegen Ende gibt es dann noch einige krasse Bumps und das übliche Hardy-Match ist perfekt. War echt nicht schlecht wobei ich gerne mal sehen würde was die Hardys so ohne Tische, Stühle, Leitern und Käfigen in einem stinknormalen Tag Team-Match auf die Bretter zaubern."
64 15.09.2014
21:22 Uhr
[6.0] "Durchschnittliches Match das nur am Rande etwas mit einem Triple Threat zu tun hatte. Die Grundstory war eigentlich gut auch wenn der Titel eigentlich gar keine Rolle spielte. Beim Pedigree ist der Tisch viel zu früh zusammengebrochen und ich dachte wirklich das Angle sich verletzt hat. Daher fand ich die relativ langweilige Phase mit Hunter und Rocky auch nicht so schlimm, da ich lange dachte sie müßten improvisieren. Im nachinein war das aber eher enttäuschend. Das Ende war dann mal wieder total overbooked und hatte bei der Story den logischen Sieger, der mir aber nicht gefallen hat. Insgesammt hatte das Match viele Längen und war in meinen Augen der schwächste Main-Event des bisherigen Jahres (den Tag Team Main-Event habe ich aber nicht gesehen). Das alleine zeigt schon wieviel bei dieser Ansetzung verschenkt wurde. Das Beste am Match war auf jedenfall die Crowd, die einiges wieder gut gemacht hat."
65 15.09.2014
20:33 Uhr
[10.0] "Erstes TLC-Match der WWE-Historie, dass Maßstäbe gesetzt hat. Ein Spot-Fest vor dem Herren, dass in meinen Augen sogar noch etwas spektakulärer und besser war als das WM 2000-Match. Der Vorteil lag hier in den kürzeren Aufbauphasen und dem flüssigeren Matchverlauf. Großes Tennis der "Fantastischen Sechs". Die Sieger gingen in Ordnung auch wenn ich gerne einen Sieg der Dudleys gesehen hätte. Zeitloser Klassiker, den man gesehen haben sollte."
66 15.09.2014
20:05 Uhr
[7.0] "Überdurchschnittliches Match das allerdings vorallem bei der Stipulation zu kurz war. Die ersten beiden Falls kamen sehr schnell und daher hätte man sie sich auch sparen können. Ich finde die Stipulation sowieso nicht gut, da 99, 99% aller Matches bis zum dritten Fall gehen. D. h. die ersten beiden Falls sind langweilig, da es eh 1:1 stehen wird. Nichtsdestotrotz waren beide recht bissig und brachten die Fehde gut rüber. Das Finish fand ich überraschend, aber gut gelöst. Insgesamt ordentlich, aber mit mehr Zeit könnten die beiden bestimmt einen Klassiker auf die Matte zaubern."
67 15.09.2014
19:41 Uhr
[5.0] "Ja ich habe auch am letzten Tag mit Honma mitgefiebert. Schon hart, dass man ihm tatsächlich keinen einzigen Sieg gibt. Erneut eine gute Vorstellung von Honma, natürlich auch von Benjamin. Generell durch die Bank weg, starke Leistungen von Honma."
68 15.09.2014
18:55 Uhr
[8.0] "Guter Main-Event, der auch technisch überzeugen kann. Was bei The Rock Matches nicht unbedingt alltäglich ist. Nach starker Anfangsphase von Rocky übernimmt dann Benoit den Großteil des Matches das Kommando. Hierbei wird er durch Shane unterstützt, der immer wieder in das Match eingreift. Allerdings sind es meist kleinere Eingriffe, bis auf das Finish natürlich. Was grundsätzlich gut gebookt war. Ich persönlich hätte den Re-Start nicht gebraucht, aber o. k. die Crowd fand's geil und ist gut abgegangen. Das tatsächliche Finish fand ich dann etwas unglaubwürdig. Rock-Bottom out of nowhere und direkt der Three-Count, obwohl Benoit davor nicht viel einstecken mußte. Gefiel mir nicht so. Aber so ist das nunmal bei Baby-Faces. Was heute bei Cena Standard ist, hat vor 15 Jahren bei Rocky auch schon funktioniert. Match kann man wie gesagt empfehlen, da es sicherlich eines der technisch stärksten Matches von The Rock war."
