CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du auf jeder Seite ein neues Fenster öffnen, in dem eine besonders druckfreundliche Version der aktuellen Seite angezeigt wird. Diese hat keinen Header, kein Menü und keine Seitenleisten, um den Druckbereich auf das Wesentliche zu begrenzen und den ausgedruckten Artikel für private Archive geeignet zu machen.

Bill Goldberg

Inaktiv

Auch aufgetreten als Goldberg, Bill Gold

Geburtsort: Tulsa, Oklahoma, USA
Geschlecht: männlich
Größe: 193 cm (6' 4")
Gewicht: 129 kg (284 lbs)
Sportlicher Hintergrund: Football
WWW: http://www.billgoldberg.com/
https://twitter.com/Goldberg
Alter Egos: Bill Gold
Bill Goldberg
    a.k.a.  Goldberg
Rollen: Singles Wrestler
Tag Team Wrestler
Beginn der In-Ring-Karriere: 23.06.1997
Ende der In-Ring-Karriere: 14.03.2004
Ringerfahrung: 6 Jahre
Wrestlingstil: Powerhouse
Trainer: Dewayne Bruce, WCW Power Plant
Trademark-Manöver: Jackhammer, Spear
Bill Goldberg
Bill Goldberg (WCW, 1998) Goldberg (WCW, 1999) Goldberg (WCW, 2000) Bill Goldberg (AJPW, 2002) Bill Goldberg (WWE, 2003) Bill Goldberg (WWE, 2004)
- spielte American Football in der NFL bei den Los Angeles Rams und den Atlanta Falcons
- ging mit Disco Inferno zur Uni und hat einen Universitätsabschluss in Psychologie
- hatte vom 22.09.1997 bis zum 27.12.1998 nach offiziellen WCW-Angaben eine 173:0-Siegesserie
- engagierter Tierschützer
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Shango schrieb am 09.01.2016:
[0.0] "Hier ist der Mann der die Null Punkte voll verdient.... Bei CM Punk sagte ich es geht schlimmer und Goldberg beweist es. Einzig durch sein Körperbau auffällig(jedenfalls wenn man was positives sucht), wurde er in seinen Matches allein durch seine Gegner getragen. Seine Moves mögen gut aussehen, sind aber für jeden seiner Gegner lebensgefährlich, auch wenn es nur ein einfacher Tritt ist. Vom "Over bringen", oder auch nur ansatzweise verkaufen der Moves seiner Gegner hält er, allen Anschein, nach nichts. Seine Promos sind schlecht und zurecht, wären seines Pushs, von der WCW vermieden worden. Nein, würde ich ihm nur einen Punkt geben, wäre es eine Beleidigung für jeden wahren Wrestler. Oh mein Gott, warum werden keine minus punkte eingeführt? Goldberg hätte ganz klar als einziger minus Zehn verdient. Kickt den Typ aus der Datenbank, er ist kein Wrestler. Ah und 10 Punkte verteilen und einfach seinen Namen 5 mal hinschreiben verbessert meine Meinung über diesen Mann auch nicht."
Nitro83 schrieb am 11.12.2015:
[10.0] "Seine Karriere war nur kurzweilig, aber er hatte eine Mega Ausstrahlung, seine Moves brachte er kraftvoll und krachend zum Publikum und er wurde von den "Oberen" gut in Scene gesetzt. Gutes Powerhouse, sehr schnell kraftvoll eben."
General Doom I schrieb am 10.11.2015:
[2.0] "Nah, Bill Goldberg ist bzw war, finde ich, ganz schlecht. Er ist Schlecht im Ring (also wirklich SEHR schlecht) und auch schlecht am Mic. Hatte auch kaum Charisma nur diese "Monster" Ausstrahlung die ihn beliebt machte."
RooneyDX schrieb am 10.10.2015:
[10.0] "Hat das perfekte Aussehen für ein Powerhouse. Machte die Massen verrückt, weil er seine Moves Kraftvoll darstellte. Hätte er sich besser mit HHH verstanden, wäre seine Karriere wohl länger gewesen in der wwe."
FloWr schrieb am 16.09.2015:
[7.0] "Schwer zu bewerten. Für mich hatte er ein Charisma, dass höchstens von The Rock übertroffen wurde. Beeindruckende Präsenz und der vllt imposanteste Entrance, den es je gab. Er besaß wenige, dafür aber explosive Powerhouse Moves und konnte damit die Massen für sich gewinnen. Auf Grund seiner Einstellung zum Wrestling begrub er sich aber leider selbst. Denn im Grunde lebte er ausschließlich von seinem Gimmick, das theoretisch jeder hätte bekommen können. Das war auch der Grund, warum er in seiner Aufbauphase (97/98) in Squash Matches am besten wirkte und längere Matches IN DER REGEL meist langatmig wurden. Deshalb hat es auch damals nicht gestört, dass er am Micro nahezu talentfrei war... man wollte eben nur sehen, wie er ein hilfloses Opfer binnen 2 Minuten auseinandernahm und in die Kamera brüllte. Dass der Run in der WWE am Ende eher floppte, ist deshalb nicht nur seine eigene Schuld, er wurde auch nicht unbedingt immer gimmickgerecht eingesetzt. Denn flexibel war der Charakter "Goldberg" mit Sicherheit nicht. Ich gebe ihm daher (vllt auch zwecks Symphatie für das Gimmik) noch 7 Punkte. Rein wrestlerisch gesehen wäre die Bewertung natürlich deutlich schlechter ausgefallen."
Mandzukic9 schrieb am 15.09.2015:
