CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Die meisten Datenbank-tabellen auf unserer Seite kannst du mit einem Klick auf dieses Icon nach einzelnen Spalten sortieren. Möchtest du gerne den größten und schwersten Wrestler aller Zeiten herausfinden, dann öffne einfach die Liste aller Worker und sortiere nach den jeweiligen Spalten. Oder falls dir die Top/Flop 100-Listen nicht genügen, kannst du die Listen der jeweiligen Datenbanken nach der Wertung sortieren, um über die ersten 100 Platzierten hinaus zu stöbern.

Die letzten Kommentare

Auf dieser Seite könnt ihr euch die Kommentare durchlesen, die von den Insassen des Käfigs geschrieben wurden. Beachtet bitte, dass diese Auflistung auch Kommentare beinhalten kann, die inzwischen von den Autoren wieder geändert oder wegen Verstoßes gegen die Bewertungsregeln von der Käfigadministration gelöscht wurden.
Jahr:
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 26 von insgesamt 26 Einträgen, die den Suchparametern entsprechen.
Datenbank:
Insasse:
# Datum Kommentar
1 17.08.2016
20:56 Uhr
[Kommentar] "Bin erst bei DVD 1 aber auch schon da ist es ein rießen Spaß das zu sehen was damals nur der Live Crowd sah. Hauptfokus auf DVD 1 sind Steve und The Rock vor allem The Rock ist in seiner Scorpion King Zeit da so lustig und so genial. Trotz das er ein Bad Guy war hat er zwei behinderten Fans glücklich gemacht. Absolutes Highlight der Beer Bash mit Hulk Hogan, dem Undertaker zu Versuchen das er einen Under-Take-A-Rooni zeigt ein rießen Spaß mit vielen Bekannten Wrestler und das mit Steve und The Rock. Rest schaue ich an einem anderen Tag."
2 16.08.2016
16:47 Uhr
[10.0] "Nach dem ich das DVD Set schon länger besitze aber nie anschauen konnte da mein alter DVD Player kaputt ging und er das hier nicht mehr abspielte habe ich es nun auf meinen aktuellen Laptop gesehen wo beide DVDs einwandfrei abgespielt werden. Eine kleine Kritik habe ich für DVD 1 da sind die Carat Matches nur in Englisch auch wenn man die Sprache Deutsch wählt. Auf DVD 2 ist alles in Deutsch. Fast alles ist im Guide und auch die Matches die nicht im Guide sind, sind sehr stark. Ein fantastisches 2 DVD Set über Bryans Zeit bei wXw, 10 Punkte."
3 14.08.2016
12:39 Uhr
[9.0] "Gemeinsam mit der folgenden 'Bottom-Line' Produktion aus dem Jahr 2012 ist das ein absolut überzeugendes Box-Set. Die Dokumentation zur Karriere befindet sich zwar nicht in der Schachtel, wurde aber ja noch nachgereicht. Dafür ist in meinen Augen aber die Matchauswahl dieses Artikels klar das Beste, was von Steve Austin als Compilation bisher erhältlich ist. Von heimlichen Leckerbissen, wie die Geschichten gegen Steamboat aus der WCW, über den Aufstieg des Stone Cold Charakters mit historischen Matches gegen die Hart-Brüder, bis hin zu den klassischen Attitude Strassenfegern gegen Triple H oder The Rock - hier wird eigentlich alles authentisch und überwiegend hochwertig bedient. Die Interviewsegmente zwischen den Matches geben zudem erste Eindrücke über Hintergründe und Motivationen, so dass dieses Produkt bis heute zu den besten dokumentationslosen Zusammenstellungen der WWE Schmiede zu zählen ist."
