CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

WWE: Montys Namenswechsel, Viel Lob für ECW-Star, SD-Writer entlassen

Verfolge das CAGEMATCH-Newsboard über TwitterBesuche CAGEMATCH auf FacebookAbonniere den CAGEMATCH-Newsboard-RSS-Feed (RSS-Version 2.0)

(18.01.2007) Gerüchte, verfasst von The Mountie

Veröffentlicht am: 18.01.2007, 08:37 Uhr
Kategorie: Gerüchte
Die treibende Kraft hinter dem Namenswechsel von Monty Brown hin zu „Marquis Cor Von“ war Vince McMahon. Wie in so vielen Fällen zuvor will McMahon, dass seine Neuverpflichtung einen Namen trägt, den er sich rechtlich schützen kann und anderen Promotions verbieten, sollte man Monty irgendwann verlieren. Dave Lagana, der Headwriter der ECW, versuchte Vince umzustimmen, da er befürchtete, dass man Brown und damit sich selbst direkt Wind aus den Segeln nehmen würde, wenn man ihm den Namen raubt, der ihn bekannt gemacht hätte. Außerdem gab er zu bedenken, dass man durch den Namenswechsel nun nicht mehr auf Browns erfolgreiche NFL-Karriere verweisen könne. McMahon waren beide Argumente jedoch herzlich egal.

Dass man Brown umbenannte kann man als Indiz deuten, dass man auch einiges mit ihm vorhat. Anscheinend will man Brown mittelfristig zu einem Herausforderer auf den ECW World Title aufbauen – die Liste von Bobby Lashleys potenziellen WrestleMania-Gegnern ist also um einen Namen reicher.

Jemand, dem ebenfalls eine rosige Zukunft bevorzustehen scheint, ist Elijah Burke. Wie Mike Johnson vom PW Insider berichtet, ist speziell Lagana angetan von dem früheren OVW Heavyweight Champion. So erklärt sich Burkes klarer Sieg gegen den Sandman und die Tendenz, dass Sylvester Terkay nun die zweite Geige hinter Burke spielt und nicht mehr umgekehrt. Burke bekommt vor allem für seine Fähigkeiten am Mikrofon viel Lob. Auch sein Gastspiel als Kommentator vor einigen Wochen, als Tazz sich operieren lassen musste, hat den WWE-Oberen sehr gefallen.

Brad Armstrong dagegen hat die WWE bei seinem Testlauf als ECW-Kommentator nicht überzeugen können. Armstrong bekam die Chance, weil er hinter den Kulissen als „Humorbombe“ gilt und McMahon die ECW durch mehr Witz auflockern will. Es zeigte sich jedoch, dass lustig sein im kleinen Kreis und lustig vor der Kamera sein zwei paar Schuhe sind.

Eine überraschende Personalentwicklung gibt es derweil bei Friday Night SmackDown! Andrew Goldstein – im Kreativteam der zweite Mann hinter Michael Hayes ist entlassen worden. Goldstein galt als emsiger und professioneller Arbeiter, dem ein gewichtiger Anteil an dem Aufschwung der Freitagsshow zugeschrieben wurde. Man muss hierzu wissen, dass Hayes einen eher autoritären Führungsstil pflegt: Er setzt seinen Untergebenen seine Ideen vor, was in den Shows vorkommen muss und lässt sie diese umsetzen. Goldstein war hierbei federführend. Treibende Kraft hinter Goldsteins Entlassung soll Hayes gewesen sein, der wohl aus irgendeinem Grund nicht mit ihm klar kam. Goldstein wurde seine Kündigung nicht durch einen seiner Vorgesetzten, sondern durch die Personalabteilung mitgeteilt, was von vielen Angestellten der Company als schlechter Stil empfunden wird.

Quelle: PW Insider Elite Hotline

Siehe auch: ECW on Sci Fi
# Datum Liga Titel Forum
1 23.10.2014
16:42 Uhr
World Wrestling Entertainment WWE: Gewinnspiel zu WWE Hell in a Cell - 3 Maxdome Gutscheine zu gewinnnen
Internes zum Thema CAGEMATCH-Features
2 23.10.2014
14:29 Uhr
Ring Of HonorPro Wrestling GuerrillaCHIKARA Independent: Aktuelle Card-Updates (Woche 43/2014)
Neuigkeiten zum Thema Independent-News
3 18.10.2014
15:44 Uhr
CAGEMATCH Presseerklärung: "Schwere Jungs mit großem Herz" (Spendenaufruf für Kinderherz Hannover)
Neuigkeiten zum Thema Presseerklärungen
4 11.10.2014
13:09 Uhr
World Wrestling Entertainment WWE: Smackdown nun doch Donnerstags?
Gerüchte zum Thema WWE im TV
Diskussion
5 10.10.2014
16:29 Uhr
Ring Of HonorCHIKARACombat Zone Wrestling Independent: Aktuelle Card-Updates (Woche 41/2014)
Neuigkeiten zum Thema Independent-News
Anzahl Kommentare: 0

Deine Optionen:
- Eigenen Kommentar abgeben

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht kommentiert.

