CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

Ric Flair und Hulk Hogan kehren in den Ring zurück

Verfolge das CAGEMATCH-Newsboard über TwitterBesuche CAGEMATCH auf FacebookAbonniere den CAGEMATCH-Newsboard-RSS-Feed (RSS-Version 2.0)

(01.12.2008) Neuigkeiten, verfasst von Henne

Veröffentlicht am: 01.12.2008, 21:24 Uhr
Kategorie: Neuigkeiten
Thema: Panorama
Die Überschrift mag etwas marktschreierisch klingen, aber sie fasst die Neuigkeit doch gut zusammen: Ric Flair und Hulk Hogan werden am Samstag in den Ring zurückkehren. Beide werden jedoch nicht aktiv ins Geschehen eingreifen, sondern nur schmückendes Beiwerk zu Reid Flairs erstem ernstzunehmden Wrestling-Match sein. Flair wird seine beiden Söhne Reid und David managen, Hogan das Match der beiden gegen die von Jimmy Hart gemanagten Nasty Boys bestehend aus Brian Knobbs und Jerry Sags als Special Referee leiten.

Reid Flair, der jüngste Spross seines legendären Vaters, sollte eigentlich schon im letzten Monat sein Debütmatch bestreiten. Dies wurde aber allerdings kurzfristig abgesagt, weil Reid erkältet gewesen sein soll. Es hieß allerdings zeitgleich, dass Ric mit den Fähigkeiten seines Sohnes noch nicht zufrieden sei und Reid tauchte kurz darauf zum Training bei Harley Race auf. Nun scheint allerdings alles für sein zweites Debüt bereitet zu sein. Seine ersten Matches bestritt Flair jr. schon im Alter von zwölf Jahren an der Seite seines Vaters in der WCW als der gegen Vince Russo und seinen anderen Sohn David fehdete.

Das Match mit seinem Bruder gegen die Nasty Boys war schon länger beworben worden, doch erst die Involvierung von Hogan macht daraus ein ganz großes Ding. Denn dies wird erst Hogans dritter Independent Auftritt überhaupt sein. Den ersten gab es anno 2001 bei einem Taping von Jimmy Harts X Wrestling Federation. Den zweiten und bisher letzten Auftritt hatte er im letzten Jahr in Memphis, als er ursprünglich auf Jerry Lawler treffen sollte. Dies wurde allerdings von der WWE verhindert, sodass kurzfristig Paul Wight als Gegner einsprang. Wie genau Hogan nun zu diesem Auftritt überredet werden konnte, ist unklar. Vermutlich hat sein Freund Jimmy Hart den Kontakt zu den Flairs hergestellt. Die beiden und Brian Knobbs waren zuletzt mit der ersten Staffel der von Eric Bischof produzierten Celebrity Championship Wrestling im us-amerikanischen Kabelfernsehen einigermaßen erfolgreich.

Öffentlichkeit ist für Reids erstes Match also bereits geschaffen, allerdings werden nur wenige Fans das Match auch sehen können. Denn die Veranstaltung, bei der auch der Rock 'n' Roll Express (Ricky Morton & Robert Gibson) zum ersten Mal seit 20 Jahren auf den Midnight Express bestehend aus Bobby Eaton & Stan Lane treffen wird, wird nicht aufgezeichnet werden. Also nur die Fans, die am Samstag in der Vance Zebulon High School in Charlotte sein werden, können Hogans seltenen Auftritt im tiefsten Flair Country erleben. Nach dem Event wird es die Ergebnisse der Show natürlich auch bei CAGEMATCH zum Nachlesen geben.

Quelle: PWInsider.com
# Datum Liga Titel Forum
1 26.07.2014
12:41 Uhr
World Wrestling Entertainment WWE: Daniel Bryan hält Einbrecher in seinem Haus fest
Neuigkeiten zum Thema Panorama
Diskussion
2 02.01.2014
12:40 Uhr
Westside Xtreme Wrestling Europa: Auszeit vom Wrestling - Emil Sitoci zieht in neue TV-WG ein
Neuigkeiten zum Thema Panorama
Diskussion
3 05.06.2013
20:29 Uhr
World Wrestling Entertainment WWE: Lob für Daniel Bryan
Neuigkeiten zum Thema Panorama
Diskussion
4 14.04.2013
21:53 Uhr
World Wrestling Entertainment WWE: Fandangoing weltweit - Chartstürmer, Cheerleader & mehr
Neuigkeiten zum Thema Panorama
5 12.02.2013
22:15 Uhr
Total Nonstop Action WrestlingWorld Wrestling Entertainment TNA: Entscheidung des IOC sorgt für Empörung in der Wrestling-Welt
Neuigkeiten zum Thema Panorama
Diskussion
Anzahl Kommentare: 0

Deine Optionen:
- Eigenen Kommentar abgeben

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht kommentiert.

