CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

Ultimate Warrior

Verstorben

Auch aufgetreten als Warrior, Dingo Warrior, Dingo, Blade Runner Rock, Jim Hellwig, Jim Justice

Geburtsort: Crawfordsville, Indiana, USA
Todestag: 08.04.2014 (im Alter von 54 Jahren)
Todesursache: Herzinfarkt
Geschlecht: männlich
Größe: 191 cm (6' 3")
Gewicht: 125 kg (275 lbs)
Sportlicher Hintergrund: Bodybuilding
WWW: http://www.ultimatewarrior.com
https://twitter.com/ultimatewarrior
https://www.youtube.com/user/mrultimatewarrior
http://www.myspace.com/uwforever
Alter Egos: Blade Runner Rock
Jim Hellwig
    a.k.a.  Jim Justice
Ultimate Warrior
    a.k.a.  Warrior
    a.k.a.  Dingo Warrior
    a.k.a.  Dingo
Rollen: Singles Wrestler
Tag Team Wrestler
Beginn der In-Ring-Karriere: 1985
Ende der In-Ring-Karriere: 1999
Wrestlingstil: Powerhouse
Trainer: Red Bastien
Trademark-Manöver: Ultimate Splash, Flying Shoulderblock, Gorilla Press Slam, Atomic Drop
Ultimate Warrior
Blade Runner Rock (Independent, 1986) Dingo Warrior (WCWA, 1987) The Ultimate Warrior (WWF, 1988) The Ultimate Warrior (WWF, 1989) The Ultimate Warrior (WWF, 1990) The Ultimate Warrior (WWF, 1991) The Ultimate Warrior (WWF, 1992) The Ultimate Warrior (WWF, 1996) The Warrior (WCW, 1998) The Ultimate Warrior (NWE, 2008) Ultimate Warrior (WWE, 2014)
- gelernter Chiropraktiker
- geboren als James Brian Hellwig, ließ sich seinen Namen aber 1993 in "Warrior" ändern, damit die WWF ihm die Nutzung des Namens nicht verbieten konnte
- eröffnete Mitte der Neunziger ein Fitness-Studio namens Warrior's Gym in Scottsdale, Arizona
- schrieb im Jahr 1996 die Geschichten für eine Comic-Reihe über sich selbst, die Zeichnungen steuerte ein Profi-Zeichner bei
- hielt bis zuletzt bezahlte Vorträge, in denen er gegen die Dinge wetterte, die nicht seinem Weltbild entsprachen
- wurde 2014 in die WWE Hall Of Fame aufgenommen, bevor er nur drei Tage später verstarb
# Zeitpunkt Liga Titel Art Forum
1 15.04.2014, 11:25 Uhr World Wrestling Entertainment WWE: Todesursache des Ultimate Warriors bekannt Neuigkeiten Diskussion
2 10.04.2014, 09:53 Uhr World Wrestling Entertainment WWE: Neues zum Tod des Ultimate Warrior Neuigkeiten Diskussion
3 09.04.2014, 07:07 Uhr World Wrestling Entertainment WWE: Ultimate Warrior verstorben Neuigkeiten Diskussion
4 06.04.2014, 20:17 Uhr World Wrestling Entertainment WWE: Vickie Guerrero wohl kurz vor dem Abgang, Ultimate Warrior unterschreibt neuen Vertrag Neuigkeiten Diskussion
5 11.03.2014, 09:11 Uhr World Wrestling Entertainment WWE: Laudatorin für Ultimate Warrior bekannt Neuigkeiten Diskussion
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Dramborleg Konradin schrieb am 22.10.2014:
[10.0] "Der Ultimate Warrior. Wohl für mich persönlich die Schillerndste Erscheinung im Menschenuniversum. Ein Sturm der Leidenschaft, ein Wall männlicher Hormone, ungebändigte Gewalt, ein Kosten der Macht, ein Ziel der Sieg. Der Ultimate Warrior ist als persönliche Einstellung zu sehen, als Vision, als ein Schlag eines Charakters, den es nur einmal gibt. Noch heute fast 20 Jahre nach dem legendärsten Match aller Zeiten als er als Intercontinental Champion gegen Hulk Hogan den World Heavyweight Champion Title gewann und somit beide Titel trug, geht mir ein inbrünstiger Schauer den Rücken runter. Sein Wille, seine Einstellung nicht alles nach Story Line zu machen, sondern zu kämpfen, ja zu kämpfen und zu gewinnen, das machte seine Vision aus, die er vermitteln wollte. Und er gewann. Seine Einzugskriegsmusik versetzt mir jedesmal Emotionen, die unbeschreiblich sind. Er wird immer meine Nummer 1 bleiben. Den unsterblichen Krieger hat er in jedem Einzelnen entfacht und meiner Meinung nach in einem äußerst positiven und pulversierenden Sinne. Ultimate Warrior Danke für diese herrlichen Stunden, die mich als Kind, Jugendlicher und noch heute als Erwachsener so sehr faszinierten. Danke."
KASH schrieb am 20.10.2014:
[7.0] "Eine sehr charismatische Person und für mich sowas wie ein bunter Goldberg der späten 80er. Wrestlerisch fast ausschließlich im Squash-Genre zu finden, allerdings ermöglichen es ihm seine Ausstrahlung und wohl oder übel doch vorhandenen Ring Skillz zu wichtigen Events sehenswerte Matches zu zeigen."