Sonstiges:
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 28.06.1998
Zwei Bumps, die Geschichte schrieben
Mankind (WWF, 1998)The Undertaker (WWF, 1998)
Beim alljährlichen King Of The Ring Tournament kommt es im Jahr 1999 zu einem der denkwürdigsten Momente in der Wrestling-Geschichte. Mankind und The Undertaker stehen sich in einem Hell in a Cell Match gegenüber. Im Laufe des Kampfes verlagert sich das Geschehen auf das Dach der Zelle, von dem der Undertaker aus seinen Gegner aus rund 5 Metern auf das spanische Kommentatorenpult schmeißt. Foley bleibt zunächst regungslos liegen während sich der anwesende Ringarzt und Terry Funk um Foley kümmern. Foley wird auf eine Trage gelegt und soll eigentlich aus der Halle gebracht werden, doch auf der Rampe steigt Foley von der Trage und klettert zurück auf den Käfig. Dort brawlen sich der Undertaker und Foley noch weiter, bis es zum zweiten denkwürdigen Bump von Foley kommt. Der Deadman verpassst Foley einen Chokeslam durch das Zellendach in den Ring. Auf dem Zellendach lag noch ein Stuhl, der durch Foleys Bump durch das Zellendach ebenfalls in den Ring fällt und Foley im Gesicht trifft. Durch den ersten Bump zieht sich Foley eine ausgekugelte Schulter zu, durch den zweiten Bump eine Gehirnerschütterung und einen ausgerenkten Kiefer, da der Stuhl Foley im Gesicht traf. Foley gewann das Match zwar nicht, grade aber durch seinen ersten Sturz wurde er im Nu bekannt.


Kennst du schon diese Fehde?
Perry Saturn (WWF, 2000)Chris Jericho (WWF, 1999)Ralphus (WCW, 2000)Scott Dickinson (WCW, 1999)
Gegen Ende des Jahres 1998 hatte Publikumsliebling Perry Saturn sich einige Feinde in der WCW gemacht. Er war verstrickt in eine Fehde mit Manager Sonny Onoo und dessen Schützlingen The Cat und Glacier - und dabei machte er sich auch einen Ringrichter zum Gegner. Scott Dickinson hatte von Saturn weg...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
The Miz (WWE, 2009)
The Miz: "You are looking at the single-most valuable draft pick in the entire WWE, THE MIZ. I am a television icon. I was on MTV network for years, I was the face of that network. Last year I was on ECW, SmackDown, and RAW winning WWE and World Tag Team Titles....Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_apairofsitups

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[5.0] "Solide drückt es am Besten aus. Keine wirklichen Highlights aber auch keine Totalausfälle. Das Tag Team Turnier zeigt nur auf, dass die Tag Team-Szene nicht sonderlich gut bestückt ist, außer den Hardys hat man kein festes Team und zusammen gewürfelte Wrestler. Matches können auch nicht wirklich überzeugen, hoffe, dass die nächste Runde qualitativ besser wird. Bram gegen Devon war lame. Und Angle wird also der Ringrichter für Rode gegen Lashley. Man muss aber echt MVP loben, der mich immer richtig gut unterhält und ohne MVP würde Lashley tatsächlich in jeder Promo nur gucken. Aufbaushow für nächste Woche, die muss dann aber besser sein."
[3.0] "Dieser Titel hat absolut keinen Wert mehr. Die Grund Idee eines Midcard Titels ist es ja die Wrestler die ihn halten für den Main Event vor zubereiten, die letzte Regenschaft die dem Träger wirklich geolfen war die von Randy Orton und diese liegt bereits 10 Jahre zurück, ja der Titel hat eine große Historie und ja das Design ist ach ganz nett aber alles andere ist zum vergessen."
[9.0] "Großartiges Match, welches mich sofort wieder daran erinnert, warum die 90er Jahre in AJPW die beste Wrestlingzeit ever waren. Alle sechs sind motiviert und bringen ihr A-Game, die Interaktionen zwischen den einzelnen Paarungen sind klasse, das Match wird nie wirklich langweilig durch schnelle Wechsel, und die Szene zwischen Jumbo und Misawa hat Geschichte geschrieben. Die Fans sind voll mitgegangen, die Action blieb nach der Jumbo-Aktion weiterhin flüssig und endete in einer großartigen Endphase bei der dann auch das richtige Team gewonnen hat, um die Ankunft der neuen Generation zu unterstreichen."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!