CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du zu jedem Datenbank-eintrag einen Verbesser-ungsvorschlag einschicken. Haben wir den Namen eines Wrestlers falsch geschrieben oder uns im Datum vertan? Fehlen etwa Informationen in einem Wrestlerprofil oder wurde gar ein falsches Bild verlinkt? Mit dem Vorschlagssystem von CAGEMATCH kannst du dir sicher sein, dass wir uns schnellstmöglich um deinen Vorschlag kümmern können.

World Wrestling Entertainment (WWE)

Aktive Liga in der Region Amerika

Aktueller Name: World Wrestling Entertainment
Aktuelles Kürzel: WWE
Status: Aktiv
Ort: Stamford, Connecticut, USA
Aktive Zeit: 1948 - heute
WWW: http://www.wwe.com
https://www.facebook.com/WWE
https://twitter.com/WWE
https://www.youtube.com/user/WWEFanNation
http://www.tout.com/u/WWE
Namen: World Wrestling Entertainment (05.05.2002 - heute)
World Wrestling Federation (30.03.1979 - 04.05.2002)
World Wide Wrestling Federation (11.07.1963 - 29.03.1979)
NWA Capitol Wrestling Federation (1952 - 10.07.1963)
NWA Capital Sports (1948 - 1952)
Kürzel: WWE, WWF, WWWF
Besitzer: Vince McMahon (1979 - heute)
Vince McMahon Sr. (1952 - 1983)
Jess McMahon & Toots Mondt (1948 - 1952)
Bekannte Shows: WrestleMania, SummerSlam, Royal Rumble, Survivor Series, King Of The Ring, Elimination Chamber, Hell In A Cell, TLC, Money In The Bank, Extreme Rules, Backlash, Judgment Day, Unforgiven, No Mercy, Armageddon, In Your House
TV-Shows: Monday Night RAW/RAW is WAR/RAW, SmackDown/Thursday Night SmackDown/Friday Night SmackDown, NXT, Superstars, Main Event, Tough Enough, ECW on Sci Fi/ECW on Syfy, Heat/Sunday Night Heat, Velocity, Jakked, Prime Time Wrestling, Saturday Night's Main Event, Super Astros, Challenge, Championship Wrestling, All-Star Wrestling, MSG Network, Mania, Action Zone, Saturday Morning Slam
# Titel Aktuelle(r) Champion(s) Seit Wertung
1 Intercontinental Championship Bad News Barrett (5) 05.01.2015  (59 Tage) 8.12
2 WWE Divas Championship Nikki Bella (2) 23.11.2014  (102 Tage) 3.76
3 WWE NXT Championship Kevin Owens 11.02.2015  (22 Tage) 8.00
4 WWE NXT Tag Team Championship Blake & Murphy 15.01.2015  (49 Tage) 6.89
5 WWE NXT Women's Championship Sasha Banks 11.02.2015  (22 Tage) 7.27
6 WWE Tag Team Championship Cesaro & Tyson Kidd 22.02.2015  (11 Tage) 6.11
7 WWE United States Championship Rusev 03.11.2014  (122 Tage) 7.56
8 WWE World Heavyweight Championship Brock Lesnar (4) 17.08.2014  (200 Tage) 9.11
World Wrestling Entertainment ist die größte und bekannteste Wrestlingliga aller Zeiten. Unter der Führung von Vince McMahon begann in den 80er Jahren das Zeitalter einer neuen Form des Wrestlings, bei der die Charaktere und die Geschichten abseits des Rings eine genauso hohe und teilweise sogar höhere Priorität bekamen, als die tatsächlichen Kämpfe. Aus Wrestling wurde "Sports Entertainment" und Wrestler wurden zu "Superstars". Mit der Kreation von "WrestleMania", der Zugkraft von Stars wie Hulk Hogan, Randy Savage und später The Ultimate Warrior stieg McMahon schnell auf den Thron der Wrestlingpromoter, nur um im Zuge seines Erfolges viele kleinere Territorien und deren Stars aufzukaufen und damit das Territorialzeitalter der Wrestlinggeschichte effektiv zu beenden. Bis in die 90er Jahre war McMahons Liga, damals noch unter dem Namen "World Wrestling Federation", die unangefochtene Nummer 1 in den USA, die Stars wie Bret Hart, den Undertaker oder Shawn Michaels hervorbrachte.

