CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Password vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste

World Wrestling Entertainment (WWE)

Aktive Liga in der Region Amerika

Aktueller Name: World Wrestling Entertainment
Aktuelles Kürzel: WWE
Status: Aktiv
Ort: Stamford, Connecticut, USA
Aktive Zeit: 1948 - heute
WWW: http://www.wwe.com
Namen: World Wrestling Entertainment (05.05.2002 - heute)
World Wrestling Federation (30.03.1979 - 04.05.2002)
World Wide Wrestling Federation (11.07.1963 - 29.03.1979)
NWA Capitol Wrestling Federation (1952 - 10.07.1963)
NWA Capital Sports (1948 - 1952)
Kürzel: WWE, WWF, WWWF
Besitzer: Vince McMahon (1979 - heute)
Vince McMahon Sr. (1952 - 1983)
Jess McMahon & Toots Mondt (1948 - 1952)
Bekannte Shows: WrestleMania, SummerSlam, Royal Rumble, Survivor Series, King Of The Ring, Backlash, Judgment Day, Unforgiven, No Mercy, Armageddon, In Your House
TV-Shows: Monday Night RAW/RAW is WAR/RAW, SmackDown/Friday Night SmackDown, Tough Enough, NXT, ECW on Sci Fi/ECW on Syfy, Heat/Sunday Night Heat, Velocity, Jakked, Prime Time Wrestling, Saturday Night's Main Event, Super Astros, Superstars, Challenge, Championship Wrestling, All-Star Wrestling, MSG Network, Mania, Action Zone, Saturday Morning Slam, Main Event
# Titel Aktuelle(r) Champion(s) Seit Wertung
1 Intercontinental Championship Big E 18.11.2013  (150 Tage) 8.08
2 WWE Divas Championship Paige 07.04.2014  (10 Tage) 3.54
3 WWE NXT Championship Adrian Neville 27.02.2014  (49 Tage) 7.00
4 WWE NXT Tag Team Championship The Ascension (Conor O'Brian & Rick Victor) 12.09.2013  (217 Tage)  
5 WWE NXT Women's Championship Paige 20.06.2013  (301 Tage)  
6 WWE Tag Team Championship The Usos (Jey Uso & Jimmy Uso) 03.03.2014  (45 Tage) 6.09
7 WWE United States Championship Dean Ambrose 19.05.2013  (333 Tage) 7.58
8 WWE World Heavyweight Championship Daniel Bryan (3) 06.04.2014  (11 Tage) 9.10
World Wrestling Entertainment ist die größte und bekannteste Wrestlingliga aller Zeiten. Unter der Führung von Vince McMahon begann in den 80er Jahren das Zeitalter einer neuen Form des Wrestlings, bei der die Charaktere und die Geschichten abseits des Rings eine genauso hohe und teilweise sogar höhere Priorität bekamen, als die tatsächlichen Kämpfe. Aus Wrestling wurde "Sports Entertainment" und Wrestler wurden zu "Superstars". Mit der Kreation von "WrestleMania", der Zugkraft von Stars wie Hulk Hogan, Randy Savage und später The Ultimate Warrior stieg McMahon schnell auf den Thron der Wrestlingpromoter, nur um im Zuge seines Erfolges viele kleinere Territorien und deren Stars aufzukaufen und damit das Territorialzeitalter der Wrestlinggeschichte effektiv zu beenden. Bis in die 90er Jahre war McMahons Liga, damals noch unter dem Namen "World Wrestling Federation", die unangefochtene Nummer 1 in den USA, die Stars wie Bret Hart, den Undertaker oder Shawn Michaels hervorbrachte.

Als in den 90er Jahren mit World Championship Wrestling eine ernsthafte Konkurrenz auf sich aufmerksam und der WWF diverse Stars - allen voran Hogan - abspenstig machte, veränderte McMahon nach einer Phase der finanziellen Erfolglosigkeit mit der kreativen Mithilfe von Vince Russo die Mainstream-Wrestlinglandschaft erneut, als er sich selbst als Oberbösewicht in eine aktive Rolle vor die Kameras begab, um dem exponentiell an Popularität gewinnenden Steve Austin gegenüberzutreten. Diese Zeit Ende der 90er ging als "Attitude-Ära" in die Geschichte des Wrestlings ein, in der nicht nur neue Stars wie The Rock, Mick Foley oder Triple H geboren, sondern auch das meiste Geld eingenommen und die höchsten Einschaltquoten erreicht wurden. Die WWF wurde so populär und finanziell erfolgreich, dass sie sogar den Gang an die Börse wagte und Anfang 2001 den zu Boden gerungenen Konkurrenten WCW aufkaufen konnte.

