CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

Bill Goldberg

Inaktiv

Auch aufgetreten als Goldberg, Bill Gold

Geburtsort: Tulsa, Oklahoma, USA
Geschlecht: männlich
Größe: 193 cm (6' 4")
Gewicht: 129 kg (284 lbs)
Sportlicher Hintergrund: Football
WWW: http://www.billgoldberg.com/
https://twitter.com/Goldberg
Alter Egos: Bill Gold
Bill Goldberg
    a.k.a.  Goldberg
Rollen: Singles Wrestler
Tag Team Wrestler
Missing localized string "ibCareerDebutDateWrestler": 23.06.1997
Missing localized string "ibCareerEndDateWrestler": 14.03.2004
Ringerfahrung: 6 Jahre
Wrestlingstil: Powerhouse
Trainer: Dewayne Bruce, WCW Power Plant
Trademark-Manöver: Jackhammer, Spear
Bill Goldberg
Bill Goldberg (WCW, 1998) Goldberg (WCW, 1999) Goldberg (WCW, 2000) Bill Goldberg (AJPW, 2002) Bill Goldberg (WWE, 2003) Bill Goldberg (WWE, 2004)
- spielte American Football in der NFL bei den Los Angeles Rams und den Atlanta Falcons
- ging mit Disco Inferno zur Uni und hat einen Universitätsabschluss in Psychologie
- hatte vom 22.09.1997 bis zum 27.12.1998 nach offiziellen WCW-Angaben eine 173:0-Siegesserie
- engagierter Tierschützer
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Bowlen schrieb am 26.06.2015:
[8.0] "Hat völlig zu Unrecht einen so schlechten Ruf unter den Smarks dieser Welt. Die WCW hatte in Rekordzeit einen Star aus dem eigenen Stall erschaffen, dessen Popularität nicht erzwungen war, sondern natürlich im Affenzahn heranwuchs. Der Look war top, Auftreten und Charisma stimmten, Kraft, Intensität und Power mussten nicht groß künstlich erzeugt werden, sondern waren von Anfang an da. Sicherlich half die Siegesserie, ihn so schnell over zu bringen, den Bärenanteil musste er jedoch selber auf- und mitbringen. Technisch gab und gibt es sicher viele bessere Wrestler als ihn, aber auch in diesem Punkt ist er unterschätzt. Seine Matches waren meistens ansehnlich und wenn man nach sehenswerten Matches sucht, findet man doch mehr, als man denken würde. Dass er die Karriere des Hitman beendete, war ein reiner Ringunfall. Auch sein WWE-Run war mit Ausnahme der letzten Wochen und dem berüchtigten "Match" gegen Lesnar gefällig - trotz eines HHH, dessen Ego zu jener Zeit gar nicht ging. Letztendlich hätte ich gerne noch viel mehr von der Urgewalt Goldberg gesehen. So ist es."
chaos1984 schrieb am 07.05.2015:
[9.0] "Schade das Goldberg nie die Leidenschaft fürs Wrestling entwickelte die es gebraucht hätte um aus ihn eine langfristige Legende zu machen, über den sich heute nicht die Geister scheiden lassen würden. Natürlich war er nicht das Riesentalent im Ring. Aber das brauchte es auch nicht. Wrestling ist halt mehr als "nur" Wrestling. Aber selbst da, das was er zeigen musste, das zeigte er gut. Ich wollte auch nie ein längeres Match von ihn sehen. (Naja, ein Mal doch, aber das war gegen Brock bei Mania XX) Mir ging es da eigentlich so wie den meisten WCW Fans auch. War es grad irgendwie langweilig bei Nitro, oder da steht jemand im Ring den man nicht mag, dann chantet man Goldbergs Namen. Weil man ihn, und in einer bestimmten Phase nur ihn, sehen wollte. Sein Körper war einfach so impulsiv und beeindruckend. Was für ein Nacken. Dazu passte auch einfach sein Auftreten. Sein Entrance ist eines der besten in der Wrestling Geschichte. Sein Moveset war perfekt auf ihn abgestimmt. Sein Spear hatte solch einen unfassbaren Impact und Authentizität. Aber es sind dann halt doch keine 10 Punkte. So kurzweilig und unterhaltsam er auch war, so charismatisch und so weiter. Er war halt doch zu eindimensional. Ein sehr gutes Single Match, jenes gegen Steiner bei Fall Brawl 2000. Das ist dann doch ziemlich dürftig. Da hätte es einfach mehr sein müssen. Sein WWE Run, da versuchte man ihn auch anders einzusetzen, und sofort funktionierte er nicht mehr. Da war er eigentlich auch erst ab Januar 2004 wieder heiß. Ab da wo man ihn einsetze wie zu seiner Zeit bei seiner Rekordserie. Unterm Strich aber dennoch eine 9, weil er mir immer imposierte und ich ihn schlicht jedes Mal gerne gesehen habe."
BilligesBuchregal schrieb am 30.04.2015:
[3.0] "Klar, der Mann hatte Ausstrahlung und solide In-Ring-Fähigkeiten. Das war's dann aber schon. Wenn ihn die WCW nicht zu dieser enormen Siegesserie gepusht hätte, wäre er heutzutage nur noch eine fadenscheinige Erinnerung. So wird der Typ massiv überbewertet, obwohl er kaum erwähnenswerte Matches und Promos hat, und seine Heelruns sauschlecht waren."
Shango schrieb am 28.04.2015:
