CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Bei unserem PPV-Tippspiel kannst du für jeden WWE- und TNA-Pay Per View deine Tipps für Matchsieger und besondere Ereignisse abgeben und deine hellseherischen Fähigkeiten mit anderen Insassen messen. Alles, was du dafür benötigst, ist ein Konto auf unserem Cageboard, um Tipps abgeben zu können. Die jeweiligen Tippthreads werden an jedem Mittwoch bzw. Freitag vor einem Pay Per View erstellt.

Kommentare

Bewertungszentrum

Auf dieser Seite kannst du die letzten Kommentare der CAGEMATCH-Insassen durchlesen. Auf Wunsch kannst du dir auch nur die Kommentare in bestimmten Datenbanken oder von deinen Lieblingsautoren anzeigen lassen.
Monat:
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 100 von insgesamt 1150 Einträgen, die den Suchparametern entsprechen.
Datenbank:
Insasse:
Lieblingsautoren:  Zeige nur die Kommentare meiner Lieblingsautoren
# Datum Kommentar
1 heute
10:48 Uhr
[9.0] "Mickie James ist für mich neben Trish Stratus und Lita die beste Wrestlerin der WWE-Geschichte. Sie hat mich wirklich mit ihren In-Ring-Fähigkeiten überzeugt und z. B. gegen Trish Stratus eine legendäre Fehde hingelegt. Immer wieder hat sie auch mal neue Moves in ihr Programm aufgenommen. Charismatisch ist sie auch und wusste die Zuschauer stets gut zu unterhalten, sowohl als Face, auch als Heel bzw. dazwischen. Dass sie für mich persönlich auch noch die attraktivste WWE-Diva ist, die ich bisher gesehen habe, spricht als weiterer Pluspunkt für sie als Gesamtpaket. Nun scheint ja die Sängerkarriere und neuerdings das Mutter-sein die Wrestlingkarriere langsam zu verdrängen."
2 heute
10:44 Uhr
[5.0] "Die Ausgabe hatte von der Card auf jeden Fall interessante Matches, aber leider wurde es wie so oft vergeigt. Der Opener war ein typisches Ascension Match, dominieren, und schnell den Sieg glanzlos einfahren. Fand es schade wie mit Dillinger und Jordan umgegangen wird, beide haben als Team richtig potential. Breeze gegen Parker war schwach, was nicht unbedingt an Parker lag, denn der hat eigentlich ein gutes Match gezeigt. Breeze hingegen kam nicht richtig rein in das Match. The Vaudavillains haben einen wichtigen Sieg gegen ein starkes Murphy/Blake Team geholt. Blake & Murphy haben mir wie schon in der Vorwoche gut gefallen. Dann kam mit dem Diven Match das beste Match der Ausgabe. Sasha gewinnt, was ich sehr gut finde und Bayley wird wieder von einer ihrer Freundinnen verraten (Becky Lynch = Heel). Das Titelmatch war eher schwacher Natur, denn hier sieht man das Titus eigentlich nicht für höhere Aufgaben, als den Status eines Jobbers berufen zu sein scheint."
3 heute
10:43 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Randy Orton:
[9.0] "Orton gehört für mich einfach zu den großen Playern der WWE. Sein Grundniveau im Ring ist äußerst hoch und seine Moverate in manchen Matches schier unglaublich. So weiß er oft (nicht immer! ) interessante Matches aufzubauen und im Ring zu überzeugen. Leider gibt es manchmal Phasen, in denen ihm seine Lustlosigkeit anzusehen ist, was zu 0/8/15-Matches weit unter seinen Fähigkeiten führt. Als Persönlichkeit hat er durchaus etwas zu bieten und als Heel finde ich ihn wirklich stark. Dann stimmen auch seine Promos, denn am Mic kann er richtig unterhaltsam sein, wenn er gut aufgelegt ist. Als Gesamtpaket und über die bisherige Karriere betrachtet ein Fall für meine TOP 20!"
4 heute
10:38 Uhr
[7.0] "Arn Anderson muss auf jeden Fall genannt werden, wenn es um die sehr guten Techniker der WWE-Geschichte geht. Ansehnliche Matches hat er damit einige zustande gebracht! Leider fehlte es sonst ein wenig an Persönlichkeit und Charisma, was nunmal im professional Wrestling auch dazu gehört. So wirkte er meist ein wenig farblos, stand nie an der Spitze (oder in der Nähe) der Company und konnte auch am Mic nicht überzeugen, wenn er denn mal etwas gesagt hat. Seine herausragenden wrestlerischen Fähigkeiten reichen aber für meine TOP 50!"
5 heute
10:34 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Kane:
[7.0] "Kane gehört mit Sicherheit zu den besten BigMen der WWE-Geschichte. Im Ring ist er nicht schlecht, auch wenn ich seine Moveset ein wenig zu limitiert finde. Am stärksten fand ich ihn als maskiertes Monster und in den Fehden, besonders der ersten, gegen den Undertaker. Hier war er unglaublich präsent und konnte mich gut unterhalten. Ansonsten kommt er für mich allerdings oft etwas langweilig daher und oftmals wusste/weiß die WWE auch schlicht nicht so richtig, wie sie ihn einsetzen soll. Als Maineventer konnte er nur bedingt überzeugen und so scheint er manchmal eher das 'Mädchen für alles' zu sein. Zu Glanzzeiten sehr präsent und immerhin auf einem ordentlichen Grundniveau, deshalb in meinen TOP 50."
6 heute
10:29 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Harley Race:
[7.0] "Da Harley Race im Grunde vor meiner Fan-Zeit wrestlete ist eine Bewertung wieder mit Vorsicht zu genießen. Er gehört zweifelsfrei zu den großen alten Legenden des Sports und die Matches die ich von ihm gesehen habe, weisen ihn als technisch nicht unbegabten, Brawler aus. Seine Matches sind jedoch nicht immer attraktiv anzusehen, nicht einmal im Verhältnis der damaligen Zeit. Als die Legende die er ist gehört er aber in meine TOP 50."
7 heute
10:28 Uhr
[9.0] "Wirklich gutes und würdiges Finale der vielleicht besten Fehde (zumindest was die Matchqualität betrifft) des Jahres 2011. Durch Edge's Promo ist Christian gut angestachelt und spielt nicht den Chicken-Champion, der nur wegrennt. So kommt ein wirklich gutes und für PG-Verhältnisse auch recht hartes Match zustande. Es gibt ein Vielzahl an guten Spots und auch maßig Kontersequenzen. Das Finish ist gut und logisch gebookt. Es gibt an diesem Match eigentlich nichts auszusetzen und es war definitiv das Match of the Night. Klare Empfehlung!"
8 heute
10:21 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Scott Hall:
[8.0] "Razor Ramon gehört zu den Powerhouses, die zahlreiche gute Matches abliefern konnten (nicht nur, aber auch gegen HBK). Zum Beispiel finde ich ihn deutlich stärker als seinen Kumpel Kevin Nash. Besonders Mitte der 90er (auch als Mitglied der Kliq) war er sehr präsent und wusste meist gut zu unterhalten. Seine Mic-Skills halte ich für ein wenig overrated, denn hier konnte er mich selten wirklich überzeugen. Leider nach der eigentlichen Karriere nicht mehr so richtig klar gekommen. Es reicht locker für meine TOP 50!"
9 heute
10:19 Uhr
The-Rock-619 schrieb über WWE NXT #120:
[2.0] "Sehr schlechte Ausgabe von NXT. Der Opener war schlecht. Ein mieses Match gefolgt von einer dummen Aktion Itamis. Superman ist er aufjedenfall nicht. CJ Parker vs Breeze war schlecht. Murphy und Blake vs Vaudevillians war schlecht. Die beiden Jobber dürfen je öfter sie auftreten mehr zeigen aber reichen tut das noch lange nicht. Die Divas waren solide. Deutlich bessere Action wie gewohnt als bei den Hauptshows aber leider zu kurz. Becky ist nun Heel was aber auch gut ist weil es sonst keine richtige Heel Diva gibt. Der Main-Event war solide. Zayn hat tatsächlich das Maximum an Titus geholt und das war nicht viel. Neville zeigt ein deutlich schlechteres Match mit viel zu plötzlichem Ende."
10 heute
10:17 Uhr
[7.0] "Jede Menge Potential, Elgin hat den Look, die Power und die Beweglichkeit. Manche Matches waren nicht das, was sie sein könnten, aber dieser Mann ist absolut auf dem richtigen Weg und bei ROH hatte er ja schon das ganz große Gold."
