CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

Die letzten Kommentare

Auf dieser Seite könnt ihr euch die Kommentare durchlesen, die von den Insassen des Käfigs geschrieben wurden. Beachtet bitte, dass diese Auflistung auch Kommentare beinhalten kann, die inzwischen von den Autoren wieder geändert oder wegen Verstoßes gegen die Bewertungsregeln von der Käfigadministration gelöscht wurden.
Jahr:
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 44 von insgesamt 44 Einträgen, die den Suchparametern entsprechen.
Datenbank:
Insasse:
Lieblingsautoren:  Zeige nur die Kommentare meiner Lieblingsautoren
# Datum Kommentar
1 27.03.2015
11:52 Uhr
Headlock schrieb über Real Hazard:
[10.0] "Mir gefällt eine Sorte von Heel immer ganz besonders, dies ist der Böse Arschloch Heel der eigentlich kein Bock auf die Scheiße hat (Darum bin auch so ein großer Fan von Kanda). Und genau das war das Gimmick des REAL HAZRDs. Wenn Candy kein Bock mehr auf das Match gehabt hat, hat seinen Gegner einfach mit seiner Blue Box zusammen geschlagen oder Araken der einfach nur Bier gesoffen hat und Sairyo welcher absolut GRANDIOS in seiner Rolle war und Leute anspuckte oder würgte. Diese Heel Taktiken sind das was den HAZARD für mich so awesome machen."
2 27.03.2015
10:59 Uhr
[9.0] "Ein richtig starkes Stable, welches von Nese gegründet worden war und stätig durch weiterer gute Indy-Superstars ergänzt wurde. Man hat mit Su Yung und SoCal Val was fürs Auge. Mit Mr. A einen fähigen Manager und mit den 4 anderen Herren, Wrestler die ich zu meinen Favoriten zähle, aber die auch mit zu den besten in der Indy-Szene gehören."
3 25.03.2015
18:18 Uhr
Fisico9798 schrieb über New Day:
[0.0] "Hier haben wir das bestle Beispiel dafür wie man die Karriere von Wrestlern zerstört. Das mit dem singen und tanzen kann man komplett vergessen, hinzukommt keine Reaktion der Zuschauer (warum auch... ), nur Unterhaltungswert hat und das Tag Team jetzt schon als Flop abgestempelt werden kann. Schade eigentlich hätte man aus Big E, Kofi und Xavier Woods mehr machen können, denn eigentlich sind sie keine schlechten Wrestler und als Singlewrestler können sie auch unterhalten, aber das Tag Team hier zerstört dies einfach alles."
4 22.03.2015
23:03 Uhr
Gx schrieb über Authority :
[8.0] "Ich hasse die Authority, und genau deshalb sind sie so gut, nicht jeder Heel schafft es das man ihn wircklich hasst, und das ist eine Ganze Gruppe von Heel's. Triple H der anführer und der Boss der Authority, dadurch das er alles machen kann ist es immer Interessant zu wissen was als Nächstes passiert. Stephanie McMahon gibt der Gruppierung den Namen, denn ohne sie würde es keine "Authority" sein, weil HHH ja nicht die ganze macht der WWE besitzt. Seth Rollins ist die Person die mich am meisten Nervt in der Authority, und weil ich kein großer Fan von diesem verräter bin passt er perfekt hierzu. Die J&J Security ist für mich auch ein fester bestandteil der Gruppe, weil sie mich oft zum Lachen bringen dadurch das sie immer verprügelt werden. Big Show & Kane sind für mich die Zwei, die diese Gruppe Repräsentieren, sie sind beide Legenden und beide haben meinen größten Respekt das sie noch Aktiv sind. Ich persönlich hoffe das sie das auch noch bleiben. Randy Orton ist die "Viper" mehr muss man nicht sagen..."