[0.0] "Hier ist der Mann der die Null Punkte voll verdient.... Bei CM Punk sagte ich es geht schlimmer und Goldberg beweist es. Einzig durch sein Körperbau auffällig(jedenfalls wenn man was positives sucht), wurde er in seinen Matches allein durch seine Gegner getragen. Seine Moves mögen gut aussehen, sind aber für jeden seiner Gegner lebensgefährlich, auch wenn es nur ein einfacher Tritt ist. Vom "Over bringen", oder auch nur ansatzweise verkaufen der Moves seiner Gegner hält er, allen Anschein, nach nichts. Seine Promos sind schlecht und zurecht, wären seines Pushs, von der WCW vermieden worden. Nein, würde ich ihm nur einen Punkt geben, wäre es eine Beleidigung für jeden wahren Wrestler. Oh mein Gott, warum werden keine minus punkte eingeführt? Goldberg hätte ganz klar als einziger minus Zehn verdient. Kickt den Typ aus der Datenbank, er ist kein Wrestler. Ah und 10 Punkte verteilen und einfach seinen Namen 5 mal hinschreiben verbessert meine Meinung über diesen Mann auch nicht."
austin1987 schrieb am 12.02.2015:
[2.0] "Fand den ganzen Aufbau um ihm herum ganz gut. Denn die damaligen WCW-Stars wurden von der nWo bereits alle mal abgefertigt, jetzt brauchte man einen "unzerstörbaren Krieger", der es mit der nWo auch alleine aufnehmen kann und da kam Goldberg ins Spiel. Aber das hat man eher den Bookern zu verdanken als Goldberg selbst. Ich finde seine Kämpfe langweilig, es ist immer nur das selbe, mir kommt vor als hätte man einen Ultimate Warrior genommen und so hergerichtet, sodass er Ähnlichkeit mit Steve Austin hat. Er hatte ein gutes Auftreten und einen geilen Einzug aber sonst nix. Sein Micwork war grottenschlecht, er konnte gerade mal einen Satz und das war "You are next". 2 Punkte gibt's für seinen Spear, den hatte er echt drauf."
TNAllstarAndy22 schrieb am 30.11.2014:
[5.0] "Man kann sagen über Goldberg was man möchte, dennoch hatte er viel Heat gezogen damals in der WCW und, man hat gesehen das WCW es versucht hat eigene Stars zu produzieren. Und im Endeffekt, ist das mit Goldberg so passiert, auch wenn seine Ring In-Skills sehr sehr sehr sehr sehr sehr limitiert waren. Aber, sein Spear sah immerhin sehr geil aus und finde ich bis heute ist besser als der Edge Spear. 9 Punkte für seine Ausstrahlung, allerdings muss ich 4 Punkte abziehen bezüglich seiner In-Ring Skills plus was man nach der Streak mit ihm gemacht hat (war zwar nicht seine Schuld aber dennoch hats seinen Charakter sehr geschadet), und sein WWE Run der absolut nichts brachte. 5 Punkte!"
Micha1704 schrieb am 17.11.2014:
[2.0] "Sein WWE run war total schlecht... Klar klangen Matches wie zb. Rock vs Goldberg und Lesnar vs Goldberg super... aber gut wurde das trotzdem nicht.... Zur WCW zeit kann man nur sagen das natûrlich eine so große Siegesserie beeindruckend und er die Statur hatte um diese logisch rüberzubringen aber trotzdem hätte jeder Big Men in der WCW auch diese Serie haben können bsp. Nash, Wight ect.. Ich weis nicht warum gerade er sie bekommen hat... er war schlecht am Mic und Nicht sehr gut im Ring.... hatte meistens Relativ kurze Matches und Musste nur eine handvoll Moves zeigen aber sogar die waren teils total unsauber ausgeführt! ich bin froh das es nie zu Ryback vs Goldberg gekommen ist! Das wäre dann das Ultimative Botch Festival"
EG1991 schrieb am 17.11.2014:
[7.0] "Hmmm... schwierige Entscheidung hier eine bewertung abzugeben. Am Mikro eher schlecht, im Ring durchwachsen. Er hatte gute aber auch schlechte Tage. Die Katastrophe natürlich damals mit Bret Hart wird wohl keiner vergessen und ihm noch lange übel nehmen. Doch als so schlechtes Powerhouse sehe ich ihn nicht, da gab es deutlich schlechtere. Goldberg hatte eine imens gute Ausstrahlung, nur seine Moves und Ringinteligenz waren eher durchwachsen. Für mich aber noch 7 Punkte da er mir doch über längere zeit deutlich mehr gefallen hat als so ein Great Khali oder andere Konsorten"
Penker schrieb am 05.11.2014:
[2.0] "Einem Mann 10/10 Punkten geben, der selber zugibt, dass er kein richtiger Wrestler ist (für die Ehrlichkeit gibt es einen Punkt) und der auch wrestlerisch (außer einer handvoll Moves) nichts zu bieten hat, kann ich nicht nachvollziehen. Abgesehen von seinem sehr mäßigen Gimmick (dafür gibt es grade so den zweiten Punkt), ist Goldberg eines der besten Beispiele dafür, dass man weder das Ring-In Talent haben, noch das Mic beherrschen muss, um im Wrestling-Business zur "Legende" zu werden. Eigentlich ein Armutszeugnis für das Wrestling."
Alex Maeda schrieb am 12.09.2014:
[4.0] "Limitiert im Ring, seine Gesichtsausdrücke kann man an einer Hand abzählen, mikrofontechnisch hat und musste er nie was leisten, eine gewisse Ausstrahlung besitzt er sicherlich, aber was genau die ausmacht, kann ich auch nicht erklären. Sonst muss man natürlich erwähnen, dass er oft sehr unsauber gearbeitet hat und Matches mit ihm, was mögliche Verletzungen anging, sehr risikoreich sein konnten."

