CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Mit diesem Button kannst du dein persönliches Notizbuch öffnen und zu jedem Eintrag in der Datenbank auch eine private Notiz erstellen. Das Feature erlaubt es dir zum Beispiel, Wrestlingshows festzuhalten, die du dir zu einem späteren Zeitpunkt anschauen möchtest. Oder du kannst Kommentare vorbereiten, die du zu einem späteren Zeitpunkt abgeben möchtest.

Ring Of Honor (ROH)

Aktive Liga in der Region Amerika

Aktueller Name: Ring Of Honor
Aktuelles Kürzel: ROH
Status: Aktiv
Ort: Philadelphia, Pennsylvania, USA
Aktive Zeit: 2002 - heute
WWW: http://www.ROHWrestling.com
https://www.Facebook.com/RingOfHonor
https://Twitter.com/RingOfHonor
https://www.YouTube.com/RingOfHonor
https://instagram.com/ringofhonor
Namen: Ring Of Honor (2002 - heute)
Kürzel: ROH
Besitzer: Sinclair Broadcast Group (2011 - heute)
Cary Silkin (2004 - 2011)
Rob Feinstein (2002 - 2004)
Bekannte Shows: Anniversary, Supercard Of Honor, Global Wars, War Of The Worlds, Best In The World, Death Before Dishonor, Glory By Honor, Survival Of The Fittest, All Star Extravaganza, Final Battle
TV-Shows: ROH on SBG, ROH on HDNet
# Titel Aktuelle(r) Champion(s) Seit Wertung
1 ROH World Championship Adam Cole (2) 19.08.2016  (8 Tage) 9.42
2 ROH World Tag Team Championship The Addiction (Christopher Daniels & Frankie Kazarian) (2) 09.05.2016  (110 Tage) 8.60
3 ROH World Television Championship Bobby Fish 08.05.2016  (111 Tage) 7.97
(Mai 2010) Ring Of Honor (ROH) ist die derzeit größte Independent-Liga und die drittgrößte Wrestling-Liga überhaupt in den USA, mit regelmäßigen Shows im Einzugsbereich mehrerer Großstädte der Ostküste der USA, darunter Philadelphia (PA), New York City (NY), Chicago (IL), Boston (MA) und Dayton (OH). Die Liga wurde im Frühjahr 2002 von RF Videos-Besitzer Rob Feinstein gegründet, der all seine Anteile jedoch im Sommer 2004 an Cary Silkin verkaufen musste, nachdem er in einen Pädophilen-Skandal verwickelt worden war. Die Liga überstand diesen existenzgefährdenden Vorfall nur, weil der ehemalige Booker Gabe Sapolsky und die damaligen Stars (darunter Samoa Joe und CM Punk) hart arbeiteten und den guten Ruf der Liga unter Wrestling-Fans verteidigten und stärkten.

Die Gründe für die wachsende Popularität der Liga in den USA sind vielschächtig: Besitzer Cary Silkin pocht auf ein solides Geschäftsmodell, in dem Risiken lange Zeit vorkalkuliert und öffentlichkeitswirksame Aktionen langfristig geplant werden. Passenderweise besaß der ehemalige Headbooker Sapolsky die Eigenschaft, Storylines über viele Monate im Voraus zu planen und diese auch stets zu einem Abschluss zu führen, um Fans nicht zu enttäuschen. Mittlerweile hat der Independent-Veteran Adam Pearce das kreative Ruder übernommen, ihm zur Seite steht Manager- und Promoter-Legende Jim Cornette, der auch "on Air" die Rolle des Commissioners übernimmt. Auch setzt die Liga auf starke Champions, die teilweise Monate oder Jahre die Titel der Liga halten und verteidigen. Den Rest besorgt ein Roster, welches seit vielen Jahren das Beste vom Besten der Independent-Szene mit jungen, hungrigen Stars vereinigt. ROH Wrestler sind generell eher jung und nicht national bekannt, dafür sehr athletisch, ehrgeizig und willens, sich einen Namen im Geschäft zu machen. Zu den heutigen Stars der Liga gehören daher selbstverständlich in Internet-Fankreisen weltweit beliebte Wrestler wie Tyler Black, Austin Aries, Roderick Strong, Chris Hero, Claudio Castagnoli, Davey Richards und Kevin Steen.

