CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Password vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste

Tazz: The Human Suplex Machine

Biografie

Veröffentlicht am: 10.01.2002, 00:00 Uhr
Kategorie: Biografie
Verfasser: Speddy Conzales
Liga: Extreme Championship Wrestling, World Wrestling Federation
Er ist bekannt als einer der wenigen Menschen, welche alle drei Titel der ECW hielten. Neben ihm schafften es nur 2 weitere Wrestler. Zudem ist er ein versierter Trainer und hilft nun in der WWF, nachdem er schon als Trainer in der ECW arbeitete, jungen Wrestlern sich besser im Ring zu geben. Er wechselte von der ECW in die WWF, kam aber für einen kurzen Auftritt wieder zurück um der WCW im Namen der WWF und ECW eins auszuwischen. Er ist bekannt als \"Human Suplex Machine\", \"The Path Of Rage\", \"The One Man Crime Spree\", \"The Orange And Black Attack\", und \"The Human Wrecking Machine\". Seine Leitsprüche sind \"Beat me if you can, survive if I let you\" und \"Fuck the world\". Seine Glücksnummer ist 13. Er ist TAZZ!

Peter Senerchia wurde am 11. Oktober 1967 in Brooklyn, New York geboren. Dem schlimmen Einfluss dieser Umgebung, welche viele von seinen Freunden wegschwemmte, besiegte Tazz, indem er früh mit Sport begann. Er begann im zarten Alter von neuen Jahren mit Judo und nahm im Rahmen der High School an einem Wrestling Team teil und spielte Fußball. Am Kolleg führte er diese sportliche Fortbildung fort.

Angetrieben von seinem Judotrainer legte Tazz an Gewicht zu und erreichte sein Kampfgewicht von 270 amerikanischen Pfund. Nach einer Diskussion mit seinem Vater, welche von den Zukunftsplänen seines Sohnes nicht begeistert ist, beschließt Tazz Wrestler zu werden. Um das Handwerk des Wrestlings zu erlernen geht er in die Schule des Trainers Johnny Rodz. Einer seiner Mitschüler ist Thomas Laughlin, welcher später unter dem Namen Tommy Dreamer in der ECW bekannt wird. Die beiden werden beste Freunde und behalten diese Freundschaft auch während ihrer späteren Karriere bei.

Sein Debüt als Profiwestler gibt er am 3 Juni 1987 in einer kleinen Indyliga mit dem Namen IWCCW. Diese Liga wurde von Rodz und dem ehemaligen WWF Referee Dick Woerle promoted. In dieser Liga traf Senerchia Paul Heyman zum erstenmal.

In der nächsten Zeit arbeitet Senerchia weiterhin für Indypromos, hauptsächlich im Nordwesten der USA. Er hatte einige Tryouts in der WWF und WCW, welche allerdings nicht vom Erfolg gekrönt waren. Er wrestelte danach zudem in der Liga von Jim Cornette (Smoky Mountain Wrestling), mehrmalig für New Japan Pro Wrestling und für die W*Ing Promotion in Japan.

Im Jahr 1993 bekam Senerchia eine einmalige Chance, welche sein Leben verändert sollte. Ein ehemalige Freund vom ihm rief ihn an und machte ihm ein Angebot bei seiner neuen Promotion in Philadelphia anzutreten. Er wurde von keinem anderen als Paul Heymann angerufen, dem Chef von der Extreme Championship Wrestling Liga (kurz ECW). Er wurde am Anfang nur für einige Matches gegen einen anderen Superstars der Indyligen gebookt. Kein anderer als Sabu war sein Gegner. Für Senerchia - welcher am Anfang als Tasmaniac antrat - war das der Beginn seiner 8 jährigen Partnerschaft mit der ECW.

