CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

Inside The Cage #633: WWE Monday Night RAW #1042

Kolumne

Veröffentlicht am: 16.05.2013, 22:01 Uhr
Kategorie: Kolumne
Serie: Inside The Cage (Alle Folgen der Serie auf einen Blick)
Verfasser: Vanni, Franjise
Liga: World Wrestling Entertainment
Veranstaltung: WWE Monday Night RAW #1042 (Card mit Matchguide)
Diskussion: Thema auf dem Cageboard


Monday Night RAW stellte vor SmackDown den vorletzten Zwischenschritt auf dem Weg zu Extreme Rules dar. So gab es noch einmal einigen Hype um den am Sonntag stattfindenden Pay Per View und natürlich einiges mehr.

Der Dance-Off wird zum Beat-Down

Vanni: Sehr cooles Eröffnungssegment. Sowohl von den Redeanteilen her, als auch von der gesamten Umsetzung. Ich war über die gesamte Zeit hinweg unterhalten und hatte meinen Spaß, dazu fand ich es sehr gelungen, wie Fandango Chris Jericho aufs Glatteis geführt hat. Summer Raes schauspielerische Leistung war dabei sicherlich nicht Oscar-verdächtig, aber das musste sie an dieser Stelle ja auch gar nicht sein. Auch Y2Js späteres Interview, in dem er meinte, dass die Zeit für Späße nun vorbei sei, hat dann auch gefallen. Auch wenn diese Fehde insgesamt eher ein wenig köchelte und nicht in jeder Woche konsequent weitergeführt wurde, gehört sie zu den besser aufgebauten Matches am kommenden Sonntag. Ich freue mich auf das erneute Aufeinandertreffen der Beiden, auch wenn es wrestlerisch wohl nicht großartig, aber doch insgesamt unterhaltsam werden dürfte.

Franjise: Ich sehe das leider ein wenig anders. Die eher spärliche Fortsetzung dieser Fehde nach WrestleMania wollte bei mir nie so richtig zünden, was auch der Dance Off ohne Dance Off nicht ändern konnte. Klar, dass war alles irgendwie ganz nett, aber eben nicht mehr. Einzig positiv hervorstach für mich das Interview von Chris Jericho backstage, in welchem er bewies, dass er auch als Face ernst sein kann. Etwas, was man leider viel zu selten von Y2J sieht, wenn er gerade mal auf der Seite der Guten steht. Das Match am Sonntag ist mir persönlich relativ egal, Jericho wirds gewinnen und Fandango sich anschließend der restlichen WWE-Midcard widmen. Alles weder Fisch, noch Fleisch.

Spontanes Umbooken um den World Heavyweight Title

Vanni: Naja, für die Verletzung von Dolph Ziggler konnte die WWE nun auch herzlich wenig... viel eher Jack Swagger. Dafür hat man die Situation hier aber noch ganz gut gelöst, auch wenn ich nicht unbedingt verstehe, warum hier nun ein I Quit Match herhalten muss. Warum lässt man es nicht beim, immerhin von Alberto Del Rio selbst bestimmten Ladder Match? Einen Vertrag hätte man auch aufhängen können und ein I Quit Match sehe ich jetzt nicht unbedingt als notwendig hat. Zwar ist es schon schade um das Triple Threat Ladder Match, aber hier hat man in meinen Augen noch das Beste aus der Situation gemacht und noch ein ganz nettes Match angesetzt, wodurch man nach Extreme Rules dann mit einem Herausforderer weiter machen kann... wie man es wohl auch mit dem Ladder Match gemacht hätte.

Franjise: Der Grund, warum man das Ladder Match hier nicht mehr zeigen wollte, scheint für mich recht simpel: man hebt es sich eben für die nächste bzw. dann erste Titelverteidigung von Dolph Ziggler auf. Das dieser bei Extreme Rules nicht antreten kann, ist ein besonders herber Verlust für die eh schon recht durchwachsene Card. Allerdings bin ich froh, dass man dem "Show Off" den Titel nicht abgenommen hat, um stattdessen jetzt eben dieses I Quit Match zu bringen. Da dieses an sich ganz gut in die sehr persönliche Fehde zwischen Jack Swagger und Alberto Del Rio passt, geht das für mich als bessere Schadensbegrenzung durch. Kann man so machen.

Wird Sonntag die Nacht von The Shield?