11 heute
10:15 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Triple H:
[9.0] "Triple H gehört für mich zu den größten des Business! Freilich wird man nicht behaupten können, dass er im Ring mit außergewöhnlichen Fähigkeiten ausgestattet ist, wenngleich er sein Handwerk schon beherrscht und in seiner Frühzeit bei WWE auch von der Moveset her durchaus breit aufgestellt war. Dennoch erinnere ich mich an zahlreiche tolle Matches, sowohl im normalen Bereich (Undertaker, Flair, SCSA, Cena) als auch im Gimmickbereich (Cactus Jack, Flair, HBK, Orton). Persönlichkeit hat er nun wirklich und weiß stets zu überzeugen (The Game, King of Kings aber auch DX). Am Mic halte ich ihn für wirklich gut, wenngleich nicht perfekt, da manches doch arg redundant ist, was er so von sich gibt. Als Gesamtpacket überzeugt mich Hunter jedoch komplett, so dass es sogar knapp für meine TOP 10 reicht."
12 heute
10:10 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Lita:
[8.0] "Lita gehört für mich neben Trish Stratus und Mickie James zu den besten Diven der WWE-Geschichte. Gerade ihre Matches gegen Trish wussten stets zu überzeugen. Ihre Moveset war durchaus beeindruckend und hat sich im Laufe der Karriere erweitert. Optisch fand ich sie ebenfalls ansprechend und nicht so Mainstream-Barbielike."
13 heute
10:07 Uhr
[9.0] "Randy Savage ist für mich eine wahre Wrestlinglegende. Im Ring wusste er durchaus zu überzeugen und konnte verschiedene starke Matches auf die Beine stellen (Steamboat etc. ). Auch innovative Aktionen, sogar im Highflying-Bereich verbindet man mit ihm. Und an Persönlichkeit stand er Hulk Hogan kaum etwas nach, war eine wirklich bemerkenswert populäre und extrovertierte Person. Am Mic durchaus gefällig, auch wenn mir da noch bessere einfallen. Auf jeden Fall eine ganz große Nummer der 80er und 90er und deshalb in meiner TOP 20!"
14 heute
10:06 Uhr
[9.0] "Jimmy Jacobs ist einfach nur göttlich. Er gefällt mir im Ring wirklich sehr gut, er leifert immer gut - sehr gute Matches ab und kann sowohl den Heel als auch den Face super verkörpern. Die 10 gibt es leider nicht, da mir beim Mic-Work etwas fehlt, aber dennoch zählt er auf jeden Fall zur Spitze der Indy-Szene."
15 heute
10:02 Uhr
[6.0] "BJ Whitmer will mir irgendwie überhaupt nicht gefallen. Seine In-Ring-Skills sind befriedigend, beim Mic-Work kann er mich nicht überzeugen und von Charisma ist bei ihm leider keine Spur."
16 heute
09:32 Uhr
[7.0] "Gutes Midcard-Match das bis zu diesem Zeitpunkt das einzig ansehnliche Match dieses Abends war. Beide zeigen eine engagierte Leistung, die aber leider vom Publikum nicht gewürdigt wurde. Der Sieger ist aus heutiger Sicht natürlich nicht richtig, aber damals war es wohl o. k."
17 heute
09:00 Uhr
Smi-48 schrieb über WWE NXT #120:
[4.0] "The Ascension hat ja unter dem KENTA-Debüt stark gelitten, umso wichtiger sind jetzt solch banalen Erfolge wie im Eröffnungsmatch, besonders wenn Itami im Nachlauf noch etwas abgefertigt wird. Tyler Breeze besiegt den blassen Öko - na, meinetwegen. Das gilt dann auch für die Vaudevillains, deren Gimmick mich immer noch nicht ansatzweise zu überzeugen weiss. Sasha Banks überrascht mit einem cleanen Erfolg über Bayley und bestätigt den positiven Eindruck der NXT-Damensektion. Ein Titus O'Neil kann mit dem NXT-Gürtel nicht viel anfangen, von daher ist er nur Beschäftigungstherapie für den aktuellen Champion Neville. Die Show erzählt nicht viel und auch die Action ist nicht berauschend, jedoch stinkt die Show auch nicht zweifelsfrei ab. Und immerhin kommen Zayn und Neville jetzt auf die Zielgerade. Es riecht nach baldigem Titelwechsel."
18 heute
00:21 Uhr
[6.0] "Eine Show mit Licht und Schatten die aber aufgrund des Hintergrunds des Jubiläums gnadenlos enttäuscht. Die Show begann mit einer guten Promo, die speziell durch die Gastauftritte von Big Johnny und Teddy Long überzeugen konnte. Kane gegen Rose war dann eben da. Was man konkret damit beabsichtigte, ist mir noch nicht ganz bewusst. Divas und das Rollins vs. Kingston Match gefielen mir ebenfalls nicht. Mit Kofi kann man inzwischen gar nichts mehr anfangen (Royal Rumble bzw. Battle Royal Spots ausgenommen. Mit Ziggler hat Rusev einen Gegner, der ihn gut verkaufen kann - ging so in Ordnung. Backstage Segment mit HHH und The Rock war große Unterhaltung. Hat Spaß gemacht und lässt natürlich viel Platz für Spekulationen. Das große 15 / 16 Man Tag Team Match hatte durchaus seine Momente und wusste gerade in der spotlastigeren Phase am Ende zu überzeugen. Zu lange war das Tempo hier zu gering. Der Abschluss mit MizTV gefiel mir ebenfalls ganz gut, wobei man auch hier mehr Potential ausschöpfen könnte. Die Rückblenden während des Events waren alle klasse und viele schöne Erinnerungen kamen dabei hoch. Ich hätte mir hier aber eine größer aufgezogene Show gewünscht, die insbesondere mit dem ein oder anderen Gaststar verstärkt wird. Das fehlte, um eine gute Jubiläumsshow zu werden."
19 24.10.2014
23:40 Uhr
Codebreaker schrieb über WWE NXT #120:
[3.0] "Nach den letzten starken Ausgaben hat mir diese nun so gar nicht gefallen. Ascension vs. Jordan/Dillinger war das typische 08/15 Ascension Match. Immerhin wird die Fehde gegen Hideo weitergeführt. Breeze vs. Parker war leider schwach und Mojo sollte, wenn er schon verletzt ist, am besten gar nicht auftretten. Vaudevillains vs. Murphy/Blake war in Ordnung. Die Vaudevillains haben ihren Stil ein wenig abgeändert und einen neuen Finish. Banks vs. Bayley war für mich das beste Match der Show. Neville vs. O'Neil war dagegen schwach. Zayn hat aus Titus wohl schon das Maximum rausgeholt, denn dieses Match war schon wieder deutlich schlechter."
20 24.10.2014
23:37 Uhr
[Kommentar] "Der Semi Main Event um die "Wrestling Tiara" ist ein weiterer starker Kampf zwischen Misawa und Hansen und hat ganz unbestriten seine Qualitäten. Bemerkenswert noch, dass Hansen einmal einen Dragon Sleeper bei Misawa angesetzt hatte."
21 24.10.2014
23:35 Uhr
[6.0] "Coole Show, die Kenta Kobashi da zusammengestellt hat und wo so manche Paarung dabei, die es bislang nur selten oder bislang gar nicht gab. Der Main Event macht richtig Spaß und es war cool die bekannten Stimmen von Wakabayashi und Tokumitsu mal wieder zu hören. Die sichtbare Freude, die Kenta Kobashi nachwievor am Wrestling hat, ist einfach schön anzuschauen und ich freue mich bereits auf Fortune Dream II."
22 24.10.2014
22:23 Uhr
[9.0] "Davey ging verletzt ins Match und man sah auch das er hier sich auf die Zähne biss. Das letzte Match in dieser sehr starken Tag Team Serie. Wieder haben mich die drei Tag Teams in einem sehr guten Match unterhalten. Es gab einige harte Bumps zu sehen wie der Sturz von Jeff auf Bully Ray. Ganz klar Match of the Night und eins der besten TNA Matches 2014 (****)."
23 24.10.2014
22:17 Uhr
[6.0] "Für mich war auch der Opener wieder richtig gut, empfehlenswert, Match of the Night. Fast so gut wie das erste Match gerne noch eins (***). Ich weiß nicht was ich davon halten soll das Itami so leicht ausgeschaltet wurde. Wenn ich schon sah was der Mann alles in den früheren Matches ausgehalten hat aber das ist nun eine andere Welt auch für ihn. Das nächste Match war ein Squash (DUD). Die Vaudevillanis hatten im Co Main Event sehr leichtes Spiel gegen Jordan & Dillinger (**). Zum Main Event (**3/4) mehr im Guide. Sehr solide NXT Ausgabe mit nur zwei Matches die man sich ansehen kann."
