CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du auf jeder Seite ein neues Fenster öffnen, in dem eine besonders druckfreundliche Version der aktuellen Seite angezeigt wird. Diese hat keinen Header, kein Menü und keine Seitenleisten, um den Druckbereich auf das Wesentliche zu begrenzen und den ausgedruckten Artikel für private Archive geeignet zu machen.

Statistiken

Wenn ihr schon immer einmal wissen wolltet, welcher Wrestler in einem Jahr die meisten Matches bestritten, die meisten Siege errungen oder die meisten Niederlagen eingesteckt hat, werdet ihr mit dieser Statistik fündig werden. Die Zelle "Min # Matches" gibt an, wieviele Matches ein Wrestler mindestens in einem Jahr bestritten haben muss, um in der Statistik aufgeführt zu werden. Erst mit einer gewissen Vorauswahl macht die Sortierung nach den Prozentzahlen nämlich erst Spaß.
Jahr:
Monat:
Liga:
Region:
Eventart:
Min # Matches:
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 100 von insgesamt 775 Einträgen, die den Suchparametern entsprechen.
# Eintrag Matches Wins % W Losses % L Draws % D
1 Dean Ambrose 128 85 66.4 41 32.0 2 1.6
2 Seth Rollins 127 33 26.0 94 74.0 0 0.0
3 Roman Reigns 122 106 86.9 13 10.7 3 2.5
4 El Ligero 118 66 55.9 51 43.2 1 0.8
5 Cesaro 117 70 59.8 47 40.2 0 0.0
6 Luke Harper 109 27 24.8 80 73.4 2 1.8
7 Big E 102 48 47.1 54 52.9 0 0.0
8 Volador Jr. 101 63 62.4 38 37.6 0 0.0
9 Kofi Kingston 100 43 43.0 57 57.0 0 0.0
10 John Cena 99 92 92.9 7 7.1 0 0.0
11 Kane 99 12 12.1 87 87.9 0 0.0
12 Ryback 99 84 84.8 15 15.2 0 0.0
13 Sin Cara 99 80 80.8 19 19.2 0 0.0
14 Mio Shirai 97 48 49.5 40 41.2 9 9.3
15 Adam Rose 96 7 7.3 89 92.7 0 0.0
16 Ultimo Guerrero 96 47 49.0 48 50.0 1 1.0
17 Dolph Ziggler 95 61 64.2 34 35.8 0 0.0
18 Titus O'Neil 95 62 65.3 33 34.7 0 0.0
19 Atlantis 94 59 62.8 34 36.2 1 1.1
20 Konnor 94 14 14.9 80 85.1 0 0.0
21 Viktor 94 14 14.9 80 85.1 0 0.0
22 Maximo 93 57 61.3 36 38.7 0 0.0
23 Bray Wyatt 92 19 20.7 72 78.3 1 1.1
24 Fandango 92 40 43.5 52 56.5 0 0.0
25 Akira Tozawa 91 75 82.4 16 17.6 0 0.0
26 Isami Kodaka 91 65 71.4 23 25.3 3 3.3
27 Kalisto 91 68 74.7 22 24.2 1 1.1
28 Naomi 91 43 47.3 48 52.7 0 0.0
29 Yuko Miyamoto 91 68 74.7 20 22.0 3 3.3
30 Jimmy Susumu 90 37 41.1 53 58.9 0 0.0
31 T-Hawk 90 49 54.4 41 45.6 0 0.0
32 Brahman Shu 89 33 37.1 52 58.4 4 4.5
33 BxB Hulk 89 55 61.8 33 37.1 1 1.1
34 Daisuke Sekimoto 89 58 65.2 28 31.5 3 3.4
35 Stardust 89 25 28.1 64 71.9 0 0.0
36 Tyson Kidd 89 39 43.8 49 55.1 1 1.1
37 YAMATO 89 44 49.4 45 50.6 0 0.0
38 CIMA 88 43 48.9 45 51.1 0 0.0
39 Ryo Jimmy Saito 88 32 36.4 56 63.6 0 0.0
40 TAKA Michinoku 88 61 69.3 27 30.7 0 0.0
41 Curtis Axel 87 25 28.7 60 69.0 2 2.3
42 Brahman Kei 86 34 39.5 48 55.8 4 4.7
43 Dragon Kid 86 53 61.6 33 38.4 0 0.0
44 Tyler Breeze 86 29 33.7 55 64.0 2 2.3
45 R-Truth 85 56 65.9 29 34.1 0 0.0
46 Valiente 85 51 60.0 34 40.0 0 0.0
