CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Unser Bewertungssystem bietet dir die Möglichkeit, deine Meinung zu Wrestlern, Ligen und vielen anderen Inhalten für die Ewigkeit festzuhalten -- oder zumindest, bis du deine Meinung und deinen Kommentar änderst. Wenn du jedoch mit anderen Insassen zu einem Thema wirklich diskutieren möchtest, besuche doch unser schönes Cageboard. Beachte bitte, dass du für das Cageboard ein eigenes Benutzerkonto erstellen musst, dein Hauptseitenkonto kann leider nicht dafür verwendet werden.

Mickie James: Eine Psychopathin zum Verlieben

Personalie

Veröffentlicht am: 04.04.2006, 00:00 Uhr
Kategorie: Personalie
Verfasser: The Mountie
Liga: World Wrestling Entertainment
Dass in der erfolgreichsten Promotion der Welt das wohl schlechteste Frauenwrestling zu Hause ist, ist nur scheinbar ein Paradoxon. Die WWE verdient letztlich nun mal mehr Geld mit sich räkelnden Models als mit gutem Wrestling. Unter diesem Gesetz der Branche hatte Mickie James eine ganze Weile zu leiden. Zwei Jahre musste sie bei Ohio Valley Wrestling schmoren, während die WWE eine Diva nach dem anderen ins Roster holte, deren einzige Qualifikationen ein hübsches Gesicht und zwei Silikonkissen waren. Doch kaum, dass Mickie dann endlich nach oben berufen wurde, mauserte sie sich in Rekordzeit zum MVP der Damendivision und fuhr am Sonntagabend den verdienten Lohn dafür ein: Sie besiegte Trish Stratus und sicherte sich damit den Women’s Title der McMahon-Company.

Mickie James stieß Ende der Neunziger ins Wrestlinggeschäft, als sie von einem lokalen Promoter angesprochen wurde. James startete unter dem Namen Alexis Laree als Valet für die in Virginia beheimatete Promotion KYDA. Alexis begnügte sich jedoch nicht lange damit, das schmückende Beiwerk für männliche Kollegen wie Tommy Dreamer und Joey Mercury zu bleiben und begann selbst für eine Wrestlingkarriere zu trainieren. Sie absolvierte Trainingscamps bei Dory Funk Jr., der ECW, Ricky Steamboat sowie Ricky Morton und Bobby Eaton. Die Lehrjahre bei den illustren Namen machten sich bezahlt: Schnell erarbeitete sich Laree einen Ruf als eine der talentiertesten Workerinnen der Szene.

Grunge-Appeal bei TNA

Mehrere Jahre lang nahm sie die Ochsentour durch Amerikas lokale Indy-Promotions auf sich und machte nebenbei einige Dinge der Kategorie „Jung und brauche Geld“, um sich über Wasser zu halten. Im Jahr 2002 wurden dann auch größere Promotions auf Larees Talent aufmerksam. Beim zweiten Pay Per View von TNA Wrestling im Juni 2002 nahm sie an einer Lingerie Battle Royal teil, vier Monate später debütierte sie bei Ring of Honor um mit Allison Danger und der Christopher Street Connection zu fehden.

Auch für die WWE bestritt Laree ein Dark Match gegen Dawn Marie, ehe sie Vollzeit bei TNA unterkam. In einem Match gegen Trinity wurde sie von Raven weggeschleift und zu seiner Gathering-Gruppierung bekehrt. Die im Grunge-Look auftretende Laree und ihr Partner Julio DiNero halfen Raven in dessen Fehde mit dem NWA World Champion Jeff Jarrett und bestritt dabei sogar ein Clockwork Orange House Of Fun Match gegen den King of the Montain – dass die beiden mit Ravens Hilfe gewinnen konnten.

Drei Monate später nahm Laree an einem weiteren House Of Fun Match teil, in dem The Gathering auf die New Church von Father James Mitchell traf. Eben dieser warf am Ende einen Feuerball in Alexis’ Gesicht, woraufhin sie aus den Shows verschwand. Wenige Wochen darauf nahm die WWE sie unter Development-Vertrag und schickte sie zur Farmliga ins Ohio Valley.

Quälend lang in der Warteschleife

Obwohl Experten Laree schon damals eine rosige Zukunft bescheinigten ließ der „Call-up“ ins Hauptroster quälend lange auf sich warten. Um ihre zwei besten Argumente hierfür zu vergrößern, legte sie sich wie fast alle Kolleginnen im Januar 2005 unters Messer eines Schönheitschirurgen. Im Juli 2005 schien Mickies Debüt endlich in greifbarer Nähe. In einem Dark Match begleitete sie ihren Gathering-Nachfolger CM Punk zum Ring – Punk trat als Achtziger-Jahre-Rockstar auf, Mickie als sein Groupie namens Vickie Adams. Doch weil Punk die WWE-Oberen nicht überzeugte, kamen beide zurück in die Warteschleife.

