CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

Buff Bagwell

Aktiv

Auch aufgetreten als Christian, Fabian, Fabulous Fabian, Handsome Stranger, Marcus Alexander Bagwell

Aktuelles Gimmick: Buff Bagwell
Liga: Freelancer
Alter: 46 Jahre
Geburtsort: Marietta, Georgia, USA
Geschlecht: männlich
Größe: 185 cm (6' 1")
Gewicht: 112 kg (246 lbs)
WWW: https://twitter.com/TheRealBuffDady
http://www.myspace.com/imbuffthestuff
Alter Egos: Buff Bagwell
Christian
Fabian
    a.k.a.  Fabulous Fabian
Handsome Stranger
Marcus Alexander Bagwell
Rollen: Singles Wrestler
Tag Team Wrestler
Beginn der In-Ring-Karriere: 1990
Wrestlingstil: Allrounder
Trainer: Dustin Rhodes, Mike Graham & Steve Lawler
Spitzname(n): "Buff Daddy", "The Stuff"
Trademark-Manöver: Buff Blockbuster
Buff Bagwell
Handsome Stranger  (GWF, 1990) Marcus Alexander Bagwell (WCW, 1993) Marcus Bagwell (WCW, 1994) Marcus Alexander Bagwell (WCW, 1995) Marcus Alexander Bagwell (WCW, 1996) Buff Bagwell (WCW, 1997) Buff Bagwell (WCW, 1999) Buff Bagwell (WCW, 2000) Buff Bagwell (WWA, 2001) Buff Bagwell (Independent, 2007) Buff Bagwell (Independent, 2016)
- arbeitete vor seiner Wrestlingkarriere als Stripper
- wurde im Mai 2000 zeitweise von der WCW suspendiert, nachdem er einen Angestellten niederschlug
- bestritt in der WWF nach dem Kauf der WCW nur ein TV-Match und wurde dann wegen "Einstellungsproblemen" entlassen
- verbrachte 2000 und 2006 jeweils mehrere Tage im Gefängnis, da er beim Autofahren im Rauschzustand erwischt wurde
- arbeitet seit Ende 2013/Anfang 2014 für einen Escort-Service
# Zeitpunkt Liga Titel Art Forum
1 12.12.2012, 23:09 Uhr Total Nonstop Action Wrestling TNA: Buff Bagwell spricht über mögliches Engagement Gerüchte
2 06.05.2012, 12:30 Uhr News: Buff Bagwell bei Autounfall schwer verletzt - 2. UPDATE Neuigkeiten Diskussion
3 12.07.2007, 00:35 Uhr World Wrestling Entertainment WWE: Rey Mysterio, Hardcore Holly und viele mehr gehörten zu Dr. Astins Patienten Neuigkeiten
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
The Sick Lebowski schrieb am 20.06.2016:
[6.0] "Durchaus ein guter Tag Team Wrestler. Seine Teams mit Scorpio, Riggs und dem Patriot haben mir eigentlich (vor allem das Erstgenannte) recht gut gefallen, die Teams Luger und Norton gingen auch noch in Ordnung, und mit Steiner hat er mir eigentlich auch nicht schlecht gefallen. Im Ring nicht der Allerbeste, aber durchaus ok. Als Singles Wrestler bräuchte ich ihn aber nicht unbedingt."
Y2J316 schrieb am 10.05.2016:
[4.0] "Um Buff im Tough im the stuff. lol War an der Seite von Steiner richtig lustig. Alles andere war schrott für mich."
Zed schrieb am 29.03.2016:
[1.0] "Das einzige Talent welches Bagwell jemals besaß war das tiefe kriechen in das Rektum von Hulk Hogan und Eric Bischoff, deshalb konnte man ihn öfters in der oberen Cardregion sehen, nicht weil er so talentiert und charismatisch war. Er hat es sich überall verscherzt, egal mit wem, und heute lacht er darüber und ist sogar noch stolz drauf. Arroganter Steroidfritze den niemand im Wrestling jemals vermissen wird. Pfui Teufel."
chaos1984 schrieb am 22.03.2016:
[8.0] "Mit einer anderen Einstellung hätte er deutlich größere Fußstapfen hinterlassen können. Allein Look, Charisma und Mic Skillz berechtigten ihn zu einer guten Cardposition. Und er konnte sowohl als Face, als auch als Heel enorme Publikationsreaktionen erzeugen, was diverse Shows 1998 ubd 99 belegen. Aber leider hampelte er in Matches lieber rum und verbrachte 1/3 der Matchzeit mit Posing. Das ist Mal ok, ging bei ihm leider aber immer. Verhinderte dadurch, das man mit ihm auch gute Matches in Verbindung bringt. Das Zeug dazu hätte er sicherlich gehabt. Schade, er hat sich selbst eine größere Karriere durch InRing und Backstageverhalten verbaut. 1998/99 war er aber auch bei mir absolut over. Durch diesen Nostalgie Bonus 8 Punkte."
Shango schrieb am 05.02.2016:
[5.0] "Zu Bagwell hab ich echt ein gespaltendes Verhältnis. Echt der Typ sah damals aus wie der nächste große Champion, konnte im Ring ordentliche Matches liefern, wenn er einen guten Gegner hatte. Aber seine Gimmicks, seine Arroganz und seine Einstellung zum Wrestling machen das positive Bild zunichte."
Ayatollah schrieb am 26.11.2014:
[0.0] "Meine Herren was hab ich diesen Redneck-Clown gehasst. So ne Art billige und schlimmere Version von Big Poppa Pump. Ätzend. eines der nervigsten Gimmicks der WCw, das ganz war ja nicht einmal witzig. Im realen Leben ist der Buff auch ganz unten angekommen, war ja zu erwarten"
The Dark Warrior schrieb am 25.11.2014:
[7.0] "In meinen Augen kommt Buff Bagwell deutlich zu schlecht weg, vor allem im Vergleich zu einigen anderen Midcardern, die Ende der 90er ihr Unwesen in den beiden großen Ligen trieben. Zunächst wusste Bagwell als Tag Team Wrestler an der Seite von Scorpio und später Scotty Riggs zu überzeugen, ehe er im Zuge seines nWo-Beitritts zu einem der unterhaltsamsten Midcarder der WCW avancierte. Vor allem in seiner Rolle als Sidekick von Scott Steiner wusste er zu überzeugen. Die beiden waren absolut großartig! Im Jahr 2000 litt er - wie viele andere auch - unter dem Booking von Russo. Unterm Strich bleibt Bagwell mir als solider In-Ring-Worker, mit einer gewissen Portion Charisma und dem sogenannten "Superstar-Look" in Erinnerung."
Muyo90 schrieb am 23.11.2014:
[1.0] "Ein wirklich untalentierter Wrestler, der nur durch die NWO profitierte. War im Ring teilweise echt grauenhaft und das Playboy Gimmick war noch die Krönung."
WrestleArts schrieb am 18.05.2014:
[5.0] "Der Look und die Attitude stimmten auf dem ersten Blick, die Catchphrases und der Buff Blockbuster auch, aber zum Superstar fehlte eine ganze Ecke Charisma. Wrestlerisch war Bagwell selbst an guten Tagen nur Durchschnitt, nach der nWo-Zeit stagnierte er eh nur noch, das Ende der WCW war dann auch mehr oder weniger sein Ende."
alcoholicmetalmayhem schrieb am 20.04.2014:
[7.0] "Zu WcW Zeiten vorallem im Team ein guter Wrestler. Kein herrausragender Athlet das ist klar. Im Ring oft farblos."

