CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
In unseren Dokumentationen kannst du stundenlang die Geschichte des Wrestlings nacherleben. Der Monday Night War, die New World Order, die Brand Extension, die Geschichte der Kliq, des Intercontinental Championship oder des Puroresu gehören zu den Themen, die umfangreich in vielen bebilderten Kapiteln und Statistiken dokumentiert wurden. Wenn du Zeit und Interesse für die Wrestlinggeschichte hast, dann darfst du unsere Dokumentationen nicht verpassen.

Kommentare

Bewertungszentrum

Auf dieser Seite kannst du die letzten Kommentare der CAGEMATCH-Insassen durchlesen. Auf Wunsch kannst du dir auch nur die Kommentare in bestimmten Datenbanken oder von deinen Lieblingsautoren anzeigen lassen.
Monat:
Angezeigt werden die Einträge 1 bis 100 von insgesamt 461 Einträgen, die den Suchparametern entsprechen.
Datenbank:
Insasse:
# Datum Kommentar
1 heute
19:43 Uhr
[Kommentar] "Drei unabhängige Ärzte geben ihm Ringfreigabe, aber Dr. Maroon bleibt stur. Christian lässt schön grüßen."
2 heute
19:31 Uhr
[10.0] "Owen war ein rießen Spaßvogel und mit Davey Boy für seine Streiche bekannt auch war er ein super Ehemann und liebte seine Familie. Im Ring war er neben Bret der beste der Harts. Seine Fehde mit Bret sehe ich als einer der besten Bruder Fehden in der Wrestling Geschichte. Er war schon in Japan bei NJPW super und hatte auch bei der WWE zig fantastische Matches im Singles und Tag Team Bereich. Ein fantastischer Allrounder, Techniker der viel zu früh durch diesen sehr unglücklichen Unfall verstarb. Edit 08. 02. 2016: Gerade die Hart of Gold Doku von ihm auf DVD angeschaut. Da sieht und hört man auch sehr gut was er für ein Mensch im Ring und privat war. Die Geschichten die man da in den Owen Tales hört sind teilweise unfassbar lustig. Owen war auch ein Mann der perfekt seine Stimme verstellen konnte. Es ist auch sehr interessant das er einer der Gründ war warum Chris Jericho anfing zu wrestlen. Ich dachte bei Chris sind es eher Ricky Steamboat und Shawn Michaels gewesen. Auch extreme schade das es nie ein Match zwischen Owen und Chris gab."
3 heute
19:30 Uhr
[Kommentar] "Daniel hat vorhin auf Twitter bekannt gegeben das er heute in RAW seinen Rücktritt bekannt geben wird. Sehr schade wie ich finde. Ich habe gehofft ihn wieder im Ring zu sehen."
4 heute
19:26 Uhr
[6.0] "Nette RAW-Ausgabe das mit einem soliden Match zwischen Razor und Double J eingeläutet wurde. Die Jobber-Matches gingen auch alle in Ordnung. Lawlers King's Court mit der "Der einfache aber stolze Mann aus dem Volk"-Nummer mit Nikolai Volkoff wusste auch zu gefallen, auch wenn ich manchmal Probleme hatte zu verstehen, was gute Mann gesagt hat."
5 heute
19:25 Uhr
Y2J316 schrieb über Vince Russo:
[10.0] "Also ich persönlich finde das Russo zusammen mit Vince und Ed Ferrara einer der Gründe für die einmalige Attitude Era waren. 1a booking mit Storys und Szenen nach denen man sich, heute die finger wund lecken würde. Was in der WCW passierte ist meiner Meinung nach nicht alleine seine Schuld. Da haben einfach zu viele Köche ihren Senf dazu gegeben. Was man jedoch auch sehen sollte ist das er während seiner kurzen Zeit während der 2000er auch die WCW Ratings wieder rangebracht hat mit seinem Booking. Leider aber auch Furz-Ideen gehabt wie nWo 2000 oder sich selbst in Titel Matches gebookt. Alles in allem finde ich ihn als Booker jedoch Toll."
6 heute
19:24 Uhr
e1ma schrieb über Ashley:
[10.0] "Für mich war sie damals nach Lita neben Melina endlich mal wieder ein echtes Hottie ;) Wrestlerisch natürlich um Klassen schlechter als Lita, von daher bewerten ich mal lediglich die Optik. Aussehen: 10 Wrestlerisch: 4"
7 heute
18:47 Uhr
[10.0] "Für ein Best-of Set von Weeklies ist das hier in meinen Augen vorbildmäßig! Es gibt ordentlich Material und im Gegensatz zu anderen Best of Raw/ Smackdown Kompilationen deutlich mehr sehenswerte Matches, allen voran 2 mal Christian vs. Orton, Morrison vs. Miz oder Orton vs. Rhodes. Zudem werden die fast nur die wichtigsten Stpries präsentiert, sodass ein guter Überblick beim Zuschauer entsteht. Ein lohnenswertes Set für alle, die sich einen Überblick über die wichtigsten Fehden des Jahres 2011 machen wollen, für einen niedrigen Preis bekommt man hier quantitativ und qualitativ doch einiges geboten."
8 heute
18:43 Uhr
e1ma schrieb über Bret Hart:
[10.0] "Da kann man nur 10 Punkte geben. Einer der wohl besten Wrestler aller Zeiten, egal ob als Face oder Heel. Toller Worker und ein Mann der eine gesamte Generation geprägt hat."
9 heute
18:31 Uhr
[7.0] "Dieses SmackDown hat mir viel besser gefallen als das vorherige RAW. Es gab 6 sehr solide Matches und keine ewig langen und v. a. langweiligen Promos. Die Story um die "Missverständnisse" zwischen Reigns und Ambrose finde ich ganz nett. Mal schauen ob es zu einem turn bei Fast Lane oder Wrestlemania kommt. :>"
10 heute
18:23 Uhr
[6.0] "Ein solides RAW, wenn auch ohne wirklich guten Aufbau für den darauf folgenden Royal Rumble 1997. Matches waren durchschnittlich bis guter Durchschnitt, eine überraschend gute Promo von Sid Vicious gabs auch."
11 heute
18:21 Uhr
[3.0] "Cyber Sunday 2006 sehe ich etwa auf dem gleichen Niveau wie Taboo Tuesday 2004, der ersten Großveranstaltung über die abgestimmt wurde. Kane gegen Umaga war ein durchschnittliches Match zu Beginn, dem ein sehr kurzes Tornado Tag Team Match folgte. Danach folgte mit Carlito vs. Jeff Hardy das in meinen Augen beste Match des Abends, welches auf leicht überdurchschnittlichem Niveau war, es jedoch auch die ein oder andere kleinere Ungenauigkeit gab. Das Match zwischen Rated RKO und DX war auf dem (fast) gleichen Level wie das Match zuvor, da es hier einen sehr klassischen Aufbau gab, dieses Match jedoch wenig weiteres überdurchschnittliches ausstrahlte und insgesamt sehr erwartbares abliefert. Das Diven Match ist ganz schlecht, was mich bei Lita und Mickie James schon gewundert hat, da beide ansonsten immer recht anständige Matches zeigen. Interessant auch, dass die Lumberjacks in die Halle kamen bevor das Ergebnis verkündet wurde... Piper und Flair gewinnen gegen den Spirit Squad und fertigen sie auch danach ab, das Match war etwas besser als das vorherige. Der Main Event ist kurzweilig, wenngleich auch dieses Match nie solides Niveau übersteigt. Störend fand ich das Big Show mindestens 5 Minuten aus dem Matchgeschehen raus bleibt nachdem er auf die Ringtreppe stürzt, dass Booker und Cena gegen Show zusammenarbeiten über jede Heel/ Face Aufteilung hinweg und das Ende, bei dem Super-Cena durch einen schwachen Schlag mit dem Titelgürtel durch Kevin Federline ausgeknockt wird und so verliert. Insgesamt wäre das für eine Raw- Ausgabe in Ordnung gewesen, für einen PPV war das eindeutig zu wenig. Auch finde ich es schade, dass es für Cena als World Champion nach der Fehde mit Edge kein vernünftiges Übergangsprogramm gab, sondern eine Comedy Fehde mit einem Exfreund eines Popsternchens, schwach WWE!"
12 heute
18:19 Uhr
[7.0] "Ein weiteres solides Match aus der wrestlerisch besten Ära einer Liga aller Zeiten. Ein weiterer guter Auftritt vom jungen Jun Akiyama. Ein weiterer Beweis dafür, dass Toshiaki Kawada Neulinge hasst. Ein weiterer Beweis dafür, dass Akira Taue ein guter Anführer und Mentor ist. Und eine weitere vernichtende Niederlage für Tsuyoshi Kikuchi. *** 1/4"
13 heute
17:57 Uhr
e1ma schrieb über Scott Hall:
[9.0] "Für mich einer der besten und kompaktesten Wrestler überhaupt und ein Jammer, dass er vermutlich wegen seiner persönlichen Probleme nie einen World Title gewonnen hat. Nach wie vor einer meiner absoluten Lieblinge."
