CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Unser Bewertungssystem bietet dir die Möglichkeit, deine Meinung zu Wrestlern, Ligen und vielen anderen Inhalten für die Ewigkeit festzuhalten -- oder zumindest, bis du deine Meinung und deinen Kommentar änderst. Wenn du jedoch mit anderen Insassen zu einem Thema wirklich diskutieren möchtest, besuche doch unser schönes Cageboard. Beachte bitte, dass du für das Cageboard ein eigenes Benutzerkonto erstellen musst, dein Hauptseitenkonto kann leider nicht dafür verwendet werden.

Asya

Inaktiv

Geburtsort: Daytona Beach, Florida, USA
Geschlecht: weiblich
Größe: 158 cm (5' 2")
Gewicht: 66 kg (145 lbs)
Ehepartner: Dale Torborg
Sportlicher Hintergrund: Bodybuilding
Alter Egos: Asya
Rollen: Singles Wrestler
Valet
Beginn der In-Ring-Karriere: 1999
Ende der In-Ring-Karriere: 2000
Wrestlingstil: Powerhouse
Trainer: WCW Power Plant
Trademark-Manöver: Leg Scissors
Asya (WCW, 1999)
- aktive Bodybuilderin
- der Name Asya ist eine Parodie auf die damalige WWF-Wrestlerin Chyna
- hat einen Universitätsabschluss in Biotechnologie
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
zackwoowoowooryder schrieb am 28.12.2014:
[1.0] "Ganz furchtbar, was sich da die WCW nur gedacht hat ist mir bis heute schleierhaft und warum in aller Welt hat man sie Ric Flair an die Seite gestellt."
Cactus Foley 88 schrieb am 06.08.2013:
[0.0] "Asya hab ich nie gemocht bzw aktzeptiert. Ein ganz schlechter Chyna-Abklatsch der WCW. Auch die Storyline mit Ric Flair aus jener Zeit ganz furchtbar."
Soeren987 schrieb am 28.02.2013:
[4.0] "Als Valet halbwegs zu gebrauchen, allerdings In-Ring nicht soo toll. Ich drück mir trotzdem mal 4 Punkte ab aus persönlicher Sympathie."
sign squad schrieb am 02.11.2011:
[4.0] "Extrem unglücklich wie WCW versucht hat, zu zu pushen. Natürlich kam sie so nur als billige Chyna Kopie rüber. Mit einem anderen Namen, einem halben Jahre Power Plant und etwas Geduld hätte sie aber bestimmt mehr davon gehabt, und wir auch."
Rated R Punk schrieb am 06.09.2011:
[2.0] "Also so schlecht wie sie hier gemacht wird war sie nun wirklich nicht, klar sie war ne Chyna Parody und konnte nicht oft zeigen aber was sie gezeigt hat war doch zufrieden stellend. In der heutigen WWE Divas Division wäre sie eine der besten (naja ok wären viele dann)"
jjchiofalo schrieb am 09.11.2010:
[5.0] "I personally find it hard to see why shje was voted so horribly low. Asya was not the best wrestler in any sense of the word, however she moved fairly well for a giant muscular woman. She was strong. She tried to, and actually improved greatly."
brianpillman schrieb am 27.11.2009:
[1.0] "War halt der Chyna-Verschnitt der WCW. Durfte kaum etwas zeigen, was vielleicht nicht das schlechteste war. Ansätze waren nur bedingt vorhanden, in allen Bereichen."
Atze19 schrieb am 12.10.2009:
[0.0] "Groß, größer, Asien? Nicht in diesem Fall. Einfach nur furchtbar..."
---CM Punk--- schrieb am 19.07.2008:
[0.0] "Es ist im Wrestling keine Seltenheit, dass man sich Inspirationen bei der Konkurrenz holt. Asyas Vorbild war ganz klar Chyna und daran ist auch nichts verwerfliches. Während Chyna beim Publikum recht gut ankam, war das Interesse an Asya eher gering. Muskeln alleine bestimmen eben nicht über den Erfolg. Oder war die Kopie den Fans gar zu dreist? Ich weiß es nicht. Asya erwies sich jedenfalls als vollkommen uncharismatisch und im Ring als bestenfalls leidlich talentiert. Heutzutage wird sie wohl von kaum jemandem vermisst."
The Phenomenal schrieb am 25.05.2008:
[0.0] "Natürlich ist es nicht verboten, sich bei anderen Ligen Ideen abzuschauen und abzukupfern. Manchmal kann es sogar hilfreich sein, weil man die Idee besser umsetzt, aber was die WCW mit Asya anfangen wollte, frage ich mich noch heute. Nicht nur, dass sie keinerlei Qualitäten im Ring aufweisen konnte und kein Fan sich um sie gekümmert hat, nein, man pushte sie weiter und steckte sie in ein Team mit vier grandiosen Workern.. manchmal frag ich mich, was die WCW Booker früher eigentlich in ihren Köpfen für Gedankengänge hatten."

0.98
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 44
Anzahl Kommentare: 22
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 1x
6.0 0x
5.0 1x
4.0 2x
3.0 0x
2.0 8x
1.0 8x
0.0 24x
Durchschnittswertung: 1.00
Durchschnitt nur 2016: 1.00
Durchschnitt nur 2015: 1.00
Durchschnitt nur 2014: 1.00
Durchschnitt nur 2013: 3.00
Durchschnitt nur 2011: 3.00
Durchschnitt nur 2010: 5.00
Durchschnitt nur 2009: 0.50
Durchschnitt nur 2008: 0.40
Durchschnitt nur 2007: 0.53

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 16.01.2000
WCW Souled Out: Jarrett und Hart müssen Titel aufgeben - und Hart auch seine Karriere; Nash wird Commissioner
Bret Hart (WCW, 2000)Jeff Jarrett (WCW, 2000)Kevin Nash (WCW, 2000)Terry Funk (WCW, 2000)
WCW Souled Out: Bret Hart und Jeff Jarrett müssen noch vor Beginn des PPV ihren World bzw. US Heavyweight Title abgeben, da die beiden nWoler verletzungsbedingt Antrittsverbot bekommen. (Anmerkung: Bret Hart muss wenig später seinen Rücktritt vom aktiven Wrestling bekannt geben und ist damit von nun an kein Mitglied der nWo mehr.) Kevin Nash besiegt Terry Funk in einem Hardcore Match und darf damit dessen Posten als WCW-Commissioner übernehmen.


Kennst du schon diese Fehde?
Jake Roberts (WWF, 1988)Rick Rude (WWF, 1988)Bobby Heenan (WWF, 1987)
Das Gimmick des selbstverliebten Narziss ist ein klassisches und immer wieder verwendeter Teil des Wrestling-Werkzeugkasten. Selten allerdings hat es jemand so zur Perfektion gebracht wie „Ravishing“ Rick Rude. Schon rein optisch war er zu seiner Zeit in den achtziger Jahren prädestiniert für die Ro...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Shawn Michaels (WWE, 2013)The Undertaker (WWE, 2012)Triple H (WWE, 2012)
Shawn Michaels: "The end of an era. The Hell in a Cell Match at WrestleMania between The Undertaker and Triple H. And what's everybody talking about? The special guest referee, yours truly, HBK! Now that shouldn't come as any big surprise. I mean, let's face it,...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
shield
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!