CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Bei unserem PPV-Tippspiel kannst du für jeden WWE- und TNA-Pay Per View deine Tipps für Matchsieger und besondere Ereignisse abgeben und deine hellseherischen Fähigkeiten mit anderen Insassen messen. Alles, was du dafür benötigst, ist ein Konto auf unserem Cageboard, um Tipps abgeben zu können. Die jeweiligen Tippthreads werden an jedem Mittwoch bzw. Freitag vor einem Pay Per View erstellt.

TNA: Final Resolution 2008

DVD-Rezension

Veröffentlicht am: 04.04.2008, 23:28 Uhr
Kategorie: DVD-Rezension
Verfasser: Henne
Liga: Total Nonstop Action Wrestling
Final Resolution 2008 wurde von TNA selber als Aufbruch ins neue Jahr angepriesen - sowohl vor der Veranstaltung als auch in einem sehr gut produzierten Video zu Beginn des PPVs. Doch war die Show es wirklich? Ein Blick in die CAGEMATCH Show Datenbank verrät, dass die erste Großveranstaltung des Jahres auch die bisher beste der Promotion war. Im Vergleich zu den WWE PPVs hinkt sie in der Bewertung der User doch hinterher. Aber der Reihe nach:

Der Opener ist ein Tag Team Match zwischen den umjubelten Latinos der Latin American Exchange und den uninteressanten Möchtegern-Rockstars der Rock 'n Rave Infection. Das Match ist sicherlich kein schlechtes, schafft es allerdings auch nicht über die Hürde hin zum Guten. Zwischen den vieren klickt es nicht wirklich, was letztendlich zu einem durchschnittlichen Match reicht. Wenn man bedenkt, dass drei der vier Atlethen schon deutlich bessere Matches gezeigt haben, ist dies eine erste Enttäuschung.

Die zweite Enttäuschung folgt auf dem Fuß. Obwohl man bei Kaz vs. Black Reign nicht unbedingt von einer Enttäuschung sprechen kann, schließlich hat hier eh niemand ein gutes Match erwartet. Das einzig positive daran ist, dass man sich so über den dritten Kampf umso mehr freuen kann. Es treffen die TNA Women's Knockout Championesse Gail Kim und ihre Herausforderin Awesome Kong in einem No Disqualification Match aufeinander. Die beiden halten nichts zurück und haben das beste Damen Match. Es gibt wildes Brawling, High Risk Aktionen und den Einsatz diverser Waffen. Die beiden zeigen eindrucksvoll, dass eine Women's Division deutlich mehr sein kann, als dass was die WWE uns Woche für Woche als solche zu verkaufen versucht.

Danach steht das langersehnte erste Aufeinandertreffen von Abyss und Judas Mesias an. Da Mesias sich ein halbes Jahr vorher, als die Fehde zwischen Abyss und James Mitchell ihren Höhepunkt erreichte und das Match der beiden eigentlich geplant war, verletzte, musste die Fehde halbgar am Leben gehalten werden bis Mesias wieder fitt ist. Nun ist er wieder da und es kommt endlich zum Match gegen Abyss. Das Match hat durchaus gute Ansätze, jedoch scheint es so als ob beide Wrestler im dritten Gang stecken bleiben. Das Ende ist dann typisch für Abyss, ohne den Einsatz einer Waffe kommt mittlerweile leider keines seiner Matches mehr aus. Zum Glück sind es keine Glasscherben oder Reiszwecke.

Das Mixed Tag Team Match ist eigentlich mehr ein Angle als ein Match und dafür viel zu lang. Robert Roode und Booker T zeigen, dass sie gute Wrestler sind, durch die Matchart und ihre Partnerinnen limitiert. Erst nachdem das durchschnittliche Match zu Ende ist, gehts erst richtig los. Roodes "versehentlicher" Schlag gegen Sharmell ist das Highlight. Schade eigentlich.

Das folgende Ultimate X Match fasst alles zusammen, was TNA gut und was TNA schlecht macht. Gut ist die Matchart, Shelley, Sabin und Lethal, schlecht sind ihre Gegner. Gut sind einige Aktionen in diesem Match, besonders schlecht ist der Kommentar von Don West und Mike Tenay. Die beiden reden ständig über die "ungeschriebenen Regeln" der X-Division und wie das Team 3D diese ständig bricht, doch am Ende scheinen die Regeln plötzlich nicht mehr ungeschrieben zu sein, sondern hochoffiziell. Denn den "unerlaubten" Einsatz einer Leiter müssen Team 3D vor dem Referee verstecken, um das Match zu gewinnen. Das Match an sich ist fast komplett ein Comedy Match, das darauf ausgelegt ist zu zeigen, dass Team 3D zu schwer für diese Matchart sind...

Das folgende Tag Team Match leidert unter Kevin Nash. Nicht nur, dass Big Sexy mittlerweile doch mehr als nur limitiert in seinen Aktionen ist, nein auch sein "überraschender" Verrat an Samoa Joe kommt vollkommen "überraschend". wenn Nash allerdings nicht im Ring ist, dann liefern sich Joe, Tomko und AJ Styles ein starkes Match. Komischerweise feuern die Fans in diesem Match Tomko und Styles an, auch nachdem Joe von Nash im Stich gelassen wird.

