CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

World Wrestling Entertainment (WWE)

Aktive Liga in der Region Amerika

Aktueller Name: World Wrestling Entertainment
Aktuelles Kürzel: WWE
Status: Aktiv
Ort: Stamford, Connecticut, USA
Aktive Zeit: 1948 - heute
WWW: http://www.wwe.com
https://www.facebook.com/WWE
https://twitter.com/WWE
https://www.youtube.com/user/WWEFanNation
http://www.tout.com/u/WWE
Namen: World Wrestling Entertainment (05.05.2002 - heute)
World Wrestling Federation (30.03.1979 - 04.05.2002)
World Wide Wrestling Federation (11.07.1963 - 29.03.1979)
NWA Capitol Wrestling Federation (1952 - 10.07.1963)
NWA Capital Sports (1948 - 1952)
Kürzel: WWE, WWF, WWWF
Besitzer: Vince McMahon (1979 - heute)
Vince McMahon Sr. (1952 - 1983)
Jess McMahon & Toots Mondt (1948 - 1952)
Bekannte Shows: WrestleMania, SummerSlam, Royal Rumble, Survivor Series, King Of The Ring, Elimination Chamber, Hell In A Cell, TLC, Money In The Bank, Extreme Rules, Backlash, Judgment Day, Unforgiven, No Mercy, Armageddon, In Your House
TV-Shows: Monday Night RAW/RAW is WAR/RAW, SmackDown/Thursday Night SmackDown/Friday Night SmackDown, NXT, Superstars, Main Event, Tough Enough, ECW on Sci Fi/ECW on Syfy, Heat/Sunday Night Heat, Velocity, Jakked, Prime Time Wrestling, Saturday Night's Main Event, Super Astros, Challenge, Championship Wrestling, All-Star Wrestling, MSG Network, Mania, Action Zone, Saturday Morning Slam
# Zeitpunkt Titel Art Forum
1 29.01.2015, 14:13 Uhr WWE: Layla und Eva Marie fallen aus Neuigkeiten Diskussion
2 27.01.2015, 22:14 Uhr WWE: Network durchbricht magische Grenze Neuigkeiten Diskussion
3 27.01.2015, 14:55 Uhr WWE: Tough Enough kehrt zurück Neuigkeiten Diskussion
4 26.01.2015, 21:42 Uhr WWE: Plan B für RAW und Smackdown diese Woche steht Neuigkeiten
5 26.01.2015, 18:38 Uhr WWE: RAW und SmackDown-Tapings abgesagt Neuigkeiten
# Titel Aktuelle(r) Champion(s) Seit Wertung
1 Intercontinental Championship Bad News Barrett (5) 05.01.2015  (26 Tage) 8.11
2 WWE Divas Championship Nikki Bella (2) 23.11.2014  (69 Tage) 3.74
3 WWE NXT Championship Sami Zayn 11.12.2014  (51 Tage) 7.74
4 WWE NXT Tag Team Championship Buddy Murphy & Wesley Blake 15.01.2015  (16 Tage) 6.75
5 WWE NXT Women's Championship Charlotte 29.05.2014  (247 Tage) 7.00
6 WWE Tag Team Championship The Usos (Jey Uso & Jimmy Uso) (2) 29.12.2014  (33 Tage) 6.11
7 WWE United States Championship Rusev 03.11.2014  (89 Tage) 7.56
8 WWE World Heavyweight Championship Brock Lesnar (4) 17.08.2014  (167 Tage) 9.11
World Wrestling Entertainment ist die größte und bekannteste Wrestlingliga aller Zeiten. Unter der Führung von Vince McMahon begann in den 80er Jahren das Zeitalter einer neuen Form des Wrestlings, bei der die Charaktere und die Geschichten abseits des Rings eine genauso hohe und teilweise sogar höhere Priorität bekamen, als die tatsächlichen Kämpfe. Aus Wrestling wurde "Sports Entertainment" und Wrestler wurden zu "Superstars". Mit der Kreation von "WrestleMania", der Zugkraft von Stars wie Hulk Hogan, Randy Savage und später The Ultimate Warrior stieg McMahon schnell auf den Thron der Wrestlingpromoter, nur um im Zuge seines Erfolges viele kleinere Territorien und deren Stars aufzukaufen und damit das Territorialzeitalter der Wrestlinggeschichte effektiv zu beenden. Bis in die 90er Jahre war McMahons Liga, damals noch unter dem Namen "World Wrestling Federation", die unangefochtene Nummer 1 in den USA, die Stars wie Bret Hart, den Undertaker oder Shawn Michaels hervorbrachte.