7.00
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 460
Anzahl Kommentare: 252
10.0 133x
9.0 20x
8.0 100x
7.0 34x
6.0 51x
5.0 14x
4.0 49x
3.0 9x
2.0 37x
1.0 4x
0.0 9x
Durchschnittswertung: 7.01
Durchschnitt nur 2015: 6.44
Durchschnitt nur 2014: 7.07
Durchschnitt nur 2013: 7.24
Durchschnitt nur 2012: 7.94
Durchschnitt nur 2011: 6.82
Durchschnitt nur 2010: 6.86
Durchschnitt nur 2009: 7.00
Durchschnitt nur 2008: 7.25
Durchschnitt nur 2007: 6.91

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 17.02.2002
No Way Out 2002: 'We're here to make it better'
Hulk Hogan (WWE, 2003)Scott Hall (WWE, 2002)Kevin Nash (WWE, 2002)
WWF No Way Out: Die drei Gründungsväter der nWo - "Hollywood" Hulk Hogan, Scott Hall und Kevin Nash - betreten gleich zu Beginn der Show in schwarz-weißen nWo-Shirts die Halle und geben ein ausführliches Statement darüber ab, dass sie nicht als Bedrohung für die WWF angesehen werden wollen, sondern nur hier wären, um die Company besser zu machen und mit einigen der hiesigen Superstars arbeiten zu können. Nachdem die neue/alte nWo backstage mit Stone Cold Steve Austin und The Rock aneinandergeraten war, greift sie in den Main Event ein und verhilft Chris Jericho zum Sieg über Austin und damit zum Gewinn des ersten WWF Undisputed World Heavyweight Title. Anschließend wird Stone Cold von den nWolern verprügelt und gedemütigt.


Kennst du schon diese Fehde?
Rey Mysterio (WWE, 2011)Alberto Del Rio (WWE, 2011)Ricardo Rodriguez (WWE, 2010)
Zum Sommeranfang des Jahres 2010 flimmerte bei SmackDown das erste Promo-Video für einen Neuling namens Alberto Del Rio über den Bildschirm. Von einem prächtigen und stilsicher eingerichteten Landhaus in Mexiko präsentierte sich eine Art lateinamerikanischer Karl-Theodor zu Guttenberg: Ein begüterte...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Chris Jericho (WWE, 2010)
Chris Jericho: "Everybody in this arena or watching at home under the age of 25 realizes that I'm the reason why you're watching the WWE right now. Everybody above that age knows that I am the reason why you continue to watch the WWE to this day. When I came here...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
splat
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!