4 06.08.2016
11:52 Uhr
[6.0] "Für eine 'Best Of' Packung ist mir die Matchauswahl viel zu mittelmässig, als dass man wirklich vom Besten reden könnte, was der Stinger in seiner illustren Karriere auf die Beine gestellt hat. Die Partien bewegen sich überwiegend in einem Bereich, welcher beim Zusehen jetzt nicht wirklich schmerzt, aber mit Ausnahme der Partie vom Bash 1990 sind da auch keine Wunderwerke in der Tüte. Hier ist tatsächlich Schmalhans Küchenmeister, auch wenn man dem Box-Set zugestehen muss, dass es viele bunte Einblicke in die unterschiedlichen Schaffenszeiten dieser Ikone präsentiert - von der NWA, über das WCW-Inventar bis hin zum Crow-Charakter sind da alle Facetten abgebildet, dies aber überwiegend in Austauschbarkeit und Alltagssituationen, wie Thunder- oder oder Nitro-Matches oder, wenn mit Bedeutung, dann in fragwürdigen Rohrkrepierern wie bei Starrcade 1997. Für Sting-Fans als Ergänzung zu 'Into The Light' sicherlich nicht verkehrt, für alle anderen aber eher ein mittelmässiges DVD-Konstrukt aus der WWE Schmiede. Ich bewerte das Ding mit sechs Punkten, mehr geht da irgendwie nicht."
5 27.06.2016
10:41 Uhr
[7.0] "Ein DVD- Set ohne Dokumentation, bei dem die Matchzusammensetzung jedoch nicht restlos überzeugt. Mit den Kämpfen gegen Bret Hart, Triple H (No Way Out 2001) und The Rock (WMX7) hat man 3 Matches allererster Güteklasse und auch die Matches gegen Steamboat, Savio Vega oder Shawn Michaels sind gut, allerdings denke ich, dass es für ein solches Set mehr Topmatches braucht, wenn es schon nur aus Matches (und kürzeren Interviewsequenzen) besteht. Stattdessen gibt es direkt 2 durchschnittliche, overbookte Brawls gegen Kane und das lahme Survivor Series 2000 Match gegen Triple H. Ich denk, dass hier deutlich mehr drin war und auch die eine oder andere Rarität dem Set gut getan hätte, dennoch in letzter Konsequenz- trotz meiner Kritik- kein Reinfall, der die Karriere Austins sinnvoll nachzeichnet und anhand einiger wichtiger Stationen einen guten Überblick bietet."
6 09.06.2016
17:59 Uhr
[Kommentar] "Gerade die Doku gesehen. Die ist mit 66 Minuten nicht gerade lang dafür richtig informativ. Man erfährt viel von The Kliq auch wie sie wirklich zu ihren Namen kamen und man geht auf die einzelen Mitglieder ein. Man geht auch auf die B. S. K. , nWo, DX, den Monday Night War und vieles weitere ein, es kommen auch Wrestler zu Wort bei denen ich nicht dachte das ich die wieder mal auf einen WWE Home Video Produkt sehe. Etwas schade ist das es keine geschnittenen Szenen als Extras gibt. DVD 1 ist sehr lieblos ein wenig Extras drauf hätten gut getan. Was man durch die Doku aber auf jeden Fall erfährt das sie auch wenn Kevin, Scott und Sean bei der WCW waren und Shawn und Hunter bei der WWF sie waren trotzdem auch zu der Zeit bestens befreundet. Die Matches hab ich noch nicht gesehen. Doe Doku ist schon mal richtig stark und wer mal wissen will Who is the Kliq? der soll die Doku anschauen."
7 07.06.2016
18:18 Uhr
[10.0] "Die Doku hab ich schon länger gesehen und immer vergessen einen Kommentar dazu abzugeben. Wie immer richten sich meine Bewertungen und Kommentare auf die DVD-Sets. Die Doku ist eine der besten die man über (eine für mich WWE Legende die nun CM Punk inzwischen ist auch wenn da vieles vorgefallen ist) gezeigt hat. Großes Lob das man hier auch Indy Szenen von IWA Mid-South hier ganz besonders aus der Fehde gegen Hero und Cabana und von ROH sieht. Auch sehr schön Chris und Colt dürfen ausführlich zu Wort kommen. Auch natürlich sehr interessant wie die Kindheit von Phil war und was er sonst so alles zu erzählen hat und das ist eine Menge Interessantes. Phil ist ja auch großer Fan von Musik Bands wo auch hier ein guter Freund zu Wort kommen darf der in einer Band spielt. Doch auch was die anderen nicht nur Wrestler über Phil zu sagen haben ist sehr interessant. Die Extras sind auch klasse da gibt es geschnittene Szenen wo man auch erfährt was den CM nun heißt und viele Matches. Das hier keine ROH Matches vorkommen ist klar. Die WWE müsste dafür wohl zu viel Geld zahlen. Außerdem wer einige ROH Matches von CM Punk sehen will kann das auch auf dem YouTube Kanal von ROH tun. Für das DVD Set klar, 10 Punkte."