Als in den 90er Jahren mit World Championship Wrestling eine ernsthafte Konkurrenz auf sich aufmerksam und der WWF diverse Stars - allen voran Hogan - abspenstig machte, veränderte McMahon nach einer Phase der finanziellen Erfolglosigkeit mit der kreativen Mithilfe von Vince Russo die Mainstream-Wrestlinglandschaft erneut, als er sich selbst als Oberbösewicht in eine aktive Rolle vor die Kameras begab, um dem exponentiell an Popularität gewinnenden Steve Austin gegenüberzutreten. Diese Zeit Ende der 90er ging als "Attitude-Ära" in die Geschichte des Wrestlings ein, in der nicht nur neue Stars wie The Rock, Mick Foley oder Triple H geboren, sondern auch das meiste Geld eingenommen und die höchsten Einschaltquoten erreicht wurden. Die WWF wurde so populär und finanziell erfolgreich, dass sie sogar den Gang an die Börse wagte und Anfang 2001 den zu Boden gerungenen Konkurrenten WCW aufkaufen konnte.

Das Einverleiben der rivalisierenden Promotion zementierte die Position als Marktführer, Einschaltquoten und Pay-Per-View-Buyrates sanken nach dem Ende des Monday Night Wars jedoch ab und erreichten bis heute nie mehr das Niveau der Attitude-Ära - die Karriere-Enden von Austin und Rock trug zu der Entwicklung bei. Auch die Einführung der Brand Extension, einer Aufteilung des Rosters in zwei (ab 2006: drei) einzelne sogenannte "Brands" als eine Art Ersatz für den Konkurrenzkampf mit anderen Promotions schaffte es nicht, die glorreichen Tage wieder aufleben zu lassen.

Ab etwa 2005 prägten neue Stars wie Batista, Randy Orton, der in der WWE extrem popularisierte Rey Mysterio und vor allem John Cena, der erfolgreichste Star nach der Attitude-Ära, das Bild. Die letzteren beiden stehen seit 2008 auch im Zentrum einer Neuausrichtung der Liga, die in die genau andere Richtung als die Attitude-Ära ging: Die PG-Ära, in der die WWE ihre Inhalte und Charaktere kindgerecht zu gestalten versucht, um dem zunehmenden Anteil an jüngeren Fans Rechnung zu tragen.