47 Darren Young 84 66 78.6 16 19.0 2 2.4
48 Shingo Takagi 84 64 76.2 20 23.8 0 0.0
49 Hiroshi Tanahashi 83 45 54.2 38 45.8 0 0.0
50 Jushin Thunder Liger 83 45 54.2 38 45.8 0 0.0
51 Sasha Banks 83 41 49.4 41 49.4 1 1.2
52 Tetsuya Naito 83 48 57.8 35 42.2 0 0.0
53 Tsukasa Fujimoto 83 47 56.6 29 34.9 7 8.4
54 Shinsuke Nakamura 82 43 52.4 39 47.6 0 0.0
55 Kazuchika Okada 81 47 58.0 34 42.0 0 0.0
56 Masaaki Mochizuki 81 53 65.4 27 33.3 1 1.2
57 Paige 81 48 59.3 33 40.7 0 0.0
58 Bo Dallas 80 6 7.5 74 92.5 0 0.0
59 Gamma 80 31 38.8 48 60.0 1 1.3
60 Kzy 80 39 48.8 39 48.8 2 2.5
61 Rusev 80 33 41.3 47 58.8 0 0.0
62 Emma 78 46 59.0 32 41.0 0 0.0
63 La Mascara 78 42 53.8 36 46.2 0 0.0
64 Mascara Dorada 78 38 48.7 40 51.3 0 0.0
65 Nikki Bella 78 57 73.1 21 26.9 0 0.0
66 Ryuichi Sekine 78 42 53.8 35 44.9 1 1.3
67 The Miz 78 11 14.1 67 85.9 0 0.0
68 Tomohiro Ishii 78 39 50.0 39 50.0 0 0.0
69 YOSHI-HASHI 78 33 42.3 45 57.7 0 0.0
70 Yuji Okabayashi 78 50 64.1 24 30.8 4 5.1
71 Mistico 77 51 66.2 26 33.8 0 0.0
72 Rey Bucanero 77 42 54.5 35 45.5 0 0.0
73 The Big Show 77 13 16.9 64 83.1 0 0.0
74 Tiger Mask 77 47 61.0 30 39.0 0 0.0
75 Zack Ryder 77 51 66.2 26 33.8 0 0.0
76 Big R Shimizu 76 50 65.8 26 34.2 0 0.0
77 Ryusuke Taguchi 76 49 64.5 27 35.5 0 0.0
78 Hirooki Goto 75 50 66.7 25 33.3 0 0.0
79 KUSHIDA 75 44 58.7 31 41.3 0 0.0
80 La Sombra 75 46 61.3 29 38.7 0 0.0
81 Yohei Komatsu 75 23 30.7 52 69.3 0 0.0
82 Bad News Barrett 74 20 27.0 54 73.0 0 0.0
83 Captain New Japan 74 15 20.3 59 79.7 0 0.0
84 Chris Hero 74 39 52.7 34 45.9 1 1.4
85 Diego 74 27 36.5 47 63.5 0 0.0
86 Genki Horiguchi HAGeeMee 74 21 28.4 53 71.6 0 0.0
87 Masashi Takeda 74 43 58.1 29 39.2 2 2.7
88 Neville 74 61 82.4 13 17.6 0 0.0
89 Fernando 73 26 35.6 47 64.4 0 0.0
90 Finn Balor 73 55 75.3 18 24.7 0 0.0
91 Guerrero Maya Jr. 73 34 46.6 39 53.4 0 0.0
92 Nick Jackson 73 36 49.3 37 50.7 0 0.0
93 Tomoaki Honma 73 40 54.8 33 45.2 0 0.0
94 Toru Yano 73 40 54.8 33 45.2 0 0.0
95 Heath Slater 72 1 1.4 71 98.6 0 0.0
96 Negro Casas 72 35 48.6 37 51.4 0 0.0
97 Sho Tanaka 72 15 20.8 57 79.2 0 0.0
98 Togi Makabe 72 42 58.3 30 41.7 0 0.0
99 Akebono 71 38 53.5 33 46.5 0 0.0
100 Jimmy Uso 71 54 76.1 16 22.5 1 1.4
Wrestling-Timeline: 23.10.2001
Dudleys holen Tag Team 'Triple Crown'
Bubba Ray Dudley (WWF, 2001)D-Von Dudley (WWF, 2001)
Die Dudley Boyz werden zum zweiten Team, welches eine Triple Crown erringen kann. Mit ihrem Sieg bei SmackDown in Imaha, Nebraska, USA über die Hardy Boyz und dem damit verbundenen WWF World Tag Team Title-Erfolg, haben sie nun im Zeitraum zwischen 1997 und 2001 die WWF World Tag Team Title, die WCW World Tag Team Title und die ECW World Tag Team Title erringen können. Das erste Team mit einem solchen Erfolg waren die Road Warriors (Hawk und Animal), die zwischen 1985 und 1991 die AWA Tag Team Title, die NWA World Tag Team Title und die WWF World Tag Team Title erringen konnten.