Sonstiges:
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 21.01.2001
Royal Rumble 2001: Zwei Comebacks, ein Rekord und ein Big Red Stunner
Kurt Angle (WWF, 2001)Triple H (WWF, 2001)The Big Show (WWF, 2001)Haku (WWF, 2001)
Beim WWF Royal Rumble in New Orleans, Louisiana kann Kurt Angle seinen WWF World Heavyweight Title gegen Triple H verteidigen. Im Royal Rumble Match geben The Big Show und Haku ihr Comeback. Das Match selbst wird von Kane dominiert, der die Rekordzahl von 11 Gegnern eliminert, ehe Steve Austin ihn zum Sieg übers oberste Seil befördert.


Kennst du schon diese Fehde?
Ric Flair (WWE, 2006)Kenny Dykstra (WWE, 2007)
Im Herbst 2006 beendete Ric Flair eine Mini-Fehde mit der Spirit Squad, indem er die Cheerleader gemeinsam mit der D-Generation X besiegte und per Post zurück in die Farmliga OVW verschickte. Vier der fünf Mitglieder blieben auch dort, Kenny allerdings kam Flair schnell wieder in die Quere. Kenny...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Chris Jericho (WWE, 2010)
Chris Jericho: "Everybody in this arena or watching at home under the age of 25 realizes that I'm the reason why you're watching the WWE right now. Everybody above that age knows that I am the reason why you continue to watch the WWE to this day. When I came here...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_airtanaka

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[5.0] "Mit Abstand das beste Drittel dieser Wrestlemania. Der einzige wirkliche Stinker ist Adonis vs Elmer. Da hätte man doch wirklich irgendwas besseres hinpacken können oder einfach diese 3 Minuten auf die anderen Matches verteilen können. Aber der Rest war eigentlich für die Zeit recht gut. Hercules zeigt, dass er mit dem richtigen Gegner ein recht ansehnliches Match zeigen kann, und wer könnte da besser geeignet sein als Ricky Steamboat. Die Funks zeigen eine gewohnt gute Leistung gegen Tito und JYD, wobei das wrestlerisch schwächste Glied (JYD) die meiste Zeit auf dem Apron verbringt, und Terry durch sein unglaubliches Charisma und für die damalige Zeit ziemlich heftige Bumps auffällt. Und selbst der Main Event war um einiges besser als ich ihn in Erinnerung hatte, und sehr viel besser als ein Hogan/Bundy Match überhaupt sein dürfte. Die beiden halten es relativ kurz, nutzen das Gimmick des Käfigs zu ihrem Vorteil aus um ihre jeweiligen wrestlerischen Schwächen zu kaschieren, halten sich gut an die Story von Hogan's angeschlagenen Rippen und schaffen es ein wirklich actiongeladenes Big Man Match zu Stande zu bekommen, ohne die üblichen Schwächen wie ewig lange Restholds oder langweilige Monster-Heel Dominanz bis zum unausweichlichen Hogan-Comeback. Und selbst das Hogan-Comeback ist relativ gut ins Match eingebaut und führt auch nicht zur sofortigen Entscheidung (wohl weil es 1986 noch nicht so ritualisiert war). Einzig Hogans "Dummheit" fällt etwas negativ auf, da er lieber rumpost statt den Käfig zu verlassen, aber das passt eigentlich zu seinem Charakter. Selbst das Kommentatoren-Team in diesem Drittel war recht gut, da sowohl Ventura als auch Hayes gut aufgelegt waren. Elvira als Gastkommentatorin war zwar aufgedreht, hatte jedoch von nichts eine Ahnung. Aber wenigstens hat sie VERSUCHT mitzukommentieren. Merkwürdig war nur die schlechte Audioqualität des Kommentars. Irgendwas hat mit den Mikros der drei nicht gestimmt."
[6.0] "Cooler Kampf mit den New Japan-Stars der 80er gegen die Stars der 90er Jahre, wenn man so will, und ein Match, in welchem jeder seine jeweilige Rolle gut in das Match hineinbringen kann. Insbesondere Shinya Hashimoto gegen Riki Choshu und Hiroshi Hase gegen Choshu sind die interessanten Paarungen des Kampfes und auch Fujiwara darf hier etwas auftrumpfen."
[Kommentar] "Was im TV gezeigt wurde: Auch hier wurden jeweils nur die letzten Minuten der vier G1 Decision-Matches gezeigt. Regal gegen Chono läuft leider schon und es gab nur die letzten Minuten zu sehen. Power Warrior nimmt Scorpio in einem netten kurzen Match auseinander. Der Main Event mit dem "Generationenkonflikt" ist auch hier wieder einen Blick wert."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!