8 05.06.2016
20:16 Uhr
[7.0] "Die überfällige Packung für den ewigen Slammy-Award Gewinner beinhaltet eine obligatorisch gut aufgelegte Dokumentation, die aber auch nicht wirklich bohrt, wenn es um die Verhältnisse zwischen WWE und Martha Hart geht. Stattdessen wird Owen als absoluter Sonnenschein durch Interviews und auch in einem reinen Stories-Extra positiv in Szene gesetzt. Auch die Umstände, die zu seinem Tode geführt haben, werden nicht tiefergehend durchleuchtet, obwohl man dort durchaus die Möglichkeit einer Diskussion um Sinn und Notwendigkeit des angedachten Stunts hätte in Erwägung ziehen, oder zumindest andeuten können. Die Matchauswahl ist schwankend - da sind einige Klassiker dabei, auch aus Stampede-Zeiten (gegen Hiroshi Hase), der Opener von WrestleMania X oder das European Championship Turnierfinale gegen den Bulldog zum Beispiel. Da sind aber so viele Durchschnittsbegegnungen in der Tüte, dass man sich fragt, wer das zusammengestellt hat und warum derjenige bei OWEN HART freiwillig auf so viel durchaus vorhandene Qualität verzichtet hat. Das alles macht dann den Gesamteindruck dieser Produktion etwas unrund, so dass ich hier maximal sieben Zähler in die Kiste knallen kann."
9 12.05.2016
05:51 Uhr
[10.0] "Matchtechnisch sicherlich die beste WWE-DVD/BD-VÖ der letzten Zeit. Bis auf den Gewinn von Bo Dalles sind alle NXT-Titelgewinne bis einschließlich Finn Balor sowie alle NXT Women's-Titelgewinne bis einschließlich Bayley enthalten. Insbesondere die Matches mit Kevin Owens, Sami Zayn, Cesaro, William Regal und den Four Horsewomen sind richtig stark. Freu mich schon auf Volume 2. Kleiner Wehrmutstropfen ist, dass man Seth Rollins' Curb Stomp zensiert hat."
10 11.05.2016
09:09 Uhr
[10.0] "Ganz starkes Set, bei dem das Augenmerk auf die Titelwechsel gelegt wurde, um so die Entwicklungen im NXT- Brand nachzuzeichnen. Daher war es schön zu sehen, wie Seth Rollins und Neville von Face zu Heel Champions wurden, oder auch der Titelgewinn Sami Zayns mit einer anschleißenden Attacke von Kevin Owens gebooked wurden, sodass es trotz eines Best-Of Sets einen roten Faden gibt. In Punkto Matchqualität gibt es wenig zu meckern, da ja jedem klar sein sollte, dass es nicht nur 5* Matches auf so eine Kompilation schaffen. Herausragend fand ich vor allem Zayn vs. Cesaro, Zayn vs. Neville und Bayley vs. Sasha Banks, um nur die besten zu nennen. Interessant ist bei der Auswahl auch, dass man auch 2 Houseshowkämpfe aus dem Jahr 2015 auf dieses Set draufpackte, womit man natürlich echte Raritäten ausgrub. Eine Empfehlung möchte ich an dieser Stelle für Neville vs. Cesaro aussprechen, die für eine Houseshow ein außergewöhnlich starkes Match mit einigen Highrisk Aktionen zeigen. Insgesamt ein Set, das chronologisch und weitgehend mit rotem Faden vorgeht und gerade auch in qualitativer Hinsicht überzeugt."
11 10.05.2016
21:46 Uhr
[10.0] "Einfach super gute DVD vom Undertaker. Super Matches, Super Segmente. Wer den Undertaker nicht kennt dem kann man diese DVD nur empfehlen."
