CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Die meisten Datenbank-tabellen auf unserer Seite kannst du mit einem Klick auf dieses Icon nach einzelnen Spalten sortieren. Möchtest du gerne den größten und schwersten Wrestler aller Zeiten herausfinden, dann öffne einfach die Liste aller Worker und sortiere nach den jeweiligen Spalten. Oder falls dir die Top/Flop 100-Listen nicht genügen, kannst du die Listen der jeweiligen Datenbanken nach der Wertung sortieren, um über die ersten 100 Platzierten hinaus zu stöbern.

Cheerleader Melissa (deutsch)

Interview

Veröffentlicht am: 14.10.2003, 00:00 Uhr
Kategorie: Interview
Verfasser: Cide
CAGEMATCH: Willkommen zurück zu CAGEMATCH. Danke dass Du Dir noch mal die Zeit für uns genommen hast.

MELISSA: Ich danke euch, dass ihr mich noch mal hier haben wollt.

CAGEMATCH: Unser erstes Interview mit Dir war vor knapp 10 Monaten und Deine letzten Worte waren: “...Ich freue mich darauf vielleicht eines Tages Deutschland zu besuchen und/oder dort zu wrestlen. Ich selbst bin zur Hälfte deutsch und würde gerne mehr über Deutschland erfahren und vielleicht ein wenig von der Sprache lernen. Und an alle meinen deutschen Fans: danke für eure Unterstützung und ich freue mich darauf eines Tages mal für euch zu wrestlen.“ Nun sind wir noch knapp eine Woche von Deiner ersten Reise nach Deutschland entfernt. Hast Du erwartet so schnell nach dem Interview nach Deutschland zu reisen? Und was dachtest Du als Erstes als Du erfahren hast, dass Du nach Europa reisen wirst?

MELISSA: Als man mir sagte, dass ich einen Trip nach Europa machen werde konnte ich es gar nicht glauben. Du kannst Dir nicht vorstellen wie aufgeregt ich war. Deutschland ist eines der Länder die ganz oben auf meiner „Wunschliste“ für eine Reise stehen und nun habe ich die Möglichkeit nicht nur Deutschland zu besuchen sondern auch dort zu wrestlen.

CAGEMATCH: Du warst schon in Japan und hast auch schon in den gesamten USA gewrestlet. Jetzt ist es Dein erster Trip nach Europa. Freust Du Dich drauf?

MELISSA: Ich freue mich total auf die Reise. Es ist das Einzige an das ich in den letzten Monaten gedacht habe.

CAGEMATCH: Du wirst für German Stampede Wrestling bei ihrer “International Impact” Show am 18. Oktober wrestlen. Wie ich bereits erwähnte warst Du nie bei einer Show in Europa. Was erwartest Du von der GSW, von der Show und von den Fans?

MELISSA: Ein Teil des Reizes beim Besuch eines neuen Landes ist, dass man nicht weiß, was man erwarten soll. Ich habe mich ein wenig mit europäischem Wrestling beschäftigt, aber nichts kann einen darauf vorbereiten, in einem unbekannten Land zum ersten Mal zu wrestlen.

CAGEMATCH: “International Impact” wird GSWs größte Show. Mit dabei sind der NWA World Heavyweight Champion AJ Styles, Chris Hero, einer Deiner Trainer – der American Dragon – und einige der besten Wrestler Europas. Sie haben Dich als eine der besten weiblichen Wrestler weltweit auserwählt um gegen Wesna anzutreten. Macht es Dich stolz aus hunderten weiblicher Wrestler ausgewählt zu werden um „die USA zu verteidigen“?

MELISSA: Es ist natürlich ein absolutes Kompliment. Damenwrestling ist in den USA momentan auf dem höchsten Punkt seiner Geschichte und es gibt nahezu täglich neue weibliche Wrestler die hinzukommen. Daraus als einer der Besten auserwählt zu werden und die Möglichkeit zu erhalten die Vereinigten Staaten zu repräsentieren ist etwas, auf das ich immer stolz bin. Ich werde die GSW Fans nicht enttäuschen.

CAGEMATCH: Wesna, eine großartige Wrestlerin, hat an einem 4 Damen Turnier teilgenommen um einen Gegner für Dich zu ermitteln. Sie marschierte durch das Turnier und schien sich darauf zu freuen Europa gegen die USA zu „verteidigen“. Sie ist ein wenig größer als Du und hat ungefähr das gleiche Gewicht, aber Du hast sie nie zuvor getroffen. Was erwartest Du Dir von eurem Match?

MELISSA: Ich freue mich wirklich auf das Match mit Wesna. Ich habe sie auf Fotos gesehen und auf CAGEMATCH.de einiges über sie gelesen, aber natürlich ist das nicht dasselbe wie einem Gegner direkt gegenüber zu stehen. Man weiß nie was man von einem Gegner erwarten kann, bevor das Match nicht begonnen hat. Während meiner Reisen durch die USA und Japan habe ich gelernt mich vielen verschiedenen Stilen anzupassen und wenn der Ringgong ertönt, werden die GSW Fans durch Europas beste Wrestlerin und die beste Wrestlerin der USA eine Performance erleben, die sie nicht glauben werden.

