CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Unser Bewertungssystem bietet dir die Möglichkeit, deine Meinung zu Wrestlern, Ligen und vielen anderen Inhalten für die Ewigkeit festzuhalten -- oder zumindest, bis du deine Meinung und deinen Kommentar änderst. Wenn du jedoch mit anderen Insassen zu einem Thema wirklich diskutieren möchtest, besuche doch unser schönes Cageboard. Beachte bitte, dass du für das Cageboard ein eigenes Benutzerkonto erstellen musst, dein Hauptseitenkonto kann leider nicht dafür verwendet werden.

Sick (deutsch)

Interview

Veröffentlicht am: 29.10.2003, 00:00 Uhr
Kategorie: Interview
Verfasser: maulo
CAGEMATCH: Falls jemand fragen würde „Wer ist „Z Shooting Star“ Sick?!“, wie würdest du dich ihr/ihm gegenüber beschreiben?

SICK: Ein hart arbeitender Sports Entertainer, der immer alles gibt um den Fans das zu geben für das sie bezahlt haben, der für das Wrestling lebt und sich immer verbessern will.

CAGEMATCH: Wie kamst du auf die Idee Pro Wrestler zu werden und wie reagierte deine Familie auf diesen Wunsch?

SICK: Schon als ich ganz klein war, wollte ich Profi Wrestler werden. Allerdings hatte ich bis zu meinem 12 Lebensjahr nie die Chance irgendwo zu trainieren. Ich war von der Show und von der sportlichen Leistung der Aktiven angetan. Damals spielte ich noch Fussball (was ich mit 16 dann aufgab, obwohl ich ziemlich erfolgreich war). Doch ich wusste schon damals, dass es nicht das ist was ich wirklich machen will. Mein Vater unterstützte mich von Anfang an dabei und ohne ihn wäre ich und die XCW für euch nicht existent. Selbst heute ist die XCW ohne ihn undenkbar und ich bin meinem Vater sehr dankbar für alles, was er für mich getan hat und tut.

CAGEMATCH: Wie hast du zu deinen Trainern Mike Quackenbush und Jeff Rocker gefunden? Wie kam des weiteren der Kontakt zu Dory Funk Jr. zu Stande?

SICK: Zu Jeff Rocker hatte ich abundzu Kontakt im Internet. Ich verfolgte damals die \"CZW\" Shows und für mich als Mark war es damals das tollste überhaupt mit einem Pro zu chatten. Ich erzählte ihm auch von der XCW, die es damals ja schon, in abgewandelter Form, gab. Ironischerweise an meinem B-Day(14.09.) chatteten wir und ich erzählte ihm von der ersten großen Show die wir planten. Er war von den Planungen begeistert und da er damals auch eine schwere Phase in seinem Leben durchmachte, war er froh von Zuhause wegzukommen. So nahm die Geschichte mit Jeff, der heute einer meiner, wenn nicht sogar mein bester Freund ist, seinen Lauf. Ohne ihn wäre ich niemand, ich verdanke Jeff soviel und ich hoffe das ich es ihm irgendwann zurückgeben kann. Bei Quack hatte ich \"nur\" ein 3 Tages Camp in der Schweiz, was allerdings sehr lehrreich war. Der Kontakt zu Dory entstand über Chris \"The Bambikiller\" Raaber(der im übrigen ein sehr netter und hilfsbereiter Mensch ist)der mir riet bei Dory Funk Jr. zu trainieren.

CAGEMATCH: Als du dann das erste Mal ein professionelles Training bestreiten konntest, wie war diese erste Trainingssession für dich? Hattest du dir so die Methoden, sowie die Härte des Trainings vorgestellt?

SICK: Sicherlich war es hart - aber mein Wille und meine Liebe zu dem Sport waren einfach härter. Die Schmerzen verflogen und ich wollte einfach immer weiter und mehr lernen - dies geht bis zum heutigen Tag. Ich habe mir geschworen, dass ich an dem Tag, an dem ich denke, das ich nichts mehr lernen kann und mir vormache perfekt zu sein, sofort mit dem Wrestling aufhöre...

