CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Bei unserem PPV-Tippspiel kannst du für jeden WWE- und TNA-Pay Per View deine Tipps für Matchsieger und besondere Ereignisse abgeben und deine hellseherischen Fähigkeiten mit anderen Insassen messen. Alles, was du dafür benötigst, ist ein Konto auf unserem Cageboard, um Tipps abgeben zu können. Die jeweiligen Tippthreads werden an jedem Mittwoch bzw. Freitag vor einem Pay Per View erstellt.

Bobby Quance (deutsch)

Interview

Veröffentlicht am: 25.10.2002, 00:00 Uhr
Kategorie: Interview
Verfasser: Cide
CAGEMATCH: Danke, dass du uns von CAGEMATCH die Möglichkeit gibst, dir einige Fragen zu stellen!

BOBBY QUANCE: Ich bin sehr erfreut, jegliche Fragen beantworten zu dürfen.

CAGEMATCH: Was war dein Grund ins Pro Wrestling einzusteigen? Warst du als Kind ein Wrestling-Fan? Wann sagtest du dir \"Das ist das, was ich machen will.\"? Wie reagierten deine Familie und deine Freunde über diese Entscheidung?

BOBBY QUANCE: Vor ungefähr 4 Jahren begann ich damit, mir Wrestling anzusehen. Zu dieser Zeit kam gerade Ken Shamrock in die WWF. Ich war von der UFC angetan und sah Ken dort als Guest Referee in San José, was mich sofort süchtig machte. Meine Eltern denken, ich würde meine Zeit verschwenden, aber wer hat es schon zu irgendwas gebracht, nachdem er auf seine Eltern hörte?

CAGEMATCH: Du hast im Boot Camp der APW trainiert. Jardi Frantz sagte \"Ich trainierte Bobby Quance, der ist großartig!\" Was sagst du dazu?

BOBBY QUANCE: Yeah, Jardi ist ein großartiger Trainer und ich hatte Glück, dass er mir zur Seite gestellt wurde und ich mit ihm Arbeiten konnte. Ich habe es wirklich genossen mit ihm zu arbeiten und ich bin froh darüber, dass er so große Stücke auf mich hält.

CAGEMATCH: Wenn wir schon bei den Meinungen anderer sind: Roland Alexander sagte bei einem der letzten Gym Wars, dass Michael Modest seiner Meinung der Wrestler mit dem größten Talent war, der je die Türen der APW Garage durchquerte – bis Bobby Quance kam. Üben solche Kommentare Druck auf dich aus oder empfindest du sie als Ehre?

BOBBY QUANCE: Ich muss sagen, beides. Michael Modest ist einer der besten Wrestler, die es gibt, und dass mich jemand wie Roland mit Modest vergleicht ist ohne Zweifel eine Ehre. Aber, ich verspüre deswegen Druck, da ich ja erst eine kurze Zeit lang wrestle. Ich befürchte, manche werden schlecht über mich denken bevor sie mich überhaupt im Ring gesehen haben. Es ist ein wagemutiges Statement, aber ich hoffe die Erwartungen erfüllen zu können.

CAGEMATCH: Super Dragon sagte vor kurzen in einem Interview bei uns folgendes über dich: „Ich habe gegen ihn schon in einem Singles Match gewrestlet und dabei sein Knie bearbeitet, so dass es in 10 Jahren chronische Arthritis haben wird. HA! Ich wette, das hast du nicht kommen sehen, Bobby! Er verkaufte seine Knieverletzung in diesem Match so unglaublich gut. Viele Leute verkaufen diese Dinge nur so lange, wie man direkt an diesem Körperteil arbeitet. Er machte es allen glaubhaft, dass sein Knie wirklich verletzt ist. Er ist wahnsinnig gut für diesen Teil seiner Karriere und er wird in einiger Zeit wahnsinnig gut werden.“ Gibt es irgendetwas, was du dazu sagen willst?

BOBBY QUANCE: Ich habe mit einem Arzt gesprochen, der sagte, ich würde nur vier bis fünf Wochen Schmerzen in meinem Knie spüren, ALSO WAS? Ich war im Stande die Aktionen so gut zu verkaufen, weil Super Dragon seine Sache so gut machte. Er ist ein ausgezeichneter Wrestler und ich freue mich immer, mit ihm zu arbeiten.