Kooperationen mit der japanischen Wrestling-Liga Pro Wrestling NOAH (und ehemals auch Dragon Gate) sorgen für regelmäßige Gastauftritte von japanischen Stars wie KENTA, Naomichi Marufuji oder Katsuhiko Nakajima; darüberhinaus veranstaltet Ring Of Honor pro Jahr eine handvoll Shows in Kanada und an der Westküste der USA. Der wichtigste Unterschied zu anderen Indy-Ligen ist jedoch, dass die Liga wöchentlich auf dem amerikanischen TV-Sender HDNet zu sehen ist. Zusätzlich veranstaltete ROH von Mitte 2007 bis Anfang 2009 national empfangbare Pay Per Views, die allerdings nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben. Seit Ende 2009 versucht sich ROH an sogenannten "iPPVs", die auf GoFightLive.com angesehen werden können. Die verschiedenen Empfangsmöglichkeiten haben es der Liga unter anderem ermöglicht, ihre größten Stars unter PPV-Exklusivverträgen zu nehmen, um deren Abwerbung durch World Wrestling Entertainment oder Total Nonstop Action Wrestling vorzubeugen.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
DeMONKEY schrieb am 24.08.2016:
[6.0] "Im Jahre 2016 für mich leider nicht mehr als 6 Punkte. Sowohl vom InRing-Produkt, als auch von den Storylines gefällt mir die Company nicht mehr so wirklich. In vielen Belangen haben sie nachgelassen. Die goldenen Generation ist ja auch vorbei. Dem Indybereich mangelt es an Starpower nachdem etabliere Namen, wie Steen, Generico, Tyler Black oder Claudio Castagnoli zur WWE gegangen sind und das schadet der Company sehr. Komisch nur, dass andere Ligen wie PWG es auch weiterhin schaffen, tolle Shows zu produzieren, nur bei ROH ist irgendwie die Luft raus. Klar, es gibt auch tolle Talente in den Indys, aber ROH setzt die Talente, welche sie haben mMn nicht richtig ein. Und auch wenn die Verpflichtung von Marty Scurll der Company geholfen hat, bin ich sehr skeptisch, was die Zukunft von ROH bringt. Ich denke auch nicht, dass ROH nocheinmal so großartig wird wie 2005, aber im Moment sind sie nichtmal in der Top 10 meiner Lieblingscompanys und das obwohl sie viel Talent im Roster haben. Vom InRing-Produkt ist die Company auch nicht schlecht (zwar nicht mehr so gut wie früher), aber sie liefern auch regelmäßig gute Matches ab, nur bei den Shows bin ich leider teilweise echt eingeschlafen und die Storylines sind auch kein Vergleich mehr zu früher. Ich hoffe, dass ROH sich nochmal fängt und wieder besser wird, aber im Moment sind wirklich nicht mehr als 6 Punkte drin... (Stand: 24. 08. 16)"
Samy1000 schrieb am 20.08.2016:
[7.0] "Erst mal, ich liebe eure Hitorys der einzelnen Liegen ABER aktualissiert die mal der stand 2005 ist echt krass alt! Zu ROH muss ich sagen das ich in den anfangsjahren nur die ein oder anderen matches verfolgt habe da mir TNA eine viel bessere altrnatieve bot zur WWE un dem Tragoischen ende ihrer einztigen Konkurenten ECW b& WCW doch TNA wollt eben die neue WCW werden was einfach nicht passt die WCw machte viele fehler & TNA wiederholt diese. ECW hatte immer konstante leistung (ECW würde es immer noch geben währe sie nicht um ihre Stars beklaut worden, danke WCW und auch WWE! ) und genau so ist es auch bei ROH seit jeher gibt es immer die selbe Konstante leistung in den Shows was man von TNA aka WCW nicht sagen kann ROH aka ECW hatte somit viel mehr Potential dauerhaft etwas zu bringen das einem an den Fernseher/PC lockt! ROH ist meiner meinung keine wirklich starke nr 2 was aber nicht heißt das sie schlecht sind Lutcha Underground ist meine Persönliche nr 1 und WWE die nr 2 aber ROH und TNA sind devenetiev gute liegen und gerade durch die Schwachen jahre von TNA ab 2012 kahm ich immer mehr auf ROH und lernte diese Promotion zu Schätzen!"
wrestlingfan1993 schrieb am 15.08.2016:
[9.0] "Kobashi gegen Joe solche und glaubliche matches haben roh groß gemacht indepentent ist für mich was anderes eine der erfolgreichsten liegen der Welt zeigt super Wrestling"
AviaN schrieb am 22.06.2016:
[9.0] "Die ganz großen Zeiten von RoH mögen nun vorbei sein, da die meisten Akteure aus dieser Zeit nun bei der WWE sind, dennoch ist Ring of Honor eine sehr gute Promotion, die man sich jederzeit gut und gerne anschauen kann. Was einst das beste Wrestling des Planeten war (ist es ja quasi heute immer noch mit den RoH Akteuren in der WWE), ist heute nur noch das viertbeste (nach WWE, NJPW und Lucha Underground), doch selbst das ist beachtlich. Aufgrund der großen Vergangenheit und der guten Gegenwart 9 Punkte - "sehr gut"."
8BitLegend schrieb am 24.05.2016:
[6.0] "ROH hatte bei mir immer einen schweren Stand. Die Produktion und das Storytelling mögen heute Welten über dem früheren Standard liegen, aber ein gewisser Trash-Faktor ist geblieben. Das sehr kleine Roster besteht aus guten Athleten die viel drauf haben, aber oft zu viel Overkill abspulen. Ich mag allerdings die jährlichen ROH / NJPW Shows. Die Japaner gleichen den reinen ROH-Stil etwas aus und so entsteht ein wirklich ansehnlicher Culture Clash. Am meisten profitiert hat davon Michael Elgin, der zu einem hervorragenden Allrounder herangereift ist."
Zed schrieb am 28.03.2016:
[9.0] "Man ist über das Indy-Turnhallen Wrestling längst raus und hat ein produkt auf die Beine gestellt was sich sehen lassen kann und eine Eigenständigkeit hat. Wird zwar schwer sich gegen NXT zu behaupten, denn das WWE Produkt ist ähnlich wie ROH, wenn auch Familienfreundlicher. Dennoch hat man bei Ring of Honor so ziemlich verstanden wie man aus dem großen Indy Pool rauskommt. Schaffen nicht viele ligen. Finde aber dass die liga auf diesem Niveau seit einigen Jahren stagniert. Man entwickelt sich zwar nicht zurück, nach oben gehts aber auch nicht. Dennoch ein mittlerweile tolles Produkt."
zackwoowoowooryder schrieb am 02.01.2016:
[10.0] "Für mich die klare Nummer eins im Indiwrestling und das nicht nur in Amerika. Jede Shows ist in meinen Augen ein echtes Highlight, es werden immer echt gute Matches gezeigt und auch die Wrestler die daran teilnehmen gehören auch mit zur Spitze der Indiszene."
CGNRavens schrieb am 18.10.2015:
[8.0] "ROH war früher mein absoluter Favorit. Ich weiß gar nicht wieviele Male ich mehrere Events doppelt und dreifach geschaut habe, einfach nur krass! Die mMn besten Jahre hat ROH hinter sich, die Promotion ist schon lange in einem anderen Gewand zu sehen, und hat mittlerweile auch viel mehr neue Zuschauer generiert - Und das birgt den Erfolg von ROH. Die TV Shows sind kurzweilig, und die Events verkaufen sich immer noch. Ich muss aber gestehen, das mich ROH nicht mehr so abholt wie einst 2005."
NewBreed schrieb am 11.10.2015:
[9.0] "Zurzeit wohl die beste Tag Team Division im Business. Dazu tolle Einzelmatches und immer ein Highlight oder gar mehrere bei den Shows. Tolle Promotion, die einfach Spaß macht und Wrestling einfach das sein lässt, was es ist und es nicht lächerlich macht."
DennyWWE177 schrieb am 20.09.2015:
[10.0] "Meine momentane absolute lieblingsliga! ROH macht einfach spaß zugucken. Ganz klar 10 punkte für diese geile Liga !"

