CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Über das Kontaktformular kannst du uns jederzeit kontaktieren, selbst wenn du kein registriertes Mitglied ("Insasse") unseres schönen Käfigs bist. Egal, mit welchen Fragen oder Anliegen du dich bei uns meldest, wir werden versuchen, dir schnellstmöglich weiterzuhelfen.

Corre

Stable - Inaktiv

Übersicht
Matches
Ligen: WWE
Jahre: 2011
1 Corre Wade Barrett, Justin Gabriel, Heath Slater, Ezekiel Jackson WWE 2011
Corre
- Bei Friday Night SmackDown am 14.01.2011 tauchten nach Wade Barrett in der Vorwoche auch die ehemaligen Nexus-Mitglieder Heath Slater und Justin Gabriel auf. Sie attackierten zusammen mit Wade Barrett und Ezekiel Jackson Barretts Gegner The Big Show. Die Vier formten eine neue Gruppierung, der Barrett bei SmackDown am 21.01.2011 den Namen The Corre gab.
- Die Schreibweise ergibt sich aus der Tatsache, dass "The Core" (engl. Der Kern) in Amerika bereits anderweitig als Markenname geschützt ist.
- Bei SmackDown am 06.05.2011 attackierte Ezekiel Jackson zunächst Wade Barrett, woraufhin die drei verbliebenen Corre-Mitglieder auf Jackson losgingen.
- Eine Woche später kam Jackson Kane zu Hilfe, als der von den übrigen Corre-Mitgliedern attackiert wurde und stellte sich somit endgültig gegen die Gruppe.
- Bei SmackDown am 10.06.2011 machten Slater und Gabriel Wade Barrett klar, dass sie genug davon hatten, für ihn den Kopf hinzuhalten und erklärten die Zusammenarbeit für beendet.
# Worker Liga Künstler Titel
1 Corre WWE 9 Electric End of Days
# Datum Liga Match Eventart
1 07.06.2011 World Wrestling Entertainment Ezekiel Jackson & The Usos (Jey Uso & Jimmy Uso) besiegen The Corre (Heath Slater, Justin Gabriel & Wade Barrett) (11:49)
WWE Friday Night SmackDown #616 @ Civic Center in Roanoke, Virginia, USA
TV-Show
2 17.05.2011 World Wrestling Entertainment Ezekiel Jackson, Kane & The Big Show besiegen The Corre (Heath Slater, Justin Gabriel & Wade Barrett) (12:15)
WWE Friday Night SmackDown #613 @ American Bank Center in Corpus Christi, Texas, USA
TV-Show
3 14.05.2011 World Wrestling Entertainment Ezekiel Jackson, Kane & The Great Khali besiegen The Corre (Heath Slater, Justin Gabriel & Wade Barrett)
WWE SmackDown House Show @ Lake Charles Civic Center in Lake Charles, Louisiana, USA
House Show
4 17.04.2011 World Wrestling Entertainment Three On Two Handicap: Kane & The Big Show besiegen The Corre (Ezekiel Jackson, Heath Slater & Justin Gabriel)
WWE SmackDown House Show @ Metro Radio Arena in Newcastle, England, UK
House Show
5 11.04.2011 World Wrestling Entertainment The Corre (Ezekiel Jackson, Heath Slater, Justin Gabriel & Wade Barrett) besiegen Daniel Bryan, Evan Bourne, Mark Henry & Santino Marella (3:32)
WWE Monday Night RAW #933 @ Webster Bank Arena in Bridgeport, Connecticut, USA
TV-Show
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
zackwoowoowooryder schrieb am 23.11.2014:
[7.0] "Haben 2011 die doch in meinen Augen recht maue Landschaft von SmackDown gut aufgemischt und auch für das ein oder andere Highlight sorgen können, doch auch hier kam der Split zu schnell und alle bis Barrett sind in der Versenkung verschwunden."
Brainbreaker schrieb am 08.09.2013:
[4.0] "Die Nachfolgegruppierung des Nexus ist fast schon wieder aus dem Gedächtnis verschwunden. Zu blass und bedeutungslos war sie im Nachgang. Wieso trotzdem ein ausreichend? Die vier Mitglieder hatten reichlich potenzial. Barrett, Gabriel und Slater waren mit die sträksten Charaktere von NXT und Jackson machte als Monster Sinn... aber die untere Midcard war dennoch ihr Zuhause."
Donald Duck schrieb am 12.08.2013:
[4.0] "Naja, Corre ist für mich wie das New Nexus.. Ne Menge Potenzial, aber aber am Ende an die Wand gefahren + in etwas schlechter."
Titan schrieb am 09.10.2011:
[6.0] "Nach der Auflösung des Stables ist meine anfängliche Vorfreude auf das Stable verflogen. Die Idee zum zweiten NeXus ist in meinen Augen nicht schlecht und die Besetzung war auch nicht schlecht, allerdings wurde der Corre in meinen Augen - wie so viele Entertainer - verbookt. Mit Slater und Gabriel hatte man zwei junge, talentierte Entertainer, die gut miteinander harmonierten und zurecht auch die Tag Team Champions geworden sind, Jackson als Powerhouse ist immer ne gute Idee und Barrett hat schon beim NeXus bewiesen, dass er der gebore Anführer sein kann. Die dominante Phase der Vier dauerte leider nicht ganz so lange; mit nem vernünftigen Storyline-Aufbaue und einer konsequenten Umsetzung und Darstellung hätte man hier sicherlich wesentlich mehr rausholen können und eventuell sogar eine dauerhafte Etablierung auf der Mid-Card (vllt sogar Upper Card) erreichen können. Peinlichster Augenblick war für mich der Run-In gegen Cena/Rock mit anschließendem Beat Down gegen das Stable. WTF? !"
C van Dam schrieb am 25.07.2011:
[4.0] "Was war The Corre? Das Nachfolgestable vom originalen Nexus? Barretts Antwort auf The New NeXus? Nicht wirklich klar. Zwar war das Stable mit den Titelgewinnen recht erfolgreich, hat aber meiner Meinung nach nie eine wichtige Rolle in den Shows eingenommen, geschweige denn etwas getan was auf Dauer in Erinnerung bleiben wird. Der einzige Sieger bisher von allen war Jackson, der als derzeitiger IC-Champion gute Reaktionen zieht."
Charismatic Enigma schrieb am 14.06.2011:
[4.0] "Kamen nie wirklich an das Ur-Stable Nexus ran, auch wenn man zugeben muss, dass die Messlatte in Sachen Impact da auch sehr hoch lag. Man wird sehen, was aus den Trümmern der Gruppierung erwächst. Rückwirkend betrachtet waren sie aber nicht mehr als ein Standard-Heel-Stable."
Booker C schrieb am 10.05.2011:
[3.0] "Eindeutig besser als The New Nexus, aber das hat nichts zu bedeuten. The Corre war zu keinem Zeitpunkt interessant und das obwohl hier einiges möglich gewesen wäre."
Fabi89 schrieb am 03.05.2011:
[2.0] "Belanglose Gruppierung, die bisher keinem der Beteiligten irgendwie weitergeholfen hat. Barrett hat sich vom vielversprechenden Main Eventer zum gewöhnlichen Midcarder zurückentwickelt, Slater und Gabriel fehlt weiterhin jegliches eigenständiges Profil und Jackson hat sich zwar als Powerhouse etabliert, wirklich weiter als bei seinem ECW-Run ist er aber auch nicht. Vom Beginn weg fehlte dieser Gruppierung einfach das spannende Element, das Ganze konnte nie mehr werden als der billige Abklatsch vom Original-Nexus."
Mick Funk schrieb am 04.04.2011:
[2.0] "Langweilig, bitte auflösen. Barrett und evtl. jackson könnten es mal in den Main Event schaffen, beim Rest sieht es mau aus. Brauch ich nicht. Für meine Begriffe hier nur so gut bewertet weil alle Internetfans Heels bevorzugen und es in letzter Zeit einfach wenige gute Heelstables hab außer Nexus, aber das hier ist nicht mehr Nexus."
MarcTrix schrieb am 18.03.2011:
[2.0] "Uninterresant. Leider einfach nur öde, das Mometum was sich das Stable aufgebaut hatte, würde in kurzer Zeit zerstört. Überzeugt mich momentan einfach nicht. (So kann man den Push von Barett zerstören)"