12 05.05.2016
19:33 Uhr
[8.0] "Die WWE geht mit ihren Dokumentationen seit geraumer Zeit neue Wege, indem sie statt Karrieren von A bis Z abzuackern auch versucht, gewisse Rahmenhandlungen zu generieren. So wird hier der WWE Karriererückblick Daniel Bryans in seine aktive Phase am Wochenende von WrestleMania XXX eingebaut, was ziemlich schick erscheint und dabei auch viele Backstage-Eindrücke vermittelt. Auf dem Network lief das ja auch als 'Daniel Bryans Road to WrestleMania'. Die Match-Compilation ist solide und wird besonders dadurch aufgewertet, dass zwischen den Matches auch die Herleitungen von Bryan kommentiert und dokumentarisch aufgearbeitet werden. Ab Mitte der zweiten Scheibe kommen da dann auch saustarke Matches in die Tüte, wobei mich wundert, dass weder in der Doku, noch bei den Matches in irgendeiner Form auf die tolle Fehde gegen die Wyatts eingegangen wird. Behält man im Hinterkopf, dass Daniel Bryan ein wesentlich größeres Lebenswerk geschaffen hat, als seine temporäre Phase in der WWE widerspiegeln kann, so ist das ein schmuckes Box-Set, welches aber auch ganz klar (ungewollt) reflektiert, wie unbeholfen die WWE stellenweise mit dem Mann umgeht, der zu seiner Zeit die mit Abstand besten Reaktionen zog."
13 04.05.2016
08:59 Uhr
[6.0] "Über die Matches hinsichtlich ihrer Qualität und auch über die große Menge an tollen Ansetzungen kann man auf diesem Set nicht meckern. Es gibt einige Matches, die nicht auf anderen Kompilationen zu finden sind, was klar für dieses Set spricht, jedoch ist es in meinen Augen ein Kritikpunkt, dass Matches wie gegen Jericho, Angle oder den Undertaker eben doch schon auf mehreren Veröffentlichungen vorhanden sind. Deshalb denke ich, dass dieses Set nicht für jeden empfehlenswert ist, da es eben die größten Matches auf diesem Set sind, die es auch auf vielen anderen DVDs gibt. Ein weiterer Kritikpunkt ist das sehr oberflächliche Interview, sowie die religiös inspirierten Highlight- Videos, die zumindest meinen Geschmack klar verfehlten."
14 04.05.2016
08:42 Uhr
[10.0] "From the Vault ist ein hervorragendes DVD- Set, was sich in Ermangelung einer Dokumentation auf dem Set rein aus der Matchzusammensetzung ergibt. So wurden nicht nur Matches ausgewählt die stellvertretend für Michaels Werdegang vom Tag Team Wrestler zum Main Eventer und auch sein Comeback 2002 stehen, darüber hinaus griff man auch in punkto Qualität der Ansetzungen hoch. Mit diesen Matches wird ein gelungener Überblick über Michaels Karriere geboten, der den Fokus auf die gan großen Matches legt."
15 16.04.2016
12:11 Uhr
[10.0] "Eine der besten Dokumentation die ich Je gesehen habe! Es sollte eine simple Doku sein die Harts weg zur Survivor Series 97 zeigt.... Was dann kam war unerwartet und wertet diese DVD sowas von auf! Der Montreal Screwjob! Man sieht so viele Backstage eindrücke und Harts Reaktionen auf den Verrat! Einfach der Hammer diese Dokumentation."
16 10.04.2016
13:14 Uhr
[5.0] "Irgendwie erscheint dieses erste Box-Set zur näheren Betrachtung der Attitude Ära etwas wirr aufgezogen - die Dokumentation gleich zu Beginn wirkt nämlich eher wie ein unstrukturiertes Sammelsurium an Erscheinungen jener Phase und viel weniger wie eine fundierte Recherche mit der Erklärung von Ursachen und Wirkungen. Natürlich werden auch Phänomene und Promos aus der zweiten Reihe erwähnt, was einige nette Erinnerungen weckt, ansonsten ist diese scheindokumentarische Einleitung der Angelegenheiten eher klar unterhalb des von WWE selbst gesetzten Qualitätsstandards. Aufmachung und Design sind jedoch ansprechend. Die Matchauswahl ist mittelmässig - es geht dabei wohl eher darum, die Verstrickungen von Stories und Matchgefügen jenes Zeitraumes aufzuzeigen, als wirkliche Higlights in die Packung zu bekommen. Immerhin sind auf Disc 3 das erste TLC und das HIAC von Armageddon 2000 zu finden, was zum Abschluß etwas versöhnlich stimmt. Diese Box muss man aber wirklich nicht im Regal stehen haben, vor allen Dingen nicht, wenn man die Attitude Era bewusst miterlebt hat. Nicht schlecht, aber alles andere als bemerkenswert."