5 22.03.2015
22:05 Uhr
Micha1704 schrieb über Authority :
[9.0] "Anfangs wirklich sehr gut mit Orton, Hunter und Steph in der Fehde gegen Bryan dann kan die Rückkehr von Batista und gleichzeitig dadurch die Rückkehr der Evolution was ich auch grandios fand. Als die Evolution Authoritäts Zeit vorbei war ging es direkt zu Seth Rollins der als Heel einfach so gut in diese Truppe passt. Orton turnt face gegen die Truppe und Fehdet gegen Rollins. Starke Promotion die es schon seit ungefähr 2 Jahren gibt und nie wirklich schlecht war. Man kann diese Gruppe echt gut mit Evolution vergleichen:Triple H spielt Flair den alten erfahrenen Mehrfachen Champion. Orton spiel Hunter einen Momentan noch aktiven der zur absoluten Spitze gehört und Rollins spielt den arroganten Orton. Find ich grandios. Dann kommen noch Big Show und Kane die ich ziemlich unnötig finde und J&J die ein bisshen Batista repräsentieren."
6 21.03.2015
21:06 Uhr
Devil Of Legacy schrieb über Legacy:
[10.0] "Für mich eine der wichtigsten Stables der Neuzeit. Erstens hat es bewiesen, das Randy Orton nicht nur Lakai sondern auch Anführer sein kann, zweitens hat das Stable Cody Rhodes zum Durchbruch verholfen, drittens ist so eine der intensivsten Fehden überhaupt (gegen die Mc Mahons) zu Stande gekommen. Schade, dass Ted jr danach so verhunzt wurde."
7 19.03.2015
22:36 Uhr
Micha1704 schrieb über BULLET CLUB:
[9.0] "Mir gefällt das Team sehr Gut. Eine Unglaublich starke besetzung wo wir aber auch gleich zu den 2 Kritikpunkten kommen:Man hat sehr gute Leute wie Omega die Bucks oder Styles im Stable und dann Tonga und Fale? Klar agieren diese beiden im Stable als "Bodyguards" aber ich kann mit ihnen nichts anfangen."
8 15.03.2015
21:18 Uhr
Headlock schrieb über M2K:
[10.0] "Ich bewerte nur das Trio bestehent aus Kanda, Susumu und Mocchi. Die Drei haben einfach so Großartig zusammen gepasst vorallem aber Candy und Susumu die ja bereits vor M2K ein festes Tag Team waren (welches nicht in der Datenbank ist) beide hatten wunderschöne Double Team Moves, besonders der Double Exploder war immer sehr schön anzusehen, nun packst du den beiden noch Mochizuki dabei und man hat ein legendäres Stable welches unter dem Rudest of the Rude Motte einfach nur ein Highlight jeder Show waren."
9 14.03.2015
12:36 Uhr
Codebreaker schrieb über New Day:
[2.0] "Wrestlerisch drei solide bis gute Worker, aber dieses Gimmick erzeugt einfach Fremdschämen bei mir. Drigend Änderungsbedarf."
10 13.03.2015
09:26 Uhr
Blade Bourdeaux schrieb über New Day:
[1.0] "Ich gebe 1 Punkt und das auch nur für Kofi's Talent. Das Gimmick ist Semi-Mist und die die Umsetzung totaler Mist. Reaktion des Publikums < 0. Ich glaube als Heel Sekte könnte es klappen ansonsten klaut es mind 2 Worker die besten Jahre ihrer Karriere."
11 13.03.2015
06:36 Uhr
Hypocrisy schrieb über Authority :
[8.0] "Meiner Ansicht nach die perfekten Nachfolger für Vince McMahon und seine damaligen Handlanger. Möglicherweise sind sie nach dem "Aus" bei der Survivor Series 2014 zu früh wieder in Erscheinung getreten; jedoch fehlte ohne ihre Anwesenheit ein wesentlicher Faktor in den Shows, sodass man damals wieder auf den anonymen Raw Manager und auch auf das Konzept der Gast GM's zurückgreifen musste. Die Zusammenstellung selbst ist mit dem Face (Orton), der Zukunft (Rollins), den Stooges (Mercury und Noble) sowie den Monstern Kane und Big Show sowie natürlich den üblen Eigentümern Steph und Hunter richtig gut."
12 12.03.2015
23:53 Uhr
Headlock schrieb über JUNCTION THREE:
[7.0] "Wie STRIGGA schon geschrieben hat, hat diese Gruppierung nicht wie ein richtiges Stable gewirkt. Leute wie YAMATO und Shingo wirkten in diesem Stable verloren und Teamten fast nie mit den anderen Mitgliedern. Allerdings sind mit Susumu und Kage auch zwei Leute da die klar von diesem Stable profietiert haben."
