CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Die meisten Datenbank-tabellen auf unserer Seite kannst du mit einem Klick auf dieses Icon nach einzelnen Spalten sortieren. Möchtest du gerne den größten und schwersten Wrestler aller Zeiten herausfinden, dann öffne einfach die Liste aller Worker und sortiere nach den jeweiligen Spalten. Oder falls dir die Top/Flop 100-Listen nicht genügen, kannst du die Listen der jeweiligen Datenbanken nach der Wertung sortieren, um über die ersten 100 Platzierten hinaus zu stöbern.

Inside The Cage #632: IMPACT Wrestling #461

Kolumne

Veröffentlicht am: 13.05.2013, 02:32 Uhr
Kategorie: Kolumne
Serie: Inside The Cage (Alle Folgen der Serie auf einen Blick)
Verfasser: Vanni, Booker C
Liga: Total Nonstop Action Wrestling
Veranstaltung: IMPACT Wrestling #461 (Card mit Matchguide)


Langsam, aber stetig, nähert sich TNA mittlerweile dem nächsten Pay Per View, der Anfang Juni mit Slammiversary stattfinden wird. IMPACT Wrestling war dabei in dieser Woche wieder live und bot einiges an Diskussionspotential. Mehr dazu wie immer hier.

Keine leichte Zeit für D-Lo

Vanni: In der letzten Woche hatte ich an dieser Stelle ja schon geschrieben, dass D-Lo Brown nun wohl keine leichte Zeit bei den Aces And Eights erwartet. Gut, dass man hier dann auch angeknüpft und D-Lo dann gleich ein wenig bestraft hat. Zeigt ganz gut, wie rücksichtslos die Gruppierung sein kann und dass man eben den Erfolg der Gruppe über alles stellt. Passt alles soweit ganz gut zu der zuletzt insgesamt wirklich gelungenen Präsentation des Stables. Auch die Art und Weise, wie Brown hier unglücklicherweise für die Niederlage seines Kollegen verantwortlich gemacht wurde, hat das Ganze dann schön weitergeführt. Daumen nach oben.

Booker C: Ich habe vor Kurzem eine Kolumne gelesen, in der jemand unter anderem die Entwicklungen rund um Brown kritisiert hat, da dieser nicht mehr relevant genug für eine solche Rolle sei, weil er nicht einmal mehr aktiv wrestlet. Ich dagegen bin ein großer Befürworter dieses Bookings. "When you ride with the Aces & Eights, you never walk alone." Anscheinend nicht immer. Finde ich gut, dass man das auch genauso darstellt, denn so wirkt die gesamte Gruppierung noch viel gefährlicher, wenn sogar der Vizepräsident plötzlich so gehasst wird. Aces And Eights – eine richtige Einheit, aber nur wenn der Erfolg stimmt. Finde ich übrigens gut, dass man D-Lo Brown nutzt, um dies zu verdeutlichen. Mit ihm kann man es eher machen, als mit einem Wrestler, der noch so etwas wie eine richtige Zukunft als Wrestler hat.

Keine neuen #1 Contender

Vanni: *seufz* Es war ja irgendwie zu erwarten, dass das nicht gut gehen kann, wenn James Storm hier als Referee eingesetzt wird. Dass es am Ende des Abends dann aber noch nicht mal richtig feste #1 Contender für die Tag Team Titel gibt, finde ich dann aber schon sehr unglücklich. Klar, am Ende ist es ja nun mal (und auch das habe ich letzte Woche glaube ich auch schon geschrieben) vollkommen egal, wer nun um die Titel antritt, weil es eh kaum noch Tag Teams gibt, aber unglücklich war das Ganze dann schon. Interesse an der Division kommt bei mir nicht wirklich auf, und das, obwohl sowohl Bad Influence als auch Austin Aries und Bobby Roode so verdammt unterhaltsam sind.

