CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

UFC 82 - Pride Of A Champion

DVD-Rezension

Veröffentlicht am: 20.10.2008, 15:07 Uhr
Kategorie: DVD-Rezension
Verfasser: Woodstock
Anderson Silva ist Gott. Nein, nicht wirklich. Aber wenn Gott ein Kampfsportler wäre, dann hieße er bestimmt Anderson Silva. Der glatzköpfige Brasilianer bewegt sich im Oktagon mit einer solchen Eleganz und Gelassenheit, dass UFC-Kommentator Joe Rogan dessen Kampfstil als ein "Ballett der Gewalt" bezeichnet. Die Überlegenheit, mit der Silva selbst Kämpfer wie Nate Marquardt und Rich Franklin, der im Mittelgewicht zuvor lange der absolute Vorzeigekämpfer war, dominierte, ist nicht nur beeindruckend, sondern schon fast beängstigend.

Vor allem in der Hinsicht beängstigend, dass man sich stirnrunzelnd fragen muss, wer überhaupt noch als ernstzunehmender Gegner für diese Ausnahmeerscheinung in Frage kommt. Man braucht einen Mann, der erfahren ist und mit Druck umgehen kann. Man braucht jemanden, der Silva zu Boden bringen kann, um dessen Fähigkeiten dort endlich einmal auf die Probe zu stellen. Man braucht jemanden, der seinen Gegner mit einem Schlag ausknocken kann.

Man braucht Dan Handerson. Der zweimalige Olympiateilnehmer im griechisch-römischen Ringen ist seit Jahren im Mixed-Martial-Arts-Ring zuhause und kann auf etliche Erfolge zurückblicken. So hatte er zum Ende von PRIDE gleich deren Titel im Mittel- und Halbschwergewicht inne. Letzteren verlor er zwar in einem Vereinigungskampf an den UFC Champion "Rampage" Jackson, doch die Experten sind sich einig, dass Hendo, so sein Spitznahme, genau der Richtige ist, um Anderson Silva zu stoppen.

Auch hier stehen sowohl der PRIDE-Titel von Henderson als auch die UFC Middleweight Championship von Silva auf dem Spiel. Die Suche nach dem Mann, der Anderson Silva stoppen kann, wird also gleichzeitig noch zum Vereinigungskampf der beiden wichtigsten MMA-Mittelgewichtstitel der Welt. Ein Kampf, der hält, was er verspricht.

Neben diesem großen Haupfkampf, der alles andere naturgemäß in den Schatten stellt, bietet UFC 82 noch einige weitere Kämpfe, was vor allem daran liegt, dass hier viele bekannte Gesichter am Werk sind, die ihr können unter Beweis stellen. Im einem Schwergewichtsduell bekommt es Heath Herring mit dem Franzosen Cheick Kongo zu tun. Leider ist das Interview, das Joe Rogan nach dem Kampf mit Herring führt, nicht enthalten. Die Aussage, dass Herring gerne in einem Biertruck quer durch den Irak fahren würde um die amerikanischen Truppen zu unterstützen, ist nicht nur amüsant, sondern mindenstens genauso erschreckend.

Mit Chris Leben, Alessio Sakara und Yushin Okami, der auf den mittlerweile verstorbenen Evan Tanner trifft, sind gleich einige weitere Mittelgewichtskämpfer am Start, sodass man einen guten Einblick in die Tiefe dieser Division, die hinter dem alles überstrahlendem Anderson Silva ein Schattendasein fristet, bekommt. Auch die Weltergewichtsklasse ist mit Jon Fitch, Diego Sanchez und Josh Kosheck, der gemeinsam mit Dustin Hazelett einen unheimlich spektakulären Kampf abliefert, gut vertreten. Ebenfalls bestreitet der ehemalige UFC Schwergewichtschampions Andrei Arlovski hier seinen vorerst letzten Kampf im Oktagon.

Von der technischen Seite gibt's an der DVD wie immer wenig auszusetzen. Bild- und Tonqualität sind auf gewohnt hohem Niveau und das Menü ist simpel, aber Übersichtlich. Neben dem englischen Originalkommentar von Joe Rogan und Mike Goldberg gibt es auch eine französische Tonspur. Als Extra wird der altbekannte Blick hinter die Kulissen gewährt. An sich eine nette Sache, aber wenn man sowas zum zehnten Mal sieht, ist es natürlich nur noch bedingt interessant.

Insgesamt bietet diese DVD eine gute UFC Veranstaltung in guter Qualität. Allein der Hauptkampf mit dem großartigen Anderson Silva, der auf den Mann trifft, der am ehesten als Bedrohung für ihn Angesehen wird, macht diese Veranstaltung sehenswert. Wenn man dann noch herausragende Kämpfer wie Fitch, Sanchez, Arlovski und Okami sowie einen herausragend spektakulären Kampf mit Koscheck vs. Hazelett auf der Card hat, kann man mit einem Kauf eigentlich nicht viel falsch machen.

Übersicht:

Kämpfe:

Jorge Gurgel vs. John Halverson (prelim)
Diego Sanchez vs. David Bielkheden (prelim)
Josh Koscheck vs. Dustin Hazelett (prelim)
Luke Cummo vs. Luigi Fioravanti (prelim)
Andrei Arlovski vs. Jake O'Brien (prelim)
Jon Fitch vs. Chris Wilson
Evan Tanner vs. Yushin Okami
Chris Leben vs. Alessio Sakara
Cheick Kongo vs. Heath Herring
UFC & PRIDE Middleweight Championship: Anderson Silva vs. Dan Handerson

Bonus:
UFC 82: Pride Of A Champion - Behind The Scenes

Technisches:
Veröffentlichung: 13.10.2008
Label: FightDVD / rough trade Distribution
Laufzeit: 189 Minuten (inkl. Bonusmaterial)
Spachen: Englisch, Französisch
Untertitel: -
---
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: keine
Anzahl Kommentare: 0
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: ---

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 27.07.2002
Erster ROH World Champion gefunden
Low'Ki (Independent, 2001)Christopher Daniels (Independent, 2002)Doug Williams (Europa, 2002)Spanky (Independent, 2001)
Bei "ROH Crowning A Champion" wird - passend zum Event-Namen - der erste ROH World Champion gekrönt. Im Main Event der besagten Show kann sich Low Ki im Finale eines Tournaments in einem Four Way Iron Man Match mit 2:1:0:0 gegen Christopher Daniels, Doug Williams und Spanky durchsetzen, um als erster Champion der jungen Liga in die Geschichte einzugehen.


Kennst du schon diese Fehde?
Jake Roberts (WWF, 1990)Bad News Brown (WWF, 1990)
Ein Geburtstagspräsent der ganz besonderen Art bekam Bad News Brown bei einer Ausgabe der Wrestling Challenge kurz nach Wrestlemania VI von Jake Roberts: Einen Geschenkkarton mit einer Gummischlange, die den sonst so harten Brown sichtlich aus der Fassung brachte. Der wütende Brown nahm Roberts dara...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Randy Savage (Memphis, 1984)
Gene Okerlund: "I know a gentleman that's gonna be a part of a big upcoming card, is this— [Randy Savage kommt ins Bild und streckt die Zunge raus]this man— what was that, Macho Man Randy Savage?" Randy...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_jackinjapan
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!