13 12.03.2015
18:17 Uhr
316 schrieb über New Day:
[2.0] "Ein Stable das zwar aus 3 halbwegs talentierten Workern, aber ansonsten größtenteils aus singen und klatschen besteht. Keine Story, keine Aussage, keine Publikumsreaktionen - einfach nur traurig."
14 07.03.2015
23:57 Uhr
Headlock schrieb über Authority :
[0.0] "Die Masche des Stables ist ausgeleiert und besteht nur noch weil Seth Rollins WEIT davon entfernt ist sich allein als Heel zu halten. Abgesehen davon geht das Stable mir unglaublich auf den Nerv. Warum Wrestling, entschuldigung "Sports Entertainment Shows" nicht mal mit Wrestling Matches anfangen, wenn man das Stable hat welches seit seiner gründung immer das selbe sagt. WWE sollte sich mal ne scheibe von Dragon Gate abschneiden, denn da sieht man wie gute Stables zu sein haben."
15 06.03.2015
07:55 Uhr
Hypocrisy schrieb über New Day:
[3.0] "New Day sind mir einfach zu sehr zusammengewürfelt, zu langweilig und in der Darstellung leider fast abstoßend. Ich hoffe, dass sich daran schnell etwas ändert oder sich das Stable einfach wieder auflöst."
16 03.03.2015
15:47 Uhr
WrestleArts schrieb über Front Line:
[3.0] "Hier hat sich der gute Russo wohl vorher nicht überlegt, wer überhaupt den Gegenpart zur Main Event Mafia spielen soll. Also setzte man auf ein Stable aus TNAlern und Oldies, die gerade over waren, jedoch nie over genug, um auch nur den Hauch einer Gefahr für die MEM darstellen."
17 02.03.2015
18:32 Uhr
[9.0] "Mittlerweile ist das echt ein sehr guter Heel Stable geworden. Hardys Abgang hat man sehr gut durch Taven ergänzt. Adam ist ein klasse Anführer und auch jetzt wo Cole leider verletzt ausfällt überzeugt der Rest des Stables absolut. Anders als bei The Decade sehe ich hier Zusammenarbeit wann das Königreich zerbricht wird die Zukunft zeigen bis dahin wird der Kingdom weiter seinen Weg der Zerstörung gehen."
18 28.02.2015
15:57 Uhr
Sokar Dren schrieb über Authority :
[9.0] "Das Stable bildete sich ja schon 2013, damals auch noch mit Shield. Dafür haben wir momentan Big Show, Kane und J&J Security. Eigentlich sind das die perfekten Heels für die Reality Era, welche es ohne dieses Stable gar nicht geben würde. 9 Punkte!"
19 28.02.2015
12:50 Uhr
BilligesBuchregal schrieb über New Day:
[1.0] "Bereits jetzt grandios gescheitert. Das liegt weniger an den einzelnen Mitgliedern des Stables, die eigentlich durchaus in der Lage wären gute Matches zu bringen und Reaktionen zu ziehen. Das Problem ist eindeutig das Gimmick. Anstatt dass man was Sinnvolles aufstellt und man diesen drei Typen die gerade nichts zu tun hatten einen Heelturn mitsamt einem Stil der neuen NoD verpasst, werden sie mit einem geradezu lächerlich rassistisch anmutenden Gimmick von tanzenden Affen in blauen Zirkuskostümen mit Gospel-Musik als Titantron abgespeist. Und wie zu erwarten zieht das ungefähr so viele Reaktionen wie der Eintritt jedes drittklassigen "lokalen Athleten". Wer mit einem brandneuen Gimmick angetanzt (Pun intended) kommt und dann mit den Kampfrufen und den Matches noch weniger Reaktionen zieht als R-Truth mit seinem "Wassup? ", dann liegt nahe, dass derjenige, der sich dachte dass das eine gute Idee wäre sich schnellstmöglich in den Vorruhestand verabschiedet."
20 25.02.2015
13:56 Uhr
BM schrieb über Authority :
[8.0] "Das Stable das dauerhaft Thema in allen Shows ist. Steph und Hunter machen was Sie wollen und bekommen dabei ordentlich Rückendeckung durch Ihre Handlager. Gut zusammen gestelltes Team. Provozieren ordentlich und sind der perfekte Gegenpart der jeweiligen Faces. Noch nicht ganz so fies wie Mr. McMahon selbst, aber auf dem Weg dahin!"