Sein erstes Match bestritt er im Oktober gegen Sabu, welcher später sein Tag Team Partner wird und gegen welchen er später noch geniale Matches bestreiten sollte. Am Anfang in der ECW trat Senerchia wie schon geschrieben als Tasmaniac auf, mit langen Haaren, farbiger Gesichtsbemalung und einem dementsprechendem Kostüm . Er sah aus wie eine Cartoonfigur, wodurch er auch seinen Namen Taz erhalten sollte.

Anfang 95 trennte sich Senerchia von seinem Tazmaniac-Gimmick. Er schnitt sich die Haare kurz, verzichtete auf die Gesichtsbemalung und tauschte das \"Goofy\"-Kostüm gegen den bekannten Schwarze/Orangenen Anzug aus. Seinen Namen verkürzte er zudem auf TAZ und holte sich Paul Heyman als Manager an seine Seite.

Leider passierte dann etwas, was ihn in seiner Karriere erst mal zurückwerfen sollte. Ein verunglückter Stomp Piledriver, welchen er innerhalb eines Tag Team Matches von seinen Gegner Scorpio und Malenko einstecken musste, verpaßte ihm eine Verletzung am Genick.

Die Ärzte sagten ihm, dass er mit dem Wrestling aufhören sollte, aber Senerchia schlug die Warnungen in den Wind und machte weiter. Er absolvierte eine dreimonatige Physiotherapie und trat danach wieder im Ring auf. Als er zurück kam, nutzte er die Chance und turnte zum Heel.

Sein erster Auftritt war als Gastreferee in einem Grudge-Match zwischen ECW Commisioner Tod Gordon und Bill Alfonso. Taz attackierte Gordon und sorgte für den Sieg von Alfonso, welcher daraufhin sein Manager seien sollte. Danach forderte Taz ein Match gegen Sabu, welcher nach einer Auszeit fast zeitgleich mit ihm zurück in die ECW gekommen war um dadurch besser als Heel rüberzukommen. Zu diesem Match kam es dann aber nicht sofort, da Heyman sich weigerte, die beiden in einem Match aufeinander losgehen zu lassen (In der Realität sah er nur den Zeitpunkt als unpassend an und wollte erst auf den passenden Augenblick warten).

Im Rest des Jahres 1995 und dem gesamten Jahr 1996 über kam Taz mit der Musik von Kiss (War Machine) zum Ring, mit einem schwarzen Handtuch über dem Kopf und einem pissed-off, don\'t-fuck-with-me Gesichtsausdruck. Damit begann der Aufstieg der Humansuplexmachine. Er suplexte jeden und alles. Als Finisher führte er \"THE TAZMISSION\" ein, dabei handelt es sich um einen aus dem Judokampfsport kommenden Griff (Kajihajime), welcher allerdings dort auch verboten ist. Im Frühjahr 1996 brachte Taz dann sein \"Team Taz\" mit zum Ring. Die Mitglieder des Team Taz waren seine aktuellen Schüler aus dem ECW\'s House of Hardcore, der Wrestlingschule der ECW. Unter den Mitgliedern waren einige später Superstars wie Chris Chetti, Danny Doring und Amish Roadkill. In dieser Zeit mähte Taz einen Gegner nach dem anderen nieder und verfolgte als Ziel nur ein Match gegen Sabu.

Anfang 1997 war es dann soweit. Der erste ECW PPV, Barely Legal, stand vor der Tür und als Main Event kam es endlich zu dem Aufeinandertreffen von Sabu und Taz. Es war ein hochklassiges Match und endete damit, dass Taz von seinem Manager Bill Alfonso hintergangen wurde und dieser, zusammen mit Sabu und RVD, eine eigenen Alliance gründete. Wodurch Taz vom Heel zum Tweener wurde.