24 24.10.2014
22:07 Uhr
sauti schrieb über Emi Sakura:
[10.0] "Perfekte All-Rounderin. Hätte sie fest bei NEO, JWP oder Arsion angeheuert, sie wäre zur Legende geworden und hätte auch entsprechende Regentschaften vorzuweisen. So reicht es "nur" zu kurzlebigen JWP- und NEO-Titeln, dem Aufbau von Ice Ribbon und Gatoh Move und einer langen Liste von großartigen Talenten, die sie entdeckt und gefördert hat..."
25 24.10.2014
22:00 Uhr
sauti schrieb über Kurumi:
[10.0] "Kurumi ist gerade mal erst 14, trotzdem ist der Weg, den sie gehen wird, vorgezeichnet. Sie ist groß, sehr stark (hab sie schon 2 Gegnerinnen gleichzeitig tragen sehen! ), ungeheuer beweglich und technisch sehr gut. Sie wird die neue Kyoko Inoue, vielleicht sogar besser! Wer ihr hier weniger als 8 Punkte gegeben hat, der hat vielleicht ein Match aus 2010 oder 2011 gesehen haben (da war sie 10 bzw. 11! ), Fakt ist aber, dass sie jetzt schon auf sehr hohem Niveau unterwegs ist."
26 24.10.2014
21:59 Uhr
[6.0] "Ziggler Cesaro und das main event segment waren Top, der rest war ein flopp. ich hätte ein bisschen mehr erwartet da es die letzte ausgabe war vor hell in a cell."
27 24.10.2014
21:52 Uhr
[6.0] "Absolut kein Vergleich zum großartigen Match bei NXT Takeover. Das hier war nur sehr solide und irgendwie sah ich auch das Neville diesmal leichtes Spiel mit Tyson hatte. Was hat eigentlich Titus O´ Neil bei NXT zu suchen? Will er NXT Champion werden er ist doch aktuell bei den Hauptshow mit Heath Slater aktiv. Gut das Sami auftauchte sonst wäre das sicher in einem No DQ geendet. Für das es Kidd letztes Match um den NXT Titel war, war es zu wenig (**3/4)."
28 24.10.2014
21:51 Uhr
[10.0] "Das Wandeln am Dritten Seil war immer ein Highlight. Er wird immer einer der Legendärsten sein. RIP Undertaker"
29 24.10.2014
21:48 Uhr
[10.0] "Brock Lesnar belebt die WWE als Champion. Die Qualität und Ernsthaftigkeit ist wieder zurück. Derzeit würde ich als Herausforderer Nummer 1 Cesaro einstufen. Die beiden könnten eine starke Fehde ausmachen. Cesaro sollte sich dazu den Intercontinental Belt holen, dann hätten wir ein Deja vu zu Hulk Hogan und Ultimate Warrior."
30 24.10.2014
21:42 Uhr
[10.0] "Eine beeindruckende Erscheinung der WWE - er hätte noch viel mehr auf dem Kasten gehabt in der damaligen WWF. Wäre ein würdiger WWE-Champion gewesen."
31 24.10.2014
21:30 Uhr
[10.0] "Das war definitiv Die Beste Fehde aller Zeiten. Einfach gigantisch, spannend und die Athmosphäre war atemberaubend."
32 24.10.2014
21:04 Uhr
sauti schrieb über Nicole Matthews:
[9.0] "Gruszbaers 3 Jahre alter Kommentar hat an Aktualität nichts verloren, ihm ist im Grunde nichts hinzuzufügen. Da ich aber heute die Spendierhosen anhabe, packe ich noch einen Punkt drauf und gebe Nicole 9."
33 24.10.2014
20:56 Uhr
sauti schrieb über Jessie McKay:
[9.0] "9 Punkte sind allein für die großartigen Matches gegen Madison Eagles und Nicole Matthews gerechtfertigt. Großartige Story-Tellerin, sowohl als Face als auch als Heel (in Australien)."
34 24.10.2014
20:48 Uhr
Dramborleg Konradin schrieb über Lana:
[10.0] "Da jeder weiß, dass Letten auch russisch sprechen können, ist die Sprache von Lana echt und kein fake. Ich finde sie sehr authentisch und sie macht ihren Job perfekt. Die WWE muss sie evtl in den Storylines noch mehr pushen. Sie zieht das Publikum in Ihren magischen Bann, besser noch als Chyna oder Sensational Cherry. Weiter so Lana und wenn Du mal Lust hast gehen wir auf ein Getränk :)"
35 24.10.2014
20:45 Uhr
Dramborleg Konradin schrieb über Rusev:
[0.0] "Rusev soll sich bitte ordentliches Schuhwerk kaufen. So wie er ohne Schuhe herumhüpft gleicht das einer schwangeren Ballerina, die kurz vor ihrem Eisprung ist. Bitte Rusev an dem Tag, wo du endlich ordentliche Wrestlingschuhe hast gibt es von mir einen Pointturn. Danke Rusev. Was ich noch sagen möchte Lana ist Spitze! :)"
36 24.10.2014
20:44 Uhr
sauti schrieb über Alpha Female:
[1.0] "Technik ist OK, die Moves, die sie drauf hat, beherrscht sie recht gut. Das Alpha-Gimmick ist allerdings der absolute Abturner, grunzen und mehr posen als wresteln mag in den 80ern OK gewesen sein, heutzutage sollte man damit aber nicht mehr durchkommen dürfen. Daher nur 1 Punkt für Ivan Dragos Zwillingsschwester."
37 24.10.2014
20:42 Uhr
[7.0] "Gute ROH Ausgabe. Hanson vs. Romantic Touch ging in Ordnung. Danach wird mit Page vs. Thomas die Story um the Decade gut weitergeführt. Mit Tadarius hat sich schon mal einer der "Young Boys" abgewendet. Cole vs. Alexander ist zum Abschluß ein wirklich gutes Match. Einzige Kritikpunkt ist, dass die Beinbearbeitung wenig mit dem eigentlichen Finish zu tun hatte."
38 24.10.2014
20:41 Uhr
[0.0] "Johne Cena als Saubermachergimmick ist zum Kotzen. Seine Snickers-Schuhe sind zum Kotzen. Es wird Zeit, dass er absolut zum Heel wird und bitte mit ordentlichem Schuhwerk. Man könnte aus Ihm eine Leuchtende böse Erscheinung machen, aber so zielt er auf 6 jährige Kinder ab. Mit dem Face Gimmick nur für Lowcards zu gebrauchen, wenn überhaupt. Schade, dass Brock Lesnar ihn nicht aus der WWE rausgefegt hat. Als Heel gibts hier wieder einen Pointturn. Ich warte sehnsüchtig."
39 24.10.2014
20:37 Uhr
sauti schrieb über Serena:
[4.0] "Solide, aber m. E. völlig überbewertet, die Armdrag-Queen. Spear als Finisher ist auch nicht gerade berauschend."
40 24.10.2014
20:28 Uhr
sauti schrieb über Heidi Lovelace:
[8.0] "8 Punkte, aber mit Tendenz zur 9. Hat in den letzten 2 Jahren gigantische Fortschritte gemacht und dürfte in 1-2 Jahren zu SHIMMER's Main Event-Szene gehören. Technisch brillant, aber ganz sicher noch nicht am Ende ihrer Entwicklung."
41 24.10.2014
20:24 Uhr
sauti schrieb über Athena :
[10.0] "Für mich derzeit Nordamerikas Beste. Erweitert ihren ohnehin schon sehr umfangreichen Moveset stetig und kann auf glaubhafte Art und Weise auch gegen wesentlich größere Wrestlerinnen wie Melissa, Havok oder Allysin Kay gewinnen. Ein langweiliges Athena-Match wird man lange suchen müssen.. gibt's einfach nicht!"
42 24.10.2014
20:17 Uhr
sauti schrieb über Nikki Storm:
[8.0] "Brillantes Gimmick, überragende Mic-Skills. Wrestlerisch auf einem sehr hohen Niveau, das man in Europa sonst nur von Kay Lee Ray, Britani Knight oder Carmel Jacob kennt."