21 19.02.2015
12:54 Uhr
Ayatollah schrieb über nWo B-Team:
[0.0] "Diese stable-Idee war so grandios zum scheitern verurteilt. Man hatte einfach zu viele Leute in der WCW. Wahnsinn"
22 19.02.2015
12:23 Uhr
Ayatollah schrieb über Old Age Outlaws:
[1.0] "Was ein Haufen. Wäre wirklich ein Riesending gewesen, aber war dann schnell wieder vorbei. und das hatte auch einen sehr guten grund. Das Sterben der WCW reif die verrücktesten Ideen auf den Plan"
23 18.02.2015
15:53 Uhr
[9.0] "Meine Anfangszeit im Wrestling, da werden Erinnerungen wach. War sowieso die beste Zeit im Pro-Wrestling, und die hat diese Gruppierung Woche für Woche mitgeprägt. Was habich mich immer über Sie geärgert, wenn sie mal wieder was Fieses mit The Rock angestellt haben^^."
24 16.02.2015
17:31 Uhr
Headlock schrieb über BULLET CLUB:
[4.0] "Das ein Stable nach ca. 1½ Jahren bereits so ausgellutscht ist, hätte ich nicht gedacht. Den BULLET CLUB fand anfangs als "steping stone" für Devitt sehr gut eingesetzt bis zu dem Zeitpunkt in dem die Young Bucks aufgenomen wurden, ab da wurde der Stable immer voller und ist momentan überfüllt. Ein weiterer negativ Punkt des BULLET CLUBs ist das man außer AJ Styles, Kenny Omega und mit abstrichen auch Karl Anderson keine wirklich guten Wrestler im Stable hat. Zu Devitt zeiten Top, zu Styles zeiten flop."
25 14.02.2015
12:15 Uhr
[10.0] "Mal eine Aufwertung auf 10 Punkte den dieser Heel Stable ist einfach nur fantastisch. Der BULLET CLUB ist nicht nur bei New Japan zu finden. Egal wo sie auf der Welt auftauchen man sieht BULLET CLUB T-Shirts im Crowd. Der BULLET CLUB ist überall. AJ hat sich absolut als Anführer gemacht sollte AJ mal verletzt ausfallen dann ist Karl Anderson eine sehr gute Alternative als Anführer da er auch das Sprachohr des Stables ist. Der CLUB ist immer besser besetzt nun hat man auch Omega und natürlich sammelt der BULLET CLUB fleißig Titel und das nicht nur bei New Japan."
26 12.02.2015
23:17 Uhr
Jacen Caedus schrieb über Corre:
[7.0] "Haben als "Nachfolge"-Stable von "Nexus" kein schlechtes Bild abgegeben. War eine gute Gruppierung, der man, wie so üblich in der WWE, einfach zu wenig Zeit gab, sich zu etablieren und zu beweissen."
27 12.02.2015
17:13 Uhr
Headlock schrieb über Crazy MAX:
[10.0] "Zeit für ein wenig Toryumon/Dragon Gate geschichte, aus dem Crazy MAX wurde WakuWaku Fuji Land, daraus wurd wenig später die Blood Generaition aus diesen sind die Muscle Outlaw'z hervor gekommen, daraus wurde zusammen mit dem New Hazard der Real Hazard, Real Hazard wird zu Deep Drunkers umbenannt, diese verschmelzen mit den WARRIORS zu den Blood WARRIORS und Tozawa benennt das Stable in MAD BLANKEY um. Dieses Stable besteht in veränderter form also schon 18 Jahre was einfach unglaulblich ist. Das Stable fand ich aber auch so großartig CIMA als cocky anführer war unglaublich unterhaltsam und Fujii TARU und SUWA wussten auch in ihrer rolle zu überzeugen, besonder hat mir aber MAKOTO gefallen, heute besser bekannt als K-ness. Für so eine Geschichte und dem dazu passenden Auftretten der Mitglieder gibt es 10 Punkte."
28 10.02.2015
15:12 Uhr
TRMB schrieb über New Day:
[4.0] "2 Gute Wrestler, 1 total Ausfall und eine Riesenladung nicht vorhandene Mic-Skills. Gebt den Jungs doch mal nen Sprachrohr wie R-Truth."
