CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Unser Bewertungssystem bietet dir die Möglichkeit, deine Meinung zu Wrestlern, Ligen und vielen anderen Inhalten für die Ewigkeit festzuhalten -- oder zumindest, bis du deine Meinung und deinen Kommentar änderst. Wenn du jedoch mit anderen Insassen zu einem Thema wirklich diskutieren möchtest, besuche doch unser schönes Cageboard. Beachte bitte, dass du für das Cageboard ein eigenes Benutzerkonto erstellen musst, dein Hauptseitenkonto kann leider nicht dafür verwendet werden.

World Wrestling Entertainment (WWE)

Aktive Liga in der Region Amerika

Aktueller Name: World Wrestling Entertainment
Aktuelles Kürzel: WWE
Status: Aktiv
Ort: Stamford, Connecticut, USA
Aktive Zeit: 1948 - heute
WWW: http://www.wwe.com
https://www.facebook.com/WWE
https://twitter.com/WWE
https://www.youtube.com/user/WWEFanNation
http://www.tout.com/u/WWE
Namen: World Wrestling Entertainment (05.05.2002 - heute)
World Wrestling Federation (30.03.1979 - 04.05.2002)
World Wide Wrestling Federation (11.07.1963 - 29.03.1979)
NWA Capitol Wrestling Federation (1952 - 10.07.1963)
NWA Capital Sports (1948 - 1952)
Kürzel: WWE, WWF, WWWF
Besitzer: Vince McMahon (1979 - heute)
Vince McMahon Sr. (1952 - 1983)
Jess McMahon & Toots Mondt (1948 - 1952)
Bekannte Shows: WrestleMania, SummerSlam, Royal Rumble, Survivor Series, King Of The Ring, Backlash, Judgment Day, Unforgiven, No Mercy, Armageddon, In Your House
TV-Shows: Monday Night RAW/RAW is WAR/RAW, SmackDown/Friday Night SmackDown, Tough Enough, NXT, ECW on Sci Fi/ECW on Syfy, Heat/Sunday Night Heat, Velocity, Jakked, Prime Time Wrestling, Saturday Night's Main Event, Super Astros, Superstars, Challenge, Championship Wrestling, All-Star Wrestling, MSG Network, Mania, Action Zone, Saturday Morning Slam, Main Event
# Titel Aktuelle(r) Champion(s) Seit Wertung
1 Intercontinental Championship Dolph Ziggler (3) 22.09.2014  (30 Tage) 8.13
2 WWE Divas Championship AJ Lee (3) 21.09.2014  (31 Tage) 3.76
3 WWE NXT Championship Adrian Neville 27.02.2014  (237 Tage) 7.28
4 WWE NXT Tag Team Championship The Lucha Dragons (Kalisto & Sin Cara) 11.09.2014  (41 Tage) 6.88
5 WWE NXT Women's Championship Charlotte 29.05.2014  (146 Tage)  
6 WWE Tag Team Championship Goldust & Stardust 21.09.2014  (31 Tage) 6.08
7 WWE United States Championship Sheamus (2) 05.05.2014  (170 Tage) 7.56
8 WWE World Heavyweight Championship Brock Lesnar (4) 17.08.2014  (66 Tage) 9.09
World Wrestling Entertainment ist die größte und bekannteste Wrestlingliga aller Zeiten. Unter der Führung von Vince McMahon begann in den 80er Jahren das Zeitalter einer neuen Form des Wrestlings, bei der die Charaktere und die Geschichten abseits des Rings eine genauso hohe und teilweise sogar höhere Priorität bekamen, als die tatsächlichen Kämpfe. Aus Wrestling wurde "Sports Entertainment" und Wrestler wurden zu "Superstars". Mit der Kreation von "WrestleMania", der Zugkraft von Stars wie Hulk Hogan, Randy Savage und später The Ultimate Warrior stieg McMahon schnell auf den Thron der Wrestlingpromoter, nur um im Zuge seines Erfolges viele kleinere Territorien und deren Stars aufzukaufen und damit das Territorialzeitalter der Wrestlinggeschichte effektiv zu beenden. Bis in die 90er Jahre war McMahons Liga, damals noch unter dem Namen "World Wrestling Federation", die unangefochtene Nummer 1 in den USA, die Stars wie Bret Hart, den Undertaker oder Shawn Michaels hervorbrachte.

