CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

April Hunter (deutsch)

Interview

Veröffentlicht am: 05.03.2003, 00:00 Uhr
Kategorie: Interview
Verfasser: Cide
CAGEMATCH: Danke, dass Du uns von CAGEMATCH die Chance gibst, Dir ein paar Fragen zu stellen!

APRIL HUNTER: Danke, dass Du so geduldig warst und dazu noch gute Fragen gestellt hast.

CAGEMATCH: Was war das erste, was Dich zum Wrestling brachte? Warst Du Fan als Du aufgewachsen bist? Wann hast Du gesagt "Das ist es, was ich tun möchte!"? Und was hat Deine Familie/Deine Freunde dazu gesagt?

APRIL HUNTER: Ich wurde erst spät Fan -- Ich war eher Fan des Ultimate Fighting, als ich aufgewachsen bin. Als ich mit dem Wrestlingtraining begann, gab es gemischte Reaktionen bei meiner Familie. Die meisten waren nicht gerade glücklich , weil sie sich Sorgen machten wegen der Verletzungen die es geben kann, sowie dem doch recht bemessenen Zeitraum, in dem man dem Wrestlingsport nachgehen kann. Letzten Endes haben sie mich aber immer unterstützt.

CAGEMATCH: Lass uns mit Deiner Zeit in der WCW beginnen. Du warst als Valet Teil der nWo. Was denkst Du über Deine Rolle in der WCW und wie war es backstage mit einigen der größten Stars der Wrestlingszene zu sein?

APRIL HUNTER: Es war eine große Chance für mich, aber ich wollte zu der Zeit einfach mehr sein, als nur ein Valet. Das ist auch der Grund, warum ich die WCW verlassen habe um mit dem Wrestlingtraining zu beginnen. Leider ist die WCW in der Zwischenzeit pleite gegangen. Wie auch immer, ich habe einige großartige Leute dort kennengelernt und mit einigen stehe ich noch heute in Kontakt.

CAGEMATCH: Wenn Du heute auf Deine Zeit in der WCW zurückschaust, was würdest Du als Deine beste/schlechteste Erfahrung bezeichnen? War die WCW etwas, dass Dir in Deiner Karriere geholfen hat?

APRIL HUNTER: Ich war ja nicht wirklich lange in der WCW, also hatte ich keine schlechten Erfahrungen dort, mit Ausnahme dessen, dass man am Flughafen mein Gepäck verloren hat. Ich denke, die WCW hat mir geholfen. Ich habe dort gelernt, wie man bei einem solch vollgestopften Zeitplan reisen muss, also weiß ich jetzt immer, was mich erwartet.

CAGEMATCH: Nach Deiner Zeit bei der WCW hast Du in Killer Kowalski's Wrestling School angefangen, das Wrestling zu erlernen. Einer Deiner Trainer war Slyk Wagner Brown (www.slykwagnerbrown.com). Was hast Du nach der ersten Woche dort gedacht? War es hart, mit dem Training zu beginnen?

APRIL HUNTER: Mir tat alles weh! Ich war fertig! Sowohl körperlich, als auch menthal.Beides zusammen war mehr, als ich vertragen konnte. Aber ich habe soviel aufgegeben um dort zu trainieren ... bin quer durch's Land und über 3500 Meilen umgezogen, habe das Model-Dasein aufgegeben, bin in eine Stadt gezogen, die wesentlich teurer war, also war ich gezwungen, das nun durchzustehen.

CAGEMATCH: Du trittst bei vielen Shows zusammen mit Slyk Wagner Brown, als Tag Team Partner und auch als Valet, an. Wie würdest Du ihn als Person und Deine Beziehung zu ihm beschreiben?

APRIL HUNTER: Slyk ist ein talentierter Typ, der sein Leben dem Business widmet und könnte (oder sollte) definitiv auf einem höheren Niveau sein.Er ist ein erhlicher Typ, der keine Spielchen spielt und Dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Es macht einfach Spaß mit ihm zusammen zu sein. Er ist die Person, die mir am nahesten ist und er passt immer auf mich auf.

CAGEMATCH: Du hast bereits für viele US Indy Promotions gewrestlet. Gibt es eine Promotion, die Du als Deine "Heimat" bezeichnen würdest? Und für welche Promotion arbeitest Du am liebsten?

APRIL HUNTER: Jersey All Pro ist eine meiner Lieblingspromotions. Ich freue mich immer darauf, wenn ich für sie antreten darf. Sie haben mich immer gut behandelt und sie geben mir immer Matches mit Leuten von denen ich lernen kann.