[5.0] "Zu Goldberg gibt es, wie man hier sehr gut sehen kann, verschiedene Meinungen. Dass er nie der Beste war, sollte soweit klar sein. Aber ich finde, dass er doch einiges aus sich rausgeholt hat. Man hat das Beste aus ihm gemacht und er hat wohlmerklich sein Bestes gegeben. Für mich ein guter Worker mit viel Starpower. Nach Abzug der Defizite bin ich immerhin bei 5 Punkten. Zwei Punkte und weniger erscheinen mir schwachsinnig. Und mehr als sieben könnte ich persönlich auch nicht vertreten. Ist halt ne Geschmackssache."
Bowlen schrieb am 26.06.2015:
[8.0] "Hat völlig zu Unrecht einen so schlechten Ruf unter den Smarks dieser Welt. Die WCW hatte in Rekordzeit einen Star aus dem eigenen Stall erschaffen, dessen Popularität nicht erzwungen war, sondern natürlich im Affenzahn heranwuchs. Der Look war top, Auftreten und Charisma stimmten, Kraft, Intensität und Power mussten nicht groß künstlich erzeugt werden, sondern waren von Anfang an da. Sicherlich half die Siegesserie, ihn so schnell over zu bringen, den Bärenanteil musste er jedoch selber auf- und mitbringen. Technisch gab und gibt es sicher viele bessere Wrestler als ihn, aber auch in diesem Punkt ist er unterschätzt. Seine Matches waren meistens ansehnlich und wenn man nach sehenswerten Matches sucht, findet man doch mehr, als man denken würde. Dass er die Karriere des Hitman beendete, war ein reiner Ringunfall. Auch sein WWE-Run war mit Ausnahme der letzten Wochen und dem berüchtigten "Match" gegen Lesnar gefällig - trotz eines HHH, dessen Ego zu jener Zeit gar nicht ging. Letztendlich hätte ich gerne noch viel mehr von der Urgewalt Goldberg gesehen. So ist es."
chaos1984 schrieb am 07.05.2015:
[9.0] "Schade das Goldberg nie die Leidenschaft fürs Wrestling entwickelte die es gebraucht hätte um aus ihn eine langfristige Legende zu machen, über den sich heute nicht die Geister scheiden lassen würden. Natürlich war er nicht das Riesentalent im Ring. Aber das brauchte es auch nicht. Wrestling ist halt mehr als "nur" Wrestling. Aber selbst da, das was er zeigen musste, das zeigte er gut. Ich wollte auch nie ein längeres Match von ihn sehen. (Naja, ein Mal doch, aber das war gegen Brock bei Mania XX) Mir ging es da eigentlich so wie den meisten WCW Fans auch. War es grad irgendwie langweilig bei Nitro, oder da steht jemand im Ring den man nicht mag, dann chantet man Goldbergs Namen. Weil man ihn, und in einer bestimmten Phase nur ihn, sehen wollte. Sein Körper war einfach so impulsiv und beeindruckend. Was für ein Nacken. Dazu passte auch einfach sein Auftreten. Sein Entrance ist eines der besten in der Wrestling Geschichte. Sein Moveset war perfekt auf ihn abgestimmt. Sein Spear hatte solch einen unfassbaren Impact und Authentizität. Aber es sind dann halt doch keine 10 Punkte. So kurzweilig und unterhaltsam er auch war, so charismatisch und so weiter. Er war halt doch zu eindimensional. Ein sehr gutes Single Match, jenes gegen Steiner bei Fall Brawl 2000. Das ist dann doch ziemlich dürftig. Da hätte es einfach mehr sein müssen. Sein WWE Run, da versuchte man ihn auch anders einzusetzen, und sofort funktionierte er nicht mehr. Da war er eigentlich auch erst ab Januar 2004 wieder heiß. Ab da wo man ihn einsetze wie zu seiner Zeit bei seiner Rekordserie. Unterm Strich aber dennoch eine 9, weil er mir immer imposierte und ich ihn schlicht jedes Mal gerne gesehen habe."
Mantafahrer schrieb am 30.04.2015:
[3.0] "Klar, der Mann hatte Ausstrahlung und solide In-Ring-Fähigkeiten. Das war's dann aber schon. Wenn ihn die WCW nicht zu dieser enormen Siegesserie gepusht hätte, wäre er heutzutage nur noch eine fadenscheinige Erinnerung. So wird der Typ massiv überbewertet, obwohl er kaum erwähnenswerte Matches und Promos hat, und seine Heelruns sauschlecht waren."
austin1987 schrieb am 12.02.2015:
[2.0] "Fand den ganzen Aufbau um ihm herum ganz gut. Denn die damaligen WCW-Stars wurden von der nWo bereits alle mal abgefertigt, jetzt brauchte man einen "unzerstörbaren Krieger", der es mit der nWo auch alleine aufnehmen kann und da kam Goldberg ins Spiel. Aber das hat man eher den Bookern zu verdanken als Goldberg selbst. Ich finde seine Kämpfe langweilig, es ist immer nur das selbe, mir kommt vor als hätte man einen Ultimate Warrior genommen und so hergerichtet, sodass er Ähnlichkeit mit Steve Austin hat. Er hatte ein gutes Auftreten und einen geilen Einzug aber sonst nix. Sein Micwork war grottenschlecht, er konnte gerade mal einen Satz und das war "You are next". 2 Punkte gibt's für seinen Spear, den hatte er echt drauf."

