CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Über das Kontaktformular kannst du uns jederzeit kontaktieren, selbst wenn du kein registriertes Mitglied ("Insasse") unseres schönen Käfigs bist. Egal, mit welchen Fragen oder Anliegen du dich bei uns meldest, wir werden versuchen, dir schnellstmöglich weiterzuhelfen.

Matt Borne

Verstorben

Auch aufgetreten als Big Josh, Doink, Doink The Clown, Boink The Clown, Borne Again, Reborne Again, Great Mustapha, Sgt. Kruger

Geburtsort: North Carolina, USA
Todestag: 28.06.2013 (im Alter von 55 Jahren)
Todesursache: Überdosis Morphin & Hydrocodon
Geschlecht: männlich
Größe: 183 cm (6' 0")
Gewicht: 110 kg (242 lbs)
Verwandte: Tony Borne (Vater), Tony Rae (Schwester), Buddy Rose (Ex-Schwager)
Sportlicher Hintergrund: Ringen
WWW: https://twitter.com/#!/MattBorne
Alter Egos: Big Josh
Doink
    a.k.a.  Doink The Clown
    a.k.a.  Boink The Clown
    a.k.a.  Borne Again
    a.k.a.  Reborne Again
Great Mustapha
Matt Borne
Sgt. Kruger
Rollen: Singles Wrestler
Tag Team Wrestler
Booker (1996 - 1998)
Ringrichter
Trainer
Backstagehelfer
Beginn der In-Ring-Karriere: 06.12.1978
Ringerfahrung: 34 Jahre
Wrestlingstil: Allrounder, Techniker
Trainer: Tony Borne
Spitzname(n): "Maniac"
Trademark-Manöver: Stump Puller, Whoopie Cushion/Northern Exposure, Bridging German Suplex, Northern Light Suplex
Matt Borne
Matt Borne (NWA, 1980) Matt Borne (NJPW, 1985) Matt Borne (WCWA, 1986) Matt Borne (WWC, 198x) Big Josh (WCW, 1991) Doink The Clown (WWF, 1993) Borne Again (ECW, 1994) Matt Borne (Independent, 2004) Reborne Again (Independent, 2010)
- Originaler Doink (The Clown)
- hatte vor und während seiner WWF Zeit ein massives Drogenproblem
- war in den Neunzigern eine zeitlang in Hollywood an der Seite des Stuntkoordinators Ernie F. Orsatti als Stuntman aktiv
- arbeitete als Bergarbeiter in einer Kalksteinmine und war später in der Baubranche tätig
# Zeitpunkt Liga Titel Art Forum
1 28.06.2013, 20:12 Uhr Matt Borne verstorben Neuigkeiten Diskussion
2 22.12.2007, 22:45 Uhr World Wrestling EntertainmentOhio Valley WrestlingFlorida Championship Wrestling WWE: Noch zwei neue Verpflichtungen, Wer war der Doink bei RAW? Neuigkeiten
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Wrestlinglexikon schrieb am 23.05.2016:
[5.0] "Schwierige Sache den Mann zu bewerten. Positiv ist mit Sicherheit, dass er gimmickbedingt zwei Wrestlingstile, die doch sehr unterschiedlich waren, an den man gebracht hat. Andere könne mehr-aber für die damalige Zeit war es nicht so gängig. Als Big Josh absoluter Durchschnitt-mit lustiger Hillbillymusik und powermoves/brawling. Als Doink dann mehr methodisch und mit herrlich-böser Mimik/Gestik. Unterschied hier war mmn dass die Kämpfe mit Doink sich doch arg zogen und idR lange und langatmige Dominanzphasen vom Clown beinhalteten. Ringpsychologie war hier natürlich um Welten besser als das bei Big Josh der fall war. Als Borne again-naja ich fands weniger gut. Fazit: Gute Schauspielleistung als böser Doink, solide aber manchmal etwas langatmig im Ring, dazu micwork im ordentlichen Bereich-5 Punkte passen. :)"
Shango schrieb am 23.01.2016:
[8.0] "Der beste als Doink. Gut im Ring und hatte die Zuschauer im griff. War ein super böser Clown... auch vom moveset genial."
Smi-48 schrieb am 12.12.2015:
[7.0] "Man sollte nicht vergessen, dass der Face-Doink von Lombardi & Apollo dargestellt wurde. Borne war 'nur' der Heel-Doink. Dieser 'It'-Charakter war sehr kontrovers und verstörend. Der unerklärte Faceturn zur Survivor-Series 1993 ist auf die negativen Publikumseaktionen, vor allem der Familien, zurückzuführen. Dieses Gimmick selbst war seiner Zeit gute 5 Jahre vorraus. Absolut überzeugend, genial wiedergegeben und ein Charakter unter der Maske, der auch noch gut arbeiten konnte. Matt Borne war übrigens auch Bestandteil des ersten Weretlemania-Matches überhaupt. Ein typischer Midcard-Wrestler, welcher auch in der ECW einen kleinen Run hinlegen durfte. Ohne diese Leute kann das Business nicht funktionieren."
thomson schrieb am 07.04.2014:
[8.0] "Der einzig wahre Doink.... und er wird es immer bleiben. Man hätte das böse Gimmick erhalten sollen. Keiner war so fies wie Matt Borne. Schade dass er am Ende seinen Dämonen erlegen ist."
Daneras schrieb am 03.11.2013:
[7.0] "Nur er ist Doink! Nicht die anderen. Mich macht es sauer, dass die anderen auch als Doink gekämpft haben. Das geht einfach nicht. Man hat auch seine Image durcheinander gebracht. Das ist respektlos von WCW (WWF). Tja sein Kostüm ist schon speziell, und auch etwas unglaubwürdig. Aber nur bis man ihn kämpfen sieht. Er kann echt viel Skills machen, und kann gut spassen. Vor allem hat mir sein Kampf mit den 3 kleinen Clowns gegen Jerry The King und drei kleine Kings gut gefallen."
Jacen Caedus schrieb am 25.07.2013:
[8.0] "Das "Doink the Clown" Heel-Gimmick war nicht schlecht. Schon das Entrance lies einem erschaudern. Aber leider haben die WWE-Bookers das Gimmick mit dem Face-Turn wieder einmal mehr zerstört. R. I. P. Doink!"
The Formless One schrieb am 19.01.2013:
[8.0] "Eieieieiei... die Leute, die hier Doink für sein komplettes Auftreten bei WWF bewerten, sollten dann bitte auch diejenigen zur Rechenschaft ziehen, die das Gimmick verrissen haben. Die ganze Chose um den Face Doink, die Dinks, Winks und Pinks haben allesamt mit Matt Borne per se gar nichts zu tun! Das sollte vermutlich mal klar gestellt werden, weil so Bornes Wertung falsch akkumuliert ist. Matt selbst war eigentlich ein ziemlich passabler Rhetoriker und ein guter Oldschool Wrestler. Seine Aktionen waren allesamt sauber und das Gimmick des bösen Clowns hat Borne einfach aufgesogen. Die Fratze, die er durch seine hervorragende Mimik, ins Land trug, dazu die Situationen in denen er voll in dem Gimmick des Psychos blieb, suchen bei Hunderten Facepaint Wrestlern der 80s und 90s ihresgleichen. Borne war spitze, es ist nur bitter, dass er seine Dämonen nicht unter Kontrolle hatte."
MaikBaader schrieb am 26.06.2011:
[8.0] "Wrestlerisch wirklich solide. Matt Borne hat immer seine Leistungen gezeigt. Als Heel Doink eine unglaubliche Rolle gespielt. Hatte einfach diesen Killerblick drauf, hat die Kinder zum weinen gebracht. Einfach ein tolles Gimmick, dass leider durch einen faceturn zerstört wurde. Wer will schon einen Face clown sehen?"
Mick Funk schrieb am 16.05.2011:
[6.0] "Nochmal einige ältere Matches gesehen und deswegen ist eine Aufwertung fällig. Hab den Heeldoink wohl etwas falsch in Erinnerung gehabt. Nach dem Faceturn war das Gimmick nur noch Schrott, aber diese Version ging doch mehr als in Ordnung. Auch wrestlerisch ordentlich."
Necron schrieb am 06.12.2010:
[5.0] "Borne war sicherlich ein guter Worker, aber nicht wirklich überragend. Seine Heel-Doink-Variante war genial, da gibt es wohl keine zwei Meinungen. Aber die ganz große Numemr ist er nie geworden und das hat auch seine Gründe. Dafür fehlte es einfach an Ringpräsenz und Charisma."