43 24.10.2014
20:11 Uhr
[7.0] "Ähnlich wie sein Freund Chris Benoit: Genialer Techniker, quasi kein Entertainer. Ganz an Benoit ist er für mich aber nie rangekommen. Am Mic war von ihm sozusagen gar nichts zu erwarten und Persönlichkeit ist mir auch kaum in Erinnerung. Einige hochwertige Matches (z. B. bei WCW gegen Eddie oder Benoit) bleiben in Erinnerung, so dass er gerade so für meine TOP 50 reicht."
44 24.10.2014
20:10 Uhr
sauti schrieb über Kaori Yoneyama:
[9.0] "Sehr vielseitige und charismatische Wrestlerin, die leider viel zu lange im Schatten von Azumi Hyuga stand. Großes Talent, bin sehr froh, dass sie von ihrem Plan, Ende 2011 aufzuhören, Abstand genommen hat und weiter macht."
45 24.10.2014
20:06 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Christian:
[7.0] "Christian ist simpel gesagt gut aber nicht sehr gut. Seine Fähigkeiten im Ring sind nicht zu bezweifeln, immermal wieder ist er zu richtig guten Matches fähig. Am Mic ist er nicht schlecht, wengleich sein langjähriger Partner Edge mich da meist mehr überzeugt hat. Insgesamt ist er mir zu farblos, hat nicht genug Persönlichkeit, weswegen er es mMn nie wirklich zum Maineventer in der WWE geschafft hat und vermutlich auch nicht mehr schaffen wird. Ganz anders bei TNA, wo er als Christian Cage ja sowas wie das Zugpferd der Company war. Für die WWE reicht das nicht ganz und für mich stand er meist im Schatten von Edge. Am Ende des Tages: TOP 50."
46 24.10.2014
20:00 Uhr
sauti schrieb über Rabbit Miu:
[9.0] "Rabbits Stil erinnert stark an ihre Trainerin Yoneyama. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich sie lange Zeit (aufgrund ihrer Größe) nicht ernstgenommen habe, ihr 2013er Match gegen Eri Susa hat mich aber eines Besseren belehrt. Physisch recht stark und nimmt auch einiges an Bumps. Starkes Tag Team mit Tsukushi (Haru-Usagi)."
47 24.10.2014
19:57 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Ric Flair:
[9.0] "Große Legende und eine der Persönlichkeiten des Wrestlings schlechthin. Erfolgreichster Wrestler noch dazu, aber dies ist im Wrestling kein guter Vergleichswert. Im Ring gehört er weder zu den besten, noch zu den schlechtesten. In Vor-WCW-Zeiten und auch zu WCW-Zeiten war da freilich noch deutlich mehr zu sehen, da Flair für mich zu den klassischen Beispielen des zu späten (bzw. nie stattfindenden) Karriereendes gehört. Später war seine Moveset doch arg limitiert. Seine Person ist natürlich purer Kult und er konnte mehrfach (Horsemen, Nature Boy, Evolution) in seiner Karriere mit Gimmicks richtig überzeugen. Am Mic ist Flair auch einer der sehr starken, auch wenn mich sein beständiges Nuscheln manchmal nervt. Insgesamt also ein ehrenwerter Fall für meine TOP 20!"
48 24.10.2014
19:54 Uhr
sauti schrieb über Tsukushi:
[10.0] "Normalerweise sind die Bewertungen und Texte meines Vorredners sehr treffend, hier aber liegt er komplett daneben. Jemand, der eine Hailey Hatred oder Haruyama in den Bow & Arrow nehmen kann, ist sicherlich alles andere als "schwach". Tsukushi hat vor fast 5 Jahren mit dem Wrestling begonnen (ein sehr viel versprechendes Try-Out-Match kann man bei YouTube bewundern) und hat sich seitdem kontinuierlich weiter entwickelt. Neben Tsukasa Fujimoto ist sie mittlerweile der Star ihrer Company Ice Ribbon, schlägt inzwischen aber auch bei JWP große Wellen (Gewinn der JWP Tag League 2014 mit Rabbit Miu). Obwohl ihre Entwicklung noch lange nicht abgeschlossen ist, vergebe ich jetzt schon 10 Punkte. Trotz ihres zarten Alters (17) hat sie schon gut 500 Matches auf dem Puckel, stand schon mit allem, was im Joshi Rang und Namen hat, im Ring und sah dabei auch gegen Top-Leute wie Hamada, Shida, Fujimoto, Kana oder Takahashi gut aus. Sie erinnert mich sowohl an Toyota (die übrigens große Stücke auf sie hält! ) als auch an Momoe Nakanishi. Charismatisch, ehrgeizig, tolle Ausdauer, exzellentes Timing und großes Story-Telling-Talent. Und man merkt ihr an, mit wieviel Freude und Leidenschaft sie bei der Sache ist. Tsukushi ist einfach für's Wrestling geboren und wird schon in wenigen Jahren zu den dominierenden Kräften im Joshi gehören."
49 24.10.2014
19:52 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Sting:
[8.0] "Vielleicht die WCW-Legende neben Goldberg und Flair. Technisch ansprechend, jedoch gibt es auch noch deutlich bessere im Ring. Persönlichkeit ist ja durchaus vorhanden, auch wenn ich mir manchmal mehr Impact gewünscht hätte. Am Mic kann er durchaus ein hohes Niveau aufweisen, welches jedoch mit der Zeit (Ende der WCW) etwas nachgelassen hat. Also insgesamt ein wirklich guter Wrestler, der knapp mein Top 20 verpasst und somit in die TOP 50 gehört."
50 24.10.2014
19:42 Uhr
[0.0] "Ist ja der Wahnsinn. Ich habe mich spaßeshalber mal auf die Reise begeben, den am schlechtesten bewerteten "Wrestler" dieses Rankings zu begutachten und mir ein paar seiner Matches auf Youtube angesehen. Ich konnte mir ja wirklich nicht vorstellen, dass es überhaupt möglich ist gebooked zu werden, wenn man so wirklich überhaupt nichts kann (selbst mit dem Splash ist er überfordert). Der originale Warrior ist dagegen ja fast schon talentiert. Ich bin ja schon ein kleiner Fan von Ihm. Er ist der Sharknado II des Wrestlings. Glückwunsch! Ach noch ne kleine Empfehlung von mir. Klar, die 10 Minutenmatches sind ja toll aber das beste Match seiner Karriere dürfte wohl der Squash gegen einen gewissen Bull Moose Calhoun sein. Viel Spaß damit :)"
51 24.10.2014
19:39 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Sid Vicious:
[5.0] "Sid finde ich Overrated. Im Ring eher limitiert und ja, es gibt Powerhouses, die mehr drauf haben. Dazu als Persönlichkeit langweilig und am Mic redundant. Gute Matches hatte er meist dann, wenn er von besseren Gegnern dahin gezogen wurde."
52 24.10.2014
19:36 Uhr
[8.0] "Mexikanischer Lucha Libre trifft American Wrestling und heraus kommt Rey Mysterio. Technisch und im Highflying hat er ganzschön was drauf, so dass seine Matches oftmals kurzweilig sind. Charismatisch ist er durchaus auf eine ihm eigene Weise, besonders nach dem Tod Guerreros ritt er dann auf einer Popularitätswelle, die ihm auch unnötiger Weise (trotzdem war es ein Feel-Good-Moment) zum Heavyweight-Champion werden ließ. Ein Maineventer ist er nämlich eigentlich auch wieder nicht. Am Mic finde ich ihn mittelmäßig, gibt durchaus schlechtere, an Persönlichkeit fehlts ein wenig. Für meine TOP 50 reichts noch."
53 24.10.2014
19:30 Uhr
[9.0] "Hier bewerte ich den Wrestler und dieser gehört für mich zu den besten Athleten aller Zeiten! Seine technischen Fähigkeiten sind überragend und die von ihm geführten Matches zeigen meist hohe Qualität. Gern denke ich beispielsweise an die Matchserie mit Kurt Angle zurück. Sein Charakter, meist relativ deutlich auf einen bodenständigen Face ausgelegt war konsequent umgesetzt, wenn gleich nicht der schillerndste aller Zeiten. Am Mic hat Chris mich allerdings überhaupt nicht überzeugen können, da gab es andere die viel stärker waren. Als Maineventer konnte er sich nie wirklich durchsetzen, immerhin gab es einen kurzen Run als Heavyweight-Champion nach WM 20. Insgesamt klarer Fall für meine TOP 20!"