Vanni: Nett, dass man durch die Elimination-Stipulation hier ein wenig Abwechslung in ein Six Man Tag Team Match gebracht hat. Weniger nett fand ich dann die zwar auch irgendwo notwendige, aber doch weiterhin nervige Dominanz von John Cena, der das Trio dann fast im Alleingang besiegt und es letzten Endes ja sogar tut. Das muss dann einfach nicht sein und vielleicht gehört dann auch jemand anderes in dieses Match als der WWE Champion, auch wenn The Shield am Ende zurückschlagen konnte. Das war dann aber auch nötig, weil es sonst einfach zu viel des Guten gewesen wäre, wenn im Grunde niemand The Shield aufhalten kann, Cena es letzten Endes dann doch schafft. In meinen Augen war rund um dieses – übrigens recht sehenswerte – Match also viel Licht und auch viel Schatten.

Franjise: Das nach diesem Match das Genörgel an "Super Cena" wieder losgeht, war ja zu erwarten. Auch ich bin zunächst einmal der Auffassung, dass man hier auch gut und gerne The Shield hätte 3-0 gewinnen lassen bzw. Cena einfach mit Kofi Kingston ersetzten können. Dennoch würde ich das nicht als allzu kritisch ansehen. Es ist ja nicht so, dass der Champ hier Ambrose, Reigns und Rollins klar mit AA und/oder STF platt gemacht hat. Er hat einen der Stable-Mitglieder gepinnt, was man dem WWE Champion auch einfach zugestehen muss, und die anderen beiden wurden disqualifiziert. Finde ich jetzt absolut nichts Schlimmes dran, auch wenn man diese Situation letztendlich hätte vermeiden können. Das Match an sich war, wie du schon sagtest, wieder einmal absolut sehenswert und reiht sich damit in die Liste fast aller Shield-Matches bisher ein.

Brock Lesnar und Triple H wollen nicht mehr warten

Vanni: Auch die Abschlusspromo hat mir dann noch einmal gefallen. Sowohl von Seiten Paul Heymans als auch von Triple H. Allerdings würde ich mir auch mal wünschen, dass Lesnar selbst mal ein paar Takte sagen darf. Klar, er hat eben Heyman als Sprachrohr und der erfüllt seine Rolle auch richtig gut, aber ich hätte nichts dagegen, wenn Lesnar eben auch mal was sagen dürfte. Auch die Provokationen Hunters in Richtung Lesnar zum Abschluss der Show haben noch einmal gesessen und das Match für kommenden Sonntag noch einmal wunderbar gehypt. Kann man auf jeden Fall so bringen.

Franjise: Deinen Wunsch, das Lesnar mal selbst etwas sagen darf, kann ich nur teilen. Klar, er hat vielleicht nicht die Stimme, wie sie ein Monster seines Kalibers vielleicht haben sollte, und er hat auch nicht die Mic-Fähigkeiten eines Paul Heyman. Dennoch kann der ehemalige MMAler etwas mit dem Mikrofon anfangen. Aber naja. Triple H und eben genannter Heyman haben das ja, das hast du ja gerade schon gesagt, recht gut gemacht. Besonders der Teil, in welchem HHH daran zweifelt, dass Heyman in seinem Klienten noch das unaufhaltbare Monster sieht, hat mir gefallen. Nachdem ich die ganze Sache mit dem Angriff auf Hunters Büro aus der Vorwoche nicht ganz so gelungen fand, wurde ich hier allerdings wieder gut unterhalten und noch einmal für das Steel Cage Match am Sonntag gehypt. Daumen nach oben also dafür!

Fazit:

Vanni: Der Rest der Show war leider viel, viel Leerlauf. Ob es nun ein weiterer kurzer Hype für das Match zwischen Mark Henry und Sheamus ist (der auch noch ganz nett war), oder eben relativ unwichtige Matches rund um The Miz oder die Diven. Wirklich viel überzeugen konnte mich von RAW nicht. Positiv hängen bleibt jedoch das Shield-Match, auch wenn es dort wie beschrieben nicht nur Gutes gab und das Eröffnungs- sowie das Abschlusssegment. Für eine Go Home Show wohl zu wenig, aber es passt insgesamt irgendwie in den Aufbau von Extreme Rules. "Befriedigend".

Franjise: Die Meinung zum Rest der Show kann ich eigentlich nur teilen. Überrascht, und zwar negativ, war ich von der Bedeutungslosigkeit der Rückkehr von The Miz. Die übrige Sendung gab es wirklich wenig, was einem vom Hocker gerissen hat. Viel mehr war es so, als würde der WWE so langsam die Kreativität ausgehen. Sheamus darf wieder dauergrinsen, Cesaro nochmal gegen Orton verlieren und Ryback mal eben Zack Ryder besiegen, was dem Aufbau des WWE Title Matches sechs Tage vorm PPV auch mal so gar nix gebracht hat. Da bleibt als einzig positives Highlight nur das Schlusssegment hängen, der Rest war mal mehr, mal weniger guter Durchschnitt. Macht unterm Strich fünf Punkte für die Go-Home-Show.