CAGEMATCH: Lass uns jetzt ein bisschen über das APW Boot Camp sprechen. Du hattest die Möglichkeit mit 3 Trainern mit 3 verschiedenen Wrestling-Stilen zu arbeiten. Der erste war American Dragon, der wohl einer der besten US Indy Wrestler der heutigen Zeit ist. Der zweite war Jardi Frantz, der ein fantastischer High Flyer ist und zu guter letzt kommt Robert Thompson, der hart arbeitet und scheint, „die APW zu leben“. Erzähl uns bitte etwas über deine Zeit dort. Was denkst du über das Boot Camp und die dortigen Trainer?

BOBBY QUANCE: American Dragon ist einfach voller Wissen, er weiß viele Griffe, Konter und Dinge, die niemand anderer zuvor gesehen hat. Du kannst immer von ihm lernen. Jardi ist großartig weil er immer arbeiten und Sachen verbessern will. Sein Stil ist anders als der des American Dragon. Das brachte mir eine großartige Kombination von High-Flying und Matwork. Und was Robert Thompson und seinen Einsatz für die APW angeht – er ist einfach nur fantastisch! Die APW schuldet Robert einiges wegen seiner Hingabe für die Company und für seine Schüler.

CAGEMATCH: Du hattest dein erstes Match beim APW King of Indies 2001. Es war ein 8 Man Tag Match. Was denkst du darüber? War es schwierig für dich, zum ersten Mal vor Publikum in den Ring zu steigen?

BOBBY QUANCE: Es war etwas nervenaufreibend, da ich erst in letzter Minute in das Match gesteckt wurde. Einer meiner Gegner war Max Justice. Er wrestlete bei der ersten APW Show, bei der ich war und er war ausgezeichnet. Jetzt stand ich in meinem ersten Kampf unter anderem gegen ihn. Ich war enttäuscht, dass ich dann nicht gegen ihn kämpfte, nichtsdestotrotz war es spaßig.

CAGEMATCH: Wenn wir schon beim King of Indies sind: Die Veranstaltung war eine der besten, die ich je gesehen haben und du warst ein Teil von ihr – Sowohl im Ring als auch im Backstage-Bereich. Was denkst du über diesen Event und die Leute, die dort Kämpfe bestritten?

BOBBY QUANCE: Ich denke, es war großartig mit Leuten wie Low-Ki, American Dragon, Spanky & A.J. Stylen zusammen zu sein. Ich stimme dem zu, es war eine der besten Shows und ich bin stolz darauf, ein Teil davon gewesen zu sein. Hoffentlich werde ich im Turnier des nächstjährigen King of Indies teilnehmen.

CAGEMATCH: Dein Ringname ist “Shooting Star” – Du scheinst momentan der Shooting Star der APW zu sein. Doch wo siehst du dich in einem Jahr?

BOBBY QUANCE: In einem Jahr möchte ich gern in Japan arbeiten. Ich denke, Japan wäre großartig für mich und ich würde sehr von dieser Erfahrung profitieren.

CAGEMATCH: Im Jahr 2002 hattest du einige unglaubliche Matches und die Fans scheinen deinen Stil zu lieben. Welches Match ist deiner Meinung nach bis jetzt dein bestes gewesen?

BOBBY QUANCE: Ich muss wohl sagen, dass beste Match war das zwischen Jardi und mir gegen Super Dragon und B-Boy im letzten September bei EPIC Pro Wrestling. Es war meine erste Show in Los Angeles und keiner der Fans wusste wirklich, wer ich war. Ich bekam keine Reaktion der Zuschauer auf meinem Weg zum Ring, aber am Ende der Show schrieen sie alle meinen Namen. Das war sehr unerwartet und es war ein großartiges Gefühl das Publikum so sehr für mich gewinnen zu können.

CAGEMATCH: Lass uns über EPIC Pro Wrestling sprechen. Du hattest einen Kampf bei der letzten EPIC Show. Was denkst du über das Konzept von EPIC, die verschiedene Wrestling-Stile zeigen. Was hältst du von deinem dortigen Debüt-Kampf und denkst du, du wirst lang Teil dieser Company sein?

BOBBY QUANCE: Ich denke, es ist großartig was die Leute bei EPIC machen. Ein Match war American Dragon gegen Samoa Joe, wo sie einen shoot-ähnlichen japanischen Stil zeigten. Dann kam mein Match mit viel High-Flying. So wurde den Fans ein großes Spektrum an Stilen gezeigt. EPIC kann weitere Shows dieser Kragenweite zeigen und ich würde es toll finden, weiter dort zu arbeiten.

CAGEMATCH: Hast du von Ring of Honor in Philadelphia gehört? Wenn ja, was denkst du über das Konzept, mehr Wrestling und weniger Entertainment zu zeigen?

