CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Möchtest du gerne stöbern, weißt aber nicht, wo du anfangen solltest? Kein Problem! Mit unserem Zufallsgenerator kannst du aus über 20 Datenbanken mit insgesamt über 100.000 Einträgen eine zufällig ausgewählte Seite öffnen. Wer weiß, vielleicht entdeckst du ja einen Wrestler oder eine Veranstaltung, an die du seit deiner Kindheit nicht mehr gedacht hattest und deine Reise in die Nostalgie und die Tiefe unserer Datenbank kann beginnen.

Heath Slater

Aktiv

Auch aufgetreten als Heath Miller, Sebastian Slater, Heath Wallace Miller Esq

Es wurden keine Einträge gefunden, die den Suchparametern entsprechen.
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 1 von insgesamt 1 Einträgen, die den Suchparametern entsprechen.
# Klient Gimmick Ligen Jahre
1 Shawn Osbourne Heath Wallace Miller Esq FCW 2007
Es wurden keine Einträge gefunden, die den Suchparametern entsprechen.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
General Doom I schrieb am 20.08.2016:
[7.0] "Neben Barry Horowitz und dem Brooklyn Brawler is Slater vielleicht der WWE Jobber schlechthin. Nen gewissen Unterhaltungsfaktor kann man ihm definitiv nicht absprechen. Update August 2016: Slater ist so mega unterhaltsam und eins der Highlights seit dem Brand Split. 1 Punk Aufwertung dafür!"
Attilah90 schrieb am 03.08.2016:
[9.0] "Grandios! Seit dem Draft für mich derjenige der am meisten Heraussticht! Geile Promos und kommt super beim Publikum an! Ein gutes Beispiel dafür, wie wichtig Jobber sein können."
Baschtey schrieb am 31.05.2016:
[8.0] "Er hat im Ring einiges drauf, darf aber so gut wie Garnichts zeigen. Er ist einer der besten MicWorker der WWE. Er hat ein Gimmick was zwar lustig ist, aber man einfach nicht ernst nehmen kann. Für eine Wende ist es lange zu spät. Das ist sehr schade, denn man hätte einiges aus ihm machen können. Naja, vlt wird er ja der später bekannteste Jobber der WWE..."
AviaN schrieb am 30.04.2016:
[6.0] "Heath Slater ist der geborene Jobber, es macht ihm Spaß und es passt perfekt zu ihm. Ich kann ihn mir anders ehrlich gesagt auch nicht vorstellen. Im Ring ausreichend (4/10), am Mic solide (6/10), Ausstrahlung ebenfalls solide (6/10) und dazu sehr charismatisch (8/10). Und das funktioniert auch nur über diese Art bei ihm, ansonsten würde das alles deutlich schlechter ausfallen. Insgesamt sind das glatte 6, 00 von 10 Punkten - "befriedigend" für WWEs besten Jobber aller Zeiten."
Brainbreaker schrieb am 12.04.2016:
[6.0] "Slater hat schon mehrfach Entlassungswellen überlebt und das, obwohl er am untersten Ende der Undercard steht. Das liegt mit Sicherheit daran, dass sein Micwork qualitativ weit über seinen wrestlerischen Fähigkeiten rangiert und er somit zwischendurch auf der Card meistens für den seichten Unterhaltungswert herhalten kann. Persönlich scheint er sich auch bereits damit abgefunden zu haben, dass es für ihn nicht mehr an die Spitze gehen wird. Gerade das gibt seinen Auftritten - auch als Leader des Outcast - eine gewisse Unbeschwertheit. Als das was er ist, ist er in Ordnung."
WrestlingNerd schrieb am 05.04.2016:
[7.0] "Heath Slater, Baby! Er ist wirklich kein schlechter, im Ring weiß er zu liefern. Aber er zeigt eben auch nur das was erwartet wird, da gibt es keinen WOW oder OMG Moment bei Moves, wie bei vielen anderen. Zudem ist er schon zum Jobber verkommen, hin und wieder darf er zwar noch einen Sieg einfahren aber überwiegend liegt er dann doch unten beim 3-Count. Aber er hat ein gutes Mic-Work und Charisma. Muss man ihm einfach lassen, deswegen gibt es auch 7 Punkte, aufgrund von denn letzt genannten Zwei Punkten und der tatsache das er im Ring wirklich kein schlechter ist."
SuplexCity schrieb am 02.04.2016:
[3.0] "Nur noch in Stables ist Heath Slater zu finden. Sei es beim Nexus, beim Corre, bei 3MB, oder bei den Outcasts. Nexus und Corre gingen gerade noch aber bei 3MB und bei seiner jetzigen Rolle bei den Social Outcasts zum vergessen. Gehört völlig zurecht in die Undercard."
The-Rock-619 schrieb am 02.04.2016:
[3.0] "Schon lustig anzusehen in wie vielen Stables er schon gewesen ist und je später es wird desto weiter unten landet er. Bei Nexus konnte man ihn noch ernst nehmen genauso wie bei The Corre. 3MB war katastophal da konnte er nie gewinnen bei den Social Outcasts läuft es immerhin solide. Als Singles Wrestler wird er niemals eine Chance haben."
TheLoudMouth schrieb am 17.02.2016:
[7.0] "Ein Jobber von dem Herren. Seit etlichen Jahren nur in der Undercard zu finden, aber dennoch ein sehr unterhaltsamer Worker. Die Legends-Story war herrlich erfrischend und jetzt bei den Social Outcasts scheint er auch mal wieder öfters gewinnen zu dürfen. Schön, dass er die Rolle weiterhin lebt und nicht einfach den Kopf in den Sand gesteckt und die WWE unzufrieden verlassen hat. Man hätte es ihm nicht verübeln können. Von den Skills her würde er auch eher in die Mid- statt in die Undercard gehören. Gute Skills im Ring, ein gewisses Maß an Charisma und authentisch am Mic. Unterhaltsamer Worker."
WhatTheFuck schrieb am 06.01.2016:
[1.0] "Ganz ehrlich... ich versteh den Hype um ihn überhaupt nicht mehr. Vor 3-4 Jahren, war er ein lustig anzusehender Jobber. Die Story wo er jede Woche gegen eine Legende verlor, in den Wochen vor Raw 1000 hat mir sehr gut gefallen. 3MB zu Anfang fand ich auch sehr amüsant.. Und bis zum 5. mal find ich es noch okay und witzig. Doch wenn man mir es immer und immer und immer und immer wieder unter die Nase reibt, ist es langsam an der Zeit Tacheles zu reden. Damit frage ich alle die unbedingt Heath Slater gepusht sehen haben wollen.. was bejubelt ihr eigentlich um Heath Slater? Das Gimmick das er ein lustiger Vollidiot ist? Das er eine In-Ring Sensation ist? Das er am Mikrofon auf dem selben Level wie ein Dwayne "The Rock" Johnson ist? (Nur für die die verwirrt sind, die beiden letzten waren sarkastisch gemeint) .. Was zum Teufel bejubelt ihr an ihm? Das ist dasselbe wie vor einigen Jahren mit Zack Ryder. Niemand hat ihn bejubelt, sondern regelrecht das Gimmick. Jedem gefiel es WOO WOO WOO zu rufen. Doch wenn es zum Wrestling Part kam, hat sich keine Sau für Ryder interessiert. Und genau das ist Heath Slater auch. Ein Push bedeutet, in der Card weiter hoch zu kommen. Heath Slater ist seit Jahren auf dem selben Level. Und ja ich finde ihn auch lustig, doch jetzt mit seinem neuen Jobber Stable geht mir das persönlich zu weit. Es ist nicht seine Schuld, jedoch gibt es nicht mehr als einen Punkt für genau das was ich gerade eben beschrieben habe. Denn langsam bin ich es leid, das die Verantwortlichen der WWE alles wie einen Witz behandeln und denken das ich der Zuschauer das als Unterhaltung akzeptiere. Es ist einfach Bullshit! Ich will endlich mal wieder das Wrestling Storylines und die Wrestler selber, ernsthaft genommen und gut aufgebaut werden. Aber da verlange ich wohl zu viel.. The Wrestling Business is fucked!"