7.03
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 481
Anzahl Kommentare: 260
10.0 142x
9.0 18x
8.0 104x
7.0 37x
6.0 55x
5.0 16x
4.0 49x
3.0 10x
2.0 37x
1.0 4x
0.0 9x
Durchschnittswertung: 7.04
Durchschnitt nur 2016: 6.57
Durchschnitt nur 2015: 7.16
Durchschnitt nur 2014: 7.07
Durchschnitt nur 2013: 7.13
Durchschnitt nur 2012: 7.87
Durchschnitt nur 2011: 6.82
Durchschnitt nur 2010: 6.86
Durchschnitt nur 2009: 7.00
Durchschnitt nur 2008: 7.25
Durchschnitt nur 2007: 6.91

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 02.02.2000
WCW: Hogans Comeback
Hulk Hogan (WCW, 2000)
Hulk Hogan kommt nach viereinhalbmonatiger Ringabsenz bei Thunder zu WCW zurück.


Kennst du schon diese Fehde?
Chris Harris (TNA, 2006)James Storm (TNA, 2006)Gail Kim (TNA, 2006)Petey Williams (TNA, 2006)
America's Most Wanted und der Latin American Exchange – zwei Teams, die vom Publikum gehasst wurden. Das hieß aber noch lange nicht, dass sie sich untereinander mochten. Bei der finalen Impact-Ausgabe vor Bound For Glory 2006 taten sich die beiden Teams zusammen um die Publikumslieblinge AJ Style...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Kane (WWE, 2010)
Kane: There's a new beast of the apocalypse, and you're lookin' at him, big brother. I delivered your own personal armageddon when I broke you at Night of Champions. And now ... this [zeigt auf den Ring] this is MY YARD! Now Undertaker,...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_whoshardcorenow
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!