54 24.10.2014
19:26 Uhr
[6.0] "Ich persönlich finde das Gimmickmäßig eher mau. Stardust ist ja irgendwie ein ganz netter Versuch Cody's etwas interessanter zu machen aber bei mir springt der Funke überhaupt nicht über. Im Ring sind die beiden gut, keine Frage, aber auch nicht überragend. Die Storylines waren (mit Ausnahme der Shieldfehde) alle uninteressant aber ich würde mal sagen für die Tag Team Division die seit einigen Jahren echt nur wenig Unterhaltung bietet sind sie durchaus eine ordentliche Verstärkung. Mehr als befriedigend (-) ist das nicht."
55 24.10.2014
19:20 Uhr
[9.0] "Trish Stratus ist im Endeffekt für mich die beste Diva der Geschichte. Im Ring gehört sie zu den besten Damen aller Zeiten, die immer wieder tolle Matches auf die Beine gestellt haben. Besonders Matchserien mit Lita und Mickie James bleiben mir da als herausragend in Erinnerung. Dazu ein wirklich gutes Aussehen und wir haben eine ziemlich perfekte Diva."
56 24.10.2014
19:18 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Mick Foley:
[8.0] "Ähnlich wie bei Terry Funk muss man zuerst festhalten, dass Foley eine Hardcore-Legende ist! Für mich als WWE-Fan ist er jedoch bedeutender als Funk, da Foley unzählige Runs in der WWE hatte. Technisch keinesfalls der beste Wrestler, beherrscht er doch sein Handwerk und kann durchaus auch in normalen Matches überzeugen. Innerhalb der WWE hält sich sein Hardcore-Engagement auf Grund der Ausrichtung der Liga freilich in verträglichen Grenzen (Mankind-Taker, Foley-Edge etc. ). Foley ist jedoch mit einer so großen Persönlichkeit (und im Endeffekt vier genialen Charaktären) ausgestattet, dass er mich meist auf voller Linie überzeugt hat. Hinzu kommen wirklich starke Mic-Skills und Foley landet in meiner TOP 20!"
57 24.10.2014
19:13 Uhr
[Kommentar] "Buddy Rogers, der Sohn deutscher Auswanderer, ist natürlich eine Wrestling-Legende. Seine große Zeit liegt aber lange vor meiner Zeit als Fan, so dass eine Bewertung mit Vorsicht zu genießen ist. Erster Champion der WWE war er, nach einem wunderhaften Turniersieg in Rio, relativ am Ende seiner Karriere. Später hat er in einer Schlacht der Nature Boys Ric Flair ziemlich over gebracht. Ich kenne zu wenige Matches um ihn wirklich fair bewerten zu können, weshalb es beim Kommentar bleibt."
58 24.10.2014
19:06 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Terry Funk:
[7.0] "Ja er ist eine - vielleicht die - amerikanische Hardcorelegende. Aber Funk ist auch einer derjenigen Hardcorewrestler, die große technische Fähigkeiten aufweisen und jederzeit auch ein ansehnliches, normales Match zeigen können. Natürlich hat er viele legendäre Hardcorematches aufzuweisen, aber mit stark blutenden, sich um der Gewalt willen mit Feuer etc. attackierenden Wrestlern hab ichs nicht so. Da er ein enormes Standing als Legende hat und außerdem wirklich etwas drauf hat, gehört er aber in meine TOP 50."
59 24.10.2014
19:05 Uhr
WrestleArts schrieb über Jim Cornette:
[7.0] "Guter Heel-Manager mit gutem Micwork. Überschätzt sich jedoch maßlos, wenn man mehr als eine Hand voll SMW Shows gesehen hat, weiß man dass er nicht das Booking-Genie ist, für das er sich hält."
60 24.10.2014
18:47 Uhr
WrestleArts schrieb über Eve Torres:
[3.0] "Sieht gut aus, ist auch ein wenig athletisch, aber wrestlerisch ging da nicht viel. Schauspielerische Qualitäten waren auch nicht vorhanden, gerade die Heel-Rolle wirkte sehr aufgesetzt. Ist im Gracie Barra besser aufgehoben, da macht sie gute Arbeit in der Jugend-Abteilung."
61 24.10.2014
18:15 Uhr
[7.0] "Eine gute Wrestlerin mit ordentlich viel Charisma. Bei NXT hat sie noch nicht so die großen Momente gehabt, aber an der Seite von Sasha wird sie öfters im Ring zusehen sein. In Europa wahrscheinlich eine der besten Diven."
62 24.10.2014
18:13 Uhr
[5.0] "Er geht schon in Ortnung als Big Man, aber er hat wie viele seiner Kollegen, die die gleiche Statur haben wie er kein Charisma und keine Ausstrahlung. Seine Fähigkeiten sind gar nicht mal so schlecht, aber ich denke eine große Zukunft hat er nicht vor sich."
63 24.10.2014
18:10 Uhr
[7.0] "NXT hat endlich mal wieder was gutes zustande gebracht. Eine Ausgabe die fast auf ganzer Linie überzeugen konnte. Der Opener war sehr kurz und diente auch nur der Machtdemonstration von Baron. Die Lucha Dragons haben einen Arbeitssieg gegen ein starkes Murphy/Blake Team eingefahren. Murphy/Blake wurden doch überraschend stark dargestellt. Charlotte vs Becky war gut, ich muss sagen Becky erinnert mich irgendwie an Lita. Das zweite Tag Team Match fand nicht statt, stattdessen turnte Louis gegen Lefort und schon wieder wurde Lefort um seinen Partner gebracht, wie schon einst Dawson & Dylan. Carmella's Debut ging in Ortnung, sie würde aber eine guter Partnerin von Sasha abgeben. Der Main Event war stark, doch leider verliert Tyson immer die wichtgen Match."
64 24.10.2014
17:14 Uhr
[6.0] "Ich fand diese WWE Friday Night SmackDown Ausgabe nur sehr solide. Für mich waren der Opener (***) und das WWE Tag Team Championship Match die besten Matches hier (***). Die #1 Contendership 14 Man Battle Royal war nur solide (**1/2) sowie das WWE Intercontinental Championship das war auch sehr kurz (**1/4). Layla & Summer Rae treten nun als Slayers an und wie gewohnt war das gegen Natalya und Rosa schlecht (DUD) auch der Main Event war schlecht (*1/4). Nur wieder solide eine weitere Ausgabe die nicht gesehen werden muss."
65 24.10.2014
16:58 Uhr
[8.0] "Eine dieser Shoot-Style Schlachten von Takada gegen einen Gaijin, wie immer vor kochender Crowd. Wer auf viel Grappling und stiffe Kicks (inklusive einer blutigen Nase Backlunds) steht, kann hier nichts falsch machen."
66 24.10.2014
16:49 Uhr
downtown2 schrieb über Roman Reigns:
[5.0] "Hat eine unglaubliche Aura, fast schon wie bei einem jungen The Rock und doch sehe ich die Zukunft des angeblichen Rumble Gewinners 2015 wenig rosig. Bevor er mit den beiden Übertalenten Ambrose und Rollins The Shield bildete, war er bei der FCW im Ring nicht gerade eine Augenweide. Die WWE machte es sehr geschickt, denn in der Gruppierung fielen folgende Dinge überhaupt nicht auf: Reigns kann nicht reden, Reigns kann nicht wrestlen, er sieht ohne den Brustpanzer alles andere als imposant aus, denn definiert ist da noch wenig. Und: die Gruppe gab ihm etwas geheimnisvolles, dass er alleine bisher noch nicht von sich aus erzeugen konnte. Er muss sich deutlich steigern!"
67 24.10.2014
16:45 Uhr
[9.0] "Starkes erstes Tunier des Ted Petty Invitational. Viele gute Matches. Highlights waren für mich die Punk Matches vor allem vom zweiten Tag und AJ vs Christopher vom ersten Tag. M. V. P. des Tuniers war für mich CM Punk da er insgesamt den Titel viermal aufs Spiel setzte und dreimal ihn verteidigte wo drei Matches empfehlenswert sind. Hier dann am besten sein Match gegen Hero vom zweiten Tag. Ein tolles Tunier das ich auch heute noch absolut empfehlen kann."
68 24.10.2014
16:42 Uhr
[6.0] "Ambrose & Rollins tragen die Show, in der Mitte gibts n starkes Match für den IC Titel. Für Smackdown-Verhältnisse der letzten Zeit fast schon grandios, diese Ausgabe. Letztendlich aber maximal 6 Punkte wert."