69 15.09.2014
17:51 Uhr
[7.0] "Wieder ein gutes World Titel Match was Ring of Honor in ihrer wöchentlichen Show bringt. Das Match gegen O'Reilly fand ich aber besser auch wenn Alexander gut abliefert."
70 15.09.2014
17:15 Uhr
71 15.09.2014
16:09 Uhr
[6.0] "War hier mein Match of the Night und ich fands nicht schlecht. Doch auch wieder so ein Match wie bei ROH All Star Extravaganza VI wo ich nicht richtig warm wurde (**3/4). Cedric Alexander hat sich hier gut verkauft doch natürlich sah hier niemand einen Titelwechsel das sah ich eher bei Kyle O´Reilly vs Michael Elgin auch bei ROH on SBG."
72 15.09.2014
15:59 Uhr
[9.0] "Sehr spannender Ladder War der auch sehr blutig war. Im Laufe des Ladder War gab es viele Eingriffe von Matt Hardy, Michael Bennett, Maria und Mark. Der Schluss war sehr gut gebookt Cole konnte hier eine glückliche Titelverteidung machen (****). Seine Regentschaft war stark und er will sicher wieder den Title haben den Jay nun aktuell hat."
73 15.09.2014
15:43 Uhr
[8.0] "Sehr unterhaltsames Diven Match. Wie Bayley sich heran kämpft und Championesse Paroli bietet und sich Stück für Stück beinahe zum Sieg fightet ist wahnsinnig gut dargestellt. Auch schon das Video vor dem Match, indem Bayley ihren Standpunkt klarmacht passt sehr gut dazu. Auch Charlotte kann hier sehr gut glänzen, zwar war der Moonsault nicht ganz sooo sauber, aber sah trotzdem gut aus. An Charlotte gegen Natalya kommt das Match nicht heran, aber von den Emotionen her war das hier ganz große Klasse. Schade, dass man solch qualitativ hochwertigen Diven Matches nur bei NXT zu Gesicht kriegt."
74 15.09.2014
15:39 Uhr
[9.0] "Diese Bewertung nun bezieht sich nicht auf das Match selbst denn es war irgendwie unwichtig. Diese Bewertung richtet sich auf dem Aufbau des Matches der einfach nur großartig war. Es sind diese vielen kleine Details hier S. C. U. M. Theme, Das Streamern Meer da flogen ja so viele Streamern auf Steen zu das wurde irgendwie nur noch bei PWG Eleven getoppt. Steen trug eine El Generico Maske und verpasste Corino auch einen Ole Kick, die Zeit von Steen mit Corino sie kennen sich schon lange hatte schon Matches gegeneinander und auch hier hat die Chemie gepasst. Auch das was nach dem Match passierte war genial. Auch wenn The Decade Eingriff störte. Ich werde als ROH und Indy Fan Steen total vermissen. Ich wünsche mir das er es bei WWE NXT schafft wenn nicht dann kommt er vielleicht zurück oder er beendet seine Karriere. Das ist noch alles Zukunftmusik."
75 15.09.2014
14:50 Uhr
[9.0] "Ein weiteres sehr starkes Match von Kevin Steen vs Michael Elgin. Es war mein Match of the Night und wieder eins der ROH Matches 2014. Es war auch das Duell der Powerbombs beide haben unfassbar Harte drauf. Dazu viele Near Falls. Wie gewohnt ein klasse ROH Crowd und gute Chemie. Top ROH Match (****1/4)."