BOBBY QUANCE: Ich denke, die Idee mehr Wrestling und weniger Entertainment zu zeigen ist großartig. Ich liebe es, ein Wrestling-Match zu sehen, dessen Grund nicht Nekrophilie ist.

CAGEMATCH: Im Wrestling-Business ist es schwierig, Geld zu verdienen. Gibt es in diesem Business Leute, die du als enge Freunde bezeichnest? Hast du „Feinde“, mit denen du nicht gerne zusammen arbeitest?

BOBBY QUANCE: Ich betrachte jeden in der APW als engen Freund. Nachdem ich erst kurz im Wrestling-Business unterwegs bin, habe ich mir noch keine Feinde gemacht…noch nicht.

CAGEMATCH: Erzähl uns doch etwas über die Person “Bobby Quance”, damit wir etwas über Deine “Art des Lebens” in Erfahrung bringen können.

BOBBY QUANCE: Ich bin eine zielstrebige Person, die immer versucht, das Beste zu geben.

CAGEMATCH: Was sind die zukünftigen Pläne für Bobby Quance? Versuchst du nach Japan zu kommen, zu World Wrestling Entertainment oder ein Teil der NWA TNA zu werden?

BOBBY QUANCE: Meine zukünftigen Pläne sind es, mehr Bookings bei verschiedenen Promotions zu bekommen, was zu Jobs bei größeren Companys wie die in Japan, WWE und TNA führen könnte.

CAGEMATCH: Was denkst du über die Fans? Findest du, die Fans heutzutage verlangen zu viel? Wollen sie zu viele High Spots und Bumps?

BOBBY QUANCE: Ich denke, die Fans sind großartig. Sie sind sehr anspruchsvoll, aber ich denke auch, dass sie auch gutes Wrestling anerkennen und nicht unbedingt High Spots und brutale Bumps benötigen.

CAGEMATCH: Was war die lustigste Geschichte, die du je in einem Wrestling-Ring oder Locker Room erlebt hast?

BOBBY QUANCE: Dazu fällt mir nichts ein.

CAGEMATCH: Gibt es irgendetwas, was du den deutschen Fans sagen willst?

BOBBY QUANCE: Ja, ich kann kaum glauben, dass ich deutsche Fans habe.

CAGEMATCH: Danke für das Beantworten unserer Fragen! Wir wünschen Dir das Beste für Deine Zukunft!

BOBBY QUANCE: Ich bin sehr froh darüber, eure Fragen zu beantworten, danke dass ihr mich interviewt habt.

WORT-ASSOZIATIONEN

Sports Entertainment: Seifenoper
\"Wrestling is fake!\": Wenn du das sagst
US Independent Wrestling: Voller großartiger Talente
WWE: Sports Entertainment
Japan: Ein Ziel
Vince McMahon: Hab ihn nie getroffen
Nikki: Hart arbeitend, höchstmotiviert
Gym Wars: Wahnsinnsspaß
Roland Alexander: Anspruchsvoll
Kalifornien: Ein großartiger Ort um zu leben
---
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: keine
Anzahl Kommentare: 0
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: ---

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 27.10.2009
The Immortal goes to Nashville
Hulk Hogan (TNA, 2010)Eric Bischoff (TNA, 2010)
Auf einer Pressekonferenz vor dem Madison Square Garden gibt Hulk Hogan bekannt, dass er und sein Geschäftspartner Eric Bischoff zu Total Nonstop Action Wrestling, der Liga von Dixie Carter, stoßen werden. Hogan wird am 04. Januar 2010 bei Impact! debütieren.

Links of interest:
- TNA: Hulk Hogan unterschreibt Vertrag (Newsboard)


Kennst du schon diese Fehde?
The Undertaker (WWF, 1995)Paul Bearer (WWF, 1994)Irwin R. Schyster (WWF, 1995)Ted DiBiase (WWF, 1995)
Benjamin Franklin sagte einst, dass im Leben nur zwei Dinge sicher seien: Der Tod und die Steuern. Was aber passiert, wenn diese beiden Dinge aufeinander treffen? Im November 1994 wurden im WWF-TV mehrere Segmente ausgestrahlt, in denen der firmeneigene Finanzbeamte Irwin R. Schyster auf einem Fr...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
CM Punk (WWE, 2009)
[CM Punk kommt in voller Jeff Hardy-Montur zu dessen Musik in den Ring.] CM Punk: "Awwwww. Did you expect somebody else? Well, he's gone. So, like a junkie waiting for his or her next fix, I suggest you all soak this up while you...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_nastyddt
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!