17 12.02.2016
19:05 Uhr
[10.0] "Ich habe dank dem Network leider nur die Dokumentation gesehen und nicht noch einmal die Kämpfe, doch ich fand die Dokumentation schlicht und ergreifend hervorragend. Sehr ehrlich, emotional, und einfach - nach all der Zeit - aufrichtig. Ganz großes Kino, 10 Punkte."
18 09.02.2016
11:00 Uhr
[5.0] "Bei diesem Set erwartet den Zuschauer eine Zusammenstellung von Smackdown- Matches (+ einem kurzen von Saturday Night`s Main Event) und da Batista in allen Kämpfen Hauptprotagonist ist, darf man sich auch nicht wundern, dass keinerlei technische Leckerbissen vorhanden sind. Was geboten wird sind allesamt solide Kämpfe, die in der Regel die Main Events der jeweiligen Shows gebildet haben und vor allem die Story zwischen Batista und King Booker vorangebracht haben. Positiv an dieser Kompilation ist, die Abwechslung die durch die Matcharten in den Kämpfen geboten wird, was angesichts Batistas ringerischer Limitierung eine starke Leistung ist. Hier bekommt man für wenig Geld einige Smackdown- Hauptkämpfe, die vor allem die Story zwischen Booker und Batista erzählen, daher ist es kein Must- See, aber gut gemacht für Unterhaltung zwischendurch."
19 08.02.2016
18:47 Uhr
[10.0] "Für ein Best-of Set von Weeklies ist das hier in meinen Augen vorbildmäßig! Es gibt ordentlich Material und im Gegensatz zu anderen Best of Raw/ Smackdown Kompilationen deutlich mehr sehenswerte Matches, allen voran 2 mal Christian vs. Orton, Morrison vs. Miz oder Orton vs. Rhodes. Zudem werden die fast nur die wichtigsten Stpries präsentiert, sodass ein guter Überblick beim Zuschauer entsteht. Ein lohnenswertes Set für alle, die sich einen Überblick über die wichtigsten Fehden des Jahres 2011 machen wollen, für einen niedrigen Preis bekommt man hier quantitativ und qualitativ doch einiges geboten."
20 01.02.2016
08:59 Uhr
[6.0] "Mit "The Attitude Era Vol. 2" erhält man sicherlich ein gutes Set, bei dem alle wichtigen und auch einige eher kurios anmutenden Geschichten beleuchtet und durch die Segemente aufgezeigt werden. Die klare Stärke dieses Sets ist der umfassende Eindruck der erzeugt wird über diesen Zeitraum, aber das große Manko ist die mangelnde Matchqualität! So gibt es mit dem Last Man Standing Match zwischen Triple H und Chris Jericho nur ein gutes Match, die übrigen sind alle aus den Weeklies und tragen vor allem die Storylines. Bleibt zu sagen, dass ich eine Empfehlung aussprechen kann für all diejenigen, die sich einen Überblick über diese Zeit verschaffen wollen, was hier besser gelingt als beim Vorgänger, jedoch mir das ein oder andere Highlight in Punkto Matchqualität gefehlt hat."
21 30.01.2016
21:33 Uhr
[10.0] "Eine tolle DVD. Super Ansammlung an Matches und schöne Erinnerungen und Geschichten, die von den Wrestlern und der Familie Hart erzählt werden. Kann diese DVD wirklich jedem Hart Fan und vor allem denjenigen empfehlen, die jemanden wie Owen vermissen. Das ein oder andere Match sollte man vielleicht noch in den Matchguide mit aufnehmen wie beispielsweise Owen vs. Viet Cong Express 1"
22 21.01.2016
09:55 Uhr
[9.0] "Das Interview auf der ertsen Scheibe mit Michaels und Hart ist sehenswert und interessant, da es thematisch allumfassend ist und auf viele Details ihrer gemeinsamen Karriere, Freundschaft und späteren Rivalität eingegangen wird. Die Matchauswahl ist wirklich gut, neben dem Survivor Series `92 Match und dem 60 Minute Iron Man Match, die bekanntermaßen zu den besten Kämpfen dieser Zeit gehören finde ich vor allem das Ladder Match knapp 2 Jahre vor dem Kampf zwischen Michaels und Razor Ramon sehr interessant. Etwas schade ist, dass das Montreal Screwjo Match nur auf der BluRay vorhanden ist. Insgesamt stimmt hier die Mischung von Klassikern mit hoher Qualität und raren Matches, die nirgendwo sonst zu finden sind."
