CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

Diamond Dallas Page

Inaktiv

Geburtsort: Point Pleasant Beach, New Jersey, USA
Geschlecht: männlich
Größe: 196 cm (6' 5")
Gewicht: 106 kg (233 lbs)
Verwandte: Kimberly (Ex-Frau), Fred Seigel (Großvater)
WWW: http://www.diamonddallaspage.com/
http://therealddp.blogspot.com
http://www.ddpyoga.com
https://twitter.com/realddp
https://twitter.com/DDPYoga
http://www.pinterest.com/ddpyoga/
Alter Egos: Diamond Dallas Page
Rollen: Singles Wrestler (1991 - heute)
Manager (1988 - heute)
Color-Kommentator
Beginn der In-Ring-Karriere: 18.11.1991
Ende der In-Ring-Karriere: 07.05.2006
Ringerfahrung: 14 Jahre
Wrestlingstil: Allrounder
Trainer: Dusty Rhodes, Sgt. Buddy Lee Parker, Jake Roberts & The Assassin
Spitzname(n): "DDP", "The People's Champion", "Handsome"
Trademark-Manöver: Diamond Cutter
Diamond Dallas Page
Diamond Dallas Page (AWA, 1988) Diamond Dallas Page (WCW, 1992) Diamond Dallas Page (WCW, 1994) Diamond Dallas Page (WCW, 1995) Diamond Dallas Page (WCW, 1998) Diamond Dallas Page (WCW, 2000) Diamond Dallas Page (WWF, 2001) Diamond Dallas Page (WWF, 2002) Diamond Dallas Page (TNA, 2005)
- besaß vor seiner Wrestling-Karriere mehrere Nachtlokale
- versuchte sich bereits 1978 am Wrestling, sah jedoch nach schlechten Leistungen keine Zukunft im Ring und hörte wieder auf
- debütierte 1988 in der AWA als Manager, 1991 in der WCW als Wrestler
- fuhr den Honky Tonk Man und Greg Valentine bei WrestleMania VI mit seinem pinken Cadillac zum Ring
- kreierte das Diamond Studd Gimmick von Scott Hall
- erklärte 2002 seinen Rücktritt wegen Rückenproblemen, kehrte zwei Jahre später aber noch einmal für TNA und einige Indy-Auftritte zurück
- konnte bis zu seinem 38. Lebensjahr weder Lesen noch Schreiben, konnte dann allerdings nicht mehr stoppen, sobald er es gelernt hatte
- arbeitet nun als öffentlicher Sprecher und für Hilfsorganisationen gegen Analphabetentum
- ist Autor des erfolgreichen Yoga Lehrbuchs "Yoga For Regular Guys"
- verklagte 2005 den Rapstar Jay-Z, weil dieser ihm angeblich die Diamond-Cutter-Geste stahl
- gut befreundet mit Steve Austin, mir dem er auch zeitweise in einer WG wohnte
- wurde als Page Joseph Falkinburg geboren, änderte seinen Namen aber Anfang der 2000er in Dallas Page
# Zeitpunkt Liga Titel Art Forum
1 01.06.2011, 11:26 Uhr World Wrestling Entertainment WWE: Diamond Dallas Page über ein WWE Comeback, Orton/Angle und Randy Savage, Chris Jericho zum Dritten Gerüchte Diskussion
2 16.09.2009, 00:01 Uhr Hulkamania Ric Flair feiert Comeback - gegen Hulk Hogan Gerüchte
3 27.04.2009, 01:36 Uhr Update zu Lex Lugers Gesundheitszustand Neuigkeiten
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
BilligesBuchregal schrieb am 29.10.2014:
[9.0] "Ein äußerst charismatischer und sympathischer Zeitgenosse, der erst ziemlich spät in den Genuss des Erfolges kam. Seine Zeit bei der WCW ist schön anzusehen und er ist einer der ersten Namen, die einem zu dieser Liga einfallen. Auch wrestlingtechnisch konnte er trotz fortgeschrittenem Alters mithalten, und leider wurde er nach dem Ende der WCW bei der WWE gleich mit einer absolut schwachsinnigen Stalking-Storyline begraben, obwohl er selbst dann noch durchaus das Potential für einen Main Eventer hatte. Und Respekt für sein Yoga-Projekt, welches wirklich innovativ zu sein scheint und schon mehreren Legenden aus einer Lebenskrise geholfen hat."
Wrestling Forever schrieb am 20.10.2014:
[9.0] "Ich danke Page das er Hall und Jake Roberts das Leben gerette hat. Jetzt mal ehrlich sein Yoga ist der Wahnsinn was das denn Menschen hilft ohne DDP´s Yoga würden Hall und Jake nicht mehr leben. Warum ist Goldust nun so fit weil er Yoga bei DDP machte oder Chris Jericho auch er macht Yoga bei DDP. Der Wrestler DDP selbst da war seine Zeit bei WCW die Beste. Einer der wenigen Männer der WCW die nie zur nWo gingen. Immer ein großer Fanliebling bei der WCW gewesen auch sehr erfolgreich. WWF Zeit danach war annehmbar man wusste nicht was man ihn machen sollte. Diese blöde Stalker Fehde mit dem Undertaker. Ne, ne das war nichts. Danach war es etwas besser. Die TNA Zeit war kurz und auch nicht besonders. Ein Mann der meiner Meinung nach auch bald in die WWE Hall of Fame gehört."
