CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Password vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste

Brian Pillman

Verstorben

Auch aufgetreten als Flyin' Brian, Yellow Dog

Bürgerlicher Name: Brian William Pillman
Geburtsdatum: 22.05.1961
Geburtsort: Norwood, Ohio, USA
Todestag: 05.10.1997 (im Alter von 36 Jahren)
Todesursache: Herzversagen
Geschlecht: männlich
Größe: 178 cm (5' 10")
Gewicht: 103 kg (227 lbs)
Verwandte: Lexi Pillman (Stieftochter)
Sportlicher Hintergrund: Football
Alter Egos: Brian Pillman
Flyin' Brian
Yellow Dog
Rollen: Singles Wrestler
Tag Team Wrestler
Color-Kommentator
Beginn der In-Ring-Karriere: 05.11.1986
Ende der In-Ring-Karriere: 04.10.1997
Ringerfahrung: 10 Jahre
Wrestlingstil: Allrounder, Techniker
Trainer: Keith Hart & Kim Wood
Spitzname(n): "Flyin", "Ticking Time Bomb", "The Loose Cannon"
Trademark-Manöver: Flying High Cross Body
Brian Pillman
Brian Pillman (STAMPEDE, 1987) Brian Pillman (STAMPEDE, 1988) Flyin' Brian (WCW, 1991) Flyin' Brian (WCW, 1993) Brian Pillman (WCW, 1995) Brian Pillman (ECW, 1996) Brian Pillman (WWF, 1997)
- kam mit Kehlkopfkrebs zur Welt, was die Ursache für seine raue Stimme war
- spielte für die Cincinatti Bengals Football in der NFL
- bestritt gegen Jushin Liger das allererste Match von Monday Nitro
- war der Erfinder des "Loose Cannon" Gimmicks, das er dazu nutzte, um seinen Vertrag mit der WCW aufzulösen und bei der WWF zu unterschreiben
- begann schon während seiner Footballkarriere Steroide und Schmerzmittel zu nehmen
- hatte 1996 einen schweren Autounfall und lag eine Woche im Koma, seine Schmerzmittelsucht verschlimmerte sich hierdurch
- hatte eine nicht diagnostizierte Herzschwäche, die in Verbindung mit seinem Medikamentmissbrauch zu seinem Tod führte
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
JuliTheCage87 schrieb am 17.02.2013:
[9.0] "Er hätte echt so ein großer Topstar der Attitude-Ära werden können. Das Talent und die MicSkills waren definitiv vorhanden. Hat mich immer gefreut, ihn im Ring zu sehen."
Jayson schrieb am 11.07.2012:
[8.0] "Brian Pillman: 2 Dinge, die ich nie vergessen werde. 1. seine unnachahmliche, rauhe Stimme und 2. das "Irespect you" Match gegen Sullivan und der Moment, wo er "I respect you, bookerman" sagte."
7TheE schrieb am 01.04.2012:
[9.0] "Er war einer der ersten High Flyer die es im Amerikanischen Wrestling gab, der Erfinder des Loose Cannon Gimmicks und er gehört auch in den Kreis derjenigen die den Dungeon der Harts überlebt haben! Leider viel zu früh verstorben, ähnlich wie Owen und der British Bulldog und leider immer zu klein gewesen, aber definitiv einer der besten die das buisness je gesehen hat, weitaus symphatischer als die ganzen Helden aus der Attitude Ära."
JustinJDMarineau schrieb am 19.08.2011:
[10.0] "I really miss Brian Pillman. I wish he was still alive today. In person, he seemed like such a good guy and in wrestling, he had all the god given tools you could possibly ask for! He had something that I really wish every single wrestler had, he was really a big, big student of the game, he'd watch Ric Flair's promos and he studied them and I think that definitely helped him in the wrestling business besides the fact that he was always reading vocabulary books to add new, interesting words to his dialogue cause he was always outstandingly, unbelievably great on the mic and he was also such a great wrestler and he could tell a story so well in a match and his loose cannon character was awesome! Before he died, I think he had an amazing wrestling career! Him having a fitting name like "Flyin" Brian Pillman because of his unbelievable high-flying that was way ahead of his time and going into an elite group in wrestling such as the Four Horseman and doing so well in that group and then developing his loose cannon character, going to ECW, having a great career there, and even though he wasn't happy later when he was in WWF, I still think he had a great career there as well! He was in the 2nd incarnation of the Hart Foundation which that stable was awesome and every guy did so well in that stable, even Brian! Me and the rest of your true fans miss you so much Brian. R. I. P. Brian Pillman"
Smi-48 schrieb am 18.02.2011:
[8.0] "Brian Pillman ist eine der großen Tragödien der 90er Jahr. Flyin' Brian hatte vor und nach seiner Zeit als Hollywood-Blonde beeindruckende Matches und einen ganz eigenen Stil. Im besagten Tag-Team selbst bekam er einen ganzen Schuß Charisma verabreicht - Austin und er waren unique und absolut bemerkenswert. Nach dem unnötigen und kaum nachvollziehbaren Split versank er dann bis zum schweren Unfall in der Has-Been Schwemme der WCW nach Hogans Ankunft. Sein Wechsel nach Connecticut war vielversprechend. Man kann nicht behaupten, die WWE hätte ihn untengehalten, er war ja nichtmal ein Jahr dort, bevor er verstarb ... dort dann einer der besten Micworker mit genialem Gimmick (Loose Cannon). Nach dem Unfall vom reinen Wrestling her nicht mehr der alte ... hätte aber sicherlich noch ein größerer Draw bei WWE werden können ..."
rockysadriane schrieb am 10.09.2010:
[9.0] "War seiner Zeit immer ein kleines Stück vorraus. Allerdings mochte ich seine kleinen "Ausflüge" nicht besonders."
Nachtfalter schrieb am 04.06.2010:
[9.0] "Bis zur Cruiserweight-Revolution während der Monday Night Wars war Brian Pillman DER absolut herausragende Light-Heavyweight Wrestler in Nordamerika und als solcher seiner Zeit weit voraus. Das selbe gilt im Grunde für seinen Loose Cannon-Charakter, der erneut absolut einzigartig und herausstechend war. Seien es seine Matches mit Jushin Thunder Lyger im Frühstadium seiner Karriere, sein Unterhaltungstalent als Teil der Hollywood Blondes und schließlich sein visionärer Loose Cannon/Ticking Timebomb-Charakter, Pillman hat dem Wrestling-Business eine Menge gegeben und deswegen die Anerkennung, die ihm unter anderem durch die WWE DVD posthum zu Teil wurde, mehr als verdient."
Erased schrieb am 22.05.2010:
[8.0] "Einzigartig. Sehr unterhaltsam. Leider viel zu früh von uns gegangen."
RockerDropper schrieb am 10.05.2010:
[7.0] "In jungen Jahren ein toller High Flyer, jedoch mit mangelndem Show-Potenzial. Später verletzungsbedingt weniger eindrucksvoll im Ring, dafür förderte er ungeahntes Show-Talent zutage. Leider, leider hatte er nicht mehr viel Zeit, um als Loose Cannon bleibenden Eindruck zu hinterlassen, bevor er verstarb; so bleibt er letztendlich der Marty Jannetty der Hollywood Blondes. Während Steve Austin zu einem der größten Main Eventer aller Zeiten wurde, steckte Pillman in der unteren Midcard der WCW fest und starb noch bevor er Gelegenheit hatte, es seinem Ex-Partner gleichzutun."
Manu Adams schrieb am 17.02.2010:
[7.0] "Pillman habe ich eigentlich immer gerne gesehen, ob als Loose Canon oder im Team der Hollywood Blondes überraschte er mich und unterhielt mich stets mit sauberen und schnell ausgeführten Moves. Ein Jammer das auch er den Drogen zum Opfer gefallen ist. Hätte definitiv noch viele ansehenliche Matches auf die Beine stellen können. R. I. P. Brian Pillman"