76 15.09.2014
12:32 Uhr
[9.0] "Dieses Match. Ja, dieses Match. Versteht ihr? Dieses Match. Genau dieses hat mir Gänsehaut gegeben. Ein so großartigen Aufbau in einer TV-Show habe ich schon lange nicht mehr gesehen, und dann das! Anfang beim Ertönen der S. C. U. M. -Theme. Wie geil ist das bitte? Diese Theme noch einmal zu hören und dann in Steen's letztem Match, Altah! Dann das sogar noch bessere: Die Stimmung in der Halle bevor und als Steen's Theme anfängt. Meine Fresse war das guuut! Die Szenerie mit den Streamern auch schön mit anzusehen. Und ab hier setzt mein ROH on SBG-Kommentar ein: Das Match als solches ist eine einzige Homage an alles was Kevin Steen bei ROH erreicht hat. Von der Freundschaft mit Generico bis zu eben diesem letzten Match. Es hat alles gestimmt, die Stimmung, das In-Ring-Work, das Ende. Auch wundervoll wie man einen Flashback bekommt und Cruise Corino's Zettel lesen darf. Das Kommentieren Nigel's und Kelly's verleiht dem ganzen den letzten Feinschliff. Die Szenen nach dem Match für mich als S. C. U. M -und Jimmy Jacobs-Mark natürlich das schönste, vorstellbare Ende der Karriere Steen's bei Ring of Honor. Einer der schönsten Momente als Fan, eines Wrestlers, welchen man damit vollzogen hat. Da the Decade am Ende eingreift, zieht den Moment leider runter. But: You know I love you! Steen/Corino kriegt finale ****1/4!"
77 15.09.2014
01:28 Uhr
[8.0] "Tolles Fatal-4-Way, allerdings, meiner Meinung nach, kein herausragendes. Es gab ein paar sehr gute Spots, dafür aber auch hier und da ein paar Längen. Tyson Kidd dominante Momente waren z. b. eine dieser Längen. Obwohl ich sonst kein Verächter von Kidd bin hatte er doch einfach keine wirklich unterhaltsamen Momente gehabt. Adrian Neville bekam leider sehr wenig Zeit im Ring und Tyler Breeze agierte die meiste Zeit auch nur als Prügelknabe, obwohl dieser eine super Leistung brachte. Tyler Breeze ist einfach ein super Seller und Performer und es ist immer wieder unterhaltsam ihn in seinen "Verzweifelten Momenten" zu sehen. Der "Man of the Match" war für mich ganz klar Sami Zayn, der gegen Ende noch einmal richtig aufdrehen und glänzen durfte. Dennoch gewann Neville das Match und verteidigte seinen Titel, auch wenn man deutlich merkte das die NXT-Fans einen Title Change wollen. Solides Match, einige schöne Momente, fehlte wirklich nicht all zu viel zum 5 Sterne Match ;) (Aufjedenfall immer noch besser als 90% des "Main Rosters") ****1/4"
78 15.09.2014
01:07 Uhr
[8.0] "So muss die WWE ihre "Diven" präsentieren! Wiedermal ein sehr gutes Match der NXT-Frauen. Auch wenn der ein oder andere Move "gebotcht" wurde (z. b. Charlottes Moonsault, der zwar super ausgeführt wurde, aber leider ein wenig daneben ging), haben doch Charlotte un Bayley eine super performance hingelegt, sowohl mit ihren In-Ring-skills als auch auf einer Unterhaltungsebene. Bitte mehr davon."
79 14.09.2014
21:49 Uhr
[4.0] "Das Match hat auch in meinen Augen nichts im Guide verloren, auch wenn es nicht schlecht war. Dennoch ist der Kampf weit von einem Wrestlingmatch entfernt, das ich empfehlen würde."
80 14.09.2014
20:12 Uhr
[8.0] "Vader Zeit in der WWF ist bei mir, obwohl ich damals die WWF noch stark verfolgt habe, irgendwie untergegangen. So als hätte er dort nicht viel gemacht, was mir in Erinnerung geblieben ist. Dieses WWF-Match von Vader ist aber stark und mit Michaels kann er und jeder andere Wrestler nicht viel falsch machen. Interessant übrigens die Szene, als Michaels auf das Top Rope geht, von dort nur in die Ringmitte springt, Vader anbrüllt ("You moved! "? , so klang es zumindest, auch wenn Vader sich kein Stück bewegt hat, wie ich es gesehen habe. Oder Vader lag zuweit weg, auch gut möglich), zusammenscheixxx wie einen Sack Holz und einen Tritt verpasst. Als die Kamera danach direkt auf HBK hält, zeigt dieser mal wieder wie er damals drauf war. Egal, das war ein cooler Kampf, obwohl man nicht denken würde dass die beiden Wrestler so gut im Ring harmonieren."
81 14.09.2014
19:38 Uhr
[7.0] "Der Kampf um den Damentitel war dann das erste sehenswerte Match dieses Events. Bayley hat richtig guten Fighting Spirit und Ausstrahlung gezeigt, während Charlotte mit ihren tollen In-Ring Skills brillieren durfte (***1/2)."