29 31.01.2015
19:05 Uhr
Fisico9798 schrieb über >nWo Wolfpac :
[9.0] "Die NWO Wolfpac gefiel mir sehr gut. Mit Nash, Mr. Perfect, Sting und den "Macho Man" Randy Savage hatte das Stable Top Wrestler. Zwar ist das Original von 1996 immer noch die beste NWO, allerdings hatte diese hier den gewissen Kick. Die Story fande ich toll und die Musik von NWO Wolfpac ging voll ab."
30 31.01.2015
15:30 Uhr
Jack Slater schrieb über nWo:
[9.0] "Für die Originalbesetzung ne ganz klare 10 - ach verdammt vielleicht sogar ne 11/10. Bin ein großer Fan des Bad Guy und auch Hogan als Bösewicht zu sehen hat mir riesig gefallen. Doch eine perfekte 10 Punkte Bewertung kann man doch eigentlich nur der NWO zur Anfangszeit geben. Big Show kam dazu, alles schön und gut - doch mit der Zeit wurde es einfach zu viel. Die NWO hatte eigentlich alles im Griff und bot sicherlich die ganze Unterhaltung doch war irgendwann das halbe Roster (oder mehr) Teil der NWO und spätestens da verlor die NWO mehr und mehr an Unterhaltungswert. Die, die nicht dazu gehörten hatten kaum was zu sagen und auch kaum die Möglichkeit mal zu scheinen. Das Booking wurde immer fragwürdiger und die Gruppe verlor mehr und mehr an Bedeutung. Es war irgendwann nur noch ein Haufen Leute mit nWo Shirts die im Grunde immer wieder das gleiche machten. Daher kann ich einfach nicht guten Gewissens 10 Punkte geben, denn diese Gruppe ist zwar verantwortlich für die beste Zeit des Wrestlings, doch zeitgleich auch für den Untergang. Ich habe noch zwischen 9 und 8 Punkten geschwankt aber aufgrund der Wichtigkeit dieses Stables gibt es die fast perfekte Punktzahl."
31 26.01.2015
21:52 Uhr
Thomas Carlson schrieb über New Day:
[4.0] "Spricht ja nichts dagegen das man die 3 Leute zusammenarbeiten lässt. Man hat den Big Man, den waghalsigen Highflyer und den Intelligenzbolzen. Kann man da irgendwas falsch machen? Ja das kann man. Gut dieses religiöse Zeug und himmelblau ... wir haben es ja verstanden. Trotzdem haben sie kaum Profil und wirken irgendwie zusammengewürfelt. Man sollte am besten dieses Blue Day Experiment beenden."
32 22.01.2015
13:58 Uhr
Headlock schrieb über Do FIXER:
[10.0] "Eines der wichtigsten Stables im Professionellen Ringkampf. So viele wichtige und erinnerungswürdige Charaktere gingen aus diesem Stable hervor. Leute wie HAGE, Sairyo, K-Ness und sogar TOKYO wären heute nicht so bekannt wenn es Do FIXER nicht gäbe. Auch Wrestlerisch hatte diese Stable viele wirklich gut funktionierende Kombinationen, wobei vorallem das Trio aus HAGE, Sairyo und Kid heraus sticht. Hier gibt es nichts zu Meckern 10/10"
33 22.01.2015
13:31 Uhr
DerLandvog schrieb über Shield:
[10.0] "The Shield war schon fast ein Geniestreich. Diese Chemie der drei ist kaum zu überbieten und dieses durchgehend, nahzu perfekte, Booking. Bei den hat man, außer dass sie vielleicht noch etwas länger als Stable hätte auftreten können, nichts falsch gemacht. Dieser epische Einmarsch wird wohl immer im Kopf bleiben. Genial auch die Matches. Sie haben während ihrer Zeit jeden Main Eventler Platt gemacht und dabei war es egal wer es war, jeder wurde von The Shield angegriffen. Im übrigen haben sich die 3 Perfekt ergänzt und die 3 zu potenziellen Main Eventler etablieren können, die alle 3 zu Superstars werden können und sicherlich prägend für die nächsten WWE Jahre sein werden. Für mich ist The Shield aufjedenfall eines der besten Stables aller Zeiten."