Booker C: Das Finish fand ich irgendwie sehr komisch und es gefiel mir einfach nicht. Merkwürdig auch, wie man James Storm als Face darstellt. Das Match war aber trotzdem wirklich unterhaltsam. Beide Teams spielten nicht fair und bei all den verbotenen Aktionen hat man aber nicht das gute Wrestling vergessen. Tolles Match und ich hätte nichts gegen ein erneutes Match zwischen den beiden Teams. Das Interesse an der Division ist momentan fast so hoch, wie es bei nur drei Tag Teams überhaupt geht. Ist natürlich nicht großartig, aber immer solide und manchmal sogar wirklich gut. Ich fühlte mich erneut unterhalten und es wird wohl auf einen Three Way bei Slammiversary hinauslaufen.

Ein wenig Aufbau für die X-Division

Vanni: Fein, dass man hier nun ein wenig das Titelmatch für die kommende Woche aufgebaut hat. Zwar wird Petey Williams als dritter Teilnehmer des Matches zwar wie ein drittes Rad am Wagen wirken, aber diese kleine Auseinandersetzung von Kenny King und Chris Sabin hat doch schon ein wenig Lust auf das Match in der nächsten Show gemacht und auch gezeigt, dass man durchaus trotz der neuen X-Division Regelung Zeit und Möglichkeiten hat, um kleine Geschichten zu booken. Ich freue mich jedenfalls auf das Match und bin auch gespannt, ob Sabin den Titel gleich gewinnen darf. Dass er ihn auf lange Sicht holt, ist wohl klar, ich bin eben nur gespannt, ob es dann auch schon direkt in seinem zweiten Match so weit sein wird.

Booker C: Endlich mal wieder eine richtige Promo in der X-Division. Kenny King unterhält als Heel wirklich gut und spielte seine Rolle sehr überzeugend.Sabin hat momentan einen kleinen, von TNA aufgebauten, Hype um sich und ist damit gleich sofort interessant. Auch er konnte überzeugen und das Titelmatch für die nächste Woche wurde prima aufgebaut. Einen Kritikpunkt habe ich natürlich. Du hast ihn ja schon erwähnt. PeteyWilliams wird durch dieses Booking als drittes Rad am Wagen dargestellt und das ist am Ende irgendwie auch schade für das Titelmatch

Das Monster ist zurück

Vanni: Abyss. Wirklich? Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Eigentlich hatte ich nicht mehr wirklich damit gerechnet, das Monster so schnell wieder bei IMPACT Wrestling zu sehen und hatte eher gedacht, dass man nun mehr und mehr Joseph Park eben in den Mittelpunkt stellen wird. Aber gut, Abyss ist eben nun mal eine absolute Waffe im Kampf um TNA und eben auch einer der treuesten Worker der Liga, sodass es durchaus passt, dass er sich hier ein wenig einmischt, auch wenn man berücksichtigt, dass sein "Bruder" ja auch mehrmals der Leidtragende von Attacken der Aces And Eights war. Dennoch finde ich das alles ein wenig seltsam und ich bin mal gespannt, wie man das in der kommenden Woche lösen wird.

Booker C: Erst einmal muss ich die Booker wirklich loben: Wie vorbildlich war denn mal bitte der Aufbau des Mainevents während der Show. Es fing schon mit dem Anfangssegment toll an. Styles zeigt, vorerst, dass er sich nicht für Team TNA einsetzen will. Auch wie Angle am ausgerastet ist, fand ich sehr gelungen. Dann wurde Magnus als zukünftiger Star dargestellt und mit dem Beatdown hat man ihn glaubwürdig aus dem Mainevent geschrieben. Auch wenn Magnus für meinen Geschmack schon zu oft vor einem wichtigen Match ausgeschaltet wurde. Der Mainevent war dann nicht sehr gut, aber trotzdem sehenswert. Alle Charaktere waren an dem Abend over, die Heels wurden auch als solche wahrgenommen und die gesamte Story wurde gut in das Match eingebracht. Das Finish kam natürlich sehr überraschend. Ich finde es zwar immer komisch, wenn dann plötzlich ein dritter Mann dazu kommt und das Match entscheidet, aber das ist auch schon einer der schlimmsten Kritikpunkte an diesem Abend. Dafür ist Abyss zurück. Hat mich sehr gefreut und ich bin schon sehr gespannt auf die nächsten Wochen. Würdiger Abschluss einer gelungenen Show.