Trotz des Abschwungs nach der Attitude-Ära ist die WWE weiterhin ein Unternehmen, das schwarze Zahlen schreibt und mit Hilfe von drei TV-Sendungen pro Woche ("Monday Night RAW", "Superstars" und "SmackDown!") sowie mindestens monatlichen Pay Per Views und wöchentlichen House Shows die größte Zuschauerbandbreite der Welt anspricht. Auch in Deutschland ist die WWE die erste (und oftmals auch die einzige) Liga, die Wrestlingfans oder Nichtfans mit Wrestling assoziieren, was sich auf langfristige Sicht wahrscheinlich auch nicht ändern wird.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Nitro83 schrieb am 22.01.2015:
[10.0] "Für mich persönlich die Wrestling-Liga Nummer 1. - zumindest früher. Heutige Shows reizen mich überhaupt nicht mehr. Die 9 Punkte verteile ich wegen den schönen 80er und 90 er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Als Wrestling noch Wrestling war, die Sendungen noch frei waren. Aber der Hauptgrund ist, dass ich mich nicht mehr mit den heutigen Jungs und Mädels identifizieren kann, die Shows geben mir leider nichts mehr. Dennoch 10 Punkte for the good old time!"
hoss schrieb am 05.01.2015:
[8.0] "Anfang der 90er bin ich zur WCW gewechselt da in den Sendungen in D mehr gequatscht als gekämpft wurde. Ich habe immer mal wieder bei der WWF reingeschaut, hauptsächlich bei PPVs, man hatte auch einiges gute zu bieten wenn ich an die Leitermatches zwischen SM und RR zurückdenke. Aber im Endeffekt ging es immer mehr umdie Selbstverherrlichung desEigners Vince McMahon die darin gipfelte das er selbst in den Ring stieg. McMahon ist nur am Profit interessiert. Gibt esKonkurrenz am TV-Markt, so wird diese gekauft und geschlossen(WCW, ECW). So steht die WWE was TV anbetrifft nahezu konkurrenzlos da und es bleibt einemnicht übrig als da rein zu schauen. Die Sendungen bei Tele5 momentan nerven mich mehr als das sie unterhalten. Hauptsächlich wird gequatscht. Die Matches kommen zu kurz. Die Story Basis gegen Besitzer langweilt langsam. Seit über 15 Jahren hält man sich an dieser Geschichte fest, mittlerweile nicht mehr gegen McMahon selbst sondern gegen HHH und seine Angetraute. Andere Fehden kommen m. M. n. zu kurz."
GoToSleep schrieb am 01.01.2015:
[8.0] "Ach ja, ich würde sagen die WWE und ich führen eine Hass-Liebe Beziehung. Manchmal bin ich so sauer, sodass ich einfach ausschalte und nie wieder WWE schauen will. Ein Beispiel dafür ist die Darstellung der Talente, die zu Topstars aufgebaut werden sollen und dabei wie die größten Loser dastehen (Seth Rollins, Dean Ambrose). Auf der anderen Seite sind es eben jene Talente die Spass machen und die ich einfach sehen will. Außerdem schafft es die WWE immer noch, wenn auch immer weniger, Momente zu kreieren, die einfach das nötige Big-Time Feeling haben(Debüt von Sting, Lesnar zerstört Cena, Bryan gewinnt den WWEWHC Titel usw. )."
Mandzukic9 schrieb am 23.12.2014:
[10.0] "Bin mit WWE aufgewachsen und habe meine bestenWrestling-Momente bei dieser Promotion erlebt. Egal wie schlecht es zurzeit ist, ich werde es weiter verfolgen und irgendwann werden bessere Zeiten kommen"
biggo schrieb am 19.12.2014:
[8.0] "Ich bin seit kurzem wieder dabei (ca. 6 Wochen). Und muss sagen ich finde es wieder toll. Es ist pures Entertainment. Tolle Dialoge und oftmals super Enden der Shows. Das eine oder andere Gimmick finde ich zwar furchtbar (der Hase und Rose) aber alles in allem eine tolle Show. Ich finde die Mischung macht es aus. Auf der einen Seite gute Stories und auf der anderen Seite die athletischen Fähigkeiten der Wrestler."
Charismatic Enigma schrieb am 16.12.2014:
[4.0] "Es gibt einige gute Gründe, warum ich kein WWE mehr schaue. 1. Bin ich durch Live-Erlebnisse vom Feeling und der Darbietung einfach anspruchsvoller geworden. Und zweitens hat man bei der WWE einfach nicht den Mumm konsequent mal was anderes zu machen und das auch durchzuziehen. Es wird zum Beispiel immer wieder suggeriert, es könne auch mal ein anderer als Cena oder ein Ex Star auf Teilzeitbasis da oben stehen. Im Jahr 2014 brauche ich keinen Rock oder Lesnar mehr an der Spitze der Promotion. Und auch ein Cena muss da nicht immer mitmischen. Klar ist auch mal ein anderer Champion. Aber seit Cena da oben mitspielt gab es 45 Titelwechsel und gerade einmal 14 unterschiedliche Titelträger. Cena hielt elf dieser Regentschaften. Wenn ich da an frühere Zeiten zurückdenke, gab es einfach mehrere da oben, (Rock, Austin, Taker, Michaels, Hart) weil mehrere aufgebaut wurden. Material wäre auch in 2014 genug da. Und Cena ist mit seinem Gimmick durchaus in der Lage, auch mal einem anderen das Spotlight zu überlassen, ohne selbst Schaden zu nehmen. Was fehlt ist der Mumm."