82 14.09.2014
19:37 Uhr
[10.0] "Den Aufbau des Mainevents während der Show fand ich wirklich cool. Viele kleine Clips über jeden Teilnehmer, sodass auch wirklich der Letzte den Zugang zu diesem Match gefunden hat. Mit dieser guten Vorstimmung konnte das Match nur gut werden und das war es definitiv. Den Anfang hat man mit dem Double Team Aufwand gegen beide Faces richtig gut platziert. So konnte Neville etwas vor der Finish Phase pausieren und Tyson Kidd hat das Match als MVP der ersten Hälfte stark gestaltet. Als dann nach und nach alle zurückkamen und Sami sein Comeback geben durfte, wurde es richtig cool. Alle waren so nah dran am Sieg, was mein Herz jedes Mal höher springen ließ, da alle den Sieg verdient gehabt hätten. Breeze mit einigen überraschenden Moves, Kidd mit seinem Sharpshooter, Neville mit seinem ersten Red Arrow und Zayn mithilfe seines Fighting Spirits, der ihn letztendlich (fast) zum Sieg geführt hat. Den Schlussmoment fand ich ebenfalls richtig genial, da Neville hier endlich mal ein paar Ecken und Kanten gegen seinen Kollegen zeigen und durfte und gezeigt hat, dass er den Mund mit dem sicheren Four Way Sieg wohl doch etwas zu voll genommen hat. So hat Sami quasi noch ein sicherlich gutes Rematch gut und niemand ist geschwächt aus der Konfrontation herausgegangen (****3/4)."
83 14.09.2014
16:34 Uhr
[7.0] "Für Damenverhältnisse ein ziemlich gutes Match und ein mehr als ordentlicher Co-Mainer für Takeover II. Charlotte zeigt das zweite Mal, dass sie auf größerer Bühne mit genügend Zeit gut abliefern kann und Bayley spielt ihre Rolle als total sympathischer und aufopferungsvoll kämpfender Face perfekt. Mit Ausnahme des leicht gebotchten Moonsaults ein komplett sauber ausgeführtes Match und damit 95% aller Damenmatches im Main Roster in dieser Hinsicht überlegen, allerdings für mich nicht so stark wie Charlotte/Natalya, was mich noch ein bisschen mehr mitgerissen hat. Ich könnte mir ein Rematch bei einer der nächsten NXT-Ausgaben oder einem weiteren Special mit noch ein wenig mehr Zeit gut vorstellen."
84 14.09.2014
13:29 Uhr
[8.0] "Gutes Last-Man-Standing Match mit sehr langsamen und zähen Beginn. Nach der Startoffensive von Y2J ist für fast eine Viertelstunde nur Triple H am Drücker und dieser Teil des Matches zieht sich doch gewaltig. Nach dem Tief- und Stuhlschlag von Y2J wird es aber deutlich besser und abwechslungsreicher. Ab diesem Zeitpunkt geht es schön hin und her und Hunter blutet wie ein Schwein. Der Angriff auf Stephanie war dann mal wieder typisch Attitude Ära und das Finish fand ich relativ unspektakulär. Trotzdem gutes Match was ich in dieser Form vorallem Jericho nicht zugetraut hätte. Er ist für mich nicht unbedingt der typische LMS-Match Wrestler, ganz im Gegensatz zu Triple H, der in dieser Matchform schon diverse Klassiker abgeliefert hat. Aufgrund der langsamen Anfangsphase und des relativ schwachen Finishs kein Klassiker, aber trotzdem sehenswert."
85 14.09.2014
12:13 Uhr
[8.0] "Starkes Iron-Man-Match. Es ist wirklich nicht leicht ein Match über 60 Minuten interessant zu halten, aber die beiden haben das hier größtenteils geschafft. Die meisten Falls kamen out-of-nowhere, was ich ein bißchen schade fand. Ich finde bei so langen Matches kann man auch ruhig mal eine lange dominante Phase mit einem Fall oder zwei belohnen. Das Ende war dann mal wieder typisch Attitude-Ära und verhindert die höhere Wertung. Das Ganze war mir einfach zu over-the-top. Aber als großer Triple H-Fan kann ich mit dem Ende trotzdem leben. Überhaupt hat der gute Hunter bis zu diesem Zeitpunkt ein verdammt starkes Jahr 2000 hingelegt."
