CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Unser Bewertungssystem bietet dir die Möglichkeit, deine Meinung zu Wrestlern, Ligen und vielen anderen Inhalten für die Ewigkeit festzuhalten -- oder zumindest, bis du deine Meinung und deinen Kommentar änderst. Wenn du jedoch mit anderen Insassen zu einem Thema wirklich diskutieren möchtest, besuche doch unser schönes Cageboard. Beachte bitte, dass du für das Cageboard ein eigenes Benutzerkonto erstellen musst, dein Hauptseitenkonto kann leider nicht dafür verwendet werden.

Brutus Beefcake

Aktiv

Auch aufgetreten als Booty Man, Brute Force, Brother Bruti, Butcher, Ed Leslie, Eddie Boulder, Man With No Name, Disciple, Dizzy Ed Boulder, Dizzy Golden, Dizzy Hogan, Zodiac

Aktuelles Gimmick: Brutus Beefcake
Liga: Freelancer
Alter: 57 Jahre
Geburtsort: Tampa, Florida, USA
Geschlecht: männlich
Größe: 193 cm (6' 4")
Gewicht: 123 kg (271 lbs)
Sportlicher Hintergrund: Baseball
WWW: https://twitter.com/brutusbeefcake_
Alter Egos: Booty Man
Brutus Beefcake
    a.k.a.  Brute Force
    a.k.a.  Brother Bruti
Butcher
Disciple
Dizzy Ed Boulder
    a.k.a.  Dizzy Golden
    a.k.a.  Dizzy Hogan
Ed Leslie
    a.k.a.  Eddie Boulder
    a.k.a.  Man With No Name
Zodiac
Rollen: Singles Wrestler (1977 - heute)
Tag Team Wrestler (1977 - heute)
Interviewer (1991 - 1992)
Beginn der In-Ring-Karriere: 1977
Wrestlingstil: Allrounder
Trainer: Hulk Hogan
Trademark-Manöver: Barber's Chair/Sleeperhold, Atomic Drop, Elbow Drop, The Apocalypse
Brutus Beefcake
Dizzy Ed Boulder (Independent, 197x) Ed Leslie (NJPW, 1982) Ed Leslie (NJPW, 1983) Brutus Beefcake (WWF, 1985) Brutus Beefcake (WWF, 1987) Brutus Beefcake (WWF, 1988) Brutus Beefcake (WWF, 1989) Brutus Beefcake (WWF, 1991) Brutus Beefcake (WWF, 1993) Brother Bruti (WCW, 1994) Zodiac (WCW, 1995) The Booty Man (WCW, 1996) The Disciple (WCW, 1998) The Disciple (WCW, 1999) Brutus Beefcake (Independent, 2006) Brutus Beefcake (Independent, 2007) Brutus Beefcake (Independent, 2008) Brutus Beefcake (Independent, 2012)
- sehr enger Freund von Hulk Hogan, mit dem er bereits vor dem Wrestling-Business befreundet war
- hatte im Juli 1990 einen schweren Parasailing-Unfall, bei dem sein Gesicht praktisch zertrümmert wurde
- nach dem Unfall wurden ihm in einer komplizierten Rekonstruktions-OP acht Titanplatten und 32 Schrauben eingesetzt und er musste bis zum Jahr 1993 pausieren
- verklagte die WWE Mitte der Neunziger erfolglos um die Rechte am Brutus Beefcake-Namen zu erhalten
- verursachte 2004 eine Anthrax-Panik in einer Bostoner U-Bahn-Station, als er weißes Pulver auf einem Schalter liegen ließ, es war aber "nur" Kokain
- arbeitet heute als Manager eines Fitness-Studios
# Zeitpunkt Liga Titel Art Forum
1 27.11.2009, 16:18 Uhr World Wrestling EntertainmentWorld Championship Wrestling CAGEMATCH sucht das bescheuertste Gimmick aller Zeiten - Finale Internes Diskussion
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
BilligesBuchregal schrieb am 30.04.2015:
[2.0] "Eieiei, was soll man zu dem Typen noch sagen... Grundcharisma wäre da gewesen, und wenn man daran kapitalisiert hätte, wäre der Mann ein verlässlicher Mid- bis Undercarder geworden. Tödlich für seine Chancen waren die gefühlten 100 Gimmicks, die er in 15 Jahren der Relevanz durchprobiert hat und die allesamt nicht gezündet haben, weil einfach zu schrecklich. Übrigens genauso schrecklich wie die Qualität seiner Matches, er hat von 1985 bis 98 ziemlich jede Woche die selbe Leier fabriziert."
Matt4Wrestling schrieb am 30.04.2015:
[7.0] "Eigentlich muss man sich nicht darüber unterhalten. Ja, Ed Leslie war nicht der gröößte Techniker, auch nicht der wichtigste Wrestler, aber das der Mensch im Ring durchaus Charisma hatte, kann man nicht abstreiten! Wenn nur nicht der Wechsel zur WCW gewesen wäre, ich finde, das und der ständige dadurch zusammenhängende dauer Gimmickwechsel, machte viel kaputt! Vielleicht wäre alles anders gekommen, wenn mehr Änderung in seiner Technik gewesen wäre, dennoch ein grundsolider Worker mit viel Charisma!"
austin1987 schrieb am 29.01.2015:
[0.0] "Der Typ ging einen nur auf die Nerven, wenn er Hogan nicht als Kumpel gehabt hätte, der ihn aufgrund seiner Beziehungen geschützt hat, hätte er in keiner Wrestlingliga Fuß gefasst. Er war schrecklich am Mic und auch im Ring hat er bei mir nur Augenkrebs verursacht."
Fisico9798 schrieb am 13.12.2014:
[4.0] "Das Brutus Beefcake Gimmick war übergeschnappt, dennoch ganz lustig. Aber als Wrestler war der Kerl ungeeignet."
Shentenza schrieb am 07.10.2014:
[2.0] "Seine größte Eigenschaft war die Freundschaft mit Hogan. Langweilig im Ring gepaart mit den dämlichsten Gimmicks."
EGeraldhuebner schrieb am 28.09.2014:
[Kommentar] "Ed Leslie ... der letzte Kasper, ein Schaumschläger, ein Schmierenkomödiant, bekam und bekommt niemals auch nur ansatzweise was auf die Reihe, als Wrestler schlecht, als Entertainer schlecht, als Schauspieler außerhalb des Ringes schlecht. Am Mikrophon eine Katastrophe ( sein Barber Shop war garnichts, verglichen z. B. mit Piper's Pit ). Austrahlung ? gleich null, Charisma ? nicht vorhanden. Kurz gesagt: ein absoluter Nichtskönner ... der den Großteil seiner sogenannten " Karriere " nur der innigen Freundschaft zu einem anderen Nichtskönner - Hogan - zu verdanken hat. Allein schon dieser ganze Blödsinn mit der Maske, die er angeblich zum Schutz seines Gesicht's nach dem Unfall bei der alten WWF noch tragen mußte, die er aber bei anderen Organisationen komischerweise nie wieder gebraucht hat. War sogar irgendwie zu Recht " gestraft " mit seinen vielen mießen Gimmicks. Obwohl auch die nur zu ihm paßten, denn sie sind ebenso untauglich und lächerlich wie er es leider immer war. Wenn es wirklich Gerechtigkeit geben würde, müßte er sich bei allen Fans entschuldigen, ebenso Hogan und der Warrior."
Follow the Buzzards schrieb am 20.07.2014:
[1.0] "Ich konnte mit ihm nie viel anfangen! Brutus Beefcake hat mich damals einfach nur genervt! Seine Matches waren super langweilig, wie auch schon sein Gimmick."
Dude-Love schrieb am 26.05.2014:
[1.0] "Als Disciple gerade noch unterhaltsam ansonsten zum vergessen. Aber einen Punkt für die wie schon gesagt relativ unterhaltsame Zeit in der NWO."
Kings Road schrieb am 13.05.2014:
[3.0] "Ein maximal funktionaler Worker, der weniger durch seine Arbeit, als vielmehr durch seine guten Kontakte hervorstach."
Lord Regal schrieb am 22.01.2014:
[1.0] "Das Friseur-Gimmick nervte, allerdings hat er seine Rolle durchaus gut verkörpert, was nichts daran ändert dass er ein schlechter Wrestler ist. Heutzutage wrestlet er nur noch grauenhaft."