Im Mainevent schließlich verteidigt Kurt Angle seinen TNA World Heavyweight Title gegen Christian Cage. Neben der Fehde zwischen den beiden, steht hier auch AJ Styles bzw. die von Styles zu treffende Entscheidung im Mittelpunkt. Entscheidet er sich auf Angles Seite zu sein oder auf Cages? Ungeachtet dessen lieferen die beiden sich einen harten Kampf und ein sehr gutes Match, dass einzig unter dem erwarteten Run-In von Styles am Ende leidet.

Wie bereits erwähnt ist der Kommentar von Mike Tenay und Don West während der ganzen Veranstaltung sehr eigen. Die beiden sprechen häufig über vollkommen unwichtige Dinge und lenken so vom eigentlichen Match ab. Wenn sie sich aufs Match konzentrieren, klingen sie gelegentlich wie die Kommentatoren eines Videospiels: hölzern und sich oft wiederholend. Außerdem wird die Show von zwei weiteren TNA-übeln geplagt. Zum einen gibt es viel zu viele Schnitte (während des Openers bis zu 55 in einer Minute!), wodurch viele Aktionen ihren "Impact" verlieren. Zum anderen verpasst der Regisseur eine ganze Reihe von wichigen Aktionen, weil er grade lieber die Zuschauer, die Kommentatoren oder einen Manager neben dem Ring zeigt. Auf der anderen Seite sind natürlich auch alle Highlight Videos auf der DVD, die wie immer wunderbar produziert sind und die Entstehungsgeschichten der einzelnen Matches zusammenfassen.

Als Bonus ist auf der DVD das Rückmatch zwischen Gail Kim und Awesome Kong vom folgenden Impact, das dem Match beim PPV in der Qualität kaum nachsteht. Außerdem gibt es eine Slideshow mit vielen sehr guten Fotos, die Lee South während der Veranstaltung geschossen hat.

Insgesamt ist dies eine ganz gute DVD eines leider durchschnittlichen PPVs. Ein Pflichtkauf ist sie nicht, aber wer sie sich zulegt wird vermutlich auch nicht enttäuscht sein.


Übersicht und technische Daten
Inhalt:
The Latin American Exchange (Hernandez & Homicide) vs. Lance Hoyt & Jimmy Rave (w/Christy Hemme)
Kaz vs. Black Reign
Women's Knockout No DQ Title: Gail Kim vs. Awesome Kong
Abyss vs. Judas Mesias (w/James Mitchell)
Booker T & Sharmell vs. Robert Roode & Ms. Brooks
Ultimate X Match: Team 3D (Brother Devon & Brother Ray) & Johnny Devine vs. The Motor City Machine Guns (Alex Shelley & Chris Sabin) & Jay Lethal
World Tag Team Title: AJ Styles & Tomko vs. Kevin Nash & Samoa Joe
World Heavyweight Title: Kurt Angle (w/Karen Angle) vs. Christian Cage

Verfügbarkeit: sofort lieferbar
Label: Nur Original Productions/TNA Wrestling
Format: 1,33:1
System: PAL
Sprachen: Englisch, Spanisch
Untertitel: keine
Laufzeit: 3 Stunden 30 Minuten
Altersfreigabe: keine Jugendfreigabe
Ländercode: 0 (auf allen DVD-Playern abspielbar)

"TNA Final Resolution 2008" sowie über 1000 andere Sport-DVDs bei Nur
Original Productions (www.noproductions.de) bestellen!
---
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: keine
Anzahl Kommentare: 0
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: ---

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 30.11.1998
Steiner neuer nWo-Leader, Outsiders Seite an Seite, Hart US-Champ
Scott Steiner (WCW, 1998)Scott Hall (WCW, 1998)Kevin Nash (WCW, 1998)Bret Hart (WCW, 1998)
WCW Monday Nitro: Scott Steiner wird neuer Anführer der nWo Hollywood und damit Nachfolger des zurückgetretenen Hulk Hogan. Kevin Nash erklärt sich bereit, an Scott Halls Seite gegen Scott Steiner und Horace Hogan anzutreten und gewinnt dieses Match. Es gibt jedoch noch keine Wiedervereinigung der "Outsiders". Bret Hart besiegt im Main Event mit Hilfe des Giants den US Heavyweight Champion Diamond Dallas Page und schafft damit den Titelwechsel.


Kennst du schon diese Fehde?
The Sandman (XPW, 2001)Kein Bild verfügbarRhino (ECW, 2000)Steve Corino (ECW, 2001)
Kaum einer Superstar einer Mainstream-Promotion erlebte um die Jahrtausendwende einen solch rasanten Aufstieg wie Rhino. Erst 1999 war er zu Extreme Championship Wrestling gestoßen und dennoch sollte er es nicht nur innerhalb von nicht einmal zwei Jahren zum World Champion bringen, er wurde zudem so...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
The Rock (WWE, 2003)
Jonathan Coachman: "Rock, Rock...how, how excited are you? It's Wrestlemania, over 54.000 people." [Rocky zeigt ihm an, dass er ruhig sein soll.] The Rock: "People? The people? The same people...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_melinastributetothedragon
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!