CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Möchtest du gerne stöbern, weißt aber nicht, wo du anfangen solltest? Kein Problem! Mit unserem Zufallsgenerator kannst du aus über 20 Datenbanken mit insgesamt über 100.000 Einträgen eine zufällig ausgewählte Seite öffnen. Wer weiß, vielleicht entdeckst du ja einen Wrestler oder eine Veranstaltung, an die du seit deiner Kindheit nicht mehr gedacht hattest und deine Reise in die Nostalgie und die Tiefe unserer Datenbank kann beginnen.

Bruno Sammartino: Die lebende Legende

Biografie

Veröffentlicht am: 11.10.2004, 00:00 Uhr
Kategorie: Biografie
Verfasser: Dynamite Kid
Liga: World Wrestling Entertainment
Er war der beliebteste Wrestler der 60er und frühen 70er und half der World Wide Wrestling Federation (WWWF) zu viel Erfolg. Seine ganze Wrestling-Karriere verbrachte er damit, Ehre und Stolz in einem oftmals miesen Beruf zu erringen. Letztendlich wurde aber Bruno Sammartino der größte Heavyweight Champion in der Geschichte von World Wrestling Entertainment (WWE).

Bruno wurde am 06. Oktober 1935 in Abruzzi, Italien geboren und lernte die Grundlagen des Wrestlings als er noch ein Kind war. Er wanderte als Jugendlicher in die Vereinigten Staaten von Amerika aus und begann dort mit dem Boxen und Gewichtheben. Im Jahre 1959 entschied er sich dazu, dem professionellen Wrestling beizutreten und nach nur wenigen Jahren Training, war er schon bereit, um mit "Whipper" Billy Watson zu teamen und die International Tag Team Titles im Jahre 1962 in Toronto, Kanada zu gewinnen. Seine Erfahrungen mit Billy Watson halfen ihm sehr schnell, um in die WWWF von Vince McMahon Sr. zu kommen und gegen den originalen und legendären "Nature Boy" Buddy Rogers um den WWWF World Heavyweight Title zu fehden. Am 17. Mai 1963 bekam er seine Chance und besiegte Rogers um neuer Champion zu werden. Es war genau dieser Titel, den er noch für die nächsten sieben Jahre halten würde.

Bruno Sammartino war ein kämpfender Champion und verteidigte seinen Titel gegen Wrestlinglegenden wie Freddie Blassie, George Steele, Gorilla Monsoon, Killer Kowalski und Waldo Von Erich. Bruno besiegte all diese Wrestler und teamte gelegentlich mit Spiros Arion, um dann 1967 die WWWF United States Tag Team Titles mit ihm zu gewinnen. Der "Italian Strongman“ besaß gewaltige Stärke und hatte viel Charisma, was ihn bei den Fans sehr beliebt machte. Wenn er in großen Arenen (vor allem dem Madison Square Garden) kämpfte, waren die Shows immer ausverkauft, da fast jeder nur ihn sehen wollte. Seine Fans fühlten sich, als ob er in seinen Matches nur für sie alleine gegen die bösen Konkurrenten kämpfte. Eines von diesen Matches war gegen das fast 300 kg schwere Ungeheuer Haystacks Calhoun, den er während des Matches hochhob und mit einem Bodyslam auf die Matte warf. Das er ihn besiegte war aber keine Überraschung für die Fans. Schliesslich hob er den Riesen hoch und warf ihn auf die Matte, was zuvor niemand anderes geschafft hatte.

Am 17. Januar 1971 geschah aber das undenkbare. Sammartino wurde von Ivan Koloff gepinnt, nachdem der "Russian Bear" vom Top Rope mit einem Knee Drop auf Sammartino sprang. Nach fast acht Jahren als WWWF World Heavyweight Champion wurde Bruno Sammartino von seinem Thron gestoßen und entschied sich, eine Pause von der WWWF einzulegen. Nach seiner kurzen Pause tauchte Sammartino in der World Wrestling Association (WWA) auf und teamte mit Dick The Bruiser um Baron Von Raschke und Ernie Ladd um die WWA Tag Team Titles zu besiegen. Als er im Januar 1972 für kurze Zeit in Los Angeles war, gewann er sogar eine Battle Royal und entschied sich danach, wieder in die WWWF einzutreten.

