CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Möchtest du gerne stöbern, weißt aber nicht, wo du anfangen solltest? Kein Problem! Mit unserem Zufallsgenerator kannst du aus über 20 Datenbanken mit insgesamt über 100.000 Einträgen eine zufällig ausgewählte Seite öffnen. Wer weiß, vielleicht entdeckst du ja einen Wrestler oder eine Veranstaltung, an die du seit deiner Kindheit nicht mehr gedacht hattest und deine Reise in die Nostalgie und die Tiefe unserer Datenbank kann beginnen.

Bret Hart

Aktiv

Auch aufgetreten als Buddy Hart

Aktuelles Gimmick: Bret Hart
Liga: Freelancer
Alter: 58 Jahre
Geburtsort: Calgary, Alberta, Canada
Geschlecht: männlich
Größe: 183 cm (6' 0")
Gewicht: 106 kg (233 lbs)
Verwandte: Stu Hart (Vater), Owen Hart, Bruce Hart, Keith Hart, Smith Hart, Wayne Hart, Ross Hart, Dean Hart (Geschwister), Ben Bassarab, Jim Neidhart, Davey Boy Smith, BJ Annis, Dynamite Kid (Ex-Schwager), David Hart Smith, Teddy Hart, Bruce Hart Jr., Torrin Hart (Neffen), Natalya (Nichte)
Sportlicher Hintergrund: Ringen
WWW: http://www.brethart.com
http://twitter.com/#!/BretHart
Alter Egos: Bret Hart
Buddy Hart
Rollen: Singles Wrestler (1978 - 2000)
Tag Team Wrestler (1978 - 2000)
Trainer
On-Air-Autoritätsperson (2010)
Beginn der In-Ring-Karriere: 02.05.1978
Ende der In-Ring-Karriere: 10.01.2000
Ringerfahrung: 21 Jahre
Wrestlingstil: Techniker
Trainer: Mr. Hito, Mr. Sakurada & Stu Hart
Spitzname(n): "Hitman", "The Excellence Of Execution", "The Best There Is The Best There Was And The Best There Ever Will Be"
Trademark-Manöver: Sharpshooter, Piledriver, Backbreaker
Bret Hart
Bret Hart (Stampede, 1979) Bret Hart (STAMPEDE, 197x) Bret Hart (NJPW, 1980) Bret Hart (NJPW, 1984) Bret Hart (WWF, 1986) Bret Hart (WWF, 1987) Bret Hart (WWF, 1988) Bret Hart (WWF, 1989) Bret Hart (WWF, 1990) Bret Hart (WWF, 1991) Bret Hart (WWF, 1992) Bret Hart (WWF, 1993) Bret Hart (WWF, 1994) Bret Hart (WWF, 1995) Bret Hart (WWF, 1996) Bret Hart (WWF, 1997) Bret Hart (WCW, 1998) Bret Hart (WCW, 1999) Bret Hart (WCW, 2000) Bret Hart (WWE, 2010) Bret Hart (WWE, 2011)
- zu seinen aktiven Zeiten einer der besten Techniker der WWF und einer der populärsten Wrestler der 90er Jahre
- gründete 1995 mit zwei NHL Profis und 15 weiteren Investoren ein Eishockey-Team, die "Calgary Hitmen"
- das Hockey-Team wurde 1997 an die Calgary Flames verkauft
- Opfer des berüchtigten Montreal Screwjob von der Survivor Series 1997
- musste 2000 seine Karriere aufgrund einer schweren Gehirnerschütterung beenden, die er sich von einem unachtsamen Tritt von Bill Goldberg eingefangen hatte
- erlitt Mitte 2002 einen Schlaganfall, ist aber wieder auf den Beinen
- im Mai/Juni 2010 General Manager von RAW
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Excellence of Execution schrieb am 24.08.2015:
[10.0] "Auch wenn ich mittlerweile eine differenziertere Sichtweise auf Bret Hart habe als noch vor ein paar Jahren (insbesondere auf ihn als Person und seine Rolle in Montreal), so stehen diese 10 Punkte wie in Stein gemeißelt. Dass es gar nicht mal so wenige gibt, die das nicht nachvollziehen können, kann ich verstehen. Allerdings halte ich die Vorwürfe, mit denen das begründet wird, oftmals für arg überspitzt. Insbesondere wenn es heißt, dass Bret ja gar kein so toller Techniker gewesen wäre und wenig Ausstrahlung gehabt hätte. BULLSHIT! Bret war (auch nach heutigem Ermessen) einer der besten Techniker, die jemals einen Ring betreten haben. Wenn man den Terminus "Technik" darauf reduziert, wie vielseitig und akrobatisch anspruchsvoll das Moveset eines Wrestlers ist, dann gibt/gab es nicht wenige, die in der Hinsicht klar besser sind/waren. Aber wenn man zu "Technik" hinzuzieht, wie sauber, glaubwürdig und sicher Moves ausgeführt werden und dann noch Ringpsychologie und Story-Telling im Ring beachtet, dann ist Bret Harts Platz an der Sonne nicht ernsthaft zu bestreiten. Und was seinen angeblichen Mangel an Ausstrahlung angeht - hallo! Was war denn bitte das Face Gimmick von Hart? Er hatte keins! Er war einfach nur ein Wrestler - ein Rolle, die in der WWF überwiegend Jobbern vorbehalten war. Dass Hart sich dennoch und trotz diverser Steine im Weg dauerhaft im Main Event etablierte, wäre ohne eine gehörige Portion Ausstrahlung undenkbar gewesen. Oder soll ich glauben, dass ein Vince McMahon bereit war, mehr Kohle hinzulegen als er eigentlich hatte, um jemanden zu halten, der kaum oder wenig Wirkung erzielte? Bret Hart ist für mich DER WWF/WCW Wrestler, bei dem ich mich auch heute noch zurücklehnen kann und es mir nur allzu leicht gemacht wird, völlig auszublenden, dass das alles nur Show ist. Dass Hart es trotz seines auf Realismus ausgelegten Stils und dutzender Main Events geschafft hat, niemals jemanden zu verletzen, zeigt seine technische Klasse."