Als in den 90er Jahren mit World Championship Wrestling eine ernsthafte Konkurrenz auf sich aufmerksam und der WWF diverse Stars - allen voran Hogan - abspenstig machte, veränderte McMahon nach einer Phase der finanziellen Erfolglosigkeit mit der kreativen Mithilfe von Vince Russo die Mainstream-Wrestlinglandschaft erneut, als er sich selbst als Oberbösewicht in eine aktive Rolle vor die Kameras begab, um dem exponentiell an Popularität gewinnenden Steve Austin gegenüberzutreten. Diese Zeit Ende der 90er ging als "Attitude-Ära" in die Geschichte des Wrestlings ein, in der nicht nur neue Stars wie The Rock, Mick Foley oder Triple H geboren, sondern auch das meiste Geld eingenommen und die höchsten Einschaltquoten erreicht wurden. Die WWF wurde so populär und finanziell erfolgreich, dass sie sogar den Gang an die Börse wagte und Anfang 2001 den zu Boden gerungenen Konkurrenten WCW aufkaufen konnte.

Das Einverleiben der rivalisierenden Promotion zementierte die Position als Marktführer, Einschaltquoten und Pay-Per-View-Buyrates sanken nach dem Ende des Monday Night Wars jedoch ab und erreichten bis heute nie mehr das Niveau der Attitude-Ära - die Karriere-Enden von Austin und Rock trug zu der Entwicklung bei. Auch die Einführung der Brand Extension, einer Aufteilung des Rosters in zwei (ab 2006: drei) einzelne sogenannte "Brands" als eine Art Ersatz für den Konkurrenzkampf mit anderen Promotions schaffte es nicht, die glorreichen Tage wieder aufleben zu lassen.

Ab etwa 2005 prägten neue Stars wie Batista, Randy Orton, der in der WWE extrem popularisierte Rey Mysterio und vor allem John Cena, der erfolgreichste Star nach der Attitude-Ära, das Bild. Die letzteren beiden stehen seit 2008 auch im Zentrum einer Neuausrichtung der Liga, die in die genau andere Richtung als die Attitude-Ära ging: Die PG-Ära, in der die WWE ihre Inhalte und Charaktere kindgerecht zu gestalten versucht, um dem zunehmenden Anteil an jüngeren Fans Rechnung zu tragen.