CAGEMATCH: Dein Profidebüt hast du ja im Jahre 2002 gegeben, könntest du uns bitte ein paar persönliche Erinnerungen schildern? Wer war dein erster Gegner?

SICK Mein erstes Match vor Publikum hatte ich im Oktober 2002 gegen Steve Douglas. Für uns beide war es eine große und vor allem wichtige Erfahrung vor Publikum anzutreten. Wir gaben den Fans alles was wir hatten. Am selben Abend hatte ich noch einen Kampf gegen Jeff Rocker - der in einer der emotionalsten Szenen meiner Laufbahn und wahrscheinlich sogar in der wichtigsten meiner Karriere enden sollte...

CAGEMATCH: Könntest du uns bitte erzählen, seit wann du dich mit der Euro Szene beschäftigst? Verrate uns doch bitte, woher dein Interesse für das Euro Wrestling stammt.

SICK: Den ersten Kontakt mit dem Euro Wrestling hatte ich direkt am 24.12.2000. Damals veranstaltete die heutige wXw eine Show. Ich nahm Kontakt mit Hate auf, der mir es dann auch ermöglichte zum ersten mal in einem Ring zu stehen (wofür ich ihm heute noch dankbar bin).

CAGEMATCH: Kommen wir nun zur Gegenwart. Denkst du, dass das Wrestling in Europa oder Deutschland wieder so beliebt werden kann, wie noch vor 10 Jahren, als es noch bis zu 10.000 Besucher beim Euro Catch Festival gab? Was müsste man auch deiner Meinung nach tun, damit man wieder so viele Fans ziehen kann?

SICK: Ich denke, die Leute müssen wieder an das glauben was wir machen. Wir müssen wieder mehr Back to the Roots gehen. Man muss den Leuten wieder vermitteln das Wrestling \"echt\" ist. Und das ist was wir versuchen bei der XCW in die Tat umzusetzen. Kayfabe wird bei uns groß geschrieben und es zahlt sich aus. Die Leute fiebern bei den Kämpfen richtig mit. Sie bejubeln den Face, sie buhen den Heel aus. Sie feuern den Face an, wenn er auf dem Boden in einem Sleeper Hold ist und sie beleidigen den Heel. Ich denke, dass wir wieder zurück zum Grundgedanken kommen müssen: Mann gegen Mann! Klar kann man heute keine Kämpfe zeigen, die nur aus Restholds bestehen. Aber ich denke, dass sich die sportliche Seite so verbessert hat, dass man einen Mix aus \"Realistischen Kämpfen\" und \"Spektakulären Moves\" präsentieren kann. Die PWA aus Hamburg macht das IMO sehr gut und das merkt man auch an den Zuschauerzahlen. Ein Kampf mit guter Psychologie ist nämlich viel mehr wert als ein reines Spotfest. Leider sind(oder denken) viele Fans diverser Ligen einfach \"zu smart\" und sie wollen so etwas nicht mehr sehen. Doch das ist die einzige Chance neue Leute dauerhaft zu gewinnen. Schade das dies so selten geworden ist.

CAGEMATCH: Wem schaust du allgemein gern von den Euro Wrestlern im Ring zu und wieso?

SICK: Ich denke das sich das ganze Euro Wrestling die letzten 1-2 Jahre sehr verbessert hat(Nicht zuletzt durch Leute wie Chris Hero, Quack, Rocker etc. die immer wieder hier Camps anbieten) und wir mitlerweile jede Menge hochkarätige Leute zu bieten haben. Besonders zu nennen sind da wohl Double C & Ares die sich beide unglaublich verbessert haben und es schaffen bei ihren Kämpfen eine Geschichte zu erzählen.

CAGEMATCH: Kommen wir nun zur XCW, erkläre uns doch bitte, was du von den Fans dort hälst. Außerdem verrate uns doch bitte, wer auf die Idee des Gimmicks „Z Shooting Star“ Sick kam!

