CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du auf jeder Seite ein neues Fenster öffnen, in dem eine besonders druckfreundliche Version der aktuellen Seite angezeigt wird. Diese hat keinen Header, kein Menü und keine Seitenleisten, um den Druckbereich auf das Wesentliche zu begrenzen und den ausgedruckten Artikel für private Archive geeignet zu machen.

Großer Europäischer Wrestling Verband gegründet - EM vor Einführung !

Verfolge das CAGEMATCH-Newsboard über TwitterBesuche CAGEMATCH auf FacebookAbonniere den CAGEMATCH-Newsboard-RSS-Feed (RSS-Version 2.0)

(01.07.2009) Neuigkeiten, verfasst von Ray Robson

Veröffentlicht am: 01.07.2009, 01:09 Uhr
Kategorie: Neuigkeiten
Quelle: www.uewa.eu
Thema: Wrestling in Deutschland
Mit dem heutigen Datum hat sich die UEWA (Union Of European Wrestling Alliances) gegründet, die sich als Dachverband für europäisches Wrestling versteht und bei Ihrer Gründung mit bereits acht Mitgliedsligen aus sieben europäischen Staaten aufwarten kann. Hierzu gehören aus dem deutschsprachigen Raum Catch Wrestling Norddeutschland aus Deutschland, Riotgas Wrestling Alliance aus Österreich sowie die Schweizer Promotion World Wide Pro Wrestling. Desweiteren sind All Star Wrestling (England), Danish Pro Wrestling (Dänemark), Italian Championship Wrestling (Italien), Premier British Wrestling (Schottland) sowie Shooting Star Wrestling (England) dabei.

Dem offensichtlich der NWA entliehenen Konzept nach wird jedes Land einem Territorium gleichgesetzt und von einer Liga vertreten. Ausnahme bildet hier lediglich England, welches mit zwei Ligen dabei ist, die aber unterschiedlicher nicht sein könnten: Zum einen das Old-Schoolige, weltweit bekannte All Star Wrestling mit über 300 Veranstaltungen im Jahr und nicht selten Zuschauerzahlen im vierstelligen Bereich, zum anderen die noch sehr junge Promotion Shooting Star Wrestling, die sich eher dem modernen Wrestling verschrieben hat und pro Show nur etwa 100 Zuschauer hat.

Ehrgeiziges Ziel des Projektes ist es, eine international anerkannte und glaubwürdige Europameisterschaft auf die Beine zu stellen, die ihrem Namen alle Ehre macht und nicht nur den Namen "Europameisterschaft" trägt. Um dieses Ziel zu erreichen, hat sich jede Liga innerhalb der UEWA verpflichtet, mindestens eine Titelverteidigung pro Jahr abzuhalten, was summa summarum mindestes acht Titelverteidigungen in sieben Ländern jedes Jahr sind.

Der erste Europameister im Schwergewicht soll im Frühjahr 2010 gekürt werden - hierzu wird es ein internationales 16 Mann Turnier geben, für das jede teilnehmende Liga zwei Wrestler ins Rennen schickt. Die acht Sieger der Erstrunden Matches werden in einem One Night Tournament, für das Ort und Zeit noch festgelegt werden müssen, ausgekämpft.

Einen ähnlichen Versuch wie nun die UEWA startete bereits im Jahr 2001 die European Wrestling Union, mit den deutschen Ligen NAWA und GWF, der niederländischen FCW sowie der englischen FWA. Der Versuch schlief jedoch bereits nach der ersten Veranstaltung ein. Nun, acht Jahre und Quantensprünge in der Qualität des europäischen Wrestlings später, startet die UEWA ein ähnliches Projekt. Sobald es weitere Informationen zu diesem Projekt gibt, erfahrt ihr sie natürlich hier auf cagematch.de !
# Datum Liga Titel Forum
1 21.06.2014
15:54 Uhr
European Wrestling PromotionWRESTLE-1 Europa: Deutscher Wrestler erneut auf Japan-Tour
Neuigkeiten zum Thema Wrestling in Deutschland
Diskussion
2 22.11.2013
18:19 Uhr
European Wrestling Promotion Europa: "Goodbye, Dirty Dan!" - Lance Storm kommt nach Deutschland
Neuigkeiten zum Thema Wrestling in Deutschland
Diskussion
3 02.09.2013
13:24 Uhr
Power Of Wrestling Europa: Wrestling zurück auf dem Schützenplatz in Hannover - Jörg Vespermann gründet eigene Promotion
Neuigkeiten zum Thema Wrestling in Deutschland
Diskussion
4 19.03.2013
18:27 Uhr
Westside Xtreme Wrestling Europa: Roddy Piper am Wochenende in Deutschland
Neuigkeiten zum Thema Wrestling in Deutschland
Diskussion
5 19.01.2013
22:54 Uhr
Total Nonstop Action WrestlingWestside Xtreme WrestlingUnion Of European Wrestling Alliances Europa: Bad Bones bei TNA Gut Check Challenge dabei
Neuigkeiten zum Thema Wrestling in Deutschland
Diskussion
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Robert Taylor schrieb am 01.07.2009:
[Kommentar] "Das Projekt hört sich äußerst interessant an wie ich finde. Bin sehr gespannt was daraus wird."