69 24.10.2014
16:35 Uhr
downtown2 schrieb über Dean Ambrose:
[8.0] "Ambrose ist auf einem tollen Weg, es bleibt zu hoffen, dass es die WWE auch, auf längere Sicht gesehen, ist. Bringt alles mit, was nötig ist, um ein absoluter Megastar zu werden. Er muss ein wenig bei seinem Mic-Work und seiner Mimik aufpassen, die zwar beide meistens großartig sind, aber stets drohen ins Peinliche abzugleiten. Wenn er hier noch die richtige Balance findet, bin ich mir sicher, dass es bis nach ganz oben reicht. Wrestlerisch kann er viele Stile gehen, vorallem wirds aber nie langweilig und dass ist der WWE in jedem Fall lieber, als einen technisch perfekten Athleten im Ring ohne Charisma."
70 24.10.2014
16:25 Uhr
downtown2 schrieb über Barry Windham:
[4.0] "Gerade noch ausreichend. Was man versucht in ihn hinein zu interpretieren, hat immer noch viel mit der Aufnahme bei den damaligen Horsemen zu tun. Dieser Quasi-Ritterschlag kann aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass sein Look unfassbar blass war, von Ausstrahlung und körperlicher Fitness bis zu seinem Ringstil und den Promos - alles ziemlich unbeeindruckend. Konnte sich dann auch verdientermaßen nie dauerhaft durchsetzen und bleibt zu recht in doch etwas trüber Erinnerung."
71 24.10.2014
16:02 Uhr
[9.0] "Super Tag viele gute Matches mit toller Matchqualität, guter Crowd, tolle Stimmung und gute Kommentartoren. Zu den vier empfehlenswerten Matches jeweils mehr in den Guides. Ein damaliger Geheimtipp für Indy Fans auch heute 2014 immer noch sehr unterhaltsam vor allem CM Punk Matches. Insgesamt war das damalige erste Ted Petty Invitational Tunier ein tolles Tunier. IWA Mid-South sollte mal wieder eins machen."
72 24.10.2014
15:56 Uhr
[7.0] "Wenn Punk den Titel auch hier verteidigt hätte dann hätte ich meinen Hut gezogen. Aber auch sonst denn Punk war hier einfach für mich der M. V. P. des Tuniers. Das hier war jetzt nicht so stark wie das gegen Daniels oder Hero aber Punk war auch nicht mehr total fit und trotzdem zeigte er gutes Titelmatch gegen BJ (***1/4). Mein Highlight war hier dieser Pedigree von Punk an BJ vom Top Rope."
73 24.10.2014
15:42 Uhr
[6.0] "Solider RoH Event: Von den beiden Rookie Matches zum Anfang hat mit Thomas/Travers besser gefallen als Whitmer/Ferrara. Daniels vs. Alexander war gut und MotN. Danach ein solides Match von Jacobs und Kazarian. Taven vs. Romantic Touch war ziemlich schwach. Champions vs. All Stars hatte ein paar Längen. Im Ganzen aber ein guter Match."
74 24.10.2014
15:10 Uhr
[9.0] "Für 10 Punkte reichts leider nicht ganz, aber 9 sind schon verdient. Klasse Match das sich absolut nicht hinter den TLC Klassikern verstecken muss. Schön auch das mit den Wolves hier genau die richtigen gewonnen haben. Alle nehmen krasse Bumps jeder darf fein austeilen. Dazu kann man auch über die länge des Matches nicht klagen. Hier hat alles gepasst. Tolles Match."
75 24.10.2014
15:08 Uhr
[9.0] "Mit dieser Fehde gegen Ricky ist für Chris ein Jugendtraum in Erfüllung gegangen. Er war in jungen Jahren auch ein großer Ricky Steamboat Fan. Hier stand er mit ihm im Ring und lief sich ein klasse Wortgefecht. Chris als Heel war genial. Diese Fehde war kurz aber sehr unterhaltsam und Ricky hat bei Backlash 2009 bewießen wie gut er noch war."
76 24.10.2014
14:48 Uhr
Mandzukic9 schrieb über Rey Mysterio:
[7.0] "Der wohl bekannteste Lucha. Es gab zu seinen besten Zeiten einen riesen Hype um ihn. Leider hat man es dann etwas übertrieben (Rumble-Sieg, World Heavyweight Champ etc. ). Zu seinen besten Zeiten durchaus ansehnlich. Aber ich kenne bessere Spot-Wrestler und viel mehr war er für mich nie. Trotzdem muss man erst einmal auf WWE-Niveau groß werden. Deshalb gebe ich ihm sieben Punkte. Natürlich bewerte ich Rey zu seinen besten Zeiten. Denn aktuell kann ich ihm nur empfeheln bald Schluss zu machen. Das Alter macht seinen Leisungen zu schaffen und womöglich holt er sich auch noch eine langfristige Verletzung. Das kann genau so gut bei AAA passieren"
77 24.10.2014
14:19 Uhr
[8.0] "Daniel Bryan überzeugt mit grundlegend gutem Submission-Wrestling und ausgewogener Matchführung. Während seiner größten Fehde an der Spitze der WWE bewies er zudem Charakter und wirklich gute Mic-Skills. Ob er als großer Player an der Spitze der Company stehen kann ist durch die Verletzung vorest unklar. Schon jetzt ein klarer Kandidat für die TOP 50!"
78 24.10.2014
14:16 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Owen Hart:
[8.0] "Hier muss man festhalten, dass Owen Hart einer der besten Techniker überhaupt war und immer für ein mindestens ansehnliches Match sorgen konnte, mit jedem Gegner! So steht sein Name stets für gute bis hervorragende Matches. Charisma fehlte leider ein wenig, so dass er auch immer ein bisschen im Schatten von Bret stand. Und leider verstarb er, bevor er in der WWE zu einem noch größerem Star hätte werden können und beispielsweise Heavyweight Champion wurde. Immer noch klarer Kandidat für meine TOP 50!"
79 24.10.2014
14:11 Uhr
Steamboat2511 schrieb über The Rock:
[10.0] "Wieder gilt es ein Gesamtpaket als Wrestler zu bewerten und somit ist The Rock für mich eine der größten Legenden überhaupt. Er war nicht der technisch beste Wrestler seiner Zeit, aber andererseits sollte man seine In-Ring. Fähigkeiten auch wieder nicht unterschätzen, denn so limitiert empfinde ich ihn auch wieder nicht. Zahlreiche legendäre Matches und Promos (vor allem mit seinem kongeniaen Attitude-Era-Gegenüber Stone Cold) bleiben dem Wrestlingfan für immer präsent. Seine Persönlichkeit stellt fast alles in den Schatten, was sich sonst im Ring bewegt. Und seine Mic-Skills sind vielleicht sogar unübertroffen. Einen solchen Entertainer gab es nicht nochmal und im Gesamtpaket gehört er fest in mein TOP 5!"
80 24.10.2014
14:07 Uhr
[7.0] "Im Grunde vor meiner Zeit und somit ist eine Wertung mit Vorsicht abzugeben. Sein Standing für das Wrestling ist enorm groß und kaum zu überschätzen! Er ist eine wahre Legende der alten Schule und wird für immer in den Analen dieses Sports stehen. Seine Ringfähigkeiten (freilich ohne sie mit dem heutigen Stil zu vergleichen) gefallen mir jedoch in den wenigen Matches die ich gesehen habe nicht so gut, wie die einiger Zeitgenossen und so gibt es einige Abzüge. Als die Legende die er nun mal ist gehört er in mein TOP 50."
81 24.10.2014
14:03 Uhr
[9.0] "Vielleicht die japanische Legende schlechthin. Im Ring vielleicht der technisch beste japanische Wrestler überhaupt mit zahlreichen Topmatches. Er vermochte es nahezu jeden Wrestler zu einem immer noch ansehnlichen Match zu führen. Leider ist er auch einer der Fälle, der zu lange aktiv war und am Ende (ab 2008) war die ganze Sache nicht mehr so ansehnlich. Aber auch als Fan des American Wrestling gehört er dennoch in meine TOP 50."
82 24.10.2014
13:57 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Hayabusa:
[8.0] "Einer der wenigen japanischen Stars die mich als Fan des American Wrestlings fesseln konnten. Seine Death- und Garbagematches meine ich damit nicht, da ich kein so großer Freund dieser Ausrichtung bin, auch wenn Hayabusa viel in diesem Bereich gearbeitet hat. Es ist eher das innovative Highflying was mich an ihm fasziniert und ihm einen Platz in den TOP 50 beschert."