14 heute
17:31 Uhr
[8.0] "Dream Six Man Tag Team Match das alles hielt nur vielleicht ein wenig mehr Crowdbegeisterung doch das ist wieder Meckern auf hohem Niveau. Fantastischer Main Event wo alle sechs alles gaben. CHIKARA hat mit diesen Finale sicher vielen Wrestling-Fan ein Dream Finale erfüllt, vielen Dank dafür (***1/2)."
15 heute
17:26 Uhr
[Kommentar] "Ich kann mir nicht vorstellen dass sie ihn wieder ins Geschehen stecken. Wieso dieser Megaaufwand (unverdient) mit Reigns ? Die einigermaßen Stimmungsänderung gegen ihn zum positiven hin , würde von allen Bryan-Fans wieder verändert werden, denke mal dass das ja der Grund ist warum er schon so lange jetzt noch zurück gehalten wird.."
16 heute
17:26 Uhr
[8.0] "Genau so gut wie Tag 1. Viele gute Matches zu den beiden empfehlenswerten Matches jeweils mehr in den Guides. Auch wie bei Tag 1 das Harry Potter Feeling. Ein starker zweiter und wieder sehr unterhaltsamer Tag von CHIKARA. Auch sehr positives absolut nichts schlechtes ist dabei nur solide bis gute Matches, 8 Punkte."
17 heute
17:21 Uhr
[6.0] "Hat mir nicht ganz überzeugt vielleicht fand ich es deshalb nur sehr solide da es zuvor schon einige zu starke Matches zu sehen gab. Es war ein unterhaltsamer Main Event mit auch einigen lustigen Comedy Szenen. Ein langes Match nie Langweilig aber so ganz sprang hier bei mir nicht der Funke rüber (**3/4)."
18 heute
17:15 Uhr
[0.0] "Untalentierte Klotzen scheinen ja gerne in der WWE gesehen zu werden - das hier ist allerdings mit Abstand der untalentierteste Klotzen der je einen WWE Ring betreten hat. Und das ein solcher, charismabefreiter, Klotzen wie Heidenreich tatsächlich mal einen Titel in der größten Company der Welt halten durfte, ist eine Frechheit für alle, die nie einen Championship dort gewinnen konnten."
19 heute
16:52 Uhr
NoName schrieb über pose_freakcity:
[2.0] "Ich weiß nicht, was an diesem Bild so toll sein soll, ja gut es war bestimmt eine coole Aktion für alle beteiligten, dennoch finde ich persönlich dieses Bild einfach nur irrelevant, deswegen nur 2 Punkte."
20 heute
16:49 Uhr
NoName schrieb über legendsneverdie:
[6.0] "Okay man sieht den Drachen hier zwar fliegen, war bestimmt auch ne coole Sache, allerdings finde ich dieses Bild nicht allzu besonders."
21 heute
16:47 Uhr
NoName schrieb über Christian:
[10.0] "Schon traurig wenn man mal bedenkt, dass Christian nur in 1 Promotion wirklich zeigen durfte, was er drauf hat! Er hat gutes Charisma, seine In-Ring Skills sind auch gut und man konnte bei TNA einfach im Gegensatz zur WWE sehen, was passiert wenn man ihn mal richtig einsetzt!"
22 heute
16:45 Uhr
NoName schrieb über Theodore Long:
[6.0] "Er war sicherlich nicht der Beste in seinem Job, allerdings habe ich ihn als SmackDown GM immer gerne gesehen, von daher reicht es für 6 Punkte."
23 heute
16:43 Uhr
[4.0] "Ich finde die Promo nicht so gut, sie ist finde ich sogar noch unterdurchschnittlich, wenn man mal sieht, was für Promos sonst so im Wrestling zu sehen sind, deswegen - 4 Punkte"
24 heute
16:12 Uhr
fitfinlay schrieb über Tyson Kidd:
[7.0] "Was mir Respekt abverlangt. ist, dass er es wie kaum ein zweiter geschafft hat, seine Karriere wieder in die richtige Bahn zu lenken. Mochte ihn schon in der Hart Dynasty, aber danach war er ja sowas von weg vom Fenster... Hat dann bei NXT gezeigt was er kann und sein Titel-Run mit Cesaro war sein bisheriger Höhepunkt. Mal sehen, was nach seinem Comeback kommt. Fürs Main Event wirds wohl bei ihm nicht reichen, aber ein Midcarder oder Tag Team Star kann er trotzdem sein."
25 heute
16:12 Uhr
[9.0] "AAA vs. NJPWs BULLET CLUB Ein Dream-Match: gerade das BULLET CLUB Trio hatte bei RoH bereits gezeigt was für Matches es in dieser Formation zeigen kann und gegen die drei Mexikaner wird es dann auch das spektakuläre Spot-Fest. was leider nicht immer ganz sauber geworkt war."
26 heute
15:47 Uhr
[8.0] "Die Mexikaner passen so herrlich zu CHIKARA, nicht nur wegen den schönen Masken sondern auch von Stil passt es."
27 heute
15:19 Uhr
[7.0] "Fenix beweist zu Beginn das er auf der Matte auch gegen einen Gulak gut aussehen kann. Danach schöne Lucha Spots mit CHIKARA Comedy Elementen."
28 heute
14:54 Uhr
[6.0] "musste grinsen als die Treppe unter Kingston wegrutschte. Argus und Silver Ant haben eine schöne Sequenz zu Beginn und Shynron sticht durch sein Moveset ziemlich heraus. Solides Trios-Match. ***1/4"
29 heute
13:31 Uhr
[Kommentar] "Das wäre ja mal richtig geil! Ich hoffe wirklich, dass er sein Comeback feiert. Aber so richtig dran glauben tue ich erst wenn ich ihn sehe."
30 heute
12:53 Uhr
[3.0] "Ich persönlich konnte mit dieser Show erschreckend wenig anfangen. Ich habe kein Problem damit, dass LU eine TV Show ist, bei der es um Wrestling geht. Die Erklärung, warum Puma mit Pentagon im Team antreten sollte, war für mich nicht vorhanden. Warum dann nicht ein Segment mit Catrina die die beiden zusammenpackt, damit ihre drei Jungs die beiden erledigen? Das Vorstellungsvideo für PJ Black entliehen aus der Serie Sons Of Anarchy nehme ich an, niedlich, aber dann veliert der Neuling direkt mal gegen Mack, der unterm Strich nur Mitläufer ist. Und somit komme ich zum wrestlerischen Gehalt: Killshot vs. Mundo passte mir überhaupt nicht, da es aussah, als hätten die beiden absolut keine Chemie miteinander oder wären ohne Vorwarnung in den Ring geschickt worden. Black und Mack fand ich nur geringfügig besser und der Main Event war ein 8 minütiger Angle, bei dem auch ständig alle fünf im Ring waren und mal hier mal da ein Move, aber in meinen Augen komplett ohne Dramatik oder Aufbau. Sorry, richtig, richtig schwach als Wrestling wie auch als TV Show."
31 heute
12:28 Uhr
[5.0] "Die Matches waren bis auf den Opener einfach alle viel zu lang und langatmig. Ein langes Match über 30 Minuten bei der Stipulation auf der Card ist o. k. , aber drei und eines davon auch noch deutlich über 40? Das fand ich sehr ermüdend, zumal ich nicht in den Stories drin steckte und ich glaube bis auf Mega Powers vs DiBiase das hier auch einfach nur wild Heel vs Face ohne größeren Sinn und Verstand war. Show ist kein Stinker, aber da gibt es deutlich bessere."
32 heute
12:25 Uhr
[6.0] "Match war technisch sicherlich gut und auch die meisten Teilnehmer durchaus fähig bis richtig gut. Aber das Match war viel zu lang und diverse extrem langatmige Phasen wo einfach nicht entscheidenes passiert ist. Zusätzlich gab es noch einen sehr lieblosen und deshalb in der Halle auch komplett fehlgeschlagenen Double Turn. Das Publikum war in den 80er Jahren zwar sehr leicht zu beeinflussen, aber so leicht dann doch wieder nicht."
33 heute
11:38 Uhr
[7.0] "Ganz guter PPV. Das Motto des PPV hat mir eigentlich gut gefallen, da man gut den Teamgeist der Teams sehen konnte. Der Opener und das 14 Man Tag Match waren beide solide, während das Divas Tag Match eher schwach war. Das World Title Match war ganz gut und der Turn von Batista wurde gut inziniert. Der ME war dann gut und konnte auch über die vollen 60 Minuten überzeugen."
34 heute
11:28 Uhr
[8.0] "Gutes Iron Man Match. Orton und Cena hatten einfach eine klasse Fehde und das war wirklich ein guter Schlusspunkt. Beide haben eine gute Chemie und stehen das Match auch gut die 60 Minuten gut durch. Die einzigen zwei Kritikpunkte in diesem Match sind die vielen Falls und das Ende. Dass Orton vier Sekunden vorher tappt war wirklich nicht gut da hätte man lieber noch 3-4 Minuten in die Overtime gehen sollen."
35 heute
11:22 Uhr
[5.0] "Ganz nettes Tag Match aber ich kann mit dieser Matchart einfach nichts anfangen. Hätte es hier Elimination Regeln gegeben wäre das besser gewesen aber das war durch den ME zeitlich ja nicht möglich. Das Big Show turnt ist auch richtig typisch für ihn."
