CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Password vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste

Curtis Axel

Aktiv

Auch aufgetreten als Joe Hennig, Michael McGillicutty

Aktuelles Gimmick: Curtis Axel
Liga: World Wrestling Entertainment (RAW)
Alter: 34 Jahre
Bürgerlicher Name: Joseph Curtis Hennig
Geburtsdatum: 01.10.1979
Geburtsort: Champlin, Minnesota, USA
Geschlecht: männlich
Größe: 191 cm (6' 3")
Gewicht: 107 kg (235 lbs)
Verwandte: Curt Hennig (Vater), Amy Hennig (Schwester), Larry Hennig (Großvater), Jesse Hennig (Onkel)
WWW: https://twitter.com/RealCurtisAxel
https://www.facebook.com/joseph.hennig.7
Alter Egos: Curtis Axel
Joe Hennig
Michael McGillicutty
Rollen: Singles Wrestler
Beginn der In-Ring-Karriere: 2006
Wrestlingstil: Techniker
Trainer: Harley Race, Brad Rheingans & Brock Lesnar
Trademark-Manöver: Perfect Plex, McGillicutter
Curtis Axel
Joe Hennig (Independent, 2006) Joe Hennig (Independent, 2007) Joe Hennig (FCW, 2008) Michael McGillycutty (WWE, 2010) Michael McGillycutty (WWE, 2012) Curtis Axel (WWE, 2013)
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Alex1997 schrieb am 06.04.2014:
[6.0] "Curtis Axel: Auch ein solider wrestler, am mic noch nicht der allerbeste, naja ich hoffe wwe macht noch was aus ihm"
Sokar Dren schrieb am 02.03.2014:
[9.0] "Curtis Axel ist sehr gut im Ring und mir gefallen seine Moves sehr, die er von Mr. Perfect "geerbt" hat. Seine Zeit als IC-Champion mit Paul Heyman an seiner Seite hat mich unterhalten. Leider ist er letztens etwas untergegangen seit er den Titel verlor und mit Ryback als Tag-Team viele Matches verliert. Ich würde den beiden die Tag-Titles gönnen."
WrestleArts schrieb am 17.02.2014:
[3.0] "Dieser Apfel fällt sehr weit vom Stamm. Langweiliger, uncharismatischer 08/15 Wrestler und hoffnungsloser Fall, da hilft auch kein IC Title und kein Heyman."
Mandzukic9 schrieb am 17.01.2014:
[3.0] "Nachdem selbst Heyman ihn nicht retten konnte wurde er komplett fallen gelassen. Es gibt drei Punkte für ordentliche Fähigkeiten im Ring. Für Micwork & Co kann ich ihm leider nichts geben."
The-Rock-619 schrieb am 16.01.2014:
[4.0] "Aus ihm wurde was gemacht aber nun scheint die Zeit vorbei zu sein. Ohne einen Manager der ordentlich reden kann hat er keine Chance denn am Mikro ist er echt schlecht. Im Ring ordentlich aber teilweise auch echt langweilig. Bei Nexus spielte er die zweite Geige und an Michael McGillicutty möchte ich mich nicht erinnern."
ShowOFF schrieb am 12.01.2014:
[4.0] "Als Michael McGillicutty fand ich ihn schon nicht überzeugend, aber das ist ja schon eine Zeit lang her. Als Curtis Axel hat er eine kleine Steigerung vollzogen, aber zu einem Top-Main-Eventer wird er es nie schaffen, auch wenn seine Leistungen im Ring oftmals gut sind. Er wird wahrscheinlich über die Jahre in der Midcard verloren gehen."
Matt Macks schrieb am 30.12.2013:
[4.0] "Es ist unfair, Curtis Axel mit seinem Vater zu vergleichen, allerdings fällt es auch mir schwer, darüber hinwegzusehen, wie unendlich viel langweiliger der Sohn ist. Selbst Paul Heyman hat es nicht dauerhaft geschafft, dem generischen Charakter mehr Leben einzuflößen. Da ist scheinbar nichts, was man nutzen kann, sonst hätte man es schon getan. So aber ist Axel ein ordentlicher Wrestler, der wegen dem Namen seines Vaters viele Chancen bekommen hat, aber von diesen keine einzige wirklich nutzen konnte. Gimmickwechsel, Niederlagen oder Entlassung -- das ist die Zukunft von Curtis Axel."
HighlightHEEL schrieb am 21.12.2013:
[7.0] "Ich frage mich immer noch, wie man ihm damals den Namen McGillicutty geben und ihn dann verjobben konnte. Im Ring praktiziert er zwar keinen spektakulären, aber einen ansehnlichen und technisch guten Stil. Bekannt dafür, dass er gerne mal mit zurückkehrenden Wrestlern ein paar Trainingssessions einlegt. Was ihm leider fehlt, ist ein mehr als nur komplett durchschnittliches Micwork und ein wenig Ausstrahlung. Das könnte der neue Name für ihn durchaus erledigen (es war mir immer ein Rätsel, warum man den Namen des großen Vaters niemals mehr als nur erwähnt hat), allerdings hat auch er Paul Heyman absolut nötig. Ich bin froh, dass man ihm noch einmal diese Chance gibt, bin allerdings nicht sicher, ob er es auch wirklich dauerhaft packen darf (und kann). Ich sehe ihn recht gerne, befürchte aber, dass er in der laufenden Punk-Heyman-Storyline eher zum Opfer mit Titel degradiert wird. EDIT: Jetzt ist er ein Opfer ohne Titel und Bedeutungslosigkeit. Keine Abwertung, lediglich eine Feststellung."
BenutzernamenBraucheIchNicht schrieb am 22.11.2013:
[6.0] "In der 3. Generation, das pusht ihn wohl am meisten, ansonsten auch eher ein durchschnittlicher Typ."
test85 schrieb am 22.11.2013:
[2.0] "Und schon wieder ein gescheitertes HHH Projekt. Im Gegensatz zu seinem Vater hat Curtis soviel Charisma wie ein Sack Kartoffeln. Im Ring nicht schlecht. Durch seinen Run als Champion verlor der IC Titel deutlich an Prestige da er selbst nur die zweite Geige spielte. Gehört leider zu solchen Next Gen Wrestler wie David Flair, Ted Dibiase jr. oder David Sammartino."