86 14.09.2014
11:10 Uhr
[5.0] "Ich mag diese I-Quit-Matches nicht, bin nicht wirklich ein Fan der Hardyz und trotzdem bin ich enttäuscht von der hier gezeigten Leistung beider. Natürlich kann es nicht immer wie bei Rock vs. Foley zugehen, aber die durchgängig angezogene Handbremse in diesem Match sowie das Gejammere Matt Hardy's zum Schluss hin stören mich doch massiv."
87 14.09.2014
11:07 Uhr
[9.0] "Es gibt wenige Paarungen, welche man nach einer ausgiebigen Fehde immer und immer wieder anschauen kann. Edge vs. John Cena gehört für mich definitiv dazu. Dieses Last Man Standing Match sit alleine aufgrund der Stipulation keiun Technik-Feuerwerk; muss es aber auch gar nicht sein. Der AA vom dritten Seil, der AA in die Crowd und immer wieder der Spear. Mich stört an diesem Match einzig, dass Edge nach dem Eingriff Big Shows keine Aktion mehr zeigt und Cena ausgezählt wird. Das ist jedoch jammern auf sehr hohem Niveau."
88 14.09.2014
11:07 Uhr
[8.0] "Gutes Submission-Match der beiden mit glaubhafter Matchstory. Beide bearbeiten von Anfang an die Schwachstelle des Gegners. Bei Benoit ist es das Knie, bei Jericho die Schulter. Die Variation der Walls of Jericho fand ich großartig und das Finish war auch glaubhaft und hat auch Jericho nicht geschadet. Da er nicht wirklich aufgegeben hat. Sicher eines der besten Submission-Matches die es bei der WWE gibt."
89 14.09.2014
11:04 Uhr
[6.0] "You still got it... Na ja. Ricky Steamboat hatte es ohne Frage zu seiner Zeit drauf und einige seiner damaligen Matches sind sicherlich für die Wrestling-Ewigkeit. Dieses Match gehört definitiv nicht dazu. Ja, es war schön, den Dragon nochmals im Ring zu sehen und sicherlich ist Jericho einer der geeignetsten Gegner gewesen. Ohne Frage merkt man Steamboat jedoch nicht nur sein Alter an sondern leider auch, dass er keine größeren Bumps mehr nehmen darf. Hätte Jericho dieses Match so gegen Cena bestritten, wäre es im Netz zerrissen worden."
90 13.09.2014
22:21 Uhr
[8.0] "Ja leider habe ich das Match auch nur gekürzt gesehen, doch diese 11 Minuten waren richtig stark. Es ist ein spannendes und vor allem intensives Match mit starken Veteranen und hochmotivierten Youngsters."
91 13.09.2014
22:04 Uhr
[8.0] "Jo, das Fatal-4-Way war knackig und schnell. Ich allerdings finde, dass es nicht so gut ist wie man es macht. Natürlich, es war klasse Match in dem über die volle Distanz immer etwas lief. Mal war es Kidd welcher Breeze, Neville und Zayn dominiert hat, mal war es ein Zusammenspiel von Kidd und Breeze, die Neville und Zayn mit Tag Team-Aktionen von vorne nach hinten zerlegen und mal war es Neville welcher sich zum Heel macht indem er Zayn den Titel vor den Augen wegschnappt und sich ihn sicher hält. Es wurde halt nie langweilig, auch wenn die Anfangsphase sich leicht zog. Besonders zum Ende hat mir das Match gefallen. Zayn hat alles und jeden mal kurz ausgeschalten und seine Trademarks gezeigt, dazu mit Präzise Aktionen wie den "Tornado DDT" durch das zweite Ringseil und der "Suicide Dive" gegen Neville. Bei dem Mann weiß man was man hat und man braucht auch nicht gescheut zu sein zu sagen das Zayn in der WWE noch eine große Karriere haben wird. Gleiches gilt, nur etwas weniger, für Neville. Wenn man ihn nur lässt zeigt der Mann was er kann und das ist viel. Ansonsten haben besonders Kidd und Breeze den Anfang für sich entschieden während Zayn und Neville das Ende für sich behaupten konnten. Klasse Dynamik von allen vieren was in einem klasse (wenn auch leicht overratedem) Match mündet, ****1/4."