CAGEMATCH: Du warst auch Teil von WXW's Women Super 8 Turniers. Was denkst Du über das Turnier und Deine Leistungen dort?

APRIL HUNTER: WXW ist eine weitere Promotion, für die ich gerne arbeite. Ich glaube sie sind sogar kurz davor, eine TV Show in Deutschland zu bekommen. Mit meiner Leistung beim Super 8 bin ich nicht zufrieden ... ich kam zu spät zu der Show (ein LKW Anhänger hatte sich auf dem Highway überschlagen und ich stand im Stau, bis sie die Fahrbahn gereinigt hatten) und verpasste die ersten beiden Matches. Ich stand im dritten Match gegen Gail "Felina" Kim, mit der es sehr einfach ist, im Ring zusammenzuarbeiten. Da wir keine Zeit zur Vorbereitung hatten, mussten wir die Aktionen im Ring koordinieren, weswegen das Match sich sehrr auf die Basics beschränkte. Aber alleine die Einladung an diesem Turnier teilzunehmen, war eine große Ehre für mich.

CAGEMATCH: Lass uns über die Killer Babes, Nikki Roxx und Du, sprechen. Auf Deiner Website (www.aprilhunter.com) hast Du geschrieben, dass ihr gerne das Women's Wrestling in Amerika verändern möchtet, indem ihr ein Team aus 2 Frauen bildet, die tatsächlich gut wrestlen können. Glaubst Du, es ist euch gelungen, dieses Ziel zu erreichen?

APRIL HUNTER: Vielleicht. Ich kann mir keinen besseren Tag Team Partner vorstellen als Niki. Es ist cool mit ihr zu arbeiten und wir haben eine Menge Spaß. Ich liebe Frauen Tag Team Matches und die meiste Zeit mag das Publikum solche Matches auch. Das Problem ist, dass viele Tag Teams "in letzter Minute" zusammengeworfen werden und dann einfach keine Chemie zwischen den beiden entstehen kann, was natürlich auch dem Timing schadet. Wenn wir feste Teams bilden, bieten wir die Chance für bessere Matches.

CAGEMATCH: Wo wir gerade vn Women's Wrestling sprechen. Glaubst Du, dass es mehr als T & A (nicht Talent und Einstellung) gesehen wird oder doch eher als Sport? Denkst Du, dass es eine Frau schwerer hat, den Durchbruch in diesem Business zu schaffen?

APRIL HUNTER: Oh, das ist eine umfangreiche Frage! Ich denke, es hängt davon ab, wo man arbeitet. Einige Promotions sehen es als T & A, während andere nur trainierte Wrestlerinnen booken. Aber meine Erfahrung ist, dass die meisten eine Mischung aus beidem haben wollen. Sie möchten also trainierte Wrestlerinnen, die auch gut aussehen.Was den Durchbruch angeht: Ja und Nein! Ich denke, wenn Du eine gute Mischung aus Aussehen und Können hast, dann sind Deine Chancen größer als wenn Du ein Mann und gut bist, einfach weil es nicht so viele gute weibliche Wrestler gibt. Aber es ist noch immer ein Männer Business, das für oder gegen Dich arbeiten kann.

CAGEMATCH: Du hast auch schon in Japan und Europa gewrestlet Was ist der größte Unterschied, wenn man die Fans und die Arbeit im Ring betrachtet?

APRIL HUNTER: Ich liebe es in Übersee zu arbeiten. Der größte Unterschied sind die Fans. Sie gehen merh mit und sind nicht so abgestumpft und übersättigt. Sie scheinen noch immer ihren Spaß zu haben und sehen die Shows nicht nur um sie hinterher auseinander zu nehmen. Das macht natürlich auch den Aktiven mehr Spaß. Ausserdem sind dort wesentlich größere Zuschauerzahlen die Norm. 500-1500 Zuschauer sind dort für eine Indy-Show nichts Ungewöhnliches, während hier 100-300 die Norm sind und 500 schon als großer Erfolg für eine Show in den USA gelten.

CAGEMATCH: Wo wir gerade bei Europa sind. Du wirst im März für ca. 1 Woche nach Großbritanien kommen um dort für All Star Wrestling eine Tour zu machen. Ausserdem wirst Du im April für eine Show der irischen IWW (Irish Whip Wrestling) nach Europa zurückkehren. Freust Du Dich auf Deine Zeit in Europa? Was erwartest Du Dir von diesen Shows?