Vanni und Franjise wurden von RAW nicht so richtig aus den Socken gehauen. Gehts euch da ähnlich? Meinungen und Feedback sind wie immer erbeten, egal ob in den Kommentaren, oder auch dem Cageboard.
Diskutiere mit uns und anderen Insassen auf dem Cageboard über diesen Artikel!
# Datum Liga Titel Forum Wertung
1 14.11.2014 World Wrestling Entertainment Inside The Cage #798: WWE Monday Night RAW #1120
Kolumne aus der Serie Inside The Cage, von Mathias Rekasch, Titan
Diskussion  
2 07.11.2014 World Wrestling Entertainment Inside The Cage #797: WWE Monday Night RAW #1119
Kolumne aus der Serie Inside The Cage, von Mathias Rekasch, pisa275
Diskussion  
3 29.10.2014 World Wrestling Entertainment Inside The Cage #796: WWE Hell In A Cell 2014
Kolumne aus der Serie Inside The Cage, von Franjise, Steini
Diskussion  
4 23.10.2014 World Wrestling Entertainment Inside The Cage #795: WWE Monday Night RAW #1117
Kolumne aus der Serie Inside The Cage, von Mathias Rekasch, Vanni
Diskussion  
5 16.10.2014 World Wrestling Entertainment Inside The Cage #794: WWE Monday Night RAW #1116
Kolumne aus der Serie Inside The Cage, von Mathias Rekasch, Vanni
Diskussion  
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Hypocrisy schrieb am 25.05.2013:
[10.0] "Wieder einmal ist der ITC diese Woche besser als Raw. Schade drum, 5 Punkte für Raw und 10 für den ITC. Es ärgert mich schon sehr, dass viele Matches einfach dahin geklatscht werden und diese dann in jeweils sehr kurzer Zeit enden. Da haben weder der Sieger und schon gar nicht der Verlierer viel davon. In diesem letzten Raw vor dem PPV wird nur das WWE Title Match angemessen beworben. Der Mist mit dem Dance off und alles andere hat bei mir bei allem gutem Willen nicht gezogen. Okay, Dolph Ziggler hat sich verletzt, aber dann könnte man es wenigstens beim Leiter Match belassen oder jetzt auch Big E Langston in das Match einfügen."
Iksuepsilon83m schrieb am 16.05.2013:
[10.0] "Ein Inside the Cage mit euch beiden ist immer wieder klasse. Ich möchte nur kurz auf die WHC-Situation eingehen: Es ist schon etwas unglücklich, dass WWE hier die von del Rio gewählte Stipulation fallen lässt, denn er kann ja wohl am Wenigsten etwas für Zigglers Ausfall. Allerdings finde ich die Wahl eines I Quit Matches doch sehr passend, da beide Akteure Submission-Spezialisten sind. Eine Alternative wäre vielleicht noch Ultimate Submission gewesen."

---
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 2
Anzahl Kommentare: 2
10.0 2x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 10.00
Durchschnitt nur 2013: 10.00

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 11.07.2005
Japanische Legende stirbt an Hirnaneurysma
Shinya Hashimoto (AJPW, 2003)
Die japanische Legende Shinya Hashimoto - mit 489 Tagen der am längsten amtierende IWGP Heavyweight Champion aller Zeiten - stirbt im Alter von 40 Jahren an einem Hirnaneurysma.


Kennst du schon diese Fehde?
Triple H (WWF, 2002)Chris Jericho (WWE, 2002)Stephanie McMahon (WWE, 2002)Kurt Angle (WWE, 2002)
Im Mai 2001 erlebte Triple H die bis dahin schwärzeste Stunde in seiner Karriere: In einem Tag Team Title Match mit Steve Austin gegen Chris Benoit und Chris Jericho riss Hunter sich bei einer missglückten Aktion den Quadrizeps, den größten Beinmuskel im Körper. Mehr als ein halbes Jahr musste Tripl...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Shawn Michaels (WWF, 1997)
Vince McMahon: "And now would you please welcome, the most flamboyant, the most charismatic, WWF Champion, perhaps of all time. Here, ladies and gentlemen, to surrender the World Wrestling Federation Championship; ladies and gentlemen the one... the only SHAWN MICHAELS!This...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
badlandsgang
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!