36 heute
09:27 Uhr
[7.0] "Recht gute Show. MOTN waren der Main Event und das Dog Collar Match. Der Semi Main Event war auf einem guten Weg, aber dann zu plötzlich zu Ende. Mit etwas mehr Zeit hätte das Match noch besser werden können. Weitere Highlights sind die Interviews von Mosca mit dem (ver-)blutenden McGhee daneben, mit Piper kurz vorm Main Event sowie das erste Interview von Flair nach dem Main Event im Backstage-Bereich. Die restlichen Matches und Segmente gehen fast alle in Ordnung. Alles in allem gebe ich mal ganz knappe sieben Punkte."
37 heute
09:24 Uhr
[Kommentar] "Keine Ahnung was die hashtags bedeuten sollen vorallem strong Time und strong Fist aber naja. Endlich hat er den Bart und die Frisur abrasiert. Hoffen wir mal dass er sich nicht nochmal verletzt. Diese ganzen Schulter/Nackenverletzungen können ja kein Zufall mehr sein."
38 heute
09:04 Uhr
[7.0] "Eine weitere unterhaltsame IMPACT Wrestling-Ausgabe. "Big Money Matt" ist einfach pures Gold, das zeigt er bei jedem seiner Auftritte. Das Feast Or Fired Match definierte sich durch das übliche Chaos. Die vier Kofferträger gingen in Ordnung, weil sich auch in jedem Koffer ausnahmsweise einmal das verbarg, was man erwarten konnte. Der X-Division Three Way konnte mich bestens unterhalten, Tigre Uno als etablierter Champion macht eine wirklich gute Figur. Die Herausforderung von Shane Helms für die nächste Woche war dann ein netter Cliffhanger. Kong brauchte den dominanten Sieg gegen Velvet Sky nach ihrer klaren Niederlage in der letzten Woche. Gail Kim hat dann im Aftermath irgendwie gefehlt, dennoch war das sinnvoll gebookt. Dann mein heimliches Highlight: The Decay. Auch wenn es diese "Verrückten"-Gimmicks schon diverse Male gegeben hat, unterhalten sie mich immernoch, sofern sie gut umgesetzt sind. Und Crazzy Steve geht in dieser Rolle vollkommen auf. Ich hoffe, man verheitz das Stable nicht zu schnell, da steckt einiges an Potential drin. Der Main Event war dann nicht mehr als ein getarnter Angle, um Jeff Hardy vor den England-Tapings aus den Shows zu schreiben, funktionierte als solcher aber auch recht gut. Ich bin überrascht, denn das war die zweite IMPACT-Ausgabe in Folge, die mir gefallen hat."
39 heute
08:23 Uhr
[8.0] "Der Anfang gefällt mir nicht wirklich. Zu langsam und angesichts der sehr persönlichen Fehde zwischen Race und Flair zu wenig Härte, dafür dass sich beide hassen und in einem Stahlkäfig befinden. Dann steigert sich das Match aber immer weiter beginnend mit der ersten Offensive von Race. Dessen sehr methodischer Kampfstil begeistert mich zwar nicht komplett, geht aber durchaus in Ordnung. Irgendwann kam schließlich auch die von Beginn an vermisste Härte zum Einsatz und das Blut war auch der Spannung förderlich. Das es den größten Teil des Kampfes hin und her ging, was die Offensiv-Verteilung betrifft, hat mir recht gut gefallen. Das Ende fand ich dann wiederum nicht so stark - die Ausführung sah ziemlich komisch aus und sowieso wäre ein cleanes Ende schöner gewesen. Das Szenario nach dem Match mit Flairs Feier und den Dankesworten dann wieder sehr nett. Verdeutlicht nochmal, dass dies nicht ein "normales" HW Title Cage Match war, sondern mehr auf dem Spiel stand. Alles in allem ist mir das acht Punkte wert."
40 heute
08:21 Uhr
[Kommentar] "Der Look ist egal. Die WWE braucht ganz dringend einen etablierten Main-Eventer. Ich werde der derzeitigen Topstars langsam überdrüssig. Außerdem tut mir Roman Reigns leid. Er tut was er kann. Aber seien wir ehrlich, hätte man Bret Hart oder Shawn Michaels so schnell in den Main Event gesteckt wären auch diese beiden Legenden untergegangen. Aber ich komme vom Thema ab. Do we want Daniel Bryan back? YES, YES, YES, YES, YES!"
41 heute
06:28 Uhr
[3.0] "Habe gerade bei der Bewertung des Turniers schon geschrieben, dass dies eher eine schwächere Veranstaltung war. Hier hat sich Vicious Outcast Wrestling nicht recht entscheiden können, ob es nun Hardcore oder doch Death Match Wrestling sein soll. Den Event habe ich zunächst nur wegen Matt Tremont vs. MASADA angeschaut und gerade hiervon war ich mit am meisten enttäuscht. MASADA teilt aus und verliert dann quasi nach einer Aktion? Unverständlich... Anarchy Champion Patrick Hayes scheint nicht schlecht zu sein, in dem was er tut; sollte es aber bei Hardcore Wrestling belassen. Männer wie Gory, Derek Direction oder G-Raver möchte ich eigentlich nie mehr sehen. Wirklich Spass gemacht haben die beiden aus dem Combat Zone Dojo, nämlich Conor Claxton und Eric Ryan. MOTN für mich war völlig überraschend dann Brittany Blake vs. Angel Dust. Die Mädels haben es sich richtig gegeben..."
42 heute
06:22 Uhr
Hypocrisy schrieb über Lord Of Anarchy:
[3.0] "Eher schwaches Death Match Turnier, da sich die Veranstalter so recht nicht entscheiden können zwischen Death Match und Hardcore und dann halt einige Teilnehmer am Start sind, die außer einstecken und bluten nichts können oder fast gar nichts einstecken müssen/wollen. Matt Tremont ist in der Szene quasi der Last Real Man, da beispielsweise MASADA einfach aufgrund der vielen Matches nicht mehr kann oder will."
43 heute
06:15 Uhr
Hypocrisy schrieb über WWE NXT #180:
[6.0] "Mehr als solides NXT, welches das #1 Contender Match in der Folgewoche stark aufgebaut hat. Sami Zayn gewinnt recht unspektakulär gegen Adam Rose. Ist an dieser Stelle aber auch richtig, da er letztlich erst wieder sein Comeback gefeiert hat und Rose immerhin ein Jobber aus dem Main Roster ist. Rich Swann darf einige coole Spots gegen Corbin zeigen, der dann nicht mal auf seinen eigentlichen Finisher vertraut. Joe zeigt meines Erachtens dann die beste Leistung gegen Gargano; lag aber auch am guten Johnny Wrestling. Bei den Damen wird ein bissel Spannung aufgebaut; Carmella jetzt schon in Singles Matches zu sehen, erfreut mich aber nicht."
44 heute
04:25 Uhr
[4.0] "Im Prinzip ging die Fehde in Ordnung, war jedoch viel zu kurz. Zwei Matches sind für eine Fehde nicht das Meiste. Das Blow Off-Match war schließlich zwar auch nicht grandios, aber doch sehr nett anzusehen. Rettet die Fehde aber auch nicht von einem höheren Rating. Vier Punkte."
45 heute
04:19 Uhr
[9.0] "Vom Prinzip her eine extrem logische und damit sehr gute Fehde. Zwei Freunde, die sich um einen Preis streiten und bei deren Auseinandersetzung die Verbissenheit immer mehr zunimmt, und wo es am Ende vom verschlagenen Cueto noch einen richtigen Schock-Moment als Zugabe gibt. ABER: Ich ich habe zwei ganz dicke Minuspunkte. Zum einen waren die Matches zwischen Star und Drago zwar alle recht gut, aber keines des Quintetts war so stark, wie ich es eigentlich von den Beiden erwartet hätte. Besonders für das fünfte Match hätte ich mir ein riesiges Feuerwerk von den Beiden erwartet. Stattdessen sprechen die Leute heute noch über die wahnsinnigen Dives von Angelico vom Dach, obwohl man bei optimaler Leistung auch heute noch von Star vs. Drago sprechen könnte. Das tut man aber nicht aus genannten Gründen, schade. Der zweite Negativpunkt ist das finale Match von Drago gegen Puma mit dem Eingreifen von Hernandez. Ist als Grundstein für dessen Fehde gegen den Drachen ok, aber uncleane Enden sind immer ein etwas fader Beigeschmack. Insgesamt schwanke ich zwischen 8 und 9 Punkten, aufgrund der exzellenten Grundidee des Ganzen und den immerhin sehr ansehnlichen, wenn auch nicht grandiosen Matches gebe ich aber mal die höhere Zahl, aber mit einem Minus dahinter."
