CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

Abyss

Aktiv

Auch aufgetreten als Abismo, Chris Justice, Justice, King Justice, Prince Justice, Cleage, Original Terminator, Joseph Park

Aktuelles Gimmick: Abyss
Liga: Total Nonstop Action Wrestling
Alter: 42 Jahre
Geburtsort: Washington, District Of Columbia, USA
Geschlecht: männlich
Größe: 195 cm (6' 5")
Gewicht: 136 kg (299 lbs)
Sportlicher Hintergrund: Football
WWW: http://twitter.com/#!/THEREALABYSS
https://twitter.com/JOSEPHPARK_esq
Alter Egos: Abyss
    a.k.a.  Abismo
Chris Justice
    a.k.a.  Justice
    a.k.a.  King Justice
    a.k.a.  Prince Justice
Cleage
Joseph Park
Original Terminator
Rollen: Singles Wrestler
Beginn der In-Ring-Karriere: 01.1995
Wrestlingstil: Brawler, Powerhouse, Hardcore
Trainer: Roger Ruffen
Spitzname(n): "The Monster", "The All American"
Trademark-Manöver: Black Hole Slam, Death Penalty, Royal Degree
Abyss
Prince Justice (Independent, 2001) Abyss (NWA TNA, 2003) Abyss (TNA, 2004) Abyss (TNA, 2005) Abyss (TNA, 2006) Abyss (TNA, 2007) Abyss (TNA, 2008) Abyss (TNA, 2009) Abyss (TNA, 2010) Abyss (TNA, 2011) Joseph Park (TNA, 2012) Joseph Park (TNA, 2013) Abyss (TNA, 2014) Abyss (TNA, 2015)
- hat einen Bachelor und einen Master in Sport Administration
- war 1992/1993 bei den Pittsburgh Steelers in der NFL unter Vertrag
- erster World Champion von TNA Wrestling, der vorher nie bei der WWE oder WCW angetreten war
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
ApexOfEvolution schrieb am 24.04.2016:
[6.0] "Auch wenn er das Abyss-Gimmick ganz gut spielt, ist doch nie was anderes als eine Mankind-Kopie nur nicht ganz so gestört. Hatte mit James Mitchell einen guten Manager an seiner Seite, mit dem er sich gut ergänzt hat. Seitdem allerdings nichts interessantes dargestellt. Als Joseph Parks ist er ganz okay gewesen und hat die Rolle gut gespielt. Ich konnte mit dem Gimmick leider nur nicht viel anfangen. Wrestlerisch leider auch immer nur Durchschnitt und am Mic kann er leider nicht viel. Mal sehen wie es jetzt mit Decay weitergeht."
Zed schrieb am 23.04.2016:
[8.0] "TNA stand ja immer für X-Division, guter Tag Team Division und den Knockouts, und dann gab es auch noch Abyss, der nirgendwo so richtig reinpassen wollte. Dennoch ein mann der immer verlässlich ablieferte. Seine Hardcore Matches sind klasse, sein Gimmick bringt er gut rüber. Auch als Joseph Park hat er es gut gemacht, auch wenn das Gimmick nervig war. Dennoch Loyaler und zuverlässiger Big Man, dem es zwar immer an der Technik und der Ausstrahlung gefehlt hat, aber dennoch einfach zu TNA dazu gehört. Ich seh ihn immer gerne."
Legendkiller96 schrieb am 30.03.2016:
[6.0] "Der Kane/Mick Foley von TNA, immer solide aber nicht herausstechend, einfach nur bekannt für harte Bumps und Spots, konnte aber nie ein starkes Match zaubern."
AviaN schrieb am 03.03.2016:
[8.0] ""The Monster" Abyss ist eine riesige TNA Legende. Einer der wenigen Selfmades der TNA und dann eine Mischung aus Mick Foley mit der Fearausstrahlung eines Undertakers (natürlich nicht auf gleichem Level). Gefiel mir über die Jahre (besonders in den Mid 2000ern) sehr gut. TNA's Face of Hardcore."
TheLoudMouth schrieb am 17.02.2016:
[9.0] "Das TNA-Pendant zu Mankind bzw. Mick Foley. Ein herausragender Brawler und Hardcore-Wrestler mit viel Charisma, einem guten Gimmick und überdurchschnittlich starken Mic-Skills. Seine beste Zeit hatte er in meinen Augen zwischen 2005-2007."
Mantafahrer schrieb am 18.08.2015:
[8.0] "Ja, den Mann ist das Gleiche widerfahren, das dem echten Kane auch bald passieren wird... zuerst das stumme Monster, welches trotz eingeschränkter Wrestlingfähigkeiten eine Menge Legitimität vorweisen kann, dann begann er zu reden und wurde immer mehr zu einer vermenschlichten Comedyfigur, dann war die Maske weg, dann wurde er für zwei Jahre in einen Anzug gesteckt und wie ein Weichei dargestellt, und seitdem die Maske zurück ist, dümpelt das #1 TNA-Original nur noch so vor sich hin ohne wirkliche Richtung. In der anderen Hinsicht ist Abyss ja so wie der Undertaker, seit Ewigkeiten dabei, aber nie wirklich ganz oben auf dem Olymp. Aber immerhin ist der ein garantierter Inductee für die TNA Hall of Fame... ob die Liga bis dahin noch existiert, ist eine andere Frage."
Wrestling Forever schrieb am 25.11.2014:
[10.0] "Als er noch nur ein Monster war und nicht sprach mochte ich Abyss. Da war er richtig gut und sehr gefährlich für die Gegner. Sein bestes Singles Match sehe ich sowieso das gegen AJ bei TNA LockDown 2005. Im Laufe der Jahre hat er immer wieder andere Outfits verwendet. Ab 2010 war das einfach nur lächerlich. Mit dem Hall of Fame Ring, das Tag Team mit Hogan, Abyss Face und spricht auch dann als Joseph Park. Am Anfang fand ich das richtig gut von Parks da hat er gezeigt das er auch solche Rollen spielen kann. Doch das wurde im Laufe der Jahre immer nerviger und er wurde teilweise echt schlecht dargestellt als Park was er sich da alles gefallen lassen musste. Akutell trägt er die meiner Meinung nach schlechteste Maske in seiner Wrestling Karriere das sieht so dämlich aus. Er ist eine TNA Legende und einer der noch nie bei der WWE gewrestlet hat. Da will ich ihn auch nicht sehen. Soll bei TNA bleiben und hin und wieder im Indy Bereich wrestlen so wie er das macht."
WrestleArts schrieb am 23.01.2014:
[7.0] "Für einen Big Man im Ring ganz gut, sellt und bumpt für das Abyss-Gimmick oft viel zu viel, hat sich körperlich in den letzten Jahren aber eh zu doll gehen lassen, dass man ihn das Monster eh nicht mehr so recht abnehmen will. Die Joseph Park Rolle (vom Booking selbst kann man halten was man will) spielt er auch ganz gut, ist halt etwas dumm das der Payoff wohl das Comeback eines fetten Abyss' werden soll. Nichtsdestotrotz waren Gimmick/Hardcore Matches mit Abyss immer ein Grund zum einschalten und enttäuschten selten."
ShowOFF schrieb am 08.01.2014:
[7.0] "Für seine Statur hat er jedenfalls viel drauf. Er kann alles spielen: Abyss und Joseph Park verkörpert er grandios. Aber ins Main Event kommt er als Joseph Park zumindest nicht mehr, er ist eben der geborene Midcarder. Als Abyss könnte er nochmal in goldende Zeiten starten. Bin gespannt, wo es jetzt mit ihm hingeht."
zackwoowoowooryder schrieb am 02.12.2013:
[4.0] "Als Abyss noch ganz okay, aber eine schlechte Kopie von Mankind. Als Joseph Park so schlecht, dass es schon bald nicht schlechter geht."