6.83
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 112
Anzahl Kommentare: 54
10.0 6x
9.0 3x
8.0 45x
7.0 11x
6.0 31x
5.0 6x
4.0 7x
3.0 0x
2.0 2x
1.0 0x
0.0 1x
Durchschnittswertung: 6.89
Durchschnitt nur 2016: 6.50
Durchschnitt nur 2015: 6.00
Durchschnitt nur 2014: 7.25
Durchschnitt nur 2013: 7.50
Durchschnitt nur 2011: 5.80
Durchschnitt nur 2010: 7.14
Durchschnitt nur 2009: 6.36
Durchschnitt nur 2008: 6.87
Durchschnitt nur 2007: 7.10

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 23.05.1999
Owen Harts tragischer Ringunfall
Owen Hart (WWF, 1999)
Bei WWF Over The Edge 1999 kommt es zu einem tragischen Unfall, als sich Owen Hart in seiner Blue Blazer-Persona von der Hallendecke abseilt und versehentlich den neuen Schnellauslöser an seinem Geschirr betätigt. Hart stürzt aus rund 24 Metern (78 Fuß) mit dem Oberkörper auf die Ringecke. Aufgrund der erlittenen schweren Verletzung verstarb Owen James Hart nach 6 Minuten im Ring. Jim Ross, damals Kommentator bei besagtem PPV, erklärte vor der Kamera, dass der Unfall real sei und nicht Teil einer Storyline. Laut seiner Witwe Martha Hart waren die Sicherheitsvorkehrungen und die Qualität des Sicherungshakens unzureichend, Martha Hart verklagte die WWF auf 18 Mio. US-Dollar Schmerzensgeld. Mit dem Geld gründete sie gemeinsam mit Bret Hart die "Owen Hart Foundation", die sich für wohltätige Zwecke einsetzt. WWF gedachte Owen Hart mit einer Tribute Show.


Kennst du schon diese Fehde?
Steve Austin (WWF, 1999)Vince McMahon (WWF, 1999)Dude Love (WWF, 1998)Pat Patterson (WWF, 1996)
Es war die Storyline, die den Monday Night War zu Gunsten der WWF wendete. Es war die Storyline, die das Sinnbild der Attitude-Ära war. Es war die Storyline, die die WWF in einer schweren Krise womöglich vor dem Kollaps rettete. Austin vs. McMahon - es war die erfolgreichste WWF-Storyline aller Zeit...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Matt Hardy (WWE, 2005)
Matt Hardy: "Well I guess I should thank Vince McMahon for officially bringing me back to RAW. But actually, Vince McMahon didn't bring me back to RAW. The people - EACH AND EVERY ONE OF YOU - brought me back to RAW. And unlike Vince McMahon, I do thank all of...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_dolphinmeetsdolphin
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!