23 21.01.2016
09:46 Uhr
[3.0] "In meinen Augen keine gelungene DVD. Auf der ertsen Disc werden oberflächlich uund allgemein in jeweils wenigen Minuten die Topstars der Dekade vorgestellt, jedoch ohne weiteren Recherche Hintergrund, sodass hier im Grunde nur Name-Dropping betrieben wird. Die Matchauswahl auf den beiden folgenden Scheiben ist auch nicht besonders. So gibt es zwar das wirklich gute und eher selten verbreitete Iron Man Match zwischen Lesnar und Angle zu sehen, aber ansonsten fällt die Qualität rapide ab (Matches aus den Weeklys) oder die Matches sind auf vielen WWE Zusammenstellungen zu finden (Undertaker vs. Batista). Ich kann hier keine Empfehlung aussprechen, da es außer dem einen erwähnten Match in meinen Augen keinen wieteren Kaufgrund für dieses Set gibt."
24 21.01.2016
09:35 Uhr
[8.0] "Man muss beachten, dass eine Best-of Compilation einer Weekly- Show keine allzu hohe Dichte an überdurchschnittlichen Matches hat und gerade auch die Segmente und Promos, die zur Entwicklung der Fehden beigetragen haben hier eher im Fokus sind. Unter diesem Gesichtspunkt finde ich dieses Set sehr gut, da hier sehr viele unterhaltsame Segmente enthalten sind. Zudem gibt es mit Cena vs. Michaels, Cena vs. Jericho, Triple H vs. Orton in einem Last man Standing Match und Triple H vs. Cena vier gute Matches zu sehen. Kann man gebraucht für sehr kleines Geld erstehen und ist für jeden, der sich einen Überblick im Jahr 2009 verschaffen will bestens geeignet."
25 12.01.2016
08:16 Uhr
[8.0] "Die drei Impact Matches kann man bedenkenlos skippen und hat 5 empfehlenswerte Matches, die durch kurze Videos schön eingeleitet werden. Die Auswahl ist hier gut gewählt, wobei das natürlich nur rein subjektiv bewertet ist. Manko ist in meinen Augen, dass es für eine "Best-Of" compilation nicht gerade pralle ist und TNA hier auch quantitativ mehr hätte bieten können."
26 11.01.2016
18:38 Uhr
[10.0] "Ja da muss man nichts großes posten. Einfach kaufen und die Matches genießen. Zwei oder drei sind auch von der Evolution"-Compilations von Super Dragon dabei. Bestes Match im gesamten 3 DVD-Set ist das Mask vs Mask Match wo Super Dragon gegen TARO antrat. Was dieses Set auch so interessant macht ist das es nicht nur PWG Matches zu sehen gibt. Auch Matches von GSCW, RPW, CZW und eins von wXw sind dabei. Es sind nur Matches drauf. Keine Promos oder sonst was. Da auch hier wieder fast alles im Matchguide zu finden ist mehr zu den ganzen empfehlenswerten Matches in den jeweiligen Guides. Ein Must-Have 3 DVD Set für jeden Super Dragon - PWG und Indy Fan, 10 Punkte."
