CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Über das Kontaktformular kannst du uns jederzeit kontaktieren, selbst wenn du kein registriertes Mitglied ("Insasse") unseres schönen Käfigs bist. Egal, mit welchen Fragen oder Anliegen du dich bei uns meldest, wir werden versuchen, dir schnellstmöglich weiterzuhelfen.

Bret Hart

Inaktiv

Auch aufgetreten als Buddy Hart

Geburtsort: Calgary, Alberta, Canada
Geschlecht: männlich
Größe: 183 cm (6' 0")
Gewicht: 106 kg (233 lbs)
Verwandte: Stu Hart (Vater), Owen Hart, Bruce Hart, Keith Hart, Smith Hart, Wayne Hart, Ross Hart, Dean Hart (Geschwister), Ben Bassarab, Jim Neidhart, Davey Boy Smith, BJ Annis, Dynamite Kid (Ex-Schwager), David Hart Smith, Teddy Hart, Bruce Hart Jr., Torrin Hart (Neffen), Natalya (Nichte), Dynamite Doll (Nichte)
Sportlicher Hintergrund: Ringen
WWW: http://www.brethart.com
http://twitter.com/#!/BretHart
Alter Egos: Bret Hart
Buddy Hart
Rollen: Singles Wrestler (1978 - 2000)
Tag Team Wrestler (1978 - 2000)
Trainer
On-Air-Autoritätsperson (2010)
Beginn der In-Ring-Karriere: 02.05.1978
Ende der In-Ring-Karriere: 10.01.2000
Ringerfahrung: 21 Jahre
Wrestlingstil: Techniker
Trainer: Mr. Hito, Mr. Sakurada & Stu Hart
Spitzname(n): "Hitman", "The Excellence Of Execution"
Trademark-Manöver: Sharpshooter, Piledriver, Backbreaker
Bret Hart
Bret Hart (Stampede, 1979) Bret Hart (STAMPEDE, 197x) Bret Hart (NJPW, 1980) Bret Hart (NJPW, 1984) Bret Hart (WWF, 1986) Bret Hart (WWF, 1987) Bret Hart (WWF, 1988) Bret Hart (WWF, 1989) Bret Hart (WWF, 1990) Bret Hart (WWF, 1991) Bret Hart (WWF, 1992) Bret Hart (WWF, 1993) Bret Hart (WWF, 1994) Bret Hart (WWF, 1995) Bret Hart (WWF, 1996) Bret Hart (WWF, 1997) Bret Hart (WCW, 1998) Bret Hart (WCW, 1999) Bret Hart (WCW, 2000) Bret Hart (WWE, 2010) Bret Hart (WWE, 2011)
- zu seinen aktiven Zeiten einer der besten Techniker der WWF und einer der populärsten Wrestler der 90er Jahre
- gründete 1995 mit zwei NHL Profis und 15 weiteren Investoren ein Eishockey-Team, die "Calgary Hitmen"
- das Hockey-Team wurde 1997 an die Calgary Flames verkauft
- Opfer des berüchtigten Montreal Screwjob von der Survivor Series 1997
- musste 2000 seine Karriere aufgrund einer schweren Gehirnerschütterung beenden, die er sich von einem unachtsamen Tritt von Bill Goldberg eingefangen hatte
- erlitt Mitte 2002 einen Schlaganfall, ist aber wieder auf den Beinen
- im Mai/Juni 2010 General Manager von RAW
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
KevinZayn schrieb am 16.07.2016:
[4.0] "Ich weiß nicht warum, aber ich mag den Hitman überhaupt nicht. Finde ihn sehr extrem Overrated, Im Ring ist er für mich nur solide, für damalige Verhältnisse vielleicht noch gut. 6, 5/10 Am Mic nervt er mich nur 3/10 Charisma ist nicht vorhanden 2, 5/10 Ausstrahlung ist bestenfalls eine 5/10 . Ich mag den Werten Bret Hart nicht, sorry."
mmMmMMMm schrieb am 01.07.2016:
[8.0] "Bret war ein klasse Wrestler, doch leider ist der Funke nie rübergesprungen. Ein besonderer Moment mit Bret Harts Beteiligung war vor allem sein Match bei Wrestelmania 10 gegen seinen Bruder Owen Hart und später dann gegen Yokozuna. Alles in allen freue ich mich immer, wenn Bret mal auftritt (wie zuletzt mit Natti)aber ein großer Fan von ihm war ich nie."
Hartfoundationkid schrieb am 29.06.2016:
[10.0] "Der beste den es gibt gab und jemals geben wird an alle die in nicht leiden können die haben keine ahnung von Wrestling ich habe ihn live gesehen ganz einfach ich hoffe Bret du besiegst den Krebs den du bist der beste."
The Sick Lebowski schrieb am 31.05.2016:
[10.0] "Mein All Time-Favourite. Egal ob bei der Hart Foundation mit Neidhart oder seine spätere Singles-Karriere, ich fand ihn immer sehr gut. Viele halten ihn für uncharismatisch, aber auch da finde ich ihn zumindest stark in Ordnung, er hat seine Rolle als Canadian Hero immer sehr gut verkörpert. Im Ring für mich einer der Besten, wenn nicht sogar der Allerbeste. Daumen ganz dick nach oben."
Wrestlinglexikon schrieb am 23.05.2016:
[9.0] "Für die Zeit in der er aktiv war ein Garant für hervorragend Kämpfe. Er konnte aus so ziemlich jedem was brauchbares herausholen und war dabei in der Ausführung einzigartig sauber. Ein gimmick hatte er ja im eigentlichen Sinne nicht-Hart war Hart. Und das reichte vollends. Viele unvergessene, lange Fehden gegen etliche Größen im Wrestling machen Bret Hart zu einem sehr guten Gesamtpacket. Allerdings fande ich ihn am mic doch etwas schwach-bei weitem noch im grünen Bereich aber man muss da schon Abstriche machen. Gegen Ende der 90er hat ihn dann die Zeit eingeholt und er wirkte wie ein Relikt ( in der WCW). Trotzdem gebe ich für viele unvergessene Momente und Ringschlachten 9 Punkte. :)"
Alex Maeda schrieb am 23.05.2016:
[Kommentar] "Man kann ihm nur wünschen, dass er den Krebs besiegt. Ich habe ihn weder als Wrestler noch als Person gemocht, jedoch wünscht man niemanden solche Krankheiten."
EGeraldhuebner schrieb am 06.05.2016:
[Kommentar] "Ups, jetzt bin ich schon so viele Jahre hier, habe schon zu allen möglichen Gegnern, Storylines, Fehden bzw. Verwandten des "Hitman" etwas geschrieben und in der ganzen Zeit ausgerechnet Bret Hart vergessen. Schande über mich. ^^ Naja, egal, - gebe ich ihm halt Eintrag Nr. 100, passt auch zu ihm (den wollte ich mir zwar für jemand ganz schlechten aufheben, nun bekommt ihn dafür eben jemand sehr gutes). Natürlich "the best there is, the best there was and the best there ever will be" ... abgesehen vom Montreal Screwjob ... in seinen über 2 Jahrzehnten im Ring selber nie einen anderen Wrestler verletzt zu haben, dabei fast konstant überragende Matches abgeliefert sowie die Massen begeistert zu haben, spricht bereits für sich. Was ihm in seiner Karriere passiert ist, war eines der miesesten Dinge, die in diesem Business überhaupt möglich sind. Und die Umstände, wie er sie beenden mußte, tragisch. Einzig der Privatperson halte ich vor, das er die Zeichen seiner Zeit einfach nicht erkennen wollte. Mit anderen Worten, wäre es nur nach ihm gegangen, hätte Wrestling sich nicht weiter entwickelt. Ich idealisiere ihn auch nicht so dermaßen, um zu behaupten, er beging keine Fehler (denn dann wäre er ja kein Mensch ... und das ist er, was ihn nebenbei trotzdem sympathisch macht). Vor allem, stimme ich ihm nicht in allen seinen Ansichten zu, denn er sieht vieles leider zu einseitig. Bret Hart hat schon vieles richtig gemacht und für manches was nun einmal geschehen ist konnte er auch nichts. Es war sicher nicht so toll, wie sich alles entwickelt hat. Aber als Fazit der Geschichte sehe ich 50 / 50 % (Profit, Verlust ... und zwar, für alle Beteiligten bzw. uns als Fans)."
blackmiles schrieb am 02.05.2016:
[10.0] "Der Hitman war seiner Zeit der Beste. Als mitte der Neunziger die WWE auf einem Tiefpunkt war, gab es mit ihm einer der wenigen Lichtblicke. Schade das dieser dämliche Screwjob passiert ist. Eine wahre Legende und das war mMn der erste der WWF der es wirklich verdient hatte."
AviaN schrieb am 24.04.2016:
[10.0] "Bret Hart gehört zu meinen absoluten Lieblingswrestlern und war auch einer der besten, die es jemals gegeben hat. Seiner Zeit war er im Ring weit voraus und seine sehr vielversprechende WWE Karriere musste leider durch den dämlichen Screwjob beendet werden. Diese wäre ohne den Screwjob nämlich noch vermutlich ein knappes Jahrzehnt weitergegangen, da Goldberg ihn so frühestens erst 2003 die Karriere kosten könnte. Bret Hart lieferte eine Menge legendärer Matches für die WWE ab, in der WCW wurde er dann verheizt. Seine Technik ist gar göttlich, allgemein im Ring ein wahrer Gott (10/10), am Mic ebenfalls sehr gut (9/10), Hart war dazu eine Charismabombe (10/10) und eine auch eine sehr sehr gute Ausstrahlung (9, 5/10). Insgesamt kommt Bret Hart bei mir damit auf 9, 63 von 10 Punkten - göttlich."
TheLoudMouth schrieb am 17.02.2016:
[4.0] "Werde jetzt vermutlich gesteinigt, aber für mich besaß Bret Hart nie Main-Event-Material. Im Ring ist er zweifelsfrei einer der besten der Welt gewesen, auch wenn ich finde, dass seine Matches häufig nach Schema F abliefen. Am Mic war er für mich keinen Schuss Pulver wert und besonders charismatisch fand ich ihn auch nicht. Empfand ihn fast durchweg als sehr eintönig und langweilig, dass ich hier nur maximal vier Punkte geben kann. Sorry, Hitman!"