Als in den 90er Jahren mit World Championship Wrestling eine ernsthafte Konkurrenz auf sich aufmerksam und der WWF diverse Stars - allen voran Hogan - abspenstig machte, veränderte McMahon nach einer Phase der finanziellen Erfolglosigkeit mit der kreativen Mithilfe von Vince Russo die Mainstream-Wrestlinglandschaft erneut, als er sich selbst als Oberbösewicht in eine aktive Rolle vor die Kameras begab, um dem exponentiell an Popularität gewinnenden Steve Austin gegenüberzutreten. Diese Zeit Ende der 90er ging als "Attitude-Ära" in die Geschichte des Wrestlings ein, in der nicht nur neue Stars wie The Rock, Mick Foley oder Triple H geboren, sondern auch das meiste Geld eingenommen und die höchsten Einschaltquoten erreicht wurden. Die WWF wurde so populär und finanziell erfolgreich, dass sie sogar den Gang an die Börse wagte und Anfang 2001 den zu Boden gerungenen Konkurrenten WCW aufkaufen konnte.

Das Einverleiben der rivalisierenden Promotion zementierte die Position als Marktführer, Einschaltquoten und Pay-Per-View-Buyrates sanken nach dem Ende des Monday Night Wars jedoch ab und erreichten bis heute nie mehr das Niveau der Attitude-Ära - die Karriere-Enden von Austin und Rock trug zu der Entwicklung bei. Auch die Einführung der Brand Extension, einer Aufteilung des Rosters in zwei (ab 2006: drei) einzelne sogenannte "Brands" als eine Art Ersatz für den Konkurrenzkampf mit anderen Promotions schaffte es nicht, die glorreichen Tage wieder aufleben zu lassen.

Ab etwa 2005 prägten neue Stars wie Batista, Randy Orton, der in der WWE extrem popularisierte Rey Mysterio und vor allem John Cena, der erfolgreichste Star nach der Attitude-Ära, das Bild. Die letzteren beiden stehen seit 2008 auch im Zentrum einer Neuausrichtung der Liga, die in die genau andere Richtung als die Attitude-Ära ging: Die PG-Ära, in der die WWE ihre Inhalte und Charaktere kindgerecht zu gestalten versucht, um dem zunehmenden Anteil an jüngeren Fans Rechnung zu tragen.