46 heute
00:01 Uhr
[6.0] "Coole MSG-Show, mit ein paar feinen Highlights. Bulldog Brower scheint mir, um Mick Foley frei zu zitieren, von der Schule zu sein, die damals abgebrannt hat und wonach man die "alte Schule" gebaut hat. Der junge Kerry von Erich damals wrestlerisch wie körperlich schon sehr beeindruckend. Kamata gegen Masters war gut. Der erste Main Event war spitze: Sammartino gegen Zbyszko wusste absolut zu gefallen, die Fans drehen richtig durch und machten eine super Stimmung. Champ Backlung gegen Sika ging mir deutlich zu lange, die Stomach Claw wurde auch deutlich zu lange gezeigt. Tag Match mit Andre und Pat Patterson fand ich cool. Goulet gegen Scicluna war verzichtbar, dafür konnte man sich Hogan gegen Santana gut anschauen."
47 07.02.2016
23:28 Uhr
Eddie schrieb über WWE NXT #182:
[6.0] "Das Tag Team Match als Opener ist gut, simpel und logisch, passt alles, 5/10. Emma und Carmella haben nicht wirklich eine gute Chemie hier gegeneinander, und bei Carmella bin ich, auch wenn ich sie sehr mag, noch nicht 100% überzeugt, dass sie den Platz als #1 Contender verdient hat, vielleicht straft sie mich beim Titelmatch ja lügen, 4/10. Das Squash um die ernsteren Amore und Cassidy ist ok, dieser arme Kerl in der roten Hose. Zayn vs. Joe? Immer her damit! Asuka gegen Garrett ist der nächste Squash aber war auch total ok. Finn gegen Crews ist richtig gut inklusive Bloody Sunday zum Finish, 8/10. Insgesamt keine schlechte Ausgabe, aber auch nichts, wo man danach sagt, ok, da hätte man was verpassen können, 6 Punkte."
48 07.02.2016
23:15 Uhr
leon schneider schrieb über Liv Morgan:
[Kommentar] "Gut. Besser . Die beste. Perfekt . Super."
49 07.02.2016
22:16 Uhr
[7.0] "Der Opener ist sehr schnell und spotlastig, mit dem richtigen Sieger, 7/10. Und danach die Promo von Cage, awesome. PJ Black weiß zu gefallen, darf aber trotz Hypevideo hier verlieren, was ich als Mack Fan nicht schlimm finde, awesome Finisher, 7/10. Das Handicap Match ist so eine Sache. An sich nicht schlecht und gut für die Pentagon-Puma Story, aber so wirklich geklickt hat das nicht, 6/10. Dann endet die Show mit dem Mysterio Hype Video, kann man mal machen. Eine gute Show, die in 42 Minuten einfach weiterhin ob ihres hohen Produktionslevels besticht, das Wrestling ist gut, wenn auch nicht auf höchstem Niveau und so bleibt eine gute Show, 7 Punkte."
50 07.02.2016
21:47 Uhr
316 schrieb über Braun Strowman:
[2.0] "Klassischer WWE-Big Man-Unsinn. Kann nix hier, kann nix da. In der NBA wäre er wenigsten noch für 6 Fouls gut, aber in einem Wrestling-Ring? Ne, sorry."
51 07.02.2016
21:38 Uhr
[7.0] "Ich finde das diese Shotgunausgabe was die Segmente angeht sehr gut war. Die Promo von Axel Dieter jr. war sehr intensiv und eindringlich, das Wortgefecht zwischen Bad Bones und Donovan Dijak war gut und das Segment mit The Rotation und Kim Ray war ebenfalls gut. Zudem gefiel mir die Weiterentwicklung der Storyline rund um Adam Polak. Zudem war auch der Auftritt von Damien O´Connor beim Axel Dieter Jr. Segment gut. In der Hinsicht finde ich verdient diese Ausgabe 8 Punkte. Bei den In-Ring Leistungen muss man sagen das das erste Match das schwächere war. Man hat einfach gemerkt das Kevin und Marius im Vergleich mit den anderen Workern abgefallen sind und insgesamt waren mir zwischen durch zu viele Pausen und nicht zu Ende ausgeführte Moves drin. Es waren ein paar tolle Aktionen von Karsten Beck und Absolute Andy dabei aber insgesamt würde ich das Match mit 4 Punkten bewerten. Das Match von Kim Ray und Michael Dante fand ich da schon wesentlich besser. War zwar nichts überragendes und kein Highlightfeuerwerk aber es hatte einen guten Matchfluss und eine ganz gute Mischung aus Technik, Kraftaktionen und Matchpsychologie. Das Match hat meiner Ansicht nach 6 Punkte verdient. Insgesamt schwanke ich zwischen 5 und 8 Punkten gebe aber glaube ich am Ende dann doch lieber 7 Punkte da die guten Segmente einen größeren Teil der Sendung einnahmen als die Matches."
52 07.02.2016
21:35 Uhr
SuplexCity schrieb über Braun Strowman:
[1.0] "Total unbeweglich, fast überhaupt kein Mic work und wenn dann ist es grauenhaft. Im Ring grauenhaft, zeigt auch überhaupt nix. Gehört mit zu den schlechtesten Wrestlern(Khali, Giant Gonzales). Anscheinend hält Vince ja von solchen Big Men total viel auch wenn sie überhaupt nix im Ring können. 1 Punkt da er wenigstens gut zur Wyatt Family passt."
53 07.02.2016
21:35 Uhr
[6.0] "Kobashi ist wirklich sauer auf Taue und ich kann mich nicht erinnern warum. Er ist so angepisst, dass er seinem Team fast den Sieg kostet als Taue ihn auf den Hallenboden powerbombt. Misawa kann das Match nochmal herumreißen und pinnt Fuchi nach seinem Frog Splash. Passend, dass Misawa diesen Move in seinem Arsenal hatte. Mit der grünen Hose und so... ***"
54 07.02.2016
20:42 Uhr
StraightEdge13 schrieb über Eva Marie:
[1.0] "Wie ist sie überhaupt bei WWE gelandet? ! Nun ja, ist ja nicht nur ihre Schuld, aber im Ring ist zurzeit eine Katastrophe. Unglaublich viele Botches. Auch am Mic nicht besonders gut. 1 Punkt gebe ich ihr aber, weil sie sich darum bemüht besser zu werden und ihr Match gegen Bayley nicht so extrem katastrophal gewesen ist, wie erwartet."
55 07.02.2016
20:28 Uhr
Eddie schrieb über ROH on SBG #228:
[6.0] "Masada gegen Strong ist als Opener ok, aber absolut nichts besonderes, 5/10. Fish nimmt die Roddy vs. World Serie nicht hin und konfrontiert Strong, da bin ich auch gespannt, wo das noch hinführt. Colby wenn weitermacht, dann hat er durchaus noch eine große Zukunft im Wrestling, bisschen mehr an Masse und dann passt das, Martinez hätte ich als Sieger jetzt nicht gebraucht, 4/10. Die Story um Whitmer und Corino geht dann weiter, was ich echt cool finde. Der Main Event ist dann richtig gut und zeigt auch wrestlerisch in dieser Woche ein Highlight, 8/10. Auch das Finish baut sehr stark für die 14th Anniversary Show auf. Insgesamt keine besonders gute Ausgabe in Summe, aber schlecht definitiv auch nicht, 6 Punkte."
56 07.02.2016
20:25 Uhr
[9.0] "Sehr geiler Event. Hat Spaß gemacht ihn zu schauen. Das einzige was noch besser als das Wrestling war sind die englischen Fans . Wahnsinns Stimmung."
57 07.02.2016
20:18 Uhr
[6.0] "1. Opener war gut aber leider viel zu kurz. (2 3/4*) 2. Ähnliches trifft auf das nächste Match zu. Hier fand ich aber die Punk Chants doch etwas nervig. (2*) 3. Rusev gegen Swagger war besser als bei Battleground. Aber unter einem Flag Match verstehe ich etwas anderes. (2*) 4. Lumberjack Match war in Ordnung. Für die Stip überraschenderweise gewinnt hier der Heel. War aber auch nicht schlimm. (3 1/4*) 5. Jericho gegen Wyatt war ebenfalls in Ordnung. Nur leider wie bei jedem Y2J Match in der heutigen Zeit war der Ausgang aber klar. (3 1/4*) 6. Stephanie gegen Brie ging mir zu lange. Die Fans standen hier eindeutig auf der Seite von Steph. Kann ich ihnen aber auch nicht verübeln. Face Bellas gehen überhaupt nicht. (1*) 7. Reigns gegen Orton siehe Guide. 8. Me siehe Guide. War doch schwächer als im Vorjahr. So ein richtig starkes Match hatte dieser SS nicht zu bieten. Erinnerungswürdig sicher der Squash des Aushängeschildes im ME."
58 07.02.2016
20:10 Uhr
[6.0] "Zu diesem Zeitpunkt des PPVs muss Meltzer wohl schon die ein oder andere Tüte zu viel geraucht haben. Sicher war es einmal etwas anderes im ME so etwas zu sehen. Lesnar zerstört den Posterboy der WWE. Aber die gezeigten Moves von den beiden, kann man glaube ich an ein er Hand abzählen. Sicherlich schwächer als ihr Match von Extreme Rules."