APRIL HUNTER: Ich werde sogar für 2 Wochen in Großbritanien sein und fliege morgen los. Ja, ich freue mich riesig darauf, erwarte mir aber nicht viel davon, ausser, dass ich jede Menge Spaß dort haben werde.

CAGEMATCH: Du hattest auch die Chance für NWA: TNA zu arbeiten. Wie war das für Dich? Denkst Du, sie haben eine Chance, irgendwann eine ernsthafte Konkurrenz für WWE zu sein?

APRIL HUNTER: TNA war eine coole Erfahrung. Ich habe davor noch nie live im TV gewrestlet. Ich denke, wenn die Promotion es wirklich will, könnten sie Konkurrenz für WWE sein, aber sie müssten wahrscheinlich ein paar Dinge ändern. Vielleicht sollten sie sich mehr darauf konzentrieren Stars aus neuen Wrestlern zu machen, weniger Spots in den Matches zu verwenden und dafür mehr Geschichten mit den Matches erzählen. Einfach mehr Konsistenz in die Show bringen. Sie haben schon eine Menge Talente und wachsen weiter, also ist der Himmel das Limit für sie.

CAGEMATCH: Wie sehen Deine Zukunftspläne aus? WWE? Japan? NWA TNA?

APRIL HUNTER: Einfach Spaß zu haben und dorthin zu gehen, wo es mich hin verschlägt. Meine Wrestlingsachen dabei haben und reisen. Wenn es irgendwann keinen Spaß mehr machen sollte, höre ich auf.

CAGEMATCH: Kommen wir zu Deiner Webseite (www.aprilhunter.com). Du hast eine Menge Informationen über Dich als Wrestler, sowie einen Member Bereich mit "über 18" Inhalten. Siehst Du die Webseite als Chance, mit Deinen Fans zu interagieren?

APRIL HUNTER: Yep. Ich liebe meine Seite. Ich habe sie jetzt schon über 5 Jahre und sie ist in der Zeit zu einer riesigen Seite geworden. Ich habe so um die 7000 Fotos dort....als ich angefangen habe war ich ein Nackmodell und hatte ich gerade mal 5 Foto Sets und keine Videos. Es ist meine Präsentationsplattform -- Ich mag es, die "Behind the Scenes" Tagebücher zu schreiben, mit meinen Fans in Kontakt zu bleiben und ihnen zu zeigen, dass ich nicht nur das "eingebildete, harte Weibsstück" (;-)) bin, dass ich als Charakter darstelle. Und ja, ich bin dort auch nackt zu sehen. Sie lernen also WIRKLICH mehr von mir kennen.

CAGEMATCH: Du hast einen kostenlosen, wöchentlichen Newsletter auf Deiner Seite, der alle Informationen für Deine Fans (Tourdaten, Tour Reviews, Artikel...) beinhaltet. Ein Teil des Newsletter ist die Rubrik "Hunter Ha Ha ...", die jeweils einen Witz beinhaltet. Bist Du eine Person, die gerne lacht und Witze erzählt? Würdest Du uns Deinen Lieblingswitz erzählen?

(Anmerkung: Ich übersetze den Witz zwar, aber er verliert dadurch natürlich an "Witzigkeit")

APRIL HUNTER: Ich LIEBE dreckige/versaute Witze. OK, hier ist mein momenater Lieblingswitz:

Der Trinkspruch

John O'Reilly hebt sein Bier im Pub und sagt: "Auf den Rest meines Lebens zwischen den Beinen meiner Frau!"

Dieser Trinkspruch hat ihm den Preis für den besten Trinkspruch des Abends eingebracht.

Er fährt nach Hause und erzählt seiner Frau, Mary, was passiert ist: "Ich habe den Preis für den besten Trinkspruch des Abends gewonnen!"

Sie sagt: "Aha, was hast Du denn für einen Trinkspruch gesagt?"

John sagt: "Auf den Rest meines Lebens, den ich in der Kirche neben meiner Frau sitzen kann."

"Ohh, der ist wirklich sehr schön, John!" sagt Mary.

Am nächsten Tag trifft Mary einen der Trinkgesellen von John an der Straßenecke. Der Mann kichert und sagt: "John hat letzte Nacht einen Preis mit einem Trinkspruch über Dich gewonnen, Mary."

Sie sagt: "Ja, ich war auch ein wenig überrascht. Du musst wissen, er war dort erst 2 Mal. Einmal ist er eingeschlafen und das andere mal musste ich ihn an den Ohren ziehen, damit er kommt."

CAGEMATCH: Was würdest Du einer Frau sagen, die mit dem Wrestling anfangen möchte?

