CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Über das Kontaktformular kannst du uns jederzeit kontaktieren, selbst wenn du kein registriertes Mitglied ("Insasse") unseres schönen Käfigs bist. Egal, mit welchen Fragen oder Anliegen du dich bei uns meldest, wir werden versuchen, dir schnellstmöglich weiterzuhelfen.

WWE No Mercy 2007

DVD-Rezension

Veröffentlicht am: 22.02.2008, 15:03 Uhr
Kategorie: DVD-Rezension
Verfasser: Henne
Liga: World Wrestling Entertainment
Was tut eine Wrestling Promotion, wenn kurz vor einem wichtigen PPV der amtierende Champion verletzt ausfällt und die Großveranstaltung mit heisser Nadel neu gestrickt werden muss? Sie schindet während der Veranstaltung ein wenig Zeit und wendet sich dann an ihren zuverlässigsten Wrestler, der die Show tragen soll. Aber der Reihe nach: der WWE Champion John Cena verletzte sich nur 6 Tage vor No Mercy schwer am Bizeps und konnte sein angekündigtes Titelmatch gegen seinen Herausforderer Randy Orton nicht bestreiten. Um die Spannung vor dem Großereignis nun trotzdem nicht abfallen zu lassen, versprach die WWE den Fans, dass an diesem Abend Geschichte geschrieben wird und ein neuer Champion gekührt wird.

Und so beginnt die Veranstaltung dann auch gleich mit dem WWE Chairman Vince McMahon und dem General Manager des RAW Rosters William Regal. McMahon gibt bekannt, dass Randy Orton den Titel kampflos überreicht bekommt und ihn heute Abend gegen einen Gegner seiner Wahl verteidigen wird. Doch bevor Orton dazu kommt einen Gegner zu bestimmen, wird er von Triple H unterbrochen. Um eine lange Geschichte abzukürzen: Triple H setzt sich durch und bekommt ein Titelmatch gegen Orton, das sofort beginnt. Nach sage und schreibe 19 Minuten beginnt damit das erste Match des Abends. In einem ordentlichen Kampf kann Triple H sich letztendlich durchsetzen, doch das ist noch nicht das letzte, was wir an diesem Abend von dem Cerebral Assassin gesehen haben. Das vorher angekündigte Match zwischen ihm und Umaga wird von Vince McMahon kurzerhand zu einem Title Match erklärt und im Main Event trifft Hunter erneut auf Randy Orton - dieses Mal in einem Last Man Standing Match.

Zwischen der Rahmenhandlung um den WWE Heavyweight Title gibt es natürlich noch weitere Kämpfe. So treffen Brian Kendrick, Paul London und der starkbejubelte Jeff Hardy in einem kurzweiligen 6 Man Tag Team Match auf Lance Cade, Trevor Murdoch und Mr. Kennedy, ECW Heavyweight Champion CM Punk verteidigt seinen Titel in einem schwachen und kurzen Kampf gegen Big Daddy V und die WWE Women's Championesse Candice Michelle tritt gegen Beth Phoenix an. Darüberhinaus gibt es ein bis auf das Ende durchaus unterhaltsames Singles Match zwischen der irischen Kampfsau Finlay und Rey Mysterio und ein nur zu Beginn lustiges Pizza Wettessen zwischen den Dauerrivalen und gemeinsamen Tag Team Champions Montel Vontavious Porter und Matt Hardy.

Im Semi Mainevent des Abends schließlich trifft Batista in einem Punjabi Prison Match auf den unbeweglichen indischen Hünen The Great Khali. Dieses Match ist alles andere als ein Gaumenschmaus und dauert mit 15 Minuten doch mindestens 10 Minuten zu lang. Der Khali ist einfach nicht agil genug, um die Zuschauer länger als ein paar Minuten mit seiner Größe zu beindrucken. Da hilft auch ein unglaublicher Stunt von Batista nicht, um dieses Match sehenswert zu machen.