83 24.10.2014
13:37 Uhr
[6.0] "Durchschnittliche Ausgabe von SmackDown. Das Anfangssegment war in Ordnung. Ambrose wie gewohnt gut am Mikro. Rollins war naja. Außer hämisch lachen kam nicht sehr viel außer das es zum Schluss erneut um die zwei geht. Der Opener war schlecht. Los Matadores was wurden die mal gehyped. Eine verdiente Niederlage. Die Divas waren schlecht. Cesaro vs Ziggler war in Ordnung. Wenn das schon gut war wird uns beim PPV einer der stärksten Match des Jahres gezeigt? Two Out of Three Falls hört sich vielversprechend an. Die Divas #2 waren schlecht. Der Main-Event war in Ordnung. Kriegt Bo Dallas eine zweite Streak? Viermal konnte er Henry schon besiegen. Das Match war ganz gut. Das Endsegment war in Ordnung. Diesmal darf Rollins mehr sagen. Im Gegensatz zu Orton vs Cena wurde dieses Match richtig gut gehyped. Ob Mercury und Noble wieder in den Ring steigen dürfen bleibt abzuwarten."
84 24.10.2014
13:28 Uhr
[5.0] "Durchschnittliche Ausgabe von WWE Superstars. Kofi vs Kidd war solide. Darf etwa Kidd in der mittleren Card mitmischen? Zumindest jobbt er nicht. Dallas vs Swagger war in Ordnung. Der Real American bekommt starke Reaktionen und an die damalige Streak von Dallas erinnert sich wohl keiner mehr."
85 24.10.2014
12:05 Uhr
WrestleArts schrieb über Terry Taylor:
[7.0] "Solider Wrestler, am Mic ganz gut, Potenzial war auf jeden Fall vorhanden. Hat sich vom Rückschlag des Red Rooster Gimmicks leider nie mehr erholt."
86 24.10.2014
11:55 Uhr
WrestleArts schrieb über Randy Savage:
[10.0] "Dank seiner Ausstrahlung, seines Charismas und seines innovativen Micworks wurde der Macho Man einer der größten Stars der Neuzeit, der es über die Grenzen des Wrestlings hinaus nicht nur zu Berühmtheit, sondern zum Kultstatus schaffte. Und das trotz seiner für damalige Verhältnisse geringen Körpergröße/Statur. Zusätzlich wrestlerisch noch top, ein Total Package."
87 24.10.2014
11:39 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Kurt Angle:
[9.0] "Einer der fähigsten Männer die je einen Wrestlingring betreten haben! Technisch kommen da nur sehr wenige heran. Und so gibt es zahlreiche spannende und hochklassige Matches, die dem Fan in Erinnerung bleiben. Persönlichkeit hat er durchaus auch, wenn gleich vielleicht kein Charisma eines Rockys. Am meisten überzeuggt hat er mich stets als Heel. Am Mic zeigt er sich zwar meist sicher, gehört hier aber sicher nicht zu den größten Könnern überhaupt. Als Gesamtpaket reicht das locker für meine TOP 10!"
88 24.10.2014
11:37 Uhr
WrestleArts schrieb über Sting:
[9.0] "Wrestlerisch immer nur ok, als Surfer konnte Sting noch viel mit seiner Athletik kaschieren, später dann nicht mehr. Am Mic immer gut, gerade zu TNA Zeiten oft sogar sehr gut. Look (mal vom T-Shirt Sting abgesehen) und Charisma top, genau wie seine Neuerfindung vom klassischen Babyface zum Dark Warrior."
89 24.10.2014
11:35 Uhr
[10.0] "Steve Austin ist für mich der Inbegriff einer Wrestlinglegende. Er gehörte mit Sicherheit nie zu den technisch besten im Ring, wenn gleich er doch meist überzeugen konnte. Aber Stone Cold gehört zu den wenigen, wo mich dies kaum stört. Dass Gesamtpaket als Wrestling-Entertainer ist so dermaßen stimmig und überzeugend! Top Player der legendären Attitude-Era gehört er zu den beliebtesten Superstars allerzeiten. Seine Persönlichkeit stellt wohl alles in den Schatten was sich sonst im Ring bewegt (Ausnahme vielleicht Rocky) und trotzdem er nicht der größte Wrestler aller Zeiten ist, fallen mir zahllose legendäre Matches mit ihm ein, nicht nur die Klassiker gegen The Rock. Am Mic ebenfalls einer der ganz großen und sozusagen die Stimme der Attitude-Era. Austin jede Woche zu erleben war das höchste der Gefühle für jeden Wrestlingfan, deshalb unter dem Strich: TOP 5!"
90 24.10.2014
11:31 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Lou Thesz:
[8.0] "Lou Thesz kenne ich nur noch von Videos als wahre Legende und berühmter Hooker des Wrestlings. Eine faire Bewertung muss die unterschiedlichen Stile und Anforderungen im Bereich Entertainment zwischen seiner und der Jetzt-Zeit anrechnen. Hierfür hat er bereits, so weit heute noch ersichtlich, in den 70ern bemerkenswerte Matches abgeliefert. Sein Wert für die Geschichte des Wrestlings scheint mir überdies kaum überzubewerten zu sein. Trotzdem ich ihn nicht erlebt habe, verdient er sich deshalb einen Platz in meiner TOP 50."
91 24.10.2014
11:27 Uhr
Steamboat2511 schrieb über CM Punk:
[9.0] "CM Punk gehört auf jeden Fall zu den Wrestlinggrößen dieser Tage. Vielleicht nicht der alleinige 'Best Wrestler in the World', aber ziemlich sicher einer der besten. Super Technik trifft intelligente Matchführung. Am Mic gehört er zu den besten überhaupt, wie er am markantesten im Sommer 11 bewiesen hat. In dieser Zeit konnte er auch endlich zu einer der größten Persönlichkeiten überhaupt heranreifen, mit teilweise unglaublichen Reaktionen der Fans. Absoluter Top Player war er für mich dennoch nicht bzw. nur kurz, so dass er, immerhin, in meine TOP 20 gehört."
92 24.10.2014
11:23 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Curt Hennig:
[8.0] "Mister Perfect ist ganz sicher einer der besten Techniker der Geschichte. Stets sehr saubere Matchführung, eben Perfect. Charismatisch und am Mic konnte er mich jedoch nicht ganz so überzeugen wie andere Größen. Legendäres bleibt dem Fan auch eher rar gesät im Kopf, wenn man von wenigen Matches gegen Bret Hart absieht. Als Top Player oder Top Champion konnte er sich letztlich nicht auszeichnen. Als Wrestler super, als Gesamtpaket Mittelmaß, ergibt einen Platz in meiner TOP 50."
93 24.10.2014
11:20 Uhr
WrestleArts schrieb über Road Warriors:
[7.0] "Wrestlerisch nicht besonders gut, verletzten viele ihrer Kollegen mit schlampigen Aktionen, am Mic auch nichts Besonderes, aber durchaus ok. Lebten ähnlich wie bsw Goldberg oder Sid von ihrem Powerhouse Stil, ihrer Intensität und dem Look."
94 24.10.2014
11:18 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Edge:
[10.0] "Edge als Gesamtpaket gehört zu den besten Wrestlern überhaupt. Seine Matches waren fast immer unterhaltsam und überzegten mit Technik und Ringpsychologie. Wie kaum ein zweiter hat er den Sprung vom legendären Tag Team Wrestler zum legendären Singels Wrestler geschafft. Verschiedene Matches bleiben dem Fan für immer im Gedächtnis (WM 17, 22, 24). Wie Jericho konnte er auch perfekt sowohl Heel als auch Face verkörpern. Am Mic zeigte er sich meist auch stark und so gehört der Rated-R-Superstar zwangsläufig in meine TOP 10!"
95 24.10.2014
11:14 Uhr
[9.0] "Latino Heat konnte eigentlich stets überzeugen! Sein Gimmick war innovativ und von ihm wahnsinnig gut umgesetzt! Fast immer wurde es unterhaltsam wenn Latino Heat ins Spiel kam. Im Ring gehörte er auf jeden Fall zu den großen Könnern und wusste immer gut zu unterhalten. Durchaus sind dabei einige Klassiker (gegen Kurt Angle u. a. ) entstanden. Dennoch gehörte er nie zu den ganz großen Playern und Maineventer war er auch nur phasenweise. Bei mir reicht das für die TOP 20."