SICK: Wie oben bereits geschildert besteht das XCW Puplikum zu 99% aus totalen, lokalen Marks. Und das ist auch genau unsere Zielgruppe. Wir wollen das die Leute an das glauben was wir machen. Sie buhen uns aus, sie steigern sich in die Matches rein - etwas besseres kann einem Wrestler nicht passieren. Andere Ligen haben oft ein sehr \"smartes\" Publikum, was es den Wrestlern sehr hart macht. Ich habe mittlerweile schon einige Places geworkt und ich muss sagen, dass die XCW Fans die respektvollsten und besten Fans sind die ich kenne(Und das wird dir auch jeder Wrestler bestätigen der bei uns war). Das \"Z\"Shooting Star Sick Gimmick entwickelte sich einfach über die Jahre. Es ist perfekt sowohl als Heel(Dicke Hose) als auch als Face ( Cooler Held).

CAGEMATCH: Die XCW gehört zu den umstrittensten Promotions Deutschlands, da sie früher eine Backyard Liga war, jedoch hat sich dies ja bekanntlich geändert. Wie reagierst du persönlich auf das Vorurteil „Backyard Wrestling“ oder auf die „Backyard Sucks“ Chants bei anderen Promotions?

SICK: Die Leute haben Eintritt bezahlt, also dürfen sie chanten was immer sie wollen. Wenn es Ihre Art ist und zu zeigen, was Sie von uns halten - dann bitte! Ich fühle mich dadurch absolut nicht persönlich angegriffen und ich bin froh das wir so lautstarke Reaktionen bekommen. Mir ist es primär wichtig was die Promoter, Jeff, Dory oder sonstige Leute die Ahnung haben über mich zu sagen haben und solange mir diese Leute sagen, dass ich auf dem richtigen Weg bin ,werde ich diesen Weg weiter gehen.

CAGEMATCH: Du bist ja auch bei mehreren GSW Events angetreten, jedoch traten danach Gerüchte im Internet auf, wonach die \"XCW\'ler\" nicht viele Leute aus anderen Promotions kennen würden und kaum Vorkenntnisse von der deutschen Szene hätten, da auch keiner von ihnen bisher auf anderen Shows geworkt hätte. Könntest du uns deshalb bitte erklären, wie man darauf kommt eine Lig zu organisieren, ohne Vorkenntnisse von der deutschen Szene zu haben?

SICK: Die Liga organisierte ich schon lange bevor ich überhaupt wusste, dass es so was wie eine \"Euro Wrestling Szene\" gibt. Ich habe damals schon angefangen mein Lehrgeld zu bezahlen. Ich \"wrestlete\" 3 Jahre lang im Regen, auf einer Eisplatte, bei Schnee oder bei 40 Grad Hitze. Ich habe sehr, sehr viel gelernt und vieles davon hilft mir bis zum heutigen Tag. Es ist lustig, dass die Leute darauf rumhacken - ich bin froh diesen Weg gegangen zu sein. Ich will damit nicht Backyard schön reden, jeder der die Chance hat, sollte prof. trainieren, denn das ist der einzige Weg irgendetwas zu erreichen - aber ich lernte erste Erfahrungen zu sammeln, die bis heute sehr hilfreich sind.

CAGEMATCH: Du warst bereits mehr Mals der XCW World Champion. Sind Titelgewinne für dich wichtig und was ist es für dich ein Gefühl einen Titel zu halten?

SICK: Es ist ein gutes Gefühl wenn dir ein Promoter das Vertrauen gibt seine Liga zu vertreten. Aber bedeuten tun Gürtel nichts. Ich kenne viele Fälle(auch in der XCW) die aufgrund eines Titelgewinnes ein großes Ego bekommen und angefangen zu denken sie seien ein Superstar. Doch genau das ist falsch. Wenn man einen Gürtel hat, dann hat man eine Vorbildfunktion. Man ist jemand zu dem die jungen Leute hinaufschaun und man muss mit gutem Beispiel voran gehen. Eine Sache die viele Leute nicht verstehen. Meine XCW Titelgewinne liegen schon ca. 2 Jahre lang zurück und sind absolut wertlos. Es war zum Schluss nur noch ein Gimmick.

CAGEMATCH: Ebenfalls gehörst du zu den wenigen Wrestlern, die den Sprung in die USA geschafft haben. Erkläre uns bitte das Gimmick des „German Sturmflieger“.