5.55
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 237
Anzahl Kommentare: 122
10.0 11x
9.0 8x
8.0 13x
7.0 50x
6.0 49x
5.0 34x
4.0 34x
3.0 19x
2.0 13x
1.0 3x
0.0 3x
Durchschnittswertung: 5.58
Durchschnitt nur 2016: 6.15
Durchschnitt nur 2015: 5.28
Durchschnitt nur 2014: 5.83
Durchschnitt nur 2013: 5.69
Durchschnitt nur 2012: 6.00
Durchschnitt nur 2011: 5.17
Durchschnitt nur 2010: 4.70
Durchschnitt nur 2008: 7.00

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 27.11.1949
Lou Thesz' erster Titelgewinn
Lou Thesz (NWA, 194x)Orville Brown (NWA, 1949)
Lou Thesz erhält seinen ersten von sechs National Wrestling Alliance World Heavyweight Titeln, als Orville Brown seine Karriere nach einem Autounfall beenden muss. Thesz sollte in einem Match am 25. November auf Brown treffen. Er bekommt den Titel kampflos zugespochen.


Kennst du schon diese Fehde?
Jake Roberts (WWF, 1988)Rick Rude (WWF, 1988)Bobby Heenan (WWF, 1987)
Das Gimmick des selbstverliebten Narziss ist ein klassisches und immer wieder verwendeter Teil des Wrestling-Werkzeugkasten. Selten allerdings hat es jemand so zur Perfektion gebracht wie „Ravishing“ Rick Rude. Schon rein optisch war er zu seiner Zeit in den achtziger Jahren prädestiniert für die Ro...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Bray Wyatt (WWE, 2013)
[Die Wyatt Family unterbricht R-Truth vor einem Match bei seinem Einzug und attackiert ihn. Luke Harper und Eric Rowan befördern ihn aus dem Ring, während Bray Wyatt das Seilgeviert betrittt.] Bray Wyatt: [an...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_austinhoganbeer
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!