Erst im Oktober 2005 sollte Mickies Stunde dann endlich schlagen. Sie bekam ein Gimmick als überkandidelter Superfan des amtierenden Damenchampions Trish Stratus, bei dem früh abzusehen war, dass sich die obsessive Zuneigung früher oder später ins Gegenteil verkehren würde – ähnlich wie es schon 1999 mit Tori und Sable der Fall war. Mickies Metarmorphose zur psychopathischen Kampflesbe entwickelte sich zu einem heimlichen Highlight der Montagabend-Show – im wirklichen Leben gehört Mickies hoffentlich etwas weniger heftige Liebe übrigens nicht Trish, sondern ihrem Verlobten Kenny Doane von der Spirit Squad und den Pferden und Frettchen auf der Familienfarm in Virginia.

Dass Mickie trotz ihrer Heel-Rolle in Chicago bejubelt wurde, sollte eigentlich keinen überraschen. Mit ihrem Schauspieltalent hat Mickie ihrer Gegnerin – und bei weitem nicht nur ihr – seit Monaten die Schau gestohlen und erhielt dafür die wohlverdiente Anerkennung vom Chicagoer Publikum. Darüber hinaus bewies sie mit Trish trotz verpatztem Finish, dass gutes und glaubwürdiges Frauenwrestling auch in der Bra-&-Pantie-Pillow-Fight-Welt der WWE seinen Platz haben kann.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Roses schrieb am 09.06.2009:
[9.0] "Auf keinen Fall eine schlechte Personalie"
LexLuger4ever schrieb am 01.04.2008:
[8.0] "Schöne Personalie über eine der Neuentdeckungen der letzten Jahre in der Womens Division!"
Garvin schrieb am 01.04.2008:
[8.0] "Schon eine gute Personalie, allerdings habe ich schon etliche gelesen, die weit besser waren."
Hypocrisy schrieb am 11.10.2007:
[10.0] "Bewertet wird wie immer die Personalie... und die ist gewohnt top."
MattLovesLita schrieb am 30.06.2007:
[8.0] "sie ist zwar gut, aber nicht so wie Lita!"
Henne schrieb am 24.06.2007:
[10.0] "Vom Nacktmodell zu einer der besten WWE Wrestlerinnen aller Zeiten. Das dürfte ein Novum sein. Kein Novum ist dagegen der gewohnt souveräne Stil des Autors."

8.33
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 14
Anzahl Kommentare: 6
10.0 6x
9.0 1x
8.0 7x
7.0 0x
6.0 0x
5.0 0x
4.0 0x
3.0 0x
2.0 0x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 8.93
Durchschnitt nur 2009: 9.00
Durchschnitt nur 2008: 8.50
Durchschnitt nur 2007: 9.11

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 04.01.2010
12 Jahre nach dem Screwjob - The Hitman is back!
Bret Hart (WWE, 2010)Shawn Michaels (WWE, 2010)Vince McMahon (WWE, 2010)
Nach dem berüchtigten Montreal Screwjob wollte Bret Hart nie wieder vor eine WWE-Kamera treten. Eine Meinung, die sich über zwölf Jahre lang nicht änderte. Umso größer dann die Überraschung, als der "Hitman" am 4. Januar 2010 wieder bei Monday Night RAW auftritt. An diesem Abend steht er dann auch den beiden Männern gegenüber, die ihn 1997 hintergangen haben: Vince McMahon und Shawn Michaels. Während er sich mit letzterem auch vor den Kameras aussöhnt, verläuft das Gespräch mit dem Chairman weniger harmonisch, wodurch sich schließlich ein Match zwischen den beiden bei WrestleMania XXVI ergibt.


Kennst du schon diese Fehde?
Jeff Hardy (WWE, 2009)Matt Hardy (WWE, 2009)
Die Karriere von Jeff Hardy ist bekanntlich immer wechselvoll gewesen. Im Jahr 2008 aber schlug sie in beide Richtungen aus wie wohl nie zuvor. Im März war Hardy gerade auf dem besten Weg an die absolute Spitze der WWE, als er sich eine neuerliche Wellness-Suspendierung leistete, die ihn die Teilnah...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
The Ultimate Warrior (WWF, 1990)
The Ultimate Warrior: "I can smell it... it is in the air... the cosmic powers of Mars... the clouds of Jupiter... the rings of saturn... the boiling heat of Mercury. Something's gonna happen, Warriors. I can feel it. Warriors, I need no Earthquake insurance. I...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_justkliquing
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!