APRIL HUNTER: Mach es. Such Dir eine gute Schule und trainiere hart. Lass niemanden Dich wie ein Mädchen behandeln, aber benimm Dich wie eines, wenn Du bei einer Show auftrittst, dann wirst Du viel Spaß haben.

CAGEMATCH: Was denkst Du über die Fans? Glaubst Du, dass sie zu verlangend sind? Heisst es zu oft "wir wollen mehr High Spots und Bumps"?

APRIL HUNTER: Manchmal. Es hängt davon ab, wo man sich befindet. Amerika scheint ein bißchen übersättigt zu sein und einige scheinen nur zuzusehen um kritisieren zu können. Wenn man zu viele High Spots und Dives auf den Hallenboden gesehen hat, was bleibt dann noch? Großbritanien, Irland und Japan sind aber noch immer voll dabei.

CAGEMATCH: Was war die lustigste Geschichte die Du in einem Wrestlingring/im Locker Room erlebt hast?

APRIL HUNTER: Das Witzigste, was ich bisher gesehen habe, war eigentlich auf Video Tape. Slyk (das war vor einiger Zeit und er war noch ein Rookie) war dabei für sein Match zum Ring zu gehen und Brian Lee kam zu ihm um ihm "Viel Glück" zu wünschen. SWB ging also raus und stolzierte eingebildet zum Ring, sprang über die Seile und lief einige Male hin und her....mit einem langen, langen Stück Toilettenpapier, welches aus seinenr Hose hing.

CAGEMATCH: Gibt es etwas, was Du Deinen deutschen Fans sagen möchtest?

APRIL HUNTER: Danka shurn! Ich habe es wahrscheinlich nicht richtig buchstabiert, entschuldigt!! Aber Danke, dass ihr das hier gelesen habt.

CAGEMATCH: Danke, dass Du unsere Fragen beantwortet hast! Wir wünschen Dir nur das Beste für die Zukunft!

APRIL HUNTER: Kein Problem. Ich hoffe wirklich, dass ich Deutschland, die Niederlande und Österreich bald besuchen kann. Ich wollte schon immer mehr sehen, als den Amsterdamer Flughafen! Seid Vorsichtig, seid gut und wenn ihr nicht gut sein könnt.... lässt euch nicht erwischen. :)

WORT-ASSOZIATIONEN

Sports Entertainment: manchmal gut, manchmal nicht
"Wrestling is fake!": nicht "falsch", nur vorherbestimmt
US Independent Wrestling: bekommt zu wenig Respekt
Big Red: Das bin ich!
Japan: Wrestling und Respekt
Vince McMahon: WWE Besitzer
Europe: Großartige Schokolade. Viel besser als amerikanische Schokolade. Eigentlich ist das meiste Essen dort besser...
women in wrestling: sollten richtig trainieren und es nicht nur mit ihrem Aussehen probieren
Nikki Roxx: Eines meiner besten Matches hatte ich mit ihr als Gegner, eine großartige Tag Team Partnerin und jemand der hart arbeitet und Woche für Woche besser wird.
Killer Kowalski: Eine wahre Legende. Er hat mehr vergessen als ich gelernt habe.
---
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: keine
Anzahl Kommentare: 0
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: ---

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 03.11.2007
Fabulous Moolah stirbt im Alter von 84 Jahren
Fabulous Moolah (WWF, 2002)
wwe.com berichtet über den Tod von Lillian Ellison, die als Fabulous Moolah das Frauenwrestling von Ende der 1950er bis Anfang der 1980er Jahre dominierte. Sie ist die erfolgreichste WWWF/WWF/WWE Championess aller Zeiten mit über 10.000 Tagen Regentschaft und war länger als 20 Jahre am Stück WWF World Women's Champion.


Kennst du schon diese Fehde?
Mickie James (WWE, 2009)Maryse (WWE, 2008)
Beim WWE-Draft 2009 wurde die aufreizende Frankokanadierin Maryse als amtierender Divas Champion von SmackDown zu RAW verfrachtet - und bekam es dort logischerweise mit neuen Herausforderinnen auf ihren Titel zu tun. An vorderster Stelle stand hier die Veteranin der Montagsshow: Mickie James. Und di...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
The Hurricane (WWE, 2003)The Rock (WWE, 2003)
Jonathan Coachman: [klopft an Rocks Umkleide, der ihm öffnet] "Hey Rock, what's going on with..." The Rock: "Are you... are you on crack, Coach? Are you on cr... Wh-what are you doing? What are...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
private_andremowshislawn
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!