CAGEMATCH: Es wird wenige Stunden vor der Show auch ein “Meet & Greet” geben. Die Fans haben die Chance die Wrestler zu treffen (ich denke es ist auch für die Wrestler ganz interessant sich mit den Fans zu unterhalten). Freust Du Dich darauf Dich mit den europäischen Fans zusammenzusetzen oder ist das nur ein weiterer Programmpunkt den Du abwickeln musst?

MELISSA: Ich freue mich riesig darauf mit den Fans zu sprechen. Zeit mit den Fans zu verbringen ist etwas an dem ich immer Spaß habe und ich versuche das auch so häufig wie möglich zu machen. Ich möchte ihre Gedanken zum Damenwrestling hören und es macht mir Freude Fotos zu machen und Autogramme zu geben.

CAGEMATCH: Lass uns etwas über die APW und Deine Auftritte im Ring sprechen. Nach Deiner Zeit in Japan hattest Du einige großartige (Intergender) Matches, aber Du warst nicht bei vielen Wrestlingshows (neben dem APW Gym Wars). Ist das eine art „Auszeit“ die Du Dir nimmst oder beansprucht das Leben außerhalb des Rings so viel Zeit?

MELISSA: Ich hatte ein paar Verletzungen die ihre Zeit brauchten um vollständig zu verheilen, also würde ich sagen, dass es eine notwendige Auszeit war. Während der Pause bin ich verreist, habe Zeit mit meiner Familie verbracht und ein paar Kurse in der Schule belegt. Für einen kurzen Zeitraum war das eine nette Abwechslung, aber nun bin ich ausgeruht und bereit wieder viel zu reisen. APW ist mein zu Hause und durch die letzten Erweiterungen gibt es nun ständig APW Shows in ganz Kalifornien. Es macht riesigen Spaß zu den Shows zu fahren und ich versuche so viele Shows mitzumachen wie es mein Terminplan zulässt.

CAGEMATCH: Beim letzten Mal habe ich Dich nach Deinen Plänen für die Zukunft gefragt und ich werde Dich auch heute nicht entlassen ohne die Frage zu beantworten. ;-) Also, sag’ uns doch ein paar Worte über „Melissas Zukunft“.

MELISSA: Nun, ich plane später diese Woche nach Deutschland zu reisen um dort bei der GSW gegen Wesna anzutreten. lol. Oh, Du meinst die etwas fernere Zukunft? Na dann. Ich bin eine Wrestlerin der zweiten Generation und mein Leben ist dem Sport gewidmet. Ich liebe Wrestling und ich werde überall dort hingehen wo mich dieser großartige Sport hinführt. (Ich hoffe, dass das weitere Reisen nach Europa und Deutschland beinhaltet.) Ausserdem mag ich die Richtung in die die WWE mit ihrer Damendivision geht und hoffe irgendwann in Zukunft ein Teil davon zu sein.

CAGEMATCH: Das wäre es für jetzt. Vielleicht sprechen wir uns nach Deinem Trip noch einmal. Jetzt wünschen wir Dir erst einmal alles Gute für Deinen Trip und einige von uns sehen Dich in Olsberg.

MELISSA: Danke für die Chance und all die Unterstützung. Freue mich darauf Dich und alle anderen später diese Woche zu treffen.

WORT-ASSOZIATIONEN

APW’s Expansion: Gut für die Wrestler ... mehr Möglichkeiten sich zu präsentieren
GSW: Macht sich weltweit einen Namen … kann es nicht erwarten dort zu sein
Nikki/Sara Del Ray: wünsche ihr das Beste
Germany: neues und aufregendes Land
Tiffany: viel Potenzial und eine wundervolle Freundin
submission moves: liebe sie... TAP OUT!!..
CAGEMATCH.DE: die beste Seite… ich liebe den Namen
---
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: keine
Anzahl Kommentare: 0
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: ---

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 16.04.1994
Benoit gewinnt erstmals den Super J Cup
Wild Pegasus (NJPW, 1995)The Great Sasuke (Japan, 1996)
"Wild Pegasus" Chris Benoit gewinnt den Super J Cup in der ausverkauften Sumo Hall in Tokyo. Im Finalkampf besiegt Benoit Michinoku Pro's The Great Sasuke in einem der besten Junior Heavyweight Matches des Jahrzehnts.


Kennst du schon diese Fehde?
Razor Ramon (WWF, 1995)1-2-3 Kid (WWF, 1995)Savio Vega (WWF, 1995)Jeff Jarrett (WWF, 1995)
Das Wort Cross-Promotion war Mitte der Neunziger noch nicht erfunden. Wohl aber gab es Leute, die das Prinzip schon verstanden hatten. Ende 1993 betrat ein junger Blondschopf die Bildfläche der World Wrestling Federation mit dem erklärten Ziel, über seine Präsenz als Wrestler seine glanzvolle Karrie...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Jeff Jarrett (WWF, 1995)
Jerry Lawler: "I got a big surprise, you get out of the ring. (To the crowd) Show some respect for royalty you morons. (Now in the ring) We're getting close to that time of year when everyone anxiously awaits a visit from a very special individual, hahaha. Well,...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
properwaytocelebrateachampionship
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!