9.01
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 482
Anzahl Kommentare: 177
10.0 272x
9.0 71x
8.0 75x
7.0 31x
6.0 22x
5.0 6x
4.0 1x
3.0 1x
2.0 3x
1.0 0x
0.0 0x
Durchschnittswertung: 9.03
Durchschnitt nur 2016: 8.77
Durchschnitt nur 2015: 9.27
Durchschnitt nur 2014: 8.95
Durchschnitt nur 2013: 8.46
Durchschnitt nur 2012: 8.11
Durchschnitt nur 2011: 9.04
Durchschnitt nur 2010: 8.79
Durchschnitt nur 2009: 9.07
Durchschnitt nur 2008: 8.77
Durchschnitt nur 2007: 9.57

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 24.01.1988
Let's get ready to rumble
Jim Duggan (WWF, 1988)
WWF sendet den ersten "Royal Rumble" auf USA Network. Das erste Royal Rumble Match der WWF-Geschichte gewinnt "Hacksaw" Jim Duggan.


Kennst du schon diese Fehde?
Evan Bourne (WWE, 2010)Chris Jericho (WWE, 2010)
Als Evan Bourne 2008 im ECW-Roster der WWE debütierte, sorgte der drahtige Highflyer für mehr Furore, als es ihm die meisten Skeptiker wegen seiner geringen Körpermaße zugetraut hätten. Nach einer Weile allerdings stagnierte die Karriere des pfeilschnellen Flugkünstlers - speziell nach seinem Wechse...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Shawn Michaels (WWE, 2010)
Shawn Michaels: "Ooh, I got a feeling! I got a feeling. This is the same feeling that I had back in January of 1992, right before I threw Marty Jannetty though the barber shop window. It's the same feeling I had back in March of 1996, before I beat Bret Hart for...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
purolegendscollide
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!