59 07.02.2016
20:06 Uhr
[7.0] "Keine Ahnung wo der gute Meltzer hier 4* sieht, ähnlich beim ME. Bis zur Schlussphase plätschert das Match hier nur so vor sich hin. Orton ist halt kein HBK, Hart, Y2J oder Punk der aus fast jedem ein gutes Match zaubern kann. Fand aber schon den Aufbau um das Match nicht gut. Als Highlight würde ich den Konter vom Superman Punch in den RKO sehen. Die Crowd steht hier noch voll hinter Reigns und der Sieg war sicherlich die richtige Entscheidung. (3 1/2*)"
60 07.02.2016
20:03 Uhr
[8.0] "Kikuchi glaubt tatsächlich er könnte den Dominanten spielen, jetzt wo einer seiner Gegner niedriger auf der Card ist als er. Diese größenwahnsinnigen Fantasien werden ordentlich zerstört als der junge Akiyama ihn clean in der mitte des Rings mit einigen German Suplexes nach einem netten, kleinen 6-man Tag pinnt. Dieses Match hat drei Dinge gezeigt: 1) Taue hat sich als guter neuer Team Captain bewährt nachdem er Jumbos stable übernommen hat, und führt sein Team hier zum Sieg. 2) Akiyama hat sich als wertvolles neues Team-Mitglied bewährt indem er hier den siegbringenden Pin erziehlt. Und natürlich 3) Kikuchi ist und wird immer ein Jobber sein und kann nicht einmal einen Typ besiegen, der gerade erst 6 Monate im Business ist. *** 3/4"
61 07.02.2016
20:03 Uhr
[Kommentar] "Die Art der Verletzungen mag zwar mehr an der Ausführung einer Aktion und nicht unbedingt mit der Menge an Auftritten zusammenhängen, jedoch erhöhen mehrere Auftritte die Wahrscheinlichkeit sich zu verletzen. Wenn ich nur 1-2 Matches die Woche bestreite, ist die Wahrscheinlichkeit sich zu verletzen geringer, wie wenn ich 2-4 Matches bestreite. Gleiches gilt für die Belastung der Körper: Je öfter, desto höher. Also würde ein reduzierter Tourplan durchaus dazu beitragen, die Verletzungen und Ausfälle zu reduzieren. Ausschließen wird man sie aber nie können - selbst bei einem Match pro Jahr nicht."
62 07.02.2016
19:53 Uhr
blackmiles schrieb über WWE NXT #182:
[4.0] "Sied Take-Over finde ich NXT gar nicht mehr gut. Sie sind nur am Rumdümpeln und auch diese Show war RELEVANZLOS. Das ich das mal bei NXT sagen muss. Bisher war ich ja immer Gnädig mit NXT aber jetzt muss man auch mal härter werden."
63 07.02.2016
19:39 Uhr
blackmiles schrieb über Mauro Ranallo:
[10.0] "Ich hatte bisher Smackdown immer in der Deutschen Verfassung gehört, aber weil ich es diesmal verpasst habe, dachte ich mir schaue ich es endlich mal auf Englisch. Alle sollen ja so begeistert von Mauro sein... und Hell Yeah feier ich den Typen. Wie er die Moves Called ist einfach großartig. Und dann dieses langsame, epische sprechen. Herrlich :D"
64 07.02.2016
19:34 Uhr
[6.0] "Der Opener hat mir nicht wirklich gefallen. Es war halt alles ziemlich erwartbar und das Eingreifen kam auch zu früh. Wenn man den beiden zumindestens 6 Minuten oder so gegeben hätte aber in 3 Minuten konnten sie auch einfach nicht all zu viel zeigen. Das positivste war die Aktion von Ambrose gegen Reigns war das halt Spannung aufbaut in Richtung eines möglichen Turns. Kalisto gegen Owens war erwartbar gut. Teilweise geniale Aktionen von Kalisto aber auch Owens hat mal wieder gezeigt was für ein beweglicher Allrounder er ist. War für mich match of the night. Ryback gegen Rowan war naja. Ryback hat durchaus verschiedene und gute Aktionen gezeigt aber es war halt sehr einseitig und irgendwie nicht sinnvoll. Erst baut man die Wyatts auf und jetzt werden sie zu Jobbern gemacht. Das Segment danach war richtig gut zwischen Becky und Sasha. Beide haben das mit dem Angezicke gut rübergebracht und auch die Verwirrung am Ende war echt lustig. AJ Styles gegen The Miz war das zweitbeste Match des Abends. Sehr gute Technik die da gezeigt wurde und AJ hat ein Match aus Miz rausgeholt, dass über seinem Standard liegt. Die Jericho Geschichte war doch recht vorhersehbar. Das Interview mit Reigns war genau wie das mit Ambrose in Ordnung. New Day und die Social Outcasts zusammen sind am Mic wirklich eine Freude. Das war richtig gutes Gimmickwork. Im Ring war es dann eher unspektakulär aber mir haben da die Social Outcasts ein bisschen besser gefallen als zuletzt. Charlotte gegen Alicia Fox war dann leider recht einseitig und Alicia konnte nicht so viel zeigen. Das Goldust und R-Truth Segment war wieder mal witzig. Das Hauptmatch war gut wenn auch nicht überragend. Ich finde es waren ein paar wirklich schöne Aktionen vorallem aus dem Ring heraus dabei. Die Sache mit dem erneuten "Fehler" von Ambrose ist hinsichtlich des Spannungsaufbaus auch nicht schlecht. Ich finde das sich in der Ausgabe trotz Schwächen das Positive überwog und ich finde daher 6 Punkte gerecht."
65 07.02.2016
19:12 Uhr
[Kommentar] "Ich finde keine dieser Entlassungen besonders tragisch oder schade, denn ich kannte Oscar und den Pete Howard einfach nicht und die Anderen drei fand ich noch nie besonders gut, besonders Demspey fand ich schon immer richtig kacke. Und zu der neuen Interviewerin kann ich auch nichts weiter sagen, denn auch sie kenne ich nicht weiter."
66 07.02.2016
19:10 Uhr
[6.0] "Non-Stop Spotfest. Ist cool, macht mich in der Folge erst müde und dann wütend. 20 Flips und nicht drei gute Headlocks oder gar Brawling, das annehmbar aussieht. Sorry, ist alles super cool und niedlich, aber vollkommen überzogen und wirkt auf mich weder authentisch noch innerhalb einer Pro-Wrestling Logik glaubwürdig (***1/2)."
67 07.02.2016
19:10 Uhr
[8.0] "Hat mir so viel mehr zugesagt als das Scurll vs. Ospreay Match, da ich hier einen roten Faden, einen Aufbau und Spannung hatte. Schöner Beweis, dass es ohne schwierige Spots genau so gut funktionieren kann (****)."
68 07.02.2016
19:06 Uhr
[7.0] "Opener ist so ein nettes stinknormales und auch direkt leicht überzogenes Spotfest, welches keinem wirklich roten Faden folgt aber welches unterhalten kann (**). Weitaus weniger unterhaltsam fand ich Damo vs. Bailey, da letzterer in meinen Augen komplett Charismafrei daher kommt und außer Kicks nix kann. Die beiden passten abolut Null zusammen (*1/4). Cabana vs. Doug OK, hätte ich persönlich nicht gebraucht. Lord Gideon mit sowas wie einem Beat Up gegen Cabana, der super lahm aussah. Scurrl vs Ospreay viel zu lang, übertrieben kompliziert und was mir 20 Flips bringen wenn ich keinen sauberen Headlock ansetzen kann bleibt mir weiterhin verborgen. Als Party-Catch super und cool, macht mich jedoch einfach nur müde und ungehalten (***1/2). Lethal vs. Haskins fand ich etwas besser als die üblichen Lethal Matches bei ROH. Für mich Lethal weiterhin jemand, dem ich einfach nicht aufs Fell gucken kann, da er mich abgrundtief langweilt. Haskins hätte einen Gang zum Friseur nötig, er sieht leider aus wie jeder zweite Indy-Geek, wrestlet aber ziemlich gut. Six Man im Deadspot auf der Card. Hat mich nicht groß gekratzt und Bram weiterhin jemand, dessen Leistung mich extrem kalt lässt. Super Main Event - nicht zu lang, das EINZIGE Match, welches einen wrestling-logischen Aufbau und Ablauf hatte. Definitiv mit weitem Abstand das, was mir und meinen Wrestling-Verständnis gefällt (****)."
69 07.02.2016
18:56 Uhr
AviaN schrieb über Mauro Ranallo:
[10.0] "Derzeit der beste WWE Kommentator und eigentlich nach Jim Ross bisher das beste, was die WWE jemals hatte. Er benennt jeden Move perfekt und agiert als PbP Kommentator hervorragend. Seine Stimme ist großartig und hat durchgehend Impact."
70 07.02.2016
18:53 Uhr
AviaN schrieb über Miz:
[8.0] "Einer der charismatischsten und konstantesten Dauerheels des letzten Jahrzehnts. Am Mikrofon bringt er stetig sehr gute Leistungen und auch im Ring weiß er durchaus zu überzeugen. Klar war sein WWE Titlerun nicht wirklich überzeugend, aber The Miz konnte sonst so ziemlich überall überzeugen. Sei es als Mister Money in the Bank, sei es als US-Champion oder als TT Champion mit JoMo. The Miz hatte bisher eine sehr gute WWE Karriere und wird auch in die Hall of Fame kommen. Dazu kommt, dass Miz sehr sympathisch ist und auch sich nicht zu schade ist, junge neue Talente over zu bringen. Insgesamt ein guter Superstar."