Sam UL schrieb am 20.08.2014:
[10.0] "In meinen persönlichen Top 3 in der WCW, gemeinsam mit Booker T und Sting! Schade, dass er in der WWF/E nicht wirklich Fuß fassen konnte. Was aber für mich wirklich die 10 Punkte ausmacht, ist die Tatsache, dass er für seine alten Weggefährten immer da ist, um ihnen zu helfen (Scott Hall, Jake Roberts, usw. )"
Fisico9798 schrieb am 22.04.2014:
[9.0] "Mag DDP sehr dolle! Einer der wenigen Wrestler die die WCW (wie Goldberg, Sting) selber aufbaute und Erfolg hatten! Cool WWF Musik hatte er und sein BANG war auch cool! Diamond Cutter gefiel mir auch sehr! Micwork war gut und sein Wrestlerisches können war auch gut! Das was er mit Jake Roberts und Scott Hall macht ist sehr sehr cool! Kenn kein anderen Wrestler der seine "alten" Kollegen so unterstützt! Immerhin hat er Jake Roberts und Scott Hall bei sich ein ziehen lassen! Hoffentlich wird das Projekt ein Erfolg!"
Brainbreaker schrieb am 11.01.2014:
[8.0] "Einer der wenigen Stars, die die WCW eigenständig aufbaute, aber den Push nie konsequent durchzog. In der WWE versauerte er dann... schade eigentlich. EDIT (nach 2009): Hoch anzurechnen ist ihm, dass er nach seiner aktiven Karriere nun die Legenden, welche heute an den Nachwirkungen ihrer Drogenabhängigkeit litten, mit seinen Yogakursen wieder aufpeppelt."
Gazza schrieb am 21.10.2013:
[8.0] "DDP war zu meiner WCW Zeit einer meiner Lieblingswrestler. Damals baute man ihn langsam zum People's Champion auf, der sich alles hart erarbeiten musste. Den Sprung in den Main Event hat er spätestens beim Halloween Havoc 1998 geschafft, als er Goldberg zu seinem besten Match verholfen hat. Auch als Heel Champion wusste DDP zu überzeugen und konnte seine Stärken am Mic ausspielen."
ImACMPunkGuy schrieb am 28.08.2013:
[10.0] "Habe die WCW nie so richtig verfolgt, deswegen kann ich ihn nicht so gut als Wrestler bewerten, aber wie er seinen ehemaligen Kollegen, mit seinem Yoga hilft ist unglaublich der Mann verdient nichts anderes außer einer glatten 10."
Pleasedontdie1989 schrieb am 17.08.2013:
[10.0] "Zu WCW Zeiten einer meiner lieblings Wrestler . The Master of the Diamond Cutter ! Was WWE aus ihm gemacht hat war aber großer Bockmist ! Trotzdem allein wegen seiner Zeit bei WCW volle 10 Punkte !"
CM Danny schrieb am 16.05.2013:
[10.0] "Volle Punktzahl. Endlich mal einer, der nicht nur als Wrestler lebt, sondern auch ein zweites Standbein hat. Nicht nur seine eigene Geschichte ist inspirierend, nun hilft er auch noch Kollegen wieder auf die Beine. Allein bei Jake Roberts hat er Wunder bewirkt. Davon mal abgesehen war er zurecht einer der größten Stars der WCW und es ist so jammerschade dass ihm WWE keine wirkliche Chance gab."
Kid Rock schrieb am 04.05.2012:
[9.0] "Ein großartiger Wrestler, ein charismatischer Entertainer und ein begnadeter Redner. Page ist für mich wirklich der Prototyp eines wahrhaft vollkommenen Wrestler gewesen, der super unterhalten konnte und mir persönlich immer sehr sympathisch war. Es ist extrem schade, dass sein Durchbruch an die Spitze so lange gedauert hat und in seiner Brutstätte, der WCW, dermaßen zur Randnotiz verkam, obwohl er neben Goldberg und Sting so ziemlich der einzige Star war, den sich die Liga selbst schaffen konnte. Page hatte das Pech in der wohl chaotischsten Phase seines Arbeitgebers ins Rampenlicht zu rücken, zumal dieser ohnehin kurz vor dem Aus stand. Über seine kurzes WWE-Intermezzo sollte man nicht allzu viele Worte verlieren, es ist einfach eine Schande, dass die McMahon-Company nicht den Willen hatte mehr aus diesem Mann rauszuholen. Aufgrund seines fortgeschrittenen Alters, war es dann auch leider vorbei mit der aktiven Karrierer, weshalb Page auch leider der Status als Larger-than-Life-Legende verwehrt blieb, den so einige seiner Kollegen weniger verdient hätten als er. Das schmälert jedoch nichts von seiner Klasse. Dazu kommt noch, dass er sich nach seiner Karriere mit seinem Yoga-Programm eine wirklich schöne Existenz aufbauen konnte, die ihn noch sympathischer erscheinen lässt als bisher und mit der er zudem noch vielen Menschen einen wertvollen Dienst erweisen konnte."

