CAGEMATCH Logo
Nicht eingeloggt oder registriert.
Einloggen | Registrieren | Passwort vergessen?
DeutschEnglish
»  Gimmicks
»  Worker
»  TV & PPV
»  Suche
»  Ligen
»  Titel
»  Suche
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Teams
»  Namen
»  Liste
»  Liste
»  Liste
»  Liste


Wusstest du schon... ?
Bei unserem PPV-Tippspiel kannst du für jeden WWE- und TNA-Pay Per View deine Tipps für Matchsieger und besondere Ereignisse abgeben und deine hellseherischen Fähigkeiten mit anderen Insassen messen. Alles, was du dafür benötigst, ist ein Konto auf unserem Cageboard, um Tipps abgeben zu können. Die jeweiligen Tippthreads werden an jedem Mittwoch bzw. Freitag vor einem Pay Per View erstellt.

Undertaker vs. Great Khali

Fehde

Übersicht
Matches
Zeitraum: April 2006 - August 2006
Liga: World Wrestling Entertainment


VS.
Friday Night SmackDown! vom 07.04.2006:
Bei der ersten Show nach WrestleMania 22 musste der Undertaker in einem Rückmatch gegen Mark Henry antreten. Gerade als alles nach einem Sieg des Undertakers über den World's Strongest Man aussah, kam dessen früherer Manager Daivari mit einem wahren Giganten in die Halle. Der Riese betrat auch gleich den Ring und der Deadman hatte keinerlei Angst, um sich der neuen Bedrohung zu stellen. Er startete mit Schlägen gegen Daivaris neusten Schützling, was dem Riesen aber nichts auszumachen schien. Mittels eines Chops beförderte der Gigant den Undertaker dann problemlos auf den Ringboden. Mit der bloßen Hand riss der Gigant dann das Ringpolster ab und hämmerte den Kopf des Undertakers darauf. Nach weiteren harten Attacken und einem Big Boot war der Deadman dann endgültig am Ende. Das Match endete somit in einem No Contest und Daivari ließ sich trotz Buhrufe der Zuschauer mit seinem Schützling feiern.

Friday Night SmackDown! vom 14.04.2006:
Daivari stellte seine neuste Entdeckung als The Great Khali vor und dass dieser ein Monster sei, das im indischen Dschungel der König gewesen sei. Darauf ergriff The Great Khali selber das Mikrofon und sprach ein paar unverständliche Worte, was die Zuschauer mit "What?"-Chants kommentierten.

Friday Night SmackDown! vom 21.04.2006:
In der zweiten Show nach seinem ersten Auftritt bekam der Great Khali sein erstes reguläres Match. Sein Gegner war ein leichtes Opfer in Form von Funaki, der problemlos von dem gigantischen Inder besiegt wurde.

Friday Night SmackDown! vom 05.05.2006:
Daivari berichtete, dass der Undertaker den Great Khali zu einem Match bei Judgment Day herausgefordert hätte. Khali nahm es an.

Friday Night SmackDown! vom 19.05.2006:
Daivari redete über den Undertaker und erwähnte, dass dieser ein Phänomen sei - allerdings nur bis zum Erscheinen des Great Khalis. Es folgte ein Video mit Bildern über die bisherige Karriere des Undertakers und dann welche davon, wie der Great Khali den Sensenmann und weitere Superstars des blauen Rosters gesquasht hatte.

Judgment Day 2006:
Zur Überraschung des Publikums gelang dem Great Khali tatsächlich der Sieg über den Undertaker, nachdem er sich während des Matches in den Ringseilen verfangen hatte, dann aber den Kampf mit einem finalen Big Boot zu seinen Gunsten beenden konnte. Danach war erstmal eine Weile nichts mehr vom Undertaker zu hören.