Kevin434 schrieb am 23.08.2015:
[9.0] "Leider muss ich einen Punkt abziehen da in der WWF mic work doch wichtig ist, trotzdem ist er vom wrestlerischen einer der besten aller Zeiten, wahnsinns techniker und jedes Match ist einfach nur brilliant und glänzt nur so vom storytelling. Er ist wirklich the best there was, the best there is and the best there ever will be."
Zeitenka1989 schrieb am 05.08.2015:
[10.0] "Er war der Held meiner Kindheit egal ob in der WWF oder der WCW ich habe immer mit dem Hitman mitgefiebert, seine Poster zierten meine Wand, Actionfiguren und T-Shirts. Ich bin seit 20 Jahren Wrestling Fan und noch heute ist Bret Hart die Nummer 3 meiner ewigen Bestenliste. Nur Phenoms und Straight Edge Superstars konnten mich noch mehr begeistern. Technisch gesehen einer der besten, bis heute schafft es keiner einen Sharpshooter so sauber durchzuführen wie der Hitman. In der WCW sicher viel von seinem Ruhm eingebüßt was nicht zuletzt an der dort herrschenden Backstagepolitik lag. Was ich Ihm hoch anrechne ist das seine eigenen Ideale immer an erster Stelle waren und dafür musste er den Preis bezahlen, denn Freidenker waren und sind in der WWE nie gern gesehen (siehe CM Punk). Doch egal was war, ist und sein wird, der Hitman war der beste Wrestler der 90er und ist einer der besten Wrestler aller Zeiten. Schade das seine Karriere so enden musste, welche Ironie das die Karriere eines der besten Techniker von einem Kraftprotz ohne jegliches Talent beendet wurde."
Junkyard Dog schrieb am 31.07.2015:
[10.0] "Super Techniker spielte seine Rolle super und war ein fairer Sportsmann. Hab viele Matches gesehen mit ihm und am meisten sind mir die mit Owen Hart in Erinnerung geblieben und mit British Bulldog ganz großes Kino. Er war damals der Held ganz vieler Frauen, Männer und Kinder."
Bundeskanzler schrieb am 13.06.2015:
[10.0] "Für mich bleibt er einfach der Beste. Ich sehe seine Matches mir immer und immer wieder gerne an. Mein absoluter Fave"
Zed schrieb am 20.05.2015:
[8.0] "Technisch gesehen kann man dem Hitman kein Vorwurf machen. Seine Matches waren immer Sauber und er hat nie einen Gegner ernsthaft verletzt. Seine Fehden mit Bruder Owen oder Dem SummSlam Match gegen seinen Schwager sind auch heute noch Zeitlose Klassiker, ebenso wie viele anderer denkwürdige Kämpfe , z. b. gegen Austin, HBK oder Benoit. Wieso nur 8 Punkte:Er war mir immer schon irgendwie zu verbissen. Seine ernste Mine fand ich immer etwas störend. Außerdem zerrte er nach 1997 zu sehr von den Geschehnissen bei den Survivor Series, und hat das wohl bis heute nie verziehen, auch wenn er es nicht zugibt. Irgendwann sollte man damit abschließen."
PaulHeymanGuy schrieb am 25.04.2015:
[9.0] "Im Ring geht wohl nicht viel drüber, jedoch fehlte Ihm immer ein bisschen das Charisma das sein Bruder hatte."
CAIIIA schrieb am 20.04.2015:
[10.0] "Der Beste seiner Zeit! Durfte in den Staaten auch nach seinem Comeback 2010 nicht die ganz große Wärtschätzung durch die WWE genießen, wie ein gewisser Shawn Michaels z. B. , da er wohl die "falsche" Nationalität hat (wenn man davon ausgeht, dass ansonsten seit 2010 sämtliche Streitigkeiten ausgeräumt waren). Dabei hätte er soviel mehr verdient. Das absolute Zugpferd in den 90ern für Vince um die Massen zu begeistern. Technisch und charakterlich top, professionell und demütig dem Wrestlingbusiness gegenüber, loyal und fanfreundlich... durch und durch ein Vorbild als Wrestler und Mensch. Immer das Beste aus seinen Gegnern rausgeholt. Könnte man ewig weiter aufzählen. Im Pausenhof bei fast allen jungs immer die absolute Nr 1 gewesen (den arrogannten, egoistischen Shawn Michaels kannte die hälfte nicht mal). Auch sein aktives, ungescriptetes Ende in der WWF war eine einmalige Dramaturgie. Am wichtigsten aber: bis zu seinem Abschied der technisch beste Wrestler in der WWF! Legendär!"
Nitro83 schrieb am 18.04.2015:
[10.0] "Genau wie Shawn Michaels zählt Bret Hart für mich zu den Besten überhaupt. Seine Technik und Koordination und Kondition waren fantastisch. Am Mirko eher durchschnitt. Seine Fehden mit Jerry Lawler, sein Super Match beim Summer Slam 92`und natürlich das Iron Man Match bei WM 12. Es gibt viele super Matches und auf die kommt es für mich an, daher die 10!"
BigBarschDeluxe schrieb am 25.03.2015:
[8.0] "Anfang bis Mitte der 90er war er zusammen mit Shawn Michaels ganz klar der beste. Sein mittelmäßiges Micwork und seinen fehlenden Willen (oder seine fehlende Fähigkeit), sich mit dem Business zu verändern, muss man aber ganz klar als Schwächen auslegen"

