CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

WWE: Sami Callihan und weitere Independent-Wrestler vor dem Sprung nach Stamford

Verfolge das CAGEMATCH-Newsboard über TwitterBesuche CAGEMATCH auf FacebookAbonniere den CAGEMATCH-Newsboard-RSS-Feed (RSS-Version 2.0)

(15.05.2013) Gerüchte, verfasst von Franjise

Veröffentlicht am: 15.05.2013, 21:51 Uhr
Kategorie: Gerüchte
Quelle: Wrestling Observer Newsletter, bjw.co.jp
Thema: Verträge und Personalien
Diskussion: Thema auf dem Cageboard
CM Punk, Daniel Bryan, Dean Ambrose, Seth Rollins, Kassius Ohno, Sami Zayn... eine lange Liste ehemaliger Independet-Stars, welche inzwischen ihren Weg zu World Wrestling Entertainment gefunden haben. Glaubt man den neuesten Gerüchten, werden sich bald weitere Indy-Wrestler in diese Liste einfügen.

Als heißester Kandidat für ein baldiges Engagement bei der McMahon-Promotion gilt aktuell Sami Callihan. Der Gewinner des wXw 16 Carat Gold Tournaments 2011 bestritt bereits im März letzten Jahres ein Tryout bei der WWE, und soll sich nun endgültig auf dem Weg zur größten Promotion der Welt befinden. Dafür sprechen aktuell mehrere Tatsachen. So soll sich der 25-Jährige wohl vor kurzem in Stamford einigen medizinischen Tests unterzogen haben. Kombiniert man dies mit seinen Worten beim vergangenen CZW-PPV Proving Ground "I'm sorry, I love you!", sowie der Tatsache, dass Big Japan Pro-Wrestling auf ihrer Homepage ankündigten, dass Callihan aufgrund eines unterschriebenen WWE-Vertrages nicht am Strong Style Tournament teilnehmen würde, scheint ein baldiges Auftauchen von "The New Horror" bei NXT mehr als wahrscheinlich.

Allerdings soll Samuel A. Johnston, so die Privatperson hinter Callihan, nicht der einzige Independent-Wrestler gewesen sein, der sich vor kurzem ärztlichen Untersuchen bei World Wrestling Entertainment unterzogen hat. Laut dem Wrestling Observer Newsletter waren hier auch noch Shaun Ricker, Samuray del Sol sowie der oft schon gehandelte Mike Bennett dabei.
Diskutiere mit uns und anderen Insassen auf dem Cageboard über diese Neuigkeiten!
# Datum Liga Titel Forum
1 28.08.2014
15:59 Uhr
World Wrestling EntertainmentAsistencia Asesoria y Administracion WWE: Rey Mysterio drängt auf Entlassung und kündigt Rückkehr zur AAA an
Neuigkeiten zum Thema Verträge und Personalien
Diskussion
2 18.08.2014
15:01 Uhr
Total Nonstop Action Wrestling TNA: Bully Ray kündigt Abschied an (inkl. IMPACT-Spoiler)
Neuigkeiten zum Thema Verträge und Personalien
Diskussion
3 13.08.2014
21:33 Uhr
World Wrestling EntertainmentAsistencia Asesoria y Administracion WWE: Rey Mysterio womöglich auch kurz vor endgültigem Abschied
Neuigkeiten zum Thema Verträge und Personalien
Diskussion
4 12.08.2014
16:18 Uhr
World Wrestling Entertainment WWE: Offiziell - Kevin Steen unterschreibt
Neuigkeiten zum Thema Verträge und Personalien
Diskussion
5 12.08.2014
09:52 Uhr
World Wrestling EntertainmentAsistencia Asesoria y Administracion WWE/AAA: Del Rio für Triplemania XXII angekündigt
Neuigkeiten zum Thema Verträge und Personalien
Diskussion
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
UndertakerChris schrieb am 16.05.2013:
[Kommentar] "Ich kenne mich in der Indy Wrestling Szene so gut wie gar nicht aus, doch die meisten Wrestler, die aus dem Indy Bereich kommen, bieten eine gute Show und anständige Matches [zumindest die, die ich bisher gesehen habe]. Da kommt mir nur die Frage auf, weshalb man am laufenden band neue Indy Talente verpflichtet und seine Eigenen auf der Strecke lässt? Geht das nach dem Motto "Hauptsache der Konkurrenz ihre Produkte klauen" ab, oder wollen die tatsächlich etwas mit den neuen Wrestlern erreichen? Naja, man darf wohl gespannt sein."
tz schrieb am 16.05.2013:
[Kommentar] "Naja, Bennett ist auch nur wegen Maria WWE Material. Da kann Lawler dann wieder doof rumkichern, wenn sie am Ring steht, während Bennett im Ring rumstümpert. Sehen wirs realistisch, würde Bennett ohne Maria weder in ROH einen Job haben noch künftig in der WWE. Den Del Sol Hype werde ich nie verstehen, aber da die aktuellen Luchadors Sin Cara und Rey Mysterio ja eh immer verletzt oder breit sind, muss man da mal für Ersatz sorgen, aber wenn man bedenkt, dass Del Sol vermutlich wirklich der beste Luchador der Indies nach Genericos Deal ist, sagt das meiner Meinung nach viel, und nicht viel Gutes, über Lucha aus. Ricker sagt mir absolut gar nix, was angesichts von einem Alter von 30 Jahren für gewöhnlich nichts Gutes bedeutet, und die Personalie Sami Callihan mag wohl jeder irgendwie."
sign squad schrieb am 15.05.2013:
[Kommentar] "Zeit für Klassenkeile. Ricker kenn ich nicht und Mike Bennett ist auf jeden Fall WWE Material. Soweit, so schön. Samurai del Sol ist von all denen, die im laufe der lezten 3 Jahre geholt wurden am weitesten hinten dran. Coole Moves alleine reichen nicht nach meiner Meinung und her hätte Indy noch ausrechend Zeit bekommen sollen. Aber OK. Sami Callihan. Ganz ehrlich - hab zuletzt einiges gesehen von ihm und muss ganz klar sagen, wer so arbeitet, nur stiff kann, für den Psychologie ein Fremdwort zu sein scheint und der nur einen Weg des Selling kennt, kurz, wer so eindemensional ist wie er und im Jahr 2013 ungeschützte Stuhlschläge austeilt und einsteckt, der gehört in keinen WWE Ring."