Taz und Sabu sollten in einem Rückmatch bei Wrestlepalooza \'97 (der Veranstaltung, wo Jerry Lawler seine ECW Invasion begann) aufeinander treffen. Nachdem Taz den Ring von Jerry und seinen Gehilfen geräumt hatte, forderte er Sabu heraus, sich endlich in den Ring zu trauen und gegen ihn zu kämpfen. Sabu erschien und beide kämpften. Während des Matches verspottet Shane Douglas plötzlich Taz über die Hallenanlage und Taz forderte Shane augenblicklich dazu auf, sich ihm in einem Match gegenüberzustellen und dabei seinen TV Titel aufs Spiel zu setzen. Es kam zu dem Match und Shane wurde gesquash. Er verlor innerhalb von 3 Minuten und Taz wurde neuer ECW World TV Champion.

Taz hielt den TV Title bis zum März PPV der ECW (Living Dangerously). Dort verlor er den Titel an Bam Bam Bigelow in einem Match, wo es einen der extremsten Bumps in der Karriere von Tas geben sollte. Tas hatte im Finish des Match Bam Bam in der Tazmission, dieser aber machte keine Anstallten aufzugeben, sondern kletterte auf das Top Rope und ließ sich, zusammen mit Taz, rückwärts fallen. Dabei brachen beide durch den Ring. Taz hatte nach dieser Aktion einem Cover von Bam Bam nichts mehr entgegen zu setzen. Bei einem späteren Match (5 Monate später) von Taz gab noch einen ähnlichen Bump, allerdings durchbrachen die beiden Wrestler bei jenem Match den Steg, welcher vom Entrance zum Ring ging.

Im Herbst 1998 tat sich Taz mit seinen stärksten Feinden zusammen. Er bildete zusammen mit RVD und Sabu eine Tag Team um zusammen gegen Shane Douglas, Chris Candido, und Bam Bam Bigelow zu kämpfen. Das Match endete damit, dass Taz den amtierenden ECW Heavyweight Title Shane Douglas pinnte und sich damit einen Title Shot beim nächsten PPV (Guilty as Charged) sicherte.

Am 10 Januar 1999 besiegte Taz den amtierende Champion bei Guilty as Charged und wurde damit zu einem von drei Wrestlern, welche sich die ECW Triple Crown (alle Titel der Liga gehalten) sichern konnten. Er hielt den HW Titel bis zum Anarchy Rulz PPV am 19 September 1999. Er sollte eigentlich in einem Match gegen den amtierende FMW Champion Masato Tanaka antreten, allerdings erschien Mike Awesome, welche frisch aus Japan in die USA zurückgekommen war, in der Halle und forderte einen Titel Shot. Durch diese Situation kam es dann zu einem Three Way Dance. Unglücklicherweise verlor Taz als erster und Tanaka und Awesome machten den Titel unter sich aus. Awesome gewann und Taz erschien und beglückwünschte den neuen Champion, was von den Fans als eine sehr faire Gestehe gewertet wurde. Man muss dazu wissen, dass Taz 5 Tage vor diesen Titelverlust einen Vertrag mit der WWF unterschrieben hat.

Taz kämpfte nach diesem Match noch ein großes Match bei dem PPV November to Remeber \'99 und verlor dort gegen ECW World TV Champion Rob Van Dam. Danach verließ er die ECW um im Januar beim WWF PPV Royal Rumble als Tazz (mit Doppel Z, da ansonsten ein Rechtsstreit mit Warner Bros drohte) zu debütieren. Er wrestelte gegen Kurt Angel und führte im seine erste Niederlage zu und beendete damit seine andauernde Siegesserie.

Bei WrestleMania 2000 gewann Tazz seine ersten beiden WWF Title. Diese ist kein Schreibfehler. Er war Teilnehmer einer Hardcore Battle Royal, in welcher der Titel beliebig häufig wechseln durfte (Zeitlimit 15 Minuten). Als erstes pinnte er Crash Holly, danach wurde ihm dann der Titel von Viscera abgenommen. Nach einigen Minuten holte er sich dann den Titel von Pete Gas zurück, nur um ihn dann später an Crash Holly wieder zu verlieren.