4.30
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 171
Anzahl Kommentare: 68
10.0 1x
9.0 1x
8.0 15x
7.0 7x
6.0 30x
5.0 14x
4.0 49x
3.0 10x
2.0 35x
1.0 5x
0.0 4x
Durchschnittswertung: 4.32
Durchschnitt nur 2016: 5.18
Durchschnitt nur 2015: 5.33
Durchschnitt nur 2014: 4.09
Durchschnitt nur 2013: 3.50
Durchschnitt nur 2012: 5.75
Durchschnitt nur 2011: 3.50
Durchschnitt nur 2010: 4.00
Durchschnitt nur 2009: 5.00
Durchschnitt nur 2008: 4.18
Durchschnitt nur 2007: 4.08

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 04.01.2010
12 Jahre nach dem Screwjob - The Hitman is back!
Bret Hart (WWE, 2010)Shawn Michaels (WWE, 2010)Vince McMahon (WWE, 2010)
Nach dem berüchtigten Montreal Screwjob wollte Bret Hart nie wieder vor eine WWE-Kamera treten. Eine Meinung, die sich über zwölf Jahre lang nicht änderte. Umso größer dann die Überraschung, als der "Hitman" am 4. Januar 2010 wieder bei Monday Night RAW auftritt. An diesem Abend steht er dann auch den beiden Männern gegenüber, die ihn 1997 hintergangen haben: Vince McMahon und Shawn Michaels. Während er sich mit letzterem auch vor den Kameras aussöhnt, verläuft das Gespräch mit dem Chairman weniger harmonisch, wodurch sich schließlich ein Match zwischen den beiden bei WrestleMania XXVI ergibt.


Kennst du schon diese Fehde?
Ken Doane (OVW, 2005)Johnny Nitro (WWE, 2004)Joey Mercury (WWE, 2005)Melina Perez (Independent, 2003)
WWE-Fans kennen den Jungstar Kenny Dykstra nur als rotzig-arroganten Maulhelden. So war er aber nicht immer: Als Dykstra noch Ken Doane hieß und 2004 mit gerade einmal 18 Jahren in der WWE-Farmliga OVW ankam, etablierte ihn Jim Cornette als sympathischen Underdog. Bei Doanes erstem Gegner handelt...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Nigel McGuinness (ROH, 2015)King Corino (ROH, 2015)
Nigel McGuinness: "Ladies and Gentleman, at this time I would like and I need to bring Steve Corino out to this ring. [Die Theme von King Corino ertönt, welcher sich zum Ring begibt.] McGuinness:...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
splat
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!