Trotz des Abschwungs nach der Attitude-Ära ist die WWE weiterhin ein Unternehmen, das schwarze Zahlen schreibt und mit Hilfe von drei TV-Sendungen pro Woche ("Monday Night RAW", "Superstars" und "SmackDown!") sowie mindestens monatlichen Pay Per Views und wöchentlichen House Shows die größte Zuschauerbandbreite der Welt anspricht. Auch in Deutschland ist die WWE die erste (und oftmals auch die einzige) Liga, die Wrestlingfans oder Nichtfans mit Wrestling assoziieren, was sich auf langfristige Sicht wahrscheinlich auch nicht ändern wird.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
Jack Slater schrieb am 20.10.2014:
[10.0] "Ach kommt schon. Die WWE hatte immer ihre schwachen Phasen und im Nachhinein sah man doch irgendwie auf ne Zeit zurück in der man immer unterhalten wurde. Selbst People Power ist nachdem Gras drüber gewachsen ist lustig. Die WWE ist DIE Liga. Die Liga ohne die ich mich nie für Wrestling interessiert hätte und so ziemlich jedem anderen geht es da doch genau so. Sie hat die größten Stars hervorgebracht - die legendärsten Geschichten erzählt und ja auch den größten Schrott produziert. Aber ich kann nicht weniger als 10 Punkte für etwas geben das mich seit ca. 15 Jahren jede Woche (mehr oder weniger) unterhält."
Christian Classic Cage schrieb am 24.09.2014:
[4.0] "Im moment ist die WWE grausam anzuschauen. Eine furchtbare Raw Ausgabe jagt die nächste, PPVs werden mit dämlichen Finishes beendet und das einzige aktzeptable Wrestling findet man zurzeit nur bei NXT. Die richtigen Talente in den Hauptshows dümpeln nur so vor sich hin, während man mir vorsetzen will was ich nicht sehen will."
Headlock schrieb am 22.09.2014:
[3.0] "Nachdem ich jetzt absolut raus aus dem WWE produkt bin und mir die aktuellsten Shows mal angeschaut habe muss ich sagen das ich relativ froh bin momentan von der WWE weg zu sein das Wrestling ist selten abwechlungs reich. die Storys sind nicht selten absoluter Bullshit. Und alles im allen ist die Mark Brille weg. Momentan sinds 3 Punkte aber wenn HHH die Leitung über nimmt bin ich bereit noch eine Chance zu geben aber bis dahin bin ich mehr als zufrieden mit Dragon Gate und New Japan."
TheBlackBrain schrieb am 14.09.2014:
[9.0] "Eigentlich hätte die WWE 10 Punkte verdient, doch aufgrund der neusten Entwicklung der Stories kann man das nicht mehr geben. Von den Wrestlern her Top besetzt, aber eben auf Grund der in letzter Zeit immer schlechter werdender Stories kann ich keine 10 Punkte vergeben."
Sam UL schrieb am 18.08.2014:
[9.0] "Vom Roster her nicht immer nur Top Leute, aber sehr viele Talente und echte Superstars. verfolge die WWE seit 1998/99. Vom Entertainment Faktor immer eine der Top Ligen (vor allem wegen dem, was so außerhalb des Rings geschieht, in Backstage Szenen usw. )."
Krawallier schrieb am 11.08.2014:
[7.0] "Natürlich wird einem bei der WWE eine grandiose Show geboten. Leider in den letzten Jahren mit den Storylines nicht mehr ganz so top wie man das gewohnt war. Und der Hype um Cena ist schon seit Jahren ausgelutscht. Auch sollte sie sich auf die Suche nach guten Technikern machen."
Wrestlingfan96 schrieb am 02.08.2014:
[9.0] "Es ist doch immer so mit der WWE: Manchmal macht sie echt alles richtig und manchmal denkt man: "Was soll das eigentlich" Am Ende hat man sie jedoch trotzdem immer lieb. Wenn der Wille da ist, kriegt man es hin, sehr gute bis geniale Matches zu machen. Storylinetechnisch haben sie es drauf, machen meiner Meinung nach aber auch viel Mist. Ich finde die Liga aber derzeit gut"
Attitude Era schrieb am 22.07.2014:
[10.0] "Ich verfolge die WWE und Wrestling insgesamt schon sehr lange und bin ein Riesenfan doch in den letzten Jahren hat die WWE sich leider verschlechtert. Ein großer Kritik Punkt von mir sind die lächerlichen Gimmicks (Adam Rose Santino Marella 3MB Brodus Clay etc. ) Eine weiterer Kritikpunkt ist meiner Meinung nach das Superstars ein großen Push bekommen und danach fallen gelassen werden und später oft entlassen werden (Drew Mcintyre Damien Sandow etc. )oder frühere Main Eventer die in der Midcard versauern (Sheamaus Dolph Zigger The Miz etc. ) Das Leute wie The Rock und Brock Lesnar 4 mal im Jähr zur WWE kommen und dann noch Titel gewinnen oder die legänderste Serie der Wrestling Geschichte brechen finde ich sehr umstritten und dann dafür noch mit am meisten Geld in der WWE absahnen finde ich ein wenig sinnfrei es sind zwar legenden aber durch diese on off Wrestler geht die WWE Pleite. Kommen wir zu den guten Seiten ich finde es gut das die WWE 2014 wieder Auftrieb bekommt und das die Srorylines wieder besser werden als im Vorjahr. Die WWE hat sich auch dahin gebessert das auch mal Wrestler aus ROH oder von NJPWgeholt werden (CM Punk Cesaro Bryan Kenta Kevin Steen etc. ) und das TNA sich nur allen gute Talente wegschnappt. Viele Leute regen sich über Super John Cena auf der es mit jedem aufnehmen kann doch auch damals in den Zeiten wo die WWE ihren Aufschwung hatte gab es auch Leute wie Stone Cold und Hulk Hogan die es mit jedem aufgenommen haben den man braucht ein Superstar die WWE präsentiert und das kann halt kein besserer als John Cena. Ich finde auch gut das die WWE wieder mal auf Powerhourses setzt (Reigns Russey Cesaro etc. ) ich hoffe aber auch auf ein Comeback der Big Mans (Big Show Undertaker Kane Big Bossman etc. ) und und das auf die High Flyer auch wieder ein bisschen gesetzt wird wie einst Rey Mysteriso Und Eddie aber Leute wie Kenta und Sin Cara haben das Zeug dafür. Meiner Meinung nach ist und bleibt die WWE die beste Liga der Welt und ich freue mich auf 2015"
Wrestling Forever schrieb am 02.07.2014:
[9.0] "Mit dieser Liga hat mein Interesse fürs Wrestling angefangen. Die Liga hat ihre Licht und Schatten Seiten auch in der Attitude Ära war nicht alles Gold. Die WWE wird sicher nie mehr an die großen Zuschauererfolge der 80er und 90er herankommen doch nach wievor ist die WWE die bekannteste Liga der Welt und die Hallen sind trotzdem gut besucht. Auch nicht Wrestling Fan haben schon von der WWE gehört. Zur Zeit ist die WWE auch wieder stark in den deutschen Medien zu finden. Vor allem auf bild. de ließt man zur Zeit einiges über die WWE. Es ist gut das die WWE wieder so im deutschsprachigen Raum Aufmerksamkeit bekommt. Viele damalige Superstars sind nicht mehr da doch das ist normal es gehen und kommen immer wieder neue Wrestler zu WWE. Das war schon immer so. Zur Zeit mach die WWE einfach Spaß da man schon einen guten Roster hat mit Leuten die man schon auch aus dem Indy Bereich kennt wie Rollins, Cesaro, Daniel Bryan, Ambrose und so weiter. Auch die Tag Team Division ist ordentlich besetzt auch wenn sie natürlich nicht an die golden 80er, die 90er und unter anderem die Zeit Anfang 2000 mit E&C, Dudley Boyz und Hardy Boyz heranreicht."
zackwoowoowooryder schrieb am 22.04.2014:
[10.0] "Für mich mit Abstand die beste Liga auf der Welt. Natürlich kann man sagen, dass sie in den letzten Jahren abgenommen hat, aber sie wird immer die Beste bleiben. Es gibt aber auch einiges was mich stört, dass man nur noch die gleichen Superstars sieht und das sogar auch bei den B-Shows (MainEvent und Superstars), die eigentlich immer für die Leute waren, die man in den A-Shows nicht brauchte und der zweite Punkt ist, dass man vielversprechende Talente einfach fallen lässt, z. B. Kidd, McIntyre, Ryder uvm. und immer auf die gleichen setzt."