Fisico9798 schrieb am 13.12.2014:
[5.0] "Einerseits die allerbeste Wrestlingliga allerzeiten, andernseits muss man sagen das die Liga momentan so schlecht ist wie nie zuvor. Sogar in Mitte der 90er war die WWE besser, als das was man Heute sieht. Andauernd hört man wie in letzter Minute irgendwelche Matches umgeändert werden und und... Dennoch hatte die Liga echte top Zeiten beispielsweise mit der Golden Era oder der Attitude Ara in den späten 90ern. Auch waren hier Top Stars vertreten wie The Rock, Stone Cold, HulK Hogan und natürlich der Undertaker. Kurz gesagt früher hätte die WWE locker 10 Punkte bekommen. Heutzutage bekommt die WWE aber von mir nur noch 5 Punkte. Ganz einfach meist schlechtes Booking und die Wrestler von Heutezutage, sind auch nicht das gelbe von Ei."
Headlock schrieb am 24.11.2014:
[2.0] "Nachdem ich jetzt absolut raus aus dem WWE produkt bin und mir die aktuellsten Shows mal angeschaut habe muss ich sagen das ich relativ froh bin momentan von der WWE weg zu sein das Wrestling ist selten abwechlungs reich. die Storys sind nicht selten absoluter Bullshit. Und alles im allen ist die Mark Brille weg. Momentan sind es 3 Punkte aber wenn HHH die Leitung über nimmt bin ich bereit noch eine Chance zu geben aber bis dahin bin ich mehr als zufrieden mit Dragon Gate und New Japan. Update: in an betracht dessen das die Herbst Monate immer extrem schlecht gibt es nur noch 2 Punkte"
KingofKingsHHH schrieb am 24.11.2014:
[10.0] "Für mich ist die WWE die beste Wrestlingliga, und dass wird auch immer so bleiben. Es gibt natürlich schwache Phasen der Liga aber mal ehrlich wo gibt es diese nicht. Zum größten Teil sind es aber gute und unterhaltsame Zeiten. Die Liga besitzt meistens einen starken Roster vorallem bei den Männern. Die Titel in der WWE sind sehr bedeutend und auch die wichtigsten im Sports Entertainment. Und wenn mal ehrlich ist würden ohne die WWE sich 80% der User hier nie mit dem Wrestling Geschäft befasst haben."
Micha1704 schrieb am 20.11.2014:
[9.0] "Golden Era war bis auf wenige ausnahme Furchtbar! Die ausnahmen waren ua. Randy Savage, Dibiase, Flair und Steamboat! Die Attitude Era war dann super. Es gab wohl die 2 größten Fehden aller zeiten mit Stone Cold vs Rock und Austin vs Mcmahon! Die Matchqualität war eigentlich Mehr als OK aber nicht Weltklasse. Promos waren da natürlich mit Jericho, Rock, Angle und Austin Super unterhaltsam. Dann kam meiner Meinung nach die beste Era der WWE/F geschichte und zwar die Ruthless Agression era! Das besondere an dieser Era ist das was man heute vermisst! Die mehreren Topstars die Theoretisch ALLE im Main Event stehen konnten! Heute gibt es Cena, Orton, Lesnar und Vielleicht noch Daniel Bryan aber das wars! Damals gab es:Angle, Guerrero, JBL und Lesnar bei Smackdown und schon bereits etablierte Stars wie HHH, HBK, Taker ect... waren bei Raw! In der RA era wurden bei Smackdown neue Stars aufgebaut wie eben Lesnar oder auch ein Edge. Heute ist Smackdown maximal die C Show. Jetzt kommen wir zur Momentanen Era:Die PG/Modern Era! Diese ist wohl zusammen mit der Ruthless Aggression die Era mit der besten Matchqualität! Die Matches heutzutage gefallen mir relativ gut. Nicht jedes Match aber aufjedenfall die PPV Matches sind meistens Super! Unterhalten tut mich die Modern Era einigermaßen.. Bray Wyatt, Ambrose, Rollins usw. Top! Sowas wie Adam Rose und sein dummer Hase nervt aber! Es gibt aber noch eine Show nämlich NXT was Manchmal sogar wesentlich besser als die Main Shows ist.... Abschließendes Fazit:Golden Era:OK, Attitude Era:Super Ruthless Agression Era:Weltklasse, Modern Era:Gut. Da die WWE die Liga ist die ich am meisten und täglich verfolge kann ich nur 10 Punkte geben ABER es gibt 1 Punkt abzug durch die heutigen dummen Comedy Segmente! Die zukunft der WWE sieht aber fantastisch aus gerade durch die neuen NXT Stars und Die Neuen leute im Main roster wie Rollins, Ambrose, Wyatt. Ich denke auch wenn HHH komplett übernimmt wird es besser, aber das sind nur vermutungen..."