Wrestling-Timeline: 07.10.2007
Drei Titelwechsel in einer Nacht
Randy Orton (WWE, 2007)Triple H (WWE, 2007)Umaga (WWE, 2007)
Bei WWE No Mercy sollte WWE Champion John Cena eigentlich seinen Titel in einem Last Man Standing Match gegen Randy Orton verteidigen. Doch beim letzten Raw vor dem Großevent riss sich Cena einen Brustmuskel und fiel daher aus. No Mercy beginnt damit, dass Randy Orton den Titel zunächst von Vince McMahon kampflos überreicht bekommt, allerdings unter der Bedingung, ihn heute Abend noch zu verteidigen. Orton behauptet, es gebe keinen, der ihm das Wasser reichen könne. Das ruft Triple H auf den Plan, der ihm den Titel in einem spontanen Match wieder abnimmt. Da für Hunter vor all dem ein Match gegen Umaga angesetzt worden war, kommt der Samoan Bulldozer unverhofft zu einem Titelmatch. Umaga schlägt sich wacker und überzeugt mit seiner Widerstandsfähigkeit, zieht aber letztlich den Kürzeren. Doch damit nicht genug. Randy Orton war vor dem Event ein Last Man Standing Match um den WWE Title versprochen worden. Und nach Meinung von Vince McMahon sollte er das auch bekommen - und zwar im Main Event gegen den neuen Champion Triple H. Dieses über mehr als zwanzig Minuten hart geführte Match ist dann aber auch für den Cerebral Assassin zu viel und der Abend endet, wie er begann: Mit Randy Orton als WWE Champion.


Kennst du schon diese Fehde?
Mike Kruel (OVW, 2007)Roucka (OVW, 2007)Vladimir Kozlov (WWE, 2007)The Belgium Brawler (OVW, 2007)
Ende des Jahres 2006 wurde bei OVW in Anlehnung an ihre Mutterliga erstmals das Amt eine On Air Authority eingeführt. Ligachef Danny Davis installierte den OVW-Veteranen Danny Basham als so genannten Troubleshooter, der in seiner Promotion für Ordnung sorgen sollte. Daran hielt sich Basham ebenso wi...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Vince Russo (WCW, 2000)
Vince Russo: "Three weeks ago, I left WCW…and quite frankly, I didn't know if I was gonna come back. And the reason I didn't know if I was gonna come back or not is because from day one that I have been in WCW, I 've done nothing, nothing but deal with the bullshit...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
urnanderson

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[6.0] "Eher mäßige Show bis zum Main Event. Der war dann ganz gut, mit dem krassen Schocker am Ende. Bin gespannt, wie es nächste Woche weiter geht und wie Triple H sich erklärt. NXT-Connection?"
[6.0] "Der Event beginnt gewohnt stark mit Cruiserweight Action. Der Opener ist genau richtig und stimmt einen mit stiffer Action gut auf den Event ein. Jericho vs Gedo ist da deutlich schwächer, aber immer noch ein anschaubares Match. Das Match um den Cruiserweight Titel zwischen Eddie und Rey Misterio ist dann ganz klar das MotN und vielleicht sogar das beste WCW-Match des Jahres. Hier stimmte eigentlich alles: klasse High-Flying Aktionen und eine Menge Spannung. Die beiden folgenden Matches hören sich nicht nur von der Besetzung schlecht an, sie waren es auch. Disco Inferno wurde durch dieses Schauspiel komplett zerstört und der Eingriff Goldbergs gegen Mongo gehört wohl zu dem lächerlichsten was ich bisher gesehen habe. Das US-Titelmatch war eigentlich ganz ordentlich. Henning und Flair zeigen, dass zwei alte Recken immer noch was auf dem Kasten haben. Leider wird das blöde DQ-Finish dem Match in keinster Weise gerecht. Luger vs Hall war auch überwiegend solide nur das ständige Eingegreife der nWo störte natürlich und führte ja auch zunächst zum Finish. Die Sache mit dem Replay ist natürlich komplett bescheuert, da ansonsten ja nie wieder ein Heel unfair gewinnen könnte wenn man das immer so machen würde. Savage vs DDP war dann das dritte gute Match des Abends. Naja. gut ist etwas übertrieben, aber es war unterhaltsam. Der Main Event war der übliche Hogan Blödsinn. Was mich am meisten daran gestört hat ist die Tatsache, dass Hogan der Ober-Egomane war, aber sich ausgerechnet für den ebenfalls uralten und komplett überflüssigen Pieper dreimal hingelegt hat. Was ein Schwachsinn! Insgesamt bleibt eine durchwachsene, aber für WCW-Verhältnisse zu dieser Zeit noch durchaus ansehnliche Show."
[6.0] "Ordentliches Last Man Standing Match mit einem grundsoliden Brawl. Nichts Weltbewegendes, aber für damalige WCW Uppercard-Verhältnisse schon ein gutes Match."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!