96 24.10.2014
11:00 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Undertaker:
[10.0] "Der Undertaker ist eine pure lebende Wrestlinglegende. Für seine Statur zeigt er erstaunliche Leistungen im Ring, wo er tatsächlich zu den besten seiner Zunft gehört. Sein Gimmick ist unerreicht gut und kreativ. Die WWE hat hier vor Jahrzehnten eine wahre Marke geschaffen, die wohl für immer unerreicht bleiben wird. Stets zwischen Heel und absolutem Face schwebend, konnte der Taker beides perfekt ausfüllen. Seine Mic-Work ist ebenfalls als stark bezeichnen, auch wenn es hier noch stärkere Worker gibt. Verschiedenste Matches des Takers gehören für mich zu den besten überhaupt (natürlich nicht in der Frequenz eines HBK) und sein Auftreten sorgt fast immer für pure Unterhaltung. Als Gesamtpaket gehört er in meine TOP 5!"
97 24.10.2014
10:56 Uhr
[10.0] "Chris Jericho als Gesamtpaket gehört an die absolute Spitze in jeder Wrestler-Wertung. Er ist unglaulich charismatisch und dabei einer der wenigen, die mMn als Heel ebenso perfekt funktionieren wie als Face. Seine Matchqualität ist stets äußerst hoch und er vermag es, die meisten Gegner zu einem guten Match zu führen. Seinen Fährigkeiten im Ring nach gehört er ohnehin zu den besten überhaupt! An die absolute Spitze gehört er auch im Bereich Mic-Work. Hier macht ihm so leicht keiner etwas vor und er kann in nahezu jeder Rolle am Mic brillieren! Einzig das wahre und größte Zugpferd der WWE zu sein hat er nie wirklich geschafft, wenn gleich sein Wert für die Company stets unermesslich hoch war und ist. Das reicht für meine TOP 10!"
98 24.10.2014
10:52 Uhr
Steamboat2511 schrieb über Bret Hart:
[10.0] "Technisch gesehen der vielleicht beste Wrestler aller Zeiten. Stets für sehr ansehnliche Matches gut, besonders wenn der Gegner harmoniert. Dazu finde ich ihn durchaus charismatisch, wenn auch anders als es etwas später SCSA oder Rocky waren. Sein Mic-Wrk bewegt sich eigentlich durchgängig im oberen, wenn auch nicht im allerhöchsten Level. Ein wenig nervt die jahrzehntelange Selbstbemitleidung über den Screwjob, die fast schon zur Koketterie wurde. Das ändert jedoch nichts daran, dass Bret Hart im Ring seines gleichen sucht und deshalb in meine TOP 5 gehört!"
99 24.10.2014
10:48 Uhr
[9.0] "Ricky Steamboat gehört zu den besten Wrestlern aller Zeiten. Technisch bis heute nur selten erreicht, hat er bereits in den 80ern und frühen 90ern Matches geführt, die schlichtweg begeistern! Eine Geschwindigkeit und Working Rate die ihresgleichen sucht. Ein Meister der Matchführung und des In-Ring-Entertainments war er obendrein. Punktabzug gibt es aber, weil ein Wrestler ja irgendwie als Gesamtpaket bewertet werden muss. Über fast die gesamte Karriere ein etwas glatter, wenn auch sympathischer Face zu sein ist nicht gerade vielseitig. Sein Mic-Work war stets auf einem hohen, wenn auch nicht auf höchstem Niveau. Der letztendlich ganz große Run ist ihm aus verschiedensten Gründen nicht gelungen und so wird er immer als einer der besten, wenn auch nicht als einer der bekanntesten und charismatischsten Wrestler in Erinnerung bleiben. Bei mir reicht es locker für einen Platz in der persönlichen TOP 20!"
100 24.10.2014
10:32 Uhr
[10.0] "Ja und auch für mich als Gesamtpaket der beste Wrestler überhaupt! Er hat Charisma (am Anfang der Karriere beinahe zu viel), er hat echte Ringpräsenz, er ist die Nummer 1 im In-Ring-Entertainment und in Sachen Matchführung. Im Laufe seiner Karriere haben sich unendlich viele Klassiker angesammelt, die ich alle immer wieder gerne ansehe. Gimmicks konnte er auch in alle Richtungen gut verkaufen (gehasster Heel, arroganter Sunnyboy, geliebter Face, Komödiant bei DX, respektierte Legende) und sein Mic-Work war in der Regel auch von feinster Qualität. HBK ist also glatte 10 Punkte wert!"
Wrestling-Timeline: 13.05.1995
Die letzte Show im Boston Garden
Tony Garea (WWE, 2003)Pete Doherty (WWF, 198x)George Steele (WWF, 1999)Angelo Savoldi  (Independent, 199x)
Im traditionsreichen Boston Garden in Boston, Massachusetts wird mit „A Night To Remember“ der World Wrestling Federation die letzte Wrestlingveranstaltung ausgerichtet. Zur Feier des Tages hatten auch Tony Garea, Pete Doherty, George Steele, Angelo Savoldi, Arnold Skaaland, Pat Patterson, Killer Kowalski, Gorilla Monsoon, Nikolai Volkoff und Vince McMahon kurze Auftritte.


Kennst du schon diese Fehde?
Ezekiel Jackson (WWE, 2009)William Regal (WWE, 2010)Christian (WWE, 2010)Vladimir Kozlov (WWE, 2009)
Als William Regal sich im Jahr 2009 anschickte, den ECW Title der WWE von Christian zu gewinnen, stand der mächtige Ezekiel Jackson gemeinsam mit Vladimir Kozlov als Vollstrecker an der Seite des Briten. Als Regals Mission dann aber erfolglos endete, begann der Muskelberg aus Guyana eigene Ambitione...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Shawn Michaels (WWE, 2010)The Undertaker (WWE, 2010)
Shawn Michaels: "I am not going to take up a lot of your time tonight, because my explanation for my actions last night really isn't all that complicated. I did what I had to do, I did what I needed to do. Now, I understand that what I've done isn't really all that...Weiterlesen!


Kennst du schon dieses Bild?
cool_pleasehireus

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[9.0] "Mickie James ist für mich neben Trish Stratus und Lita die beste Wrestlerin der WWE-Geschichte. Sie hat mich wirklich mit ihren In-Ring-Fähigkeiten überzeugt und z. B. gegen Trish Stratus eine legendäre Fehde hingelegt. Immer wieder hat sie auch mal neue Moves in ihr Programm aufgenommen. Charismatisch ist sie auch und wusste die Zuschauer stets gut zu unterhalten, sowohl als Face, auch als Heel bzw. dazwischen. Dass sie für mich persönlich auch noch die attraktivste WWE-Diva ist, die ich bisher gesehen habe, spricht als weiterer Pluspunkt für sie als Gesamtpaket. Nun scheint ja die Sängerkarriere und neuerdings das Mutter-sein die Wrestlingkarriere langsam zu verdrängen."
[5.0] "Die Ausgabe hatte von der Card auf jeden Fall interessante Matches, aber leider wurde es wie so oft vergeigt. Der Opener war ein typisches Ascension Match, dominieren, und schnell den Sieg glanzlos einfahren. Fand es schade wie mit Dillinger und Jordan umgegangen wird, beide haben als Team richtig potential. Breeze gegen Parker war schwach, was nicht unbedingt an Parker lag, denn der hat eigentlich ein gutes Match gezeigt. Breeze hingegen kam nicht richtig rein in das Match. The Vaudavillains haben einen wichtigen Sieg gegen ein starkes Murphy/Blake Team geholt. Blake & Murphy haben mir wie schon in der Vorwoche gut gefallen. Dann kam mit dem Diven Match das beste Match der Ausgabe. Sasha gewinnt, was ich sehr gut finde und Bayley wird wieder von einer ihrer Freundinnen verraten (Becky Lynch = Heel). Das Titelmatch war eher schwacher Natur, denn hier sieht man das Titus eigentlich nicht für höhere Aufgaben, als den Status eines Jobbers berufen zu sein scheint."
Steamboat2511 schrieb über Randy Orton:
[9.0] "Orton gehört für mich einfach zu den großen Playern der WWE. Sein Grundniveau im Ring ist äußerst hoch und seine Moverate in manchen Matches schier unglaublich. So weiß er oft (nicht immer! ) interessante Matches aufzubauen und im Ring zu überzeugen. Leider gibt es manchmal Phasen, in denen ihm seine Lustlosigkeit anzusehen ist, was zu 0/8/15-Matches weit unter seinen Fähigkeiten führt. Als Persönlichkeit hat er durchaus etwas zu bieten und als Heel finde ich ihn wirklich stark. Dann stimmen auch seine Promos, denn am Mic kann er richtig unterhaltsam sein, wenn er gut aufgelegt ist. Als Gesamtpaket und über die bisherige Karriere betrachtet ein Fall für meine TOP 20!"
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!