Anzahl Kommentare: 1

Deine Optionen:
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 17.07.2011
Der Siegeszug des CM Punk
John Cena (WWE, 2011)CM Punk (WWE, 2011)
Es war wohl die größte Kontroverse in den letzten Jahren in der WWE. Der Vertrag von CM Punk lief mit Wirkung zum 17.07.2011 aus. Zuvor hielt Punk seine berühmte "Pipebomb"-Promo, bei der er gegen die WWE und Vince McMahon wetterte. Bei WWE Money In The Bank 2011 (Punks letztem Arbeitstag) trat CM Punk gegen den amtierenden WWE Champion John Cena an - und gewann den Titel! Mit dem Sieg in seiner Heimatstadt Chicago verließ Punk die WWE, welche fortan ohne amtierenden Champion war.


Kennst du schon diese Fehde?
Sting (WCW, 2000)Vampiro (WCW, 2000)The Great Muta (WCW, 2000)Violent J (WWF, 1998)
Wenn man zwei düstere Typen mit Gesichtsbemalung in einer Liga hat, gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten, was man mit ihnen tut. Man lässt sie ein Team bilden – oder gegeneinander antreten.Der Dark Warrior Sting und noch etwas finsterere Vampiro bildeten 2000 in der WCW kurzzeitig ein Team, d...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Paul Bearer (WWF, 1998)The Undertaker (WWF, 1998)
[Nachdem Kane gerade einen Fan verprügelt hat, ergreift Paul Bearer das Wort] Paul Bearer: "This is long long overdue. But there is one thing that I forgot several weeks ago. I believe that we should pay respect to The Undertaker....Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
pose_latinoworldorder

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[6.0] "Erste Ausgabe Monday Night Nitro! Oh my! War natürlich was ganz besonderes, aber die Show an sich war nur okay. Erstes Match Pillman gegen Liger war okay, aber doch einige Botches. Dann Promo vom Hulkster in der er dreitausend Mal Pastamania erwähnt :'D. Dann natürlich der Auftritt von Lex Luger, ein Schocker. Match zwischen Sting und Flair. Flair bringt Sting richtig gut rüber. Sting zeigt hingeben unzählige Body Press Slams, gähn. Norton meckert und sorgt für Ärger, Match mit ihm gegen Savage in der nächsten Woche. Highlight-Video für die Botch-Maschine Sabu. Dann der Main Event, was für ein Quatsch. Ich mag den Big Bossman, gerade in seiner Attitude Zeit, für einen Brawl immer zu haben, aber im Main Event gegen Hogan? Nope. Ausßerdem, was sollte das eigentlich für ein Gimmick sein? Sollte er einen Amisch darstellen? Das Ring-Outfit ist jedenfalls sehr dumm. Match selber Standard. Hogan wird vom Ref an seinen Haaren gezogen. Bubba bekommt die Überhand und will Jimmy Hart angreifen (Die Logik dahinter sucht man vergebens). Hogan nutzt die Jacke von Hart um Bubba von vorne zu würgen (? ) und zieht ihn in die Ringecke für Schläge (Wat? ). Dann typischer Hogan Sieg. Dann (oh my! ) Dungeon of Doom, Luger hilft Hogan. Jeder der Luger ein Mic hinhält gehört geschlagen. Er verbockt in seinem ersten Satz schon die Abkürzung WCW... ! War trotzdem okay für die erste Show, Heena als Kommentator ist pures Gold."
[8.0] "Havok eliminiert, mit einer einzigen Ausnahme, die komplette Damendivision in einer extrem schlechten Battle Royal. Melendez vs. King war besser als Melendez erstes Match, mal sehen wie er sich noch entwickelt. Joe vs. Homicide war solide aber leider viel zu kurz. Den beiden hätten man rühig mehr Zeit geben können. Finish war aber ganz nett gemacht. Das neue Outfit von Manik ist gewöhnungsbedürftig und der Beatdown hätte eindrucksvoller sein müssen, aber dafür war wohl keine Zeit mehr übrig. Match#3 in der Tag Team Serie war das beste bis jetzt, zum Glück kann TNA die auch zu enden bringen. Bram vs. Gunner war in Ordnung und die ewige Story um Shaw geht weiter (warum gab es keine DQ? ). Im Main Event liefern Lashley & Roode ein für mich überraschend gutes Match ab, was No Surrender im Gesamten zu einer guter Show macht."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!