92 13.09.2014
19:41 Uhr
[5.0] "Das Match hat mich persönlich überhaupt nicht gepackt. War ein solides Match, aber viel mehr auch nicht."
93 13.09.2014
18:32 Uhr
[9.0] "Unfassbar tolles Match was Charlotte und Bayley hier zeigen. Ich feier einfach die gesamte Story rund um das Match. Anfangen tun wir bei dem Promovideo zum ganzen. Wer Bayley kein Wort glaubt braucht es nicht versuchen mit Wrestling was zu verbinden, wird gnadenlos scheitern! Bayley füllt ihre Rolle perfekt und das in jeder Hinsicht. Sie hat Herz und Kampfgeist, etwas was man lange vermisst, wenn man sich mal die Main Roster-Diven der letzten sieben Jahre anschaut (AJ, Brie, Eva, Nattie, Nikki und Paige mal ausgelassen). Man kauft jeden Move den sich einsteckt und zeigt, bei welcher Diva ist das sonst der Fall. Aber nicht nur bei den Diven ist dies der Fall, auch bei knapp 60% der Herren ist dies der Fall. Das Match ist herrlich zusammengesetzt. Die Anfangsphase in welcher Bayley versucht Charlotte so von sich zu überzeugen, dass sie sie respektiert. Dies wird gnadenlos vorgeführt und das in einer absolut faszinierender Weise. Seinen Höhepunkt nimmt das ganze beim "Bayley-Canrunna" vom top Rope. Andere Aktionen wie der "Moonsault" von Charlotte sind imO Beispiele wie ein Move auszusehen hat, auch wenn Charlotte fast auf ihren Beinen landet, es sah einfach gut aus! Das Match steht Charlotte/Natalya nach, keine Frage, aber Bayley und Charlotte haben hier gezeigt, wie es mal aussehen wird, wenn Hunter die WWE in der Hand hat. Man kann sich darauf nur freuen, ****!"
94 13.09.2014
17:32 Uhr
[8.0] "Das war ein klasse Match. Beide Wrestlerinnen - und ich nutze diesen Begriff, weil ihn beide verdienen - zeigen eine gute Leistung, die von Intensität, technisch anspruchsvollen Aktionen und resultierender Spannung getragen wird. Das sind zwei Damen für die Zukunft, da beide auch die Leidenschaft mitbringen, ein gutes Match zeigen zu wollen und genau das will man ja sehen."
95 13.09.2014
16:32 Uhr
[7.0] "Dieses Match war für Divenverhältnisse ein richtig gutes Match, zwar war es nicht so stark wie die anderen beiden Divenmatches von Arrival und Takeover, aber dennoch sehr ordentlich. Bayley hat mich echt überrascht, denn ich hätte nicht erwartet das sie dieses Titelmatch so mittragen kann. Charlotte hat wie gewohnt wenn man ihr Zeit gibt in einem Match es wieder richtig stark gemacht."
96 13.09.2014
16:28 Uhr
[10.0] "Ein super Fatal Four Way Match am Ende einer super Show. Das Match wurde von Anfang bis Ende auf sehr hohem Niveau geführt, es hatte viel Tempo und gute Aktionen von allen Beteiligten. Sami Zayn hat mal wieder eines seiner Feuerwerke abgebrannt, Breeze hat micht mal wieder richtig überrascht, hätte echt gedacht dass er hier am schlechtesten wegkommt, dem war aber nicht so. Kidd hat mal wieder eines seiner super Matches gezeigt, ich verstehe echt nicht wieso Kidd nicht im MainRoster auftreten darf. Neville war auch wie gewohnt sehr stark und konnte auch noch seinen Titel verteidigen."
97 13.09.2014
15:50 Uhr
[7.0] "Dieses Match schrie gerade zu nach einem Rematch und es wird kommen. Das hier war wieder Wrestling der Damen wie ich es bei der WWE/NXT sehen will. Bayley war hier echt gut und Charlotte hatte schon ein paar Probleme mit ihr. 10 Minuten glaubhaftes Damen Wrestling. Auch wenn es nicht an das Match von Charlotte vs Natalya heranreicht es war richtig gut und ist wirklich empfehlenswert (***1/4)."