71 07.02.2016
18:49 Uhr
AviaN schrieb über Erick Rowan:
[2.0] "Im Ring würde ich ihn als maximal ausreichend bewerten, dazu kommt, dass er leider keine Ausstrahlung hat und keinerlei Charisma vorweist. In der Wyatt Family kann man ihn noch bringen, aber als Singles Wrestler wird da nichts mehr draus, als als Jobber verwendet zu werden oder ihn bei der nächsten Welle zu entlassen. Leider kein guter Superstar."
72 07.02.2016
18:47 Uhr
AviaN schrieb über Kalisto:
[8.0] "Ein sehr guter Highflyer und ein guter Techniker, der mich sowohl im Tag Team Bereich als auch derzeit in seinem US-Title Run als Singles Wrestler überzeugen kann. Seine Matches wissen durchaus zu überzeugen und seine Highfly-Aktionen sehen einfach wunderschön aus. Kalisto kann und wird in die Fußstapfen von Rey Mysterio treten und dazu muss angemerkt werden, dass Kalisto sogar bessere Voraussetzungen als Rey Mysterio hat. Derzeit für mich ein als "gut" zu bewertender Wrestler & Superstar."
73 07.02.2016
18:45 Uhr
[6.0] "Die Highlights dieser Veranstaltung waren samt und sonders Tag Team Matches. Es ging direkt mit einem schönen Opener zwischen den Bulldogs und den Rougeaus los. Oldschool Tag Team Wrestling wie es sein soll. Danach folgen eine Menge ziemlich belangloser und maximal mittelprächtiger Matches. Krönung war der 30 Sekunden Squash des Honky Tonk Man. Ob man so etwas nach einer Rekorgregentschaft gut findet darf jeder für sich entscheiden. Demolition vs Hart Foundation war dann das zweite gute Tag Match des Abends. Beide konnten zeigen was sie können und die Heels beweisen erneut das sie einfach clever sind. Hercules vs Roberts ist das mit Abstannd beste Single-Match des Abends. Der Main Event ist gut aufgebaut und ein würdiges Big Match. Technisch kein Knaller aber sehr unterhaltsam. Das Finish ist gewöhnungsbedürftig, aber das ist halt 80er Trash. Insgesamt eine ordentliche Show zumindest bei den Tag Team Matches überzeugen kann."
74 07.02.2016
18:41 Uhr
[8.0] "Richtig richtig klasse, Masato Tanaka zeigte hier vor seiner "Abreise" Richtung ECW mit Kuroda ein absolut tolles Match. Leider haben die beiden es am Ende in meinen Augen etwas mit den Nearfalls übertrieben und die Fans deshalb in der Schlussphase etwas "verloren", davon ab aber ein superstarkes Match."
75 07.02.2016
18:40 Uhr
[8.0] "Ein MitB Match als Opener ist nie verkehrt und so war es auch diesmal. Wie man es von solchen Matches gewohnt ist gibt es wieder viele Spots und allen voran natürlich Matt Hardy und Edge. Gutes Match, aber trotzdem zählt es nicht zu meinen größten Favourites in dieser Art (***3/4). Das Lowlight des Abend lässt nicht lange auf sich warten. Great Khali und Kane in einem der wohl schlechtesten WM Matches (1/4*). Benoit/MVP war ganz in Ordnung, einfach ein grundsolides Match (**3/4). Undertaker/Batista liefern dann den Showstealer. Eines der besten Batista Matches und auch eine tolle Auseinandersetzung innerhalb der Streak. 15 perfekt genutzte Minuten (****1/4). Eight Man Tag Team Match war kurz und knackig (**). Lashley/Umaga war an sich höchstens durchschnittlich, aber die ganze Show mit McMahon, Trump und Austin wertet das ganze noch einmal auf. Vom Unterhaltungswert sehr weit oben (***). Melina/Ashley war sehr schwach, aber zum Glück auch sehr kurz. Cena/Michaels runden diese WM dann würdig ab. Hier herrscht wieder richtiges Big Time Feeling, welches so ein Main Event auch einfach braucht (****). Insgesamt eine tolle Veranstaltung mit drei großen Highlights (Opener, Batister/Taker & Main Event)!"
76 07.02.2016
18:40 Uhr
[8.0] "Gutes Match zwischen zwei der drei Musketiere. Ein bisschen kurz für meinen Geschmack. Muta versucht sich zweimal am Moonsault aber beide Male kontert Chono, der beständig die Kniesehne bearbeitet um das Bein für den STF vorzubereiten. Außerhalb des Rings landet Muta den Lariat mit dem übertrieben langen Anlauf auf der Rampe. Wieder im Ring kann er Chono dann doch noch nach zwei Moonsaults pinnen, nachdem dieser aus dem ersten auskicken kann. ****"
77 07.02.2016
18:37 Uhr
[6.0] "Guter FMW-PPV, der jedoch nur langsam in Fahrt kam. Gutes technisches Opening Match, die beiden folgenden Matches gaben mir nicht viel, wobei Gladiator gegen Jado in meinen Augen deutlich besser war. Tanaka gegen Kuroda absolut super, mehr dazu im Matchguide-Eintrag. Der Main Event sah auf dem Papier ziemlich "beliebig" aus, aber das war ein richtig cooles Match, was ordentlich Spaß gemacht hat."
78 07.02.2016
18:30 Uhr
AviaN schrieb über WWE Armageddon 2007:
[6.0] "Intro durchaus gelungen. MVP vs. Rey Mysterio war eigentlich sehr gut. Gute Spots, gute Technik, schöne Chemie. Und dann kommt völlig aus dem Nichts dieses dämliche Finish, wo man die Schlussphase hätte einläuten können. Leider ruiniert das teilweise das vorher echt sehr gute Match (***). Das anschließende Tag Team Match war zwar nicht gut, aber besser als erwartet. Die Schlussphase war sogar gut (**). Kennedy vs. HBK hatte ein gute Schlussphase und war ein reines Storytelling-Match. Jedoch macht dies das Match echt lahm und zäh (** 3/4). Hardy vs. HHH war solide, nur das Finish kam mir viel zu plötzlich und unrealistisch in dieser Situation (***). Khali vs. Finlay war scheiße, das Finish relativ witzig (1/2 *). Orton/Y2J Promo sehr gut. Orton vs. Y2J war bis auf das scheiß Finish wie der Opener ebenfalls ziemlich gut (***). James vs. Phoenix war echt gut, nur war es viel zu kurz und somit kam auch das Finish zu früh (** 1/2). Edge/Batista/Taker Promo göttlich. Der Main Event zwischen Edge, Batista und dem Undertaker war von vorne bis hinten großartig. Es erzählte eine gute Story, es gab dauerhaft Action und es war ein Triple Threat, in dem alle gleichermaßen eingebunden wurden. Die Schlussphase war überragend. Dieses Match gehört dringend in den Matchguide hier (**** 1/4). Insgesamt kommt der PPV bei mir auf 6, 25 von 10 Punkten, aber da wäre deutlich mehr drin gewesen. Bei vielen Matches wurde das Potential nicht genug ausgeschöpft."
79 07.02.2016
17:55 Uhr
[7.0] "Wieder gibts WAR gegen NJPW. Trotzdem schütteln sich die Kontrahenten überraschend die Hände. Sehr zögerlich und widerwillig aber trotzdem schütteln sie sich die Hände. Wir bekommen ein schnelles TagTeam Match geboten, das mit einem gebotchten Finish endet als Iizuka Orihara mit einer Powerbomb ausknockt. Für einige Momente versuchen die restlichen fünf um Oriharas leblosen Körper herum zu wrestlen, aber beenden das Match schon bald durch einen endgültigen Pin an ihm. *** 1/4"
80 07.02.2016
17:24 Uhr
[8.0] "Gutes Match zwischen diesen beiden. Ein oder zwei ungeschickte Momente, so wie es oft zwischen US-Wrestlern und japanischen Wrestlern vorkommt, die noch nicht oft miteinander gearbeitet haben, aber davon abgesehen war das hier nett und hätte ruhig noch ein bisschen länger gehen können. Sting gewinnt mit einem Top Rope Splash. *** 3/4"
81 07.02.2016
17:01 Uhr
Mandzukic9 schrieb über WWE NXT #182:
[7.0] "Das war ne ordentliche Show, die hauptsächlich vom starken Mainer geprägt wurde. Ich würde sehr gerne mal ein PPV-Match (bzw ein Match bei TakeOver) zwischen den beiden sehen, wo sie mal 20-30 Minuten Zeit bekommen. Auch der Rest der Show war nicht verkehrt. Wieder mal deutlich interessanter als Raw."