Das Einverleiben der rivalisierenden Promotion zementierte die Position als Marktführer, Einschaltquoten und Pay-Per-View-Buyrates sanken nach dem Ende des Monday Night Wars jedoch ab und erreichten bis heute nie mehr das Niveau der Attitude-Ära - die Karriere-Enden von Austin und Rock trug zu der Entwicklung bei. Auch die Einführung der Brand Extension, einer Aufteilung des Rosters in zwei (ab 2006: drei) einzelne sogenannte "Brands" als eine Art Ersatz für den Konkurrenzkampf mit anderen Promotions schaffte es nicht, die glorreichen Tage wieder aufleben zu lassen.

Ab etwa 2005 prägten neue Stars wie Batista, Randy Orton, der in der WWE extrem popularisierte Rey Mysterio und vor allem John Cena, der erfolgreichste Star nach der Attitude-Ära, das Bild. Die letzteren beiden stehen seit 2008 auch im Zentrum einer Neuausrichtung der Liga, die in die genau andere Richtung als die Attitude-Ära ging: Die PG-Ära, in der die WWE ihre Inhalte und Charaktere kindgerecht zu gestalten versucht, um dem zunehmenden Anteil an jüngeren Fans Rechnung zu tragen.

Trotz des Abschwungs nach der Attitude-Ära ist die WWE weiterhin ein Unternehmen, das schwarze Zahlen schreibt und mit Hilfe von drei TV-Sendungen pro Woche ("Monday Night RAW", "Superstars" und "SmackDown!") sowie mindestens monatlichen Pay Per Views und wöchentlichen House Shows die größte Zuschauerbandbreite der Welt anspricht. Auch in Deutschland ist die WWE die erste (und oftmals auch die einzige) Liga, die Wrestlingfans oder Nichtfans mit Wrestling assoziieren, was sich auf langfristige Sicht wahrscheinlich auch nicht ändern wird.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Slyder schrieb am 16.04.2014:
[10.0] "Seit über 10 Jahren treuer Fan, gucke jede Sendung. Leider viele Entscheidungen, die ich anders getroffen hätte (WM 30 Undertaker-streak z. B). ABER! An sich immer sehr hochwertige Unterhaltung. 11/10, wäre das WWE-Network in Deutschland erreichbar. :)"
alcoholicmetalmayhem schrieb am 14.04.2014:
[0.0] "Die Guten Tage der WWE sind schon lange vorbei. Habe die WWE bis genau 2007 verfolgt. Seit 2007 ist diese Liga bis heute nur noch schlecht in meinen Augen. Habe mir vor paar tagen die New Years Revolution 2006 angeschaut mit dem Elimination chamber als Edge zum schluss kam und Cena pinnte. Oder die Fehde von JBL gegen Cena war ebenso richtig gut. Oder als der Taker bei der Survivor Series returnte und das Smackdown Roster abfertigte. Das war alles vor 2007. Zum heulen was mit der WWE geschehen ist. Die besten worker sind außerdem alle weg."
Batman schrieb am 01.04.2014:
[10.0] "Die beste Liga der Welt! Das wird sie auch immer bleiben. ich denke immer an Andre the Giant, Bret Hart, John Cena und und halt. Die WWE hat vieles gemacht!"
deadfru5 schrieb am 26.03.2014:
[7.0] "Dean Ambrose, Daniel Bryan, Roman Reigns, Seth Rollins, Cesaro, die Wyatts, Cody Rhodes, und und und... Hallo Potential, bitte werde genutzt."
Headlock schrieb am 13.03.2014:
[8.0] "Sicherlich bietet die WWE nicht das beste Wrestling oder die sinnvollsten Fehden, aber dafür bietet die WWE den einfachsten Einstieg ins Wrestling und das gerade wegen den Fehden und dem simpleren Wrestling. In diesem Sinn macht die PG ausrichtung auch sehr viel mehr sinn als eine zweite Attitude Ära da WWE sich nicht an Alte Fans fest klammern sollte die sowie so ihr interese am Wrestling verloren haben sondern sich auf neue Wrestling Fans konzentrieren sollte was sie ja macht. Nun zum Wrestling, für mich geht das Wrestling in der WWE vollkommen in ordnung da es wie bereits gesagt simpel ist und daher leicht zu verfolgen. Am Ende bleibt zu sagen das die WWE nicht das beste Wrestling hat, dafür aber eben den besten einstieg."
SoRoN schrieb am 10.03.2014:
[10.0] "das flagschiff des gesamten business - ich bin mit WWF und WCW groß geworden, das brachte mich zum wrestling ich kann ihnen nur 10 punkte geben!"
Brainbreaker schrieb am 04.03.2014:
[9.0] "EDIT (nach fünfeinhalb Jahren): Ob man die WWE mag oder nicht, sie thront weiterhin über allen anderen Ligen der westlichen Hemisphäre. Kreative Durststrecken sind nicht zu leugnen. Wenn zum xten Mal Cena und Orton im Mainevent augewärmt wird, obwohl viele Talente in der Midcard versauern, da (oder obwohl) sie nicht aggressive nach oben streben (können) oder kommerziell nicht mit den Alteingesessenen mithalten, zeugt das von mangelndem Mut, wie man ihn noch aus den Attituden kannte. Allerdings hat sich dahingehend seit der NXT-Zeit doch einiges bewegt, blickt man auf die Entwicklung von Bryan, Shield, Zayn, Cesaro oder Punk, was wohl auch Levesques Einfluss hinter den Kulissen zu verdanken ist, der die Stagnation des McMahon-Imperiums erkannt hat (für die er selber mitverantwortlich war). Die Früchte dieser Züchtungen werden sich wohl endgültig im Jahrzehnt nach WM30 ernten lassen. Vorbildcharakter mögen überdies die Drogen-/Wellnesspolitik, die Make-a-Wish-Aktionen für kranke Kinder und die Tributshows für die im Ausland stationierten Soldaten haben."
ChainGame schrieb am 22.02.2014:
[9.0] "Die drittbeste Liga nach ROH und PWG in Amerika. Allerdings dürfen die Worker nicht immer das zeigen, was sie eigentlich können. Außerdem steht nur noch das Geld, nicht die wrestlerische Qualität, im Vordergrund. Trotzdem bekommt man in der WWE öfters gute Matches zu sehen, die Storylines sind auch größtenteils interessant."
Don Pacco schrieb am 10.02.2014:
[7.0] "Die WWE ist nicht die Nummer eins Weltweit weil sie so gut sind, eher wohl weil die anderen so schlecht sind. Zumindest scheinen sie sehr fähige Leute im Marketing zu haben, die wissen wie man die Liga zu präsentieren hat. War man in den neunziger und um die Jahrtausendwende zu recht die Nummer 1, ist man heute meilenweit davon entfernt. Die Wrestler heute scheinen einfach langweiliger zu sein. Viele gute Leute sind dabei aber kaum eine Legende. Das war vor ein paar Jahren noch ganz anders. Vielleicht ist es ja auch genau der Grund für die derzeit schwache Leistung, man hat keine anständige Konkurrenz. Die TNA ist weit entfernt von der WWE und sogar noch schlechter, als aber die WWE Gegenspieler wie die WCW oder die AWA hatte, machte man sich viel mehr Mühe die Nummer 1 zu bleiben. Sollte es je wieder eine starke Promotion neben der WWE geben, wird auch diese sich wieder mehr Mühe geben. Für damals 10 Punkte, für heute 5 macht zusammen 7, 5, Tendenz offen."
Tony2000 schrieb am 26.01.2014:
[8.0] "Ich bin zwar erst 13 aber man vermisse ich die 80iger. Das heutige Roster ist ganz okay aber im vergleich zu den 80igern wo es noch Wrestler wie Rick Rude , Rick Martel , Curt Hennig , Hulk Hogan , Ultimate Warrior , Paul Orndorff , Jake Roberts , Andre The Giant , Big John Studd , Roddy Piper , Bret Hart , Randy Savage , Greg Valentine usw. gab ist das heutige zum einschlafen. Nicht nur das Roster von heute langweilt mich irgendwie, noch schlimmer finde ich die Storys von heute und dann noch die lächerliche PG-Era. Stören tut mich auch das man Talente wie Dolph Ziggler, Antonio Cesaro , Jack Swagger usw. so sehr unter ihrem wert verkauft. Naja nichtsdestotrotz ist die WWE heute meine absolute Lieblings Liga. Und obwohl die WWE im vergleich zu ihren Glanzzeiten heute eher schwach ist, verfolge ich die Liga immer noch sehr gerne."