Die Videoqualität der DVD ist hervorragend. Das Bild sieht sowohl auf dem Fernseher als auch auf dem Computer Bildschirm sehr gut aus. Die Tonqualität ist ebenfalls sehr gut, auch wenn es keinen Surround Sound gibt. Neben dem Originalkommentar der amerikanischen Kommentatoren, kann man die Tonspur wechseln und so entweder die deutschen, französischen, spanischen oder italienischen Kommentatoren hören. Außerdem gibt es französische, portugiesiche und niederländische Untertitel. Die DVD Extras fallen hier leider recht spärlich aus. Es gibt nur ein kurzes Video über John Cenas Verletzung und Operation, ein knappes Interview mit Batista nach dem Punjabi Prison Match und die Gratulation von Vince McMahon an Randy Orton zu dessen Sieg bei der nächsten RAW Ausgabe.

Insgesamt ist die DVD für Fans von Triple H sicherlich ein Pflichtkauf. Die anderen Matches sind allerdings allenfalls durchschnittlich. Es sticht nichts wirklich positiv hervor und der einzige große Minuspunkt der Show ist der Great Khali, dessen Schwächen auch von der eindrucksvollen Punjabi Prison Struktur nicht ausgemerzt oder versteckt werden können. Das Positive überwiegt jedoch das Negative, sodass jeder Käufer durchaus auf seine Kosten kommen sollte.

Übersicht und technische Daten
Randy Orton vs. Triple H
Lance Cade, Trevor Murdoch & Mr. Kennedy vs. Paul London, Brian Kendrick & Jeff Hardy
CM Punk vs. Big Daddy V
Triple H vs. Umaga
Rey Mysterio vs. Finlay
Candice Michelle vs. Beth Phoenix
Batista vs. The Great Khali
Randy Orton vs. Triple H

Kauf-DVD erhältlich ab: 25.02.2008
Label: FightDVD / rough trade Distribution
Format: 1,33:1
System: PAL
Ländercode: 2
Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Untertitel: Französisch, Niederländisch, Portugiesisch
Laufzeit: 181 Minuten (davon 83 Minuten reine Kampfzeit)
FSK: Keine Jugendfreigabe
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Blechbanane schrieb am 07.07.2008:
[10.0] "Großartiger und sehr wichtiger PPV!"
Latino Heat schrieb am 26.02.2008:
[8.0] "Ein guter Bericht. Dieser Bericht sprich mir aus der Seele."

7.17
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 5
Anzahl Kommentare: 2
10.0 1x
9.0 1x
8.0 3x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 8.60
Durchschnitt nur 2008: 8.60

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 10.10.1932
Akzeptanz - mit Bedingungen
Ed Lewis (NWA, 193x)
Die New York Athletic Commission teilt Ed Lewis mit, dass sie ihn nun auch als Weltmeister anerkennt - unter der Auflage, dass er seinen Titel gegen Jim Londos verteidigt. Lewis lehnt dies allerdings ab, sodass die Kommssion ihn gar nicht erst als Weltmeister anerkennt und so Londos weiterhin World Champion in New York und Pennsylvania bleibt.


Kennst du schon diese Fehde?
Bob Backlund (TNA, 2007)Jerry Lynn (TNA, 2007)Alex Shelley (TNA, 2007)Chris Sabin (TNA, 2007)
Er war fast sechs Jahre lang (W)WWF Champion, einer der besten Pure Wrestler seiner Zeit und er hatte sich in Neunzigern mit Mitte 40 noch einmal einer neuen Generation von Fans unvergessen gemacht: Bob Backlund hat eine große Karriere hinter sich. 2007 war Backlund nun schon 57 Jahre alt - und woll...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Shawn Michaels (WWE, 2009)
[Shawn Michaels nimmt den Slammy Award für das Match des Jahres entgegen. Er erhält den Preis für sein Match gegen den Undertaker bei WrestleMania 25] Shawn Michaels: "You know, I've had the very good fortune of winning this award...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_apairofsitups
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!