7.30
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 357
Anzahl Kommentare: 150
10.0 35x
9.0 33x
8.0 141x
7.0 44x
6.0 63x
5.0 16x
4.0 15x
3.0 3x
2.0 2x
1.0 1x
0.0 4x
Durchschnittswertung: 7.32
Durchschnitt nur 2016: 7.81
Durchschnitt nur 2015: 7.45
Durchschnitt nur 2014: 7.87
Durchschnitt nur 2013: 6.56
Durchschnitt nur 2012: 6.29
Durchschnitt nur 2011: 6.86
Durchschnitt nur 2010: 6.67
Durchschnitt nur 2009: 7.57
Durchschnitt nur 2008: 7.78
Durchschnitt nur 2007: 7.32

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 28.09.1998
Der Hitman zurück in der nWo Hollywood
Bret Hart (WCW, 1998)Hollywood Hogan (WCW, 1998)Sting (WCW, 1998)
WCW Monday Nitro: Ein humpelnder Bret Hart soll seinen WCW United States Heavyweight Title gegen Hollywood Hogan verteidigen, wird von diesem allerdings schnell an seinem angeschlagenen Bein verletzt und wird plötzlich durch Sting, Lex Luger und Konnan vor weiteren Angriffen geschützt. Während Sting das Match für Hart übernimmt, wird der "Hitman" vom Wölfpac und einigen Sanitätern auf einer Trage in den Backstagebereich gebracht. Aus einem wartenden Krankenwagen springen plötzlich Scott Steiner und Buff Bagwell heraus und attackieren die Helfer, während Hart sich losmacht und unter Schmerzen zum Ring zurückhumpelt. Dort angekommen applaudiert Bret zunächst dem Stinger, der gerade Hogan in den Scorpion Death Lock nimmt und fällt plötzlich mit harten Aktionen über den Wölfpac-Star her. Nach mehreren Minuten nimmt Hart den bewusstlosen Sting in den Sharpshooter und schließt sich damit unter dem Beifall des Hulksters erneut der nWo Hollywood an.


Kennst du schon diese Fehde?
Kane (WWE, 2007)King Booker (WWE, 2006)Queen Sharmell (WWE, 2006)
Nachdem King Booker bei den Survivor Series seinen World Heavyweight Title an Batista verlor, sah er es als seine königliche Mission an, den Royal Rumble zu gewinnen und ihn sich bei Wrestlemania zurückzuholen. Diesen Plan durchkreuzte Kane jedoch, indem er Booker eliminierte. Dieser erwies sich als...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Abraham Washington (WWE, 2009)Zack Ryder (WWE, 2009)Shelton Benjamin (WWE, 2009)
Abraham Washington: "[beginnt die Abraham Washington Show, indem er sich bei den buhenden Zuschauern mehrmals aufgesetzt bedankt] Now, at this time I would like to go ahead and welcome all of you out to the Abraham Washington Show and...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_freakcity
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!