98 13.09.2014
15:14 Uhr
[8.0] "Ein Meisterstück wenn es darum geht, wann mache ich was zum richtigen Zeitpunkt und bekomme aus allem das Optimum an Reaktion. Dazu das perfekte Timing, die Stimmung, die Ruhe und Zeit, die die vier hatten - das sollte das Ziel im Wrestling sein, dieses Verständnis zu erreichen (***3/4)."
99 13.09.2014
15:13 Uhr
[10.0] "Diese Videos vor den Matches - alter Falter so schnell bin ich seit Ewigkeiten nicht mehr eingefangen worden. Ich wollte das Match sehen. Bayleys Promo hat mich vollkommen überzeugt, ich glaube ihr jedes Wort. Das Match war von den Aktionen her natürlich sehr simpel. Und genau das ist es, was Wrestling aus macht. Alles hatte eine Reaktion zur Folge, jeder Blick von Bayley hat mich davon überzeugt, dass Wrestling der geilste Scheiß der Welt ist. Fantastische Story, die Fans sind von vorne bis hinten excited. Der Gesichtsausdruck nach dem Kick Out vom Moonsault bei Bayley ging so tief ins Herz: Der Schmerz, die Verzweiflung. Einfach unfassbar emotional. Bayley spielt nicht Bayley. Sie ist Bayley und das ist einfach fantastisch. Solche Matches sind der Beweis, dass es nicht um MOVES~! geht. Es geht noch nicht mal um Punches, die immer gut aussehen müssen. Klar, kein Fünf Sterne Match aber dieses Match hatte all das, was 98% der derzeitigen Indy-Matches fehlt: Herz und Glaubwürdigkeit (***1/4)."
100 13.09.2014
14:00 Uhr
[6.0] "Overbooking bis zum umfallen und genau deshalb hat mir das Match auch nicht so gut wie vielen anderen gefallen. Eine verhältnismäßig saubere Schlacht hätte ich viel besser gefunden. Das Match an sich war ordentlich wenn auch über weite Strecken eher langweilig. Was an der McMahon-Übermacht lag. Der Double-Rock-Bottom war ein Highlight und das Auftauchen von Stone Cold konnte man natürlich meilenweit gegen den Wind riechen. Die Schlußphase fand ich auch dementsprechend langweilig. Das beste am Finish war auf jedenfall die Crowd, die mal richtig steil gegangen ist. In sofern hat die WWF damals wohl alles richtig gemacht. Aus heutiger Sicht wo ich nicht so tief in der Fehde bin, ist das Finish aber sehr unbefriedigend."
Wrestling-Timeline: 01.04.1913
Gotch beendet Karriere
Frank Gotch (NWA, 190x)
Frank Gotch erklärt nach einem Sieg über George Lurich in Kansas City, Missouri seinen Rücktritt vom Wrestling.


Kennst du schon diese Fehde?
Hernandez (TNA, 2009)Eric Young (TNA, 2009)Homicide (TNA, 2009)Rob Terry (TNA, 2009)
Jahrelang war Eric Young bei TNA bekannt als unbedarfter Publikumsliebling von kindlichem Gemüt - eine Rolle, die sich im Jahr 2009 radikal ins Gegenteil verkehrte. Young wandte sich ab von seinen vorherigen Freunden, er wandte sich ab von der Liga, er wandte sich gar ab von Amerika. Der Kanadier fo...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
John Cena (WWE, 2013)Antonio Cesaro (WWE, 2013)
John Cena: "Please forgive me, my German isn't that good. But I know — I know someone's that is. Antonio, Antonio Cesaro if you're listening — Antonio Cesaro, if you're back there, come on down. I'd like him to say a few words to you all tonight. You're okay with...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_bloodyflair