8.32
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 124
Anzahl Kommentare: 38
10.0 34x
9.0 14x
8.0 56x
7.0 7x
6.0 12x
5.0 1x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 8.39
Durchschnitt nur 2014: 9.00
Durchschnitt nur 2013: 8.00
Durchschnitt nur 2012: 8.33
Durchschnitt nur 2011: 9.00
Durchschnitt nur 2010: 8.00
Durchschnitt nur 2009: 8.50
Durchschnitt nur 2008: 8.79
Durchschnitt nur 2007: 8.26

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel

Kennst du schon diese Fehde?
Tommy Dreamer (WWE, 2008)Jack Swagger (WWE, 2008)
Im Herbst 2008 feierte Jack Swagger, eines der hoffnungsvollsten Nachwuchstalente der WWE, sein Debüt im ECW-Roster. Der „All-American American“ zeigte dabei schnell Anwandlungen, die nur als typisch amerikanisch bezeichnet, wer Amerika gar nicht mag. Nach deutlichen Siegen über unterlegene Jobber, ...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Jetta (Europa, 2007)Sweet Saraya (Europa, 2009)
Jetta: "You all just saw on that screen right there, I was absolutely robbed last month! I was robbed... Oh, what? I didn't run away! No, I did not! ... I was not scared and I did not run away! Can you please be quiet, I'm trying to speak. It's very important.You...Weiterlesen!

Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

Kennst du schon dieses Bild?
pose_japanesestarsinuniform
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!