Anzahl Kommentare: 3

Deine Optionen:
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 20.02.2005
IWGP Heavyweight Title vs. Triple Crown Title
Satoshi Kojima (AJPW, 2005)Hiroyoshi Tenzan (NJPW, 2004)
Tokyo, Japan: All-Japan Triple Crown Champion Satoshi Kojima besiegt New Japan IWGP Heavyweight Champion Hiroyoshi Tenzan durch KO und gewinnt somit den IWGP Heavyweight Title in einem historischen "Title-vs-Title" Match zwischen zwei der größten Champions in Japan.


Kennst du schon diese Fehde?
Mick Foley (TNA, 2009)Sting (TNA, 2009)
Von Terry Funk bis The Rock, vom Undertaker bis Randy Orton - die großen Fehden und Rivalitäten von Mick Foley sind vielbeschrieben. Eher etwas in Vergessenheit geraten ist allerdings eine frühe Fehde des damaligen Cactus Jack gegen Sting in den frühen Neunzigern - der Foley aber großen Anteil daran...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Steve Austin (WWF, 2001)
Steve Austin: "I came out here to talk about a few problems I got goin' on in my life - if I could have your attention for just one second, I could start.... first off, I need you to shut your *piep* up - I got a sore throat and I can't talk very loud. Here's the...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
iwillmarryanythingforawwetitle

Bewertungszentrum
Die letzten 3 Kommentare
[6.0] "Ich war nie der große Fan. Ich mochte die ECW, keine Frage, aber so richtig vom Hocker gehauen hat sie mich nicht. Blickt man jetzt mal zurück, hat Heyman verdammt viel Mist gebookt, hätte man den in der WWE gemacht, würde es heute auf "Wrestlecrap" stehen (Kreuzigungen? Angry Amish Chicken Pluckers? Da Baldies? The Network? Die WWF-Invasion? ). Wird heute durch die rosarote Brille gesehen und ein wenig überhypt. Klar, die Liga hatte Stil. Verdammt viel Stil. Aber sie hatte auch 184 Dudleys und die Full Blooded Italians, dazu gefühlte 9 Millionen schwere Ring-Unfälle. Keine Ahnung, was man da gibt. 'ne 3 oder so."
Hirnklops schrieb über Shane Douglas:
[6.0] "War nie so der ECW-Fan und halte das komplette Produkt für überbewertet, und so auch diesen Kerl hier, der für die ECW steht wie kaum ein Zweiter. Zugegeben, er konnte die ein oder andere nette Promo halten und war im Ring zumindest mal nicht schlecht, aber das waren zu viele andere auch. Denen man hier weit weniger Punke gibt."
Hirnklops schrieb über Brian Adams:
[4.0] "Mir tut er ein wenig leid... Er hatte es nicht leicht, bedingt durch viele seltsame Gimmicks (Der dritte Demolition, eine Art Rocky-Maivia-Alphaversion aus Hawaii, dann plötzlich ist er morgens als Japaner aufgewacht, Knastvogel, Pseudo-Biker mit Yamaha-Goldwing-Austrahlung... ). Im Gegensatz zu seinem späteren Partner Bryan Clarke fehlte ihm halt die entsprechende Portion Charisma, um das Wett zu machen, dazu im Ring furchtbar langweilig, und als Gesamtpaket schrecklich uninterressant."
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!