7.61
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 206
Anzahl Kommentare: 74
10.0 40x
9.0 23x
8.0 70x
7.0 18x
6.0 36x
5.0 2x
4.0 11x
3.0 1x
2.0 4x
1.0 1x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 7.65
Durchschnitt nur 2014: 7.81
Durchschnitt nur 2013: 8.89
Durchschnitt nur 2012: 9.14
Durchschnitt nur 2011: 6.63
Durchschnitt nur 2010: 7.95
Durchschnitt nur 2009: 8.00
Durchschnitt nur 2008: 7.58
Durchschnitt nur 2007: 7.37

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 02.07.2001
Erstes WCW-Titelmatch bei Raw
Booker T (WWF, 2001)Buff Bagwell (WWA, 2001)Kurt Angle (WWF, 2001)Steve Austin (WWF, 2001)
Zum ersten Mal in der Geschichte der WWF wird der WCW World Heavyweight Title bei RAW IS WAR verteidigt. Booker T besiegt dabei Buff Bagwell durch Disqualifikation als Kurt Angle und Steve Austin eingreifen.


Kennst du schon diese Fehde?
The Undertaker (WWF, 2001)Kane (WWF, 2001)Triple H (WWF, 2001)Stephanie McMahon-Helmsley (WWF, 2001)
Gemischte Gefühle plagten Triple H nach No Way Out 2001: Einerseits hatte er das Three Stages Of Hell Match gegen seinen Dauerrivalen Steve Austin für sich entschieden, andererseits war es nicht er, sondern Austin, der als Herausforderer Nummer 1 Richtung WrestleMania ging. Also klagte Triple H b...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Rey Mysterio (WWE, 2008)Santino Marella (WWE, 2008)
Rey Mysterio: "Whooo. Alright, first things first: I wanna congratulate CM Punk on beating Edge and bringing back the World Heavyweight Championship back to RAW. Man, that was kinda weird, strange. You know, up till last week, my entire WWE career, my entire life...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_airhardy
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!