Bei Smackdown am 11 April 2001 holte sich dann Tazz den HC Titel richtig. Er besiegte in einem guten Match Perry Saturn. Er verlor den Titel aber leider wenig später wieder an Crash Holly.

In der selben Woche kam es in der ECW zu schweren Kontroversen, nachdem der amtierende ECW Heavyweight Champion Mike Awesome einen Vertrag mit der WCW unterschrieben hatte. Paul Heyman regierte schnell und kühl und rief Vince McMahon an, um zusammen die WCW vorzuführen und ihnen zu zeigen, wo der Hammer hängt. Awesome wurde von Heymans Anwälten gezwungen, seinen Titel bei einer House Show am 13 April in Indianapolis zu verlieren. Wenn er es nicht tun würde, dürfte Awesome nicht in die WCW wechseln, was dazu fügte, dass Awesome sich der Entscheidung fügte. Bei der Show passierte es. Der Gegner von Mike Awesome war bis zum Main Event ungekannt. Plötzlich ertönte die neue WWF Entrance Musik von Tazz und ein Meilenstein in der Geschichte des Wrestling zeichnete sich ab. Mit etwas Hilfe von seinem Freund Tommy Dreamer schaffte Tazz es, den ECW Heavyweight Titel zu erringen. Das ganze Match wurde von 2 Kameras (eine professionelle und eine Fan-Cam) getapt und noch schnell in die wöchentliche Shows der ECW (ECW ON TNN & ECW Hardcore TV) geschnitten. Paul Heyman äußerte sich zwei Tage später zu diesem Match mit folgenden Worten: \"We [ECW] won. They [WWF] won. The only losers were WCW.\"

Um dieses Match noch weiter zu fördern und die WCW noch weiter zu erniedrigen, erlaubte die WWF, dass Tazz mit seinem ECW World Heavyweight Titel in der WWF auftrat. Beim Smackdown Taping am 18. April kam es im First Union Center in Philadelphia (Hometown der ECW) zum aufeinandertreffen der Champions. Es kam zu dem Match Tazz vs. Triple H. Während des Matches machte Tommy Dreamer einen Run In, welcher Tazz den sicheren Sieg kostete. Fünf Tage später verlor Tazz den Titel in einem sehr emotionalen Match an Tommy Dreamer in der ECW Arena, leider wurde das Match nicht für das TV getappt, allerdings so es hervorragend gewesen sein.

Im Sommer 2000 begann Tazz eine Fehde mit Jerry Lawler und Jim Ross. Tazz begann die beiden bei Raw und Smackdown zu verspotten, was dazu führte, dass Lawler ihn attackierte. Diese Fehde gipfelte in zwei PPV Matches. Eines beim Summerslam 2000 und eines bei Unforgiven, wo Tazz Lawler besiegen konnte.

Die Art der Interviews, die Tazz während der Fehde mit Lawler gab, sprühten nur so vor Sarkasmus. Das führten dazu, dass er zusammen mit Michael Cole Sunday Night Heat moderieren durfte. Nachdem Lawler von der WWF im Winter 2000/2001 entlassen wurde, wurde Tazz noch mehr in die Pflicht genommen. Er wurde als Nachfolger vom King Moderator von Smackdown. Zudem wurde Tazz noch Trainer in der WWF/MTV Show Tough Enough, in welcher er den Kandidaten als Trainer zur Seite steht und ihnen das Wrestling beibringt.

Nach einer dreimonatigen Ringpause kehrte Tazz wieder in den Ring zurück, für ein ECW Dream Match. Er traf bei Raw in einem King of the Ring 2001 Qualifikationsmatch gegen Rhyno an und verlor.