34 20.01.2015
23:37 Uhr
[5.0] "Ich bin wohl einer der wenigen die mit Bret Hart nie was anfangen konnten, ihn als Heulsuse fand ich auch nicht spaßig.. im gegenteil. Und ausgerechnet der Typ, dessen "Charisma" ich bis heute noch nicht gefunden habe als Mouth Piece ertragen zu müssen. Als daraus eine "Anti-USA" Story wurde und das Stable wirklich mit dieser Agenda auftrat war für mich die Spannung raus. Das Talent war eigentlich zu Schade für eine solche Story. Klar, US-Amerikaner stehen auf diesen Patriotenblödsinn aber kommt schon. Das ist doch zu cheap. Hätte ich mich nicht mal wieder mit den alten Shows beschäftigt hätte ich wohl nur einen einzigen Moment dieses Stables in Erinnerung gehabt und das war ein weinender Bret Hart. Anerkennen muss ich das Talent dass da zusammengefunden hat und die ordentlichen Matches gegen Austin, Taker & Co. Ich weiß ehrlich nicht warum dieses Stable so hochgelobt wird. Liegt es am Namen?"
35 20.01.2015
23:26 Uhr
Jack Slater schrieb über Shield:
[10.0] "Knapp 2 Jahre nach meiner letzten Bewertung (03. 2013) hat sich zwar die Punktzahl nicht geändert, aber kann ich diesmal ein Fazit ziehen. Das Stable war (fast) von Anfang bis Ende perfekt gebookt und stellte so gut wie immer das Motn. Vom Debut bei den Survivor Series bis zum Match bei TLC war man noch ein wenig unsicher was die Jungs drauf hatten auch wenn die Intensität bereits mitreißend waren. Nachdem die 3 reihenweise Main Eventer platt gemacht haben hatten sie ein Momentum das unvergleichlich war. Das "Sierra Hotel India Echo Lima Delta - SHIELD" und der dann folgende harte Riff wurde zum Zeichen für "Du bist am Arsch" für jeden der gerade im Ring war. Selbst Taker wollte mit den Jungs arbeiten und es gab einen tollen Post-Wrestlemania Moment. Die etwas maue Phase vor dem Start der Authority Storyline war auch den Tag Titles und der eher uninteressanten Tag Team Division zuzuschreiben, aber auch in dieser Phase war der Shield immer das Highlight der Show. Ebenfalls stark fand ich die Darstellung der einzelnen Mitglieder. Zwar war die Präsentation bestimmt nicht so geplant aber es hatte doch eine interessante Entwicklung genommen. Zu Beginn war Ambrose der hellste Stern (daher auch der Singles Title) und blieb es für mich auch, doch mit der Zeit wurde Roman Reigns immer mehr zum Publikumsliebling, während Ambrose selbst für DEN Heelstable noch zu Heel war und gegen Ende des Shield wurde Seth immer öfter als der "Architect " angepriesen und der Breakup hatte mich tatsächlich noch überrascht. Ich hätte wirklich nicht mit Seth gerechnet, aber mal ehrlich. Jede andere Variante wäre doch zu offensichtlich gewesen. Einzige Mankos waren wohl die Niederlagen gegen die Wyatts (klar es gab die "ungereimtheiten" im Shield aber trotzdem musste das nicht sein, wenn man danach EVOLUTION clean besiegen darf) und die etwas schwächere Phase in der Tag Division. Ansonsten ein grandioses Stable mit super Talent. Neben Evolution mein Lieblin"
36 15.01.2015
21:02 Uhr
JuliTheCage87 schrieb über New Day:
[6.0] "Also ich finde sie als Gefüge doch ganz unterhaltsam. Big E war für mich immer schon ein waghalsiges, unterhaltsames Powerhouse, die anderen beiden hatten jedoch nicht so richtig geklickt. Allerdings haben sie gute Team-Moves und eine solide Chemie, die natürlich nicht nur auf die Hautfarbe zurückzuführen ist. ;)"
37 15.01.2015
12:53 Uhr
austin1987 schrieb über Evolution:
[5.0] "Also mich hat diese Gruppierung nie wirklich vom Hocker gerissen. Das beste an der ganzen Geschichte war wie sie sich alle zerstritten und auflösten. Finde einfach, dass es bessere Gruppierungen bzw Teams gibt als die"
38 14.01.2015
14:59 Uhr
Headlock schrieb über Deep Drunkers:
[5.0] "Von den Wrestlern ein durchaus aktzeptables Heel Stable. Allerdings fehlte ein etablierter Anführer, auch wenn es schön war Kanda und Araken in dieser Rolle zu sehen hatten die beiden nicht das Standing um die Heels der Company zu sein. Es fehlte ein Doi oder Gamma die auch ernsthaft um den Dream Gate antreten konnten."