8.37
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 837
Anzahl Kommentare: 405
10.0 444x
9.0 79x
8.0 103x
7.0 45x
6.0 71x
5.0 20x
4.0 31x
3.0 14x
2.0 15x
1.0 3x
0.0 12x
Durchschnittswertung: 8.38
Durchschnitt nur 2015: 8.40
Durchschnitt nur 2014: 8.24
Durchschnitt nur 2013: 7.45
Durchschnitt nur 2012: 7.33
Durchschnitt nur 2011: 7.59
Durchschnitt nur 2010: 7.56
Durchschnitt nur 2009: 8.67
Durchschnitt nur 2008: 8.71
Durchschnitt nur 2007: 8.82

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 18.08.1996
SummerSlam 1996: Bearer als Zünglein an der Waage
The Undertaker (WWF, 1996)Paul Bearer (WWF, 1996)Mankind (WWF, 1996)
Paul Bearer turned beim SummerSlam in Cleveland, Ohio gegen den Undertaker. Bearer's Betrug ermöglicht Mankind den Sieg in einem "Boiler Room Brawl." Bearer ist fortan Mankind's Manager.


Kennst du schon diese Fehde?
Hulk Hogan (WCW, 1994)Jimmy Hart (WCW, 1994)Ric Flair (WCW, 1994)Sensational Sherri (WWF, 1993)
Hulk Hogan, der Megastar der WWF und Ric Flair, das Aushängeschild der NWA. Es war eine Paarung von der die Fans lange nicht zu träumen wagten. Entsprechend leckten sie sich die Finger, als es Flair 1991 zur McMahon-Company zog und die Traumfehde so möglich wurde. Doch sie kam nie richtig zustande, ...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Booker T (TNA, 2008)Sting (TNA, 2008)
Lauren: "Booker, Sting, Jim Cornette's officially lost it. And the two of you seem to be caught in a crossfire. Now tonight, as a team, you face James Storm and Robert Roode, but from there, you're entered in the Deuces Wild Tag Tournament at Sacrifice, where you...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
help_mygrandmaischokingtakayama
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!