SICK: In den USA sind die Leute bekanntlich sehr patriotisch, was es einfach für mich macht. Ich komme mit der Deutschen Flagge und der Deutschen Nationalhymne zum Ring. Es ist das typische \"Heel German\" Gimmick und wir drawen mit dem Gimmick sehr viel Heat und Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Ich bin stolz mein Land in den USA vertreten zu können. Das ganze hat sich ja jetzt auch zu einer Interpromotional Fehde (DCW vs XCW - USA vs Germany) entwickelt und ich denke, da wird noch so einiges kommen.

CAGEMATCH: Bereits weiter oben fragte ich dich nach dem Kontakt zu Dory Funk, nun erkläre uns doch bitte, was du unter anderem von den Fans in den USA hälst und wie du es findest für die DCW angetreten zu sein.

SICK: Die DCW Fans sind ebenfalls grossartig. Sie sind nicht das typische \"Smart Mark\" Puplikum sondern es ist eine Family Show. Es sind viele Kinder und Jugendliche, die mitfiebern und hoffen das ihr Amerkanischer Held dem Deutschen Sturmflieger den Arsch versohlt. Es ist eine große Ehre für mich Teil von Delaware Championship Wrestling zu sein und es macht unglaublich Spass. Nicht nur haben sie sehr gutes Talent im Roster(Briscoe Brothers, Julio Dinero, Chris Hamrick, Jeff Rocker...etc.) sondern die Leute dort sind unglaublich nett, hilfsbereit und zuvorkommend. Es gibt ein Riesen Buffet für die Leute Backstage, sie bezahlen wirklich sehr gut und das aller wichtigste: Sie behandeln die Wrestler mit dem angemessenen RESPEKT! Ausserdem haben sie im August angefangen für das Fehrnsehen zu tapen. Bei der Show hatte ich auch die Ehre gegen Jason Knight(Manager von Justin Credible und ECW TV Champion) anzutreten. Sie veranstalten ab November in einem neuen Venue, dass Platz für 1000 Leute hält und machen regelmässig 2 Shows im Monat. Sobald ich mit der Schule fertig bin werde ich sehr viele Shows für DCW aber auch für andere Ligen in den USA, mit denen ich schon jetzt in Verhandlungen stehe, bestreiten.

CAGEMATCH: Was würdest du gerne selber noch im Wrestling erreichen wollen, was wäre für dich ein Traum und was bezeichnest du bisher als deinen größten Erfolg deiner Karriere?

SICK: Jeder Wrestler will irgendwann einmal in die WWE - ganz klar. Allerdings ist es primitiv zu sagen, dass man früher oder später sicher dort hinkommt. Es gehört viel Glück dazu. Mein Traum ist es dem Wrestling hier in Deutschland weiterhin zu helfen, die Fanbase der XCW weiter auszubauen und die XCW zu einer Ernstzunehmenden Liga im ganz Europäischen Raum aufzubauen. Mein größter Erfolg? Sehr stolz bin ich auf meine Students Fronen, Trouble, Yersey, Steve Douglas und wie sie alle heissen. Ich denke, wir haben mit der School wirklich einige tolle Talente herausgebracht und ich hoffe das es mir gelingt in Zukunft noch ähnliche Kaliber \"zu produzieren\"! Des Weiteren haben wir es geschafft aus einer kleinen Hinterhof Chaoten Truppe, eine schlagkräftige Liga aufzubauen die mittlerweile regelmässig um die 100 Leute zieht. Wer hätte uns das schon zugetraut?

CAGEMATCH: Wenn du die Chance hättest gegen jeden Wrestler der Welt zum Höhepunkt von deren Karrieren zu wrestlen, gegen wen würdest du antreten wollen und warum?

SICK: Es gibt sehr viele Wrestler gegen die ich gerne kämpfen würde. Aber ganz vorne sind für mich der Ultimo Dragon, Shawn Michaels, Steve Austin und Bret Hart. Vileicht werde ich früher oder später die Ehre haben gegen einen dieser tollen Sportler antreten zu dürfen.

CAGEMATCH: Verfolgst du derzeit die WWE? Falls ja, gefällt dir die momentane Ausrichtung?