Fazit:

Vanni: IMPACT Wrestling war in dieser Woche in Ordnung. Für mich gab es zwar wenig Highlights, insgesamt war das Meiste aber durchaus in Ordnung, auch wenn die Knockouts irrelevant waren und mich der Streit um AJ Styles langsam mehr und mehr langweilt. Aber der Rest war eben durchaus okay, sodass ich da doch ein "befriedigend" vergeben würde.

Booker C: Ich kann deine Wertung nicht ganz nachvollziehen. Die Knockoutswaren natürlich irrelevant, aber nicht so, dass es mich zu irgendeinem Zeitpunkt gestört hat. Dazu gab es einen vorbildlichen Aufbau des Mainevents, ein unterhaltsames Tag Team No. 1 Contender Match, eine sehenswerte Promo zwischen Kenny King und Chris Sabin, einen gelungenen Mainevent und eine richtig starke Rückkehr. Ich kann dieses Mal echt nicht viel meckern. Nur die Finishes in den beiden großen Matches wussten nicht zu gefallen, weil sie nicht logisch oder einfach nur merkwürdig waren. Deswegen gibt es auch keine 9 Punkte, aber 8 Punkte hat diese Show, wie ich finde, wirklich verdient.

Würdet ihr Vanni oder Booker C zustimmen? Schreibt eure Meinung in den Kommentaren oder auf dem Cageboard.
# Datum Liga Titel Forum Wertung
1 29.10.2014 World Wrestling Entertainment Inside The Cage #796: WWE Hell In A Cell 2014
Kolumne aus der Serie Inside The Cage, von Franjise, Steini
Diskussion  
2 23.10.2014 World Wrestling Entertainment Inside The Cage #795: WWE Monday Night RAW #1117
Kolumne aus der Serie Inside The Cage, von Mathias Rekasch, Vanni
Diskussion  
3 16.10.2014 World Wrestling Entertainment Inside The Cage #794: WWE Monday Night RAW #1116
Kolumne aus der Serie Inside The Cage, von Mathias Rekasch, Vanni
Diskussion  
4 02.10.2014 World Wrestling Entertainment Inside The Cage #793: WWE Monday Night RAW #1114
Kolumne aus der Serie Inside The Cage, von Vanni, Mathias
Diskussion  
5 25.09.2014 World Wrestling Entertainment Inside The Cage #792: WWE Monday Night RAW #1113
Kolumne aus der Serie Inside The Cage, von Mathias Rekasch, Vanni
Diskussion  
---
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: keine
Anzahl Kommentare: 0
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: ---

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 26.08.1979
The All Star Dream Match
Antonio Inoki (NJPW, 1980)Giant Baba (Japan, 1978)Abdullah The Butcher (Independent, 197x)Tiger Jeet Singh (AJPW, 1982)
Antonio Inoki (NJPW) und Giant Baba (AJPW) begraben ihre Rivalität für einen Abend und bilden ein Tag Team um in einem All Star Dream Match gegen Abdullah The Butcher und Tiger Jeet Singh anzutreten und zu gewinnen. Der Kampf findet in Tokyo, Japan statt.


Kennst du schon diese Fehde?
Hulk Hogan (WCW, 2000)Billy Kidman (WCW, 2000)Eric Bischoff (WCW, 2000)Torrie Wilson (WCW, 2000)
Betrachtet man die großen Rivalitäten in der ereignisreichen WCW-Karriere Hulk Hogans, so fällt auf, dass so ziemlich jeder seiner Kontrahenten dem gleichen Muster zu folgen schien. Sei es Ric Flair, Sting, Roddy Piper, Randy Savage, Kevin Nash, The Giant oder Goldberg, der Hulkster traf stets auf W...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Johnny Jeter (OVW, 2005)Dean Hill (OVW, 2005)
Jeter: "I've had just about enough of this. Let me explain this so everyone of your monkeys understand it. Matt Cap-po-tel-li is a crip-ple – thanks to me. I am the cham-pi-on. The attention goes on me. [Deutet nach links] Cripple!...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
tnacommentaryiseasywork
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!