CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Über das Kontaktformular kannst du uns jederzeit kontaktieren, selbst wenn du kein registriertes Mitglied ("Insasse") unseres schönen Käfigs bist. Egal, mit welchen Fragen oder Anliegen du dich bei uns meldest, wir werden versuchen, dir schnellstmöglich weiterzuhelfen.

WWE: Weitere Details zur Verpflichtung von A-Train

Verfolge das CAGEMATCH-Newsboard über TwitterBesuche CAGEMATCH auf FacebookAbonniere den CAGEMATCH-Newsboard-RSS-Feed (RSS-Version 2.0)

(21.03.2012) Gerüchte, verfasst von therockingking

Veröffentlicht am: 21.03.2012, 20:13 Uhr
Kategorie: Gerüchte
Quelle: Lords Of Pain, F4WOnline
Thema: Storyline-Pläne
Diskussion: Thema auf dem Cageboard
Wie bereits an dieser Stelle berichtet, hat die WWE Matthew Bloom, vielen WWE-Fans noch besser als A-Train oder Prince Albert bekannt, wieder verpflichtet. Von Bloom selbst sind entsprechende Berichte zwar dementiert worden, am Montag strahlte die WWE allerdings ein Promo-Video für einen neuen Worker mit dem Namen Lord Tensai aus. Bei Lord Tensai handelt es sich um den neuen Charakter von Bloom.

Inzwischen waren ein paar weitere Informationen zu dem Thema zu hören. Quellen innerhalb der WWE sollen bereits vor Wochen gesagt haben, dass Bloom zurückkehren wird. Eine Einigung beider Seiten soll schon vor rund zwei Monaten stattgefunden haben. Die WWE-Worker hingegen seien am vergangenen Freitag bei der Houseshow in Quebec, Kanada vom WWE-Management über das Comeback des früheren Intercontinental-Champions informiert worden.

Die Rückkehr ins WWE-TV sei für Bloom nach WrestleMania im April vorgesehen. Da soll der in Japan als Giant Bernard aufgetretene Heavyweight sofort einen größeren Push erhalten. Angeblich will das Kreativ-Team ihn als Handlanger von John Laurinaitis einsetzen. Selbst von einer Fehde gegen John Cena sei die Rede gewesen, da für Cena bislang kein Programm für die Zeit nach WrestleMania bekannt ist. Dies sollte aber als reines Gerücht betrachtet werden und ist nicht bestätigt.

Als Grund für die Rückkehr von Bloom zur WWE trotz seiner Erfolge in Japan bei New Japan Pro Wrestling gilt, dass seine Frau vor kurzem ein Baby bekommen hat und er daher so kurz vor seinem 40. Geburtstag gerne wieder in die Staaten zurückkehren wollte.
Diskutiere mit uns und anderen Insassen auf dem Cageboard über diese Neuigkeiten!
# Datum Liga Titel Forum
1 18.02.2016
22:24 Uhr
World Wrestling Entertainment WWE: Wer tritt bei WrestleMania gegen den Undertaker an?
Gerüchte zum Thema Storyline-Pläne
2 15.10.2015
11:22 Uhr
World Wrestling Entertainment WWE: Hintergründe zur Storyline um Rusev, Summer Rae und Lana
Neuigkeiten zum Thema Storyline-Pläne
Diskussion
3 16.07.2015
14:57 Uhr
World Wrestling Entertainment WWE: Auszeit für Dolph Ziggler, Storyline-Pläne für Kane
Neuigkeiten zum Thema Storyline-Pläne
Diskussion
4 22.05.2015
23:10 Uhr
Ring Of HonorGlobal Force WrestlingWorld Wrestling Entertainment GFW/ROH/WWE: Moose gefragt
Neuigkeiten zum Thema Storyline-Pläne
Diskussion
5 17.04.2015
09:32 Uhr
World Wrestling Entertainment WWE: Miz vs. Mizdow mit besonderer Stipulation für RAW angesetzt
Neuigkeiten zum Thema Storyline-Pläne
Diskussion
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
X-Pack schrieb am 21.03.2012:
[Kommentar] "Das heißt man hat für Cena keine Pläne nach WM. Klar warum denn nicht dann Cena vs den zurückkehrenden Lord Tensai aka Albert fehden zu lassen. Finde ich gar keine so schlechte Idee falls sich das Gerücht bewahrheiten sollte."

Anzahl Kommentare: 1

Deine Optionen:
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 11.06.2015
American Dream in Heaven
Dusty Rhodes (WWE, 2007)
Mit dem "American Dream" Dusty Rhodes verstirbt eine wahre Größe des Wrestlings, der seine Hochzeit in den 80er Jahren erlebte, als er als Mann des Volkes gegen Leute wie Harley Race oder Ric Flair fehdete. Der Vater von Goldust und Cody Rhodes wird 69 Jahre alt.


