CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Unser Bewertungssystem bietet dir die Möglichkeit, deine Meinung zu Wrestlern, Ligen und vielen anderen Inhalten für die Ewigkeit festzuhalten -- oder zumindest, bis du deine Meinung und deinen Kommentar änderst. Wenn du jedoch mit anderen Insassen zu einem Thema wirklich diskutieren möchtest, besuche doch unser schönes Cageboard. Beachte bitte, dass du für das Cageboard ein eigenes Benutzerkonto erstellen musst, dein Hauptseitenkonto kann leider nicht dafür verwendet werden.

Hulk Hogan

Aktiv

Auch aufgetreten als Hulk Boulder, Hollywood Hogan, Mr. America, Sterling Golden, Super Destroyer, Terry Boulder

Aktuelles Gimmick: Hulk Hogan
Liga: Freelancer
Alter: 61 Jahre
Geburtsort: Augusta, Georgia, USA
Geschlecht: männlich
Größe: 193 cm (6' 4")
Gewicht: 125 kg (275 lbs)
Verwandte: Brooke Hogan (Tochter), Horace Hogan (Neffe)
Sportlicher Hintergrund: Baseball
WWW: http://www.hulkhogan.com
http://twitter.com/#!/HulkHogan
Alter Egos: Hollywood Hogan
Hulk Hogan
    a.k.a.  Hulk Boulder
Mr. America
Sterling Golden
Super Destroyer
Terry Boulder
Rollen: Singles Wrestler (1977 - heute)
Tag Team Wrestler (1977 - heute)
Booker (2010 - 2013)
On-Air-Autoritätsperson (2010 - 2013)
Beginn der In-Ring-Karriere: 1977
Wrestlingstil: Powerhouse
Trainer: Hiro Matsuda
Spitzname(n): "Incredible", "The Fabulous", "The Hulkster", "The Immortal", "The Hulk"
Trademark-Manöver: Immortal Legdrop, Big Boot, Axe Bomber
Hulk Hogan
Terry Boulder (Independent, 1978) Sterling Golden (NWA, 1979) Hulk Hogan (WWF, 1980) Hulk Hogan (NJPW, 1982) Hulk Hogan (WWF, 1984) Hulk Hogan (WWF, 1985) Hulk Hogan (WWF, 1986) Hulk Hogan (WWF, 1987) Hulk Hogan (WWF, 1988) Hulk Hogan (WWF, 1989) Hulk Hogan (WWF, 1990) Hulk Hogan (WWF, 1991) Hulk Hogan (WWF, 1992) Hulk Hogan (WWF, 1993) Hulk Hogan (WCW, 1994) Hulk Hogan (WCW, 1995) Hollywood Hogan (WCW, 1996) Hollywood Hogan (WCW, 1997) Hollywood Hogan (WCW, 1998) Hollywood Hogan (WCW, 1999) Hulk Hogan (WCW, 2000) Hollywood Hogan (WWE, 2002) Hulk Hogan (WWE, 2003) Mr. America (WWE, 2003) Hulk Hogan (WWE, 2005) Hulk Hogan (WWE, 2006) Hulk Hogan (TNA, 2010) Hulk Hogan (TNA, 2011) Hulk Hogan (TNA, 2012) Hulk Hogan (TNA, 2013) Hulk Hogan (WWE, 2014)
- bekanntester und erfolgreichster Wrestler aller Zeiten
- spielte vor seiner Wrestling-Karriere Baseball in den Minor Leagues und Bass in mehreren Rock-Bands
- ihm wurde bei seinem ersten Wrestling-Training von seinem späteren Trainer Hiro Matsuda absichtlich das Bein gebrochen, er kam jedoch später wieder und konnte sich bei einem erneuten Angriff von Matsuda zur Wehr setzen
- hält den Rekord der meisten WrestleMania Main Events (sieben Stück - acht wenn man den Yokozuna-Squash bei WrestlemMania IX mitzählt)
- der Name "Hulk" lehnt sich an die gleichnamige Comicfigur an, den Nachnamen "Hogan" bekam er, weil er in der WWWF ursprünglich ein Gimmick als irischer Schlägertyp hatte
- wurde Anfang der Achtziger von Vince McMahon Sr. gefeuert, weil er gegen dessen Willen im Film "Rocky III" auftrat
- Gründungsmitglied der nWo ("New World Order") mit Kevin Nash und Scott Hall
- hatte zu WCW-Zeiten eine "Creative Control"-Klausel in seinem Vertrag d.h. er musste nichts machen, mit dem er nicht einverstanden war und seiner Meinung nach seinem Wrestling-Charakter schadet
- wollte im Jahr 2000 US-Präsident werden, seine Kandidatur (die letztlich nur ein PR-Gag war) scheiterte jedoch frühzeitig
- Star der MTV/VH-1-Realityserie "Hogan Knows Best"
- moderierte im Jahr 2008 die Neuauflage von "American Gladiators"
- von Anfang 2010 bis Herbst 2013 bei TNA hinter den Kulissen verantwortlich
- eröffnete Anfang 2012 ein Restaurant namens "Hogan's Beach" in Tampa, Florida
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Headlock schrieb am 15.09.2014:
[6.0] "Ich bezweifle einfach mal stark das wegen Hogan Spots-Entertainment so beliebt wurde er war im grunde nur zur richtigen Zeit am Richtigen ort. Hogan selbst hat bei mir viel Credit gewonnen als ich mir ein paar seiner Japan Matches angesehen habe (z. B das gegen Muta oder Inoki) und gemerkt habe so schlecht ist er eigentlich garnicht. Am Mic war er immer das Typische Ace oder der Typische Heel, hätte McMahon ihn nicht auserkoren hätte wäre er nicht annährend so bekannt wie heute."
Thumper1977 schrieb am 14.09.2014:
[10.0] "Ohne Hogan gäbe es kein Entertainment, keine WWE als das was sie heute ist. Bei so einer Ikone die viele Jahre stellvertretend für alles was Wrestling betrifft stand, darf man die In-Ring Performance gar nicht alleine bewerten, weil das dem Gesamtbild nicht genügen würde. Generationen von Wrestlern und Fans war er Held und Vorbild, man kann nicht an der Höchstnote vorbei !"
Kyreika schrieb am 07.09.2014:
[3.0] "Hulk Hogan, die Wrestling-Legende. Er hat mehr für das Wrestling erreicht als so manch Anderer, hat es populär gemacht und es mit Vince McMahon dahin gebracht wo es nun ist. Allerdings war er, anch meiner Meinung, nie ein äußerst herausragendes Talent, sowohl im Ring als auch "am Mic". Sein Höhepunkt war klar seine Zeit bei der WCW als NWO-Oberhaupt "Hollywood Hogan". Wie gut das Hogan immer von gutem Booking und Marketing profitieren konnte."
Sam UL schrieb am 29.08.2014:
[8.0] "Zugegeben... Technisch nicht gerade der beste... aber konnte sich selbst gut verkaufen und auch die Moves, die gegen ihn gingen, überzeugend rüberbringen! Und seine Ausstrahlung, sein auftreten außerhalb des Rings, am Mic... wirklich unschlagbar. Für seine Technik gebe ich ihm 4 Punkte, für sein Role-Play 10, Durchschnitt 7 Punkte, plus 1 für seinen Legenden Status!"
RooneyDX schrieb am 01.08.2014:
[10.0] "Hulk Hogan war technisch nicht der beste, aber hat das Entertainment Wrestling mit Vince stark geprägt. Er war das Symbol of Greatness in den 80er Jahren und machte einen der größten Heel turns aller zeiten."
ClassicWrestlingFan schrieb am 20.05.2014:
[10.0] "Hulk Hogan ist der populärste Wrestler aller Zeiten. Er hat das Wrestling erst zu dem gemacht, was es heute ist. In den 1980er und 1990er Jahren war er in der WWE und der WCW das Aushängeschild schlechthin. Und seine Fehde gegen Andre the Giant, Macho Man, Ultimate Warrior, die Gründung der NWO und vieles mehr hat mir einfach unglaublich gut gefallen. Außerdem hat er es stets geschafft das Publikum zu motivieren und mitzureißen und nicht einfach nur ein Match abzuliefern. Sein großes Ego mag vieles komplizierter gemacht haben, und seine Weigerung klar zu verlieren war für seine Kollegen sicher nicht immer zufriedenstellend. Aber für mich ist der Hulkster Kult!"
J0KER schrieb am 10.05.2014:
[7.0] "Ich find er hat eines der geilsten Looks und Ausstrahlung wie kein anderer. Am Mic überzeugt er mich nicht aber in den 80s war die Zeit auch anders und generell find ich ihn Mittelmaß. Im Ring eines der schlechtesten die ich je gesehen hab trotzdem unterhalten konnte dieser Mann. Er hat die Hallen zum Kochen gebracht hat seine eigene Fan Base erschaffen und hat Tickets verkauft wie Sau. Er ist zudem der bekannteste Catcher auf der ganzen Welt und das muss wohl schon heißen. Ich respektiere sein Einfluss im Wrestling Welt und seine Arbeit die WWE in die Spitze zu befördern Danke dafür. Was ich nicht respektiere ist das er nicht wirklich ein guter Vorbild für andere ist (Sex Tape, Steroide ect. ) und sein bzw. WWEs patriotische Sichtweise geht mir auch auf dem Sack. Seine WCW Zeit habe ich nicht gesehen deswegen wird das nicht bewertet."
Edge and Christian schrieb am 20.04.2014:
[8.0] "UPDATE: von 10 Punkten (2011) auf 8! Er ist eine wahre Legende im Business und hat soviel dafür getan, wie kein anderer meiner Meinung nach. Seine In-Ring-Fähigkeiten sind jedoch sehr begrenzt und seine Darstellung als erster John Cena ist nun auch nicht dass was man sich unter dem großen Namen Hulk Hogan vorstellt, wenn man zum ersten mal von ihm hört."
Macho Man schrieb am 19.04.2014:
[0.0] "Ich kann diesem Herren nichts abgewinnen. Seine Kämpfe langweilig immer nur das selbe ein bischen schubsen und dann das hohe Bein. Am schlimmsten sind aber die Vorträge die er gehalten hat, esst eure Vitamine und betet usw. Aber seit wann sind in Steroiden Vitamine Mr. Hogan. Schadedas ihm der Steroidskandal nicht den Hals gekostet hat. Und von den Verträgen ganz zu schweigen in denen er darauf besteht zu gewinnen. Ein Langweiler auf ganzer Linie, du bist alt tritt ab."
CrIppIL3RTIRiX schrieb am 17.04.2014:
[4.0] "Hulk Hogan der für Steroide bekannt ist wie kein zweiter, Hulk Hogan der wirklich nicht's aber auch garnichts kann und das Mic Work nur minimal über der Durschnitt liegt... Ich bitte euch Hulk hat einen Legdrop als finisher..."