82 07.02.2016
16:57 Uhr
[8.0] "WAR Wrestler Ultimo hält New Japans Jr-Heavyweight Titel. Liger kann das natürlich nicht so lassen. Beide versuchen sich an submissions und Legwork um dem anderen die Flugfähigkeit zu nehmen. Später gehen beide in die High Impact Phase über und das Match wird zu einem großartigen hin-und-her mit vielen heißen Nearfalls und spektakulären Moves. Leider ziehen zwei Dinge dieses Match ein bisschen runter. Erstens: die beiden verbringen die ersten 5-10 Minuten mit leg work aber nicht für eine Sekunde sellt auch nur einer von beiden sein Bein. Zweitens: Ultimo rutscht zweimal auf dem Top Rope aus und fällt in den Ring. Das war nicht nur für die Zuschauer unbefriedigend, da Dragon normalerweise zu den besten Highflyern zählt, es muss auch für ihn frustrierend sein, dass ihm sowas ausgerechnet hier vor 60000 Leuten passiert. Er kann später noch ein paar großartige Highflying Moves zeigen, wie einen tollen Dive nach draußen und seinen Asai Moonsault, aber trotzdem schade. Trotzdem macht dieses Match viel Spaß. Liger beendet das Match mit einem Top Rope Hurricanrana und gewinnt erwartungsgemäß den Titel für die Company zurück. Dieses Match ist eines dieser Dream Matches für die Interpromotionale Fehden überhaupt existieren. ****"
83 07.02.2016
16:39 Uhr
[8.0] "Der Amboss war zu seiner Glanzzeit ein klasse Tag Team Wrestler. Sehr kräftig und ein starkes Powerhouse. In Singles Match war er nicht so stark. Ich sehe sowieso seine beste Zeit mit Bret als die Hart Foundation und die Heel Hart Foundation von 97. Eine WWF/WWE Legende vielleicht kommt er mal wie Bret in die WWE Hall of Fame."
84 07.02.2016
16:28 Uhr
[3.0] "Jetzt ist der echte Undertaker wieder da und Kwang ist nur ein kleines Hinderniss auf dem Weg zu alter Dominanz. The Anvil is all business - aber die Platte von Owen nervt so langsam, Bret ist so offensichtlich ausser Reichweite, da kann er sich gerne mal umorientieren. King's Court - Lawler hat noch Beef mit dem Müllmann, aber der Clown möchte sich wohl auch bald mit dem König messen (WWF 1994). Diesel und Shawn versuchen ihre Regentschaft zu legitimieren - trotzdem kommen sie einem als amtierende Tag-Team Champions noch sehr ungewöhnlich rüber. Adam Bomb seriös ohne Überraschungen gegen Gillberg. Die Bushwhackers muss man sich dann wirklich nicht geben, das kann man skippen. Kwang gegen den Taker ist ja ganz nett, aber mit dem Rest kann ich echt mal so gar nichts anfangen."
85 07.02.2016
15:51 Uhr
[8.0] "Dann gebe ich mal etwas verspätet meinen Senf dazu. Bester Royal Rumble seit 2010, wenn nicht sogar darüber hinaus. Das gilt sowohl für die gesamte Show als auch für das Rumble Match. Die Matches waren durch die Bank solide bis gut. Klasse Opener! Der Rest ging vollkommen in Ordnung. Und das Rumble Match hat mir richtig gut gefallen. Gut, über den Sieger kann man natürlich geteilter Meinung sein. Ich finde es einfach schade. Da ist Ambrose unter den Final Two und die Halle kocht. Ein Magic Moment liegt in der Luft .... und dann passiert es einfach nicht. Zumal er auch relativ unspektakulär und rasch eliminiert wurde. Stattdessen geht die WWE dann doch wieder "auf Nummer sicher" .... wie schon zwei Jahre zuvor bei Reigns, als man dann Batista gewinnen ließ. Schade! Allerdings ist der Sieger für mich dennoch in Ordnung, da es zumindest Booking technisch sinn macht - auch dass er als letzter reinkam. Alles in allem eine tolle Show, wo ich nur auf hohem Niveau rummeckern könnte."
86 07.02.2016
15:37 Uhr
[10.0] "Ich habe es mir noch nicht angesehen, höchstens Ausdünstu .... äähh Ausschnitte davon. Aber als großer Fan von Botchamania könnte ich es irgendwann mal wagen. Nach dem Motto: Schalte ein und lasse alle Hoffnung fahren."
87 07.02.2016
15:18 Uhr
[4.0] "Schlechte Ausgabe von RAW. Das Anfangssegment war gut. Lita schmeißt den WWE Titel in den Fluss während Edge seine eigene Version des Titels präsentiert um seinen Erfolg vom Summerslam zu feiern. Jeff Hardy kehrt nach Jahren wieder zurück. Selbst da war die Frage von Edge ob Jeff nicht seit drei Jahren tot sei berechtigt. Der Opener war in Ordnung. Traurig aber war diese acht Wrestler zeigen die einzige unterhaltsame Ring Action. Die Divas waren schlecht. Trishs Siegesfeier hält nicht lange an weil die McMahons rauskommen und DX am Flughafen zeigen wollen. Der Jet von Vince wurde ruiniert und auch das Hauptquartier wurde besprüht über mehrere Stockwerke. Edge vs Jeff Hardy war schlecht. Leider nicht so schön wie eigentlich vorgestellt. Cena nimmt Rache an Edge wegen der Niederlage beim PPV und die Versenkung des Titels. Cena wirft dann Edge in den Fluss. Nitro vs Kane war schlecht. Umaga ruiniert das Match und kriegt nun einen Gegner in seiner Größe. Der Main-Event war schlecht. Enttäuschend. Auch Carlito kriegt ein Programm mit Orton. Das Endsegment war schlecht. Kiss my Ass Club Time mit Foley. Er bringt es schnell hinter sich und sichert Melina den Job. WTF? Am Ende gab es noch einen Lacher mit der Limousine."
88 07.02.2016
13:48 Uhr
[5.0] "Diese Show startet in äußerst seichten Regionen, die drei Matches zu Beginn haben allenfalls die Qualität eines Main-Events aus den TV-Weeklies jener Ära, wie Superstars oder Wrestling-Challenge, sind also wenig bemerkenswert bis relativ schwach. Das Tag-Match mit der groß angelegten Fehde um Perfect, Flair und Savage (der Warrior läßt grüßen) ist sicherlich einen Blick wert - der Turn Hennigs ist gelungen, das Match brisant, aber im Finish wankelmütig. Yokozuna squasht Virgil, das muss man nicht auf eine PPV-Card setzen. Das klassiche Elimination-Match hingegen überrascht ein wenig - bei niedriger Erwartungshaltung liefern hier besonders die Nasties und Money Inc. eine vertretbare aber unspektakuläre Leistung ab. Das Casket-Match pendelt zwischen dem Fakt, die Fehde endlich beendet zu haben, und eben jenem, als Match schlicht nicht mehr ausreichend zu sein. Dann kommt noch der Mainer ins Spiel, welcher nach meinem Dafürhalten unterm Strich über jeden Zweifel erhaben ist. Zwei empfehlenswerte Ansetzungen, eine passable und ganz viel Schund im Restprogramm - ausreichend ja, aber nicht wirklich befriedigend."
89 07.02.2016
13:25 Uhr
[Kommentar] "Machen wir sehr gerne @Nachtfalter. Du hast Recht. Der Thundercage sah fast genauso aus, hatte nur oben noch etwas auf dem Käfig was schräg in den Ring zeigte. Auch da stand der Käfig schon auf dem Hallenboden. Haben wir tatsächlich nicht dran gedacht. Aber danach gab es auf jeden fall Käfigmatches mit dem Cage auf dem Apron und dichteren Maschen. Ja, 1997 war ein tolles Jahr für große Matches."
90 07.02.2016
13:07 Uhr
[9.0] "Nicht nur im Kontext der ewigen Fehde 'HBK vs. Hitman', sondern auch ganz allgemein, geht dieses Match in der großen Auflistung der Kracher der Federation-Years ganz zu Unrecht unter. Die Vorzeichen sind jedoch suboptimal - das sind zwei ganz frisch inthronisierte Champions, welche man hier direkt aufeinanderprallen lässt, ohne das Gefühl zu wecken, dass da für Michaels was gehen oder die ohnehin neu gewürfelte WWF-Hierarchie jenseits von Savage und Flair ins Wanken geraten könnte. Was die beiden dann aus dem Hut zaubern, ist aller Ehren wert. Das ist klar mehr als eine Andeutung, wo der ringqualitative Zug hinfahren wird, denn technisch und dramatisch ist das alles sehr fein und sauber. Der Hitman läßt den neuen Intercontinental-Champion sehr gut aussehen und bumpt sich auch fröhlich was zurecht, wogegen Michaels klar macht, dass sein Split von Jannetty die absolut richtige Entscheidung war und er zweifelsfrei im Main-Event mithalten kann. Das Matchmacht fast durchgehend richtig Freude, einzig der ellenlange Headlock im Mitteldrittel und der erwähnt transparente Aufbau trüben den Spaß ein wenig. Trotzdem klare Empfehlung an diesen starken Main-Event."