Carl55 schrieb am 18.10.2014:
[10.0] "Was soll das ? The Ultimate Warrior ist gestorben und ihr schreibt so über ihn schämt euch ! Er war kein guter Wrestler ja aber er war in meinen Augen immer sehr unterhaltsam und ich hoffe ihm geht es gut nach dem Tod und ich wünsche der Familie viel Glück nachdem der Warrior gestorben ist R. I. P THE ULTIMATE WARRIOR"
Headlock schrieb am 10.10.2014:
[0.0] "Was hat der Warrior denn für vorzüge, genau keine Im Ring eine absolute Zumutung, am Mc extrem Nervig und Charisma auch nicht vorhanden, ja es ist schade das er Tot ist aber das bedeutet noch lange nicht das seine Matches gut waren."
BilligesBuchregal schrieb am 09.10.2014:
[2.0] "An den Kommentar unter mir: Ja, er ist gestorben. Das ist traurig und für viele ein Schock gewesen, aber - es ändert nichts daran, dass er im Ring unter aller Sau war. Gut am Mic und ein genialer Entertainer, sein Moveset war aber stark eingeschränkt. Manchmal dachte ich mir, die haben Hellwig aus der Muckibude geholt, ihm eine Maske aufgesetzt und dann in den Ring geschoben, denn was er im Ring abgeliefert hat ist alles, aber wohl kaum professionell. Da hat ja Yokozuna noch mehr Moves drauf gehabt."
EGeraldhuebner schrieb am 28.09.2014:
[Kommentar] "Über Verstorbene soll man ja nicht schlecht reden, aber betrachtet man sich mal die komplette Karriere des Jim Hellwig, so ist und war er immer eine völlig fehlbesetzte Lachnummer ( sowohl beruflich ... als auch außerhalb des Ringes ). Er bremste mit seinen Allüren und Beziehungen viele weitaus talentiertere Könner aus als er es jemals war. Ihre Karrieren wurden ihm zugunsten beendet oder vorzeitig zerstört. Das trifft natürlich auch auf Hogan und Randy Puffo zu, - zugegeben, auch ein wenig auf Sting und Ric Flair. Sie alle waren technisch keine allzu großen Leuchten, konnte im Seilgeviert eigentlich so gut wie garnichts, waren auch am Mic nicht einmal immer die besten, - bleiben eben reine Schowelemente."
Dr Gonzo schrieb am 27.08.2014:
[0.0] "Dass der Warrior tatsächlich zu seiner "Glanzzeit" so over war, wie hier viele betonen, ist in meinen Augen vor allem ein Armutszeugnis für alle Wrestlingfans dieser Generation. Denn es gehört & gehörte nun wirklich nicht viel dazu, diesen Kerl als den selbstgefälligen und talentlosen Papiertiger zu erkennen, der er ist & war. Von seinen Auftritten in der letzten Zeit ganz zu schweigen... Wie die Cagematch Datenbank früher zurecht feststellte: GRÖßTES ARSCHLOCH, DAS JE EINEN WRESTLINGRING BETRETEN HAT! EDIT 2014: Der Tod eines Menschen macht ihn nicht automatisch zu einem guten Kerl. Er war bis zuletzt ein selbstgefälliges Arschloch, das keinen seiner Fehler eingesehen hat."
Thinknow schrieb am 23.07.2014:
[8.0] "Bei keinem Wrestler spalten sich die Geister so wie beim Ultimate Warrior! Ich fand seine Show echt genial und sein können im Ring war auch nicht schlecht!"
Wrestling Forever schrieb am 21.07.2014:
[9.0] "1990 war sein Jahr da verkaufte er mehr Fanartikel als Hogan und das Match dieser beiden Wrestling-Legenden bei WM VI war wirklich die The Ultimate Challenge. Wie ich in einem Magazin gelesen habe war er als Junge unfassbar schüchtern und schmächtig. Fing dann mit Bodybuildung, und lerne dann später Chirurgie. Danach wurde er Wrestler und kam dann auch recht bald zur WWF wo er seine beste und erfolgreichste Zeit hatte. Mag vielleicht für viele ein schlechter Wrestler sein doch er ist Kult. Er war einer meiner Lieblings Wrestler und ich hab durch seinen Tod einen weiteren meiner Lieblings Wrestler verloren werde mich aber immer an seine legendären Fehden und Matches erinnern."
Sepiroth97 schrieb am 29.05.2014:
[10.0] "It's a Warriors destiny to do, what only a Warrior could do........ Er starb viel zu jung... Er war neben Hulk Hogan und HBK einer der Helden meiner Kindheit, er war der Beweis, das was auch immer man schaffen will möglich ist wenn man nur ganz fest daran glaubt. Danke Warrior für diese Zeit....... Menschen sterben erst wenn man sie vergisst und darum, bist du Unsterblich. Ruhe in Frieden mein Krieger !"