Friday Night SmackDown! vom 30.06.2006:
Nachdem der Great Khali in den vergangenen Wochen Superstars wie Paul London, Brian Kendrick, die Mexicools (in einem Handicap-Match), Tatanka, Simon Dean und Gunner Scott gesquasht hatte, forderten er und Daivari den Undertaker zu einer neuen Matchart beim Great American Bash heraus. Und zwar zu einem Punjabi Prison-Match.

Friday Night SmackDown! vom 07.07.2006:
Nachdem der Great Khali Tatanka in einem Match überrumpelt und wollte den Indianer in einen Sarg verfrachten, als plötzlich die Lichter ausgingen, der Sarg sich öffnete und Rauch daraus entstieg. Die Stimme des Undertakers ertönte und akzeptierte die Herausforderung zu dem Prison-Match.

Saturday Night's Main Event 33
Daivari sprach einen Tag vor dem GAB darüber, wie der Great Khali den Undertaker abgefertigt hätte, als der ECW Champion Big Show den Ring betrat und betonte, dass er immer noch der wahre WWE-Gigant sei. Darauf tauchte dann der Undertaker auf, um sich den Great Khali vorzuknöpfen. Dieser verbündete sich aber mit Big Show und gemeinsam erledigten sie den Deadman mit einem Double Chokeslam. Danach fordert Big Show den Undertaker auch noch zu einem Match um den ECW-Titel heraus, wozu es jedoch nicht kam.

The Great American Bash 2006:
Vor dem Punjabi Prison-Match konfrontierte der Undertaker Daivari im Backstagebereich, worauf der abermals vom Great Khali und Big Show fertig gemacht wurde. Darauf wurde es SmackDown! General Manager Theodore Long zu bunt: Er verfügte, dass er genug davon hätte, dass Big Show die Drecksarbeit für Khali machte und steckte daher ihn anstelle Khalis in das Prison Match. In diesem konnte dann der Undertaker den Sieg davon tragen, obwohl gegen Matchende Daivari und der Great Khali in der Bambuskonstruktion herumkletterten, um in das Match eingreifen zu können.

Friday Night SmackDown! vom 04.08.2006:
Während eines Matches gegen World Heavyweight Champion King Booker, griff der Great Khali gegen den Undertaker ein, was zu einem Disqualifikation führte. Doch diesmal rächte sich der Undertaker und beförderte den Great Khali mit einer Reihe von Schlägen über das oberste Ringseil nach draußen. Darauf forderte der Undertaker den Great Khali zu einem Last Man Standing Match beim Summerslam heraus.

Friday Night SmackDown! vom 11.08.2006:
Der Great Khali und sein Manager standen im Ring und Daivari erklärte, dass sie die Herausforderung des Undertakers so nicht akzeptieren würden. Deshalb erschien als Antwort der Undertaker persönlich und schaffte es diesmal sogar dem Khali Herr zu werden. Daivari regte sich danach im Büro von Theodore Long auf, der das Last Man Standing-Match als Reaktion schon für die darauf folgendee Woche festsetzte, wovon Daivari überhaupt nicht erfreut war.

Friday Night SmackDown! vom 18.08.2006:
Der Kampf verlagerte sich früh nah am Entrance-Bereich, wo es dem Khali gelang, den Undertaker circa drei Meter tief in eine Ansammlung von Tischen zu befördern. Doch damit war der Deadman nicht besiegt und das Match konnte fortgesetzt werden. Zurück im Ring schaffte es dann der Undertaker tatsächlich unter Einsatz der Ringtreppe und Stuhlschlägen sowie einem finalen Chokeslam den Great Khali so zu bearbeiten, dass er bis zehn ausgezählt werden konnte. Danach wurde Khali monatelang nicht mehr gesehen, bis er schließlich Ende des Jahres im ECW-Roster auftauchte.

(Credits @ CM-User Rated Edge Superstar)
- Im Punjabi Prison Match nahm Big Show deshalb Khalis Platz ein, weil bei einem Medizincheck ein erhöhter Leberwert bei Khali entdeckt wurde. Die WWE mochte es nicht verantworten, ihn in ein Match zustecken, ohne zu wissen woran das lag. Kurz darauf konnte er aber wieder zurückkehren.