7.15
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 687
Anzahl Kommentare: 416
10.0 243x
9.0 38x
8.0 114x
7.0 35x
6.0 79x
5.0 34x
4.0 52x
3.0 12x
2.0 47x
1.0 8x
0.0 25x
Durchschnittswertung: 7.16
Durchschnitt nur 2014: 7.16
Durchschnitt nur 2013: 7.11
Durchschnitt nur 2012: 7.32
Durchschnitt nur 2011: 6.26
Durchschnitt nur 2010: 6.33
Durchschnitt nur 2009: 7.80
Durchschnitt nur 2008: 7.31
Durchschnitt nur 2007: 7.24

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 14.05.2007
NWA trennt sich von TNA
Kurt Angle (TNA, 2007)Christian Cage (TNA, 2007)Brother Devon (TNA, 2007)Brother Ray (TNA, 2007)
Wenige Stunden nach dem Sacrifice-PPV erklärt die National Wrestling Alliance die fünfjährige Zusammenarbeit mit Total Nonstop Action Wrestling für beendet. Christian Cage und Team 3D müssen ihre NWA Gürtel abgeben. Diese kehren zurück zur NWA und werden vakantiert. Kurt Angle hatte den Titel gerade erst von Cage gewonnen. TNA bekommt nun eigene Gürtel, die bis zu Slammiversary vakant bleiben. Der erste TNA World Heavyweight Champion wird dann in einem "King of the Mountain Match" gekrönt.


Kennst du schon diese Fehde?
Triple H (WWE, 2009)Shawn Michaels (WWE, 2009)Cody Rhodes (WWE, 2009)Ted DiBiase (WWE, 2009)
Das Jahr 2009 war für Triple H geprägt von der Wiederaufnahme seiner alten Feindschaft mit seinem einstigen Protege Randy Orton. In diesen Auseinandersetzungen war es nie Orton allein, mit dem Hunter sich auseinandersetzen musste. Immer im Gepäck hatte die Viper seine ergebenen Helfer Cody Rhodes un...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Vince McMahon (WWF, 1998)
[Vince McMahon, Kane und der Undertaker stehen zu Beginn von RAW bereits im Ring. Stone Cold Steve Austin kommt mit seiner Musik in die Halle, doch wird von einem wütenden McMahon unterbrochen.] Vince McMahon: "CUT THE DAMN MUSIC!...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_kawadahatesyou1
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!