4.75
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 368
Anzahl Kommentare: 235
10.0 60x
9.0 4x
8.0 41x
7.0 18x
6.0 46x
5.0 14x
4.0 38x
3.0 12x
2.0 61x
1.0 8x
0.0 66x
Durchschnittswertung: 4.77
Durchschnitt nur 2014: 5.44
Durchschnitt nur 2013: 4.90
Durchschnitt nur 2012: 4.27
Durchschnitt nur 2011: 4.72
Durchschnitt nur 2010: 5.08
Durchschnitt nur 2009: 4.90
Durchschnitt nur 2008: 5.09
Durchschnitt nur 2007: 4.42

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 19.05.1905
Jenkins verteidigt American Heavyweight Titel
Tom Jenkins (Independent, 190x)Frank Gotch (NWA, 190x)
Tom Jenkins kommt zurück um Frank Gotch im Madison Square Garden in New York City mit zwei zu eins Falls zu besiegen und seinen American Heavyweight Titel zu verteidigen.


Kennst du schon diese Fehde?
Raven (WCW, 1998)Lodi (WCW, 1998)Kidman (WCW, 1998)Sick Boy (WCW, 1998)
Schon immer schien es Ravens Art zu sein in nahezu jeder Liga, in der er antrat, eine treue Gefolgschaft um sich zu versammeln. Im Stile seiner ersten großen Gruppierung in der ECW, "Ravens Nest", überzeugte er stets eine Reihe von der Gesellschaft ausgestoßener Rebellen davon sich unter seine Führu...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Steve Austin (WWE, 2002)
Michael Cole: "Earlier tonight, some controversial remarks from Triple H concerning the Royal Rumble Match this Sunday and we're just hoping to get your comments on what Triple H had to say." Steve Austin: "What?" ...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
funny_hbkandhhhinthongs
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!