3.91
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 151
Anzahl Kommentare: 69
10.0 2x
9.0 0x
8.0 5x
7.0 4x
6.0 30x
5.0 14x
4.0 37x
3.0 14x
2.0 32x
1.0 3x
0.0 10x
Durchschnittswertung: 3.94
Durchschnitt nur 2015: 3.57
Durchschnitt nur 2014: 3.42
Durchschnitt nur 2013: 3.86
Durchschnitt nur 2012: 3.00
Durchschnitt nur 2011: 4.00
Durchschnitt nur 2010: 5.13
Durchschnitt nur 2009: 4.88
Durchschnitt nur 2008: 4.42
Durchschnitt nur 2007: 3.56

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 28.03.2004
Erster Afro-Amerikaner gewinnt Major Title in Japan
Bob Sapp (Japan, 2004)
Bob Sapp gewinnt als erster Afro-Amerikaner den IWGP Heavyweight Title von New Japan Pro Wrestling, nachdem er Kensuke Sasaki besiegt. Er ist auch der erste Afro-Amerikaner überhaupt, der sich in einer großen japanischen Promotion einen Titel umschnallen darf.


Kennst du schon diese Fehde?
Kevin Nash (WWE, 2003)Shawn Michaels (WWE, 2002)Triple H (WWE, 2003)Chris Jericho (WWE, 2003)
Der Wechsel des ehemaligen WWF World Champions Kevin „Diesel“ Nash zu World Championship Wrestling war 1996 einer der großen Anheizer des legendären Monday Night War. Dass man Nash dann noch einmal in der McMahon-Liga sehen würde, schien lange undenkbar - das Ende der WCW im Jahr 2001 machte es jedo...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Damien Sandow (WWE, 2012)
Damien Sandow: "Sophistication. Webster's dictionary defines sophistication as the process or result of becoming knowledgeable, cultured, or disillusioned. Fortunately for you, I embody all of these qualities. Sadly in these fast moving times, sophistication has...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_airhardy
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!