Als er im Januar 1972 wieder in der WWWF war, teamte er mit Dominic DeNucci, um mit ihm die WWWF International Tag Team Titles zu erkämpfen. Er setzte sich wieder das Ziel, den WWWF Heavyweight Title zu bekommen. Später wrestlete Sammartino dann gegen den damaligen Champion Pedro Morales in einem seltenen "Face vs. Face" Match um den Titel in einem ausverkauften Shea Stadium. Nach über einer Stunde endete das Match mit einem Unentschieden. Nachdem Morales den Titel einige Wochen später an Stan Stasiak verlor, besiegte Sammartino Stasiak nur neun Tage nach seinem Titelgewinn am 10. Dezember 1973 und wurde zum zweiten mal WWWF Heavyweight Champion. Seine zweite Regentschaft als Champion dauerte vier Jahre und er besiegte Wrestler wie Bobby Duncum Sr., Bruiser Brody, Ivan Koloff, Ken Patera, Ox Baker und Toru Tanaka. Am 26. April 1976 traf Sammartino dann auf Stan Hansen aber das Match musste abgebrochen werden, da Bruno zu stark blutete. Das besondere an dem Match war aber, dass Hansen den Nacken von Sammartino brach, als er seinen Finishing Move, den Lariat, zeigte. Einige Monate später, noch im gleichen Jahr, traf Sammartino in einem Rückmatch auf Hansen und verteidigte seinen Titel erfolgreich.

Sammartinos zweite Titelregentschaft in der WWF endete in Baltimore, Maryland am 01. Mai 1977, als "Superstar" Billy Graham ihn in einem denkwürdigen Match besiegte. Viele Fans waren geschockt, da Graham die Füße auf dem Top Rope abstütze, um den 3-Count zu erzielen. Bruno nahm wieder eine Auszeit und half einem Wrestler aus Pittsburgh mit dem Namen Larry Zbyszko. Der junge Zbyszko turnte aber nach kurzer Zeit gegen seinen Mentor und forderte ihn zu einem Cage Match im Shea Stadium heraus. Sammartino gewann das Cage Match und fehdete nun gegen Neulinge wie Adrian Adonis und "Rowdy" Roddy Piper. Gleichzeitig teamte er auch mit seinem Sohn David Sammartino in Tag Team Matches. Nach zwanzig Jahren im Main Event der WWWF/WWF, hatte Sammartino einige Streitigkeiten mit Vince McMahon Jr., dem Sohn von Vince McMahon Sr. Nach gelegentlichen Auftritten in anderen Promotions, trat Bruno Sammartino endgültig vom Wrestling zurück.

Jahre nach seinem Rücktritt, als Wrestling zum so genannten "Sports Entertainment" mutierte, wollte Sammartino nichts mehr mit dem Sport den er so geliebt hat, zu tun haben. Die Welt des professionellen Wrestlings schuldet Bruno Sammartino viel Dankbarkeit, da er dem Sport sehr viel Respekt verschaffte.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Turkish-Wrestling-God schrieb am 17.07.2008:
[6.0] "Wie immer schön zu lesene Biografie"
Rocky Maivia schrieb am 19.05.2008:
[9.0] "Sehr gut geschrieben.Kann die Unterbewertung dieser Biorafie nicht nachvollziehen"

6.55
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 10
Anzahl Kommentare: 2
10.0 1x
9.0 2x
8.0 1x
7.0 0x
6.0 6x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 7.20
Durchschnitt nur 2008: 7.60
Durchschnitt nur 2007: 6.80

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 14.07.1984
McMahon kauft Georgia Championship Wrestling
Vince McMahon (WWF, 1987)Ole Anderson (Independent, 1985)Jack Brisco (NWA, 1983)Jerry Brisco (NWA, 1983)
Vince McMahon kauft Georgia Championship Wrestling für $1.000.000 und schließt die Promotion. Bei dem Geschäft wird GCW-Mitbesitzer Ole Anderson von seinen beiden Teilhabern Jack Brisco und Gerald Brisco übergangen, als diese ihre Anteile und damit die Mehrheit an der Promotion an McMahon veräußern.


Kennst du schon diese Fehde?
Kofi Kingston (WWE, 2009)The Miz (WWE, 2009)Jack Swagger (WWE, 2009)
Als The Miz 2009 von der ECW zu RAW gedraftet wurde, suchte der selbstgewisse Aufsteiger ohne Umwege den Sprung an die Spitze. Seine Versuche, sich an John Cena, dem größten Star der Liga, abzuarbeiten, mündeten jedoch in einem Fiasko: Miz wurde immer wieder besiegt - und dabei am Ende sogar in eine...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
John Morrison (WWE, 2008)The Miz (WWE, 2008)
John Morrison: "Hi. I'm John Morrison. And the diamonds on my abs right now are worth enough money to deport each and every illegal alien from this city."The Miz: "And I'm the Real Deal Sex Appeal, the Soldier Of Seduction,...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
montage_rumble07
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!