6.34
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 135
Anzahl Kommentare: 94
10.0 5x
9.0 13x
8.0 22x
7.0 28x
6.0 28x
5.0 13x
4.0 15x
3.0 8x
2.0 3x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 6.39
Durchschnitt nur 2014: 5.39
Durchschnitt nur 2013: 6.73
Durchschnitt nur 2012: 5.22
Durchschnitt nur 2011: 5.73
Durchschnitt nur 2010: 7.00
Durchschnitt nur 2009: 6.60
Durchschnitt nur 2008: 6.67

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel

Kennst du schon diese Fehde?
Shawn Michaels (WWE, 2008)Marty Jannetty (Independent, 2008)Mr. Kennedy (WWE, 2008)
Großmäulig, arrogant und fest davon überzeugt, dass ihm die Welt gehört: So in etwa gab sich der Heartbreak Kid Shawn Michaels in den neunziger Jahren. Zehn Jahre später bekam es Michaels mit jemandem zu tun, der wie das exakte Spiegelbild seines früheren Selbst wirkte: Der selbsterklärten Zukunft d...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Hollywood Hogan (WCW, 1997)Scott Hall (WCW, 1998)Eric Bischoff (WCW, 1997)The Disciple (WCW, 1998)
Hollywood Hogan: "The propaganda is about to stop! Hollywood is sick of all the crap, Jack. After last night, when me and Rodzilla proofed that the true colors of professional wrestling are black and white, that the true powers of professional wrestling are black...Weiterlesen!

Wusstest du schon... ?
Die meisten Datenbank-tabellen auf unserer Seite kannst du mit einem Klick auf dieses Icon nach einzelnen Spalten sortieren. Möchtest du gerne den größten und schwersten Wrestler aller Zeiten herausfinden, dann öffne einfach die Liste aller Worker und sortiere nach den jeweiligen Spalten. Oder falls dir die Top/Flop 100-Listen nicht genügen, kannst du die Listen der jeweiligen Datenbanken nach der Wertung sortieren, um über die ersten 100 Platzierten hinaus zu stöbern.


Kennst du schon dieses Bild?
pose_heroandbaron
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!