Als Teil von ECW nahm er an der Invasion-Storyline teil, geriet aber wie zu viele seiner Kollegen bei der Masse an Wrestlern in den Hintergrund, was dadurch verschärft wurde, dass er wegen einer Ellbogenverletzung nur wenige Minuten wrestlen konnte und so durch fast die gesamte Mid- und auch Undercard gejobbt wurde. Wenigstens hatte er so etwas wie ein Gimmick, was viele seiner ehemaligen ECW Buddies nicht von sich behaupten konnten, nämlich das des Rebellen, der gegen den Topstar der WCW/ECW Alliance, den frisch bei Invasion zur WCW geturnten \"Stone Cold\" Steve Austin, auflehnt und sich im Namen seiner Alliance-Kumpel gegen Kamikaze-Jobs ausspricht. Zwar blieb seine Publikumsreaktion auf hohem Niveau, doch bei dieser Inner-Alliance-Fehde blieb er ohne Boden auf Austin stecken. Mit der Neu-Ausrichtung der WWF Mitte November wurde auch diese Fehde verworfen und Tazz, der noch bei Smackdown vor der Survivor Series als eine Art \"Einsamer Wolf\" präsentiert wurde, blieb erneut im Hintergrund.

Ende Dezember 2001 und Anfang 2002 endlich zeigte die Karrierekurve von Peter Senerchia endlich wieder nach oben, als er mit Spike Dudley gegen die WWF Tag Team-Champions teamte und sich nach einer Serie von Matches bei RAW am 07.01.2002 den ersten WWF Titel umschnallen durfte. In einem \"Hardcore Rules\"-Match besiegten Tazz und Spike die Champions, nachdem bei einem Backstage-Skit zuvor Tazz\' alter Catchphrase \"Beat us if you can, survive if we let you\" wiederbelebt wurde. Spike und Tazz fehdeten weiter gegen die Dudleyz und würden beim Royal Rumble 2002 in einem Rückmatch auf die WWF Tag Team-Titel erneut aufeinandertrefen.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
WerderBremen schrieb am 10.08.2008:
[6.0] "Muss ganz dringend mal wieder aktualisiert werden! Bitte aber in dieser Art und Weise, weil dann ist das ein 10p Favorit. Ist echt gut geschildert, aber ein paar Rechtschreibfehler stören..."
LexLuger4ever schrieb am 02.04.2008:
[8.0] "Eine gut verfasste Biografie über die "Warmachine" und lebende ECW Legende Taz!"

6.62
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 12
Anzahl Kommentare: 2
10.0 0x
9.0 0x
8.0 7x
7.0 0x
6.0 5x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 7.17
Durchschnitt nur 2008: 7.50
Durchschnitt nur 2007: 7.33

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel

Kennst du schon diese Fehde?
Jay Lethal (TNAW, 2008)Alex Shelley (TNAW, 2008)Chris Sabin (TNAW, 2008)Sonjay Dutt (TNAW, 2008)
Es begann als Nebenkriegsschauplatz der Fehde zwischen Team 3D und den Steiner Brothers. Zu einer Zeit, als Brother Ray und Brother Devon im Vorfeld von Bound For Glory beide ihrer Kontrahenten verletzt hatten, ließen sie ihre aufgestauten Aggressionen gegen ihre Rivalen woanders aus: Und als Opfer ...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Hulk Hogan (TNAW, 2011)AJ Styles (TNAW, 2012)Kurt Angle (TNAW, 2012)Bully Ray (TNAW, 2011)
Hulk Hogan: "Impact Wrestling. Show 734. Tape date: 5/15/12. Air date: 5/24/12. Any of you guys know what this is? It's the show format. This is what makes Impact Wrestling work or maybe not work. Open Fight Night has kind of opened everyone's eyes and this week...Weiterlesen!

Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du auf jeder Seite ein neues Fenster öffnen, in dem eine besonders druckfreundliche Version der aktuellen Seite angezeigt wird. Diese hat keinen Header, kein Menü und keine Seitenleisten, um den Druckbereich auf das Wesentliche zu begrenzen und den ausgedruckten Artikel für private Archive geeignet zu machen.

Kennst du schon dieses Bild?
private_hoganbuysstuff
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!