8.39
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 820
Anzahl Kommentare: 395
10.0 441x
9.0 76x
8.0 100x
7.0 41x
6.0 70x
5.0 18x
4.0 30x
3.0 15x
2.0 14x
1.0 3x
0.0 12x
Durchschnittswertung: 8.40
Durchschnitt nur 2014: 8.41
Durchschnitt nur 2013: 7.50
Durchschnitt nur 2012: 7.33
Durchschnitt nur 2011: 7.60
Durchschnitt nur 2010: 7.59
Durchschnitt nur 2009: 8.67
Durchschnitt nur 2008: 8.71
Durchschnitt nur 2007: 8.82

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 13.12.1995
Liger gewinnt nach Comeback den Super-J-Cup
Jushin Thunder Liger (NJPW, 1996)
Jushin Thunder Liger kehrt nach nach einem Beinbruch in den Ring zurück und kann nach Siegen über Gran Naniwa, Ultimo Dragon und Gedo den Super J-Cup New Japan Pro Wrestlings für sich entscheiden.


Kennst du schon diese Fehde?
Berlyn (WCW, 1999)Kein Bild verfügbar
Wrestler gegen Komiker. Das ist eine Konstellation, die funktionieren kann, wie die legendäre Fehde zwischen Jerry Lawler und Andy Kaufman gezeigt hat. Vielleicht lag es daran, dass es die Veranstalter der WCW-Millennium-Tour für eine gute Idee hielten, die Zuschauer mit einem der unorthodoxesten Ma...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Wade Barrett (WWE, 2010)Michael Tarver (WWE, 2010)Skip Sheffield (WWE, 2010)
[Nach einem Seven-on-Seven-Match, dass Nexus gewann] Wade Barrett: "Ladies and gentlemen, what you just witnessed was an act of total domination. You see, The Nexus, we've always been one hundred percent behind a common purpose....Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_goodluckares
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!