91 07.02.2016
12:59 Uhr
[7.0] "Das Match ist im Grunde die große Bühne für den damals doch mit Spannung erwarteten und verhältnismäßig pompös inszenierten Face-Turns des Mr. Perfect. Henning gehörte seit Jahren zum Heel-Inventar der Federation und an der Seite Flairs hat man da eine schicke Geschichte zusammengebraten, welche dann zunächst in diesem Tag-Match und dann 1993 im 'Looser Leaves Town' Match bei RAW ihre Höhepunkte findet. Notwendig wird dies alles durch das erneute plötzliche Entschwinden des Warriors, welcher hier eigentlich an der Seite Savages die Geschehnisse vom Summerslam aufarbeiten sollte. Stattdessen findet sich nun Razor Ramon erstmalig bei einem WWF-PPV ein, gleich inmitten einer größeren Fehde mit entsprechendem Fokus. Das Match selbst ist dann zunächst das Show-Off des Curt Henning, wobei auch Scott Hall gute Momente ins Heft geschrieben bekommt. Savage und Flair agieren wie schon in Indiana sehr solide und das Publikum geht ebenfalls anständig mit. Die Begegnung endet eher ein wenig unter Niveau, jedoch ist der Weg dahin sicherlich ein passabler - einzig die Aftermath ist schwierig zu entschlüsseln, da keine Partei jetzt irgendeinen besonderen Nutzen aus dem Geschen ziehen kann. Anständiger Zeitvertreib in der Mitte der Card."
92 07.02.2016
12:37 Uhr
bbier schrieb über wXw Dead End XV:
[8.0] "Insgesammt eine gute Show, wobei das kontroverse Ende bei Cerberus gegen SDS fand ich nicht so gut. Bones siegt endlich wieder. Sehr gutes Matwrestling bei Sabre gegen Thatcher. Junior ist im 16 Carad und gleichzeitig wird O´Connor wird trotzdem stark dargestellt. Der Mainevent etwas langatmig aber trotzdem gut. Als nach dem Match von Kim Ray und Rotation, Ivanov Rotation noch weiter verprügelt hat, hät ich mir ein Eingreiffen eines Big Man gewünscht der Ivanov unterbricht und ein Match fordert."
93 07.02.2016
11:28 Uhr
[4.0] "Das Fatal 4 Way Match um die WWE Tag Team Titles war ganz nett anzusehen, aber ansonsten gab es rein von den Matches her, bis auf ReyRey vs. Noble, nichts wirklich, was man mal gesehen haben könnte/sollte/müsste. Ansehen kann man sich dafür gerne mal etwas länger Dawn Marie. Sehr viel Durchschnittskost und das teilweise auch im unteren Bereich."
94 07.02.2016
11:25 Uhr
[6.0] "Den Opener und das 2 out of 3 Falls Match fand ich sehr gelungen. Auch der Main Event war ein gutes Match mit einigen coolen Momenten, wie der kurzen Shield Reunion. Ansonsten gab es aber schon sehr viele bessere Fatal 4 Way Matches. Der Rest war irgendwie einfach da. Cena vs. Rusev viel zu lang, zumal ich sowieso kein Fan der Matchserie von beiden bin. Insgesamt eine solide Show."
95 07.02.2016
09:47 Uhr
[Kommentar] "Das würde ich so aber auch nicht pauschalisieren. Gerade die Vielzahl von Schulterverletzungen (Cena, Orton, Cesaro, Zayn) sind meines Erachtens kein Zufall oder auf unglückliche Bewegungen zurückzuführen, sondern vielmehr ein Resultat des belastenden Trainings, welches die Wrestler betreiben. Dazu kommt dann die Belastung auf der Tour."
96 07.02.2016
09:29 Uhr
[7.0] "Schöner oldschool Tag Team Opener mit zwei guten Teams, die eine hervorragende Chemie miteinander haben. Die Rougeaus zeigen immer wieder cleveres Heel-Working und arbeiten stark hinter dem Rücken des Refs. Dynamite Kid wird längere Zeit isoliert und das Publikum geht beim Hot Tag auch gut mit. Das Finish ist zwar nicht das was ich sehen wollte, aber so schwächt man keines der beiden Teams. Daher geht das hier in Ordnung."
97 07.02.2016
09:00 Uhr
Kick-Out-At-Two schrieb über Eva Marie:
[1.0] "Eva Marie.. wie hier schon oft erwähnt, wohl die überflüssigste Anstellung der WWE. Sportlicher Hintergrund Fußball? Auch das kann ich mir nicht vorstellen , weil ihre Körperbeherschung beim Gefrierpunkt liegt. Sie lässt auch sonst keine Fähigkeiten in anderen Bereichen erkennen , die erklären lassen warum sie eingestellt wurde. Wegen der Optik ? Nun sie ist hübsch und schlank , aber dass sind andere "Diven" auch.. Ich gebe ihr einen Punkt, da sie sich ja über langen Zeitraum trotzdem Mühe gibt , besser zu werden. Nach den Jahren sollte sie aber auch selbst erkannt haben das sie einfach -kein- Talent besitzt."
98 07.02.2016
08:43 Uhr
[Kommentar] "Man macht es sich zu einfach, das alles auf den Tourplan zu schieben. Diese Vielzahl von Matches wird schon seit Jahren praktiziert, dass es gerade nun mehrere Topstars vor Wrestlemania betrifft, ist ärgerlich, aber nicht zwangsläufig darauf zurückzuführen. Auch das Betrachten der Verletzungen selbst, sagt etwas anderes: Rollins verletzt sich bei einem Sunset Flip, weil er falsch landet, das hat nichts mit der Belastung durch Matches zu tun. Orton verletzt sich, ich meine, beim Müll raustragen an seiner immer etwas anfälligen Schulter. Man könnte das weiteraufzählen, aber sicher ist, keiner fällt bei WWE aufgrund von körperlichen Ermüdungserscheinungen aus."
99 07.02.2016
08:02 Uhr
[6.0] "Orton vs. Y2J war bis auf das scheiß Finish (das nebenbei unrealistisch as fuck ist) wie der Opener ebenfalls ziemlich gut. Das Finish zieht leider die Wertung nach unten (***)."
100 07.02.2016
07:18 Uhr
[6.0] "Hardy vs. HHH war solide, nur das Finish kam mir viel zu plötzlich und unrealistisch in dieser Situation (***)."
Wrestling-Timeline: 16.09.1996
Sting wird zum Free Agent, Syxx zum nWo-Member
Sting (WCW, 1996)Syxx (WCW, 1996)
Sting wendet sich aufgrund des ihm entgegengebrachten Misstrauens in einer denkwürdigen Rede von der WCW ab und erklärt sich offiziell zu einem "Free Agent". Der ehemalige WWF-Star 1-2-3 Kid taucht unter den Zuschauern auf und schließt sich im Laufe der Sendung unter dem Namen "Syxx" der nWo an.

- I'll stand by you if you stand by me!


Kennst du schon diese Fehde?
John Cena (WWE, 2010)Mark Henry (WWE, 2010)Batista (WWE, 2010)Vince McMahon (WWE, 2010)
John Cena und Batista gewannen bei WrestleMania 21 am selben Tag ihre ersten World Titles. Beide enterten damit den Main Event und waren danach über Jahre die Zugpferde und Top-Babyfaces der Liga. Das änderte sich im Sommer 2009, als Batista über eine Auseinandersetzung mit Rey Mysterio zum Heel tur...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Dean Ambrose (WWE, 2014)Seth Rollins (WWE, 2014)Roman Reigns (WWE, 2014)Triple H (WWE, 2014)
Dean Ambrose: "How do we look? It feels great, bruised, beatn up for sure. 'Cause last night we faced our biggest challenge to date. A No Holds Barred Elimination Match against Evolution. When that napalm settled, we did exactly what we said we're gonna do. A clean...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_fearthechop

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[Kommentar] "Drei unabhängige Ärzte geben ihm Ringfreigabe, aber Dr. Maroon bleibt stur. Christian lässt schön grüßen."
[10.0] "Owen war ein rießen Spaßvogel und mit Davey Boy für seine Streiche bekannt auch war er ein super Ehemann und liebte seine Familie. Im Ring war er neben Bret der beste der Harts. Seine Fehde mit Bret sehe ich als einer der besten Bruder Fehden in der Wrestling Geschichte. Er war schon in Japan bei NJPW super und hatte auch bei der WWE zig fantastische Matches im Singles und Tag Team Bereich. Ein fantastischer Allrounder, Techniker der viel zu früh durch diesen sehr unglücklichen Unfall verstarb. Edit 08. 02. 2016: Gerade die Hart of Gold Doku von ihm auf DVD angeschaut. Da sieht und hört man auch sehr gut was er für ein Mensch im Ring und privat war. Die Geschichten die man da in den Owen Tales hört sind teilweise unfassbar lustig. Owen war auch ein Mann der perfekt seine Stimme verstellen konnte. Es ist auch sehr interessant das er einer der Gründ war warum Chris Jericho anfing zu wrestlen. Ich dachte bei Chris sind es eher Ricky Steamboat und Shawn Michaels gewesen. Auch extreme schade das es nie ein Match zwischen Owen und Chris gab."
[6.0] "Nette RAW-Ausgabe das mit einem soliden Match zwischen Razor und Double J eingeläutet wurde. Die Jobber-Matches gingen auch alle in Ordnung. Lawlers King's Court mit der "Der einfache aber stolze Mann aus dem Volk"-Nummer mit Nikolai Volkoff wusste auch zu gefallen, auch wenn ich manchmal Probleme hatte zu verstehen, was gute Mann gesagt hat."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!