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[7.0] "Der Titelwechsel im Opener war überfällig, das Match ging in Ordnung. Sheamus/Cesaro brauchte ein bisschen Anlaufzeit, wurde dann aber sehr ordentlich. Hätte hier gerne den Titel bei Cesaro gesehen, wurde dann aber ganz gut gelöst. Dass der IC Titel zurückwechselt... ich finde The Miz inzwischen uninteressanter denn je und vieles wirkte hier eher so, als wollte man die beiden Bandmitglieder einfach einbringen. Rollins/Reigns gab es nicht wirklich, der Brawl und Ambrose Rückkehr machten aber Spaß. Hoffentlich gibt das was bei Hell in a Cell. Rusev/Henry war rein wrestlerisch kein Knaller, aber mit der Stimmung und der simplen Dramaturgie wusste es trotzdem zu gefallen. Die Stimmung riss auch bei Y2J/Orton nicht ab. Gutes Match, dessen Finish wirklich sehr vorhersehbar war, aber egal. Der 3-Way bot einige "klassische" Diven Aktionen, bot aber auch einiges an Kurzweil. Schade, dass man hier im Main Roster aber nicht das Niveau von NXT hält. Dass das möglich wäre, scheint aber durch. Und dann der Main Event. Nachdem Lesnar Cena beim Slam bookingtechnisch perfekt, matchtechnisch für mich aber nur bedingt unterhaltsam, gesquashed hat, nahm das Match den erwarteten Verlauf. Lesnar dominiert, Cena schlägt aber bedeutend härter zurück. Gefiel mir soweit vom Match her wesentlich besser. Doch dann dieses Ende... es macht ohne Frage Sinn, dass Rollins die Gelegenheit nutzen will. Dass er aber Lesnar sozusagen den Allerwertesten rettet... man baut diesen als unaufhaltsames Monster auf und dann braucht er Rollins, um nicht im STF aufzueben? Ja, man weiss nicht, ob Lesnar aufgegeben hätte, es wirkte aber so, als wäre er ganz kurz davor gewesen und hätte da auch nichts mehr tun können. Bei HiaC muss Lesnar Cena wieder clean und auch sehr brutal besiegen, damit die Aktion vom Summerslam nicht verpufft. Bis dahin aber wie gesagt das, was ich mir unter Cena/Lesnar vorgestellt habe. Summsa Summarum aber ein guter PPV ohne Stinker."
[Kommentar] "Block A - The Incredible Rotations ( ) (Steve Valentino & TheRotation besiegen Reich & Schön (Marius van Beethoven & Kevin Roadster) in 11:30 via 450 Splash von Axel an Roadster - Kim Ray & Jurn Simmons besiegen Gebrüder Schild (Robert & Vincent) via Einroller mit Griff an Hose von Kim an Vincent in 12:13 - Calamari Catch Kings (Chris Brookes & Jonathan Gresham) besiegen Johnny Evers & Toby Blunt via German Suplex Pin von Gresham an Evers in 8:15 Block B - Toby Blunt besiegt Young Money Chong via High Cross Body in 3:58 - 3-2 Handicap: Nixon Newell, Gresham & Brookes besiegen Karsten Beck & Tyler Bate via Welsh Destroyer (Canadian Destroyer) von Nixon an Bate in 11:26 - Kim Ray besiegt Le Rotation (franz. ) via High Kick in 7:37 - Königsschlacht: (Dojo Battle Royal) Sieger: Toby Blunt in 19:45 Teilnehmer: #1 Ro. Schild #2 Brookes #3 Chong #4 Evers #5 Vi. Schild #6 Bate #7 Roadster #8 Valentino Vi. Schild wird eliminiert Chong wird eliminiert #9 Gresham Roadster wird eliminiert #10 Simmons Valentino wird eliminiert Simmons wird eliminiert #11 Blunt #12 v. Beethoven Brookes wird eliminiert #13 The Roation (engl. ) The Rotation wird eliminiert v. Beethoven wird eliminiert Bate wird eliminiert #14 Beck Evers wird eliminiert Gresham wird eliminiert #15 Le Rotation (franz. ) Le Rotation wird eliminiert #16 Kim Ray Kim wird eliminiert #17 La Rotación (span. ) La Rotación wird eliminiert #18 Nixon Nixon wird eliminiert Ro. Schild wird eliminiert Beck wird eliminiert"
[6.0] "Ich kritisiere kaum etwas am fantastischen NJPW-Produkt, aber Okada ist definitiv überpusht. Er hat ein ganz nettes Gimmick, kann gut wrestlen, aber in Sachen Star-Power ist er kein Tanahashi, Nakamura, Liger oder Suzuki."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!