9.42
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 811
Anzahl Kommentare: 403
10.0 624x
9.0 57x
8.0 79x
7.0 18x
6.0 11x
5.0 5x
4.0 9x
3.0 0x
2.0 5x
1.0 0x
0.0 3x
Durchschnittswertung: 9.43
Durchschnitt nur 2015: 9.38
Durchschnitt nur 2014: 9.45
Durchschnitt nur 2013: 8.62
Durchschnitt nur 2012: 9.30
Durchschnitt nur 2011: 9.36
Durchschnitt nur 2010: 9.08
Durchschnitt nur 2009: 9.46
Durchschnitt nur 2008: 9.39
Durchschnitt nur 2007: 9.72

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 23.08.1929
Shikat wird Champion - und diesmal auch anerkannt
Dick Shikat (Independent, 192x)Jim Londos (Independent, 193x)
Dick Shikat besiegt Jim Londos in Philadelphia und wird daraufhin von den Athletic Commissions der Staaten New York und Pennsylvania als World Heavyweight Champion anerkannt. Vorher hatten die Kommissionen dem amtierenden Champion Gus Sonnenberg die Anerkennung verweigert.


Kennst du schon diese Fehde?
Bret Hart (WWF, 1995)The British Bulldog (WWF, 1995)Bob Backlund (WWF, 1995)Owen Hart (WWF, 1995)
Als der langjährige WWF World Heavyweight Champion Bob Backlund 1992 in die WWF zurückkehrte, war er zunächst ganz der Alte: Ein allseits respektierter Publikumsliebling. Darum war es für den nun amtierenden Titelträger Bret Hart auch keine Frage, der Legende ein Titelmatch zu gewähren, als dieser i...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
John Cena (WWE, 2003)
John Cena: "I'm about to show you I can whip a Latino,You run from me like you run from El Nino.Hot like a jalapeno stuck on an enchilada,I'm a rottweiler you's a Mexican chihuahua.You gets nada, don't bother the crew bro,Stick to salsa, and listen to Menudo.You...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
tnawrestling2010
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!