8.37
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 794
Anzahl Kommentare: 384
10.0 430x
9.0 67x
8.0 99x
7.0 35x
6.0 73x
5.0 18x
4.0 30x
3.0 13x
2.0 14x
1.0 3x
0.0 12x
Durchschnittswertung: 8.39
Durchschnitt nur 2014: 8.04
Durchschnitt nur 2013: 7.60
Durchschnitt nur 2012: 7.33
Durchschnitt nur 2011: 7.59
Durchschnitt nur 2010: 7.59
Durchschnitt nur 2009: 8.67
Durchschnitt nur 2008: 8.71
Durchschnitt nur 2007: 8.80

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel

Kennst du schon diese Fehde?
The Undertaker (WWE, 2008)Edge (WWE, 2008)Vickie Guerrero (WWE, 2008)Curt Hawkins (WWE, 2008)
Das RAW-Jahr 2006 hatte Edge mit seiner Titelfehde gegen John Cena geprägt. Doch am Ende stand der Rated R Superstar als Verlierer der Auseinandersetzung da - und auch der Lauf der Dinge danach konnte Edge nicht zufrieden stellen. Er verschwand schleichend aus dem Rennen um den WWE Heavyweight Title...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Jetta (Europa, 2008)
Jetta: "Please, you there. You might wanna go backstage, there something back there you might wanna catch on film. Go on off, you ...[?], go on. [Der Kameramann folgt ihrer Aufforderung]Jez is gonna...Weiterlesen!

Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

Kennst du schon dieses Bild?
montage_edgeneedsajob
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!