CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

CAGEMATCH Hall of Fame: Steve Austin

Sonstiges

Veröffentlicht am: 21.02.2004, 21:40 Uhr
Kategorie: Sonstiges
Serie: CAGEMATCH Hall of Fame (Alle Folgen der Serie auf einen Blick)
Verfasser: Matt Macks


Als die World Wrestling Federation gegen 1997 auf dem Tiefpunkt ihrer Existenz und kurz vor dem finanziellen Ende angelangt war, war nicht daran zu denken, das sich das Blatt nur ein Jahr später so unglaublich gewandelt haben würde, dass die WWF monatlich Millionen an Gewinnen einfahren würde. Einen besonderen Verdienst an diesem enormen Umschwung hatte "Stone Cold" Steve Austin, der sich innerhalb eines kurzen Zeitraums zum damaligen Superstar schlechthin entwickelt hatte.

Die Karriere von Steve Austin begann 1989 unter der Leitung von Chris Adams, gegen den er in seinen ersten Jahren im Geschäft regelmäßig fehdete. Anfang der 90er machte Austin als Teil des Tag Teams "The Hollywood Blondes" an der Seite von Brian Pillman auf sich aufmerksam, damals noch mit langen blonden Haaren. Mitte der 90er wechselte er dann nach einigen frustrierten Jahren in der WCW zur Konkurrenz, wo er bereits 1996 den King Of The Ring gewann und mit dem berühmten Zitat "Austin 3:16 says 'I just whipped your ass'" einen unaufhaltsamen Aufstieg an die Spitze des Wrestling-Business einleitete. Austin's "Don't Trust Anybody" Einstellung wurde von den Fans zunehmend stärker angenommen und wurde zum Aushängeschild der "WWF Attitude"-Ära. Als einsamer Kämpfer gegen eine Übermacht von Gegnern wie Vince McMahon, Mick Foley als "Dude Love", Kane, The Undertaker, Shane McMahon, The Rock und später einer gesamten Corporation schaffte es Austin, innerhalb von nur einem Jahr von Anfang 1998 bis Anfang 1999, die Zuschauerzahlen von WWF RAW is WAR zu verdreifachen und die Gewinne der Promotion in ungeahnte Höhen zu steigern.

Bis heute gilt die anderthalb Jahre andauernde Fehde zwischen Steve Austin und Vince McMahon als Hauptgrund für den Erfolg der WWF Ende der 90er Jahre, welcher die Promotion zu einer Multi-Millionen-Dollar-Firma werden ließ. Austin selbst war von 1998 bis 2002 (mit Ausnahme von 2000, wo er wegen seines Nackens pausieren musste) das Aushängeschild der WWF. Anfang 2003 beendete Austin seine aktive Karriere, mit dem Wissen im Hinterkopf, innerhalb von nur fünf Jahren mehr Geld verdient und mehr Erfolg gehabt zu haben wie kein anderer Wrestler vor oder nach ihm. Steve Austin ist ein wahrer Superstar und ein "no-brainer" für jede Hall Of Fame.
# Datum Liga Titel Forum Wertung
1 01.06.2011 CAGEMATCH CAGEMATCH Hall of Fame: The Undertaker
Sonstiges aus der Serie CAGEMATCH Hall of Fame, von Charismatic Enigma
 
2 01.06.2011 CAGEMATCH CAGEMATCH Hall of Fame: Vince McMahon
Sonstiges aus der Serie CAGEMATCH Hall of Fame, von Charismatic Enigma
 
3 01.06.2011 CAGEMATCH CAGEMATCH Hall of Fame: The Rock
Sonstiges aus der Serie CAGEMATCH Hall of Fame, von x-factor
 
4 01.06.2011 CAGEMATCH CAGEMATCH Hall of Fame: Shawn Michaels
Sonstiges aus der Serie CAGEMATCH Hall of Fame, von aziruf
 
5 01.06.2011 CAGEMATCH CAGEMATCH Hall of Fame: Bret Hart
Sonstiges aus der Serie CAGEMATCH Hall of Fame, von Charismatic Enigma
 
---
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: keine
Anzahl Kommentare: 0
10.0 0x
9.0 0x
8.0 0x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: ---

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 31.03.1996
Boyhood dream has come true
Shawn Michaels (WWF, 1996)Bret Hart (WWF, 1996)
Bei WrestleMania XII kommt es in einem legendären Iron Man Match zum ersten Gewinn eines World Title von Shawn Michaels. Nach 60 Minuten endet das Match im Draw, danach lässt Gorilla Monsoon das Match unter Sudden Death Rules weiterlaufen. Nach rund 2 weiteren Minuten schafft es Michaels seinen Gegner Bret Hart mit einer Sweet Chin Music auf die Bretter zu schicken und sich somit das Gold zu holen.


Kennst du schon diese Fehde?
AJ Styles (ROH, 2005)Jimmy Rave (ROH, 2005)Prince Nana (ROH, 2005)Petey Williams (TNA, 2004)
Bevor AJ Styles im Jahr 2004 von TNA Wrestling bei ROH abgezogen wurde, hatte der Phenomenal One sich eines kleinen Projektes angenommen. Er nahm ein junges Talent unter seine Fittiche, das wie er aus der Independent-Szene von Georgia entstammte: Jimmy Rave. Styles wollte den Youngster mit einigen T...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
BG James (TNA, 2006)Kip James (TNA, 2006)
[Die James Gang erscheint verkleidet als Team 3D in der Halle. BG James trägt dabei ein Brother Ray und Kip James ein Brother Devon Kostüm.] BG James: "Brother Ray and Brother Devon wanna make it known, that we are the best damn...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
private_calawayandhall
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!