- Das Abschlussmatch der Fehde wurde auf die reguläre SmackDown!-Show vorverlegt, weil die WWE Khali zu dem Zeitpunkt nicht zutraute, ein solches Match live zu bestreiten. Der Kampf bei SmackDown! wurde dann für die Show auch heftig geschnitten. Khali verletzte sich in dem Match auch am Knie und musste mehrere Monate pausieren.
Jüngste Kommentare der CAGEMATCH-Insassen
BenutzernamenBraucheIchNicht schrieb am 29.08.2013:
[0.0] "Eine Undertaker-Fehde mit derartig schlechten Matches sah man wohl nie... Das No-Selling-Match bei Judgment Day oder das Pyjama-Prison-Match... Zum Glück hat die WWE es erkannt und insofern gehandelt, dass sie keine PPV- sondern nur SD! -Zeit für das Last Man Standing Match vergeudet haben xD"
Jack London schrieb am 18.02.2011:
[1.0] "Eine langweilige Fehde mit wirklich grauenvollen Matches, die teilweise nicht mehr mit anzusehen waren. Den einen Punkt gibt es für das Debut von Khali, welches ich damals eigentlich ganz cool fand"
Rated R Champ schrieb am 14.09.2010:
[2.0] "Grundsätzlich macht es ja Sinn den Taker gegen Gegner zu booken, die ihm zumindest körperlich überlegen sind. Und abgesehen von der übertriebenen Dominaz des Khalis zu Beginn der Fehde ging das Booking auch in Ordnung. Das Problem ist, dass der Kahli eben nicht mal vom Undertaker zu einem guten Match gezogen werden konnte."
CMFabe schrieb am 01.07.2010:
[2.0] "Typische Taker Fehde aus den 90ern. Nur leider ist sie nicht aus den neunzigern. Wrestlerisch grottenschlecht und dann wurde man auch noch durch so eine bescheuerte Match Art gequält. 2 Punkte"
Boogerman84 schrieb am 08.11.2008:
[6.0] "So schlecht fand ich die Fehde nicht. Klassischer Aufbau und logisch zugleich. Klar, war es nahezu eine 1:1-Kopie der Taker-Gonzales-Fehde, aber nicht wenige Storylines wiederholen sich im Laufe so vieler Jahre! Das Last Man Standing Match fand ich auch eines der ordentlichsten von Khali, wobei ich nicht beurteilen kann, inwiefern die zahlreichen Schnitte eine derartige Einschätzung rechtfertigen."
The Mountie schrieb am 17.08.2008:
[1.0] "Nahezu eine 1:1-Kopie der Fehde des Takers gegen Giant Gonzales mit Daivari als Whippleman und Big Show als Hughes. Für mich daher nicht neu und vollkommen uninteressant."
Babus schrieb am 17.08.2008:
[1.0] "Man kann kaum in Worte fassen wie schlecht die Fehde war. Lobenswert, dass der Undertaker dem Great Khali einen guten Impact verpassen will und sich derart von ihm demontieren lässt, aber schon da konnte man sehen wie gewaltig limitiert - nein, unfähig trifft es besser - der Great Khali ist. Schön, dass die WWE das immerhin auch schnell eingesehen und der Geschichte mit dem Last Man Standing Match ein jähes Ende bereitet hat."
Riley Mathews schrieb am 09.06.2008:
[0.0] "Typische Khali-Fehde. Einfach stinklangweilig. Schade nur das sich so eine Legende wie der Undertaker mit Khali herumschlagen musste."
JtheP schrieb am 04.06.2008:
[2.0] "Die Fehde war echt grottig. Wenn man sich mal vor Augen hält das man dem Hauptprotagonisten Khali nix zutraut. Das der Last-Man-Standing Hit auf Smackdown verlegt wurde fand ich echt die Krönung. Wann merkt VKM endlich das Größe und mächtig bescheuertes Aussehen, nicht einen absoluten TopHeel ausmachen. Ich finds immer nur Schade das gerade immer der Taker solche MOnks vor die Nase gesetzt bekommt."
Batista619 schrieb am 16.05.2008:
[2.0] "Fehde war am Anfang gar nicht glaubwürdig wurde glaubwürdiger bleibt aber schlecht. Nur Big Show und der Undertaker konnte ne 5 retten. Und die neue Matchart nicht vergessen."