SICK: Nur sporadisch - zu wenig um mir ein wirkliches Urteil bilden zu können.

CAGEMATCH: Wen würdest du zu deinen Freunden im Business zählen und wie kam es dazu?

SICK: Freunde in unserem Geschäft sind rar. Wenn du welche hast, musst du versuchen sie mit allen Mitteln zu behalten, denn dann hast du wirklich Glück. Zu meinen Freunden würde ich Jeff Rocker(der Mann dem ich viel zu verdanken habe), Fronen und Trouble zählen. Ansonsten verstehe ich mich eigentlich mit jedem und komme überall wo ich bin gut klar.

CAGEMATCH: Wie sieht für dich die allgemeine Entwicklung des Business in der Zukunft aus? Wieder mehr zurück zur sportlichen Seite oder doch eine Weiterentwicklung zur Unterhaltungsseite?

SICK: Ich denke der perfekte Mix ist der Schlüssel zum Erfolg. Wir müssen den Leuten wieder klar machen, dass das was wir machen real ist.

CAGEMATCH: Verrate uns doch bitte, was du in deiner Freizeit neben dem Wrestling machst?

SICK: Viel Zeit habe ich leider nicht, da ich nebenbei noch zur Schule gehe. Sollte ich dann doch mal Zeit haben, spiele ich Basketball, gehe regelmässig ins Gym und treffe mich mit Freunden.

CAGEMATCH: Hast irgendeine Videospielkonsole? Falls ja, welche und was ist dein Lieblingsspiel?

SICK: Für so etwas habe ich keine Zeit

CAGEMATCH: Es gibt ja im Internet allgemeine Gerüchte darüber, dass Aktive oder Offizielle des Wrestlings wie die „Henker“ Auto fahren. Da du als 17 Jähriger noch auf die öffentlichen Verkehrsmittel, andere Aktive oder eben deine Verwandten angewiesen bist, hast du sicherlich schon die ein oder andere Erfahrungen mit Aktiven machen dürfen. Könntest du diese bitte für uns schildern?

SICK: lol, du willst sicher auf Tassilo raus. Ich finde er fährt angemessen:-)

CAGEMATCH: Danke, dass du unsere Fragen beantwortest hast! Wir wünschen dir nur das Beste für die Zukunft!

SICK: Kein Problem, schönen Gruss an alle Besucher von cagematch.de! Man sieht sich bei den Shows!

WORT-ASSOZIATIONEN

Sports Entertainment: Geniale Idee
\"Wrestling is fake!\": Komm ins Training
WWE: Number 1
XCW: Die am härtesten Arbeitenden Jungs die ich kenne
wXw: Gutes Produkt
GSW: Sehr gutes Talent
Steve Douglas: Muss noch viel lernen
Jeff Rocker: Mein Mentor, der Mann dem ich vieles zu verdanken habe
Dory Funk Jr.: Legende
Steffnator: Mein treuster Fan - ich bin froh, dass es ihn gibt!
---
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: keine
Anzahl Kommentare: 0
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: ---

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 09.1984
Japan Pro Wrestling wird gegründet
Riki Choshu (AJPW, 1985)
Die Promotion JPW (Japan Pro Wrestling) wird gegründet und in All Japan eingegliedert.


Kennst du schon diese Fehde?
Randy Orton (WWE, 2010)Ted DiBiase (WWE, 2010)Cody Rhodes (WWE, 2010)
Legacy, das Anfang 2009 formierte Dreigespann aus Wrestlern der zweiten und dritten Generation, war selten eine Gruppierung, die durch bedingungslosen Zusammenhalt glänzte. Immer wieder knarzte es innerhalb des Trios. Mal war es Anführer Randy Orton, der seine Mitstreiter allzu sehr wie schlichte La...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Kurt Angle (TNA, 2007)Sting (TNA, 2007)Kevin Nash (TNA, 2007)
Kurt Angle: "What better way [Angle sucks! Angle sucks!] what better way to take the title from the beloved Champion, than to put him in a three on one situation. Now, let me take a look at this. First of all you have this Superman,...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
funny_triobambule
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!