Kennst du schon diese Fehde?
Larry Zbyszko (WCW, 1998)Lord Steven Regal (WCW, 1994)Sir William (WCW, 1994)
Beim Fall Brawl 1993 sicherte sich Lord Steven Regal - der spätere William Regal - seinen ersten großen Einzeltitel in den USA, indem er Ricky Steamboat den WCW World Television Title abnahm. Es sollte eine lange Regentschaft werden, jedoch keine die dem Publikum gefallen sollte. Der affektierte bri...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Rob Van Dam (WWE, 2004)
Rob Van Dam: [Er wendet sich an die WWE-Wrestler auf dem Balkon der ECW-Arena.] "Let me say, it sucks bad enough that you're in this building sucking up some credit that you've got absolutely nothing to do with. Shut your mouth! This...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_triplegermansuplex

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[7.0] "Dieses Match ist genauso wie das gesamte Turnier ein weiterer Beweis darauf wie stark die aktuelle Juniors Division und deren Champion ist. Romero und KUSHIDA zeigen gutes Jr. Heaviweight Wrestling ohne zu viel Highflying, wobei Rocky der klare MVP des Matches ist. Ein durchaus gutes Match, welches aber bewusst mit angezogener Handbremse geworkt wurde, da die beiden sich wahrscheinlich bald nochmal gegenüberstehen werden. ***1/2"
[7.0] "Es war keine schlechte RAW-Ausgabe. Das Opening-Segment war dank New Day doch recht unterhaltsam, und die Attack vom Club nach dem Match lässt auf ein baldiges Tag Team Titelmatch hoffen. Das Match von Tyler Breeze und Fandango gegen die Usos war vergessenswert und ich bin zudem kein großer Fan von Golden Truth. Ich fand es nie lustig und werde es wohl auch nie. Bei Rollins hat die WWE einen großen Wurf verspielt, als sie ihn sofort wieder Heel geturnt haben, aber jetzt müssen sie halt damit weitermachen. Dafür war das Segment zwischen Rollins und Reigns ganz in ordnung. Rusev gegen Ryder war das, was jeder erwartet hatte, ein squash-Match. Außerdem ist Rusev langsam wieder in der Postion, in der er vor Wrestlemania 31 gewesen ist. Das Enzo/Cass gegen Dudles Boyz Match stellte sich auch als deutlich besser heraus, zudem trimphierte am Ende das richtige Tag Team. Die Rückkehr von John Cena wurde meiner Meinung nach durch den lang erwarteten Heel-Turn von AJ Styles überschattet. Auf diesen Moment hab ich ehrlich gesagt seit der Zeit nach Payback gewartet, aber ich denke gegen Reigns wäre dieser Turn nicht sehr effektiv gewesen. Ich bin zimmlich froh, wie Styles von der WWE eingesetzt wird. Erst die beiden straken Matches gegen Reigns und im Anschluss gleich weiter gegen John Cena. Es scheint ein zimmlich gutes erstes Jahr für AJ Styles in der WWE zu werden. Und schließlich das Main Event. Es war mit starken Workern bestückt und so sah es auch aus. Ein technisch gutes Match, leider musste Owens den Fall hinnehmen, aber alles im allem war es das Match des Abends, ohne Frage."
[7.0] "Hell in a Cell 2014 beginnt mit einem 2 0ut of 3 Falls Match zwischen Cesaro und Dolph Ziggler, welches in meinen Augen knapp das beste Match des Abends ist. Die Story zu dem Match der Bellaschwestern ist gut aufgebaut, allerdings schaffen es Brie und Nikki in den 5 ½ Minuten nicht, so etwas wie eine durchdachte Matchstory zu präsentieren. Ihre Aktionen wirken immerhin sehr stiff, jedoch ist hier ein bloßes Aneinanderreihen von Moves zu sehen. Es folgt ein absolut durchschnittliches Tag Team Match zwischen den Usos und Goldust und Stardust, bei dem es zwar ein paar nette Aktionen gibt, das sich insgesamt jedoch nicht über Raw Niveau bewegt. Das Hell in a Cell Match zwischen Cena und Orton sehe ich qualitativ knapp hinter dem Opener als zweitbestes Match des Abends, da es hier beiden gelingt Big Match Feeling aufkommen zu lassen. Darauf folgen dann 3 durchschnittliche Matches, die alle ähnlich lang sind. Mizdow sorgt bei Sheamus vs. The Miz für einige nette Comedyeinlagen, die zum Teil aber auch den Matchfluss störten. Die gezielte Beinbearbeitung Rusevs an Big Show zu Beginn ihres Matches war nur logisch, die spätere Involvierung Mark Henry stellt dann die entscheidende Ablenkung dar. Paige und AJ überzeugen dann damit, dass immer wieder das Skipping aufgegriffen wird zur Verhöhnung AJ`s und auch der wiederholte Einsatz der Absperrung mit einigen harten Aktionen trägt zur Qualität bei. Das Finish kam dann deutlich zu schnell. Der Main Event, inklusive dem Prequel, ist dann lange Zeit die erwartete Schlacht mit einigen innovativen Aktionen, dessen Qualität durch den Eingriff zum Ende des Matches in meine Augen doch arg geschmälert wird. Insgesamt bleibt eine Veranstaltung mit 3 guten Matches, bei denen es jedoch keines schafft als hervorragend herauszustechen, sowie ansonsten durchschnittliche Matches ohne negativen Ausschlag. So bewegt sich Hell in a Cell insgesamt auf etwa gleichem Niveau wie der Summerslam oder Night of Champions aus den Vormonaten."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!