39 12.01.2015
21:10 Uhr
[10.0] "Mal ganz abgesehen von Kontroversen und wie schlecht das Stable meist eingesetzt wurde: Die technisch bestbesetzte Gruppierung der Wrestlinggeschichte. Drei Herrschaften gehören sowieso zu den besten Performern aller Zeiten, und auch Perry Saturn wurde weit unter Wert verkauft."
40 04.01.2015
11:58 Uhr
Sirus schrieb über Shield:
[10.0] "Von vorne bis hinten richtig gebookt, jedes Mal das beste PPV Match, jede Woche das Highlight bei Raw, ein **** Match nach dem anderen, großartige 6Man-Fehden. Hab ich was vergessen?"
41 04.01.2015
11:05 Uhr
Hypocrisy schrieb über Shield:
[10.0] "Die WWE hat es mit dem Shield gleichzeitig geschafft, -3- neue unverbrauchte Gesichter quasi von 0 auf 100 in den Main Event zu hieven und auch dem immer wieder dahin welkenden Tag Team Wrestling neue Relevanz zu verschaffen. Ambrose war der Meister am Mikrofon, Rollins der General im Ring und Reigns die komplette Armee. Trotz ihrer damit genannten herausragenden Stärken waren die Mitglieder auch jederzeit in der Lage, diese Rollen zu tauschen. Unvergessen werden bleiben das Entrance Theme, der Einzug und das Verprügeln beliebiger anderer Wrestler. Unvergessen werden aber auch bleiben die vielen grandiosen Tag Team und insbesondere Six Man Tag Team Matches wie das gegen die Wyatts bei Elimination Chamber 2014. Auch das Ende wurde von WWE grandios umgesetzt mit dem Turn von Rollins nach den beiden Siegen gegen Evolution. Dem ganzen wird natürlich derzeit die Krone aufgesetzt, da alle nunmehr ehemaligen Mitglieder mehr oder weniger prominente Rollen in der Singles Division spielen."
42 01.01.2015
11:27 Uhr
[3.0] "Warum man dass gemacht hat habe ich ehrlich gesagt nie verstanden, da es nich einmal ansatzweise an as Original von Edge, Christian & Gangrel heran kam."
43 01.01.2015
11:26 Uhr
[9.0] "Eigentlich ein gutes Stable aber mit Mideon, Viscera und Gangrel war der Anteil der Nichtskönner doch ein bisschen zu hoch, da konnten auch die APA und E&C nicht retten. Die Auflösung des Masterminds kam ein bisschen schnell so das man die 10 nicht geben kann."
44 01.01.2015
11:25 Uhr
zackwoowoowooryder schrieb über >Brood:
[7.0] "Ein starke Gruppierung bei der man doch leider zu viel Potential verschenkt hat, beosnders bei Christian & Edge. Trotzdem bleibt mir das Stable in guter Erinnerung, trotz der relativ kurzen Zeit, einfach aus dem Grund, dass sie was vollkommend anders sind als die meisten Stables ihrer Zeit.."
Wrestling-Timeline: 10.01.1999
Guilty As Charged: Taz Champion, Sid debütiert
Taz (ECW, 1999)Sid Vicious (WCW, 1999)
Taz gewinnt den ECW World Title von Shane Douglas bei Guilty As Charged. Beim selben Event debütiert Sid Vicious in einem Match gegen John Kronus.


Kennst du schon diese Fehde?