9.43
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 903
Anzahl Kommentare: 426
10.0 694x
9.0 70x
8.0 86x
7.0 17x
6.0 11x
5.0 5x
4.0 11x
3.0 0x
2.0 5x
1.0 0x
0.0 4x
Durchschnittswertung: 9.44
Durchschnitt nur 2016: 9.39
Durchschnitt nur 2015: 9.45
Durchschnitt nur 2014: 9.48
Durchschnitt nur 2013: 8.61
Durchschnitt nur 2012: 9.30
Durchschnitt nur 2011: 9.38
Durchschnitt nur 2010: 9.08
Durchschnitt nur 2009: 9.50
Durchschnitt nur 2008: 9.39
Durchschnitt nur 2007: 9.72

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 29.07.1982
Kaufman & Lawler bei Letterman
Andy Kaufman (Independent, 198x)Jerry Lawler (Independent, 1984)
Der Komiker Andy Kaufman und Jerry Lawler treten zusammen in der Late Night Show von David Letterman auf. Kaufman trägt eine Halskrause, um die Verletzungen im vorhergehenden Match mit Lawler zu verkaufen. Während der Show beleidigt Kaufman Lawler auf obszöne Art und Weise und schüttet Lettermans Kaffee über ihn. Die Story wird von allen grossen Zeitungen berichtet.


Kennst du schon diese Fehde?
Eddie Guerrero (WWE, 2004)Kurt Angle (WWE, 2004)Luther Reigns (WWE, 2004)Mark Jindrak (WWE, 2004)
Bei No Way Out 2004 feierte Eddie Guerrero mit einem Sieg über Brock Lesnar und dem Gewinn des WWE Heavyweight Titles den größten Triumph seiner Karriere. Was er zu diesem Zeitpunkt nicht ahnte, war dass jemand, den er für einen Freund hielt, schon daran werkelte, ihm diesen Titel wieder abzunehmen ...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Desmond Wolfe (TNA, 2009)Kurt Angle (TNA, 2009)
Desmond Wolfe: "Ladies and Gentlemen—and I use that term loosely—let me formally introduce myself. My name is Desmond Wolfe. To my friends I'm just Wolfe, but to you wankers I am MISTER Wolfe. Now, I'm not gonna come out here and say, I'm the next big thing. Read...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
soyouthinkthecowboyhatisridiculous
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!