Trotz des Abschwungs nach der Attitude-Ära ist die WWE weiterhin ein Unternehmen, das schwarze Zahlen schreibt und mit Hilfe von drei TV-Sendungen pro Woche ("Monday Night RAW", "Superstars" und "SmackDown!") sowie mindestens monatlichen Pay Per Views und wöchentlichen House Shows die größte Zuschauerbandbreite der Welt anspricht. Auch in Deutschland ist die WWE die erste (und oftmals auch die einzige) Liga, die Wrestlingfans oder Nichtfans mit Wrestling assoziieren, was sich auf langfristige Sicht wahrscheinlich auch nicht ändern wird.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
MrMoneyInTheBank schrieb am 01.03.2015:
[10.0] "World Wrestling Entertainment. Was soll man dazu sagen ? Bin mit der Ruthless Aggression großgeworden. Klar war Ruthless Aggression größenteils besser. Attitude Era sowieso. Aber man kann nicht sagen dass WWE heutzutage scheiße ist. Wer das sagt ist einfach ein langweilger kerl, den noch nichtmal der Weltuntergang unterhalten könnte. Zurücklehnen und Genießen sage ich. Jeder guckt WWE, egal wer sagt "WWE sucks" er guckt es jeden Montag. 2014 War ein ganz geiles Jahr und 2015 könnte auch sehr gut werden. Höhepunkte und Tiefen gibts immer. Aber unterhaltend ist es aufjedenfall und Jeden Montag abend freue ich mich auf Raw. Und auf die PPV's sowieso. Ja ich kenne ROH, PWG usw. Aber diese Ligen sind tot, da es ja jetzt NXT gibt ;) Was ja auch zu der, heutzutage so schlechten WWE gehört, nicht wahr meine Lieben? #4Life"
WrestleArts schrieb am 28.02.2015:
[3.0] "Eine Karikatur des Pro Wrestlings. Die Produktion unter Kevin Dunn mag weltklasse sein, das Marketing gut, wenn auch immer öfter einfach nur noch penetrant, das eigentliche Produkt ist mangelhaft. Von den Storylines, übers Wrestling, bis zum Roster selbst, fehlt es an allen Ecken an Qualität, also übersättigt man den Markt halt mit Quantität. Nicht ohne Grund ist man wieder bei den Rating von vor 20 Jahren angekommen und seit fast 15 Jahren mittlerweile völlig irrelevant im Main Stream."
RooneyDX schrieb am 21.02.2015:
[10.0] "Eine klasse für sich. Auch wenn vieles mal nicht hinhaut, die wwe ist am unterhaltsamsten, finde ich."
GTS Punk schrieb am 16.02.2015:
[9.0] "Die Company ist und bleibt der unangefochtene Marktführer in der Unterhaltungsbrange. Ich schau seit 2007 WWE und es macht einfach Spaß es zu verfolgen und sich mit der Vielzahl von Charakteren, deren Eigenschaften und Geschichten ausseinander zu setzen."
Nitro83 schrieb am 22.01.2015:
[10.0] "Für mich persönlich die Wrestling-Liga Nummer 1. - zumindest früher. Heutige Shows reizen mich überhaupt nicht mehr. Die 9 Punkte verteile ich wegen den schönen 80er und 90 er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Als Wrestling noch Wrestling war, die Sendungen noch frei waren. Aber der Hauptgrund ist, dass ich mich nicht mehr mit den heutigen Jungs und Mädels identifizieren kann, die Shows geben mir leider nichts mehr. Dennoch 10 Punkte for the good old time!"
hoss schrieb am 05.01.2015:
[8.0] "Anfang der 90er bin ich zur WCW gewechselt da in den Sendungen in D mehr gequatscht als gekämpft wurde. Ich habe immer mal wieder bei der WWF reingeschaut, hauptsächlich bei PPVs, man hatte auch einiges gute zu bieten wenn ich an die Leitermatches zwischen SM und RR zurückdenke. Aber im Endeffekt ging es immer mehr umdie Selbstverherrlichung desEigners Vince McMahon die darin gipfelte das er selbst in den Ring stieg. McMahon ist nur am Profit interessiert. Gibt esKonkurrenz am TV-Markt, so wird diese gekauft und geschlossen(WCW, ECW). So steht die WWE was TV anbetrifft nahezu konkurrenzlos da und es bleibt einemnicht übrig als da rein zu schauen. Die Sendungen bei Tele5 momentan nerven mich mehr als das sie unterhalten. Hauptsächlich wird gequatscht. Die Matches kommen zu kurz. Die Story Basis gegen Besitzer langweilt langsam. Seit über 15 Jahren hält man sich an dieser Geschichte fest, mittlerweile nicht mehr gegen McMahon selbst sondern gegen HHH und seine Angetraute. Andere Fehden kommen m. M. n. zu kurz."
GoToSleep schrieb am 01.01.2015:
[8.0] "Ach ja, ich würde sagen die WWE und ich führen eine Hass-Liebe Beziehung. Manchmal bin ich so sauer, sodass ich einfach ausschalte und nie wieder WWE schauen will. Ein Beispiel dafür ist die Darstellung der Talente, die zu Topstars aufgebaut werden sollen und dabei wie die größten Loser dastehen (Seth Rollins, Dean Ambrose). Auf der anderen Seite sind es eben jene Talente die Spass machen und die ich einfach sehen will. Außerdem schafft es die WWE immer noch, wenn auch immer weniger, Momente zu kreieren, die einfach das nötige Big-Time Feeling haben(Debüt von Sting, Lesnar zerstört Cena, Bryan gewinnt den WWEWHC Titel usw. )."
Mandzukic9 schrieb am 23.12.2014:
[10.0] "Bin mit WWE aufgewachsen und habe meine bestenWrestling-Momente bei dieser Promotion erlebt. Egal wie schlecht es zurzeit ist, ich werde es weiter verfolgen und irgendwann werden bessere Zeiten kommen"
biggo schrieb am 19.12.2014:
[8.0] "Ich bin seit kurzem wieder dabei (ca. 6 Wochen). Und muss sagen ich finde es wieder toll. Es ist pures Entertainment. Tolle Dialoge und oftmals super Enden der Shows. Das eine oder andere Gimmick finde ich zwar furchtbar (der Hase und Rose) aber alles in allem eine tolle Show. Ich finde die Mischung macht es aus. Auf der einen Seite gute Stories und auf der anderen Seite die athletischen Fähigkeiten der Wrestler."
Charismatic Enigma schrieb am 16.12.2014:
[4.0] "Es gibt einige gute Gründe, warum ich kein WWE mehr schaue. 1. Bin ich durch Live-Erlebnisse vom Feeling und der Darbietung einfach anspruchsvoller geworden. Und zweitens hat man bei der WWE einfach nicht den Mumm konsequent mal was anderes zu machen und das auch durchzuziehen. Es wird zum Beispiel immer wieder suggeriert, es könne auch mal ein anderer als Cena oder ein Ex Star auf Teilzeitbasis da oben stehen. Im Jahr 2014 brauche ich keinen Rock oder Lesnar mehr an der Spitze der Promotion. Und auch ein Cena muss da nicht immer mitmischen. Klar ist auch mal ein anderer Champion. Aber seit Cena da oben mitspielt gab es 45 Titelwechsel und gerade einmal 14 unterschiedliche Titelträger. Cena hielt elf dieser Regentschaften. Wenn ich da an frühere Zeiten zurückdenke, gab es einfach mehrere da oben, (Rock, Austin, Taker, Michaels, Hart) weil mehrere aufgebaut wurden. Material wäre auch in 2014 genug da. Und Cena ist mit seinem Gimmick durchaus in der Lage, auch mal einem anderen das Spotlight zu überlassen, ohne selbst Schaden zu nehmen. Was fehlt ist der Mumm."