The Undertaker (WWF, 1995)Paul Bearer (WWF, 1994)Irwin R. Schyster (WWF, 1995)Ted DiBiase (WWF, 1995)
Benjamin Franklin sagte einst, dass im Leben nur zwei Dinge sicher seien: Der Tod und die Steuern. Was aber passiert, wenn diese beiden Dinge aufeinander treffen? Im November 1994 wurden im WWF-TV mehrere Segmente ausgestrahlt, in denen der firmeneigene Finanzbeamte Irwin R. Schyster auf einem Fr...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Kurt Angle (TNA, 2011)Jeff Jarrett (TNA, 2011)
Kurt Angle: "Eight months. Eight long ass crazy month and I finally put the Jarrett-fued to rest. Now that I'm the number one contender I'm looking forward to my title shot. But I'm not here tonight to talk about that. Tonight I'm here to talk about why I put my...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_quackinessen

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[6.0] "Schwer eine Show zu bewerten, die sowieso eher aus Videos und Gelaber besteht. Der Wind spielt mit Renees Haaren und Corey versucht cool auszusehen. Mehr sinnvolles konnte ich nicht erkennen. Über die Videos braucht man nicht zu reden. Gab es überhaupt schonmal schlechte Hype Videos? Das man im Tag Team Match versucht gefühlte 500000 Moves unterzubringen war klar. Was manchmal auch nervte. Trotzdem nett anzuschauen aber zurecht nur in der Pre Show. Die Battle Royal erfüllte auch ihren Zweck. Für neue Zwistigkeiten zu sorgen. Sandows Turn dauerte dann aber viel zu lange. Keine Ahnung warum Big Show 5 Minuten wartet, bis Sandow Miz endlich rausschmeißt. Da mein Tipp früh raus war durfte ruhig Big Show gewinnen. Alles in allem gesundes Mittelmaß die Show."
[8.0] "Bester Event aller Zeiten? Nein dafür reicht es nicht. Ladder Match erinnerte an alte Money in the Bank Matches. Guter Anfang für so einen Event. Rollins gegen Orton war aber außer dem Finish, nichts besonderes für mich. Es wirkte wie ein Raw oder B-PPV Match. Terminator H gegen Sgt. Pepper Trommler Sting war dann wie erwartet. Der Nostalgie Faktor war nett aber die sieben restlichen, über 100 jährigen hätte ich nicht gebraucht. Scott Hall sah so aus, als würde er sich beim laufen eine Hüfte brechen. Diven Match war nett aber NXT Matches sind besser. Panzer Rusev gegen Cena war dann nicht schlecht. Nur das Finish nervte mich. Die ganze Wochen zeigen die beiden Aufgabegriffe und dann reicht ein einfacher AA bei WM. Rock/Rousey gegen Egotrip hätte ich nicht gebraucht. Undertaker sah ganz gut aus. Vor allem weil er die Hosen, von vor 10 Jahren wieder tragen kann. Ich als Bürokaufmann möchte bei meiner Rente auch so aussehen. Match war gut. Brock Lesnar gegen Reigns war Auge um Auge, Zahn um Zahn. Ideal um einen Titelshot einzulösen. 15 Sekunden bevor es passierte, dachte ich mir wo ist Rollins. Geniales Ende. Lesnar wurde nicht gepinnt. Reigns kann einstecken und die Zukunft ist Champion."
HudE schrieb über WCW Monday NITRO #68:
[5.0] "Das war ein ziemlich ereignisarmes Nitro, welches von ein paar ordentlichen Matches und einem starken Endsegment gerettet wird. Malenko vs. Misterio Jr. war richtig gut und hätte ein besseres Ende verdient. Ähnlich gut war auch noch Dragon vs. Liger. Abgesehen von einigen unterhaltsamen Matches gab es aber bis auf 2 Segmente nicht wirklich viele Entwicklungen bei dieser Ausgabe. Zum einen gab es erneute Konflikte zwischen Benoit und McMichael und zusätzlich dazu scheinet Jarrett ebenfalls eine Rolle in dieser Geschichte zu spielen. Anderson war zu diesem Zeitpunkt nicht anwesend, weil er sich hat operieren lassen. Die große Geschichte bei dieser Ausgabe war aber natürlich The Giant, der seinen Title Shot gegeben Hogan wollte. Das war insgesamt wirklich gut gemacht und rettet ansonsten eine schwache Ausgabe. Es ist schon unglaublich, wie viel heat die NWO damals hatte. The Giant war sofort der größte Face, als er gegen Hogan turnte."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!