Kennst du schon diese Fehde?
Jack Bull (OVW, 2006)SoSay (OVW, 2005)Joey Mercury (WWE, 2006)Aaron Stevens (OVW, 2005)
Er hat dem Tod ins Auge geblickt – und der Tod traute sich nicht zurückzuschauen. So beschrieb die OVW-Diva SoSay ihren Schützling „Fearless“ Jack Bull – eine dauerbenebelte Kreuzung aus Evil Knievel, Harry Houdini und Herbert Feuersteins Spartacus-Charakter. Bull beeindruckt die OVW-Fans im Herbst ...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
John Cena (WWE, 2007)
Todd Grisham: "Ladies and Gentlemen, please welcome my guest at this time, he is the WWE Champion John Cena! John, I gotta be honest with you, some people have said you haven't been yourself lately, based on the actions of Randy Orton this past month. They say,...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
oldschool

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[8.0] "Einfach nur zurücklehnen und Spaß haben. Die Matchstory ebenso simpel wie effektiv und unfassbar unterhaltsam. Die Dynamik zwischen Adam Cole und den Young Bucks gefällt mir sehr gut und ansonsten gibt es viele Spots, etliche Superkicks, viele andere tolle Moves und jede Menge super Stimmung. Lediglich die längere Isolierung von Matt Jackson sollte nicht ganz in das Match passen und ließen mich schon befürchten, dass durch die Teilnahme von Bennett und Taven das Match auf ein Durchschnittlevel verharren kann. Doch sie haben sich hier toll ins Match eingefunden, auch wenn die Young Bucks ihren Gegner oft keine andere Wahl lassen. Allein die Konstellation dieses Matches versprach viel und man wurde hier keineswegs enttäuscht. „Seriöses“ Wrestling gibt es hier zwar nicht, doch das muss es ja nun auch nicht immer sein (****1/4)."
[8.0] "Der Messiah of the Backbreaker gegen einen Mann mit einer Krankenakte voller Rückenverletzungen. Wer nun damit rechnet, dass Strong hier versucht Tanahashi den Rücken zu brechen, wird getäuscht. Lediglich in wenigen Momenten vermochte man das, ansonsten ließ Strong einige Moves aus seinem Repertoire aus. Allerdings wurde das Match dadurch nicht zwangsläufig schlechter. Schon von Minute Eins an ging es heiß her und beide starteten mit einem enormen Tempo in dieses Match. Das führte letztlich auch dazu, dass nicht immer ein roter Faden zu erkennen war. Strongs Platzwunde stört hier leider etwas das Match, wobei seine Reaktionen darauf schon sehr gelungen war und irgendwie auch die Bedeutung, dass beide das Match unbedingt gewinnen wollen, unterstrichen wurde. Später wurde das Tempo etwas gedrosselt, doch immer wieder gab es ganz heiße Phasen und beide zeigen immer wieder tolle Konter. Die gesamte Matchdauer verfliegt in der Tat sehr schnell, weil es über weite Strecken einfach gut war (****)."
[6.0] "Für viele ist diese Ansetzung wahrscheinlich suboptimal. Kyle O’Reilly, dessen Stil darauf ausgelegt ist den Gegner mit vielen Submissions nach und nach zu schwächen gegen Tetsuya Naito, dem oftmals nachgesagt wird solche Angriffe im Laufe des Matches ganz plötzlich zu kompensieren. Das hier bildete leider keine Ausnahme – zu wenig haben die permanenten Angriffe O’Reillys auf den Arm von Naito nachhaltige Auswirkungen gezeigt. Das Match startete gut und die Zuschauer waren allein von der Ansetzung sofort mittendrin. Leider versteifte man sich dadurch aber auch zu lange mit der Crowd, was das Match immer wieder zu den nötigen Ernst raubte, da man diese Interaktionen zu häufig einsetzte. Das Match war dennoch gut geführt und es gab immer wieder erstaunliche Konter zu bewundern. Doch die notwendige Dramatik ging diesem Match verloren und das Ende wirkte für mich leicht lieblos (***1/2)."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!