8.38
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 843
Anzahl Kommentare: 405
10.0 447x
9.0 82x
8.0 104x
7.0 45x
6.0 71x
5.0 19x
4.0 31x
3.0 14x
2.0 15x
1.0 3x
0.0 12x
Durchschnittswertung: 8.39
Durchschnitt nur 2015: 8.38
Durchschnitt nur 2014: 8.26
Durchschnitt nur 2013: 7.45
Durchschnitt nur 2012: 7.33
Durchschnitt nur 2011: 7.60
Durchschnitt nur 2010: 7.56
Durchschnitt nur 2009: 8.67
Durchschnitt nur 2008: 8.73
Durchschnitt nur 2007: 8.82

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 11.05.1998
Kampf der Bosse? Hogan wieder Champion, DX kapert das WCW Hauptquartier
Eric Bischoff (WCW, 1998)Vince McMahon (WWF, 1998)Randy Savage (WCW, 1998)Hollywood Hogan (WCW, 1998)
Eric Bischoff fordert den Besitzer der WWF, Vince McMahon, zu einem Match bei Slamboree heraus. Randy Savage verliert ein Titelmatch gegen Hulk Hogan. Der Giant schließt sich erneut der New World Order an. D-Generation X dringt in das CNN Center in Atlanta ein, welches zu diesem Zeitpunkt zugleich das WCW-Hauptquartier darstellt.


Kennst du schon diese Fehde?
Alundra Blayze (WWF, 1995)Bull Nakano (WWF, 1995)Luna Vachon (WWF, 1993)
Allein aus Marketinggründen ist die Frauendivision aus der WWE heutzutage nicht mehr wegzudenken. Aber es gab Zeiten, da spielte das weibliche Geschlecht in den Ringen der McMahon-Company keine Rolle. Vom Ende der Achtziger bis weit in die Neunziger hinein lag die Frauendivision der WWF brach, bis d...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Paige (WWE, 2013)
Paige: "Okay, first of all, if we gonna start talking about Emma, she will still be just a dancer to me, okay? But, the only difference is that now she has my respect. Because not only does she know her little... dance moves out here, she knows some moves in that...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
iwillmarryanythingforawwetitle
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!