6.14
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 41
Anzahl Kommentare: 24
10.0 4x
9.0 5x
8.0 7x
7.0 4x
6.0 5x
5.0 3x
4.0 8x
3.0 2x
2.0 3x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 6.29
Durchschnitt nur 2014: 6.33
Durchschnitt nur 2013: 6.17
Durchschnitt nur 2012: 4.00
Durchschnitt nur 2011: 6.47

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 24.06.2007
Die größte Familientragödie der Wrestlinggeschichte
Chris Benoit (WWE, 2006)Woman (WCW, 1997)
Chris Benoit sorgt an diesem Wochenende für die größte Familientragödie der Wrestlinggeschichte, als er zunächst seine Frau Nancy (in der WCW bekannt als Woman) und den gemeinsamen 7jährigen Sohn Daniel erwürgt, bevor er sich selbst an einem Krafttrainingsgerät erhängt. Eine tragische Randnotiz: Am selben Wochenende findet der WWE-Pay Per View Vengeance 2007 - "Night Of Champions" statt und Benoit ist für ein Match um den vakanten ECW-Title vorgesehen, welches er den Planungen nach auch gewinnen sollte. Er taucht nicht zu dem Event auf, sondern schickt Kollegen merkwürdige Kurznachrichten. Daraufhin sucht man nach ihm und findet die drei Leichen.

Als Ursache für sein Handeln gilt die Tatsache, dass sein Gehirn - bedingt durch chronische Gehirnerschütterungen, welche er im Ring erlitten hatte - stark geschädigt war. Bekannte berichten im Nachhinein, dass Benoit immer wieder unter paranoiden Zuständen litt.


Kennst du schon diese Fehde?
Triple H (WWE, 2006)Shawn Michaels (WWE, 2006)Vince McMahon (WWE, 2006)Shane McMahon (WWE, 2006)
Zu Beginn schien es nur ein Insider-Gag zu sein. Als Shawn Michaels und Triple H bei WrestleMania 22 am selben Abend den Crotch Chop, die Geste der D-Generation X zeigten, ging man davon aus, dass dies nur ein Bonbon für die Fans der alten Zeiten war. Mehrere Jahre hatten sich die DX-Gründer bis auf...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Triple H (WWE, 2014)Stephanie McMahon (WWE, 2014)Batista (WWE, 2014)Randy Orton (WWE, 2014)
Stephanie McMahon: "My husband and I are benevolent people. Which is why we're going to give all of you the opportunity tonight to say farewell to the Yes Movement before my husband destroys Daniel Bryan at WrestleMania." Triple...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_shamanofsexy
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!