3.14
Aktuelle Gesamtwertung
Gültige Stimmen: 48
Anzahl Kommentare: 22
10.0 0x
9.0 0x
8.0 2x
7.0 0x
6.0 7x
5.0 0x
4.0 14x
3.0 0x
2.0 18x
1.0 4x
0.0 3x
Durchschnittswertung: 3.21
Durchschnitt nur 2014: 2.00
Durchschnitt nur 2013: 0.00
Durchschnitt nur 2011: 2.50
Durchschnitt nur 2010: 2.00
Durchschnitt nur 2009: 2.00
Durchschnitt nur 2008: 2.53
Durchschnitt nur 2007: 4.38

Deine Optionen:
- Eigene Wertung abgeben
- Eigenen Kommentar abgeben
- Jüngste Kommentare lesen
- Alle Kommentare lesen

Du hast diesen Eintrag
bisher nicht bewertet
oder kommentiert.

Sonstiges:
- Details & Verlauf
- Bewertungsguide
- Bewertungsregeln
- Hilfe und Berechnungsformel
Wrestling-Timeline: 21.01.2001
Royal Rumble 2001: Zwei Comebacks, ein Rekord und ein Big Red Stunner
Kurt Angle (WWF, 2001)Triple H (WWF, 2001)The Big Show (WWF, 2001)Haku (WWF, 2001)
Beim WWF Royal Rumble in New Orleans, Louisiana kann Kurt Angle seinen WWF World Heavyweight Title gegen Triple H verteidigen. Im Royal Rumble Match geben The Big Show und Haku ihr Comeback. Das Match selbst wird von Kane dominiert, der die Rekordzahl von 11 Gegnern eliminert, ehe Steve Austin ihn zum Sieg übers oberste Seil befördert.


Kennst du schon diese Fehde?
Edge (WWF, 1998)Christian (WWF, 1999)Jeff Hardy (WWF, 1999)Matt Hardy (WWF, 1999)
Die Rivalität zwischen den Hardy Boyz sowie Edge und Christian gilt als das Größte, was die Tag Team Szene zu ihrer Zeit zu bieten hatte - angefangen hat sie im Frühsommer 1999 aber ganz klein. Ihr erstes Match gegeneinander bestritten die Teams nicht bei einem Pay Per View, nicht bei RAW, sondern b...Weiterlesen!

Kennst du schon diese Promo?
Shawn Michaels (WWF, 1997)Hunter Hearst Helmsley (WWF, 1997)Bret Hart (WWF, 1997)
Shawn Michaels: "Now last night at Badd Blood... the World Wrestling Federation had their hopes and their dreams of putting an end to the Heartbreak Kid Shawn Michaels. Well, ladies and gentlemen take a look at who's here and who is not here! The Heartbreak Kid...Weiterlesen!

Kennst du schon dieses Bild?
cool_powerofthelariat
 
Amazon LogoWenn du über diesen Link auf die Amazon.de-Seite wechselst, erhalten wir für deine Einkäufe eine geringe Werbekostenerstattung. Du zahlst nichts zusätzlich für deine Einkäufe und hilfst uns trotzdem. Zwei Fliegen mit einer Klappe. :)
Wenn du über ein Konto bei PayPal verfügst, kannst du mit einem Klick auf den nebenstehenden Button direkt zu PayPal.com wechseln und uns mit einem kleinen Betrag unterstützen. Vielen Dank!